Willkommen 

RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#351 von 30er Jahre Stil , 04.02.2019 06:52

Hallo Zusammen,

am Wochenende hatte ich einen Prominenten Besuch in Berlin gehabt.








Als Fan von Tim und Struppi habe ich mir kurzerhand die Tim-Figur selber gemacht. Den Struppi hatte ich aus einen Wiking-Figurenset.
Immer in war mal Tim und Struppi im Band 0 "Tim im Lande der Sowjets" in Berlin gewesen.

Gruß Stefan


Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: viewtopic.php?f=48&t=162358


 
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 637
Registriert am: 09.11.2016
Ort: Wesel
Spurweite H0


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#352 von Brumfda , 04.02.2019 08:37

Moin Stefan!


Einen hab ich noch, ein hab ich noch. Auf dem Weg zur Auslieferung von der Fabrik weg in N gefunden:



Bist Du das in dem Zwirn der 30er auf Stefans Seite? Sieht verdammt cool aus. So was sollte im Retro mal wieder in Mode kommen. mitsamt der chicen Frauenmode...


Ruhigen Wochenanfang, Felix


Flauschigfluffige Grüße, Felix



BR 103 in türkis (fiktive was wäre wenn Bahn): Die Zusammenfassung der über 430 Seiten und Sortierung nach Themen mit Inhaltsverzeichnis
103 in Türkis Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...844365#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

DR V270, die geplante dieselelektrische Lok, die nie gebaut wurde. Außer hier:
RE: Umbau V200 BR 220 zur sechsachsigen dieselelektrischen nie umgesetzten DR V270


 
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.818
Registriert am: 09.11.2017
Ort: Südschleswig Holstein
Gleise K- Märklin, teils Umbau auf K- Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#353 von doc-olli , 04.02.2019 08:53

Hallo Stefan,
Tim und Struppi, sehr geile Idee!!!! Das sollte mal einer der Hersteller in Serie auflegen, würde mit Sicherheit Käufer finden.
LG und schönen Start in die Woche
Olli


 
doc-olli
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 07.04.2013
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#354 von Brumfda , 04.02.2019 09:23

P.S.: Klasse mit Timm und Struppi. Fantastische Idee. Und Du in dem Zwirn auf der Anlage Stefans


Flauschigfluffige Grüße, Felix



BR 103 in türkis (fiktive was wäre wenn Bahn): Die Zusammenfassung der über 430 Seiten und Sortierung nach Themen mit Inhaltsverzeichnis
103 in Türkis Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...844365#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

DR V270, die geplante dieselelektrische Lok, die nie gebaut wurde. Außer hier:
RE: Umbau V200 BR 220 zur sechsachsigen dieselelektrischen nie umgesetzten DR V270


 
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.818
Registriert am: 09.11.2017
Ort: Südschleswig Holstein
Gleise K- Märklin, teils Umbau auf K- Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#355 von 30er Jahre Stil , 04.02.2019 10:30

Zitat

Moin Stefan!


Einen hab ich noch, ein hab ich noch. Auf dem Weg zur Auslieferung von der Fabrik weg in N gefunden:



Bist Du das in dem Zwirn der 30er auf Stefans Seite? Sieht verdammt cool aus. So was sollte im Retro mal wieder in Mode kommen. mitsamt der chicen Frauenmode...


Ruhigen Wochenanfang, Felix




Hallo Felix,

ja, der im 30er Jahre Anzug, Ballonmütze und Knickerbockerhose auf Seite 7 bin ich. Ich habe mir den Anzug extra mal in Berlin anfertigen lassen und ist auf jeden Anlass ein echter Hingucker.

Danke für das tolle Bild. Es ist ein Krupp Titan aus den 50er Jahren.

Gruß Stefan


Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: viewtopic.php?f=48&t=162358


 
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 637
Registriert am: 09.11.2016
Ort: Wesel
Spurweite H0


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#356 von 30er Jahre Stil , 04.02.2019 10:36

Zitat

Hallo Stefan,
Tim und Struppi, sehr geile Idee!!!! Das sollte mal einer der Hersteller in Serie auflegen, würde mit Sicherheit Käufer finden.
LG und schönen Start in die Woche
Olli

Zitat

P.S.: Klasse mit Timm und Struppi. Fantastische Idee. Und Du in dem Zwirn auf der Anlage Stefans




Hallo Olli, hallo Felix,

vielen Dank. Ja, den könnte man in Serie bringen. Ich habe in aus drei Figuren zusammen gebaut und entsprechen nach Vorlage lackiert.

@Felix
das könnte ich mal machen. Zusammen mit Tim und Struppi durch Berlin spazieren gehen

Gruß Stefan


Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: viewtopic.php?f=48&t=162358


 
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 637
Registriert am: 09.11.2016
Ort: Wesel
Spurweite H0


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#357 von 30er Jahre Stil , 13.02.2019 17:21

Hallo Zusammen,

hier wie versprochen die Bilder vom fertigen Zis 5 (1933-48). Ich habe im Internet einen in dieser Farbgebung gefunden.

http://www.primeportal.net/trucks/yuri_pasholok/zis-5/

Der Zis 5 bekommt keine Plane mehr. Ich werde in später als Baustellenfahrzeug verwenden.











Das Stadthaus ist auch endlich fertig geworden und macht die Häuserzeile wieder vollständig.



Der Citroën 11 CV Faux Cabriolet (Coupe) (1936) habe ich etwas noch überarbeitet. Die Radkappen wurden rot lackiert.





Hier sind zwei Brekina Neuheiten. Die BMW 326 Limousine (1936-41) wurde jetzt in einer zwei Farbenlackirung geliefert. Ich habe die braun/beige und schwarz/rot Lackierung genommen.









Gruß Stefan


Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: viewtopic.php?f=48&t=162358


 
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 637
Registriert am: 09.11.2016
Ort: Wesel
Spurweite H0


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#358 von Brumfda , 13.02.2019 19:37

Moin Stefan!

Al dente! Die 326er sind von der Lackierung Berlins super gelungen. Der MB und der Citroen Dir! Wieder mal verdammte gute Wahlen!!!



Der braun beige 326 erinnerte mich schwer an meine Kindheit. Ein Mercedes 220B Cabrio von 52 in dieser Form lackiert, das braun nur etwas rötlicher. Sie ähneln sehr in ihrer Form. Der Wagen war auch verantwortlich für mein erstes Wort. “Der Papa ist unten in der Garage beim Auto“. Rate mal, welche Priorität ich als Baby setzte!?!

Noch einen schönen Abend, Felix


Flauschigfluffige Grüße, Felix



BR 103 in türkis (fiktive was wäre wenn Bahn): Die Zusammenfassung der über 430 Seiten und Sortierung nach Themen mit Inhaltsverzeichnis
103 in Türkis Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...844365#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

DR V270, die geplante dieselelektrische Lok, die nie gebaut wurde. Außer hier:
RE: Umbau V200 BR 220 zur sechsachsigen dieselelektrischen nie umgesetzten DR V270


 
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.818
Registriert am: 09.11.2017
Ort: Südschleswig Holstein
Gleise K- Märklin, teils Umbau auf K- Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#359 von 30er Jahre Stil , 15.02.2019 09:13

Zitat von Brumfda im Beitrag Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

Moin Stefan!

Al dente! Die 326er sind von der Lackierung Berlins super gelungen. Der MB und der Citroen Dir! Wieder mal verdammte gute Wahlen!!!



Der braun beige 326 erinnerte mich schwer an meine Kindheit. Ein Mercedes 220B Cabrio von 52 in dieser Form lackiert, das braun nur etwas rötlicher. Sie ähneln sehr in ihrer Form. Der Wagen war auch verantwortlich für mein erstes Wort. “Der Papa ist unten in der Garage beim Auto“. Rate mal, welche Priorität ich als Baby setzte!?!

Noch einen schönen Abend, Felix




@Felix,

vielen Dank. Ich finde den braun/Beige BMW 326 ein kleines bisschen schöner als der Schwarz/Rote.

Gruß Stefan


Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: viewtopic.php?f=48&t=162358


 
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 637
Registriert am: 09.11.2016
Ort: Wesel
Spurweite H0


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#360 von 30er Jahre Stil , 15.02.2019 09:17

Hallo Zusammen,

die Pritsche vom Zis-5 wird noch mit Ladegut versehen. Ich werde eine kleine Baustelle auf dem Diorama noch einrichten. Dort wird der Zis-5 öfter mal zusehen sein. Es fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten.

Am Wochenende werde ich noch zwei kleines Highlight für mein Diorama aufbauen und vielleicht schon fotografieren. Habe ich vor Wochen im Internet bestellt und vorgestern erhalten. Lasst Euch überraschen.

Gruß Stefan


Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: viewtopic.php?f=48&t=162358


 
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 637
Registriert am: 09.11.2016
Ort: Wesel
Spurweite H0


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#361 von UKR , 17.02.2019 10:15

Moin Stefan,

man da ist ja wieder einiges tolles in deinem Fuhrpark gelandet, grade der VOMAG mit dem halben Haus hat was, erinnert an die Langmaterialtransporte der heutigen Zeit und natürlich an die Routemaster aus London

So so, ne Baustelle, na da bin ich ja mal gespannt, was du an Baufahrzeugen der 30er hervorzauberst opcorn:

Wünsche einen sonnigen Sonntag, harzliche Grüsse

Ulrich


Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:

Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich


UKR  
UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.276
Registriert am: 12.11.2016
Ort: Hbs
Spurweite H0, H0m, TT
Stromart Digital, Analog


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#362 von 30er Jahre Stil , 18.02.2019 06:35

Zitat

Moin Stefan,

man da ist ja wieder einiges tolles in deinem Fuhrpark gelandet, grade der VOMAG mit dem halben Haus hat was, erinnert an die Langmaterialtransporte der heutigen Zeit und natürlich an die Routemaster aus London

So so, ne Baustelle, na da bin ich ja mal gespannt, was du an Baufahrzeugen der 30er hervorzauberst opcorn:

Wünsche einen sonnigen Sonntag, harzliche Grüsse

Ulrich




Hallo Ulrich,

vielen Dank. Das stimmt, der Vomag sie echt Kurios aus.
Die Baustelle wird jetzt nichts besonderes. Ich habe zurzeit keine Baustellenfahrzeuge. Es wird nur eine kleine Straßen Ausbesserung werden.
Leider habe ich es nicht geschafft am WE die kleine Überraschung fertig zumachen. Das Wetter war einfach zu schön gewesen als im Hobbyzimmer zu sitzen. Vielleicht schaffe ich es im laufe dieser Woche.

Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche

Gruß Stefan


Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: viewtopic.php?f=48&t=162358


 
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 637
Registriert am: 09.11.2016
Ort: Wesel
Spurweite H0


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#363 von Brumfda , 18.02.2019 11:16

Moin Stefan!

An den hier erinnerte mich Dein 326 durch seine Lackierung. Das muss ein Foto der derzeitigen Besitzer sein.



Darin bin ich halt groß geworden...


Flauschigfluffige Grüße, Felix



BR 103 in türkis (fiktive was wäre wenn Bahn): Die Zusammenfassung der über 430 Seiten und Sortierung nach Themen mit Inhaltsverzeichnis
103 in Türkis Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...844365#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

DR V270, die geplante dieselelektrische Lok, die nie gebaut wurde. Außer hier:
RE: Umbau V200 BR 220 zur sechsachsigen dieselelektrischen nie umgesetzten DR V270


 
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.818
Registriert am: 09.11.2017
Ort: Südschleswig Holstein
Gleise K- Märklin, teils Umbau auf K- Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#364 von doc-olli , 18.02.2019 12:44

Hallo Stefan,
immer wieder schön, Deine Bilder anzuschauen!! Bin wie immer begeistert!
LG
Olli


 
doc-olli
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 07.04.2013
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#365 von para+siempre , 19.02.2019 00:27

Zitat von Brumfda im Beitrag Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

Moin Stefan!

An den hier erinnerte mich Dein 326 durch seine Lackierung. Das muss ein Foto der derzeitigen Besitzer sein.



Darin bin ich halt groß geworden...



Hallo Felix,
Hallo zusammen,

ein Traum von Auto - und zudem in der Lackierung, den du hier zeigst ...

hier noch ein m.E. sehr vorbildgerecht gelungenes Modell der MB 220 Limousine von Brekina Starmada:


© by Hermann

In unserem Bekanntenkreis gab es jemanden, die einen schwarzen MB 220 fuhren,
den sie Anfang der 60er Jahre als Gebrauchtfahrzeug für 350,00 DM gekauft hatten ...

Viele Grüsse vom Untermain

Hermann


para+siempre  
para+siempre
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 258
Registriert am: 06.01.2019


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#366 von 30er Jahre Stil , 19.02.2019 06:39

Zitat von Brumfda im Beitrag Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

Moin Stefan!

An den hier erinnerte mich Dein 326 durch seine Lackierung. Das muss ein Foto der derzeitigen Besitzer sein.



Darin bin ich halt groß geworden...



Hallo Felix,

der sieht aber toll aus. Von der Lackierung sieht ehr dem BMW 326 fast identisch aus.
Vielen Dank fürs zeigen. Ein echt toller Wagen.

Gruß Stefan


Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: viewtopic.php?f=48&t=162358


 
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 637
Registriert am: 09.11.2016
Ort: Wesel
Spurweite H0


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#367 von Brumfda , 21.02.2019 14:42

Zitat


In unserem Bekanntenkreis gab es jemanden, die einen schwarzen MB 220 fuhren,
den sie Anfang der 60er Jahre als Gebrauchtfahrzeug für 350,00 DM gekauft hatten ...

Viele Grüsse vom Untermain

Hermann



Moin Herrmann!


gute Wahl bei Deinen Bekannten!!

Der hier befand sich von Anfang der Siebziger bis Mitte der Achtziger in der Familie, wurde von 73- 75 restauriert. Damals gab es kaum das Thema "Oldtimer". Irgendwann in den Sechzigern erwarb mein Vater ein 356er Cabrio. Da die Damenwelt aber dazu neigte, dann entweder spontan einzusteigen oder Avoncen hinter dem Scheibenwischer zu hinterlassen, tauschte er gegen ein 170V Cabrio in silber, schließlich gegen den hier. Meine Mutter kennt einerseits dadurch jeden Schrottplatz der damaligen Zeit auf dem Weg nach Spanien und ist andererseits in allen Typen und Unerarten der KFZ der 60er bis 80er.... .

Das schönste war für mich der Geruch. Originalleder, altes Fett und Öl sowie Holz. Der Geruch bis hin zu W 111 Benzen ist wohl aufgrund der Art der Gerbung ein ganz anderer als in nachfolgenden Modellen. Wenn ich die Nase in "über" restaurierte Oldtimer mit "alles in neu" stecke, schwindet sofort mein Interesse. Er lief als Alltagssommerfahrzeug, im Winter fuhr man Borgward Isabella, später MB Pontonform 180, danach 220. Ohne Windschott hüllte mich der von hinten stets in einem eigenen Takt "wummernden" Windzug in eine Art Decke, die alles von außen wegsperrte außer Sonne und Natur. Was soll ich sagen. Vor zwei Jahren konnte ich mir endlich ein Cabrio das erste mal leisten. Ab zehn Grad kommt das Verdeck runter bei Sonnenschein und mit mindestens 200 geht es dann tempomatgesteuert entschleunigt nach der Arbeit beim Heimfahren auf die Autobahn. Das Windschott habe ich beim Verkäufer gelassen


Moin Stefan!


Ich habe bei Ebay gerade diverse Märklin "Museumswagen" mit LKW aus Deiner Epoche entdeckt, die noch bei 1.- stehen. Mit "H0 Güterwagen" bin ich darüber gestolpert. Vielleicht wäre das etwas für Dich, um Deinen Fuhrpark mal mit weniger finanziellem Aufwand erweitern zu können, sofern nicht so viele Menschen daran interessiert sind...


Schöne Grüße, Felix


Flauschigfluffige Grüße, Felix



BR 103 in türkis (fiktive was wäre wenn Bahn): Die Zusammenfassung der über 430 Seiten und Sortierung nach Themen mit Inhaltsverzeichnis
103 in Türkis Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...844365#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

DR V270, die geplante dieselelektrische Lok, die nie gebaut wurde. Außer hier:
RE: Umbau V200 BR 220 zur sechsachsigen dieselelektrischen nie umgesetzten DR V270


 
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.818
Registriert am: 09.11.2017
Ort: Südschleswig Holstein
Gleise K- Märklin, teils Umbau auf K- Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#368 von 30er Jahre Stil , 22.02.2019 13:54

Zitat von Brumfda im Beitrag Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

Zitat von para+siempre im Beitrag Ein hauch Berlin in den 30er Jahren


In unserem Bekanntenkreis gab es jemanden, die einen schwarzen MB 220 fuhren,
den sie Anfang der 60er Jahre als Gebrauchtfahrzeug für 350,00 DM gekauft hatten ...

Viele Grüsse vom Untermain

Hermann



Moin Herrmann!


gute Wahl bei Deinen Bekannten!!

Der hier befand sich von Anfang der Siebziger bis Mitte der Achtziger in der Familie, wurde von 73- 75 restauriert. Damals gab es kaum das Thema "Oldtimer". Irgendwann in den Sechzigern erwarb mein Vater ein 356er Cabrio. Da die Damenwelt aber dazu neigte, dann entweder spontan einzusteigen oder Avoncen hinter dem Scheibenwischer zu hinterlassen, tauschte er gegen ein 170V Cabrio in silber, schließlich gegen den hier. Meine Mutter kennt einerseits dadurch jeden Schrottplatz der damaligen Zeit auf dem Weg nach Spanien und ist andererseits in allen Typen und Unerarten der KFZ der 60er bis 80er.... .

Das schönste war für mich der Geruch. Originalleder, altes Fett und Öl sowie Holz. Der Geruch bis hin zu W 111 Benzen ist wohl aufgrund der Art der Gerbung ein ganz anderer als in nachfolgenden Modellen. Wenn ich die Nase in "über" restaurierte Oldtimer mit "alles in neu" stecke, schwindet sofort mein Interesse. Er lief als Alltagssommerfahrzeug, im Winter fuhr man Borgward Isabella, später MB Pontonform 180, danach 220. Ohne Windschott hüllte mich der von hinten stets in einem eigenen Takt "wummernden" Windzug in eine Art Decke, die alles von außen wegsperrte außer Sonne und Natur. Was soll ich sagen. Vor zwei Jahren konnte ich mir endlich ein Cabrio das erste mal leisten. Ab zehn Grad kommt das Verdeck runter bei Sonnenschein und mit mindestens 200 geht es dann tempomatgesteuert entschleunigt nach der Arbeit beim Heimfahren auf die Autobahn. Das Windschott habe ich beim Verkäufer gelassen


Moin Stefan!


Ich habe bei Ebay gerade diverse Märklin "Museumswagen" mit LKW aus Deiner Epoche entdeckt, die noch bei 1.- stehen. Mit "H0 Güterwagen" bin ich darüber gestolpert. Vielleicht wäre das etwas für Dich, um Deinen Fuhrpark mal mit weniger finanziellem Aufwand erweitern zu können, sofern nicht so viele Menschen daran interessiert sind...


Schöne Grüße, Felix




Hallo Felix,

vielen Dank für den Tipp. Das werde ich mir mal am Wochenende anschauen.
Zwar muss ich den Kompletten Samstag arbeiten, aber vielleicht schaffe ich es noch ein paar weitere Umgebauten Modelle auf mein extra Thread zu zeigen.

Gruß Stefan


Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: viewtopic.php?f=48&t=162358


 
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 637
Registriert am: 09.11.2016
Ort: Wesel
Spurweite H0


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#369 von UKR , 24.02.2019 10:34

Moin Stefan,

hoffe hast deinen Arbeitssamstag gut hinter dich gebracht.

war auf dem Weg zu Martin ( Murten ) und den Niederoderwitzern noch kurz bei den Döbelner Modellbahntagen und da stand auf einer netten kleinen HOe Anlage auch was, da musste ich direkt an dich denken



Das wäre doch auch noch was für deine Anlage

Einen sonnigen Sonntag wünscht mit harzlichen Grüssen

Ulrich


Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:

Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich


UKR  
UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.276
Registriert am: 12.11.2016
Ort: Hbs
Spurweite H0, H0m, TT
Stromart Digital, Analog


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#370 von 30er Jahre Stil , 24.02.2019 19:49

Zitat von UKR im Beitrag Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

Moin Stefan,

hoffe hast deinen Arbeitssamstag gut hinter dich gebracht.

war auf dem Weg zu Martin ( Murten ) und den Niederoderwitzern noch kurz bei den Döbelner Modellbahntagen und da stand auf einer netten kleinen HOe Anlage auch was, da musste ich direkt an dich denken



Das wäre doch auch noch was für deine Anlage

Einen sonnigen Sonntag wünscht mit harzlichen Grüssen

Ulrich




Hallo Ulrich,

vielen Dank für das tolle Bild. Das ist wirklich ein schönes Gespann. Der Möbelanhänger gefällt mir sehr gut. So einen habe ich auch von Roskopf. Der Lanz gefällt mir auch sehr gut. Tolle Farbkombi gelb, blau einfach schön.

Gruß Stefan


Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: viewtopic.php?f=48&t=162358


 
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 637
Registriert am: 09.11.2016
Ort: Wesel
Spurweite H0


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#371 von 30er Jahre Stil , 24.02.2019 20:06

Hallo Zusammen,

hier ist ein Neuling in Berlin eingetroffen. Es ist ein GAZ-M1 Limousine (1936-46) von Z&Z. Der GAZ-M1 war ein Personenwagen des sowjetischen Herstellers Gorkowski Awtomobilny Sawod (GAZ). Bereits in den frühen 1930er Jahren wurde mit dem GAZ-A, der erste Personenwagen des GAZ-Werks, ein Modell von Ford (Ford Modell A) in Lizenz gebaut. Der GAZ-M1 ist der Nachfolger vom GAZ-A. Der GAZ-M1 ähnelte stark dem Ford Modell 40 von 1934. Der Radstände war der gleiche, auch viele optische Details stimmen überein. Der GAZ-M1 erhielt aber keinen V8-Motor, sondern eine verbesserte Variante des Motors des GAZ-A.






Ich finde, dass der GAZ-M1 ein sehr schöner Wagen ist. Warum sollte solch ein Wagen nicht damals in Berln gefahren sein.

Gruß Stefan

P.S. in meinen Thread "Automobile der Epoche 2 umgebaut" habe ich ein paar weitere Modelle umgebaut.


Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: viewtopic.php?f=48&t=162358


 
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 637
Registriert am: 09.11.2016
Ort: Wesel
Spurweite H0


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#372 von UKR , 24.02.2019 21:06

Nabend Stefan,

immer wieder faszinierend deine Modelle

Harzliche Grüsse

Ulrich


Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:

Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich


UKR  
UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.276
Registriert am: 12.11.2016
Ort: Hbs
Spurweite H0, H0m, TT
Stromart Digital, Analog


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#373 von 30er Jahre Stil , 25.02.2019 10:08

Zitat

Nabend Stefan,

immer wieder faszinierend deine Modelle

Harzliche Grüsse

Ulrich




Hallo Ulrich,

vielen Dank. Ich werde den GAZ-M1 noch ein bisschen überarbeiten.
Ein paar Details hinzufügen.

Gruß Stefan


Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: viewtopic.php?f=48&t=162358


 
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 637
Registriert am: 09.11.2016
Ort: Wesel
Spurweite H0


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#374 von UPBB4012 , 25.02.2019 19:38

Hallo Stefan!

Wenn ich mir so Deinen Fuhrpark aus den 30ern anschaue, komme ich jedes mal beinahe
ins Zweifeln, ob ich nicht statt meines kleinen Landbahnhofes doch auch besser
an den Nachbau einer Großstadt gegangen wäre . . .

Der "Burner" sind aber Tim und Struppi

Da fehlen jetzt eigentlich nur noch Schulze & Schulze sowie Kapitän Haddock
("Alle hunderttausend heulenden Höllenhunde!" )

Viele liebe Grüße,
Dein
Axel


Mein "Zuhause":
http://www.bahnhof-odendorf.de
Der "Zweitwohnsitz":
viewtopic.php?f=51&t=48501

"Bevor ich mich jetzt Aufrege, isses mir lieber egal!"


 
UPBB4012
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.403
Registriert am: 24.10.2009
Gleise Märklin K & Kleinserienweichen
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#375 von para+siempre , 26.02.2019 01:10

Hallo Axel,

da stimme ich dir zu, Grossstadt ist ein vielseitiges Thema,
selbst wenn das nur mit wenigen Gebäuden in passendem Umfeld,
z.B. Bahnhofsvorplatz, angedeutet wird ...

Fiktive Berlin-Szenen, egal ob 30er oder 50/60er Jahre, sind m.E. immer faszinierend,
wie Stefan es hier zeigt.

Grüsse vom Untermain

Hermann (der noch nie in Berlin gewesen ist)


para+siempre  
para+siempre
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 258
Registriert am: 06.01.2019


   

Der bekannteste Laden in Texas. WHATABURGER
Diorama Balboa fabrications

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 73
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz