Willkommen 

Umbaubericht Märklin 43261 Postwagen Post4ü - LED Beleuchtung, Schlusslicht Laternen, Stützelko, Strohmführende Kupplung

#1 von MAC , 03.09.2017 19:10

Umbau eines Märklin 43261 Postwagen Post4ü von 1999.

Jetzt habe ich mich mal an den Umbau meines alten 43261 Postwagens gewagt.
Ziel des Umbaus war es, den Wagen mit einer zeitgemäßen LED Beleuchtung und Schlusslichtern auszustatten.
Außerdem soll der Postwagen die übrigen Wagen im Zug mit Strom versorgen und ein Flackern des Lichts durch einen ausreichenden Stützelko verhindern.

Zunächst habe ich den Wagen vorsichtig geöffnet und zerlegt.
Ich habe mir 2 Zugschlusslaternen (E214147) und eine passende Beleuchtungsplatine (E214146) bei Märklin bestellt.
Um die Laternen einbauen zu können, müssen 2 kleine Löcher im passenden Winkel in das Wagendach gebohrt werden.
Danach kann die Beleuchtungsplatine oberhalb des Stirnfensters eingesetzt werden.
Für die neue LED Innenbeleuchtung habe ich mich für eine warmweiße LED Leiste von Modellbau Schönwitz entschieden.
Nach dem Einkleben konnte am Poti noch die gewünschte Helligkeit eingestellt werden.
Als Massefeder kommen 2x E201081 und als Schleifer E205229 von Märklin zum Einsatz.
Eine 2-polige stromführende Kupplung 5048 von Viessmann stellt die Verbindung zu den übrigen Wagen her.
Außerdem wurde noch ein TAMS FD-R Basic 2 Funktionsdecoder verbaut.
Ich habe mir eine Platine geätzt, auf der ich sämtliche Kabel anschließen kann und die über abschaltbare Elkos (2x 1000µF) verfügt.
Die Platine kann in den Mittelgang gesteckt werden.
Danach habe ich alles wieder zusammengebaut.

AUX1: Zugschlusslaternen
AUX2: Innenbelechtung

Ich bin mit dem Resultat zufrieden.
Der Wagen hat ein angenehmes, gleichmäßiges Licht und die Zugschlusslaternen wirken im Fahrbetrieb authentisch.
Die Stützelkos sind ausreichend, um ein Flackern des Lichts im Zug (insgesamt 6 Wagen) zu verhindern.
Leider wird das Licht auf den Fotos nur unzureichend wiedergegeben.
Nachdem die Fotos gemacht wurden, habe ich die Kabel noch etwas ordentlicher verlegt, so dass sie kaum noch auffallen.
Außerdem habe ich noch die "Zuleitungen" zu den Schlusslaternen geschwärzt, damit das rote Licht nicht seitlich austreten kann.

Ich hoffe, dass der kurze Umbaubericht dem ein oder anderen etwas helfen kann.

Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.



































Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Nachmachen der Umbauten erfolgt auf eigene Gefahr, ich hafte nicht für Fehler oder Beschädigungen


 
MAC
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 295
Registriert am: 01.12.2016
Ort: Niederrhein
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 15.06.2021 | Top

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 175
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz