Willkommen 

RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#1 von gerhard1963 , 05.05.2017 15:43

Hallo

Ich bin Gerhard aus der nähe von Kirchheim/Teck und ich möchte hier meine Modellbahn vorstellen.



Mir gefiel die Modellbahn ( Weinburg )die Bernd Schmid im Märklin Magazin über Jahre vorgestellt hatte.

Als feststand das ich ein Haus bauen werde, konnten die Planungen auf den nun ca. 40qm großen Hobbyraum im Keller angepasst werden.

Das Thema der Anlage ist 2 Gleisig elektrifizierte Hauptstrecke, und 1 Gleisige Dieselhaupt und Nebenstrecke.
Die Anlage ist ca. 7,5 Meter lang und teils über 4 Meter breit

Steuerungstechnisch fahre ich Analog mit Gahler und Ringstmeier,und seit ca. 2010 voll im Betrieb.

Weichen habe ich ca.120 im Einsatz wovon 86 Elektrisch geschaltet werden.

Der Aufbau der Anlage ist meist in der Ständerbauweiße erfolgt.

Was die Gleislänge angeht kann ich nur schätzen dass es etwa 300 Meter sein müssten.

Derzeit stehen 72 Züge auf der Anlage, davon 23 Diesel, Dampfloks habe ich keine.

Auf Empfehlung von Friedel habe ich den überlangen Eingangsbeitrag deutlich gekürzt,daher kann es sein das sich einige über die ersten Kommentare wundern.

Freut euch also erstmal über die Bilder


















































Hier sind noch ein paar Fotos von ca. 2008 als die Schweißdrahtoberleitung noch montiert war.

















Die Gleispläne liefere ich noch nach da werden immer die Bilder seitlich abgeschnitten


Gerhard
Aus Kirchheim/Teck
Meine Modellbahn: Kirchheim/Teck etwas anders
viewtopic.php?f=64&t=149089


Weinzug und gllortc haben sich bedankt!
 
gerhard1963
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert am: 22.05.2015
Ort: Kirchheim/Teck
Gleise Märklin K, Roco line und Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#2 von gerhard1963 , 05.05.2017 15:58

Hallo

Hier sind noch die Gleispläne












Gerhard
Aus Kirchheim/Teck
Meine Modellbahn: Kirchheim/Teck etwas anders
viewtopic.php?f=64&t=149089


Weinzug hat sich bedankt!
 
gerhard1963
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert am: 22.05.2015
Ort: Kirchheim/Teck
Gleise Märklin K, Roco line und Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#3 von Regiobw , 05.05.2017 19:42

Hallo Gerhard,

herzlich Willkommen im Forum,

echt beeindruckend was Du auf die Beine stellst. Schöne großzügige Anlage mit der Möglichkeit mit vielen Zugbewegungen. Zum Thema Wagen 1:87 oder kürzer, kann ich sagen, dass es mit den maßstäblichen Wagen bei mir vor 2. Jahren angefangen hat als ich unbedingt einen Touropa-Zug haben musste. Seitdem stelle ich die Wagen nach und nach um. Es sieht einfach stimmiger in den Proportionen Lok zu Wagen aus.
Weiterhin frohes schaffen an der Modellbahn, bin auf weiteres gespannt.


Grüße
Regiobw

Meine Baustelle
viewtopic.php?f=15&t=140860


Regiobw  
Regiobw
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 455
Registriert am: 15.07.2015
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#4 von E 03 ( gelöscht ) , 05.05.2017 19:43

Hallo Gerhard, da hast Du ja einen richtigen Klotz von einer Anlage hingestellt. Die Gleisgeometrie mit ihren weit geschwungenen Radien gefällt mir sehr, sehr gut. Aber auch alles andere drumherum kann sich in seiner harmonischen Gestaltung wirklich sehen lassen. Eine Anlage, die bestimmt sehr viel Fahrvergnügen, eingebettet in eine gekonnt gegliederte Landschaft, verspricht.

Eigentlich ist Dein erster Bericht viel zu lang, um als Besucher alles gleich beim ersten Mal aufnehmen zu können. Also sind die nächsten Besuche schon mal vorgemerkt.

Viele Grüße
Friedl


E 03

RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#5 von Hutze 61 , 05.05.2017 20:57

Hallo Gerhard,

herzlichen Glückwunsch zu deiner tollen Anlage. Sie gefällt mir richtig gut, vor allem hast du auch neben der Bahn eine m. E. sehr glaubwürdige und schön ausgestattete Stadt gebaut.

Die Idee deines "Gleismixes" finde ich klasse!!!

Die Steuerung von von Gahler und Ringstmaier kenne ich nicht. Vielleicht kannst du dazu noch etwas schreiben??

.


VG Axel
Meine Hauptanlage:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=87470
Der Weihnachts- und Wintertraum:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=102980


 
Hutze 61
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.044
Registriert am: 21.01.2007
Ort: Siegerland
Gleise K-Gleise
Spurweite H0, H0m
Steuerung Tams/WDP2009.2
Stromart AC, Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#6 von Djian , 05.05.2017 21:11

Moin Gerhard,

ja das ist mal 'ne Ansage. Als Gesamtwerk ein echtes Schmuckstück. Das harmonische Gleisbild wurde schon hervorgehoben, ich möchte noch einmal bemerken, dass mir die landschaftliche und auch städtebauliche Gestaltung sehr zusagt. Ich habe die Bilder jetzt erst mal nur grob überflogen, da werde ich mich morgen, wenn die Augen wacher sind, noch mal genau mit beschäftigen. Ich weiß also schon, was es zum Kaffee gibt

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Bautagebuch: Sagau in Segmenten viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale viewtopic.php?f=64&t=139007


Djian  
Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.587
Registriert am: 20.01.2012
Ort: 23717 Sagau
Spurweite H0


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#7 von Rhaetische , 05.05.2017 21:47

Hallo Gerhard !

Respekt das gefällt mir sehr gut.
Soviel passende Details !
Die Anlage wirkt richtig lebhaft.
Weiter so


mfg Dietmar

Meine Rhätische Anlage "Filisur - Bergün "

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64...=263600#p263600


 
Rhaetische
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 478
Registriert am: 17.07.2008
Gleise Peco
Spurweite H0m
Steuerung Lenz - Rocrail
Stromart Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#8 von P-I-E-T , 06.05.2017 03:56

Moin Gerhard,
schöne Bilder einer schönen Anlage. Danke dafür.
Deine Stadt wirkt sehr weitläufig und realistisch abgebildet.
Die Gleisanlage, wie schon von mehreren geschrieben, sehr harmonisch.
Das macht sicherlich Spass den Zügen zuzusehen.


Grüsse
Piet


P-I-E-T  
P-I-E-T
InterRegio (IR)
Beiträge: 137
Registriert am: 15.12.2013


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#9 von Schwabenbahner , 07.05.2017 15:55

Hallo Gerhard,

wow, echt schöne Anlage
Vor allem gefält mir deine vorbildgetreue Großstadt, so realistisch und ausgewogen habe ich selten eine Modell-Großstadt gesehen.
auch dein Detailreichtum und die Tatsache, dass die Anlage überwiegend eher modern gestaltet ist-solche modernen Anlagen gibts ja eher selten-, gefällt mir.
Ist die Halle im zweiten Bild links ein Speditionsbetrieb, der noch mit der Bahn transportiert? Oder eine alte Ortsgüteranlage mit Güterschuppen im modernen Baustil?


H0-Fotomodul

viewtopic.php?f=172&t=172465


Schwabenbahner  
Schwabenbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 109
Registriert am: 23.10.2016
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#10 von gerhard1963 , 07.05.2017 18:15

Hallo Schwabebahner

Danke für das Lob

Ist die Halle im zweiten Bild links ein Speditionsbetrieb, der noch mit der Bahn transportiert? Oder eine alte Ortsgüteranlage mit Güterschuppen im modernen Baustil?

Ja das soll eine etwas modernere Ortsgüteranlage sein, das Modell ist fast schon ein 30 Jahre alter Märklin Bausatz.

Hallo Axel
Bezüglich deiner Frage zu der Steuerung von Gahler & Ringstmeier:
Die Steuerung gabs erstmals schon ab Mitte der 80er Jahre. Bei dieser Steuerung werden die verschiedenen Block bzw. Gleisabschnitte an sogenannte Blockplatienen angeschlossen. Die Steuerung verwaltet dann die einzelnen Blöcke.
Ich fahre mit der neuesten Programmversion ( 3.9 ) aber ohne Lokdecoder. Es gibt aber seit bestimmt 20 Jahre auch Varianten für Loks mit Decoder. Das Programm kennt jederzeit den Standort oder derzeitigen Fahrorts eines jeden Zuges, und regelt sein Zustand oder seine Geschwindigkeit. Dazu benötig man aber eine größere Anzahl an verschiedenen Platinen, nämlich Block, Weichen, Belegtmelderplatinen. Dem Programm gibt man dann über verschiedene Eingabeformulare den Zustand der Anlage ein. Aber bevor ich mir hier die Finger wundschreibe gibts info unter der Seite von Gahler & Ringstmeier.


Gerhard
Aus Kirchheim/Teck
Meine Modellbahn: Kirchheim/Teck etwas anders
viewtopic.php?f=64&t=149089


 
gerhard1963
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert am: 22.05.2015
Ort: Kirchheim/Teck
Gleise Märklin K, Roco line und Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#11 von gerhard1963 , 08.05.2017 12:37

Hallo Schwabenbahner

Hier sind noch Fotos des Güterschuppens







Da muß ich aber an dem schrägen Aufgang zur Seitenrampe noch was ändern der ist mir viel zu steil, und das Dach habe ich auch schräg draufgelegt sehe ich gerade.


Gerhard
Aus Kirchheim/Teck
Meine Modellbahn: Kirchheim/Teck etwas anders
viewtopic.php?f=64&t=149089


 
gerhard1963
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert am: 22.05.2015
Ort: Kirchheim/Teck
Gleise Märklin K, Roco line und Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#12 von wulfmanjack , 08.05.2017 13:02

Hallo Gerhard,

freue mich über so einen tollen Neuzugang im Forum!

Die ersten Eindrücke lösen bei mir ein aus. Das werde ich mir in Ruhe nochmals ansehen und freue mich auf weitere Berichte


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.645
Registriert am: 11.06.2011


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#13 von Der Pfälzer , 08.05.2017 14:51

Grüß' dich Gerhardt!

Kann mich nur den Vorrednern anschließen Eine wunderschöne Anlage hast du da geschaffen, die viel Fahrspaß verspricht. Auf deine Erklärung der Steuerung bin ich gespannt.


Gruß Jürgen
Fan des geflügelten Rades


 
Der Pfälzer
InterRegio (IR)
Beiträge: 100
Registriert am: 29.10.2012
Ort: Pfalzdorf
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#14 von Südrampe , 26.05.2017 19:37

Hallo Gerhardt,

um zumindest mal bei Dir den Fuß in der Tür zu haben, muss für den Moment zunächst ein 3fach-kräftig

SENSATIONELL


reichen.
Bin gespannt, wie Du den Gleismix hinbekommen hast ...


Viele Grüße,

Jochen

Hier geht's ins Bietschtal und zur BLS Südrampe:
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=64621


Im Rahmen meines Umstiegs auf DC suche ich Mitstummis zum Tausch von Lok-Fahrgestellen (Roco SBB, BLS, TRAXX, 189, Taurus sowie Märklin Re 460).


 
Südrampe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.602
Registriert am: 25.07.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#15 von Lohengrin , 26.05.2017 20:30

Tolle Anlage!

Und vielen Dank für's Einstellen des Gleisplans. Ich finde besonders die Stadtszenen sehr gut und vor allem glaubwürdig gelungen. Weiter so.

Misha


Lohengrin  
Lohengrin
InterRegio (IR)
Beiträge: 216
Registriert am: 20.03.2012


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#16 von gerhard1963 , 28.05.2017 13:34

Bin gespannt, wie Du den Gleismix hinbekommen hast ...


Hallo Jochen

Ich fahre 3 Leiter Gleichstrom, im Elokbereich nur mit Oberleitung. Dieselloks fahren nur auf Märklin Gleise. Die Obeleitung ist der Mittelleiter und bei den Märklingleisen mit dem Mittelleiter verbunden. Bei den Schienen ist eine Schiene der plus Pool und die änder Schiene dient der Belegtmeldung. Ich schreib dazu morgen ein wenig mehr.


Gerhard
Aus Kirchheim/Teck
Meine Modellbahn: Kirchheim/Teck etwas anders
viewtopic.php?f=64&t=149089


 
gerhard1963
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert am: 22.05.2015
Ort: Kirchheim/Teck
Gleise Märklin K, Roco line und Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#17 von Otaku , 29.05.2017 12:01

Imposanter Städtebau


Gruß, Sebastian


 
Otaku
InterCity (IC)
Beiträge: 559
Registriert am: 24.04.2014
Ort: Erzgebirge


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#18 von gerhard1963 , 29.05.2017 12:10

Wie bereits geschrieben fahre ich 3leiter Gleichstrom.
Bei allen von mir verwendeten Gleise ist das Anschluss Prinzip gleich, an jeder Blockgrenze sind beide Schienen getrennt bzw. isoliert.
Eine der beiden Schienen ist der Pluspool, die andere ist für die Belegtmeldung.
Dieselloks fahren immer auf Märklin K Gleise, da wo Mischbetrieb mit Elloks stattfindet ist auch eine Oberleitung darüber.
Elloks fahren zum großteil auf 2 leiter Gleisen aber mit Oberleitung, diese ist der Mittelleiter und ist auf der ganzen Anlage der Minuspool und auch überall mit dem Mittelleiter der Märklin Gleise verbunden.
Die Oberleitung und auch der Mittelleiter sind nicht Isoliert, nirgends auf der Anlage.
Aufgrund der Betriebssicherheit sind aber bei fast allen Weichen beide Schienen elektrisch verbunden, daher ist die Belegtmelderseite an allen Weichen mit Kunsstoffschienenverbinder Isoliert.







Als Schienenverbinder habe ich verschiedene Roco und Fleischmann Schienenverbinder benützt.
Einen harten Übergang von Märklin K zu Roco line habe ich meist mit einem kurzen Roco Standardgleis vorgenommen, ging aber nicht immer.
Im Bahnhof ist eine Märklin K Weiche direkt an eine Roco line Kreuzweiche angeschlossen.
Der Grund dieses Schienenmixes ist das ich schon vor sehr langer Zeit mit den schönen 2 leitergleisen geliebäugelt habe, und mit erscheinen der Tillig Elite Weichen, habe ich überlegt wie ich diese einsetzen könnte ohne meine damals rund 70 meist Märklin Loks irgendwie umzurüsten.
Dann habe ich zum Test Roco und Tillig Elite Gleis und Weichenmaterial gekauft, und festgestellt dass das wunderbar geht.
Für die Kleineisen der Roco line Gleise habe ich mir eine Feile angefertigt die zwischen die Schienen passt, 1 oder 2 mal sehr leicht drübergezogen und das rattern der hohen Spurkränze ist weg.
Da ich schon immer ca. 70% Elloks hatte und ich mit Sommerfeldoberleitung schon von einer früheren Anlage Erfahrung hatte, war der nächste Schritt der Umstieg auf Oberleitungsbetrieb.
Die ersten beiden Gleiswendeln der jetzigen Modellbahn waren schon mit Märklin K Gleisen aufgebaut, auf denen habe ich dann fahrversuche mit Strom aus der Oberleitung unternommen.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten bezüglich Lautstärke der Oberleitung, habe ich alle Unterirdischen Fahrdrähte an Gummiklötze geschraubt. Jetzt waren die Probleme gelöst und ich habe meine im frühen Aufbaustadium befindliche Anlage da wo es ging auf 2 leiter Gleismaterial umgestellt.
Von den 4 Schattenbahnhofebenen ( ursprünglich 2 in jede Fahrtrichtung ) habe ich dann eine Ebene den Dieselloks zugeordnet, und auch 2 Hauptbahnhofsgleise mit Märklin Gleise vorgesehen.
Was Räder angeht dürften jetzt von ca. 5000 Achsen auf meiner Anlage etwa 3500 Gleichstromachsen sein.
Ich stell alle Achsen auf 14,3mm ein egal ob Gleich oder Wechselstromachse bei mir fahren alle überall.
Seit langem ist es mir fast egal welche Räder bei den Loks und Wagen montiert sind, ich schaue nur darauf dass am Zugschluß Wechselstromräder montiert sind.
Mittlerweile habe ich mir bei Thomschke eine größere Menge Räder besorgt mit der Spurkranzhöhe für Trix aber ohne Isolation.
Den harten Schnitt komplett auf Gleichstrom umzusteigen habe ich so umgangen bzw. nie richtig vorgehabt, auch wenn mein Fuhrpark aus Märklinprodukte sehr deutlich abgenommen hat, wenn dann kaufe ich nur noch Trix Loks.
Die Entscheidung mit Oberleitung zu fahren habe ich noch nie bereut, allerdings bedarf es ein wenig Nacharbeit der lackierten Stromabnehmer, dazu hatte ich in einem früheren Beitrag schon etwas geschrieben.


Gerhard
Aus Kirchheim/Teck
Meine Modellbahn: Kirchheim/Teck etwas anders
viewtopic.php?f=64&t=149089


 
gerhard1963
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert am: 22.05.2015
Ort: Kirchheim/Teck
Gleise Märklin K, Roco line und Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#19 von Chneemann , 29.05.2017 13:17

Hallo Gerhard,

Dreileiter Gleichstrom - was es alles gibt..
Aber sehr schön was Du da geplant und gebaut hast


Gruß Florian

Meine Anlagen:
Im Westerwald (Ab 2017)
Chneemanns Anlage (2012-2016)


 
Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.333
Registriert am: 14.09.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#20 von DaniS , 01.10.2017 19:18

Hallo Gerhard,

schön hier jemand aus der schönen Teckregion zu finden. Und deine Anlage erst einfach ein Traum.

Kurze Frage am Rande, du hast im hinteren Teil hohe moderne Stadthäuser verbaut, von welchen Herstellern sind die?
Also zwischen Stadtkirche und Anlageneck.

Gruß
Daniel


Meine Anlage
viewtopic.php?f=15&t=183484

Gut, Besser, Vermesser !


DaniS  
DaniS
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert am: 09.04.2017
Spurweite H0


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#21 von siggns , 27.10.2017 21:54

Gerhard,

ich muss mich den Kollegen anschließen:
- Das Gleisbild ist wirklich harmonisch und die verschiedenen Level sind super ausgearbeitet
- Die Alterung der Gleise (auch in den Weichen) ist beindruckend gut gelungen.
- Auch die Stadt ist sehr überzeugend

Ich muss zugeben, dass ich diese Art der Steuerung erstmals bei dir gesehen habe.
Ist aber eigentlich sehr nahe am Vorbild, gefällt mir.

Du hast Dir mit dem Hobbykeller etwas sehr gutes getan, viele Leute träumen von sowas.
Bei mir kommen leider die Münchner Preise für Wohnraum dazwischen...

Weiter so und viel Spaß mit deinen Full-Size Zügen !
Sebastian


siggns  
siggns
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert am: 06.11.2014
Ort: Bayern
Spurweite H0, G
Stromart Digital


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#22 von ICE-TEE , 30.10.2017 16:17

Hi,

das ist wirklich eine gewaltige Anlage. Respekt vor deiner geleisteten Arbeit.
Vorallem der Bahnhof in kurvenlage mit dem Faller ICE-Bahnsteigdach gefällt mir sehr gut.
Die Anlage gibt wirklich ein sehr harmonisches Gesamtbild ab.


MfG - Fabian


Eine moderne Epoche 5 Anlage entsteht - Link zur Anlage

Besucht meinen Youtube Channel - Dort gibts Videos zu meiner Anlage - Freue mich auf euer Abo


 
ICE-TEE
InterCity (IC)
Beiträge: 937
Registriert am: 23.06.2013


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#23 von NicoNico ( gelöscht ) , 30.10.2017 16:35

Wow! Krass!
Das ist ja mal wirklich eine mega geile Anlage! Ich bin von der Ausgestaltung der Stadt sehr sehr sehr begeistert! So detailliert und lebendig!! Hut ab
Die gebogene Straße mit den Gebäuden, die Hinterhöfe, die kleinen Szenen, die Kirche und ihr wunderschöner "Kirchplatz"... hammer!
À propos Kirche: Die kam mit bekannt vor, ist das dieser Kirchenbausatz von Vollmer?

LG und nochmal ein WOW!
Nico


NicoNico

RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#24 von gerhard1963 , 14.11.2017 12:34

Hallo Männer

Entschuldigung ich hatte lange nicht reingeschaut, und dachte mein Anlagenbericht wäre schon lange im Nirwana verschwunden.
Schön das es euch gefällt.

Zum großen Kellerraum:
Da wurde beim Hausbau sogar extra im Erdgeschoss eine Innenwand aus Beton als sogenannter Obergurt hergestellt, der dann die Betondecke mitträgt.

Daniel:
Ja ich bin aus deine Nachbarort ( Stadtteil von Kirchheim )
Einige der großen Häuser sind Lasercutmodelle von MBK Modelle, die sind ca. 30cm hoch, und bei Preisen von 50-70 Euro für ihre größe eigentlich günstig.


Gerhard
Aus Kirchheim/Teck
Meine Modellbahn: Kirchheim/Teck etwas anders
viewtopic.php?f=64&t=149089


 
gerhard1963
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert am: 22.05.2015
Ort: Kirchheim/Teck
Gleise Märklin K, Roco line und Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Kirchheim/Teck etwas anders

#25 von Martin_B , 14.11.2017 13:58

Hallo Gerhard,

auch von mir ein großes Lob. Sehr schöne Anlage. Alles ist stimmig. Die Bilder sagen schon viel. Hättest du auch mal ein Video vom Fahrbetrieb?


Grüße Martin

Hier geht es zu meiner Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=135741


Martin_B  
Martin_B
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.094
Registriert am: 13.03.2016


   

meine erste Anlage
Modellbahn Altburg eine digitale Segmentanlage in H0

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 40
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz