Willkommen 

RE: Brawa Köf und Roco Köf, welcher Decoder?

#1 von Bahnbastler ( gelöscht ) , 07.02.2018 16:37

Hallo,

habe mehrere Brawa Köf (darunter eine Märklin 3680) und 2 Roco Köf (eine mit 8-poliger Schnittstelle?) die alle auf Märklin C-Gleis laufen, die Fahreigenschaften analog sind bekanntlich gut.
An der 3680 (Decoder unter dem Dach) muss ich den Decoder ersetzen. Da keine der Loks Licht hat würde ich gerne einfache Decoder verwenden.

Welche Decoder haben bei euch gute Ergebnisse gebracht? Am besten winzig, günstig, gut!

Gruß
Markus


Bahnbastler

RE: Brawa Köf und Roco Köf, welcher Decoder?

#2 von digitalo , 08.02.2018 10:01

Moin Markus

Ich habe den Märklin Decoder seinerzeit gegen einen LoPi V4 getauscht, dieser Decoder passt hervoragend unter das Dach in den serienmäßigen Decoder-Halter. Zumindest bei der Brawa sollte das auch so gehen. Die Braw und die 1. Märklin Verion waren eine Gemeinschafts-Entwicklung. Wenn der neue Decoder besonders klein sein soll … kannst Du ja einen micro nehmen. Auch Zimo, D&H, UB usw. haben Miniversionen in Ihrem Programm.

Bonne Chance


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.168
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Brawa Köf und Roco Köf, welcher Decoder?

#3 von Bahnbastler ( gelöscht ) , 08.02.2018 10:49

Hallo,

danke für deine Antwort. Habe einen ESU Lopi V4 Micro da, der ist halt fast wie "mit Kanonen auf Spatzen geschossen" - super Teil für wenig Aufwand. Es kann aber durchaus sein, ich sehe das noch etwas zu locker und würde vielleicht am falschen Ende sparen...

Die Frage nach der geringen Größe betraf die Version mit dem offenen Führerstand und die Kö1, da möchte ich den Decoder "in der Ecke verstecken" statt damit ins Dach hoch fahren mit der Verdrahtung. Worüber ich mir noch Gedanken machen muss sind Stützkondensatoren.

Gruß
Markus


Bahnbastler

RE: Brawa Köf und Roco Köf, welcher Decoder?

#4 von Railstefan , 09.02.2018 15:24

Hallo Markus,

habe bitte nur im Hinterkopf, dass nicht alle Dekoder AC-analog können.
Somit musst du ggfs sicherstellen, dass die Lok niemals diese Spannung abbekommt.

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.513
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Brawa Köf und Roco Köf, welcher Decoder?

#5 von Bahnbastler ( gelöscht ) , 09.02.2018 15:58

Hallo,

danke für den Hinweis. Wenn fahren wir eigentlich DC-Analog-"3"-Leiter.

Was ärgerlich ist, dass ich gestern entdeckt habe an der 3680 von Märklin funktioniert der Digitaldecoder nicht mehr auf dem digitalen Gleis, dafür erfüllt er seinen Zweck als analoger Umschalter. Das macht mich echt nachdenklich wie das sein kann... Ich vermute mal, da ist irgendwas kaputt aber was ganz ungewöhnliches. In der Lok lag ein Kondensator der offensichtlich von der Leiterplatte abgebrochen war, diesen wieder anzuschließen brachte aber leider keine Besserung.

Gruß
Markus


Bahnbastler

RE: Brawa Köf und Roco Köf, welcher Decoder?

#6 von contrans , 09.02.2018 16:08

Hallo Markus,

in meiner Akku-Köf von Brawa werkelt - als sozusagen letzter Mohikaner - ein nicht gereglter Uhlenbrock Andi, der mal in einer Piko Lok war. Hintergrund ist, dass die Brawa Köf ein so hoch untersetztes Getriebe hat, dass eine fehlende Lastregelung nicht aufällt. Man könnte also mmn einen sehr einfachen Decoder einbauen, den man noch irgendwo in einer anderen Lok hat, und dieser Spenderlok dafür was "modernes" spendieren.

gruß Andi


 
contrans
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.487
Registriert am: 29.11.2005
Spurweite H0, H0e
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Brawa Köf und Roco Köf, welcher Decoder?

#7 von Bahnbastler ( gelöscht ) , 09.02.2018 22:21

Hallo Andi,

bei den Brawas sind wir da voll einer Meinung! Bei der Brawa ist eher das verstecken ein Problem - 10-15€ extra nur damit man den Decoder unterhalb der Fensterkante rein bekommt macht auch 40-60€ bei 4 Stück...

Bei den Roco Köf´s bin ich mir da nicht so sicher, das sind schon "Rennmaschinen" im Gegensatz zur Brawa.

Gruß
Markus


Bahnbastler

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 247
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz