Willkommen 

RE: Low Budget Kleinanlage mit Ausbaureserve

#1 von Huelse , 11.10.2017 09:05

Guten Tag sehr geehrte Forumanen,

nach langer Zeit des Lesens (ab und zu ein paar Kommentare) ist es nun Zeit mich hier vorzustellen und einen eigenen Trööt zu erstellen.
Zur Person:
Name: Christian
Infiziert seit dem 8. Lebensjahr (mit Pausen)

Mein Ziel ist es für mich und meinen Sohn( 6 ) eine Modelleisenbahn in der Größe HO mit M-Gleis zu errichten. Die Anlage soll im 1. Ausbau mehr Spielanlage (Sohnemann: Züge fahren, Papa rangieren) werden. Im weiteren Ausbau eine richtige Modellbahn. Die Anlage wird auf dem Dachboden errichtet. Im 1. Ausbau steht uns eine Fläche von 2,5 x 1 Meter zur Verfügung. Ich habe mich im Modul bau versucht und verschiede Techniken usw. ausprobiert, eine erste feste Anlage habe ich nach einem Jahr Bauzeit wieder wegen Planungsmängeln abgerissen. Der Modul bau macht mir viel Spaß, aber es dauert ewig bis da mal Züge fahren können. Deshalb meine Idee eine Spielanlage ( damit man schnell fahren kann) mit der Anschlussmöglichkeit von Modulen zur Erweiterung zu bauen. Damit ich nicht wieder die Anlage wegen Planungsfehlern abreißen muss, möchte ich diesmal die Experten fragen.
Low-Budget aus dem Grund: Ich habe Spaß daran selber möglichst viel selber zu bauen( Stresstherapie zu Job). Gefahren wird über MS2, gesteuert analog über Stellpult.

So jetzt genug erzählt. Die Frage ist hat einer von euch einen halbwegs passenden Plan oder einen Link, mit dem ich einen groben Vorschlag hätte und diesen dann auf unsere Bedürfnisse ändern könnte? Ich habe mir schon die Finger wund gesucht ab ich kann mich nicht wirklich entscheiden.

Ich danke schon mal für die Mühe.

MfG Christian


Mein Planungströöt viewtopic.php?f=24&t=152757


Huelse  
Huelse
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 31.03.2016


RE: Low Budget Kleinanlage mit Ausbaureserve

#2 von Preussenhusar , 11.10.2017 09:38

Hallo Christian,

als Vielbauer mit Streckenerfahrung möchte ich erst einmal die Maße bewerten.
Als kindgerechte "Wuselbahn" mit Tunnel/Brücke aber ohne nennenswerten Schattenbahnhof ist 2,50*1 M ziemlich genau das Maß, welches für die M-Gleise der Reihe 5200 geeignet ist.
Es bleibt ein wenig Reserve in der Breite.

bei 2,50 bekommt man auch gute Züge in der Länge hin, für einen mittleren Bahnhof (Modell Neustadt z.B.)

Solltest Du das Planheft von Märklin (0350, 0390, 0700) schon kennen - da sind viele schöne Anregungen drin.
Ansonsten gibt es die zum Download Einfach mal googeln.
Link: http://dermodellbahnblog.de/maerklin-gle...eisanlagen.html

Mit hat da die Anlage 09 aus 0350 sehr gefallen, die man um Rangiergleise erweitern kann und die wegen der Brückenstrecke auch als "Berg" gebaut werden könnte für Weihnachten.

Ich weiß jetzt nicht wie erfahren Du bei der Gleissymmetrie von M Gleisen bist, aber es ist eigentlich günstig zu bekommen, wenn man etwas benötigt.

Viel Erfolg !!

Gruß
Stefan


Mein Name ist übrigens Stefan , aber ich poste als PH


Preussenhusar  
Preussenhusar
InterCity (IC)
Beiträge: 630
Registriert am: 09.12.2015
Ort: im Umziehen begriffen
Gleise Märklin 3600, 5100 und C-Gleis. G auf LGB
Spurweite H0, G
Steuerung Trafo, 6021
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Low Budget Kleinanlage mit Ausbaureserve

#3 von BernhardI ( gelöscht ) , 11.10.2017 14:11

Hallo Christian,

in diesem Buch
https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/An...umhafte+Anlagen
gibt es einen Vorschlag für eine spielintensive Kinderanlage mit M-Gleis, mit Hinweisen und Zeichnungen zu ihrer schnellen Konstruktion mit einfachen und billigen Materialien.

Grüße,
Bernhard


BernhardI

RE: Low Budget Kleinanlage mit Ausbaureserve

#4 von KaBeEs246 , 08.04.2018 00:11

Hallo Christian,

Im Planungs- und Design-Forum für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb wurden dazu einige Überlegungen angestellt, wie man so etwas stufenweise aufbauen kann. http://157949.homepagemodules.de/t1218f5...2.html#msg16083
Dabei wurde großer Wert darauf gelegt, eine Anlage für 2 oder auch 3 Personen zu konzipieren, auf der neben dem Personenverkehr ein sinnvoller Frachtverkehr abgewickelt werden kann.

Gruß von Ruhr und Nette
Hans


Meine Anlage Nettetal (Breyell): https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=155988
Unser Verein: Modelleisenbahnclub Castrop-Rauxel 1987 e. V.


 
KaBeEs246
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.604
Registriert am: 22.03.2017
Ort: Ruhrpott
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Low Budget Kleinanlage mit Ausbaureserve

#5 von Der Dampfer , 13.04.2018 14:27

Hallo Christian

Immer wieder interessant wieviele Niederrheiner sich hier im Forum tummeln. Man müßte glatt mal
ein niederrheinisches Stummitreffen organisieren.
Ich danke Dir zunächst mal für Deine Hilfe in der Anschrift an Christoph(Alpen) zum Thema MIWULA.
Mal sehen wie ich das geregelt kriege dort einmal hinzukommen.
Zu Deinem neuen Vorhaben wünsche ich Dir gutes Gelingen. Viel mehr als Dich auf die guten alten Gleisplanhefte zu verweisen ,kann ich allerdings da auch nicht beitragen. Ich bin ebenfalls 1971/72 mit Märklin M angefangen und habe da immer frei Schnauze auf dem Boden gebaut.
Du sagst Du willst später von Spielbahn zu Modellbahn übergehen. Dazu möchte ich sagen das meine beiden Söhne relativ früh erkannt haben das es eine „Kindereisenbahn“ gibt und Papas
„richtige“ Eisenbahn. Schnell merkten die beiden das die Modelle bei Papa wesentlich besser laufen als bei einer Spielbahn.Auch das Spielen in einer vorbildorientierten Umgebung machte wesentlich mehr Spaß. So erzieht man sich dann wohl auch Modellbahner heran,die schon früh die Spreu vom Weizen trennen können.(bei mir hat dann aber doch das Motorrad und der Computer gewonnen, wie wohl so oft. )

Was ich sagen wollte ist ganz einfach folgendes :Wenn Dir das Modulbauen mehr Spaß macht,dann bau doch dem Filius und Dir rasch ein paar Gleise und Weichen auf ein Brett ,das evtl- mobil aufgebaut werden kann und schon könnt Ihr fahren.Durch fortwährendes Umbauen spielt Ihr Euch sozusagen zum idealen Spielgleisplan.

Zeitgleich beginnst Du die Planung in Ruhe für ein Bahnhofsmodul ,das aber schon als Modellbahn evtl., wenn Du bei Mittelleiter bleiben willst ,mit dem K-Gleis und schlanken Weichen ausgestattet wird.Da können dann ja später noch Streckenmodule folgen.

Da kannst Du Deinen Sohn ja trotzdem mit einbinden und Du wirst sehen das bald , wenn er erkennt wie Modelleisenbahn auch aussehen kann, das Spielbahnbrett ausgedient hat.
So hättet Ihr alles ;schnelle Spielbahn ;die meiste Energie und die Finanzmittel aber schon in ein auch für Dich ansprechendes Modellbahnprojekt investiert und einen Sohn der schon früh mitbekommt,wie faszinierend sich Kindereisenbahn in echte Modellbahn entwickelt und was da möglich ist.

Bitte ,...alles Geschriebene nur als Idee ansehen. Wofür Ihr Euch auch entscheidet ist Eure Sache und völlig OK!
Beste Grüße vom Niederrhein an den Niederrhein sagt Willi


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.191
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: Low Budget Kleinanlage mit Ausbaureserve

#6 von Huelse , 13.04.2018 14:42

Hallo Hans und Willi,

vielen Dank für euren Rat. Es wird aktuell in Richtung ADW Segmente überlegt. Leider hat meine Frau gerade ein paar Baustellen für mich gefunden (Parkett raus, Fliesen rein, tapezieren, neue holzdecke usw)[emoji26][emoji26]

Gesendet von meinem ZTE A2017G mit Tapatalk


Mein Planungströöt viewtopic.php?f=24&t=152757


Huelse  
Huelse
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 31.03.2016


RE: Low Budget Kleinanlage mit Ausbaureserve

#7 von Der Dampfer , 14.04.2018 08:59

Moin Christian

OK!.... Parkett raus ...1Tag, Fliesen rein 2-3 Tage,Tapezieren 2-3Tage,neue Holzdecke....im Rahmen der fortwährend verlangten Gleichberechtigung macht das Deine Frau selbst flaster: flaster:
Also in gut einer Woche bist Du fertig und wir reden weiter hier
Na na nur Spaß....laß Dich nicht hetzen. Frauen und Ihre Wünsche gehen natürlich immer vor
Wenn Du wieder Ruhe und Zeit hast freuen wir uns hier weiter mit Dir zu planen und zu überlegen.
Beste Grüße (natürlich auch an Deine Liebste) sagt Willi


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.191
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: Low Budget Kleinanlage mit Ausbaureserve

#8 von Huelse , 14.04.2018 14:44

Hallo Willi,

es wäre schön wenn es so einfach wäre. Leider habe ich immer nur das Wochenende zur Verfügung und die Baustelle zieht sich seit 6 Wochen [emoji26][emoji26][emoji26]

MfG Christian

Gesendet von meinem ZTE A2017G mit Tapatalk


Mein Planungströöt viewtopic.php?f=24&t=152757


Huelse  
Huelse
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 31.03.2016


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 226
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz