RE: Gleissystem für N/ Minitrix oder lieber Peco ?

#1 von Fritze ( gelöscht ) , 30.08.2007 10:38

Hallo,

ich weiß, dass das hier eigentlich ein Forum für H0-Bahner ist. Ich probier trotzdem mal eine Anfrage. Meine Anlage in N soll ein Gleissystem enthalten, welches keine Fertig-Bettung aufweist. Ich möchte selber einschottern.
Wenn ich mir folgendes anschaue:

http://www.1zu160.net/nspur/gleissysteme.php

http://www.spurweite-n.de/content/Tipps/...ainHomePage.htm

fallen Fleischmann und Kato wegen fertiger Bettung raus. Arnold ist pleite so weit ich weiß. Piko soll qualitätsmäßig nicht so gut sein und besitzt auch kein Flexgleis. In 1zu160.net steht, dass Peco nur Flexgleise anbietet und schwer zu verlegen sei. Irgentwelche Exoten will ich nicht verwenden. Bleiben also nur Minitrix und Roco.

Minitrix und Roco sind kombinierbar, das gefällt mir eigentlich ganz gut.

Liege ich da im wesentlichen richtig ?


Fritze

RE: Gleissystem für N/ Minitrix oder lieber Peco ?

#2 von Der Krümel , 30.08.2007 11:45

Zitat von Fritze
ich weiß, dass das hier eigentlich ein Forum für H0-Bahner ist.


Hallo Fritze,

das kann man so nicht sagen. Das Forum steht sicher auch jedem N-Fritzen (konnte ich mir jetzt nicht verkneifen ) offen.
Es ist nur so, dass das Forum aus seiner Geschichte heraus anfangs quasi fast nur aus Märklin-H0-Bahnern bestand.

Da auch ich so geprägt bin, kann ich Dir bei Deiner Frage leider nicht helfen.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.786
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Gleissystem für N/ Minitrix oder lieber Peco ?

#3 von 12345 , 30.08.2007 12:05

Roco und Minitrix sind kombinierbar.
Arnold gibt es wieder von Hornby.
In den Mobaheften war schon Werbung für das Gleis.
Aber über das Arnold Gleis zumindest das alte liest man öfters das es nicht so toll war.
Peco ist ein bekannter Gleishersteller, also kein Exot.
Peco hat niedrigere Profile und ist deswegen optisch besser.
Probiere am besten Peco aus (Probestück bauen).
Bei grossen Mengen lohnt sich der Einkauf im UK.


Gruß
Alexander

Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=41454


12345  
12345
InterCity (IC)
Beiträge: 730
Registriert am: 30.12.2005
Ort: HD
Gleise Rocoline, Tillig Elite, Piko A
Spurweite H0
Steuerung Z21, Multimaus
Stromart DC, Digital


RE: Gleissystem für N/ Minitrix oder lieber Peco ?

#4 von Der Krümel , 30.08.2007 12:09

Zitat von Fritze
Arnold ist pleite so weit ich weiß.


Hallo Fritze,

die Konkursmasse von Arnold hatte seinerzeit Hornby übernommen.

Inzwischen hat Hornby die Marke wieder auferstehen lassen und die ersten Arnold-Modelle sind wieder im Handel.

Außerdem wurde Anfang des Jahres angekündigt, dass bald auch Arnold-Gleise wieder lieferbar seien.
Was daraus geworden ist, weiß ich (als Ha-Nuller) jedoch nicht.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.786
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Gleissystem für N/ Minitrix oder lieber Peco ?

#5 von DELTA , 01.09.2007 02:12

Hallo Fritze,

ich bin zwar auch ein (Ha- Nuller), allerdings auch oft mit der Modulanlage(n) meiner Kollegen von den N- Bahnfreunden- Nord (web. im Aufbau) zu Fahrtagen auf Ausstellungen und Messen unterwegs. Ich schreibe dir mal kurz wie wir da unser Gleismaterial zusammenkombinieren.
In den sichtbaren Anlagenbereichen verwenden wir ausschließlich PECO Code 55 Gleismaterial (muss eingeschottert werden sieht aber auch wirkich besser aus!). Der Hersteller bietet nur Flexgleise, diverse Weichen und Zubehör an. Bei den Weichenantrieben lieber die vom großen "C" verwenden.
Auf allen verdeckt verlaufenden Anlagenbereichen (z.b. Abstellbahnhof, Schattenbahnhofsebene ...) verwenden wir ebenfalls Flexgleis.de (Code 80), hier verbauen wir die zuverlässigen ROCO- Weichen (Vorteil, die lassen sich auch kurzschlussfrei auffahren und zudem polarisieren!!) und sind relativ preiswert..
Aus kurzen Gleisstücken beider Hersteller löten wir unter Verwendung von Schienenverbindern Übergangsgleise.
Ich habe gerade einen neuen Abstellbahnhof in Arbeit, weil der alte (unzuverlässige abgerissen werden soll.
Wir fahren mit diesen so kombinierten Gleisen bereits seit Jahren zuverlässig und gut, so dass ich dir dies auch gerne empfehlen kann.

Schönes Wochenende, Gruß Delta


 
DELTA
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 290
Registriert am: 18.04.2006
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Stromart AC / DC


RE: Gleissystem für N/ Minitrix oder lieber Peco ?

#6 von granit ( gelöscht ) , 01.09.2007 15:08

Hallo Fritze,

Ich war 20 Jahre lang N-Bahner und habe fast alle N-Gleise probiert!

Das schönste und auch problemloseste Gleis kommt von Peco, welches ich für die letzte N-Anlage ausschliesslich verwendet hatte. Aber auch mit dem Roco-Gleis habe ich recht gute Erfahrungen gemacht, die Weichen und vor allem die Weichenantriebe waren recht zuverlässig und damals auch nicht so teuer.

Das Pecogleis lässt sich mit den richtigen Werkzeugen wunderbar verlegen. Verwendet man die Pecoantriebe, muss man darauf achten, die mit grünen Spulen zu nehmen, wenn man sie Digital ansteuern will. Die normalen Peco-Antriebe liessen sich mit älteren Märklin Weichendecodern schalten, die neueren waren zu schwach. Die Pecoantriebe können von unten an die Gleisschwellen befestigt werden. Einfach und gut, es ist einfach ein rechteckiger Ausschnitt in der Platte nötig. Dieser mit einem dünnen Papier abdecken und einschottern, sieht gut aus.

Arnoldgleise waren aus Stahl, rosten wenn genügend Luftfeuchtigkeit vorhanden oder auch nach dem Einschottern. Das selbstreinigende Profil ist ein schlechter Witz, leidet doch die Adhäsion gewaltig mit diesem Profil! Die Weichen (vor allem die Zungen) waren weder vorbildlich noch zuverlässig! Kabel anlöten nicht so einfach möglich wie bei Neusilbergleisen. Die angekündigten Arnoldgleise von Hornby kenne ich nicht, vielleicht Neusilber ????.

Minitrixgleise sind ähnlich der Rocogleise (Geometrie), die Weichenantriebe aber waren die reine Katastrophe (grosser Anfangsschaltstrom, billige Konstruktion die schnell versagte).

Fleischmanngleise gefallen mir optisch nicht und die seinerzeit verwendete Flm-Dreiwegweiche war nicht brauchbar (Antriebe analog Minitrix)

Das von Delta gesagte entspricht auch meinen eigenen Erfahrungen, Peco/Roco TOP, Arnold, Minitrix, Fleischmann FLOPP.

In N würde ich auch heute nur mit Peco-Gleis bauen - in H0/H0m habe ich mich aufgrund von Versuchen aber anders entschieden und bis heute nicht bereut.

Gruss

granit


granit

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz