Willkommen 

An Aus


RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#1 von Reinhard B. ( gelöscht ) , 07.10.2005 13:22

Wer kennt sich aus mit Objektiven für eine Spiegelreflex-Kamera?

In diesem Fall ist es eine Canon EOS 300 Digital.
Gibt es da was empfehlenswertes, mit dem sich gut MoBa-Fotos machen lassen (z. B. Nah. oder Detailaufnahmen)?

Braucht man ein Makroobjektiv? Gibt es auch empfehlenswerte Zoomobjektive?

Ich suche was, wo man evtl. auch mal näher rangehen kann (Winkelsucher ist vorhanden ).

Wer hat schon Erfahrung gesammelt und Tipps für mich?
Mich interessiert eigentlich alles, was besser ist als das Standard-Kitobjektiv ...

Theoretisch kann man ja auch ein Balgengerät (wenns sein muss über M 42 Adapter) anschliessen - aber damit kenne ich mich auch nicht aus ...

Es geht mir darum, Fahrzeuge (evtl. auch Detailansichten, Beschriftung, Gestänge usw.) zu fotografieren und Module bzw. kleinere Szenen - also soll was auf den Bildern erkennbar sein (= ausreichende Vergrößerung) ohne dass ringsum zuviel nicht-MoBa-Hintergrund stört ...



Reinhard B.

RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#2 von Christian Lütgens ( gelöscht ) , 07.10.2005 17:50

Hallo,

ich hab's mal verschoben, damit Thomas' Lieblingsforum etwas mit Leben gefüllt wird.


Bye,
Christian
(Moderator)



Christian Lütgens

RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#3 von Muenchner Kindl , 08.10.2005 17:02

Hi,

Zitat
damit Thomas' Lieblingsforum etwas mit Leben gefüllt wird


Danke, Christian

Zitat
Braucht man ein Makroobjektiv? Gibt es auch empfehlenswerte Zoomobjektive?



Hallo,

wahrlich gibt es darueber tausende von Meinungen, meine ist, dass Du mit einem Normalobjektiv (50mm Brennweite) oder mit einem gewoehnlichen Zoom (35-200mm) am Besten bedient bist.
Ich bin kein Freund von Extremweitwinkel und Megazoom und versuche immer im Normalbereich, also etwa 40-60mm zu bleiben. Ich denke mal, das Kit-Objektiv sollte dazu genuegen.
Evtl. wuerde ich mir fuer Details eine Nahlinse anschaffen, 3 Dioptrien sollten genuegen, um z.B. die Steuerung einer Dampflok aufs Bild zu bringen.
Ein Makro wirst Du nicht benoetigen, ausser Du willst die Kohlen aus dem Allstrommotor in Postergroesse haben .

Ich wuerde mich an Deiner Stelle erstmal vertraut machen mit dem, was Du hast (die 300D ist klasse), der Bedarf stellt sich schon noch ein. Das ist besser, als jetzt alles moegliche fuer viel Geld kaufen, was Dir vielleicht jemand empfiehlt, nur um es dann bei Ebay wieder zu verkaufen.

Mit dem Kit-Objektiv sollten eigentlich sehr gute Aufnahmen gelingen.



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#4 von Muenchner Kindl , 19.10.2005 08:58

Hallo Reinhard,

bez. Makro und Nahlinse noch ein Beispielfoto:


Die Steuerung der 38er wurde mit einer Nahlinse +3 aufgenommen. Zu beachten ist hier die bereits sehr geringe Tiefenschaerfe von nur wenigen Millimetern. (Die Raeder sind bereits voellig im Unschaerfebereich).

Ich denke mal, fuer den Zweck der Detailfotografie im H0-Bereich sollte das genuegen, ein Makro-Objektiv verwendet man eher, um z.B. Insekten grossformatig aufzunehmen.



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#5 von Reinhard B. ( gelöscht ) , 19.10.2005 09:40

Hallo Thomas,

herzlichen Dank für Dein Fotobeispiel!

(man sieht ja sogar die Staubkörnchen auf dem schwarzen Untergrund )

Werde erst mal mit dem Kitobjektiv probieren und dann (wenn erforderlich) mal nach einer Nahlinse Ausschau halten.

(Bis ich hier mal "gescheite" Bilder einstellen kann, wird aber etwas dauern - wo finde ich eine Beschreibung, wie ich Fotos einstellen kann, OHNE dass ich sie vorher auf eine EIGENE Website hochladen muss?)



Reinhard B.

RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#6 von ThKaS , 19.10.2005 11:08

Hallo Reinhard,

eine einfache Möglichkeit für den Bilderupload ist http://www.imageshack.us/

Dort kannst Du Dein Bild hochladen un bekommst dann diverse Links zur Verfügung gestellt zur Veröffentlichung.



 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.829
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link


RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#7 von Reinhard B. ( gelöscht ) , 19.10.2005 13:04



Reinhard B.

RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#8 von Reinhard B. ( gelöscht ) , 19.10.2005 13:18

Mit dem Thumbnail als Vorschau direkt in der Nachricht gefällt mir am besten. Hier noch ein Versuch "zum üben":



Toll, herzlichen Dank für den Tipp, Thomas!

PS: die E 118 und die BR 18.4 waren "nur" mit einer Jenoptik 3,1 "geknipst" und dann noch verkleinert, so dass die Auflösung und Bildschärfe nicht optimal ist .... aber für den Anfang weiss ich jetzt, wie ich "mal eben" ein Bild an meine "dummen Fragen" hier im Forum dranhängen kann ...



Reinhard B.

RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#9 von ThKaS , 19.10.2005 13:48

Hallo Reinhard,

ja, die Thumbs sind ganz nett, aber ich z.B. sehe immer die Bilder gerne gleich in der richtigen Größe
(liegt wohl auch daran, dass ich keinen Leitungsflaschenhals habe)

so. z.B.



 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.829
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link


RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#10 von Reinhard B. ( gelöscht ) , 19.10.2005 18:20

ich probiere es nochmal:



..... prima, kapiert. Danke!

(Die abgebildete Lok habe ich übrigens nicht mehr ... da wurden vom Vorbesitzer wohl mal die Magnete der Telexkupplungen abgetrennt und die Kupplungen unfachmännisch ausgetauscht ... statt Umbau habe ich sie lieber direkt bei ebay verkauft ... Diese Lok kam dann auf "mysteriöse" Weise "abhanden" sprich nie beim Käufer an ... die DHL hat den Schaden - deutlich über 100 EUR - zwar nach Monaten ersetzt, aber trotzdem schade um den Verlust bzw. unschöne Vorstellung, dass nun jemand sich das Ding "kostenlos" unter den Nagel gerissen hat ...)



Reinhard B.

RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#11 von Uwe Meybom , 21.10.2005 09:05

Hallo Reinhard,
da irrst Du. Die Lok gab es genau so auch ohne Telex.



 
Uwe Meybom
InterCity (IC)
Beiträge: 835
Registriert am: 27.04.2005
Ort: Wolfhagen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+,
Stromart AC, Digital


RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#12 von Christian H. , 21.10.2005 09:20

Zitat von Uwe Meybom
da irrst Du. Die Lok gab es genau so auch ohne Telex.


Hallo Uwe,

die 85 007, Artikel Nummer 3309, hatte immer TELEX, ohne TELEX wurde die 3308, 85 006 der DRG, geliefert!



 
Christian H.
InterRegio (IR)
Beiträge: 114
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, H0e, G
Stromart AC, Digital


RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#13 von Reinhard B. ( gelöscht ) , 21.10.2005 09:23

Hallo Uwe,

Danke für Deinen Hinweis, aber

1. gab es laut Helmut Kerns Auflistung die 85 007 nur MIT Telex (es war demnach die Artikel-Nummer 3309)

2. wurde wohl diese Lok (die ich seinerzeit bei ebay "geschossen" hatte) vom Vorbesitzer recht unfachmännisch digitalisiert: Statt elektronischem Umschalter war nun ein "Billigdecoder" drin (ich meine ein TAMS), die Telexmagnete waren noch drunter (!), aber die Kabel abgeschnitten (weil der TAMS die Funktion nicht unterstützt). Und die Telexhebel waren ausgebaut, dafür am Tender eine Bügelkupplung und vorne (siehe Bild) diese unvollständige Kupplung stattdessen anmontiert.

Weil dann wohl nur einer der Magnete noch ein Lebenszeichen von sich gab, verkaufte ich diese Lok anschliessend wieder (wobei sie dann traurigerweise per DHL verschollen ist )

Als "Ersatz" fand ich dann später eine noch nicht "verhuntzte" 85 007 mit noch funktionierender Telexkupplung, die mir ein sehr nettes und kompetentes Stummi-Foren-Mitglied mit Rauchsatz, Hochleistungsantrieb und Kühndecoder umgebaut hat (Kontakt vermittele ich gerne weiter).

Eine 37095 (85 006 OHNE Telex, mit brünierten Rädern) habe ich auch, aber die ältere 3309 gefällt mir trotzdem noch einen Tick besser.

Seitdem ist sie meine absolute Lieblingslok und begeistert mich jedesmal aufs neue, wenn sie im Kriechgang über die Weichen "schleicht"

-----

PS: sehe gerade, dass Christian schneller war



Reinhard B.

RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#14 von Reinhard ( gelöscht ) , 21.10.2005 12:37

Hallo,


wer eine kleine Info sucht wird auch unter folgenden Link fündig, den ich auch unter meiner Linksammlung www.x-train.de habe.

Helmut Kern hat sich die Mühe gemacht und nach besten Wissen alle Märklin und Trix Loks und Wagen auf zu listen.
Ich finde er hat ein großes LOB verdient.

http://www.bahn.hfkern.de/Maerklin/Menue.html



Reinhard

RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#15 von Burkhard Eins ( gelöscht ) , 25.10.2005 21:05

Hallo Reinhard,

ich will hier nicht den Märklin-Oberlehrer raushängen lassen, aber nicht nur die 37095 hat brünierte Räder sondern auch die 3709. Hierin liegt auch der Hauptunterschied zur 3309. 1

Netter BR 85-Grüße

Burkhard



Burkhard Eins

RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#16 von Reinhard B. ( gelöscht ) , 25.10.2005 21:27

Hallo Burkhard,

falls ich gemeint sein sollte ,

Danke für Deinen Hinweis, dann haben wir ja bald alle Infos komplett

meine 85er mit brünierten Rädern hat die Nr. 85 006 und stammt wenn ich mich recht erinnere aus einer Startpackung, ist aber schon länger her ...

Laut Helmut Kerns Liste ist das dann die 37095

die 3709 sollte aber die Nr. 85 007 haben (genau wie die 3309, die ich digitalisieren liess)

(und seinerzeit hatte ich extra vermieden, zwei Loks mit derselben Nummer zu ergattern ...)

... aber egal, mit welchen Rädern und welcher Nummer, ob mit oder ohne Telex, die BR 85 ist einfach eine Klasse Lok und macht echt MoBa-Spass

... und H. Kerns Seiten sind auch SUPER



Reinhard B.

RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#17 von Stummilein , 25.10.2005 21:41

Hallo,
nur der Vollständigkeit halber eine kleine Auflistung:

Artikel, Bauzeit, Betr.-Nr.,Kupplungsart,Beschreibung

3308,1985-1995,85 006,Hakenkupplung Blech, brüniert 1950-,Tenderlok BR 85 der DRG, 2 Stirnlampen

33081,1997,85 001,Kurzkupplung,Tenderlok BR 85 DRG, Räder geschwärzt, 2 Stirnlampen

3309,1983-1985,85 007,TELEX-Kupplung schmal, Gabel gekröpft und vernickelt 1971-,Tenderlok BR 85 DB, kleine Windleitbleche, Treppen zum Umlauf nach unten offen, beidseitig TELEX-Kupplung, 3 Stirnlampen

3709,1992-1995,85 007,TELEX-Kupplung schmal, Gabel gekröpft und vernickelt 1971-,Tenderlok BR 85 DB, kleine Windleitbleche, Treppen zum Umlauf unten geschlossen, Räder geschwärzt, beidseitig TELEX-Kupplung, 3 Stirnlampen

37095,2002-2004,85 006,TELEX-Kupplung schmal, Gabel gekröpft und vernickelt 1971-, Tenderlok BR 85 DB, kleine Windleitbleche (Witte), angesetzte Aufstiegsleitern am Kohlekasten aus Metall, Räder und Gestänge geschwärzt, 3 Stirnlampen



 
Stummilein
Administrator / Foreninhaber
Beiträge: 5.572
Registriert am: 26.04.2005
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#18 von Muenchner Kindl , 29.10.2005 20:37

Hallo,

um wieder zum eigentlichen Thema zurueck zu kommen, Reinhards erste Ergebnisse gefallen mir ziemlich gut.

Allerdings wuerde ich an Deiner Stelle (Reinhard) ein wenig mit unterschiedlichen Perspektiven experimentieren, ebenso mit Licht.

Ich versuche immer, gerade Loks, leicht von unten, also aus einer Perspektive, die ich in etwa auch beim Vorbild haette, abzulichten.

Das sieht dann in etwa so aus:

Ist natuerlich Geschmacksache, Experimentieren kann aber so einige Ueberraschungen und ungeahnte Effekte bringen und mit einer Digitalen kostet's ja nichts .



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#19 von Reinhard B. ( gelöscht ) , 31.10.2005 09:14

sehr schönes Bild, Thomas!

(alleine die Oberleitung macht schon viel aus - und die Farben Deiner E 141 sind sowieso meine Lieblingsfarben .... )

Diese ersten Bilder von mir (Tisch, Gleis drauf, Lok drauf und geknipst) dienten sowieso eher für mich zur Archivierung der Fahrzeuge.

Wenn man z. B. auf einer Anlage oder einem Modul fotografiert, wirkt es gleich ganz anders, weil die Szenerie durch Landschaft, Gebäude usw. belebt wird. Zur Zeit habe ich nur ein paar Module (Platzmangel), da stört oft auf dem Foto die vordere Modulkante oder der unpassende Nicht-MoBa-Hintergrund. Da werde ich noch etwas mit der Perspektive "rumfummeln" und lieber mal näher rangehen, als zu viel auf einmal aufs Bild kriegen zu wollen ...

Wie Du richtig sagst, kostet ja im digitalen Zeitalter nix (nur Zeit )



Reinhard B.

RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#20 von Peter Plappert , 31.10.2005 12:59

Hallo Thomas,

hier wurden schon viele meiner Fragen an Dich beantwortet.

Ich habe nur noch erhebliche Probleme mit dem Licht. Bei mir kommt das immer viel zu hart. Spiegelnde Flächen bekommen dann Spitzlichter. Dieses Thema interessiert sicher noch mehr Leute.

Mit imageshack werde ich mal morgen testen.

Grüße, Peter



Peter Plappert  
Peter Plappert
InterCity (IC)
Beiträge: 514
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C und K
Spurweite H0e
Steuerung PC
Stromart AC / DC


RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#21 von Christian Lütgens ( gelöscht ) , 31.10.2005 17:27

Hallo.

Zitat von Peter
Ich habe nur noch erhebliche Probleme mit dem Licht. Bei mir kommt das immer viel zu hart. Spiegelnde Flächen bekommen dann Spitzlichter. Dieses Thema interessiert sicher noch mehr Leute.



Wenn ich Dich richtig verstehe, müßte Dir mit indirekter(er) Beleuchtung geholfen sein. Wenn das Licht von allen Seiten kommt, gibt's keine so starken "Highlights" - leider aber auch weniger Schattenbildung, wodurch Details leichter untergehen. Oft hilft es auch, einfach die Lichtquelle weiter entfernt aufzustellen. Letztlich hilft ausprobieren wohl am besten .

Wenn es darum geht, daß sich eine Lichtquelle z.B. in einer Fensterscheibe direkt spiegelt, könnte ein Polarisationsfilter das Problem lösen.


Bye,
Christian



Christian Lütgens

RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#22 von Muenchner Kindl , 31.10.2005 20:12

Hallo Peter,

Zitat
Ich habe nur noch erhebliche Probleme mit dem Licht. Bei mir kommt das immer viel zu hart. Spiegelnde Flächen bekommen dann Spitzlichter. Dieses Thema interessiert sicher noch mehr Leute.



Wie Christian schon erwaehnt hat, kann das Rezept indirekte Beleuchtung heissen. Letztendlich kommt es darauf an, was man will, denn Details arbeitet man am ehesten mit Streiflicht heraus.

Um z.B. aus einem Spotstrahler ein weiches Licht zu zaubern, reicht es, ein Blatt weisses Papier zwischen Lichtquelle und Motiv zu befestigen (nicht zu nah an die Lampe, sonst kommt die Feuerwehr-212 ).

Man kann das Licht auch gut verteilen, wenn man das Licht auf der anderen Seite des Motives mit einem Blatt Papier (oder weisse Wand ) reflektieren laesst.

Persoenlich wuerde ich auf jeden Fall auf den Blitz verzichten, weil damit Spitzlichter und Schatten auf der Mattscheibe oder im Display nicht berechenbar sind.
Generell kleinste Empfindlichkeit, groesste Blendenzahl (kleinste Blendenoeffnung), Kamera auf Stativ oder festem Grund wegen der zu erwartenden langen Belichtungszeit (8-16 sec. sind moeglich!) und unbedingt mit Fern- oder Selbstausloeser ausloesen.

Polfilter kann gegen Spitzlichter helfen aber nicht bei Blitz und nicht, wenn das glaenzende Motiv ein leitendes Material, z.B. Eisen, ist. Ja, der Polfilter ist bei einer Maerklin-Zinkdruckguss-Lok unwirksam . Kunststoff kann aber "entglaenzt" werden, sieht dann aber plastikhafter aus .
Man sollte allerdings beachten, dass jedes Filter Qualitaetseinbussen mitbringen kann.



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#23 von Cougarman ( gelöscht ) , 04.12.2005 11:04

Zitat von Reinhard B.
Gibt es da was empfehlenswertes, mit dem sich gut MoBa-Fotos machen lassen (z. B. Nah. oder Detailaufnahmen)?

Braucht man ein Makroobjektiv? Gibt es auch empfehlenswerte Zoomobjektive?




Ich würde Dir auf jeden Fall zu einem Makroobjektiv raten !
z.b: das Sigma 105.

Mit Nahlinsen, besonders den billigen wie solche von Hama, erreicht man nur eine unterdurchschnittliche Bildqualität.



Cougarman

RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#24 von moduler , 26.07.2007 19:03

Hallo zusammen!

Ich kramm' mal diesen etwas älteren Forenbeitrag von Reinhard raus, da
ich mir vor kurzem 'ne EOS 400D zugelegt habe (nachdem mich vor drei
Jahren das alte Hobby Modellbahn wieder infiziert hat, so hat's mich nun
auch wieder in Richtung Foto erwischt... und beides bekanntermaßen
nichts für den kleinen Geldbeutel... ), wollte ich eben nun beide Hobbies
verbinden und Bilder von der Modellbahn schießen. Soweit so gut...

Ich hab' mir selbstverständlich auch die anderen Threads zum Thema
Modellbahnfotografie angeschaut und andere Foren gelesen, aber eine
wesentliche Frage konnte ich bislang noch nicht eingehend beantworten,
und zwar eben genau die Eingangsfrage von Reinhard nach dem
"richtigen" Objektiv für die Modellbahn-Fotografie.

Soll es denn tatsächlich ein Makro sein? Eigentlich will ich ja zwar nah ran
ans Motiv (das hier im Gegensatz zum Insekt meist nicht flüchtet ),
dennoch sollte daneben noch viel drumherum zu sehen sein, also somit
eigentlich ein Weitwinkel... oder?!

Wer kann helfen bzw. hat Erfahrungen mit Makro- und / oder Weitwinkel-
Aufnahmen der Modellbahn?


Grüße
Moduler

===


Keep always in mind: Model railroading is FUN!!!


moduler  
moduler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 70
Registriert am: 23.07.2005
Spurweite H0, H0m, 1
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Suche MoBa-geeignetes Objektiv für digitale SLR (EOS 300 D)

#25 von Gelöschtes Mitglied , 26.07.2007 19:21

hi,
eine sehr gute lösung ist in der regel ein lichtstarkes 50mm-objektiv.

ich bin nikonianer und kein canonist, daher kenne ich mich mit canon-objektiven nicht aus.

nikon hat 2 sehr gute 50er mit 1.4er bzw. 1.8er im angebot. die sind beide sehr gut geeignet.
ich vermute mal, dass es ähnliche objektive auch von canon gibt.
als 50er festbrennweite kosten die in der regel auch nicht all zu viel



   

Welche Digitalkamera?
Warum nur max Blende 8 :-(

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 193
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz