Willkommen 

RE: Aller Anfang ist schwer

#1 von Meikel1969 ( gelöscht ) , 14.01.2018 13:36

Moin.
Nachdem ich nun schon geraume Zeit hier diverse Threads verfolge kommt nun auch bei mir der Wunsch auf irgendwas mit Modelleisenbahn zu machen. Mit meinen fast 50 Jahren bin ich absoluter Neuling was Modelleisenbahn angeht. All mein "Wissen" habe ich bisher aus dem Internet aufgesammelt.
Bisher hat sich bei mir rauskristallisiert, daß ich auf lange Züge stehe. Platz für eine feste Anlage habe ich nicht. Zumindest keine auf der ich lange Züge fahren lassen kann. Deshalb liegt es nahe eine Teppichanlage zu betreiben.Der verfügbare Platz in einem Zimmer wäre so etwa 350cm X 250cm. "Auswucherungen" in andere Zimmer wären sicherlich auch mal möglich aber nicht oft.
Meine Grundidee besteht derzeit, daß ich auf einer Platte (ca 200x100cm) einen Grundplan, evtl Kreisverkehr mit viel Rangiermöglichkeit, baue die ich bei Nichtgebrauch unter dem Bett verstauen kann. Von dieser Grundplatte sollen dann die Abgänge für die eigentliche Teppichbahn gehen.
Das Ganze soll in HO und mit Märklin C-Gleis gemacht werden. Gibt es für das C-Gleis eigentlich eine Drehscheibe?
Auf eine Epoche bin ich nicht festgelegt. Da bin ich ziemlich schmerzfrei. Wenns mir gefällt kann da nen Zug von 1900 einen von 2015 überholen. Nur Lok und Waggons müssen zueinander passen.
Leider habe ich so garkeine Idee wie mein fester Gleisplan aussehen soll. Timesaver habe ich schon gesehen, finde ich alleine aber ein wenig fipsig auf der Platte.
Was ist generell von meiner Idee zu halten?
Wie könnte ein interessanter Plan auf 200x100cm aussehen?

Ich bin mal auf Eure Antworten, Tips, Vorschläge, etc gespannt.
Vielen Dank


Meikel1969

RE: Aller Anfang ist schwer

#2 von Borchi , 14.01.2018 16:03

Moin,

Willkommen im Forum. Deine Idee, eine kleine stationäre Anlage mit einer Teppichbahn zu kombinieren, ist für mich zumindest neu. Aber warum nicht. Das hat was. Das hat auf jeden Fall den Vorteil, dass man auf der festen Anlage sich in Sachen Modellbau austoben kann. Und die Anlage ist immer verfügbar.

Die Drehscheibe kann auch für das C-Gleis genutzt werden. Das C-Gleis im Allgemeinen hat auf jeden Fall den Vorteil, dass relativ wenig Kabel verlegt werden muss. Zum Thema Gleispläne, als Teppichbahner kann man spontan Gleispläne ausprobieren. Ansonsten findest du in der Rubrik Teppichbahnen bestimmt jede Menge Anregungen. Also viel Spaß,

Gruß Achim


 
Borchi
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 04.12.2015
Ort: Bremen
Gleise C-Gleis und K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: Aller Anfang ist schwer

#3 von Hasso , 14.01.2018 21:29

Hallo Meickel,
ich habe meinen Neustart (nach über 25 Jahren) so gemacht (nur als kleine Anregung/Idee für dich):

Erst mal eine Märklin-Startpackung gekauft, die für ca. 100x200m passend war.
Gewählt habe ich die Märklin 29400, weil sie mir auf Anhieb gefiel. Märklin aber NUR deshalb, weil ich davon sehr viel "altes Zeugs" habe.
So konnte ich mich erstmal in aller Ruhe mit dem für mich ganz neuen Digital-Kram vertraut machen.

Das war vor über vier Monaten... danach ging es zügig weiter voran.
Jetzt steht der realisierte Gleisplan auf ca. 350x220m (jeweils nur Maximalmaße, weil schön integriert ins Wohnzimmer/Flur) und bietet etwa acht Zügen/Triebwagen jede Menge Nachspiel-Möglichkeiten der echten Großbahn, womit ich zufrieden bin.
Jetzt gehe ich langsam an die Ausgestaltung der Anlage, also das "hübsch machen", wofür ich 2018 nutzen werde.
Beim Platzbedarf brauchte ich letztlich wenig Rücksicht nehmen... denn meine Wohnung soll ja nur MIR gefallen und nicht irgendwelchen Leuten/Besuchern. Komischerweise sind auch meine wenigen Besucher total begeistert... selbst wenn sie noch nie an Modellbahn gedacht haben.
Für diese "zündende Idee" habe ich fast neun Monate des Nachdenkens gebraucht... du kannst ja mal schauen, wie es bei dir ist.
Vorher habe ich mich gedanklich auch recht lange mit instationären Lösungen "geplagt".
Nur eine Idee für dich.
Beste Grüße und viel Erfolg!
Hasso


Hasso  
Hasso
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 23.11.2017


RE: Aller Anfang ist schwer

#4 von Erich Müller , 15.01.2018 15:07

Hallo Hasso,

hast du ein Schloss?

Zitat
100x200m


(2ha)

Zitat
350x220m


(7,7ha)


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: Aller Anfang ist schwer

#5 von Dreispur , 15.01.2018 15:17

Hallo Erich !

Ja da wird man neidisch . Solchen Platzbedarf hat nicht jeder ........... ops:

Wird wohl doch cm sein .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.853
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Aller Anfang ist schwer

#6 von Hasso , 15.01.2018 19:15

Mein Schreibfehler (m statt cm) ist doch total Moba- und vor allem Großbahn-gerecht!
Ein wahres Bahn-Menetekel
Selbst nach dreimaligem Korrekturlesen... oder beim dritten Bahn-Versuch wird immer wieder der gleiche Fehler gemacht ops:
Beste Bahn-Grüße
Hasso


Hasso  
Hasso
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 23.11.2017


RE: Aller Anfang ist schwer

#7 von martin65 , 16.01.2018 11:24

Zitat

Bisher hat sich bei mir rauskristallisiert, daß ich auf lange Züge stehe. Platz für eine feste Anlage habe ich nicht. Zumindest keine auf der ich lange Züge fahren lassen kann. Deshalb liegt es nahe eine Teppichanlage zu betreiben.



Willkommen bei den Teppich- und Parkettbahnern.

Zitat

Meine Grundidee besteht derzeit, daß ich auf einer Platte (ca 200x100cm) einen Grundplan, evtl Kreisverkehr mit viel Rangiermöglichkeit, baue die ich bei Nichtgebrauch unter dem Bett verstauen kann. Von dieser Grundplatte sollen dann die Abgänge für die eigentliche Teppichbahn gehen.
Das Ganze soll in HO und mit Märklin C-Gleis gemacht werden. Gibt es für das C-Gleis eigentlich eine Drehscheibe?
Auf eine Epoche bin ich nicht festgelegt. Da bin ich ziemlich schmerzfrei. Wenns mir gefällt kann da nen Zug von 1900 einen von 2015 überholen. Nur Lok und Waggons müssen zueinander passen.
Leider habe ich so garkeine Idee wie mein fester Gleisplan aussehen soll. Timesaver habe ich schon gesehen, finde ich alleine aber ein wenig fipsig auf der Platte.
Was ist generell von meiner Idee zu halten?
Wie könnte ein interessanter Plan auf 200x100cm aussehen?




Bei (fast allen / vielen) Teppich- und Parkettbahnern scheint es folgende Gemeinsamkeiten zu geben (der Appetit kommt beim Essen )
1. Sie möchten lange Züge fahren lassen (ist bei Dir schon so)
2. Sie möchten ihre langen Züge in großen Kurvenradien und über schlanke Weichen fahren lassen (kommt bei Dir bestimmt auch irgendwann )

Für beides sind 2m x 1m recht klein. Aber in 2m x 1m könnte z.B. ein nicht zu großer Durchgangsbahnhof o.ä. sein wenn Du nicht sehr lange Züge hast.

Ich würde Dir raten, einfach mal auf dem Teppich ein Rechteck von 200x100 cm auszulegen und dann mal mit Deinen Gleisen auszuprobieren, was da so reinpasst. Anders als bei einer fest installierten Anlage ist man auf dem Teppich flexibler und kann ganz einfach erstmal verschiedene Gleispläne praktisch ausprobieren und immer wieder verändern und erweitern.

Also fang einfach "klein" an und probiere aus was Dir Spaß macht und mach dann damit weiter.

Viel Spaß wünsche ich Dir.

P.S. Und ich würde Dir statt Märklin-C-Gleis das Trix-C-Gleis empfehlen, aber das ist eher eine Glaubensfrage (beides hat Vor- und Nachteile, keine System ist "absolut" besser als das andere), die allerdings für das genutzte System grundlegend ist, da man meist bei dem System (mit Mittelleiter oder ohne Mittelleiter) bleibt, mit dem man anfängt.


Parkettbahn im Grünen - Gartenbahning in H0:


 
martin65
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 381
Registriert am: 15.12.2013


RE: Aller Anfang ist schwer

#8 von 8erberg , 16.01.2018 12:12

Hallo,

alternativ geht vielleicht auch 2 x 2 x 0,5 mtr. und die "Enden" bei Teppichbahning mittels Wendeschleife zu schließen (Hundeknochen).

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.381
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Aller Anfang ist schwer

#9 von Meikel1969 ( gelöscht ) , 20.01.2018 14:31

Moin und Danke für die Anregungen/Tips
@Borchi
Welche Drehscheibe kann für das Märklin C-Gleis benutzt werden?

Gruß und Dank


Meikel1969

RE: Aller Anfang ist schwer

#10 von Onkele1970 , 25.02.2018 21:50

hallo ich schreibe dir auch mal kurz, da ich deinen bericht gerade durch gelesen habe, es handelt sich um die märklindrehscheibe 7286 dazu brauchst du aber noch das überganzgleis von k auf c gleis mit der nr 24922. und was man halt dann ev zum steuern der drehscheibe braucht.ich habe sie sogar mit sound.
gruss gerhard


Märklin Wechselstrom Bahner, Ecos 4.1.2,Esu Mobile Control II, C-Gleis, Alle Epochen, zur Zeit 45 Loks, davon eine von Roco, davon viele mfx-Loks


Onkele1970  
Onkele1970
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 253
Registriert am: 06.01.2010


RE: Aller Anfang ist schwer

#11 von Alex Modellbahn , 26.02.2018 06:12

Moin Meikel,

Da Du ja lange Züge fahren sehen willst, gehe ich davon aus das Dein IC später auch 12 und mehr Waggongs haben soll. Sowas ist zu Hause schwer zu erreichen. Schon mal darüber nachgedacht bei einer Modulgruppe mitzumachen? In dem Fall baust Du ein paar Module die Du in die Gesamtanlage mit einbinden kannst. Wenn die Modulbahn dann nicht aufgebaut ist, so kannst Du die Elemente bei Dir zu Hause einsetzen. Vielleicht gibt es ja eine solchartige Gruppe bei Dir in der Nähe.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.708
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 151
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz