Willkommen 

RE: [H0] rootandys Keller-Anlage

#1 von rootandy ( gelöscht ) , 21.11.2017 11:16

Hallo zusammen,

ich bin ein Modellbahn- und Technikbegeisterter Informatiker (ok versteht sich vielleicht irgendwie von selbst) - und habe bereits (mit gerade mal 26) die Erlaubnis von meiner Frau erhalten, im Keller eine kleine Anlage aufzubauen. Leider ist der Keller kein Platzwunder und auch sonst bin ich da ein wenig beengt, aber das sollte mich nicht daran hindern, heute mit dem Bau meiner Anlage zu Beginnen auf einer Fläche von ca 2,60 x 1,20 (ok +/- 2 cm). Mehr ist zu viel, da ich mir den Platz mit Lagerplatz, Werkbank & Co teilen muss.

Als Kind hatte ich bereits eine fest montierte Modellbahn mit einem simplen Gleisoval mit Ausweichgleis und innen drin mit M-Gleisen ein Kreis mit zwei Abstellgleisen - ich Zeige das jetzt nicht hier auf, weil zu langweilig. Jetzt habe ich mir seit ca einem halben Jahr immer wieder hin und her Gedanken gemacht, was ich so an Eisenbahn aufbauen könnte auf dem engen Raum. Dazu kommt, da ich ziemlich unerfahren bin will ich erstmal in einer Ebene bauen und mich erst in einer zweiten Stufe an Schattenbahnhof & Co heranwagen - (wer weiß, vielleicht so in 1-2 Jahren?).

Ich bin eher Spiel- als Modellbahner (vielleicht so 70/30 bis 80/20), oder soll ich lieber sagen eher Technik- als Modellbahner. Insbesondere in den ersten Schritten geht es erstmal mehr um Technik und Steuerung als um den Modell-Effekt. Die Idee ist ein wenig ausgefuchst: Über eine Gleisbox und einen Raspberry Pi (PiCanS8 mit Rocrail habe ich vor meine Anlage zu steuern. Eigentlich war Ursprünglich der Plan das ganze *ohne* MS zu machen, aber jetzt hab ich durch die Aktion von M* eine bekommen - was solls. Gesteuert wird dann zunächst vom Notebook mit Rocview und auf längere Sicht kommt ein weiterer RasPi mit nem 27"-TouchScreen rein (man wird ja wohl mal träumen dürfen ). Aus diesen Gründen ist mir auch die Epoche relativ egal und die Landschaft soll zumindest nicht fix sein.

Aus der Anlage zu Kindertagen bzw. aus dem Fundus meines Vaters habe ich ein bisschen C- und etwas M-Gleismaterial und ein paar Züge. Daraufhin habe ich dann wie gesagt, die Aktion bei M* mitgemacht und mir noch ein wenig mehr C-Gleise besorgt. Heute ist der große Tag und der Aufbau der MoBa soll beginnen im Keller. Im Anhang ein Bild von der Fläche. Da muss noch wenig was zurechtgestutzt werden und noch ein weiteres Brett gekauft werden und dann wird losgebastelt.

An Landschaft habe ich vor noch ein wenig Häuser (ebenfalls zunächst aus Altbestand) aufzubauen und dann vor allem die Technik zu basteln. Im Anhang auch mein Gleisplan für die erste "Iteration".

Meine Aussagen dazu zunächst: Ja ich weiß, dass ich nur in eine Richtung wenden kann - die zweite Wendeschleife soll dann irgendwann in einem Schattenbahnhof integriert werden. Desweiteren ist mir bewusst dass das jetzt nicht gerade die spannendste Anlage ist, sie soll aber ja primär zum Technik-Basteln sein. Wenn ich dann auf Booster gewechselt bin und auch sonst alles so klappt wie ich mir das Vorstelle, dann kann ich auch Anfangen über Schattenbahnhöfe und Co. nachzudenken. Wie gesagt, habe ich vor in mehreren Iterationen zu bauen. So in ein oder zwei Jahren soll dann mal ein Schattenbahnhof (oder doch zwei? ) dazu kommen und dann mal sehen - Irgendwann geht das dann auch mal mehr in Modell-Richtung und es wird eine "richtige" Landschaft gebastelt, geschottert etc.

Jetzt noch kurz zu meinen vorhandenen Loks, dann fange ich an zu Basteln:
- "Meine" Lok, die ich als Kind bekommen habe ist eine BR 74 Delta Digital die blaue "Nr 34" - aus dem Startset - bereits digital mit uralt-Delta-Decoder
- Aus dem Digitalstartset habe ich eine Traxx BR 245 (RE-Startset) - Natürlich auch digital mit Sound-mfx-Decoder
Aus dem Bestand meines Vaters:
- eine alte BR 24 (M* 3003); Digitalisiert mit einem LoPi V4.0 M4
- eine alte E41 (M* 3037); Ebenfalls mit LoPi V4.0 M4 digitalisiert, aber mit HLA
- eine alte V200 (M* 3021); Diese digitalisiert mit einem AnDi 7000(?) - Vielleicht kommt da auch bald was vernünftiges rein, aber dann mit Sound.



Hier noch ein Bild von der Aufnahme des gesamten MoBa-Materials (vor Tauschaktion, Digitalumbau usw)


So ich wünsche euch einen schönen Tag und ich melde mich heute Abend mit ein paar Bildern wieder.


rootandy

RE: [H0] rootandys Keller-Anlage

#2 von Neo+Thorsten ( gelöscht ) , 21.11.2017 11:46

Hallo Andy,

erstmal willkommen hier.

Zunächst bin ich beeindruckt vom "Keller". Meine Vorstellung und das Bild von Dir gehen da weit auseinander. Sieht sehr neu und vor allem sehr hell aus. Da macht das Basteln sicher Spaß.

Bei Deinem Gleisplan (übrigens kannst Du hier die Bilder auch direkt in groß bis 1024 einfügen) fallen mir auf die Schnelle zwei Dinge auf (die Gleiskünstler hier werden sicher etwas zaubern können).
Die Steigung wird vermutlich etwas steil, selbst wenn die Tunnelstrecke etwas Gefälle hat.
Die Kehrschleife lässt sich nur gegen den Uhrzeigersinn befahren, dann fährt die Bahn im Uhrzeigersinn und müsste rückwärts wieder durch. Bei dem Platz würde ich vermutlich darauf verzichten, im Innenbreich nur rangieren, den Gleiswechsel mit Bogenweichen machen und das Umfahrgleis mit den steilen Weichen realisieren (den Weichenbogen als Abschluß des 90° Bogens und die Gerade zum Umfahrgleis). So vermeidest Du S-Bögen.

Etwas weiter oben findest Du eine große Gleisplansammlung und auch unter Anlagenplanung sind viele Beispiele. Da ziehen schnell ein paar Stunden ins Land, spart aber später umso mehr davon... )

Bin gespannt wie es weiter geht und schaue sicher wieder vorbei.

Gruß aus dem Norden
Neo & Thorsten


Neo+Thorsten

RE: [H0] rootandys Keller-Anlage

#3 von rootandy ( gelöscht ) , 22.11.2017 10:49

Soo, nachdem ich es gestern nicht mehr geschafft habe, hier nun die Bilder der gestrigen Bau-Aktion:

Zunächst mal die Platten noch zu ende zurechtgeschnitten und die Gleise erstmal aufgebaut. Danach mal ein paar Züge fahren lassen und meinen Sohn (14 Monate) Bauklötze staunen lassen

[img=https://abload.de/thumb/img_20171121_16524011ezc9.jpg][img=https://abload.de/thumb/img_20171121_16524617pxan.jpg][img=https://abload.de/thumb/img_20171121_175024156ym1.jpg][img=https://abload.de/thumb/img_20171121_17503019kxf0.jpg][img=https://abload.de/thumb/img_20171121_1750431szzjp.jpg][img=https://abload.de/thumb/img_20171121_18334212exyh.jpg]

Danach die Weichen alle mit Laternen und (soweit geplant) mit Antrieben versehen und die Kabel alle schonmal unter die Platte geführt. Heute folgt dann die Verkabelung. Ein C*-Besuch und dann werden die Kabel noch alle Verlegt und angeschlossen. Noch fix ein Programmiergleis bauen und per Schalter anschließen, einen Magnet-Artikel-Decoder verbauen und hoffentlich einen RM-Decoder in Betrieb nehmen - mal sehen ob der klappt. Weiteres ist dann zu Weihnachten gewünscht.

Bis Weihnachten ist mein Wunsch das Rollmaterial komplett fertig zu machen, sodass es auch wirklich rollt (zwei der Loks machen noch zicken: E41 und BR 24). Und ein paar Häuser mal aufstellen, damit die Anlage nicht ganz so langweilig wirkt. Vielleicht schraube ich die Gleise auch vorsorglich schonmal fest auf der Platte mal sehen.

Also dann bis zum nächsten Bilder-Upload.

@Neo+Thorsten: Das Problem mit der Steigung ist mir bewusst, deshalb liegt das auch noch in der Ebene Ich überlege sogar die Wendeschleife ein wenig anzuheben. - Was die Wendeschleife angeht: Das war Pflicht für mich, auch wenn ich weiß, dass ich da Rückwärts durch muss, wenn der Zug im Uhrzeigersinn fährt - mal sehen, wann ich das mache. Das mit dem abschluss des Bogens als Weiche: Gute Idee, muss ich mir mal einfallen lassen (besonders was die Anlagen-Kante angeht). Zum Schluss zu den Bildern: Ja ich hab nur noch nciht rausgefunden wie das mit den BIldern geht, als Dateianhang wollten sie nicht (unzulässige Dateiendung) - da hab ich kurzerhand abload verwendet.


rootandy

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 185
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz