Willkommen 

An Aus


RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#1 von Hähnchenbuchte , 23.11.2017 19:48

Moin,
da ich neu hier im Forum bin, kurz zu meiner Person, mein Name ist Jan, 21 Jahre alt, wohne in Hamburg und mache eine Ausbildung zum Tf. Seit etwa 10 Jahren betreibe ich eine Digitale Teppichbahn mit den bewährten Roco-Line Bettungsgleisen und einiges an Rollmaterial. Jetzt ergibt sich für mich nach langer Zeit die Möglichkeit, eine feste Anlage aufzubauen.
Da wäre ich auch schon bei meinem Thema, ich habe vor, die Anlage ganz normal mit dem angesammelten Schienen- und Steuerungsmaterial von Roco zu betreiben, möchte allerdings die Weichen Analog über ein Stellpult ansteuern. Soweit so gut, habe mich in das Thema bereits reichlich eingelesen. Nun aber zu meiner eigentlichen Frage. Ist es möglich mit Analogen Weichenantrieben und Digitaler Steuerungstechnik die Herzstücke der Weichen zu polarisieren? Wenn ja wie?
Habe dazu leider nichts hilfreiches im Internet finden können und hoffe deshalb, das mir hier im Forum geholfen werden kann. Insgesamt habe ich von der ganzen Verkabelungswirtschaft noch recht wenig Ahnung, da ich bis jetzt nur die Teppichbahn gewohnt bin

Mfg Jan


Hähnchenbuchte  
Hähnchenbuchte
Beiträge: 7
Registriert am: 23.11.2017


RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#2 von RhB_HJ ( gelöscht ) , 23.11.2017 20:08

Hallo Jan,

Willkommen bei Stummi's.

Herzstückpolarisierung braucht einen einpoligen Umschalter der synchron mit der Weichenschaltung läuft. Also ein entsprechender Weichenantrieb oder ein Mikroschalter der durch die Stellschwelle betätigt wird.


RhB_HJ

RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#3 von RhB_HJ ( gelöscht ) , 23.11.2017 20:33

Statt dem Umschalter gibt es für den DCC Betrieb aber auch noch die Möglichkeit das elektronisch zu erledigen. In den Endstationen unserer Gartenbahn — "Schattenbahnhof" mit zusätzlichem "Betrieb" — wird das durch "Frog Juicers" (Saft für's Herzstück) http://www.tamvalleydepot.com/products/dccfrogjuicers.html erledigt.
Nehme an in Europa sind die (oder ähnliche) auch erhältlich.
Auf freier Strecke sind Böhler-Antriebe verbaut.


RhB_HJ

RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#4 von 1zu120 , 23.11.2017 20:38

Ja ist möglich, mit den Antrieben von mtb, dem MP1 und/oder MP 5. Diese Antriebe besitzen ein bzw. zwei eingebaute(n) Umschalter für z.B. Herzstückpolarisation. Die Antriebe können rein Analog geschalten werden oder mit Hilfe von z.B. Kühn Schaltdecoder sowohl digital als auch analog.
Hier noch noch ein Link zu den Antrieben.


MfG Uwe
tt-modellbahnforum.de
Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, z21App, Multimaus, Servodecoder Joka-Electronic


1zu120  
1zu120
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 394
Registriert am: 19.03.2013
Ort: 1zu120
Spurweite TT


RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#5 von leviticus , 24.11.2017 09:12

Hallo Jan,

welche Antriebe willst du verwenden? Die Roco Oberflur Antriebe haben Herzstück Polarisierung dabei, ich weiß allerdings nicht sicher, ob man die analog schalten kann - ich denke aber schon.
Sonst bleibt immer noch die Möglichkeit über elektronische Polarisierung wie zB diese hier: http://shop2.paan-bahn.at/de/weichenantr...hrung-sechsfach

LG Stefan


Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!
Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=106547


leviticus  
leviticus
InterCity (IC)
Beiträge: 560
Registriert am: 13.09.2006
Homepage: Link
Gleise Roco ohne Bettung
Spurweite H0e
Steuerung ZIMO
Stromart AC / DC


RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#6 von Hähnchenbuchte , 24.11.2017 15:18

Moin,

erstmal vielen dank für die ganzen Ratschläge. Die "Frog-Juicer" klingen ja ganz interessant, gehen aber auf dauer, wie die zusätzlichen Schaltdekoder ziemlich auf den Geldbeutel, gerade das wollte ich eigentlich vermeiden
Als Antrieb wollte ich den Roco Unterflurantrieb 42620 verwenden, da ich die Roco Line Gleise mit Bettung nutze.
@RhB_HJ Die Lösung das Problem mittels eines Mikroschalters an der Stellschwelle zu lösen klingt ganz interessant, gibt es das irgendwo mal Veranschaulicht? Kenne mich damit, wie bereits erwähnt recht wenig aus und die schnelle Google Suche hat auf den ersten Blick nichts ausgespuckt.

Mfg Jan


Hähnchenbuchte  
Hähnchenbuchte
Beiträge: 7
Registriert am: 23.11.2017


RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#7 von Manne_14 , 24.11.2017 15:44

Hallo Jan,

schau mal hier die erklären das mit den Micro -Schaltern an einer N-Bahn.

http://n-modellbahn.de/herzstueckpolarisierung/


Gruß Manne


Mitglied der Modelleisenbahn-Gruppe-Ostfildern.e V. kurz MEGO e.V.https://www.mego-online.de/

Bauabende immer Mittwochs ab 19.00 Uhr


 
Manne_14
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 48
Registriert am: 29.03.2016
Homepage: Link
Ort: Calw
Gleise Peco H0m/Schumacher
Spurweite H0m
Steuerung BiDiB
Stromart DC, Digital


RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#8 von BR180 , 26.11.2017 17:17

Willkommen Jan,

Du willst mir doch nicht erzählen, das Du seit 10 Jahren Roco-Line Weichen hast und noch nicht
gemerkt hast, das die Weichen bereits eine aktive Herzstückpolarisierung haben.
Wenn Du mal von unten Dir Deine Weichen ansiehst ist da ein ca. 10cm langes Kabel,
wenn es eingesteckt ist, sind die Herzstücke polarisiert, ziehst Du es raus,
kann man die Weichen auffahren ohne Kurzschluß.


Gruß Maurice

Mein kleines Switchinglayout: viewtopic.php?f=170&t=185809


 
BR180
InterCity (IC)
Beiträge: 843
Registriert am: 27.12.2014
Ort: Berlin
Gleise Shinohara, Walthers, Peco, Atlas, Roco Line,
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC, Digital


RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#9 von Hähnchenbuchte , 26.11.2017 18:30

Moin,

leider verfügt keine meiner Weichen über dieses Kalbel an der Unterseite, werde mir aber ausschließlich solche zulegen.

Mfg Jan


Hähnchenbuchte  
Hähnchenbuchte
Beiträge: 7
Registriert am: 23.11.2017


RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#10 von Der Dampfer , 26.11.2017 20:48

Hallo Jan,Hallo Modellbahn Kollegen
Was die digitale Technik angeht ,bin ich ebenfalls ein Anfänger. Ich möchte mich aber mal so langsam da einfuxen.
Habe ich Eure letzten Ausführungen richtig verstanden :
Es ist also durchaus möglich eine bisher analog betriebene Anlage z.B fortan digital zu befahren (also nur das Fahren zu digitalisieren) und weiterhin wie gehabt analog zu schalten (Signale ,Weichenantriebe etc. bei mir z.B.Roco 10030 Unterflurantriebe,die ja auch die Polarisation der Herzstücks übernehmen) : und was wäre da evtl. zu beachten :
Bin digital echt noch ein blutiger Anfänger,deshalb Sorry für die blöden Fragen ,,aber ich wäre dankbar für Eure Antworten!
Beste Grüße sagt Willi


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.203
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#11 von RhB_HJ ( gelöscht ) , 26.11.2017 23:04

Hallo Willi,

Ja das klappt ohne Problem, solange fahren und schalten total getrennt sind.

Übrigens hat man bei der Umstellung von analog auf digital auch noch einen kleinen Vorteil. Da die meisten analogen Anlagen mit irgend einer Blockunterteilung geplant wurden, darf man bei der Umstellung auch entscheiden in welche Untersegmente man die digitalen Fahrbereiche unterteilt.
Zum Beispiel ist das bei grösseren Anlagen mit vielen Loks die viel Strom verlangen von Vorteil. Je nach Bedarf werden dann die Untersegmente via Booster versorgt. Dass das die eventuelle Fehlersuche vereinfacht liegt auf der Hand.
Zu dem Thema darf ich Schaltposten empfehlen. Da DCC sich auch in den grossen Spuren gleich verhält wie in den kleineren, habe ich beim Vorbild "abgekupfert" d.h. zur vereinfachten Fehlersuche wurde der Aussenbereich wie beim Vorbild in Stations- und Streckenbereiche unterteilt. Kann auch als Notstopp für einen einzelnen Stationsabschnitt genutzt werden ohne dass die gesamte Anlage still gelegt wird.

Weshalb der Aufwand? Weil jahrelange Berufserfahrung bei der Fehlersuche an Werkzeugmaschinen mich einiges gelernt hat, je besser die Verdrahtung desto einfacher die Fehlersuche.


RhB_HJ

RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#12 von leviticus , 27.11.2017 06:49

Zitat
Zum Beispiel ist das bei grösseren Anlagen mit vielen Loks die viel Strom verlangen von Vorteil. Je nach Bedarf werden dann die Untersegmente via Booster versorgt. Dass das die eventuelle Fehlersuche vereinfacht liegt auf der Hand.



Oder man kauft sich eine ordentliches System dass a) genug Saft hat um ohne Booster auszukommen und b) die Fehler so eingrenzt, dass man sie auch findet. Aber ich bin schon wieder still flaster:

LG Stefan


Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!
Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=106547


leviticus  
leviticus
InterCity (IC)
Beiträge: 560
Registriert am: 13.09.2006
Homepage: Link
Gleise Roco ohne Bettung
Spurweite H0e
Steuerung ZIMO
Stromart AC / DC


RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#13 von RhB_HJ ( gelöscht ) , 27.11.2017 17:53

Hallo Stefan,

Wie man absichert und wie man Fehler sucht, und sehr rasch findet, ist ein Thema über das man diskussieren kann. Genau so wie über Leistungsfähigkeit von Zentralen.
Eines ist klar, "das Märchen" von zwei Strippen ans Gleis und losgeht's mag für's Testoval genügen, meist geht's bei der Umstellung von DC auf DCC um etwas mehr wie ein Oval.

Wenn man mal Anlagen (von klein bis gross) für Kunden gebaut hat, weiss man dass die Überlegungen bei der Verdrahtung sich lohnen. Die "Einschulung" punkto Stromversorgung und Absicherung ist dann viel einfacher und der Kunde ist nicht für jedes kleine Problemchen "am Draht".
Aber auch das ist ein Thema über das man diskussieren könnte.

PS. Gegrinst habe ich dieses Jahr als Massoth's elektronische Sicherung erschien .
In den kleinen Baugrössen nicht so krass, aber wenn sich der Decoder verabschiedet, na ja ärgerlich ist ein gelinder Ausdruck.


RhB_HJ

RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#14 von Der Dampfer , 27.11.2017 18:11

Hallo Hans Joerg
Junge Junge Du hast Dir aber ein schönes Plätzchen zum Leben ausgesucht Ich habe mal im Google recherchiert.Aber zurück zum Thema.
Was Du schreibst hört sich gut an.Ich würde Bahnstrom (dann digital)und den Licht-/Schaltstrom konsequent trennen.
Zunächst lese ich mal etwas ein.Es werden sicher Fragen auftreten.Wenn es soweit ist würde ich mich vielleicht per PN gerne noch mal an Dich wenden ,wenn das okay Ist!
Beste Grüße vom Niederrhein nach Kanada sagt Willi...Der Dampfer


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.203
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#15 von Helgasheimkeller , 27.11.2017 18:34

Hallo Stefan Da der Weichenantrieb für den Du dich entschieden hast mit Gleichstrom und Endabschaltung betrieben wird, kannst Du an das eine Kabelende das ja Strom führt ein Signalrelais von 12Volt von Reichelt Elektronik kosten 1,2€ Bestellnummer RY 12W K wo du dann die Herzstücke mit polarisieren kannst. Die Relais nehmen bei 16VGleichstrom 16mA auf was dem Antrieb nicht schadet da das Relais nur für 12Voltist noch einen Vorwiderstand von 560 Ohm vor das Relais einbauen . Außerdem kannst Du mit Tasten und Leuchtdioden ein Schaltpult aufbauen. Gruß Werner


SabrinaMirijam


Helgasheimkeller  
Helgasheimkeller
InterCity (IC)
Beiträge: 949
Registriert am: 22.12.2008
Ort: Hamburg
Spurweite H0, H0e
Stromart Digital


RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#16 von leviticus , 28.11.2017 21:39

Hallo Hans-Jörg,

da bin ich völlig bei dir
Wie du meinem Profil entnehmen kannst fahre ich mit Zimo. Die MX10 Zenrale leistet 12A Dauerstrom - Booster sind mir also ein Fremdwort. Und Kurzschlüsse, Verpolungen, etc werden direkt am jeweiligen Abschnittsmodul (MX9) angezeigt. Ich weiß also immer sehr genau wo der Fehler liegt. Das war in der Bauphase eine riesen Erleichterung.

LG Stefan


Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!
Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=106547


leviticus  
leviticus
InterCity (IC)
Beiträge: 560
Registriert am: 13.09.2006
Homepage: Link
Gleise Roco ohne Bettung
Spurweite H0e
Steuerung ZIMO
Stromart AC / DC


RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#17 von RhB_HJ ( gelöscht ) , 29.11.2017 00:02

Ja Stefan genau da liegt aber der Hund begraben.
MX10 zusammen mit zig MX8 und MX9 um dann STP voll auszuschöpfen addiert sich. Ich hab mir mal deinen Gleisplan angeschaut und .... mein lieber Scholli!

Meine Ratschläge versuche ich meist dem Allgemeingebraucher anzupassen d.h. möglichst kostengünstige Lösungen die den Zweck erfüllen.

Zum Beispiel dient(e) diese 4,87 x 1,22m Ausstellungsanlage um zu zeigen was mit ZIMO und STP erreicht werden kann. Fahrplanverkehr mit "Surava" als Kreuzungsbahnhof auf der einspurigen "Albula-Linie".
Der "Stücker" (GmP) wurde manuell "eingeschleust", das Bereitstellen im Schattenbahnhof, damit die Züge nicht im Kreis fahren, lief auch manuell. Kurzum, ein ganz anderes "Gefühl" als auf den meisten Vorführanlagen.



Wie ich gerne schreibe "Weniger kann mehr sein".


RhB_HJ

RE: ? zu Digital fahren, Analog schalten, Herzstückpolarisierung

#18 von leviticus , 29.11.2017 08:45

Hi,

lt. meinen Berechnungen kommt Zimo im Endeffekt nicht teurer als andere Systeme, aber wir werden off topic

Nochmals zu den Antrieben:: Meiner Meinung nach bringen die Roco Ober- und Unterflur Doppelspulenatriebe die Polarisierung bereits mit. Einfach verkabeln und fertig.

LG Stefan


Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!
Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=106547


leviticus  
leviticus
InterCity (IC)
Beiträge: 560
Registriert am: 13.09.2006
Homepage: Link
Gleise Roco ohne Bettung
Spurweite H0e
Steuerung ZIMO
Stromart AC / DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 190
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz