Willkommen 

An Aus


RE: Verwendung von Farbe zur Reparatur

#1 von Hobbybastler , 26.07.2017 12:28

Zunächst: sorry wenn meine Frage in der falschen Abteilung gepostet ist.
Bin im Bezug auf Altern und Lackieren ein Laie. Habe aber schon einmal mit einem Airbrush-Anfängerset von Conrad 3 Piko Güterwagen (Erz III d) von einem scheußlichen Rot auf eine schöne verdreckte Variante umlackiert. Dabei benutzte ich stark verdünnte Acrylfarbe auf Wasserbasis. Nun habe ich mir einen 2-Achs Personenwagen aus dem Set 4035 (königl. preuß. Eisenbahn) von Märklin durch eigene Dappigkeit am Dach versaut: in Fingerabdruckgröße hat es die Farbe komplett vom Dachrand entfernt
Beim Farbvergleich habe ich festgestellt, dass eine Humbrol enamel-Farbe im Ton gut hinkäme. Aber das ist lösungsmittelhaltige Farbe.
Lassen sich solche Farben auch airbrush spritzen? Wenn ja, mit was verdünne ich
(Testbenzin, Nitro ??). Wenn ich es tue: Sicherheitsgründe ....: Ich werde die Lackierung in meiner Garage vornehmen.
Danke für eure Ratschläge


Hobbybastler  
Hobbybastler
InterRegio (IR)
Beiträge: 180
Registriert am: 05.05.2011
Ort: Modautal (Hessen)
Gleise K-gleis
Spurweite H0
Steuerung Elektronische Bausteine (Eigenentwicklung)
Stromart AC, Analog


RE: Verwendung von Farbe zur Reparatur

#2 von Meteor , 26.07.2017 23:36

Hallo!

Ja, Du benötigst ein organisches Lösungsmittel. Im Prinzip Terpentin. Aber bitte eine ordentliche Qualität - nicht das Zeug aus dem Baumarkt. Oder besser gleich die Originalverdünnung von Humbrol, dann brauchst Du nicht zu experimentieren.

Nach Deiner Beschreibung am besten 2 Mal dünn an der Schadstelle lackieren, dann einmal noch dünner das ganze Dach um den eventuellen Farbtonunterschied zu dämpfen. Dazwischen immer trocknen lassen und eventuelle Fehler wie Staubeinschlüsse vor dem nächsten Auftrag ausschleifen. Aber bitte nicht mit dem guten 240er Schmirgel, sondern Nassschelifpapiere Körnung 1200 und aufwärts...

Zu eventuellen Vorbereitungsmassnahmen kann ich aufgrund Deiner Angaben nichts sagen. Auch weiß ich nicht aus welchem Material das Dach ist. Da wissen Märklinisten eher was. Ich kenne das angesprochene Set leider nicht.


Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog


 
Meteor
InterCity (IC)
Beiträge: 835
Registriert am: 15.06.2015
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Analog


RE: Verwendung von Farbe zur Reparatur

#3 von Jochen53 , 27.07.2017 07:45

Hallo,
Nitroverdünnung enthält Aromaten und Ester (Butylacetat, Amylacetat) und greift manche Kunststoffe und z.T. auch die darunter liegende Lackschicht an, wenn die nicht verträglich ist. Das gibt dann ein gekräuselte Oberflächenstruktur. Kunstharzverdünner ist geeignet.
Gruß Jochen.


Jochen53  
Jochen53
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.040
Registriert am: 24.09.2015
Spurweite H0
Steuerung CU 6021; Control 80f
Stromart AC, Digital


RE: Verwendung von Farbe zur Reparatur

#4 von Hobbybastler , 13.08.2018 17:10

Danke euch allen für eure Empfehlungen. Habe "gutes" Terpentin aus dem Farben- und Lackhandel verwendet: Ergebnis ist so gut geworden, dass man keinen Unterschied mehr zu den anderen Wagen-Dächern ausmachen kann. Letzter "Anstrich" erfolgte mit Farblos-Matt.
Gruß aus dem Odenwald: Jürgen


Hobbybastler  
Hobbybastler
InterRegio (IR)
Beiträge: 180
Registriert am: 05.05.2011
Ort: Modautal (Hessen)
Gleise K-gleis
Spurweite H0
Steuerung Elektronische Bausteine (Eigenentwicklung)
Stromart AC, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 173
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz