Willkommen 

RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#1 von Trapeztafel , 18.11.2017 22:49

Hallo!

Ich möchte Euch meine "neue" vorstellen:


Es ist eine Heimanlage mit dem Thema "Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0", wir sind also in Niederösterreich. Sie "spielt" von 1964-1967.
Die Abmessungen sind 445 x 295 x 385 cm.
Dargestellt sind die Bahnhöfe Weitersfeld (im Bildvordergrund) und Drosendorf (im Bildhintergrund). Es gibt auch noch zwei Schattenbahnhöfe.

Die Anlage ist natürlich noch im Bau, und ich setze mir auch bewußt kein Zeitlimit, wann ich was fertig haben will. Ist ja nur ein Hobby .

LG Rene


Trapeztafel  
Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 15.08.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#2 von Heldvomerdbeerfeld , 19.11.2017 10:02

Hallo Rene,

schön, dass du uns an dem Bau deiner Anlage teilhaben lässt. Tolles Thema!

Dürfen wir hier ein Lagerhaus und dem Stummitrend enstprechend eine klassische Verladeszene erwarten?
Was ist denn auf den heutigen Nebenbahnen damals so gefahren? Noch Dampf, oder ging das schon in die Richtung "Umstellung auf Diesel"?

Super Sache auf jeden Fall. Schönes Thema und interessante Epoche!

Bist du schon am Bau oder noch bei der Planung? Mir gefällt auf jeden Fall dein Vorbildfoto. Selbst gezeichnet? Hut ab - sehr gelungen!

Ich bleib auf jeden Fall dran!

lg

Michael


Neustadt an der Südbahn - ÖBB Ep. V-VI

Youtube: heldvomerdbeerfeld


 
Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.080
Registriert am: 08.08.2013
Ort: Erdbeerfeld
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#3 von Trapeztafel , 19.11.2017 12:46

Hallo Michael!

Sei gegrüßt, mein erster Gast, in diesem noch etwas jungfräulichen Fred

Ja, klar, Lagerhaus wird´s geben! Auf der Illustration siehst Du sogar 2 Lagerhäuser, wobei Weitersfeld (im Vordergrund) damals schon den recht stattlichen Silo hatte. In Drosendorf wurde der hohe Silo erst 1969 fertiggestellt, es wird also nur den "kleineren" bei mir geben.
Ladeszenen darfst Du natürlich zu Recht erwarten: Holz (eh klar!), Erdäpfel (so heißen Kartoffel im Waldviertel), Getreide, Graphit, Sand, Marmor und Ton wurde auf "meinen" Bahnhöfen verladen- da geht schon was!

Gefahren ist in den 60er das:


Im Güterzugdienst 52er und 93er, Im Personenzugdienst Hauptsächlich 77er, auch 3071er ("Dorftrottel") und der Schülerzug am frühen Nachmittag war ebenfalls meist mit einer 93er bespannt.
Ab 1966 kamen dann noch die Dieseltriebwagen 5042 und 5145 dazu (nicht im Bild). Das "Dampf aus" kam auf dieser Strecke 1973.

Die Illustation habe ich anhand eines Fotos der realen Anlage gezeichnet (abgepaust), derzeit ist der Rahmen und die unterirdische Strecke fertig. Die Berichte hier werden sozusagen mit der Anlage "mitwachsen".

PS: Mit einem Klick auf die llustration kommst Du auf meine HP, da gibt es noch jede Menge Zusatzinfos zum Vorbild!

LG Rene


Trapeztafel  
Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 15.08.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#4 von Andy_1970 , 19.11.2017 12:53

Hallo Rene,
freue mich schon darauf, Dein Anlagenprojekt mit den anderen Stummis hier mit verfolgen zu dürfen!
Das Thema und das Konzept Deiner Anlage gefallen mir außerordentlich gut!
Das wird tolles Moba-Kino!


Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390


 
Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.591
Registriert am: 30.07.2015
Ort: Rheinland
Spurweite N
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#5 von Trapeztafel , 19.11.2017 12:57

Hallo Andy!

Auch Dir ein herzliches Willkommen hier und vielen Dank für Dein Interesse und den Ansporn!

LG Rene


Trapeztafel  
Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 15.08.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#6 von Wolfgang44 , 19.11.2017 13:28

Hallo Rene,
das finde ich sehr interessant und ich bin auf Deine Umsetzung der Bahnhöfe und der Landschaft sehr gespannt. Die Anlehnung ans Original hat schon was. Hab selber grade nen Bahnhof Originalgetreu nachgebaut und tatsächlich ist der "Spielwert" sehr hoch. Als Nicht-Bahnspezialist merkt man dann erst wofür die diversen Weichenverbindungen da sind
Deine HP bietet auch sehr viele Infos, da lohnt sich ein Besuch allemal!


Grüße aus Nürnberg
Wolfgang
Wolfsberg-Niederndorf
meine weiteren/alten Projekte


 
Wolfgang44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.767
Registriert am: 12.03.2014
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#7 von Trapeztafel , 19.11.2017 15:15

Hallo Wolfgang!

Schön, Dich auch hier begrüßen zu dürfen!
Bin quasi ein Fan von Euren Altmühl-Modulen

LG Rene


Trapeztafel  
Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 15.08.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#8 von punch , 19.11.2017 16:44

Hallo Rene,

schöner Einstand - mit Deinem 3-D-Plan. Das Thema Lokalbahn ist genau meines, daher bin ich schon sehr gespannt, was Du in´s Forum zaubern wirst. Deine Homepage werde ich auf jeden Fall vorher schon mal durchstöbern.

Viele Grüße

Patrick


Die Sistenixer Lokalbahn

Ab nach Sistenix

Marzibahner mit eigenem Stollenmarzipanbergwerk


punch  
punch
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.759
Registriert am: 03.01.2012
Ort: Nördliches Südhessen
Gleise Roco Line mit Bettung
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#9 von Trapeztafel , 23.11.2017 21:07

Hallo Patrick!

Danke für Deinen Besuch und auch Dir ein herzliches Willkommen!

LG Rene


Trapeztafel  
Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 15.08.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#10 von Trapeztafel , 23.11.2017 21:19

Viel Holz und lange Beine



Die Bilder zeigen die ersten Rahmensegmente aus 20mm Pappelsperrholz. Die Beine sind 82 cm hoch, zusammen mit dem Unterbau wird der gestaltete Bereich etwa auf 125 cm liegen, also fast Augenhöhe. Am zweiten Bild gibt´s auch schon die ersten unterirdischen Trassen. Am dritten Bild ist der unterirdische Kreuzungsbahnhof "Nieder Fladnitz" zu sehen.
Bis jetzt "läuft" alles sauber, natürlich wird auch schon fleißig gefahren.

LG Rene


Trapeztafel  
Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 15.08.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#11 von Patrick-M , 24.11.2017 22:06

Hallo René ,

Ich stelle hier mal meinen Fuß in die Tür

Sieht ja alles bisher sehr solide und vielversprechend aus bei dir ...

Bis demnächst und viele Grüße aus Hamburg
Patrick


Jeder einzelne Rechtschreibfehler ist ein Geschenk des Hauses

Hier geht's zum " Fürstenberger Landgebiet " :

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=129563


Patrick-M  
Patrick-M
InterCity (IC)
Beiträge: 639
Registriert am: 24.10.2015


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#12 von Trapeztafel , 01.12.2017 20:54

Hallo Patrick!

Vielen Dank für´s vorbeischauen!
Momentan kann ich leider nichts Neues herzeigen, kommt schon noch

LG Rene


Trapeztafel  
Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 15.08.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#13 von Badaboba , 01.12.2017 21:54

Hallo Rene,

wirklich sehr interessant und ausgereift!
Ich plane an einem im weiteren Sinne "ähnlichen" Projekt, allerdings modular (Fremo-Puko) und insgesamt auch umfangreicher.
Was mich an Deinem Plan
https://www.silva-nortica87.at/idee-und-konzeption/der-plan/
interessiert. Kurbjuweit (OOK) spricht ja von der "Illusion von Entfernung" - körperlich spürbar im Mitlaufbetrieb u.s.w.. Jetzt ist die Streckenlänge zwischen Deinen Betriebsstellen überschaubar, klar, man hat sie beim Betrieb nicht beide gleichzeitig vor Augen... und ich gebe zu, dass mir zu langes, ereignisloses Mitlaufen aufgrund der großen Räume beim FREMO auch keine Freude ist - bin da mehr der Rangierer.
Robert Meisner hat da eine pragmatischen Weg gefunden und zwischen den Betriebsstellen viel Strecke mit einem kleineren Anschluss eingeplant - ein anderer Weg -@ all: bitte nur anchauen, wenn man Muse hat

https://www.youtube.com/watch?v=1dRQ1CFQN4Q

https://www.youtube.com/watch?v=1dRQ1CFQN4Q

War die "Illusion von Entfernung" für Deine Planung überhaupt ein Thema?


Liebe Grüße
Volker

Aktuelle Baustelle - Schaukastenanlage Steinweiler:
viewtopic.php?f=15&t=179290

Meine Betriebsstelle für unsere Puko-Modultreffen - AWANST Niederweilbach:
viewtopic.php?f=170&t=146964


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.348
Registriert am: 05.07.2006
Gleise Pickelgleis
Spurweite H0
Steuerung Intellibox, Iris, Fred
Stromart Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#14 von notbremse , 01.12.2017 23:38

Das sieht ja außerordentlich gut durchdacht und solide gebaut aus, was sich da tut. Ich denke, da klickt man am besten den "Abonnieren"-Button, denn da kommen sicherlich noch sehr interessante Berichte auf uns zu!

Liebe Grüße

Karl


Wer schnell fertig werden will, sollte nicht Modellbau betreiben, sondern sich mit losen Damen vergnügen...

Mein Projekt im Stummiforum: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn


 
notbremse
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.747
Registriert am: 26.01.2013
Gleise Rolf sein Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#15 von Trapeztafel , 02.12.2017 09:28

Hallo Volker!

Natürlich kenne ich die Friedenfelser Lokalbahn und habe sie auch eingehend studiert. Die ZAK-Kasetten habe ich ja von dort abgeschaut, nur werden sie bei mir etwas anders zum Einsatz kommen. Wie gesagt, später mehr dazu. Und ja, natürlich wäre etwas mehr Strecke zwischen den beiden Bahnhöfen im gestalteten Bereich wünschenswert gewesen.
Jedoch war mir eine gewisse "Mindestanlagentiefe" sehr wichtig, auch sollte das Fenster im Raum (auch die Türe!) frei bleiben, um ein ungehindertes Benutzen (ohne Durchtauchen) zu gewährleisten. Auch wollte ich die Bahnhöfe nicht spiegeln, biegen oder sonstwie verfremden. Das Ergebnis, sprich den Plan, habe ich mehrmals evaluiert und mit anderen Anlagenplänen verglichen.
Die "Illusionsförderung" passiert bei mir über den U-förmigen Grundriss sowie durch den Einschnitt nach dem Bahnhof Weitersfeld.
Den von Dir angesprochenen Nachteil nehme ich bewußt in Kauf, zudem bin ich eh auch mehr der Rangierer, im Ösiland heißt das übrigens "Verschub".

Und natürlich ist es mir eine große Freude, den Karl hier begrüßen zu dürfen!! Mal schauen, was ich diesmal so ´zsammbring...

LG Rene


Trapeztafel  
Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 15.08.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#16 von Trapeztafel , 08.12.2017 20:20

Viel Betrieb auf der Lokalbahn

Natürlich habe ich mir auch einige Gedanken zum Betrieb auf der Lokalbahn gemacht. Wichtig war mir, nicht "irgendwelche" Wagen herumfahren zu lassen, sondern den Betrieb nachzuempfinden, wie er in den 60er-Jahren wirklich war. Und weil sich das Wagenmaterial primär nach den Gütern orientiert die es zu transportieren gilt, habe ich erst einmal hier angesetzt. Zum Glück konnte ich auch bei diesem Projekt neben Fachliteratur wieder auf Augenzeugen zählen.
Wie der Name "Waldviertel", vermuten läßt, ist Holz ein wichtiges Absatzprodukt. aber auch verschiedene Bodenschätze wurden abgebaut.

Interessant finde ich auch die "Deputat" -Limonade und -Kohle, quasi eine Zugabe zum Lohn, was für heutzutage recht ungewöhnlich klingt, aber damals wirklich so war!
PS: Für mehr Infos bitte die Tabelle anklicken.

LG Rene


Trapeztafel  
Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 15.08.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#17 von Burningawish , 08.12.2017 21:09

Hallo Rene,

spannendes Thema, an dem ich dran bleiben werde. Auf den ersten Bildern sieht man schon deinen akribischen und durchdachten Arbeitsstil - gefällt mir gut. Die Aufstellung der Güter finde ich sehr interessant

Bin schon neugierig wies weiter geht.

LG
Christian


Tauernbahn im Gasteinertal:
viewtopic.php?f=64&t=161599&p=1873403#p1873403


Burningawish  
Burningawish
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert am: 08.07.2017


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#18 von Trapeztafel , 09.12.2017 08:19

Hallo Christian!

Danke für´s Reinschauen und für Dein Interesse!

Wie`s weitergeht? In Bögen, die sich in die Höhe schrauben aber dazu etwas später mehr...

LG Rene


Trapeztafel  
Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 15.08.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#19 von JoachimW , 09.12.2017 08:49

Hallo Rene,

Schönes Projekt!

Hast Du bei der Planung vielleicht einmal darüber nachgedacht den Endbahnhof auf die linke Seite zu legen? Wenn ja, was sprach dagegen? (Falls der Grund auf Deiner Homepage steht, Asche auf mein Haupt, ich habe sie mir - bisher - nicht durchgelesen)
Es hätte zumindest den Vorteil gehabt, dass die Gebäude nicht vor Deiner Nase wären und das Lagerhaus einfacher zu bedienen wäre. Auf den Plänen sieht das Gleisende auch recht kurz aus. Wie viele Wagen kannst Du hier umsetzen? Immer nur einen nach dem anderen? War das beim Vorbild auch so?

Wenn Du ZAK nutzt, ist der Schattenbahnhof eher die unbequeme Variante Züge zu bilden. Wäre da nicht noch eine Ladestelle oder ein Bf eine bessere Lösung gewesen und alles noch 10 cm höher zu legen?


Gruß
Joachim


Meine Blogs:
https://schmiedeberg32.blog/
https://ruegen0e.blog/


JoachimW  
JoachimW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 308
Registriert am: 19.10.2017
Spurweite 0, 00
Stromart Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#20 von Trapeztafel , 09.12.2017 09:21

Hallo Joachim, danke für Dein Interesse!

Der Grund für die gewählte Anordnung ist: Drosendorf liegt in einer heftigen Hanglage. Das Lagerhaus (Straßenseite) liegt ca. 7m höher als das Gleisniveau. Das ergibt zwar einen 1a-Kulisseneffekt, aber Aufnahmsgebäude und Magazin stehen "im Weg"- Kein Vorteil ohne Nachteil



Hier schaut es noch dramatischer aus:



Das Gleisende war wirklich so kurz. 4ax-Wagen mußten einzeln verschoben werden, bei Zweiachsern konntens, wenn sie nicht zu lang waren auch zwei sein. Ich sehe das aber eher als Vorteil. Ich verschiebe ("rangiere") recht gern!



Ich nutze einen Schattenbahnhof mit ZAK. Die Loks der Personenzüge setzen im Sbf ganz normal um. Wenn ich bei den Güterzügen Wagen austauschen will, drücke ich den Zug einfach ein eine angedockte Kasette und kann bequem entweder einzelne Wagen auswechseln, oder den ganzen Zug. Der Schattenbahnhof liegt unter Drosendorf, es wird also eh kein Platz verschenkt.

LG Rene


Trapeztafel  
Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 15.08.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#21 von JoachimW , 09.12.2017 13:04

Hallo Rene,

ja, macht Sinn!
(Wahscheinlich stehen die Infos auch irgendwo, bloß habe ich sie noch nicht gelesen oder übersehen.)


Gruß
Joachim


Meine Blogs:
https://schmiedeberg32.blog/
https://ruegen0e.blog/


JoachimW  
JoachimW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 308
Registriert am: 19.10.2017
Spurweite 0, 00
Stromart Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#22 von Trapeztafel , 10.12.2017 20:29

Hallo Joachim!

Habe grad gesehen, daß nach der Design-Umstellung meiner Seite einige Vorbildfotos verloren gegangen sind. Du hast also nichts übersehen!
Die Bilder sind jetzt wieder online.



LG Rene


Trapeztafel  
Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 15.08.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#23 von Trapeztafel , 23.12.2017 08:49

Ein Stiegenhaus für Züge

Grundsätzlich versucht man beim betriebsorientierten Modellbau Gleiswendeln zu vermeiden. Sie bringen viel Lärm unter Tage, sind aber manchmal trotzdem unverzichtbar.
Im Fall meiner Anlage hätte ein Verzicht auf eine Gleiswendel unzulässig hohe Steigungen bedeutet. Schließlich muß vom Schattenbahnhof in den gestalteten Bereich eine Höhendifferenz von etwa 30 cm überwunden werden

Meine Methode die ich vorstelle, ist vielleicht handwerklich etwas aufwendiger, überzeugt aber mit hoher Stabilität und Genauigkeit. Hier habe ich keine Lösung mit Gewindestangen realisiert, hier ist alles aus Holz!

Wie auch bei den anderen unterirdischen Strecken beträgt der Radius der Wendel 54,3 cm. Dieser Radius ist klein genug, um eine Wendel noch platzsparend unterbringen zu können, aber groß genug, um betrieblich keine Probleme zu bekommen.

Das Segment mit der Wendel ist das "unhandlichste" der ganzen Anlage. Deshalb habe ich versucht, die Abmessungen so knapp wie möglich zu halten, um gegebenenfalls auch die Kellerstiege "zu schaffen". Und da kann es durchaus auf Zentimeter ankommen...

...die durch so manchen Trick herausgekitzelt wurden

LG Rene


Trapeztafel  
Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 15.08.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#24 von Trapeztafel , 01.01.2018 10:20

Hallo! Ich wünsche Euch allen ein gutes, neues Jahr!

Auf meiner Anlage ist der Kreuzungsbahnhof Nieder Fladnitz aus Platzgründen unterirdisch angeordnet. Für sichere Zugkreuzungen braucht es daher etwas elektronische Unterstützung
Auf der Strecke Retz-Drosendorf fanden täglich vier Zugkreuzungen in Nieder Fladnitz statt. Es kreuzten hier Personenzüge untereinander und auch mit den Güterzügen. Das soll auch im Modell möglich sein. Aufgrund der verschiedenen Längen der Garnituren stellt dies natürlich besondere Anforderungen an eine teilweise Automatisierung. Deshalb wurde die Automatik bereits im Rohbau der Anlage implementiert, weil hier die verdeckten Abschnitte noch ungehindert zugänglich sind.

Die Elektronik ist selbst gebaut und besteht im Wesentlichen aus Gleisbesetztmeldern auf Optokopplerbasis und Relais.

PS: Für mehr Infos bitte auf die Fotos klicken
LG Rene


Trapeztafel  
Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 15.08.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Sommer 1967- Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

#25 von Trapeztafel , 14.01.2018 15:00

Hallo!

Leider geht alles einmal zu Ende, so auch mein Weihnachts-Bastel-Urlaub! Damit auch für meine Kinder noch Zeit bleibt, zeige ich Euch die Ausbeute gleich "en bloc" Wie immer ist auch die eine oder andere unkonventionelle Idee dabei...

Fertiggestellt habe ich die Weichentriebe und deren Elektrik:



Auch die Entkuppler sind schon fertig:


Wer wissen will, was ZAK sind, bittesehr:



Weiters habe ich noch die darzustellende Epoche konkretisiert


Und Überlegungen zum Modellschotter angestellt:


Alles in allem eine gute Ausbeute, denke ich. Die Fertigstellung der "Unterirdischen Bereiche" naht mit Riesenschritten, bald kann ich mich endlich dem gestaltetem Bereich zuwenden. Jedenfalls wird mir in der wärmeren Jahreszeit sicher nicht fad werden

LG Rene


Trapeztafel  
Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 15.08.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 213
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz