Willkommen 

RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

#1 von NFlo , 20.01.2018 22:53

Hallo liebe Leser

nach einigen Monaten stillen Mitlesens wird es nun doch Zeit für einen ersten Thread. Auf der Suche nach einem Kellertauglichen (Winter-) Hobby hab ich das Thema Modellbahn wiederentdeckt. Viel Platz kann und will ich nicht erübrigen, aber eine Nische in meinem Bastelkeller will noch gefüllt werden. Die Gesamtgröße der Anlage soll 1,40m x 0,80m nicht überschreiten. Verwenden möchte ich das Fleischmann Piccolo Gleis, da hier schon einiges vorhanden ist.

Zum Einstieg der Fragebogen: Update 10/18

1. Titel
Kleine N-Anlage "Oberthal"

2. Spurweite & Gleissystem
Fleischmann Piccolo N

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
kommt noch

3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
Rechteck

3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
140x80cm

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
Eine Mischung aus beiden Bereichen. Auch meine 4 Jährige Tochter soll ihren Spaß dran haben - eine alte Kipplore hat sie schon zu "ihrem" Waggon auserkoren

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Hauptbahn

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
R1

4.4 Maximale Steigung
2,8% Auffahrt
3,3% Abfahrt (Werte aus Noch/Laggies Wendel-Anleitung)

4.5 Maximale Zugslänge
ca. 700mm

4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
80cm

4.7 Eingriffslücken / Servicegang
seitlich und hinten vorgesehen

4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
liegt auf höhenverstellbaren Böcken

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
Kleiner "Schattenbahnhof"

4.10 Oberleitung ja / nein
Anfangs nein, später schon... irgendwann mal...

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
digital

5.2 Steuern analog oder digital
analog

5.3 PC-Steuerung
vorerst nicht

6. Motive
6.1 Epoche
IV/V

6.2 Bahnhofstyp(en)
kleiner Haltepunkt/Bhf in ländlicher Umgebung oder in einem Gewerbegebiet

6.3 Landschaft
Irgendwo in Deutschland, sanfte Hügel

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Ländlicher Bereich mit Industrie

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
nein

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
FLM BR212 aus Startset
FLM BR53 aus Startset
Hobbytrain BR110
FLM BR218
diverse Güterwaggons und Personenwaggons

7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
Variante 1:


Variante 2 (mehr Flexgleise):


7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
allein

7.4 Budget
häppchenweise geht schon was

7.5 Zeitplan
kein konkreter

8. Anhänge

Derweil dreht die Lok noch ein paar Proberunden zum Testen der Steigungen:


Soviel mal "in Kürze" zu meinen Plänen. Freu mich auf eure Kommentare und Anregungen.

LG, Flo


Hier geht's zu meiner N-Baustelle "Oberthal"

Meine Bahn-Schnappschüsse

Mein anderes Hobby:
fordclique.de


 
NFlo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 356
Registriert am: 03.01.2018
Ort: Oberpfalz
Gleise Fleischmann / Kato
Spurweite N
Steuerung Multimaus / Tablet
Stromart Digital


RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

#2 von Frank K , 22.01.2018 00:25

Servus, Flo,

ein schöner und wohltuend "bescheidener" Gleisplan, den Du da vorstellst - Mag Dir nur zwei kleine Dinge vorschlagen:
Zum einen: Lass die Strecke auch im unteren Bahnhof nach links hin möglichst eingleisig. Das Parallelgleis für den Schattenbahnhof lass daher besser erst im Tunnel abzweigen. Ich denke, dass schaut dann besser aus. Zum anderen: Vielleicht solltest Du den Anschließer des oberen Bahnhofs eher aus Gleis 1 des Bahnhofs abzweigen lassen. So musst Du nicht in den Tunnel ausziehen.

Ein kritischer Punkt sind ferner die Höhenenwicklungen und Rampen. Hier musst Du aufpassen, dass alles gut zugänglich bleibt. Weiterhin scheint mir der Anstieg am hinteren Anlagenbereich zu steil, musst Du doch schließlich von Ebene 0 auf Ebene 1 kommen.

Ciao, Frank




Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.666
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

#3 von NFlo , 22.01.2018 12:28

Servus Frank, liebe Leser,

Danke für deine Anmerkungen.

Die Anordnung der Tunnel stimmt nicht so ganz. Ich hab mit Scarm geplant und die Tunnel hab ich anders nicht hinbekommen. Werd mich heut Abend nochmal ransetzen und das ändern bzw. farblich absetzen.

Mir schwirrt auch eine andere Idee für die hintere Anlagenkante im Kopf herum, aber auch hierzu heute Abend mehr.

Ein Bahnhof soll nur im oberen Bereich entstehen, die angesprochene Weiche wollte ich um einen Wechsel vom Schattenbahnhof her kommend aufs Außengleis zu haben.
Ich bin von einer Fahrtrichtung gegen den Uhrzeigersinn ausgegangen.

Mehr dann später wenn ich am Rechner sitze

Lg Flo


Hier geht's zu meiner N-Baustelle "Oberthal"

Meine Bahn-Schnappschüsse

Mein anderes Hobby:
fordclique.de


 
NFlo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 356
Registriert am: 03.01.2018
Ort: Oberpfalz
Gleise Fleischmann / Kato
Spurweite N
Steuerung Multimaus / Tablet
Stromart Digital


RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

#4 von NFlo , 22.01.2018 21:45

Hallo liebe Leser,

ich hab die obigen Gleispläne mal eingefärbt und die Tunnel mit Paint "gegraben"



Ich hoffe so wirds etwas klarer. Die Rampen zwischen E0 und E1 sollten von der Länge her ausreichen. Das Schattenbahnhofsgleis hab ich an die hintere Anlagenkante verlegt, so ist die Rampe nicht im Weg wenn mal was klemmt. Nach hinten würd ich die ganze Tunnelkulisse offen lassen der besseren Zugänglichkeit wegen.

Lg Flo


Hier geht's zu meiner N-Baustelle "Oberthal"

Meine Bahn-Schnappschüsse

Mein anderes Hobby:
fordclique.de


 
NFlo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 356
Registriert am: 03.01.2018
Ort: Oberpfalz
Gleise Fleischmann / Kato
Spurweite N
Steuerung Multimaus / Tablet
Stromart Digital


RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

#5 von AlexanderJesse , 23.01.2018 01:05

Aus dem Plan lese ich eine Rampenlänge von 70cm raus. Und selbst bei einer radikaeln Steigung von 4% kommst Du da nur auf 28mm Höhenunterschied. Du brauchst aber mindestens 40 besser 50-60mm zwischen den Ebenen.wenn Du willst, dass auch schwächere Loks raufklettern können solltest Du bei 2.5% maximum bleiben, das heisst Du brauchst etwa 160cm für 40mm Höhe, 200cm für 50mm...


Was machbar ist:

  1. Schattenbahnhof geht in den Keller (tiefer als Ebene 0)
    • Der Schattenbahnhof kommt auf Ebene 0 (0 mm Höhe über Grundplatte (HüG)) (in der linken oberen Ecke (Wo das orange Gleis das graue kreuzt.)
    • Die weissen Gleise der ebene 0 sind neu auf Ebene 1 (20 mm HüG)
    • Die orangen Gleise kommen neu auf Ebene 2 (40 mm HüG)
    • Die Rampen haben damit etwa 3% Steigung
  • Wendel
    [list]
  • Irgendwo setzt Du eine Wendel (z.B.: Randolfs Laserwendel hin. Dafür brauchst Du einen Turm von etwa 45 cm Durchmesser.
  • Musst dafür aber den Plan ändern, damit Du mit 2 Gleisen in den Wendel kommst, für einen problemlosen Kreisverkehr
  • Auf der Aussenspur nach oben: 2.8% Steigung, auf der Innenspur nach unten mit 3.3%
  • Mit 3 Umdrehungen kommst Du auf schöne 12cm Höhneunterschied von zuunterst nach oben
    [/list]


  • Gruss
    Alexander
    ===========================================
    Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff"


    AlexanderJesse  
    AlexanderJesse
    InterCity (IC)
    Beiträge: 752
    Registriert am: 19.01.2017
    Spurweite N
    Stromart Analog


    RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

    #6 von Loki2014 ( gelöscht ) , 25.01.2018 19:11

    Hallo Flo

    Wie schon AlexanderJesse schrieb, das mit den Steigungen funktioniert so nicht. Ein Wendel ist eine einfache Lösung. Wenn Du den Gleisplan mehr oder weniger so beibehalten möchtest, wäre das vielleicht eine Lösung oder zumindest ein Denkanstoss für weitere Pläne. Die Aussenstrecke bleibt aussen. Die orange Innenstrecke kann so etwas angehoben werden und kreuzt die Aussenstrecke nicht. Ich hoffe Du erkennst was ich meine.



    Grüsse
    Sven


    Loki2014

    RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

    #7 von NFlo , 07.02.2018 22:04

    Hallo Alex, hallo Sven, hallo liebe Leser

    danke für eure Hinweise zu den Steigungen. Über eine(n)? Wendel hab ich schon nachgedacht. Ich hab mir dann mal einen Dummy aus Papier gebastelt und für einen Kreis mit rund 40cm Durchmesser ist mir die Platte fast zu klein

    Ich hab mittlerweile weitergesponnen und das ein oder andere auch "analog" mal ausprobiert und Gleise gesteckt. Der Bahnhof in meinen ersten Entwürfen war mir etwas zu "kurz" - Eine Lok mit 3 Silberlingen im Schlepptau sollte schon an den Bahnsteig passen. Außerdem hab ich mir noch eine Brücke eingebildet. Inspieriert durch verschiedene Anlagen hier aus dem Forum ist dann das folgende herausgekommen:



    Nach meinen Berechnungen haben die Steigungen ziemlich genau 3% - ich denke/hoffe das sollten die Loks mit einem überschaubarem Zug schaffen.
    Der Bahnhof mit den zwei zusätzlichen Abstellgleisen ist fürs erste nur eine Option und auch der Güterbahnhof/BW in der Mitte ist noch nicht gesetzt.

    Lg Flo


    Hier geht's zu meiner N-Baustelle "Oberthal"

    Meine Bahn-Schnappschüsse

    Mein anderes Hobby:
    fordclique.de


     
    NFlo
    InterRegioExpress (IRE)
    Beiträge: 356
    Registriert am: 03.01.2018
    Ort: Oberpfalz
    Gleise Fleischmann / Kato
    Spurweite N
    Steuerung Multimaus / Tablet
    Stromart Digital


    RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

    #8 von 8erberg , 15.02.2018 19:46

    Hallo,

    bist Du Dir sicher mit den Steigungen?

    Weiterhin versteh ich nicht so ganz wie der "Güterbahnhof" bedient werden soll, denn eine Lok würde sich ja einsperren, ein Umsetzen ist nicht möglich.

    Ebenfalls müsste das Streckengleis lange gesperrt werden wenn ein Zug auf eines der Abstellgleise im Bahnhof gelotst wird.

    Daher würd ich mir noch etwas Gedanken zum Bahnhof machen, so ist es ja gerade mal ein besserer Haltepunkt, ok, für heutigen Betrieb wohl korrekt, aber früher gab es Ladestraße, Anschließer usw.

    Und glaub mir: weniger ist mehr - so kommst Du nicht an alle Ecken ran wenn ein Zug entgleist oder so (die Bogenweichen von Fleischmann sind dafür berüchtigt).

    Peter


    Spur N Digital Selectrix/DCC
    Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


     
    8erberg
    ICE-Sprinter
    Beiträge: 5.381
    Registriert am: 06.02.2007
    Ort: westl. Münsterland
    Spurweite N, 1
    Stromart Digital, Analog


    RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

    #9 von NFlo , 17.02.2018 22:30

    Hallo Peter, hallo liebe Leser,

    bin nochmal ins Grübeln gekommen und hab dann diesen Gleisplan in Scarm entworfen:



    Am oberen Bildrand ein kleiner "Schattenbahnhof", von hinten gut zugänglich. Die beiden Gleise unterhalb des SBH auf dem Gleisplan führen auf die nächsthöhere Ebene. Das sollte für nicht zu lange Züge machbar sein, mit laut Scarm ist die Rampe ca. 180cm lang, damit komme ich bei einer Höhe von 5,5cm auf 3% Steigung. Sehr lange Züge machen ja ohnehin keinen Sinn auf der kleinen Grundfläche.

    Das Thema Bahnhof bzw. Haltepunkt hab ich auch überlegt, aber ich meine er reicht mir aus. Ich will nicht viel rangieren, ich möchte einfach "zum abschalten" ein paar Züge kreisen lassen.


    Lg Flo


    Hier geht's zu meiner N-Baustelle "Oberthal"

    Meine Bahn-Schnappschüsse

    Mein anderes Hobby:
    fordclique.de


     
    NFlo
    InterRegioExpress (IRE)
    Beiträge: 356
    Registriert am: 03.01.2018
    Ort: Oberpfalz
    Gleise Fleischmann / Kato
    Spurweite N
    Steuerung Multimaus / Tablet
    Stromart Digital


    RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

    #10 von hks77 , 18.02.2018 08:13

    Hallo Flo,

    Deine Steigungsberechnung passt leider nicht so wirklich.
    Anfang und Ende derselben müssen, um Knicke im Gleisverlauf zu vermeiden, deutlich geringer als 3% ausfallen.
    Die "echte" Steigung dürfte irgendwo zwischen 3,5 und 4% liegen.


    Gruss Jürgen

    Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


    hks77  
    hks77
    Metropolitan (MET)
    Beiträge: 3.381
    Registriert am: 09.02.2009
    Ort: Engelskirchen
    Gleise Märklin C-Gleis
    Spurweite H0
    Steuerung 2x MS2
    Stromart Digital


    RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

    #11 von Loki2014 ( gelöscht ) , 18.02.2018 10:30

    Hallo Flo

    Mit kurzen Zügen sollten 4% Steigung möglich sein. 3% wären ideal. Am besten mal eine Teststeigung aufbauen. Dann siehst Du welche Loks wieviel Steigung bewältigen können. Viel Spass bei der weiteren Planung.

    Grüsse
    Sven


    Loki2014

    RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

    #12 von NFlo , 22.02.2018 21:13

    Hallo liebe Leser,

    die letzten Tage hab ich mich dran gemacht und schon mal für eine stabile Basis gesorgt, auch wenn der Gleisplan noch nicht 100%ig feststeht :





    Zitat

    Hallo Flo

    Mit kurzen Zügen sollten 4% Steigung möglich sein. 3% wären ideal. Am besten mal eine Teststeigung aufbauen. Dann siehst Du welche Loks wieviel Steigung bewältigen können. Viel Spass bei der weiteren Planung.

    Grüsse
    Sven



    Hab dann Svens Idee mit der Teststeigung umgesetzt und ein paar Gleise auf dem neuen Unterbau verlegt. Dann gings ans Probefahren:



    Alle drei Loks die bisher zum Fuhrpark gehören wuchten den Zug die Steigung hoch

    Lg Flo


    Hier geht's zu meiner N-Baustelle "Oberthal"

    Meine Bahn-Schnappschüsse

    Mein anderes Hobby:
    fordclique.de


     
    NFlo
    InterRegioExpress (IRE)
    Beiträge: 356
    Registriert am: 03.01.2018
    Ort: Oberpfalz
    Gleise Fleischmann / Kato
    Spurweite N
    Steuerung Multimaus / Tablet
    Stromart Digital


    RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

    #13 von NFlo , 01.07.2018 18:01

    Kurzes Planungs-Update zur Bahnstrecke Oberthal:

    Um den Höhenunterschied zwischen den beiden geplanten Ebenen zu überbrücken, hab ich mich nun doch nach einigem Überlegen für einen Wendel entschieden. Passenderweise konnte ich in der Bucht einen Schnapper machen

    Demnächst möcht ich dann anfangen Gleise zu verlegen, weiter gehts dann im Anlagenbau-Bereich

    Außerdem hab ich mich entschieden gleich von Anfang an Digital zu fahren.

    Lg Flo


    Hier geht's zu meiner N-Baustelle "Oberthal"

    Meine Bahn-Schnappschüsse

    Mein anderes Hobby:
    fordclique.de


     
    NFlo
    InterRegioExpress (IRE)
    Beiträge: 356
    Registriert am: 03.01.2018
    Ort: Oberpfalz
    Gleise Fleischmann / Kato
    Spurweite N
    Steuerung Multimaus / Tablet
    Stromart Digital


    RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

    #14 von schnufel , 01.07.2018 18:24

    Hallo Flo,

    hast du auch noch einen Gleisplan mit der Wendel gezeichnet, oder habe ich den nur übersehen? Bin auf deine Lösung gespannt.


    Grüße,
    Peter

    Bauthread: RE: Bauthread: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

    Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
    (Wilhelm von Humboldt)


    schnufel  
    schnufel
    InterRegio (IR)
    Beiträge: 177
    Registriert am: 17.02.2018
    Gleise Fleischmann Piccolo
    Spurweite N
    Steuerung DR5000, Z21App & Multimaus
    Stromart Digital


    RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

    #15 von NFlo , 05.07.2018 22:15

    Hallo Peter, hallo Stummis,

    ich habs hier mal versucht:



    Leider bekomm ich die Position der Wendel mit Scarm nicht so hin wie real auf der Platte. Die Wendel steht - im Bild gesehen - weiter oben. Eine erste Probefahrt auf provisorisch gesteckten Gleisen hab ich schon mal absolviert. Endgültig ist das Layout auf der oberen Ebene auch noch nicht - ich denke da wird sich im Bau noch die ein oder andere Änderung ergeben.


    Hier geht's zu meiner N-Baustelle "Oberthal"

    Meine Bahn-Schnappschüsse

    Mein anderes Hobby:
    fordclique.de


     
    NFlo
    InterRegioExpress (IRE)
    Beiträge: 356
    Registriert am: 03.01.2018
    Ort: Oberpfalz
    Gleise Fleischmann / Kato
    Spurweite N
    Steuerung Multimaus / Tablet
    Stromart Digital


    RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

    #16 von NFlo , 08.10.2018 22:27

    Hallo,
    leider häng ich immer noch in der Planungsphase meiner Anlage. Neben viel Arbeit in Haus und Garten blieb das Jahr über einfach zu wenig Zeit für große Fortschritte. Immerhin hab ich fürs erste einen kleinen Testkreis auf eine Restplatte gebracht, so das die vorhandenen Loks schon etwas Auslauf bekommen . Das digitale Fahren macht viel Spaß und mittlerweile ist auch der gesamte (gewachsene) Fuhrpark digitalisiert

    Nach einigem Überlegen bin ich nun auf eine neue Idee gekommen:

    Untere Ebene:


    Obere Ebene:


    Über eine Wendel und eine zweigleisige Rampe mit sehr moderater Steigung (2cm auf 1m Rampenlänge) gehts von der unteren Ebene nach oben. Das einzelne Gleis am unteren Rand von Ebene 1 soll zum Aufgleisen/Abnehmen von Rollmaterial dienen. An der anderen Anlagenkante ein Ausweichgleis um eine Garnitur abzustellen. Der Gleisplan oben ist noch nicht 100%ig, aber ich hätte gerne einen mehrgleisigen Bahnhof, die einzelne Weiche zweigt ab zu einem Industrieanschließer o.ä.

    Lg Flo


    Hier geht's zu meiner N-Baustelle "Oberthal"

    Meine Bahn-Schnappschüsse

    Mein anderes Hobby:
    fordclique.de


     
    NFlo
    InterRegioExpress (IRE)
    Beiträge: 356
    Registriert am: 03.01.2018
    Ort: Oberpfalz
    Gleise Fleischmann / Kato
    Spurweite N
    Steuerung Multimaus / Tablet
    Stromart Digital


    RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

    #17 von schnufel , 10.10.2018 19:06

    Hallo Flo,

    die Idee mit der Wendel und der Rampe finde ich gut!. Der Bahnhof und der geplante Industrieanschluss gefällt mir so nicht so. Ich geh mal davon aus, dass die 3 Bahngleise mittels Flexgleisen gleichmäßig gestaltet werden sollen. Irgendwie wirkt er mit der Auffächerung aktuell etwas langweilig. DIe Frage ist, ob du beim innersten BAhnhofsgleis noch einen Abzwei zu einem Lokschuppen machen möchtest. So etwas lockert den Gleisplan immer etwas auf, wie ich finde. Außerdem bietet es dann auch mehr Möglichkeiten zum rangieren.
    Noch eine Frage, der Abstand zwischen den Bahnhofsgleisen ist realtiv eng, soll das mittlere Gleis nur für die Durchfahrt sein? Wenn nicht, benötigst du dort auch mehr Platz für einen Bahnsteig.

    Was hälst du davon, vor dem Bahnhof in der Kurve von der eingleisigen Strecke schon auf eine zweigleisige Bahnhofseinfahrt zu gehen?

    Viele Grüße,
    Peter


    Grüße,
    Peter

    Bauthread: RE: Bauthread: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

    Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
    (Wilhelm von Humboldt)


    schnufel  
    schnufel
    InterRegio (IR)
    Beiträge: 177
    Registriert am: 17.02.2018
    Gleise Fleischmann Piccolo
    Spurweite N
    Steuerung DR5000, Z21App & Multimaus
    Stromart Digital


    RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

    #18 von NFlo , 10.10.2018 21:43

    Hallo Peter,
    einen Lokschuppen im Bahnhofsbereich hab ich eigentlich nicht geplant. Möchte mich in Epoche IV/V bewegen und da find ich das eher untypisch für einen kleinen Bahnhof an einer Nebenstrecke.

    Deinen Vorschlag mit der Aufteilung in zwei Gleise vor dem Bahnhof hab ich mal mit Scarm gebaut - dachtest du an so was in der Richtung?



    Das obere Gleis als Durchfahrgleis für Güterzüge oder Personenzüge die nicht im Bahnhof halten sollen und zwei Bahnsteig-Gleise. Die Gleisabstände sind noch sehr knapp, ich weiß - final könnte das nicht so bleiben.

    Lg Flo


    Hier geht's zu meiner N-Baustelle "Oberthal"

    Meine Bahn-Schnappschüsse

    Mein anderes Hobby:
    fordclique.de


     
    NFlo
    InterRegioExpress (IRE)
    Beiträge: 356
    Registriert am: 03.01.2018
    Ort: Oberpfalz
    Gleise Fleischmann / Kato
    Spurweite N
    Steuerung Multimaus / Tablet
    Stromart Digital


    RE: Kleine N-Anlage "Oberthal" 1,40x0,80 Epoche IV/V

    #19 von schnufel , 10.10.2018 21:50

    Hallo Flo,

    ja so in der Art, wenn du später noch den Industrieanschluss planst, kannst du dort schin auf 2 Gleise gehen. Da kannst du dann auch gute Ausweichstellen realisieren.
    Hängt auch etwas vom Rangierkonzept der Industrie ab, was du benötigst, z.B. Lokumsetzen und so etwas.

    Viele Grüße,
    Peter


    Grüße,
    Peter

    Bauthread: RE: Bauthread: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

    Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
    (Wilhelm von Humboldt)


    schnufel  
    schnufel
    InterRegio (IR)
    Beiträge: 177
    Registriert am: 17.02.2018
    Gleise Fleischmann Piccolo
    Spurweite N
    Steuerung DR5000, Z21App & Multimaus
    Stromart Digital


       


    disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 144
    Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
    Datenschutz