Willkommen 

RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#26 von Morzi , 14.11.2017 14:30

Hallo Gerhard,

hab deine Anlage erst grade entdeckt. Und ja, ich komm vom Staunen nicht raus!

Gruß
Martin


M-Gleisfan; Spielbahner


 
Morzi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 298
Registriert am: 22.05.2009
Ort: Wien
Spurweite H0, TT, N, Z
Steuerung Trafo´s
Stromart AC, DC, Analog


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#27 von Sven81 , 14.11.2017 14:58

Hallo Gerhard,

bin grade auf Deine Anlage aufmerksam geworden und kann nur sagen: RESPEKT!
Das ist echt gewaltig. So einen Bahnhof gibt es nicht oft und dann ist die Stadt gleichzeitig noch super eingebaut. Das passt super zusammen.
Werde bestimmt noch äfters vorbeischaun.

Grüße
Sven


____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
viewtopic.php?f=64&t=138064


Sven81  
Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 595
Registriert am: 12.04.2013


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#28 von bahner91 , 28.01.2018 01:39

Hallo,

WOW, was für eine edle Anlage Finde den Bahnhof mit dem großzügigen Bahnsteiggleisen und Gütergleisen sehr gelungen!
Vor so einer Anlage kann man nur den Hut ziehen.
Hoffe es gibt bald mehr Bilder

Gruß, Jürgen


Eisenbahner mit Herz und Seele


bahner91  
bahner91
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 17.02.2016


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#29 von Christian074 , 28.01.2018 06:01

Hallo Gerhard,
Deine Anlage ist ja Super
Bin auf weitere Bilder gespannt!

Gruß
Christian


Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten


 
Christian074
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 16.02.2017


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#30 von Paddy89 , 11.02.2018 01:41

Hey Gerhard,

bin gerade durch Zufall auf deinen Thread gestoßen und war erstmal mehr als erstaunt.

Die Anlage ist bis jetzt ja schon mal mehr als der Hammer!.
Vorallem der Schattenbahnhof lässt mich beinahe sprachlos werden!, Hut ab für die Anlage!.

Freue mich über weitere Beiträge!.

Viele Grüße aus dem nahen Schorndorf bzw Berglen!.

Paddy






Youtubekanal : Megapolo6n


218er Paddy in Youtube


Paddy89  
Paddy89
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 92
Registriert am: 14.10.2017
Spurweite H0
Steuerung Train Controll Gold / Ecos
Stromart DC, Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#31 von Bernd der Baumeister , 21.03.2018 12:53

Hallo Gerhard,

bin gerade durch Zufall auf deine Anlage gestoßen. Gefällt mir echt super!

Vor allem die Weitläufigkeit der Bahnhofsanlagen und die schöne Stadt haben mir sehr gefallen. Auch die farbliche Gestaltung und die Detailierung sind sehenswert.

Freue mich auf weitere Bilder.

Gruß

Bernd


Bernd

Meine Anlage Neustadt a.d. Sand, schaut doch mal in den 70ern vorbei (Bild klicken):



"Lang ist der Weg durch Lehren, kurz und wirksam durch Beispiele"; Seneca


 
Bernd der Baumeister
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.025
Registriert am: 04.03.2014
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#32 von 101-Fan , 21.03.2018 13:30

Hallo Gerhard,

Leck mich en de Täsch! Das würde man jetzt hier bei uns in Köln sagen. Die Anlage ist einfach der Hammer.
Die Gestaltung der Stadt ist super gelungen und dann diese Fahrstrecken und vor allem der Bahnhof

Ein ganz dickes Lob und gibt's für diese tolle Anlage.

Gruß
Markus


101-Fan  
101-Fan
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert am: 10.11.2008
Ort: bei Köln
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#33 von Jörg Schw , 21.03.2018 16:40

Hallo Gerhard,

ich kann mich nur anschliessen und sagen Deine Anlage finde ich toll.


Gruß aus Kapstadt.
Jörg.


 
Jörg Schw
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 425
Registriert am: 28.04.2013
Ort: Kapstadt
Gleise K Gleis
Spurweite H0
Steuerung 6021
Stromart Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#34 von Trainspotter 187 , 12.06.2018 20:41

Hi,

Ich bin heut ganz zufällig auf deinen Tread gestoßen.

Deine Anlage gefällt mir echt gut , vor allem der große Weichenbreich und die Detailirung der Straße usw. haben mir am besten gefallen

Hoffentlich lässt du bald wieder Bilder sprechen

Lg Dominik


lg

ÖBB ep VI Anlage im Aufbau



viewtopic.php?f=64&t=147367&p=1666007#p1666007

mein YouTube Kanal
Trainspotter 187 005


 
Trainspotter 187
InterRegio (IR)
Beiträge: 112
Registriert am: 04.03.2017


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#35 von DG-300 , 16.06.2020 14:09

Da kann man nur Wow sagen
Klasse Anlage und ganz weit weg von dem was alles machen
Da bleibt nur Gratulation zu der Anlage und noch möglichst viel Spaß.


lg Björn

Unsere Bierdeckelfertigspielbahn
viewtopic.php?f=64&t=176447


 
DG-300
InterCity (IC)
Beiträge: 559
Registriert am: 20.11.2019
Ort: Neckar Odenwald Kreis
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 +
Stromart AC, Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#36 von Wilstein , 22.06.2020 19:03

Moin,

Heute zufällig auf deine Anlage gestoßen, was soll ich sagen? Richtig klasse, gehört jetzt zu meinen Top 20 der Modellbahnanlagen👍


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube Kanal https://www.youtube.com/watch?v=CuOKZ8wYn9g


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.726
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#37 von histor , 31.10.2020 02:14

Eine wirklich schöne und durchdachte Anlage. Gleichstrom mit Oberleitung ist offenbar selten, aber so betrieb ich meine Vorortsbahn auch uns so wird sie wieder werden. Willst du uns nicht gelegentlich die weitere Entwicklung der Anlage zeigen?


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.641
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#38 von Alex5000 , 31.10.2020 19:04

Ich beobachte das Thema auch schon länger und war vom ersten Blick an begeistert von dieser wunderschönen Anlage. Vom Gleisplan bis zur Landschaftsgestaltung stimmig - eine einzige Augenweide.
Hoffe auch immernoch, dass uns der Erbauer noch mehr davon zeigt.


Alex5000  
Alex5000
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert am: 28.05.2020
Spurweite H0


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#39 von ledli , 14.11.2020 06:21

Hallo Gerhard,

eine super Anlage. Kannst Du noch etwas mehr über die Steuerung erzählen?

Freue mich über mehr Details.

Viele Grüße

Jörg


 
ledli
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 04.03.2018
Ort: Kaufbeuren
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung FCC mit Traincontroller Gold
Stromart DC, Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#40 von gerhard1963 , 08.12.2020 13:19

Zitat

Hallo Gerhard,

eine super Anlage. Kannst Du noch etwas mehr über die Steuerung erzählen?

Freue mich über mehr Details.

Viele Grüße

Jörg




Hallo

Ihr habt nach der Steuerung der Anlage gefragt.
Die ist von Gahler & Ringtsmeier, und wird von einem älteren PC (Win 9 gesteuert…. Nicht lachen die macht seit vielen Jahren genau und sehr zuverlässig, dass was sie soll nämlich eine Große Modellbahn steuern, das mit dem TV Monitor kam erst viel später.
Den Ursprung der Steuerung liegt in den 80er Jahren, und hatte halt damals den Vorteil, dass man keine Digitaldecoder einbauen muss, aber es gibt seit vielen Jahren diese Steuerung auch für Digital.
Auch ich hatte Anfang der 90iger Jahre rund 30 Digitalisierte Loks (Märklin 6021 Zentrale und 6080 Decoder).
Ich habe damals auf der Hobbyelektronik in Stuttgart, und später mehrmals beim MEC Heiningen die Steuerung gesehen, und mir war klar das ist es.
Ich sah was die Steuerung von Gahler und Ringstmeier kann, um damit eine größere Modellbahn zu steuern.
Aufgrund der bescheidenen Vorteile von einer Digitalisierten Lok (Damals) habe ich mir den Umbau von weiteren 70 Loks erspart.
So nach und nach habe ich alle Digitalen Komponenten verkauft, ich weiß mittlerweile liegen Welten dazwischen was manche Decoder heute aus einer Lok rausholen können.
Auch bei mir fahren heute einige Loks mit Decoder im Analogmodus bei mir auf der Anlage, habe auch mittlerweile eine Roco Z21 zuhause um an den Decoder was einzustellen.
Das ändert aber nichts daran, meine verbauten Komponenten inklusive der Software sind in einem relativ aktuellen Zustand und ich bin sehr zufrieden damit.
Es ist laut Hersteller eigentlich eine Handsteuerung, aber durch Automatikfunktionen könne sich die Züge auch Vollautomatisch steuern lassen.
Das ganze wird von verschiedenen Platinen gesteuert, welche mit einer Interfacekarte und einer Steckkarte im PC und der Steuerungssoftware miteinander kommunizieren.
Bei mir sind es:
25 Hauptblockplatinen mit jeweils 2 Hauptblöcke pro Platine, Theoretisch kann auf jedem dieser Hauptblöcke eine Lok/Zug fahren.
20 Hilfsblockplatinen mit jeweils 4 Hilfsblöcke, die habe keine eigene Stromversorgung und brauche daher immer einen zugehörigen Hauptblock, daher sind diese eine Kostengünstige Alternative für Schattenbahnhofsgleise.
15 Weichen Platinen für je 8 Weichen, entweder wahlweise für Magnetantieb oder Motorantrieb-Weichen (Servo)
4 LED Platinen für Signalausleuchtung
20 Belegt Melder Platinen
Dazu kommen noch einigen wenige Sonder-Platinen und natürlich die Grundplatten in welche die Platinen eingeschoben werden
Alle Platinen wurden als Bausatz selbst montiert und gelötet




In dem PC Gehäuse neben dem Platinen Ständer sind die verschiedenen Netzteile für die Anlage untergebracht, auf der Rückseote sieht man dan die verschiedenen Anschlüsse.



Das heißt die ganze Anlage ist insgesamt in 130 Blöcke unterteilt, davon sind 50 Blöcke mit eigener Fahrspannung.
Die restlichen 80 Blöcke sind Hilfsblöcke z.B. jede Schattenbahnhofsebene hat zwischen 10 und 19 Stellplätze (Hilfsblöcke) und wir pro Ebene von einem Hauptblock mit Strom versorgt.
Dieser 1 Hauptblock je Schattenbahnhofsebene hat aber selbst kein eigenes Gleis zu versorgen, aber daher kann in jeder Ebene nur 1 Zug gleichzeitig fahren, was aber ausreichend ist.
Bei meiner Nebenbahn im Berg/auf dem Berg wird die ganze Strecke nur von einem einzigen Hauptblock gesteuert, die 3 Ausweichstellen und der Kleine Bahnhof Dettingen ist jedes Gleis ein eigener Hilfsblock. Somit können in der Nebenbahn zwar bis zu 9 Züge sich aufhalten aber es kann immer nur einer fahren.
Das ist aber kein Problem da die Züge hier sowieso in jedem Block zwischen 45 Sekunden (Bhf. Dettingen) und bis zu 15 Minuten (Ausweichstelle) Wartezeit haben.
Bei meinem Hauptbahnhof Kirchheim ist jedes der 9 Durchfahrgleise 1 eigener Hauptblock.
Die Zufahrten und Abfahrten zu den 9 Gleisen mit den verschiedenen Weichen sind ebenfalls eigene Hauptblöcke, diese werden aber nicht für eine Zugfahrt als Fahrstrecke angewählt, sondern werden nur von den Zügen überfahren (Überfahrblöcke), außer bei Rangierfahrt.
Angefangen habe ich damals mit 3 Hauptblock Platinen um den Umgang mit diesem Steuerungssystem zu erlernen, und habe dann so nach und nach immer wieder weitere Platinen dazugekauft je nach Baufortschritt der Modellbahn.
Es sollte im Vorfeld schon klar sein wieviel Platinen zum Einsatz kommen werden, da die Einschub-Racks und die darin eingeschraubten Grundplatinen im Vorfeld zusammengebaut werden.
Normale Überblöcke werden nur mit 2 Drähte versorgt, eine Schienenseite als Spannungsversorgung die andere Seite zur Belegt Meldung. Den 3 Draht unterschlage ich jetzt mal da bei mir die Oberleitung (2leiter Gleise) und der Mittelleiter (Märklin K) über die ganze Anlage an mehreren Punkten durchgängig verbunden sind.
Meine Standard Blöcke auf der Hauptstrecke haben eine Nutzlänge von 3,10 Meter + ca. 50cm Haltebereich.
Dies haben normalerweise ca. 2 Meter vor dem Halte Bereich einen Belegt Melder als Bremspunkt, und eine als Haltepunkt.
Die 7 Bahnsteiggleise in meinem Hauptbahnhof haben sogar 5 Belegt Melder weil diese von beiden Richtungen angefahren werden und es zudem noch in beide Richtungen jeweils 2 Haltepunkte gibt, für kurze und lange Züge.
Soviel mal zur Hardware.
Dazu gibt es bei der Software verschiedene Eingabeformulare z.B. für die Beschreibung eines Blockes, einer Fahrstraße, oder eines Signals.
Auch gibt es verschiedene Seiten für Weichen Test, Blocktest, Belegt Melder Test.
Im Blockformular werden auch die vorhandenen Belegt Melder angegeben (Bremsen, Schleichen, Halten), Blockhöchstgeschwindigkeit, Automatikfunktionen.
Da ich ja mit 2 und 3 Leiter Gleise gemischt fahre, habe ich die Dieselloks in der Anfangszeit immer mit der Zugtypfunktion auf den Märklin K-Gleis gehalten, wird im Blockformular eingetragen welcher Zugtyp für den Block zugelassen ist.
Es kann bei Bergauf / Bergab Blöcken mit verschiedenen Einstellmöglichkeiten die Fahrgeschwindigkeit angepasst werden, auch das abbremsen und wieder anfahren kann hier noch den Gegebenheiten angepasst werden.
Dann gibt noch das Strecke/Fahrstraßen Formular, in dem die Strecke von Block zu Block beschrieben wird da werden die Weichen einer Fahrstraße eingetragen, Höchstgeschwindigkeit der Fahrstraße, Automatikfunktionen, Auflöse Funktion der Fahrstraße, wer oder wann die Fahrstraße geschaltet bzw. aufgelöst werden kann, muss, soll.
Signale werden in eigenen Formularen eingetragen, da man verschiedene Länderanzeigen einstellen kann.
Neben den vielfältigen Möglichkeiten wie Paternostersteuerung, Software Schalter, verwende ich neben Fahrstraßentaster zum Eingreifen viele Kippschalter im selbst gebauten Gleisbildstellpult.
Mit diesen Kippschaltern kann man die Ausfahrt aus einem Block Stoppen und so in das Fahrgeschehen eingreifen, natürlich kann man auch jeden Zug einzeln über die Tastatur anwählen und bearbeiten/regeln.
Weichen werden normalerweise nicht von Hand einzeln geschaltet sondern immer als Fahrstraße, entweder per Automatikfunktion durch den PC oder als Fahrstraßennummer oder zum Rangieren mit 2 Tasten im Gleisbildstellpult.
Wenn man dann mit dem verdrahten und dem PC die Streckenbeschreibung eingegeben hat kann man mal die erste Lok aufs Gleis/Block stellen.
Eine Lok meldet man als Fahrregler an z.B. BR 103 an Block 23 mit dem Befehl F103.23 und bewegt an der PC Tastatur mittels Pfeiltasten die Lok, es stehen insgesamt 400 Fahrregler die man doppelt belegen kann zur Verfügung.
Da ist es jetzt angebracht, wenn man der Lok/Fahrregler gleich ein paar Einstellungen vornimmt, insgesamt stehen 240 Fahrstufen zur Verfügung, von diesen werden dann 16 als Fahrstufen benutzt.
Wenn die Lok erst bei Fahrstufe 50 losfährt stellt man die Anfahrstufe U geringfügig darunter ein.
Später kann man dann jeder Lok ihren Fahrregler zuordnen zu dem dann U–Anfahrstufe, S–Schleichgeschwindigkeit,
O-Höchstgeschwindigkeit, HP2, HP3, HP5, a-Beschleunigung, b-Bremscharakteristik, Zugtyp, Zuglänge, Zugname, Zugnummer Rf-Rangierfahrt usw. einstellen und speichern kann.
Das war jetzt schon ein wenig viel aber da gibt’s natürlich noch vieles zu einstellen, da meiste habe ich natürlich auch erst später kennen gelernt.











Jetzt nehmen wir mal an ein Zug steht im Bahnhof und hat eventuell seine Haltezeit abgewartet fragt er Quasi die Steuerung Hallo ich könnte nun fahren kannst du mir ein neues Ziel zuteilen, Automatik ist eingeschaltet.
Wenn ein Block für den Zug frei ist den er anfahren darf, und keine andere Fahrstraße kreuzt, wird im dann eine Fahrstraße zugeteilt, geschaltet und für andere verriegelt.
Der Zug setzt sich langsam in Bewegung beschleunigt, wenn er die Weichenstraße verlassen hat auf die nur zulässige Geschwindigkeit des nun befahrenen Blockes.
Wenn er seinen Zielblock erreicht bremst er eventuell auf dessen Blockgeschwindigkeit, und fragt gleich beim PC nach einer neuen Fahrstraße an, oder wenn dort eine Haltezeit ansteht bremst er am Bremspunkt oder Blockanfang auf die Schleichgeschwindigkeit herunter um dann am Haltepunkt anzuhalten.
Bei langen Blöcken kann man diese neue anfrage auch auf einen späten im Block folgenden Belegt Melder legen, damit sich ein Zug nicht zu viel Strecke gleichzeitig belegt.
Denn die nun verlassenen Blöcke werden erst wieder beim vollständigen Erreichen des Zielblocks freigemeldet, sodass ein anderer Zug diesen Block nun anfahren kann.
Im Schattenbahnhof verwende ich eine Staffellauf Regelung bei der man festlegen kann das bei 5 nebeneinanderliegenden Gleisen schön einen nach dem anderen Zug rausfahren lässt.
Da ich in 3 meiner 4 Schattenbahnhofsebenen verschieden lange Gleislängen habe fahren alle meine Züge mit längen Angabe, und suchen sich das für ihre Länge passende freie Gleis.
In dem obersten Schattenbahnhof ist 1 Gleis mit 8 Blöcke hintereinander, da stehen halt nur die kurzen Züge (BR628. 798 usw.)
Das hatte ich lange nur so geregelt, mittlerweile fahren alle meine Züge mit einem Fahrauftrag, und da sind halt die anderen längere Gleise für die kurzen Züge nicht zugelassen bzw. nicht vorhanden.
Ein Fahrauftrag ist eine Muss Funktion für einen Zug die muss abgefahren bzw. darf nicht verlassen werden. Kann nur für einen Kurze Aufgabe kurzfristig einem Zug zugeordnet werden, oder Dauerhaft in dem alle seine für ihn zugelassenen Blöcke eingetragen sind.
Ich habe einen Block in der Zwischenebene der kann von Zügen sowohl aus dem Schattenbahnhof als auch von Bahnhof kommend angefahren werden, danach geht aber auch wieder zum Schattenbahnhof nach unten oder zum Hauptbahnhof nach oben.
Damit ein Zug der aus dem Schattenbahnhof kommt nicht gleich wieder dahin zurück fährt, bekommt er kurz zuvor einen Fahrauftrag zugeteilt, dass er den Block der nach oben zum Hauptbahnhof führt anfahren muss.
Dann gibt es noch eine Routen Funktion mit der man einem Zug eine bestimmte Strecke abfahren lassen kann oder muss, da kann man auch Haltezeiten für verschiedene Blöcke eintragen.
Ich habe z.B. eine Lok die im Berg meiner Nebenstrecke von einer Seite nicht hochkommt (Keine Haftreifen 70 % meine Züge fahren ohne Haftreifen) dieser darf halt durch seinen Routenbefehl nur von einer Seite diese Bergstrecke anfahren.
Und dann gibt es noch Aktion Befehle, mit denen kann man ganz viele verschiedene Aufgaben erledigen, anordnen, Zustände von Gleisen und Zügen auslösen.
Z.B wenn ein Zug den Belegt Melder 125 belegt wird das Blinklicht eines Bahnübergangs zum Blinken gebracht.
Oder wenn ein Zug eine Strecke mehrmals befährt, und danach gleich wieder den Hauptbahnhof durchfährt, dann kann ich das mit einer Aktion unterbinden, dass er diese eine Strecke nur einmal benützt, und dann somit wieder in den Schattenbahnhof verschwindet.
Oder kann man Wendemanöver an einem bestimmten Punkt auslösen, wenn z.B. der nachfolgende Block belegt ist aber in der Gegenrichtung der nächste Block frei ist, dann Fahrtrichtungswechsel (machen nur 3 Züge im Bahnhof Dettingen).
Aktionen können von einzelnen Fahrreglern oder jeweils einzelne oder mehrere Zugtypen oder einer bestimmten Modelbahnzeit oder einem Softwareschalter der von einem anderen Zug geschaltet wurde, ausgelöst werden.
Es kann auch eine Zeitliche Begrenzung eingestellt werden wie lange diese Aktion bestehen bleibt, oder wie lange sie nicht mehr ausgelöst werden darf.
Ich lese immer wieder in verschiedenen Foren wegen geschobenen Wendezügen, bei diesem System ist das kein Problem da immer das ganze Gleis im Block Stromlos geschaltet wird wenn der Zug im Haltepunkt angehalten hat.
Wie auf den Bildern zu sehen habe ich einen großen TV Monitor hinter Der Anlage an der Decke montiert, auf der ein Gleisbildstellpult zu sehen ist.
Das ist eine Extra gekaufte Zusatzsoftware die über einen 2. PC (Win 7) mit der Modellbahnsoftware kommuniziert.
Von da aus können die Züge auch ausgewählt und gesteuert werden, aber da stecke ich noch nicht sehrt tief drin, und benutze das nur als Visualisierung.










Gerhard
Aus Kirchheim/Teck
Meine Modellbahn: Kirchheim/Teck etwas anders
viewtopic.php?f=64&t=149089


gllortc hat sich bedankt!
 
gerhard1963
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert am: 22.05.2015
Ort: Kirchheim/Teck
Gleise Märklin K, Roco line und Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#41 von Topham Hatt , 08.12.2020 14:10

Hallo Gerhard,

meine Fresse (sorry!), ich bin schwer beeindruckt. Diese immense Menge an elektronischer Arbeit wäre nichts für mich und würde mir gar den Spaß am Hobby verleiden, aber so ist es halt: Jeder Jeck ist anders und gerade das schöne Modellbahnhobby bietet vielfältige Möglichkeiten der unterschiedlichen Betätigungsschwerpunkte.

Aber auch optisch ist deine Anlage ein toller Hingucker. Vielen Dank, dass du uns daran teilhaben läßt.


Schöne Grüße
Jürgen

KLICK: Der große Gleisschottervergleich


 
Topham Hatt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.185
Registriert am: 26.01.2011
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#42 von Werner Mugler , 08.12.2020 16:49

Hallo Gerhard,
auch mir ist die "Fresse fast heruntergefallen". Einfach nur "der Wahnsinn". Sowohl die Gesamtanlage als auch die Details als auch die Steuerung. Ein echtes Lebenswerk. Glückwunsch!


Herzliche Grüße, Werner


Werner Mugler  
Werner Mugler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 335
Registriert am: 05.05.2005
Ort: Kreis Heilbronn
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung abwechselnd 6021 u CS3
Stromart Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#43 von MpC1947 , 10.12.2020 16:55

Hallo Gerhard,
schön dass du dich wiedermal gemeldet hast. Ich kenne deine Anlage bzw. Beitrag schon von Anfang an.
Da ich ja auch die MpC-Steuerung benutze, hast du mir viel Arbeit abgenommen. Ich wollte demnächst auch mal über unsere MpC-Steuerung berichten.
So schön und ausführlich wie du das gemacht hast, besser hätte ich es nicht gekonnt. Ich hoffe dass andere Leser das zu schätzen wissen.

Zu meiner Anlage will ich demnächst auch wieder was schreiben. Dieses Jahr habe ich die Signale gesetzt und angeschlossen. (3 fehlen noch). Ansonsten fährt alles auf der Anlage. Auch die Wendezüge mit Fahrauftrag.

Herzliche Grüße Opa Helmut


Meine Anlage: Matthausen, die Planung
viewtopic.php?f=24&t=148718
Meine Anlage: Matthausen, der Anlagenbau
posting.php?mode=post&f=15#preview


MpC1947  
MpC1947
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 58
Registriert am: 21.04.2017
Ort: Rhein-Main Gebiet
Spurweite H0
Steuerung MpC
Stromart DC


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#44 von PatrickK , 14.01.2021 20:19

Hallo Gerhard sehr schöne Anlage, könntest du eventuell noch mal aktuelle Bilder hochladen? Gruß Patrick


PatrickK  
PatrickK
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert am: 09.01.2017


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#45 von Fh4n , 19.01.2021 18:59

NAbend Gerhard!
Ich bin beeindruckt - sehr schön großer Bahnhof und dazu noch die Stadtlandschaft mit sehr urbanem Look!


Tschüss - over&out!
Philipp

Im Bau: Hbf - Hs - Hochbrücke
- Segmentbauweise im U auf 5x5x5m (+ Modulschnittstelle)
- Epochenübergreifender Fuhrpark (Fokus auf Epoche VI)
- Lange Güterzüge, viel Autos, viel Männeken


 
Fh4n
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert am: 08.10.2020
Ort: Hannover
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6647
Stromart Analog


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#46 von Turbo-Diesel , 09.06.2021 21:30

Hallo,
bin auch MpC-Betreiber und von der Steuerung begeistert.

Ein Video wäre mal schön. Aus überhöhter Position auf den Bahnhof und dann laufen lassen.
Danach verzeitraffern. Ich liebe sowas.


Gruß
Werner


 
Turbo-Diesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 266
Registriert am: 22.08.2011
Spurweite Z
Stromart DC, Analog


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#47 von K.Wagner , 25.01.2022 12:26

Hallo,

bin gerade auf Deinen Beitrag gestoßen - was mich beeindruckt hat ist der moderne Güterschuppen Deiner GA. Ist der dem Original von Kirchheim nachempfunden? Kann mich an einen alten EM-Artikel über Kirchheim / Kirchheim Süd erinnern, wo ich in meiner Erinnerung ein zumindest sehr ähnliches Gebäude gesehen habe.
Bei uns damals in Erlangen wurde die alte GA auch durch eine neue etwas weiter südlich ersetzt - ebenfalls in damals zeitgenössischem Architekturstil. Aber auch deren Zeiten sind inzwischen vorbei....


Gruß Klaus


gerhard1963 hat sich bedankt!
 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.789
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#48 von gerhard1963 , 03.02.2022 12:43

Hallo Klaus
Nein das ist ein Gebäude von Märklin irgendwann in den 80/90iger gekauft.
Bin nicht so der alte Gebäude Fan, ok mein Hauptbahnhof gefällt mir schon.
Auch hat der Bahnhof nichts mit Kirchheim zu tun, nur das ich da in der nähe Wohne.
Einzig der Busbahnhof mit seinen Haltestellen hat mir am neuen Kirchheimer (ab 1975 ) Bahnhof, schon immer gut gefallen, das ich das dann in abgewandelter Form gebaut habe.


Gerhard
Aus Kirchheim/Teck
Meine Modellbahn: Kirchheim/Teck etwas anders
viewtopic.php?f=64&t=149089


K.Wagner hat sich bedankt!
 
gerhard1963
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert am: 22.05.2015
Ort: Kirchheim/Teck
Gleise Märklin K, Roco line und Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#49 von kirmesjunkie , 03.02.2022 20:32

Hallo Gerhard,

schöne Anlage die Du da baust, gefällt mir sehr gut, vor allem die langen Bahnsteige sind super

von welchem Hersteller sind die Bahnsteig Dächer ?


schöne Grüße aus dem Tor zum Sauerland

Kai


Mein Projekt:
Hagenau PART 3, komplett Umbau, auf ein Neues jetzt mit LoDi Digitalsystem, DC-Car, Kirmes und Containerbahnhof

NEU mit LoDi Digitalsystem, DC-Car System, Kirmes und Containerbahnhof

Gesteuert mit Win Digipet 2021

Einmal im Monat DC-Car Stammtisch in Marl ( Münsterland )


 
kirmesjunkie
InterCity (IC)
Beiträge: 540
Registriert am: 08.12.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#50 von aircooledrolf , 03.02.2022 22:54

hallo gerhard ,

donnerwetter , das ist ja mal eine umfangreiche vorstellung ,eine schöne und toll gestaltete anlage mit vielen schönen ansichten ,
von deiner steuerung habe ich noch nie was gehört , klingt aber in der beschreibung der möglichkeiten fast wie mein railware handbuch , auch ich habe die möglichkeiten damit lange nicht ausgeschöpft !
bei mir sind es an die 200 meter gleis aber deutlich weniger kabel und nur 60 rückmelder ( blöcke )
schön dass dein ding wieder nach vorne gebracht wurde , bleibe dran !

in diesm sine , glück auf , rolf


ROLFSBURG 1 : viewtopic.php?f=64&t=72184#p755445
ROLFSBURG 2 : viewtopic.php?f=64&t=144031

märklin h0 -c-gleis anlage , Steuerung CS2 RAILWARE , zweigleisige Hauptstrecke mit Nebenbahn , viel gleis und viel Landschaft , viel VW


 
aircooledrolf
InterCity (IC)
Beiträge: 736
Registriert am: 05.02.2007
Gleise c- gleis
Spurweite H0
Steuerung cs 2 , railware
Stromart DC, Digital


   

meine erste Anlage
Modellbahn Altburg eine digitale Segmentanlage in H0

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 225
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz