RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#26 von cs67 , 05.11.2017 00:23

Hallo am späten Abend,

den Plan haben wir zwichenzeitlich noch etwas modifiziert:
(z.B. offene Führung der Nebenbahn auf der Mittelzunge)



... und auch die SBF-Ebene hinzugeplant:



Schattenbahnhöfe auf -260 mm (gelb) und -450mm (rot) ... also bestens zugänglich


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.048
Registriert am: 14.11.2015
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#27 von Tommy4758 , 05.11.2017 14:51

Hallo,
erstmal muß ich mich bei Christoph für seine tolle Unterstützung bedanken

Er hat meine Grundidee super umgesetzt.
Denn wie sagte schon Thomas Alva Edison (1847 - 1931): Wenn es einen Weg gibt, etwas besser zu machen: Finde ihn!
Und Christoph hat ihn gefunden.

Der Plan hat jetzt 6 Roco Weichen, die von Manu2090 auf Mittelleiter umgebaut werden.
Im sichtbaren Bereich werden nur schlanke K-Weichen eingesetzt.

Hier nochmal die Ansichten in groß:

Der sichtbare Teil:
http://www.werbeideen24.eu/halver_hengas...htbar_gross.jpg

Schattenbahnhof 1 (-450 mm)
http://www.werbeideen24.eu/halver_hengas..._sbf1_gross.jpg

Schattenbahnhof 2 (-260 mm)
http://www.werbeideen24.eu/halver_hengas..._sbf2_gross.jpg

Und nun bitte nur (positive) Kommentare


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#28 von kleiner Wolf , 05.11.2017 16:21

Hallo Christoph,

du hast in beiden Schattenbahnhöfen unschöne S-Bögen.
Weichen tauschen oder Zwischengeraden einsetzen.
Kannst du noch ausmerzen.



Hier zwei weitere fahrdynamisch unschöne Stellen.
Die 2 EW durch 1 DKW ersetzen, oder 1 EKW mit 1 EW.
Nach den 2 BW sollte weitere BW an Stelle der EW folgen.



Was hat das ist mit den Fahrtrichtungpfeilen auf sich.
Warum Linksverkehr.


Gruß
Roland




aktuelle Planung
mittlerer Kopfbahnhof viewtopic.php?f=24&t=183804


 
kleiner Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.093
Registriert am: 14.08.2013


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#29 von cs67 , 06.11.2017 22:35

[quote="kleiner Wolf" post_id=1745517 time=1509895286 user_id=18735]
Hallo Christoph,

du hast in beiden Schattenbahnhöfen unschöne S-Bögen.
Weichen tauschen oder Zwischengeraden einsetzen.
Kannst du noch ausmerzen.
[/quote]

Hallo Roland,

schön, dass du auch hier zur Finalisierung nochmal vorbeischaust. S-Bögen sind raus:



[quote="kleiner Wolf" post_id=1745517 time=1509895286 user_id=18735]
... zwei weitere fahrdynamisch unschöne Stellen.
Die 2 EW durch 1 DKW ersetzen, oder 1 EKW mit 1 EW.
Nach den 2 BW sollte weitere BW an Stelle der EW folgen.

Was hat das ist mit den Fahrtrichtungpfeilen auf sich.
Warum Linksverkehr.
[/quote]

Die Richtungspfeile sind natürlich Käse - gehören anders herum. Wenn ich mir deine fahrdynamisch begründeten Änderungen
i.Vb. mit den korrigierten Richtungspfeilen nochmal genau anschaue, könnte der Gleiswechsel zwischen Gleis 1+2 noch entfallen,
sodaß das gesamte Weichenfeld dann so aussehen würde:



@ Thomas
... musst du noch eine BW mehr ordern


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.048
Registriert am: 14.11.2015
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#30 von blobberio , 07.11.2017 07:30

wow, ich bin begeistert was hier für ein Gleisplan auf die Beine gestellt wurde. Klasse!!


blobberio  
blobberio
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 23.08.2014
Ort: Stade
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#31 von ET 65 , 07.11.2017 07:41

Zitat
...[quote="kleiner Wolf" post_id=1745517 time=1509895286 user_id=18735]
... zwei weitere fahrdynamisch unschöne Stellen.
Die 2 EW durch 1 DKW ersetzen, oder 1 EKW mit 1 EW.
Nach den 2 BW sollte weitere BW an Stelle der EW folgen. ...

Die Richtungspfeile sind natürlich Käse - gehören anders herum. Wenn ich mir deine fahrdynamisch begründeten Änderungen
i.Vb. mit den korrigierten Richtungspfeilen nochmal genau anschaue, könnte der Gleiswechsel zwischen Gleis 1+2 noch entfallen,
sodaß das gesamte Weichenfeld dann so aussehen würde:


...[/quote]Hallo Christoph,

was die Fahrdynamik betrifft: Jetzt wird in der Einfahrt die EW rechts von der DKW im abzweigenden Strang auf Durchlauf der Hauptstrecke befahren. Ich denke nicht, dass dies im Sinn von Roland ist. Ich frage mich auch, ob aus dem Stummel vor Gleis 1 noch unbedingt auf Gleis 2 gefahren werden muss? Wenn es nach mir geht:
- Bogenweiche mit den abzweigenden Strang nach links bis diese direkt ins gerade Gleis von Gleis 2 geht.
- DKW in Gleis 1 durch EW ersetzen.

Und "Dein Linksverkehr" wird langsam lengendär.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.210
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#32 von cs67 , 07.11.2017 08:01

Hallo Heinz,

müsste dann so aussehen



[quote="ET 65" post_id=1746298 time=1510036879 user_id=6560]
Und "Dein Linksverkehr" wird langsam lengendär.
Gruß, Heinz
[/quote]

... ich will ja nur sehen, ob ihr auch schön auf mich aufpasst


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.048
Registriert am: 14.11.2015
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#33 von Joak , 07.11.2017 11:57

Hallo zusammen,

der letzte Entwurf der Bhf Einfahrt gefällt mir sehr gut, um die Sache aber noch ein bischen geschmeidiger zu machen würde ich das Ausziehgleis zwischen HB und BW mehr an die HB anlegen... wie gesagt nur eine rein optische Verbesserung nach meiner Meinung


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.202
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#34 von kleiner Wolf , 07.11.2017 19:11

[quote="ET 65" post_id=1746298 time=1510036879 user_id=6560]
Ich frage mich auch, ob aus dem Stummel vor Gleis 1 noch unbedingt auf Gleis 2 gefahren werden muss? Wenn es nach mir geht:
- Bogenweiche mit den abzweigenden Strang nach links bis diese direkt ins gerade Gleis von Gleis 2 geht.
- DKW in Gleis 1 durch EW ersetzen.[/quote]
Guten Abend zusammen,
ohne Kenntnis der Bedeutung der Gleise 1a und 1b kann stellt sich berechtigterweise die Frage wie diese angebunden werden sollen.
Hier kann nur spekuliert werden, Spekulation sind aber nicht zielführend.
Deshalb muss hier der TO oder Christoph eine Antwort geben.
Des Weiteren erschließt sich mir die Bedeutung des Gebäudes an Gleis 1a nicht.

Zitat





Die gleiche Stumpfgleiskombination findet man auf der gegenüberliegenden Bahnhofseite.
Hierfür gibt es eine plausible Erklärung, Triebenwagen der Nebenbahn können das Stumpfgleis nutzen.


Gruß
Roland




aktuelle Planung
mittlerer Kopfbahnhof viewtopic.php?f=24&t=183804


 
kleiner Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.093
Registriert am: 14.08.2013


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#35 von ET 65 , 07.11.2017 20:07

Zitat
... müsste dann so aussehen

...

Hallo Christoph,

so hatte ich mir das vorgestellt. Ist die Frage, ob der TO damit konform geht. Roland hat ja auch schon wegen anderer Gegebenheiten die Frage gestellt.


[quote="kleiner Wolf" post_id=1746530 time=1510078287 user_id=18735][quote="ET 65" post_id=1746298 time=1510036879 user_id=6560]Ich frage mich auch, ob aus dem Stummel vor Gleis 1 noch unbedingt auf Gleis 2 gefahren werden muss? ...[/quote]... ohne Kenntnis der Bedeutung der Gleise 1a und 1b kann stellt sich berechtigterweise die Frage wie diese angebunden werden sollen.
Hier kann nur spekuliert werden, Spekulation sind aber nicht zielführend.
Deshalb muss hier der TO oder Christoph eine Antwort geben.
Des Weiteren erschließt sich mir die Bedeutung des Gebäudes an Gleis 1a nicht.[/Quote]Zustimmung, hatte ich heute morgen nicht drauf geachtet.

Bei genauer Durchsicht des Ausschnitts frage ich mich ebenfalls, was die Funktion des gelben Gleises mit Prellbock parallel zu den Bahnsteigen ist?

Ich bitte um Aufklärung.

Danke und Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.210
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#36 von cs67 , 08.11.2017 08:43

[quote="ET 65" post_id=1746558 time=1510081647 user_id=6560]

Zitat
... müsste dann so aussehen

...



Hallo Christoph,

so hatte ich mir das vorgestellt. Ist die Frage, ob der TO damit konform geht. Roland hat ja auch schon wegen anderer Gegebenheiten die Frage gestellt.


[quote="kleiner Wolf" post_id=1746530 time=1510078287 user_id=18735][quote="ET 65" post_id=1746298 time=1510036879 user_id=6560]Ich frage mich auch, ob aus dem Stummel vor Gleis 1 noch unbedingt auf Gleis 2 gefahren werden muss? ...[/quote]... ohne Kenntnis der Bedeutung der Gleise 1a und 1b kann stellt sich berechtigterweise die Frage wie diese angebunden werden sollen.
Hier kann nur spekuliert werden, Spekulation sind aber nicht zielführend.
Deshalb muss hier der TO oder Christoph eine Antwort geben.
Des Weiteren erschließt sich mir die Bedeutung des Gebäudes an Gleis 1a nicht.[/Quote]

Zustimmung, hatte ich heute morgen nicht drauf geachtet.
[/quote]

Hallo Heinz, hallo Roland,

Grundlage der Planung war:

Zitat

Hallo,
nach längerer Pause mal wieder was von mir.
Ich habe komplett umgeplant, und möchte Eure Meinung dazu hören.
Aus dem Miba Artikel (MIBA Spezial 53) habe ich den Plan Jossa–Wildflecken als Grundlage genommen.



Wenn man die Gleisplanskizze aus dem Artikel (ab S. 95 ff.) zugrunde legt, dann waren 1a und 1b Gleis zum Güterschuppen
(1x seitlich an Rampe / 1x Kopframpe)

Um die Gleise zu bedienen, müsste aus dem Güterbereich nach rechts auf die Hauptstrecke ausgezogen werden,
um dann in die entsprechenden Gleise 1a oder 1b zu schieben.

[quote="ET 65" post_id=1746558 time=1510081647 user_id=6560]
Bei genauer Durchsicht des Ausschnitts frage ich mich ebenfalls, was die Funktion des gelben Gleises mit Prellbock parallel zu den Bahnsteigen ist?

Ich bitte um Aufklärung.

Danke und Gruß, Heinz
[/quote]

In der MIBA-Planung war das kein Stumpfgleis, sondern das Verladegleis einer dort angesiedelten Fabrik,
welches anstelle Prellbock nochmal an den Gütergleisbereich angeschlossen war.

So ist es jetzt auch in der nachfolgenden Darstellung angepasst:



Ich hoffe ich konnte Eure Fragen beantworten.
Gibt es unter Annahme dieser Gegebenheiten bzgl. des aktuellen Planstandes aus Eurer Sicht jetzt Anpassungsbedarf :


Zitat

Hallo zusammen,

der letzte Entwurf der Bhf Einfahrt gefällt mir sehr gut, um die Sache aber noch ein bischen geschmeidiger zu machen würde ich das Ausziehgleis zwischen HB und BW mehr an die HB anlegen... wie gesagt nur eine rein optische Verbesserung nach meiner Meinung



Hallo Hauke,

ist etwas angepasst. Näher geht nicht, ohne dem Gleis einen S-Bogen verpassen


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.048
Registriert am: 14.11.2015
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#37 von ET 65 , 08.11.2017 16:55

Hallo Christoph,

Du konntest meine Fragen beantworten.

Und egal, was ich hier als Optimierung ansehe, es muss Thomas gefallen, denn es ist seine Anlage.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.210
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#38 von Tommy4758 , 08.11.2017 20:04

Hallo an alle,
so die letzten Tage war etwas streßig.

Also mir gefällt der letzte Stand von Christoph sehr gut,
und durch die Fragen der anderen Kollegen habe ich auch wieder was gelernt.

Ich möchte ich mich bei alle bedanken die hier so fleißig mitgewirkt haben.
Ich habe noch einige spezielle Fragen zum BW, aber das folgt erste nächste Woche.

In diesen Sinne noch eine schöne Restwoche.
Freitag gehts wieder zum MoBa-Stammtisch.


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#39 von Tommy4758 , 08.11.2017 20:54

So und hier die Bilder mal in schön groß:

SBF 1: www.werbeideen24.eu/halver_hengasch_neu_sbf1_gross1.jpg

SBF2: www.werbeideen24.eu/halver_hengasch_neu_sbf2_gross1.jpg

Sichtbar: www.werbeideen24.eu/halver_hengasch_neu_sichtbar_gross1.jpg

Und getreu dem Motto: "Schattenbahnhof ist durch nichts zu ersetzten, außer durch noch mehr Schattenbahnhof"
habe ich beide Schattenbahnhöfe noch etwas erweitert.

SBF1 hat jetzt rund 42 m Länge und SBF 2 rund 26 m Länge.

Ist das ok ??


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#40 von Tommy4758 , 15.11.2017 21:20

Hallo Stummis,

nachdem Christoph noch einige Änderungen eingebaut hat, habe ich noch 2 Fragen.

Im Plan sind 2 Stellwerke gelb hinterlegt. Müssen 2 Stellwerke sein oder reicht eins?
Ist der Standort richtig gewählt?




Ansicht in gross:http://www.werbeideen24.eu/halver_bahnhof_stellwerke.jpg

Wie findet Ihr das BW? Zuviel, zuwenig, genau richtig.
Bitte um eure Meinung, bzw. Verbesserungsvorschläge




Ansicht in gross: http://www.werbeideen24.eu/halver_bw_gross.jpg

Und hier nochmal die Gesamtansicht:



Ansicht in gross: http://www.werbeideen24.eu/halver_final_sichtbar.jpg

Freue mich auf viele konstruktive Beiträge


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#41 von cs67 , 15.11.2017 21:51

Hallo Thomas,

dann fehlt ja nur noch eine kleine 3D-Ansicht zur Veranschaulichung


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.048
Registriert am: 14.11.2015
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#42 von kleiner Wolf , 15.11.2017 22:13

Zitat

Im Plan sind 2 Stellwerke gelb hinterlegt. Müssen 2 Stellwerke sein oder reicht eins?
Ist der Standort richtig gewählt?


Zwei Stellwerke sind erforderlich.
Hier kannst du nachlesen http://www.stellwerke.de/grund/seite1_o.html


Gruß
Roland




aktuelle Planung
mittlerer Kopfbahnhof viewtopic.php?f=24&t=183804


 
kleiner Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.093
Registriert am: 14.08.2013


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#43 von Joak , 15.11.2017 22:57

Hallo Thomas,

das sieht doch wirklich sehr gut aus.

Das BW hat alle wichtigen Ablaufpunkte, auch wenn zum Teil nur über die Bühne zu erreichen sind. Das ist aber OK, denke ich.
Ein kleinen Kritikpunkt hätte ich aber.
Das Hilfszuggleis ist schlicht weg zu kurz. Weiß ja nicht was Du da deponieren möchtest, aber sollte es ein Schienenreinigungszug sein, dürfte es nicht reichen. Soll es modellmäßig ein Hilfszug sein, reicht er schon mal gar nicht


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.202
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#44 von arnibe , 16.11.2017 14:25

Hallo Thomas,

schaue auch bei Dir immer mal wieder vorbei und bin gespannt auf deine Planungsfortschritte ...

Nun möchte ich auch mal etwas beitragen.
Zu den Stellwerken ... wie bereits erwähnt wurde, sehe ich auch zwei Stellwerke als notwendig an.
Jedoch erscheinen mir die von Dir gewählten Standort ungünstig, da die Weichenstraßen von dort nicht ganz zu überblicken sind.
Daher mein Vorschlag für die etwas anderen Standorte.
Beim Stellwerk Ost würde ich ein Reiterstellwerk vorsehen.

Zum BW ... mir würde der sehr enge Radius deiner Zufahrt vom Hilfszuggleis zur Drehscheibe nicht gefallen.
Auch stimme ich mit Hauke überein, dass das Hilfszuggleis zu kurz ist.
Du könntest die Anbindung ähnlich meinem Vorschlag in dem Bild gestalten und hättest somit auch mehr Platz für ein ansprechend großes Kohlenlager.



Viele Grüße, Arndt



 
arnibe
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 96
Registriert am: 06.09.2010


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#45 von Tommy4758 , 16.11.2017 20:28

Hallo Christoph, Roland, Hauke und Arndt,

danke für Eure Anregungen.
Ich habe die beiden Stellwerke neu postioniert, wobei das Stellwerk Ost jetzt ein Reiterstellwerk ist,
find ich schöner, außerdem habe ich schon eins.

Ich habe noch die Anregung von Arndt umgesetzt und das Gleis B2 umgelegt.
Dadurch ist der Hilfszuggleis, was jetzt jetzt Ladegleis BW heißt, länger.



Ansicht in gross: http://www.werbeideen24.eu/halver_bahnhof_stellwerke1.jpg

Braucht man eigentlich 2 Untersuchungsgruben??

So jetzt ist Feierabend. rost:


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#46 von arnibe , 16.11.2017 23:16

Hallo Thomas,

noch ein paar ergänzende Gedanken ...
Die Lokwerkstatt samt dem nebenliegenden Gleis weiter nach Norden drehen und dafür die Dieseltankstelle an das Gleis B2.
Somit können Dieselloks jederzeit tanken, auch wenn mal die Drehscheibe belegt / defekt ist.

Fraglich ist auch, ob die Gleisverbindung zwischen B2 und B1 überhaupt noch Sinnvoll ist.
Entfällt diese kann der gewonnene Platz für eine Untersuchungsgrube genutzt werden.
Auch könnte so der Wasserkran vor der Entschlackung zwischen B1 und B2 platziert werden.

An das von der Dieseltankstelle befreite Gleis würde ich das Rohrblasgerüst samt Kompressorenhaus legen.
In dieses Gleis und besonders in das Gleis vor der Lokwerkstatt könnten ebenfalls Untersuchungsgruben eingebaut werden.

Den Wasserturm würde ich eher nördlich der Drehscheibe platzieren, dafür das kurze Gleis opfern.
Am freigewordenen Platz könnte man dem Ringlokschuppen mittig auch noch einen Anbau spendieren, evtl. mit Industrie-Schornstein / Kamin als zentralen Rauchabzug.
Auch die Lokwerkstatt könnte einen Anbau als Lager / Werkstatt gebrauchen, welcher dann natürlich auch die Kompressoren beherbergen könnte.

Viele Grüße, Arndt



 
arnibe
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 96
Registriert am: 06.09.2010


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#47 von cs67 , 17.11.2017 08:34

Zitat

Ich habe noch die Anregung von Arndt umgesetzt und das Gleis B2 umgelegt.
Dadurch ist der Hilfszuggleis, was jetzt jetzt Ladegleis BW heißt, länger.



Hallo Thomas,

mir erschließt sich der Sinn der Umverlegung nicht

Im ursprünglichen Ansatz war B1 Einfahrt- und Behandlungsgleis, B2 Ausfahrgleis - somit frei von Behandlungsanlagen
und zudem an drei Gütergleise zur angebunden. Der Radius von B2 war mit 440mm auch ausreichend für 'ne BR01
oder 'ne BR44.

Durch die Umverlegung ist B2 neben Ausfahrgleis auch noch Behandlungsgleis (Besandung) und führt zudem
ausnahmslos in Gleis 7 - welches Anschlussgleis deines Kieswerkes ist. Also darf man davon ausgehen,
dass dort ab und an Güterwagen zur Be-und Entladung "parkt".

Wenn du es trotzdem so läßt kann die Weichenverbindung zwischen B1 und B2 raus und wennmöglich
korrigierst du dann auch den unschönen S-Bogen im Flexgleis.


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.048
Registriert am: 14.11.2015
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#48 von kleiner Wolf , 17.11.2017 12:29

Hallo zusammen,

zwei Anmerkungen möchte ich mir noch zur vorgestellten Planung erlauben.
Kenne den geauen Wortlaut der Vorschrift zu Stellwerken nicht, aber Sinngemäß gilt das der Stellwerker eine Aussicht über den Gleis-/Signalbereich haben sollte.
Damit sollte die Standortfrage geklärt sein.
Im Bw waren handgestelle Weichen üblich, ergo muss dieser nicht zwigend im Sichtbereich des Stellwerkers liegen.
Eine Anbindung von Behandlungs- und Versorgungsgleise über die Drehscheibe ist immer kritisch.
Da bei Ausfall der Drehscheibe nur eine eingeränkte Behandlung möglich ist.


Gruß
Roland




aktuelle Planung
mittlerer Kopfbahnhof viewtopic.php?f=24&t=183804


 
kleiner Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.093
Registriert am: 14.08.2013


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#49 von Tommy4758 , 17.11.2017 14:21

Hallo Christoph,
es ergibt sich (auch in Deinem Entwurf) die Schwierigkeit, die Ausschlackungsanlage dort vernüftig einzufügen.
Diese und auch andere von Faller haben ein 2. Parallelgleis.
https://www.faller.de/App/WebObjects/XSe...rvoantrieb.html
Ich bin da etwas ratlos.
Jemand eine Idee ???


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#50 von arnibe , 17.11.2017 17:14

Zitat

mir erschließt sich der Sinn der Umverlegung nicht
...



Hallo Christoph, hallo Thomas,

der Sinn wäre z.B. dass für die Behandlungsanlagen ausreichend Platz vorhanden ist.
Für ein derart "großes" BW wird auch ein ausreichend großer Kohlebunker benötigt, welcher viel Platz einnimmt.
Da reicht so ein kleiner Kohlebansen wie bei den meisten Bausätzen enthalten ist, bestimmt nicht.
Kleines Beispiel ... BW um 1960 (Stummis)

Die Besandung kann man leicht verschieben, so dass das Gleis wieder frei wäre.
Zum Thema Untersuchungsgruben und Ausschlackanlage ... man kann für das Ausschlacken und Untersuchen eine kombinierte Grube an der Bekohlung unterbringen.
Die Schlacke wird in Kübel ausgeworfen, die dann vom Kohlenkran in einen auf dem Versorgungsgleis für den Kohlebansen stehenden O-Wagen entleert werden.
Die gleiche Grube kann auch zu einer kurzen Untersuchung genutzt werden, während die eigentlichen UG in Lokschuppen und Werkstatt liegen.

Was Gleis 7 betrifft ... nun, ich würde dieses eher als Umfahrgleis zu den Abstellgleisen 4,5,6 sehen.
Der Platz an dem Gleis reicht doch eh nicht für eine sinnvolle Kiesverladung.
Diese würde sich vielleicht ganz gut an Gleis 14 machen, ggfls. könnte hier auch noch ein Gleis 15 entstehen, Platz ist in der Ecke genug.
Andererseits würde ich in diesem Bereich wohl ganz auf Kiesverladung verzichten und die grad genannten Gleise eher für Güteranlage nutzen.
Die wohl dafür bisher geplanten Gleise 1a und 1b sind bei der jetzigen Ostanbindung des Bahnhofs praktisch nicht zu erreichen, außer über die Hauptstrecke, somit könnten diese entfallen.

Grüße, Arndt



 
arnibe
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 96
Registriert am: 06.09.2010


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 177
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz