RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#1 von Hans Rosenkranz ( gelöscht ) , 15.10.2005 12:20

Mahlzeit zusammen,

hat jemand von Euch schoneinmal eine Piko Taurus (Hobbymodell) auf Oberleitung umgebaut?
Ich möchte gerne meine "Sinalco" und "Rail4chem"
umbauen.
Die Frage der Umschaltung auf Ober- bzw. Unterleitung
ist eigendlich geklärt. Hier werde ich einen Umschalter innerhalb des Gehäuses einbauen.
Aber wie sieht es mit den Stromabnehmern aus? Wie bekomme ich die Fahrspannung abgenommen und unauffällig
in die Lok rein?
Hat jemand eine Idee???
Danke für Eure Tipps...

Gruss vom nebligen Kaiserstuhl

Hans



Hans Rosenkranz

RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#2 von X2000 , 15.10.2005 20:20

Hallo,

Entweder du kaufst dir einen vernünftigen Stromabnehmer von M. oder Sommerfeld und bringst dort ein Kabel an der Besfestigungsschraube an oder man lässt es bleiben, falls die Lok einen Plastikstromabnehmer besitzt. Du willst ja wohl kein Kabel sichtbar auf das Dach führen wollen.



X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.264
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#3 von Christian Lütgens ( gelöscht ) , 15.10.2005 21:59

Hallo.

Zitat von Martin
Du willst ja wohl kein Kabel sichtbar auf das Dach führen wollen.



Warum denn eigentlich nicht? Das wäre doch durchaus vorbildgerecht.


Bye,
Christian



Christian Lütgens

RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#4 von Heinz-Dieter Papenberg , 16.10.2005 07:38

Hallo Alex,

Martin hat recht, bei echtem OL Betrieb müssen die Pantos getauscht werden, nur ob sich das lohnt mußt Du selber wissen.

Zwei neue Pantos von Märklin oder Sommerfeld kosten mehr als die ganze Lok. Die original Pantos sind Spielzeug und sind schneller kaputt als man hinschauen kann. Ich spreche da aus trauriger Erfahrung.

Mein Piko Hobby Taurus hat einen Panto verloren nach einer winzig kleinen Berührung einer kleinen Kinderhand und der 2. ist an meiner Srickjacke hängengeblieben und war auch sofort Schrott.

Meine Piko BR 185 RAG hat noch beide Pantos aber ich traue mich nicht die anzufassen weil die sonst auch kaputt sind.

Also bei echtem OL Betrieb müssen neue Pantos dran und dann ein Kabel an der Schraube befestigen, dann geht es

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg



 
Heinz-Dieter Papenberg
InterCity (IC)
Beiträge: 918
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise M-Gleis 3600 Serie
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart AC, Analog


RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#5 von Rirarunkel ( gelöscht ) , 16.10.2005 09:01

Hallo Heinz Dieter,

was hast du denn nun mit der beschädigten Lok gemacht?
Wie du richtigerweise gesagt hast, kosten zwei pantos von Sommerfeld soviel wie die ganze Lok.

Grüße

Caren



Rirarunkel

RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#6 von Heinz-Dieter Papenberg , 16.10.2005 09:06

Hallo Caren.

ich wollte mir erst neue Pantos kaufen, aber ein Bekannter von unserem Mist 47 ist ein "Fummelkönig", er hat die doch tatsächlich wieder zusammen bekommen.

Jetzt weren die gehütet wie mein Augapfel

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg



 
Heinz-Dieter Papenberg
InterCity (IC)
Beiträge: 918
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise M-Gleis 3600 Serie
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart AC, Analog


RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#7 von X2000 , 16.10.2005 09:33

Hallo,
Vielleicht sollte man sich eine SBB/BLS Cargo 3685x kaufen, 4 Stromabnehmer und der Rest sind weitere günstige E-Teile. Habe schon immer gesagt, dass die Stromsbnehmer mehr wert sind als die komplette Lok brutto kostet.



X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.264
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#8 von Rirarunkel ( gelöscht ) , 16.10.2005 17:50

Hallo Martin,

mich würde dazu interessiren, was die SBB/BLS Cargo 3685x im ebay ohne Panthos bringen würde. Aber 50,- € sollten gehen.
Dann hätte einer 7,- € gekostet. Ist doch dann wieder OK ??

Grüße

Caren



Rirarunkel

RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#9 von CSinus , 16.10.2005 18:02

Hallo,
im Online Shop Bahnhöfle Modellbahn bekommt man original Märklin-Einholmstromabnehmer 601434 (sind die von der 101) für 8,63 Euro. Bei Märklin soll einer um die 20 Euro kosten, glaube ich!
Den würde ich draufmachen, kann ich nur empfehlen, die 8 Euro lohnen sich, das ist dann was gescheites.
Falls der mal hängen bleiben sollte, hängt er sich meistens schön aus und man kann ihn wieder leicht zusammenbauen.
Den auf den Taurus schrauben und dann zwischen Schraube und Gehäuse ein kleines Metallstück (von altem Schleifer) und da Kabel dranlöten. Dann müsste er auch mit Oberleitung fahren.
Gruß
Stefan



 
CSinus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 405
Registriert am: 05.05.2005
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#10 von Gian ( gelöscht ) , 16.10.2005 20:00

Hallo,

Zitat von Martin Meese
....und bringst dort ein Kabel an der Besfestigungsschraube an oder man lässt es bleiben, falls die Lok einen Plastikstromabnehmer besitzt. Du willst ja wohl kein Kabel sichtbar auf das Dach führen wollen.


Für echten Oberleitungsbetrieb sind Kabelverbindungen vom Schleifer des Panthographen zum Motor nicht ganz abwegig. So werden auf der grossen Ausbildungsanlage der SBB im Löwenberg bei Murten, mit echtem Oberleitungsbetrieb, sämtliche Panthographen "verkabelt", damit ein genügend zuverlässiger Betrieb wie beim Vorbild möglich wird (siehe Bilder dazu auf meiner WebSite http://www.gab.li (Roco-Event 2005). Einholmstromabnehmer haben sich aber trotz Kabel im harten Einsatz nicht bewährt!

Für Interessierte ein paar technische Hinweise:
- Verwendet wird Roco-Line und Peco-2-Schienen-Gleis.
- Gefahren wird mit echtem Oberleitungsbetrieb.
- Beide (!) Schienen dienen nur der Rückleitung bzw. der Gleisbesetztmeldung (Märklin-Prinzip, OL statt Puko ).
- Fahrzeugachsen sind nicht isoliert (wie Märklin).
- Gefahren und gesteuert wird Digital mit Trix-Selectrix (freut mich besonders ).
- Kurzkupplung mit Fleischmann Profi-Kupplung (nach Aussage der Anlagebetreiber die Zuverlässigste, was ich auch bei meiner H0-Moba festgestellt habe - trotz anderslautenden Aussagen in Foren).
- Achszähler sind mit Lichtschranken verwirklicht.
- Es wird streng nach Vorschriften der Schweizerischen Bundesbahnen gefahren, bzw. die Züge setzen sich nur in Bewegung, wenn die Stellwerke fehlerlos bedient wurden.

An den Originalstellwerken dieser Anlage werden u.a. Fahrdienstleiter der SBB ausgebildet (bevor sie auf die Bahn 1:1 losgelassen werden ).

Übungsanlage


Kabel vom Pantographen-Schleifer zur Lok


Wenn die Lok keinen Platz für Pantographen hat gibt es noch folgende Lösung (Hebebühne mit Pantograph auf Güterwagen)


mit freundlichen Grüssen

Gian



Gian

RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#11 von Karl Foppe ( gelöscht ) , 18.10.2005 12:46

Hallo Hans,

ich hab' mit den original Panthographen von den Märklin-Tauri die Piko-Lok umgebaut. Man muß das mittige Loch größer bohren und die beiden kleinen Löcher für die Isolatoren ändern, dann geht's wunderbar. (Die alten Löcher werden von den Isolatoren verdeckt!) Ein Kabel seitlich an eine Unterlegscheibe gelötet und diese dann auf die Schraube gesteckt, mit der der Pantho von unten/innen auf dem Gehäuse festgeschraubt wird und schon ist die Stromverbindung da. In der Lok habe ich mit Mini-Steckern eine Steckverbindung realisiert, mit der ich wahlweise vom Schleifer oder vom Patho den Strom kriege.

Um Mini-Steckverbinder zu bekommen, knacke ich 24-polige Sub-D-Stecker bzw. Buchsen (kosten keine 20 Cent). Dann habe ich 24 Stecker und 24 Buchsen, die ich verlöte und mit Schrumpfschlauch isoliere.

Also: Eine isolierte Buchse an das Kabel vom Schleifer, eine isolierte Buchse an das Kabel vom Pantho und den Stecker, der ja nur am Schaft isoliert werden kann, an das Kabel zum Dekoder. So gibt es nie einen Kurzschluß.

Der AnDi-Dekoder ist analog klasse und digital ganz in Ordnung. So kostet mich ein Digital/Analoger Taurus gerade 70,- statt 300,- von Märklin!!!!

Die Panthos waren 601323 (Märklin Typ 26) mit Isolatoren 204033. Das sind die Originalteile der Märklin-Tauri.

Gruß

Karl



Karl Foppe

RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#12 von Reinhard ( gelöscht ) , 18.10.2005 12:55

Hallo,


habe gestern Abend mal an meiner Bastell-Piko rumgeschraubt und einiges Versucht. Eine Litze an dem unteren Drahtgestänge des Panto anzulöten geht nicht, da die Verchromung kein Zinn annimmt. Mit der Hitze wollte ich es wegen der Kunststoffhlterung nicht übertreiben.

Ich würde auch den Umbau ....Online Shop Bahnhöfle Modellbahn bekommt man original Märklin-Einholmstromabnehmer 601434 (sind die von der 101) für 8,63 Euro. .... empfehlen.
Zudem ist es eine optische Verbesserung für die Lok.



Reinhard

RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#13 von Jens Wulf ( gelöscht ) , 18.10.2005 16:25

Mal ne' Frage: Hat jemand schon den 797 von Sommerfeldt gesehen oder gar bestellt und geliefert bekommen?
http://www.sommerfeldt.de/ Neuheiten / 2005 (PDF)



Jens Wulf

RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#14 von TEE2008 , 11.03.2011 12:20

Zitat von Jens Wulf
Mal ne' Frage: Hat jemand schon den 797 von Sommerfeldt gesehen oder gar bestellt und geliefert bekommen?
http://www.sommerfeldt.de/ Neuheiten / 2005 (PDF)



Gibt es irgendwo einen bebilderte Anleitung zum Einbau der Sommerfeldt 797?
Die Anleitung gibt nur wenig her ?


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.666
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#15 von rellüm ( gelöscht ) , 11.03.2011 14:18

Hallo.

Warum sollten die Piko Stromabnehmer gewechselt werden?

Meine fährt nun schon seit 7 Jahren so rum (unter alter Mä-Oberleitung):




mfg
rellüm


rellüm

RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#16 von TEE2008 , 11.03.2011 14:29

Hallo,
gewechselt werden müssen die Stromabnehmer,weil bei meinem Taurus ein Stromabnehmer beschädigt ist (eine dünne Stange ist verloren gegangen) und der Stromabnehmer vom Sommerfeldt ein deutlich besserer Ersatz ist (wertet den Piko Taurus auf).


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.666
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#17 von rellüm ( gelöscht ) , 12.03.2011 08:14

Hallo TEE2008

Die Eingangsfrage war doch: wie kann ich den Strom abnehmen und wie bekomme ich den in die Lok.

Dazu mein Vorschlag.


mfg
rellüm


rellüm

RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#18 von aetzchef ( gelöscht ) , 17.03.2011 15:13

hallo,
das thema ist zwar schon einige tage alt, aber offensichtlich noch aktuell.
dass diese stromabnehmer, sagen wir 'mal filigran sind, finde ich positiv.
beim umbau dieser lok auf wechselstrom, digital konnte ein schwachounkt festgestellt werden:
eine distanzhülse am stromabnehmer geht leicht verloren.
http://www.eisenbahn2000.de/download1/pi...mabnehmer-1.wmv
wer den stromabnehmer als solchen einsetzt kann eine distanzhülse auf einer seite
einkleben,
wer das nicht braucht kann die hülse beidseitig einkleben, oder durch ein stück drahtisolierung
oder schrumpfschlauch fest machen. nachteil: u.u. liegt der bügel nicht mehr perfekt an der oberleitung an.
oberleitungen im digitalbetrieb sind sowieso oft nur demo.


aetzchef

RE: Umbau Piko Taurus auf Oberleitungsbetrieb

#19 von Andraki ( gelöscht ) , 17.03.2011 15:25

Find ich ne tolle idee die Lok umzubauen und so schlecht sieht´s gar nicht aus !!

Grüße Andraki

andraki.jimdo.com


Andraki

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 67
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz