Willkommen 

RE: Betrieb im Voralpenexpress

#1 von thagu , 17.10.2017 23:22

Servus zusammen
nachdem ich bereits einen Planungsthread eröffnet hatte (Kellerbahn mit viel Fahrbetrieb) habe ich vor rund 4 Monaten mit dem Bau begonnen. Aufgrund Geschäftstätigkeiten und kleiner Familie (und toleranter Frau) bleibt mir doch am Abend oft Zeit zum bauen, aber in grossen Schritten komm ich nicht voran...

Am Layout von der Anlagenplanung halte ich fest, auch die ungefährt Gleisführung. V.a. im Untergrund habe ich für die Steigungen (<3%) und den Fahrspass noch etwas optimiert.

Zur Zeit sieht's in Wintrack so aus:


Und so sieht der verfügbare Raum aus, Holz vom Schreiner schon drinne:


Grundgerüst aus Tischlerplatten war dank exakter Vorarbeit des Schreiners eine Kleinigkeit. Masse haben sogar gepasst:


Es besteht aus 7 Segmenten, die später auch wieder einmal trennbar sein sollen (Mietraum...). Das erste mit Beinen, Höhe rund 65cm glaube ich:


Nach zwei Rahmen Platte drauf und das erste Mal Gleise in die Hand und verlegen. Tolles Gefühl!

So, Bett wartet, später mehr
Grüsse
Guido


Redbox mit internem Booster, PC und TAMS Weichedecoder und Rückmelder. Märklin Rollmaterial, Mittelleiter C- und K-Gleis, ESU Lopi 4.0 M4
Anlagenplanung
Anlagenbau


thagu  
thagu
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 26.12.2016
Ort: Baar
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Vollautomatisch, Rocrail, Redbox
Stromart Digital


RE: Betrieb im Voralpenexpress

#2 von thagu , 17.10.2017 23:26

Vielleicht noch ein paar Infos zur Anlage, resp. deren Ziel:
Möglichst viel Bahnverkehr, automatisch über PC gesteuert, mit Märklin K-Gleisen, in ansprechender Landschaft. Unterteilt in 7 Segmenten, mit Redbox (Booster) und Laptop/Handysteuerung mit Rocrail.

Aktueller Plan sieht rund 170 Meter Gleise vor, rund 18 Schattenbahnhofsgeleise, bis Länge über 4 Meter.
Doppelstrecke sichtbarer Radius > 600mm, Steigung sicher unter 3%, Schlanke Weichen, Zuglänge bis 2 Meter
Einspurstrecke Sichtbarer Radius >500mm, Steigung um die 3%, zuglängen bis 160 cm.
2 sichtbare Bahnhöfe.

Das wärs mal für's Erste. Gute Nacht!


Redbox mit internem Booster, PC und TAMS Weichedecoder und Rückmelder. Märklin Rollmaterial, Mittelleiter C- und K-Gleis, ESU Lopi 4.0 M4
Anlagenplanung
Anlagenbau


thagu  
thagu
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 26.12.2016
Ort: Baar
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Vollautomatisch, Rocrail, Redbox
Stromart Digital


RE: Betrieb im Voralpenexpress

#3 von Joak , 18.10.2017 13:47

Da freut sich der Nachwuchs wohl schon auf die ersten Runden der Eisenbahn


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.201
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Betrieb im Voralpenexpress

#4 von thagu , 21.10.2017 18:27

Jep, Junior möchte aber lieber mit den Zügen spielen, statt helfen. Das dauert dann wohl noch eine Weile, bis er an die Anlage darf
Hier der weitere Fortschritt:

Der erste Schattenbahnhof entsteht:


und dann mit Unterlage:

Diese Weichen werden die meisten vorerst nicht angeschlossen, da es Ausfahrweichen sind. Oder soll ich das unbedingt von Anfang an durchziehen? Aus aktueller Sicht scheint mir das nicht nötig.



Erster Spanten wird gerichtet, da der zweite SBHF ein wenig tiefer zu liegen kommt:


Bei er Verkabelung probier ich mögilchst viele gute Ideen aus dem Forum selbst umzusetzen:

Sozusagen eine Sternförmige Ringleitung, jeweils ein Kabel pro Gleis im Schattenbahnhof.

Opto-Rückmelder, noch ohne Diodentrick. Der sollte noch folgen.


Anlage wird von Anfang an in drei separate Stromkreise für Digitalsignal aufgeteilt. Das sind die 6 Kabel in der schwarzen Lüsterklemme. Zugegeben, die Farben können verwirrend sein (Blau ist mal Masse und mal Phase). Aber es war das einzigste dicke Kabel, dass ich noch hatte. In der weissen Lüsterklemme die 6 Kabel für Licht, Magnetartikelsignal und Antriebsspannung für Weichen etc.




Und dann die ersten Schritte für den zweiten Schattenbahnhof, mit maximaler Gleislänge von über 4 Metern!


Für heute reichts mal, heute Abend geht's wieder in den Keller und da mach ich bestimmt auch neue Fotos.
Grüsse
Guido


Redbox mit internem Booster, PC und TAMS Weichedecoder und Rückmelder. Märklin Rollmaterial, Mittelleiter C- und K-Gleis, ESU Lopi 4.0 M4
Anlagenplanung
Anlagenbau


thagu  
thagu
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 26.12.2016
Ort: Baar
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Vollautomatisch, Rocrail, Redbox
Stromart Digital


RE: Betrieb im Voralpenexpress

#5 von 44 390 , 21.10.2017 18:37

Hallo

Das sieht schon alles sehr gut aus .Bleibe dran

Paul


Epoche 6 Anlage im Aufbau


44 390  
44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 807
Registriert am: 05.04.2017
Ort: NRW
Gleise 2L
Spurweite H0
Steuerung iTrain
Stromart DC, Digital


RE: Betrieb im Voralpenexpress

#6 von thagu , 24.10.2017 23:16

Servus zusammen

@44390: besten Dank, freut mich zu hören.

Aktuell bin ich dran, Rocrail noch ein wenig zu optimieren, damit die Abläufe geschmeidiger sind. Echt tolles Programm und 1A Support im Forum

Zwischenzeitlich habe ich die Überschrift vom Thread noch angepasst, passt mir besser so und bildet das ab, was die Anlage am Ende sein soll.
Bilder vom Baufortschritt folgen vermutlich morgen, zweiter SBHF ist nämlich fertig gebaut. Aktuell finden die ersten Testruns statt, mit gaaanz viel Gleiseputzen.

Grüsse
Guido


Redbox mit internem Booster, PC und TAMS Weichedecoder und Rückmelder. Märklin Rollmaterial, Mittelleiter C- und K-Gleis, ESU Lopi 4.0 M4
Anlagenplanung
Anlagenbau


thagu  
thagu
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 26.12.2016
Ort: Baar
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Vollautomatisch, Rocrail, Redbox
Stromart Digital


RE: Betrieb im Voralpenexpress

#7 von thagu , 05.11.2017 19:36

Guten Abend Forum

einige weitere Baufortschritte:
Bestehender SBHF muss als Ablage herhalen :-/


Und Anbau der weiteren Segmente am rechten Raumteil (Türe wird wohl niiiieee mehr geöffnet werden...):


Auslegen Weichenstrasse für 2. Schattenbahnhof:


2. SBHF Gleise verlegt und Rückmelder/Weichen angeschlossen:

Fast 4 Meter lange Abstellgleise, in Rocrail als 2- oder 3-fache Staging Blocks definiert!
Mir gefällts und aktuell drehen die Züge ihre Runden, testweise vom oberen zum unteren SBHF und umgekehrt. Habe noch einiges an Kontaktproblemen, v.a. bei älteren Loks. Aber das liegt auch an verschmutzten Schienen. Das meiste Material ist Occasion, und so braucht das Reinigen seine Zeit
Viel Spass, bald folgen erste Bilder von den Zügen im Testlauf.

Grüsse
Guido


Redbox mit internem Booster, PC und TAMS Weichedecoder und Rückmelder. Märklin Rollmaterial, Mittelleiter C- und K-Gleis, ESU Lopi 4.0 M4
Anlagenplanung
Anlagenbau


thagu  
thagu
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 26.12.2016
Ort: Baar
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Vollautomatisch, Rocrail, Redbox
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 198
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz