RE: Patient: Märklin 39579 (E103) beweglicher Pantograph/ Stromabnehmer gebrochen

#1 von CSinus , 30.11.2017 21:39

Hallo,

heute hat es leider einen beweglichen Stromabnehmer der Märklin 39579 (E103) stark erwischt. Er ist in der Oberleitung hängen geblieben und der Hauptholm gebrochen. Siehe Bild.


Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob man da selbst etwas reparieren kann? Idee: Einen roten Einholm-Stromabnehmer kaufen und diesen austauschen. Bliebe noch das Problem mit dem Heb- und Senkbetrieb des Stromabnehmers. Gibt es eine Möglichkeit den "Faden" zum Piezo-Antrieb irgendwie an den neuen Stromabnehmer zu befestigen? Gibt es hierzu Erfahrungen?


Gruß Stefan
_______________________________
Märklin H0 Analog- und Digitalbahner


 
CSinus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 411
Registriert am: 05.05.2005
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Patient: Märklin 39579 (E103) beweglicher Pantograph/ Stromabnehmer gebrochen

#2 von volkerS , 01.12.2017 09:24

Hallo Stefan,
neuen Stromabnehmer bzw. Teile davon ist ein Weg.
Vorher würde ich aber folgendes probieren:
das untere Teil ausbauen und in beide Teile eine Bohrung einbringen. Stahlstift einsetzen und verkleben. Mit etwas Spachtelmasse außen glätten und nachlackieren.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.660
Registriert am: 14.10.2014


RE: Patient: Märklin 39579 (E103) beweglicher Pantograph/ Stromabnehmer gebrochen

#3 von power , 01.12.2017 10:32


Gruß Ralf


Gruß Ralf


 
power
InterCity (IC)
Beiträge: 681
Registriert am: 18.10.2007
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 1 reloaded
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Patient: Märklin 39579 (E103) beweglicher Pantograph/ Stromabnehmer gebrochen

#4 von CSinus , 02.12.2017 20:56

Der Pantograph ist an der Stelle gebrochen, an der der Faden fixiert wurde. Denke mal, dass in den Stromabnehmer ein Loch gebohrt wurde und in diesem Loch der Faden mit einem kleinen Bolzen befestigt wurde. Der Pantograph ist durch diese Art der Befestigung natürlich sehr empfindlich.
Zu Kleben ist an dem abgebrochenen Pantographen leider nichts mehr.

Hat jemand eine Idee wie man den Faden (der existiert noch) an dem neuen Stromabnehmer befestigen könnte?


Gruß Stefan
_______________________________
Märklin H0 Analog- und Digitalbahner


 
CSinus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 411
Registriert am: 05.05.2005
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Patient: Märklin 39579 (E103) beweglicher Pantograph/ Stromabnehmer gebrochen

#5 von hampton , 04.12.2017 00:05

Hi,

so einen Stromabnehmer zu kleben halte ich für unmöglich - mir ist es nicht gelungen.
Selbst bohren stelle ich mir auch schwer vor. Evtl. wurden die Löcher bei den Piezo-Pantos auch senkerodiert.

Ich würde einen normalen Panto nehmen, mit einer Feile eine kleine Kerbe in die Oberseite des Holms feilen, sauber entgraten und dort den Nylonfaden festbinden. Ein Tupfer rote Farbe an die blanke Stelle und fertig. Ist zwar nicht mehr ganz so filigran wie das Original aber bezahlbar.


Grüße Florian
----------
Sinus-Treiber / BLDC-Controller
Waggon-Beleuchtungsplatine


hampton  
hampton
InterRegio (IR)
Beiträge: 236
Registriert am: 04.04.2011
Ort: Stuttgart
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Patient: Märklin 39579 (E103) beweglicher Pantograph/ Stromabnehmer gebrochen

#6 von CSinus , 08.12.2017 22:50

Hallo,
ich habe mir einen neuen roten Einholmstromabnehmer von Sommerfeldt bestellt und diesen heute installiert. Passt und ist genau der Richtige!
Zuerst habe ich versucht den Faden fest zu binden, dadurch wird der Faden jedoch zu kurz und der Stromabnehmer geht nicht mehr komplett hoch. Der Faden hat zuviel Spannung.
Jetzt habe ich den Faden mit Sekundenkleber genau an die Stellen des Stromabnehmers geklebt, an der auch Märklin die Befestigung vornimmt, auch die Fadenlänge ist jetzt genau wie vorher.
Gehäuse aufgesetzt den Piezo-Antrieb aktiviert und ein Geräusch ertönt, jedoch keine Bewegung. Wenn ich den Stromabnehmer mit dem Finger nach unten begleite, merke ich dass der Antrieb leicht zieht. Stromabnehmer bleibt dann auch unten und kann über den Piezo-Antrieb nach oben gefahren werden. Ein erneutes alleiniges nach unten fahren durch den Piezo-Antrieb ist aber auch danach leider nicht möglich.
Vermutung: Irgendwas stimmt mit der Fadenspannung nicht.


Gruß Stefan
_______________________________
Märklin H0 Analog- und Digitalbahner


 
CSinus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 411
Registriert am: 05.05.2005
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Patient: Märklin 39579 (E103) beweglicher Pantograph/ Stromabnehmer gebrochen

#7 von Joergel , 08.12.2017 23:15

Hallo zusammen,
also ich hatte das Thema vor einiger Zeit auch mal, mir ist an der gleichen Lok auch an der gleichen Stelle der STA gebrochen.
Hab die Lok zu Märklin eingeschickt und auf Kulanz (Garantie war schon lange nicht mehr) kostenlos repariert bekommen.
Hat mich sehr gefreut. Ist aber auch schon ein paar Jahre her.

Viele Grüße
Jörg


hauptsächlich MäTrix, Flm. u. Roco, EP IV-V, sehr ICE-lastiger Fuhrpark
Aktuelle Projekte: FD Königssee, orientroter IC


Joergel  
Joergel
InterCity (IC)
Beiträge: 676
Registriert am: 22.11.2006
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Patient: Märklin 39579 (E103) beweglicher Pantograph/ Stromabnehmer gebrochen

#8 von Sinerb , 09.12.2017 10:48

Grüß Dich,
da Du sagst das der Motor leicht zieht,
vermute ich das die Federn zu stark für den Motor sind.
Versuche mal eine Feder rauszumachen damit die Spannung
geringer wird. Wenn möglich tausche die Federn gegen die alten aus.

Gruß Sinerb


"Eine Regierung muss sparsam sein,weil das Geld, das sie erhält aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt."
Friedrich der Große


Sinerb  
Sinerb
InterCity (IC)
Beiträge: 618
Registriert am: 08.03.2014
Ort: Berlin
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart Digital


RE: Patient: Märklin 39579 (E103) beweglicher Pantograph/ Stromabnehmer gebrochen

#9 von Otfried63 , 15.12.2017 18:21

Hallo Stefan,

ich hatte das Problem selbst mit einer 39354 – BR 152 „Technik Edition“.
Hier hatte mein Gotti-Bub die Lok zu schnell über den alten Anlageteil {70iger Jahre} fahren lassen.
Laut Aussage deutscher Märklin Händler {MHI}, ist der Pantograph nicht mehr lieferbar. Ich hab über Umwege einen bekommen. Der Nylon-Zugfaden wird von einem kleinen Splint im durchbohrten Pantographen-Arm gehalten, die Reparatur ist sehr einfach.

Neuen Pantographen aufschrauben – wie jeder Märklin Pantograph befestigt. Faden völlig von der Rolle abziehen, Vorsicht, in der Lok ist wie ein Schrumpfschlauch über dem Nylonfaden. Ende in die Bohrung des Pantographen und Splint eindrücken. -> Fertig.


Mit freundlichen Grüßen

Otfried


Otfried63  
Otfried63
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 14.12.2017


RE: Patient: Märklin 39579 (E103) beweglicher Pantograph/ Stromabnehmer gebrochen

#10 von CSinus , 21.12.2017 15:19

Hallo,
vielen Dank für die guten und hilfreichen Tipps! Anbei ein Update:
Die Lok ist inzwischen repariert. Kurze Zusammenfassung, wie es mir gelungen ist.
- Neuen Einholmstromabnehmer von Sommerfeldt für Märklin E03 gekauft
- Fadenbefestigung/Einrollmechanismus in Lok-Gehäuse abgeschraubt
- Neuen Einholmstromabnehmer mit altem Plastik-Isolator montiert
- Faden von unten durchs Gehäuse, durch den Isolator zum Stromabnehmer geführt
- Faden mit Sekundenkleber an etwa der Stelle wie beim Originalstromabnehmer auf die Metallstütze geklebt, kein Loch gebohrt.
- Eine Nacht trocknen gelassen, Fadenrolle/Einrollmechanismus wieder in Gehäuse eingeschraubt.
- Feder des neuen Einholmstromabnehmers gegen die original-Feder getauscht (hat weniger Spannung)
- hinteren Arm des neuen Einholmstromabnehmer gegen den original-Arm des verunfallten Stromabnehmers getauscht (ist länger)
- Die rote Farbe des Stromabnehmers ist sehr empfindlich, durch den Austausch der zwei Teile sind kleinerer Farbabplatzer am neuen Stromabnehmer entstanden, diese habe ich mit roter Revell-Farbe leicht ausgebessert.

Ergebnis: Der Stromabnehmer lässt sich wieder einwandfrei über die Funktionstaste ein- und ausfahren und man sieht nur bei ganz genauem Hinschauen, dass der Faden geklebt und nicht mit einem Bolzen in einem Loch befestigt ist.

Ohne das Forum hier hätte ich das nicht geschafft, vielen Dank!

Gruß
Stefan


Gruß Stefan
_______________________________
Märklin H0 Analog- und Digitalbahner


 
CSinus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 411
Registriert am: 05.05.2005
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Patient: Märklin 39579 (E103) beweglicher Pantograph/ Stromabnehmer gebrochen

#11 von Charly114 , 08.03.2021 22:25

Hallo zusammen,

mir ist leider ganz blöd der Nylonfaden gerissen. Weiß jemand welchen Durchmesser dieser hat? Oder welchen Faden ich am besten bestellen muss zum tauschen?


Gruß
Charly


Charly114  
Charly114
Beiträge: 7
Registriert am: 23.02.2021


RE: Patient: Märklin 39579 (E103) beweglicher Pantograph/ Stromabnehmer gebrochen

#12 von Frank Czogalla , 11.03.2021 08:23

Hallo Charly,

der Faden hat den Durchmesser 0,15 mm

geben tut es ihn bei Amazon
https://www.amazon.de/KnorrPrandell-8048...15447282&sr=8-3

sogar vom Originalhersteller Knorr
50 Meter kosten 4,35 Euronen

Modellbahnergrüße aus Ludwigsburg
Frank


 
Frank Czogalla
InterCity (IC)
Beiträge: 932
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   

Märklin Loks schmieren - womit?
Märklin 29476 Lufthutze Diesellok BR 218

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz