Willkommen 

RE: Erste Anlage Bresepolis - Der Bau beginnt!

#1 von DGG-Bre , 26.07.2017 09:08

Hallo liebe Stummianer,

Jetzt melde ich mich endlich mal wieder! Die Planungsphase ist soweit abgeschlossen und ich habe jetzt mit dem Bau angefangen.

Den aktuellen Planungsstand könnt ihr euch hier anschauen.

Nochmal eine kleine Übersicht zu meiner Anlage:
1. Titel

Erste Anlage Bresepolis
___

2. Spurweite & Gleissystem

Spurweite: H0
Gleissystem: Piko A-Gleis
___

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon

- leider steht kein Raum für die Modellbahn zur Verfügung
- durch den kommenden Nachwuchs muss das Arbeitszimmer zum Kinderzimmer umfunktioniert werden und damit ist der verfügbare Platz noch kleiner geworden
___
3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)

- Segmentenanlage
- Rechteckig 135cm x 265cm
- teilbar in vier Segmente á 67,5cm x 137,5cm
___
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum

- 135cm x 265cm Anlagenfläche
- Raumgröße ungefähr 2m x 4x
___

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn

- Modellbahn
___
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn

- viergleisiger Bahnhof
- angedeutete zweigleisige Hauptstrecke
- Güterbahnhof mit Rangiermöglichkeiten
- Abstellgleise für Güterwagons
- Schattenbahnhof in unterer Ebene mit je drei Stumpfgleisen(ca. 1m) je Richtung und zwei Durchgangsgleisen(ca.3,5m)
___
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)

- R1 im Güterbahnhof
- sonst min. R2 für reibungslosen Betrieb
- im verdeckten Bereich auch min. R2
___
4.4 Maximale Steigung

- ca. 3,5%
___
4.5 Maximale Zugslänge

- max. 1,5m für Personenzüge
- max. 2m für Güterzüge
___
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)

- von allen Seiten begehbar also maximal 67,5cm tief
___
4.7 Eingriffslücken / Servicegang

- keine
___
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene

- 110-120cm
___
4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard

- Schattenbahnhof
- 2 Durchgangsgleise á 3,5m Nutzlänge
- je 3 Stumpfgleise á 1m Nutzlänge für Wendezüge
___
4.10 Oberleitung ja / nein

- ja
- im Schattenbahnhof gleich zu Baubeginn
- im sichtbaren Bereich erst später
___

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital

- Fahren digital
___
5.2 Steuern analog oder digital

- Steuern erstmal analog und später digital
___
5.3 PC-Steuerung

- im späteren Ausbaustadium dann komplett PC geteuert mit BiDiB
___

6. Motive
6.1 Epoche

- keine Epoche für fahrendes Material
- Landschaft und Bahnhof in Epoche III - IV
___
6.2 Bahnhofstyp(en)

- Durchgangsbahnhof mit Güterabfertigung
___
6.3 Landschaft

- Bahnhofsumfeld
___
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)

- Industrie mit Städtischem Charakter
___
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)

- kein BW
- Lokschuppen für Köf mit kleiner Tankstelle
___

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge

- Fahrzeuge aus der Startpackung und einige Loks und Wagen aus alten beständen
- nur ICE3 und G1206 sind digitalisiert
- Roco Köf mit el. Kupplung
- Fleischmann ICE 2 8-teilig
- Piko BR 185
- Roco ER 20
- Roco BR 185
___
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)

Dieser Gleisplan ist nicht der finale Plan ein paar Kleinigkeiten müssen für den aktuellen Aufbau in vier Segmenten noch geändert werden.




___
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehreren

- Einzelspieler mit evtl. Mehrspieleroption
___
7.4 Budget

- nur kleines Budget, da Student
___
7.5 Zeitplan

- Mai-Juli 2017 -> Rahmensegmente bauen
- August 2017 -> Schattenbahnhof bauen
- Herbst/Winter 2017 -> Erste Fahrtest im Schattenbahnhof
- 2018 -> gehts dann irgendwie weiter
___

8. Anhänge


Grüße David

Erste Anlage: Bresepolis (Arbeitstitel)

Kleinanlage: "Ein Wintermärchen unterm Weihnachtsbaum"


DGG-Bre  
DGG-Bre
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 22.01.2016


RE: Erste Anlage Bresepolis - Der Bau beginnt!

#2 von DGG-Bre , 26.07.2017 09:21

So Leute,

jetzt gibt es noch ein paar Bilder zum aktuellen Baufortschritt.



Hier ist eines der Segmente zu sehen.



Schon gut zu erkennen sind die ausgeschnittenen Trassen für den Schattenbahnhof.



Ansicht der Einschlagmutter zum Verbinden mit den anderen Segmenten.



Nochmal eine Ansicht von Oben. Schön zu sehen sind die Tragegriffe am oberen Teil des Segments.



Leider falsch gedreht aber das sind die anderen Segmente in der Abstellecke im Keller.


Grüße David

Erste Anlage: Bresepolis (Arbeitstitel)

Kleinanlage: "Ein Wintermärchen unterm Weihnachtsbaum"


DGG-Bre  
DGG-Bre
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 22.01.2016


RE: Erste Anlage Bresepolis - Der Bau beginnt!

#3 von DGG-Bre , 26.07.2017 21:09

Guten Abend liebe Stummianer,

Hab mich heut nochmal an die Änderung des Gleisplans gemacht und wollte Ihn euch präsentieren.

Hier die Bilder des aktuellen Planungsstandes:



Hier ist die Schattenbahnhofsebene zu sehen. Mit den zwei Durchgangsgleisen und je drei Stumpfgleise je Richtung für Wendezüge.



Die Zwischenebene mit den Steigungen und Weiche die dann die Zweigleisige Hauptstrecke simulieren sollen.



Die sichtbare Ebene mit Bahnhof, Güterbahnhof und Abstellgleisen. Letztere sollen eine Ausbesserungwerkstatt für Waggon bilden.



Zum Schluss noch ein Foto von der 3D Ansicht. Hierbei konnte ich leider noch keine Häuser usw. einfügen weil mir die Dateien für Wintrack fehlen.


Grüße David

Erste Anlage: Bresepolis (Arbeitstitel)

Kleinanlage: "Ein Wintermärchen unterm Weihnachtsbaum"


DGG-Bre  
DGG-Bre
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 22.01.2016


RE: Erste Anlage Bresepolis - Der Bau beginnt!

#4 von Frank K , 26.07.2017 23:01

Servus, David,

habe gerade Deinen Baubericht durchstöbert. Zugegebnermaßen ist es schon eine Herausforderung, auf solch einer kleinen Fläche in H0 zu planen und zu bauen. Abwechslungsreich fahren kannst Du schon mal auf jeden Fall.

Ein paar Dinge mag ich Dir dennoch als Anregung mit auf den Weg geben:

Aus meiner Sicht würde ich die beiden Bogenweichen, die Du derzeit im Zwischengeschoss geplant hast, in den Bahnhof integrieren. Das macht zwar dann aus einer zweigleisigen eine eingleisige Strecke (die man ggf. auch elektrifizieren kann), ist aber irgendwie besser, heißt glaubwürdiger Eigentlich bräuchte es bei der derzeitigen Version es im Bahnhof noch Verbindungen zwiscchen beiden Hauptgleisen und die lassen sich bei Deinem Gleisplan nicht wirklich mehr realisieren.

Zum zweiten: Wie hoch ist der Abstand zwischen SBF und oberster Ebene? Hintergrund: Kannst Du später auch noch die inneren Abstellgleise per Hand erreichen, auch wenn Züge davor stehen? Da habe ich gewisse (möglicherweise unberechtigte) Bedenken.

Zum dritten: Für den hinteren Abstellbereich solltest Du vielleicht über Alternativen (einschließlich des Weglassens) nachdenken, um zu vermeiden, dass das Zufahrgleis direkt neben der Tunneleinfahrt liegt. Das ist bei der Landschaftsgesstaltung schwer glaubwürdig umzusetzen. Zugegebermaßen fällt mir spontan auch keine bessere Variante ein. Vielleicht parallel zum Innenkreis ein Ausziehgleis (Weiche 55221 durch DKW ersetzen?), wo Du dann in die Werkstattgleise hineindrücken kannst. Und dann weiter im Inneren parallel zum Ausziehgleis die Gütergleise. Muss man aber mal durchplanen, ob es sich überhaupt ausgeht.

Dennoch meinerseits Gutes Gelingen!
Ciao, Frank




Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.673
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Erste Anlage Bresepolis - Der Bau beginnt!

#5 von DGG-Bre , 27.07.2017 06:27

Morgen Frank,

Ja die Zufahrt zur Werkstatt ist wirklich zu nahe an den Aussahrgleisen des Bahnhofs. Ich werde wohl ein kleines Gleis einfügen anstatt das G231. Vielleicht das G115.

Der Abstand zwischen der Normalebene und dem Schattenbahnhof beträgt 10cm. Leider ist nicht mehr möglich aber ein Eingriff lässt sich von unten realisieren. Da die Segmente ja nur temporär aufgebaut werden und unter der Anlage nichts abgestellt wird. Trotzdem wird es einen intensiven Fahrtest benötigen um den Schattenbahnhof einwandfrei nutzen zu können.

Die zweigleisige Variante wie sie Aktuell besteht muss leider so bleiben da durch die Segmente Weichen nicht über die Verbindungsstellen liegen dürfen.


Grüße David

Erste Anlage: Bresepolis (Arbeitstitel)

Kleinanlage: "Ein Wintermärchen unterm Weihnachtsbaum"


DGG-Bre  
DGG-Bre
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 22.01.2016


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 163
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz