Willkommen 

RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#1 von Weible, Gerhard , 07.11.2017 19:44

Hallo liebe Modellbahnkollegen,
ich habe folgendes Problem und wollte Euch fragen, ob jemand einen Tipp hat oder mir weiterhelfen kann.
Es geht um den neuen Märklin Schienenbus 39980 und 39981. Ich besitze beide und bemerke, dass die LED
Beleuchtung in den Beiwagen immer öfter flackert.
Der Zug hat brünierte Radsätze. Ich habe diese schon oft gereinigt mit Alkohol, SR 24 Reinigungsöl und auch
mit dem Glasfaserstift probiert, auf der Lauffläche von der Brünierung weg zu bekommen.
Das Ergebnis ist nicht zufriedenstellend. Immer wieder flackert die Beleuchtung in den Beiwagen.
Habe mich bei Märklin erkundigt - ich denke es liegt an den Radsätzen, dass diese nicht so gut leiten.
Antwort von Märklin senden Sie das Modell zur Überprüfung ein. Das dauert ca. 1/4 Jahr, bis der Zug
zurück kommt.
Übrigens - die Schienen wurden schon mehrfach mit dem Schienenreinigungswagen von Lux gereinigt
Auch mit einem 2. Reinigungswagen mit Filz und Alkohol drauf - auch bei SR 24 kein zufriedenstellendes Ergebnis.
Vielleicht hat von Euch jemand dieselben Erfahrungen gemacht und weiß einen Rat.
Übrigens - wenn ich alte Wagen wie Abteilwagen mit 3 Achsen über die Strecke fahre meine ich dass
die Beleuchtung stabiler brennt - also nicht flackert.
Dann noch was - Haftreifenwechsel beim neuen Schienenbus ? Laut Beschreibung eine Doktorarbeit ?
Oder hat jemand einen Rat ?
Liebe Grüße und viel Spaß bei unserem gemeinsamen Hobby.


Weible, Gerhard  
Weible, Gerhard
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert am: 12.09.2007
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#2 von Bubikopf , 07.11.2017 19:47

Hallo Gerhard,
ist ein bekanntes Problem, wenn der SchiBu länger nicht bewegt wurde. Ursache sind die Schleifer der Kupplungsdeichsel. Mit etwas Kontaktspray ist das leicht zu beheben.

vG Uwe


„Es ist nicht der Unternehmer, der die Löhne zahlt — er übergibt nur das Geld. Es ist das Produkt, das die Löhne zahlt.“
Henry Ford, ein außergewöhnlicher Manager, Geschäftsmann und Erfinder, 1863 - 1947


 
Bubikopf
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.032
Registriert am: 27.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS II
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#3 von supermoee , 07.11.2017 20:09

[quote="Weible, Gerhard" post_id=1746546 time=1510080259 user_id=3083]
Es geht um den neuen Märklin Schienenbus 39980 und 39981.
[/quote]

Hallo,

Neu? Das Modell ist mittlerweile 11 Jahre alt.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.239
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#4 von Erich Müller , 07.11.2017 22:07

Hallo,

Zitat

[quote="Weible, Gerhard" post_id=1746546 time=1510080259 user_id=3083]
Es geht um den neuen Märklin Schienenbus 39980 und 39981.



Hallo,

Neu? Das Modell ist mittlerweile 11 Jahre alt.
[/quote]

Das Vorgängermodell (DB800/3016) ist 20-60 Jahre alt...


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#5 von Regiobw , 08.11.2017 09:16

Hallo Gerhard,

hast du dir schon mal die 2 Federn angeschaut, welche auf die Achse drücken. Diese werden auch zur Stromabnahme herangezogen, bei mir war da eine verschmort und zusammengebacken, nach Tausch derselben war die Beleuchtung wieder in Ordnung. Hab grad die Et-Nummer nicht zur Hand, du findest sie auf der Explo beim Beiwagen.


Grüße
Regiobw

Meine Baustelle
viewtopic.php?f=15&t=140860


Regiobw  
Regiobw
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 448
Registriert am: 15.07.2015
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#6 von Roland , 08.11.2017 09:38

Es liegt (meines Erachtens) tatsächlich am Schleifer der Kupplung. Bei mir half hier einfach den Anpressdruck des Schleifers durch Zurechtbiegen etwas zu erhöhen.


Viele Grüße
Roland

Modulanlage Ep. II mit maßstäblichen Weichen
24ständiger Lokschuppen mit 7,5°-Teilung


 
Roland
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.015
Registriert am: 15.06.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#7 von Weible, Gerhard , 08.11.2017 20:34

Hallo liebe Modellbahnkollegen,
vielen Dank für die guten Tips.
Die Federn, welche auf die Achse drücken sind in Ordnung, habe ich etwas mehr gespannt und gereinigt.
War leider kein Erfolg.
Auch die Stromführende Kupplung habe ich gereinigt .

Dass der Schienenbus schon länger auf dem Markt ist, weiß ich.
Ich meinte natürlich das neue Modell mit Mfx Decoder und Sound und nicht den 3016, der ja
lange Jahre auf dem Markt war.
Übrigens diesen habe ich mit Märklin Sounddecoder umgebaut.
Bei diesem flackert keine Innenbeleuchtung - es ist der Steiermärker Landesbahnen.
Fährt einwandfrei.
Was mich wundert, beim Motorwagen flackert nichts und bleibt auch nicht stehen wegen
mangelhafter Masse. Plus kommt ja vom Motorwagen über die stromführende Kupplung.

Bei älteren Wagen die über dieselbe Strecke fahren, flackert auch die Beleuchtung nicht so oft
wie beim Schienenbus.

Trotzdem vielen Dank für Eure Ratschläge und weiterhin viel Spaß bei
unserem gemeinsamen Hobby.
Gerhard Weible


Weible, Gerhard  
Weible, Gerhard
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert am: 12.09.2007
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#8 von johnjeanb , 12.11.2017 11:25

Hallo,

Mein Schienenbus ist ein 39980 (mit C Sinus) und hatte Ich auch Stromspeiseprobleme.

Ich habe ein bischen näher gesehen:
- den Triebfahrzeug hat eine Zurückkontaktmasse mit 3 Rädern --> nicht perfekt aber OK mit sauberen Gleise.
- den Anhanger ist sehr kompliziert und die masse ist nur mit 2 Rädern gemacht. Die andere 2 Rädern sind isoliert und haben ein Schleppkontakt, ein Zentralkontakt, und ein Radkontakt. Es dient für Richtungsgesteuertes rote und gelbe Lichter.

Wenn abnehmen die Radsätze um zu saubern es ist sehr leicht die Radsätze falsch zu montieren:
- isolierte Radsatz installiert wo es ein Radschleifer gibt
- nicht isoliertes Radsatz am andere seite
- Radschleifer soll am innere Seite der Rad sein
- Beide Zentralkontakte am beide Achse sollen gut und sauber sein. (Kein verlorene Spring oder schleifer)

Weil Ich benütze viel mein Schienenbus habe eine Anderung gemacht: die "Masse" der Triebfahzeug ist mit die "Masse" der Anhänger verbunden.
Es ist kritisch das es sehr sauber und sorfältig gemacht ist weil die C-SinusElektronik kann sehr leicht kaputt werden aber das ergebnis ist perfekt
Ideal ist ein 2 Kontakt Kupplung zu benützen (Leider hatte Ich nicht)
Voila. Entschuldigung für mein schlechtes Deutsch


Freundliche Grüße aus Paris
Jean

CS3 2.3.1 (8) ROCRAIL, 11 x S88 C-Gleis - III Ära
Thema: RE: Meine Märklin und Car System Anlage
Video https://www.youtube.com/watch?v=SzgCvLKjq8I


 
johnjeanb
InterCity (IC)
Beiträge: 514
Registriert am: 23.08.2010
Ort: Paris gebiet
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#9 von MaMä , 11.04.2021 21:28

Der Thread ist zwar schon 3 Jahre alt, aber das Problem taucht immer wieder auf.

Ich habe (hatte) das Problem mit dem mittleren Beiwagen 41980 auch.
Motorwagen: Beleuchtung stabil
Beiwagen: Beleuchtung á la Disco, wenn überhaupt - und da mußte ich nichtmal fahren, heftiges Atmen hat gereicht ... so ungefähr
Steuerwagen: Beleuchtung stabil

Also scheidet ein schlechter Stromkontakt über die Kupplung aus.
Was bleibt, ist die Masse.

Ja, diese Federn, die so eine Art Stempel auf die Achse drücken ... ich finde die Federn viel zu kurz.
Als das Gehäuse ab war und ich immer etwas auf die Inneneinrichtung gedrückt habe, war die Beleuchtung stabil.
Ich habe daher einfach zwei kleine Rollen aus Alufolie gemacht und diese in die Federn reingesteckt. Sie dürfen nicht zu lang sein bzw, zu weit reingdrückt werden, sonst wird der Druck des Stempels auf die Achse zu groß und die Achsen drehen nur noch widerwillig.
Also habe ich die Alu-Rolle oben etwas gespreizt, damit sie nicht reindrückt, aber guten Kontakt zur Feder hat. Und die Kontaktfläche auf der Platine hat nun eine satte Verbindung zur Masse.

Auf dem 50cm-Testgleis am Schreibtisch sieht es jedenfalls schon mal gut aus. Da flackert jetzt nichts mehr.


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.276
Registriert am: 21.12.2008


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#10 von johnjeanb , 11.04.2021 21:46

Hallo Markus
Die Masse ist durch die Räder des Mittelwagen und Federn am Zentrum jedes Radsatz.
So Du sollst die Räder sorgfältig sauber machen. Wenn Du schon die Radsätze heraus genommenhast, Du sollst für jedes Satz, ein Drückfeder und ein Kontact haben
Es ist nicht wie das Steuerwagen (mehr kompliziert) mit ein Isoliertes Radsatz, ein Normales Radsatz, 2 Stromfedern ein Schleppschalter und einem Radkontakt. Es ist sehr leicht alles falsch zu montieren


Freundliche Grüße aus Paris
Jean

CS3 2.3.1 (8) ROCRAIL, 11 x S88 C-Gleis - III Ära
Thema: RE: Meine Märklin und Car System Anlage
Video https://www.youtube.com/watch?v=SzgCvLKjq8I


 
johnjeanb
InterCity (IC)
Beiträge: 514
Registriert am: 23.08.2010
Ort: Paris gebiet
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#11 von MaMä , 11.04.2021 22:03

Die Räder habe ich natürlich gereinigt.
Aber ich bin der Meinung, daß dieses Prinzip der Masse-Ableitung einfach untauglich ist.

Anstatt des Metalleinsatzes im Dach hätte Märklin eher das Fahrgestell (oder die relevanten Teile für den Kontakt zur Schiene) aus Metall anfertigen sollen.

Wie auch immer, die Alufolienrolle tut's auch.


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.276
Registriert am: 21.12.2008


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#12 von johnjeanb , 11.04.2021 22:24

Hallo Markus
Prinzipiell ist alles gut ABER wenn Du schon einmal eine Entgleisung dieses Mittelwagen hat, es kann passieren dass die Räder einer Achse sind mit Schiene wenn ein Rad der zweites Achse ist mit Pukos verbunden. Es macht ein schönes Kurzschluss. In diesem Fall sind die Federn heiß und kaputt geworden (zu wechseln)


Freundliche Grüße aus Paris
Jean

CS3 2.3.1 (8) ROCRAIL, 11 x S88 C-Gleis - III Ära
Thema: RE: Meine Märklin und Car System Anlage
Video https://www.youtube.com/watch?v=SzgCvLKjq8I


 
johnjeanb
InterCity (IC)
Beiträge: 514
Registriert am: 23.08.2010
Ort: Paris gebiet
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#13 von MaMä , 11.04.2021 22:45

Sag ich doch, untaugliches Prinzip.
Ein Kurzschluß darf nicht dazu führen, daß Mechanik(!) kaputt geht.

Ich hatte mal eine uralte auschgelutschte und ausgeleierte BR89 (Nr. 3000) mit einem Delta-Dekoder digitalisiert.
Wenn ich mit der langsam über eine Weiche gefahren bin, hat die Kuppelstange mitunter auf den Pukos aufgesetzt - und die Lok war festgeschweißt.
Hat es der Lok was ausgemacht? Nee ...


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.276
Registriert am: 21.12.2008


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#14 von Michael Knop , 11.04.2021 23:14

Zitat

Hallo Markus
Prinzipiell ist alles gut ABER wenn Du schon einmal eine Entgleisung dieses Mittelwagen hat, es kann passieren dass die Räder einer Achse sind mit Schiene wenn ein Rad der zweites Achse ist mit Pukos verbunden. Es macht ein schönes Kurzschluss. In diesem Fall sind die Federn heiß und kaputt geworden (zu wechseln)



Hi,

In dem Fall würde ich eher die Kurzschlussabschaltung der Zentrale/Booster und die Verkabelung der Anlage prüfen.


Moderne Booster schalten wirklich unmittelbar ab, es gibt (zumindest beim Tams B4 Booster, den wir Tischbahner im Pott nutzen) nicht einmal mehr einen sichtbar üben „Funken“, wie es mit alten Boostern oder im analog Betrieb üblich war.

Mit einem solchen Booster und entsprechender Verkabelung gibt es keine „Brandschäden“ mehr, und auch keine ausgeglühte Sachen.



Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.172
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#15 von johnjeanb , 12.04.2021 00:23

Hi Michael
Es ist sehr theoretisch: meine CS3 ist mit 3 A limitiert (kann auch mit 5 A limitiert sein). Wenn ein Kurzschluss wie Ich beschrieben habe, der Strom fließt durch beide Achsen und beide Federn (die sind 1 mm Außendurchmesser mit ganz dünnes Draht so es kann wohl sein das es kein Abrupt Kurzschluss gibt (Strom fliesst während ein bißchen Zeit. Bei mit hat es passiert
Jean


Freundliche Grüße aus Paris
Jean

CS3 2.3.1 (8) ROCRAIL, 11 x S88 C-Gleis - III Ära
Thema: RE: Meine Märklin und Car System Anlage
Video https://www.youtube.com/watch?v=SzgCvLKjq8I


 
johnjeanb
InterCity (IC)
Beiträge: 514
Registriert am: 23.08.2010
Ort: Paris gebiet
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#16 von Michael Knop , 12.04.2021 09:16

Zitat

Hi Michael
Es ist sehr theoretisch: meine CS3 ist mit 3 A limitiert (kann auch mit 5 A limitiert sein). Wenn ein Kurzschluss wie Ich beschrieben habe, der Strom fließt durch beide Achsen und beide Federn (die sind 1 mm Außendurchmesser mit ganz dünnes Draht so es kann wohl sein das es kein Abrupt Kurzschluss gibt (Strom fliesst während ein bißchen Zeit. Bei mit hat es passiert
Jean



Hi Jean,

da ich solche "Kurzschlüsse" mit "hohem Widerstand" noch nicht hatte, kann ich auch nicht sagen, was der von mir empfohlene Booster dann macht.
Aber ich werde bei nächster Gelegenheit mal eine Feder aus der Kurzkupplungskulisse "opfern", und damit in etwa 3 bis 5 Meter Abstand zur nächsten Einspeisung einen Kurzschluss machen.

Ich melde mich wieder!


Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.172
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#17 von MaMä , 12.04.2021 17:43

Er meint nicht die Federn der KKK (die haben nur Kontakt zu Plastik), sondern die beiden Federn (Kupfer?), die den Stempel für die Masse auf die Achse drücken.

Teste gerade.
Der Mittelwagen hat jetzt eine stabil leuchtende Innenbeleuchtung.
Den Steuerwagen werde ich noch behandeln müssen, der flackert hin und wieder.


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.276
Registriert am: 21.12.2008


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#18 von Michael Knop , 12.04.2021 21:38

Zitat

Er meint nicht die Federn der KKK (die haben nur Kontakt zu Plastik), sondern die beiden Federn (Kupfer?), die den Stempel für die Masse auf die Achse drücken.

Teste gerade.
Der Mittelwagen hat jetzt eine stabil leuchtende Innenbeleuchtung.
Den Steuerwagen werde ich noch behandeln müssen, der flackert hin und wieder.



Hi,

Mir ist schon klar, welche Feder gemeint ist - nur habe ich davon keine auf Lager, im Gegensatz zu den (von den Abmessungen ähnlichen) Federn der KK.



Viele Grüße, Michael

PS: Federn sind aus Stahl, in den dem oben genannten Fall verkupfert - Federn aus anderen Werkstoffen sind Exoten, und hier nicht verbaut.


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.172
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Märklin Schienenbus neu - flackernde Innenbeleuchtung beim Beiwagen

#19 von MaMä , 12.04.2021 21:54

Nachdem ich den Steuerwagen offen hatte:
Eine der beiden Federn hat ca. 4mm oben rausgestanden, die andere war komplett in dem Loch drin. Letzteres war auch bei beiden Federn des Mittelwagens der Fall.

Ich hätte gesagt, daß hier 3 von 4 Federn "verbraucht" sind.
Aber die Alufolien-Rolle tut's auch.


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.276
Registriert am: 21.12.2008


   

MS2 defekt?
Märklin Web App reagiert träge bis gar nicht

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 64
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz