Willkommen 

RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#26 von NFlo , 08.10.2018 22:43

Hallo Peter,
ich bin grad auf ähnlicher Fläche am planen - keine einfaches Unterfangen, wenn man länger Freude dran haben will - aber da erzähl ich ja nix neues Dein Gleisplan schaut schon recht gut aus. Ich hab parallel zu Scarm auch immer wieder die Gleise zur Probe verlegt um mir bestimmte Sachen in Natura ansehen zu können. Mit allerdings wären 3 sichtbare Bahnhöfe auf der Grundfläche zu viel.

Lg Flo


Hier geht's zu meiner N-Baustelle "Oberthal"

Meine Bahn-Schnappschüsse

Mein anderes Hobby:
fordclique.de


NFlo  
NFlo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 288
Registriert am: 03.01.2018
Ort: Pfakofen
Gleise Fleischmann / Kato
Spurweite N
Steuerung Mulitmaus / Tablet
Stromart Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#27 von schnufel , 09.10.2018 21:22

Hallo Flo,

naja der Untergrundbahnhof ist eigentlich nicht zu sehen und dient auch etwas als Schattenbahnhof. Die Ebene ist ja vom Rest der Anlage recht gut abgetrennt.
Mit dem Auflegen habe ich bei meinem ersten Entwurf auch schon rum gespielt. Der hat grob funktioniert, außer das ich die Steigungen eher mäßig nachbilden konnte. Aber ja, da muss ich auch mal wieder ran.
Ich werde mal bei dir rein schauen

Vieel Grüße,
Peter


Grüße,
Peter

Bauthread: RE: Bauthread: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
(Wilhelm von Humboldt)


schnufel  
schnufel
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert am: 17.02.2018
Gleise Fleischmann Piccolo
Spurweite N
Steuerung DR5000, Z21App & Multimaus
Stromart Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#28 von NFlo , 10.10.2018 21:49

Hallo Peter,
als Schattenbahnhof kann ichs mir gut vorstellen, da hab ich dich mißverstanden. Grad auf kleiner Fläche find ich die Vorstellung spannend, wenn ein Zug im Tunnel verschwindet und ein anderer auftaucht. Um Steigungen zu testen hab ich mit dünnen MDF Platten (Möbelrückwand) und Bauklötzen ganz gute Erfahrungen gemacht.

Lg Flo


Hier geht's zu meiner N-Baustelle "Oberthal"

Meine Bahn-Schnappschüsse

Mein anderes Hobby:
fordclique.de


NFlo  
NFlo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 288
Registriert am: 03.01.2018
Ort: Pfakofen
Gleise Fleischmann / Kato
Spurweite N
Steuerung Mulitmaus / Tablet
Stromart Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#29 von schnufel , 20.10.2018 12:19

Hallo zusammen,

ich habe noch etwas an meinem Gleisplan gearbeitet. Dabei gibt es jetzt zwei Versionen. Beide haben gemeinsam, dass die Anlagentiefe auf 80cm festgelegt ist. Hintergrund ist, mit 80cm passen diese ohne kippen durch alle Türen durch, was für das Handling sicher nicht nachteilig ist.

Jetzt zur ersten Version, dies ist die etwas optimierte Version des letzten gezeigten Planes mit folgenden Änderungen.
1. Reduktion auf 80cm Anlagentiefe
2. Im Bahnhof der mittleren Ebene habe ich das Stumpfgleis um eine Weiche mit Abzweig erweitert, so dass dort eine Lok „weggeparkt“ werden kann. Entsprechend wurde die Steigung in mein „Gebirge“ etwas gekürzt, um dafür Platz zu schaffen.
Mit der Wendel von der untersten Ebene wird es zwar relativ eng, wird aber hoffentlich passen, ansonsten muss beim Bau das Stumpfgleis mit der Weiche doch wieder rückgebaut werden.
3. Auf der obersten Ebene habe ich mein BW mit einer 3-Wegeweiche, um ein zusätzliches Gleis erweitert

Gesamtübersicht:

Untere Ebene:

Mittlere Ebene mit Bahnhof:

Oberste Ebenen mit Bahnhof und BW:


Vorteil weiterhin 4 Züge können parallel ihre Runden drehen und 3 Züge kann ich geparkt vorhalten. Das sollte mir für einige Zeit locker reichen. Außerdem sollte der erste Kreisschluss in der untersten Ebene sehr schnell zu schaffen sein.
Durch das BW und das Ausweichgleis im Bahnhof sollte es auch ausreichend viele Möglichkeiten zum Rangieren geben, wenn ich genug vom im Kreis fahren habe.

Jetzt zur zweiten Version. Bei dieser habe ich die untere Ebene mit Schattenbahnhof weggelassen und mich auf Bahnhof mit Gebirge beschränkt.
Weiterhin habe ich im Bahnhof ein 4. Gleis unter bekommen. Damit kann ich dort im rechten Bereich einen 2-gleisigen Lokschuppen unterbringen und links würden sich zukünftig weitere Module oder Segmente anschließen lassen.
Das BW im „Gebirge“ ist mit 3-Wegeweiche und der zweiten Weiche mit insgesamt 4 Gleisen auch recht gut ausgestattet und bietet viele Möglichkeiten zum Rangieren.
Bei der Version können aber nur zwei Züge gleichzeitig ihre Runden drehen und zwei Züge können geparkt im Bahnhof stehen.

Gesamtübersicht:

Untere Ebene mit Bahnhof:

Obere Ebene mit BW:


Jetzt interessiert mich einerseits eure Meinung dazu und weiterhin habe ich noch eine Frage, welche besonders bei der ersten Variante für mich spannend ist.
Ich möchte langfristig meine Weichen mit Servos ansteuern. Hier liegt mein Bahnhof ca. 12cm oberhalb der untersten Ebene. Sprich für die Weichen in der mittleren Bahnhofsebene müsste ich einige der Servos sehr weit zum Anlagenrand hin positionieren. Das sollte eigentlich möglich sein mit einer ordentlichen Führung oder?
Gibt es platzmäßig sonst noch Herausforderungen und kritische Stellen, die ich bei beiden Varianten übersehen habe?


Grüße,
Peter

Bauthread: RE: Bauthread: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
(Wilhelm von Humboldt)


schnufel  
schnufel
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert am: 17.02.2018
Gleise Fleischmann Piccolo
Spurweite N
Steuerung DR5000, Z21App & Multimaus
Stromart Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#30 von nordlicht52 , 20.10.2018 19:43

Moin Peter,

Deine Entwürfe sind sich alle ziemlich ähnlich
Bei mir ist es meist so, dass ich während der Bauphase dann doch noch einige Dinge ändere.

Zitat
Jetzt interessiert mich einerseits eure Meinung dazu und weiterhin habe ich noch eine Frage, welche besonders bei der ersten Variante für mich spannend ist.
Ich möchte langfristig meine Weichen mit Servos ansteuern. Hier liegt mein Bahnhof ca. 12cm oberhalb der untersten Ebene. Sprich für die Weichen in der mittleren Bahnhofsebene müsste ich einige der Servos sehr weit zum Anlagenrand hin positionieren. Das sollte eigentlich möglich sein mit einer ordentlichen Führung oder?
Gibt es platzmäßig sonst noch Herausforderungen und kritische Stellen, die ich bei beiden Varianten übersehen habe?



Servos am Rand habe ich schon irgendwo hier im Forum gesehen, habe jetzt aber keinen Link parat.

Nur die 12cm Abstand der Ebenen machen mich nachdenklich. Wie weit musst Du bei einer Entgleisung hineingreifen?


Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Segmenten: viewtopic.php?f=170&t=171935


 
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 732
Registriert am: 10.02.2017


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#31 von schnufel , 20.10.2018 22:06

Hallo Bernd,

Ja die Entwürfe sind sich ziemlch ähnlich, der primäre Unterschied ist die unterste Ebene mit Rundkurs und Schattenbahnhof. Letztlich gefällt mir das Szenaria ganz gut und ich glaube ich muss die Art, auch mit Blick auf meine erste Anlage mal fertig bauen, quasi auch etwas Vergagenheitsbewältigung, um danach für Neues offen zu sein.
Wegen der Eingriffshöhe habe ich mir auch schon Gedanken gemacht und da sind die 12cm vermutlich gar nicht so kritisch. Auf der unteren Ebene komme ich ja von allen Seite probemlos von außen ran. Die beiden Wendeln werden beim Bau zugänglich gestaltet, da ich den oberen Teil abnehmbar machen werde, so dass ich in die Wendeln von oben rein greifen kann.
Alternativ kann ich die Wendel jeweils eine weitere Umdrehung erweitern und würde dann auf 18cm kommen. Da würde ich vermutlich beim Testaufbau mal schauen wie sich das ganze macht, ist aber ein guter Hinweis da noch einmal explizit drauf zu achten.


Grüße,
Peter

Bauthread: RE: Bauthread: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
(Wilhelm von Humboldt)


schnufel  
schnufel
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert am: 17.02.2018
Gleise Fleischmann Piccolo
Spurweite N
Steuerung DR5000, Z21App & Multimaus
Stromart Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#32 von LaNgsambahNer , 21.10.2018 13:59

Moin Peter,

Sorry aber mir sind deine Pläne bei den Maßen doch "geringfügig" überladen.
Da bleibt für Gebäude, Strasssen und sonstige Landschaft nicht viel Platz.
Ich möchte dir daher den Link zu mmxtra ans Herz legen ( https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=128868 ).
Dort wirst Du kleine Anlagen finden die einfach genial gebaut sind. Vielleicht überdenkst Du dann deine Planungen nochmal.


Gröt ut Hamborg
Kai 🍺
Spur N________4ever


 
LaNgsambahNer
InterCity (IC)
Beiträge: 780
Registriert am: 31.07.2016
Ort: Hamburg
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung FCC / z21
Stromart Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#33 von schnufel , 24.10.2018 11:46

Hallo Kai,
habe mir noch einmal etwas die Gleispläne angesehen und einen neuen Entwurf gebastelt und bin auf die Reaktionen gespannt.

Hier erstmal ein 3D Bild:


Jetzt der vollständige Gleisplan mit allen 3 Ebenen:


Jetzt will ich meine Idee dahinter auch weiter erläutern. Da ich persönlich an einer 2gleisigen Strecke festhalten möchte, habe ich versucht diese in einer verschlungenen 8 mit schräg liegendem Bahnhof samt Kurve auf die Platte zu legen. Damit wäre ich dann auch weg von dem geraden Streckenverlauf am Plattenrand. Das sollte auch eine spannendere Perspektive geben.

Durch die 8 habe ich in der untersten Ebene der Platte auch wieder meine kleine Paradestrecke. Dort habe ich als Idee die Möglichkeit für einen Trassenwechsel auf freier Strecke vorgehalten mit den 4 Weichen.

Gleisplan Ebene 0:


Jetzt zum Bahnhof. Dort soll auf der linken Hälft nach der Kurve das Bahnhofsgebäude stehen und die Bahnsteige gehen dann von dort nach rechts ab.
Beim Beginn der Bergbahn, soll auch ein Bahnübergang entstehen und die Straße verläuft dann unter dem Viadukt der Bergbahn weiter nach hinten.
Auf der rechten Seite habe ich die Abzweige gelegt, einmal zu einer Bergbahn, dazu später mehr und zu den Abstellgruppen.
Die Problematik, dass die beiden vorderen Abstellgleise etwas über meiner Paradestrecke liegen, ist mir bewusst, auch das dies nicht wirklich optimal ist.
Ich habe die beiden Gleise trotzdem erst einmal in der Planung als Maximalentwurf drin gelassen. Entweder kann ich diese bei der Paradestrecke mit einem Felsvorsprung glaubhaft kaschieren, oder ich lasse das vorderste Gleis nebst Weiche weg.
Mich reizen die erhöhten Rangier- und Abstellmöglichkeiten schon und dort vorne würden die Gleise weniger bei der Landschaftsgestaltung des hinteren Bereichs stören.
Im Weiteren habe ich beim Abzweig zur Bergbahn noch zwei Abstellgleise eingeplant. Dort würde ich gerne einen Lokschuppen unterbringen, da mir diese Motive immer sehr gut gefallen haben.

Gleisplan Ebene 0 und Ebene 1 (Bahnhof):


Gleisplan nur Bahnhof:


Jetzt noch zur Bergbahn, diese soll sich versteckt durch zwei Tunnel und dem Viadukt nach oben schlängeln. Auf dem Viadukt habe ich eine Ausweichstelle eingeplant.
Oben auf dem Berg soll ein kleiner Haltepunkt entstehen, mit der Umsetzmöglichkeit für die Lock.

Gleisplan Ebene 1 (Bahnhof) und Ebene 2 (Bergbahn):


Hier habe ich jetzt noch mal spontan beim Schreiben des Beitrags die Idee gehabt, den Haltepunkt auf dem Berg auch mit einer leichten Kurve zu versehen.
Wie findet ihr die Lösung? Würde mir dort mehr Möglichkeiten der Gestaltung lassen und sähe dynamischer aus.

Gleisplan Ebene 1 (Bahnhof) und Ebene 2 (Bergbahn) mit schrägen Haltepunkt:


3D-Bild vom neuen Bahnhof der Bergbahn:


Weiterhin habe ich noch eine Frage zur untersten Ebene. Die Bergkulisse wird ja nach hinten offen bleiben. Würde es Sinn machen, dort unten noch einen Schattenbahnhof zum Abstellen zu planen? Ich könnte dort in innersten Kreis mittels Weichen einen Abzweig machen und dort mehrere Gleise parallel laufen lassen, bin mir aber ehrlich gesagt mit den Eingriffsmöglichkeiten nicht sicher ob das wirklich klappt.
Die Bergstation liegt auf 15cm, maximal über die rechte Anlagenseite könnte ich dann dort ran kommen, was mir zu kritisch erscheint….


Grüße,
Peter

Bauthread: RE: Bauthread: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
(Wilhelm von Humboldt)


schnufel  
schnufel
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert am: 17.02.2018
Gleise Fleischmann Piccolo
Spurweite N
Steuerung DR5000, Z21App & Multimaus
Stromart Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#34 von nordlicht52 , 24.10.2018 13:10

Moin Peter,

der neue Entwurf sieht für mich besser aus. Wenn Du nur von rechts eingreifen kannst, würde ich hinten keine weiteren Gleise im SBF planen. Du bekommst schon genug Schwierigkeiten, wenn links oben etwa ein Zug stehen bleibt. Frag mal bei Carsten (Schwellenzähler) viewtopic.php?p=1774439#p1774439 an.
Ich weiss nicht ob Du es irgendwo geschrieben hast, die Anlage auf Rollen stellen geht nicht?

Den Bahnhof für die Bergbahn würde ich beim Aufbauen in beiden Varianten ansehen und die auswählen, die Dir besser gefällt.


Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Segmenten: viewtopic.php?f=170&t=171935


 
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 732
Registriert am: 10.02.2017


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#35 von schnufel , 24.10.2018 13:35

Hallo Bernd,

danke für deine Rückmeldung, freut mich, dass sich meine Gleispläne langsam weiter entwicklen. Braucht schon eine Weile, die alten Muster und Erinnerungen zu durchbrechen...
Jetzt zu deinen Anmerkungen, die Anlage wird so sein, dass ich von allen Seiten ran kommen kann. Ich werde diese zwar primär in einer Raumecke stehen haben - sonst geht zu viel Platz in der Wohnung verloren, aber die Anlage kann ich wegräumen, so dass ich von allen Seiten gut ran kommen werde. Damit sollte ein stehen/hängen bleiben von Zügen auf den beiden Rampen hinten kein unüberwindliches Hindernis bleiben - hoffe ich zumidnest.


Grüße,
Peter

Bauthread: RE: Bauthread: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
(Wilhelm von Humboldt)


schnufel  
schnufel
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert am: 17.02.2018
Gleise Fleischmann Piccolo
Spurweite N
Steuerung DR5000, Z21App & Multimaus
Stromart Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#36 von schnufel , 24.10.2018 15:10

Ich hab mich noch einmal etwas am Bahnhof ausgetobt, da mir vorne rechts das Ausziehgleis nicht wirklich gefallen hat und mir auch der Abstand bei den beiden Gleisen für den Lokschuppen etwas zu dich an der Fahrtrasse lag.



Für den Lokschuppen habe ich einfach das kurze Gleis vor die Weiche gesetzt, um so mehr Abstand zu bekommen. Parallel habe ich jetzt auch noch ein längeres Gleis eingezeichnet. Weglassen oder Kürzen kann ich das immer noch, wenn ich weiß, wie lang genau der Lokschuppen sein wird. Die Ecke wirkt für mich jetzt realistischer.
Beim voderen Abzweig habe ich die abgehende Weiche gedreht. Damit werden zwar die Abstellgleise etwas kürzer, aber das Ausziehgleis (ist das überhaupt ein richtiges?) gewinnt Länge und es liegt auch nicht mehr so gerade und parallel zum Plattenrand.



Die Überdeckung mit meiner darunter liegenden Paradestrecke ist mit den Änderungen zumindest nicht schlimmer geworden.

Ich hab die Gleise der Paradestrecke mal rot markiert, damit man diese einfacher erkennen kann.


Grüße,
Peter

Bauthread: RE: Bauthread: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
(Wilhelm von Humboldt)


schnufel  
schnufel
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert am: 17.02.2018
Gleise Fleischmann Piccolo
Spurweite N
Steuerung DR5000, Z21App & Multimaus
Stromart Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#37 von Loki2014 ( gelöscht ) , 25.10.2018 19:22

Hallo Peter

Das sieht schon sehr gut aus. Ich würde die Ausweichstelle auf der Brücke weglassen. Macht für mich auf der kurzen Strecke keinen Sinn. Eine einspurige Brücke passt zudem viel besser in die Landschaft und zum Gleisbild. Vom Betriebsablauf her bin ich mir nicht sicher, ob Du allenfalls auf der Ebene 1, linken Seite, ein Weichenpaar weglassen kannst.

Grüsse
Sven


Loki2014

RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#38 von nordlicht52 , 25.10.2018 20:41

Moin Peter,

ich habe mir noch ein paar Gedanken zu Deinem vorderem Güterbereich gemacht. Das Gleis, das nach rechts weggeht ist kein Ausziehgleis.
Vorher war die Weiche richtig herum. Die Lok kommt jetzt von rechts und fährt in Richtung der beiden Abstellgleise. Angehängte Wagen können nur nach rechts auf das einzelne Gleis gedrückt werden.

Ich habe da schnell ein wenig gespielt ops:

Hier zieht die Lok die Wagen in das rechte Gleis und kann sie auf die beiden anderen Gleise verteilen. Die Weiche habe ich einfach nur etwas nach links versetzt.

Und Sven hat recht, das Ausweichgleis auf der Brücke macht keinen Sinn.


Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Segmenten: viewtopic.php?f=170&t=171935


 
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 732
Registriert am: 10.02.2017


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#39 von Frank K , 25.10.2018 23:43

Servus, Peter,

wird Zeit für einen Gegenbesuch .

Hab mir grad mal Deinen aktuellen Gleisplan angeschaut. Da ich gerade beim Bau bin und auch an mancher Stelle merke, dass die praktische Umsetzung zu der einen oder anderen Planänderung führen kann und wird, ein paar Tipps, um später Frustrationen zu vermeiden.

1. Höhenunterschiede
Da musst Du nicht nur die Zughöhen rechnen, sondern die Platte und ggf. Verstärkungsleisten kommen auch noch hinzu. 45 mm mögen bei N als lichte Überfahrhöhe das Minumim darstellen. 9-12 mm kommen noch mal für die Platte hinzu und 15-20 mm für die Verstärkerleisten (ca. alle 50 cm), die ein Durchbiegen der Platte verhindern sollen.

2. Weichen und deren Antriebe
Für die Weichen auf den unteren Ebenen brauchst Du irgendeine Art von Zugang von oben. Bei Oberflurantrieben erklärt sich das fast von selbst - hier wäre das Minimalmass das Deines Schraubendrehers, um die Befestigungsschrauben festziehen zu können. Bei Unterflurantrieben (die auch unter der Platte etwas Platz brauchen) muss es möglich sein, den Stelldraht des Antriebs (0,4-0,5 mm) in das Loch der Stellstange der Weiche, welches nur unwesentlich größer ist, einfädeln zu können. Heißt also, die Teile der oberen Ebenen über den Weichen müssen demontierbar gestaltet sein

3. Anschließer
Die brauchen einen Sinn - heißt ein Gebäude oder eine Ladestraße/-rampe daran und diese mit Straßenverbindungen. Das braucht Platz.

4. Landschaft
Versuche, beim Gleiseplanen, Dir irgendeine Form von zugehöriger Landschaft mit Gebäuden, Straßen etc. vorzustellen. Die 3D-Ansicht von SCRAM suggeriert manchmal mehr als tatsächlich geht. Insbesondere Höhenunterschiede wirken stärker als tatsächlich in der Realität. Wenn z.B. ein Tunnel gut - das heißt landschaftlich begründet - sein soll, sollte es ca. 10 cm Überbau ab Schienenoberkante haben.

5. Betrieb
Wenn Du auch rangieren magst, brauchst Du im Bahnhof ein-zwei Gleise mehr, um nicht jede Mal die Strecke voll sperren zu müssen.

Ich weiß, dass manche dieser Punkte Deinen jetzigen Plan ziemlich in Frage stellen. Aber ich mag diese Bedenken jetzt äußern, bevor Du merkst, dass der Plan vielleicht nicht funktioniert.

Dennoch, viel Erfolg beim Weiterplanen und dann später beim Bau.

Ciao, Frank




Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.214
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#40 von Schwellenzähler , 26.10.2018 16:05

Moin Peter,

auch wenn die Anzahl der von dir geplanten Gleise auf der kleinen Fläche nach meinem Geschmack etwas zu viel ist, habe ich mir auch mal Gedanken zu deinem Problem gemacht.

Hier das Ergebnis:





Ich habe so gut es geht versucht, die Anschlußpunkte zu den geplanten unteren Ebenen zu treffen. Leider habe ich rechts vergessen, die Tunnel der Doppelspur mit einzuzeichnen
Solltest du Interesse an den SCARM-Dateien haben, melde dich einfach.

Gruß

Carsten


Hier geht es nach Mühlental, einem kleinen Bahnknoten in den 80´gern

viewtopic.php?f=15&t=151380


 
Schwellenzähler
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.175
Registriert am: 14.08.2017
Ort: Wegberg
Gleise FLM-piccolo, Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung z21-Start
Stromart DC, Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#41 von schnufel , 26.10.2018 21:32

Hallo Sven, Bernd, Frank und Carsten,

vielen Dank für eure Kommentare. Schön zu lesen, dass es langsam besser wird.

Jetzt zu euren Anmerkungen, alle auf Basis erstmal von meinem Entwurf.

Die Ausweichstelle auf der Brücke habe ich weggelassen - stimmt, macht bei der kurzen Strecke wenig Sinn.

Bernd, deine Änderung mit dem Ausziehgeis habe ich, etwas modifiziert übernommen. Ich habe durch eine kleine Kurve den Abstand zwischen den Bahnhofsgleis etwas erhöht, da dort einer meiner beiden Bahnsteige hinkommen soll und da bentige ich etwas breite.

So Frank jetzt zu deinen Punkten - lieber jetzt mehr kritische Anmerkungen als später. Die Höhen und Zugänglichkeiten zu den Weichenantrieben muss ich mir mal in Ruhe ansehen und überdenken, so dass ich da nix übersehe - ist aber notiert!
Wegen dem Sinn der Anschließer (Punkt 3) und dem Betrieb (Punkt 5), hole ich mal etwas mehr aus. Am rechten oberen Bahnhofsende, soll ein 2 ständiger Lokschuppen stehen, damit haben die Gleise ihren Sinn.
Die untere Ausziehgruppe ist mit den beiden Abstellgleisen einmal Lokparkplatz und kann auch zum zusammenstellen von kürzeren Zügen genutzt werden. HIer macht es evtl. Sinn eine 3 Wegeweiche einzusetzen, damit das Ausziehgleis länger wird - schau ich mir auch am Wochenende mal genauer an.
Wegen der Sperrung der Hauptstrecke - ich glaube ich hatte mir damals eine Kreuzweiche gekauft - diese haben ich jetzt mal angeplant, um neben dem Abgang zur Bergstation noch ein längeres Abstellgleis einzuplanen - würde mit dem geplanten Bahnhofsgebäude auf der linken Seite vermutlich etwas eng werde und muss ich mir überlegen, wäre aber noch eine Idee.

Hier mal die Umgesetzten Gleispläne:
3D Ansicht:

vollständiger Gleisplan:

oberer Bereich:


Wegen der Landschaftsgestaltung, der Ort zum Bahnhof, soll vor der Anlage liegen, also bewußt nicht dargestellt werden. Das Bahnhofsgebäude kommt oberhalb der 2gleisigen Hauptstrecke hin. Im Bahnhof, wie geschrieben Lokschuppen und dann schaue ich mal, ob ich so etwas wie eine Tankstelle und kleine Bekohlungsanlage bei den Abstellgleisen mit hin bekommen.
Bei der Bergstation soll ein kleiner Haltepunkt für Passagiere und Güter hin, so dass ich gemischte Personen-Güter-Züge da hin schicken kann.
In den rechten Tal, wo sich die Bergbahn rumschlängelt, würde ich ausgehend vom Bahnhof eine Straße langlaufen lassen und dort einen kleinen Toursitenpunkt - See, Imbiss, etc. planen. Für den Platz oberhalb vom Bahnhofsgebäude bin ich mir gerade nicht ganz sicher.
Ich schaue die Tage mal, ob ich das etwas in SCARM umsetzen kann - kann aber etwas dauern, da Urlaub ansteht.

Plan mit angedeuteten Gebäuden:


@ Sven,
du hast dir ja richtig viel Mühe gegeben mit dem Gleisplan - danke! Ich lasse den Gleisplan noch etwas auf mich wirken und stelle mir die Betriebsmöglichkeiten vor und wo ich die angedachten Gebäude plazieren würde. Die fallen mir beim ersten Blick darauf nicht gleich ein.
Die Ergänzungen beim Bergbahnhof sagen mir aber schon mal zu, das würde ein paar mehr Rangiermöglichkeiten geben!


Grüße,
Peter

Bauthread: RE: Bauthread: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
(Wilhelm von Humboldt)


schnufel  
schnufel
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert am: 17.02.2018
Gleise Fleischmann Piccolo
Spurweite N
Steuerung DR5000, Z21App & Multimaus
Stromart Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#42 von Schwellenzähler , 27.10.2018 07:59

Moin Peter,

Zitat
@ Sven,
du hast dir ja richtig viel Mühe gegeben mit dem Gleisplan - danke! Ich lasse den Gleisplan noch etwas auf mich wirken und stelle mir die Betriebsmöglichkeiten vor und wo ich die angedachten Gebäude plazieren würde. Die fallen mir beim ersten Blick darauf nicht gleich ein.
Die Ergänzungen beim Bergbahnhof sagen mir aber schon mal zu, das würde ein paar mehr Rangiermöglichkeiten geben!



auch wenn du mich umgetauft hast freut es mich, dich mit meinen geistigen Ergüssen zu inspirieren.
Der Stein des Anstoßes diesen Plan zu entwerfen war für mich eigendlich dein " Bahnhofsbereich ", welcher in deinen Entwürfen ja eher einen Haltepunkt darstellt und zudem in einem optisch sehr fraglichen, scharfen Knick liegt!

So hättest du nun einen " echten " Trennungsbahnhof mit Inselbahnsteig und einfädelnder Nebenbahn, welcher durch die Entschärfung des Knickes um einiges realistischer wirkt.

Bestimmt lässt sich das ein oder andere Gleis noch ein paar Millimeter verschieben. Z.B könntest du die rechten Abstellgleise noch in einen leichten Bogen legen ( und damit ein paar cm verlängern ), sodas auch ein schmaler Lokschuppen Platz hätte.

Hab da schnell nochmal was ungestrickt, nun passt auch ein kleines Empangsgebäude mit kl. Vorplatz





Ich bin mal gespannt und bleibe am Ball.

Gruß

Carsten


Hier geht es nach Mühlental, einem kleinen Bahnknoten in den 80´gern

viewtopic.php?f=15&t=151380


 
Schwellenzähler
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.175
Registriert am: 14.08.2017
Ort: Wegberg
Gleise FLM-piccolo, Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung z21-Start
Stromart DC, Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#43 von AlexanderJesse , 27.10.2018 09:45

Bei diesem letzten Entwurf frage ich mich, weshalb da eine Brücke / ein Viadukt ist... landschaftlich wird das nicht einfach zu begründen (und zu gestalten)


Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff"


AlexanderJesse  
AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 734
Registriert am: 19.01.2017
Spurweite N
Stromart Analog


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#44 von Schwellenzähler , 27.10.2018 10:21

Zitat

Bei diesem letzten Entwurf frage ich mich, weshalb da eine Brücke / ein Viadukt ist... landschaftlich wird das nicht einfach zu begründen (und zu gestalten)



Die habe ich aufgrund der ursprünglichen Entwürfe von Peter mal mit eingezeichnet, aber bezüglich deiner Einwände gebe ich dir recht. Eine kleine Unterführung für eine Straße zum oberen Bahbhof wäre wohl völlig ausreichend und auch besser zu integrieren.

Aber diese Entscheidung überlasse ich Peter, schließlich muß er mit seinem Plan zufrieden sein.

Gruß

Carsten


Hier geht es nach Mühlental, einem kleinen Bahnknoten in den 80´gern

viewtopic.php?f=15&t=151380


 
Schwellenzähler
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.175
Registriert am: 14.08.2017
Ort: Wegberg
Gleise FLM-piccolo, Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung z21-Start
Stromart DC, Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#45 von LaNgsambahNer , 27.10.2018 13:21

Zitat

Bei diesem letzten Entwurf frage ich mich, weshalb da eine Brücke / ein Viadukt ist... landschaftlich wird das nicht einfach zu begründen (und zu gestalten)



Moin,

so sehe ich das auch und ich stehe noch zu dem was ich in #32 geschrieben habe.
Leider sehe ich auch keine Besserung, aber wie Carsten auch schrieb muss Peter damit zufrieden sein.
Ich enthalte mich weiterer Kommentare....


Gröt ut Hamborg
Kai 🍺
Spur N________4ever


 
LaNgsambahNer
InterCity (IC)
Beiträge: 780
Registriert am: 31.07.2016
Ort: Hamburg
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung FCC / z21
Stromart Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#46 von Dreispur , 27.10.2018 17:53

Hallo !

Möchte auch mitplanen


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.561
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#47 von Frank K , 27.10.2018 23:33

Servus, Peter,

wenn ich Deinen mit dem Plan von Carsten vergleiche, gefällt mir letzterer deutlich besser. Und er ist baubar. Gut, da musst Du mit Flexgleis arbeiten. Aber das ist machbar. Und auch die Bedenken in Sachen Brücke teile ich, die ist einfach zu groß.
Dennoch mag ich Deinen Grundansatz noch einmal kritisch hinterfragen. Zum einen hast Du viel zu viele Gleise auf Deiner Anlage. Und zum zweiten "verschwendest" Du auch noch den wenigen Platz mit der etwas "erzwungenen" Panoramastrecke.

Kurzum, wenn Du unbedingt am Konzept Hauptstrecke mit abzweigender Nebenbahn bleiben magst, solltest Du Dich vielleicht auf eine eingleisige Hauptstrecke beschränken. Selbst wenn die aus Platzgründen im Kreis fahren muss, ein paar SBF-Gleise sorgen schon für die notwendige Abwechslung. Und die Panoramastrecke würde ich ersatzlos streichen und den Platz in den Bahnhof und in die Landschaft investieren.

Schau Dir aber vorher, wie von Kai (Mirage) empfohlen, unbedingt den mmextra-Trööt noch einmal an. Vielleicht findest Du ja da ein Konzept, dass sich mit Deinen Bedürfnissen in Einklang bringen und ggf. modifizieren lässt.

Ciao, Frank




Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.214
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#48 von LaNgsambahNer , 28.10.2018 09:13


Gröt ut Hamborg
Kai 🍺
Spur N________4ever


 
LaNgsambahNer
InterCity (IC)
Beiträge: 780
Registriert am: 31.07.2016
Ort: Hamburg
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung FCC / z21
Stromart Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#49 von schnufel , 30.10.2018 10:11

Hallo zusammen,

jetzt erstmal nur eine kurze Antwort, da mein Wochenende reacht voll war und ich jetzt erstmat bis Ende der Woche in den Urlaub fahre und mich daher nicht melden kann. Soll ja niemand denken, dass ich mir die Antworten hier nicht durchlese und darüber nach denke.

@ Kai und Frank, ja mein Platz ist realtiv begrenzt und die Idee der zweigleisigen Strecke gefällt mir eigentlich recht gut, da ich sehr gerne den Zügen beim "kreisen" zu sehe. Daher habe ich auch die zweigleisige Strecke bei allen Entwürfen versucht mit unter zu bringen.
Die Paradestrecke in der untersten Ebene hat zum zusehen auch immer ihren Teil mit beigetragen. Ich bin daher am überlegen lieber den Bahnhof zu einen kleinen Haltepunkt runter zu strippen, max. mit Lokschuppen. Da würde zwar dort weniger rangieren möglich sein, aber da muss ich noch einmal in mich gehen.

Hier trotzdem noch kurz ein reduzierte Entwurf, wo ich die Flexigleise von Carsten mit eingebaut habe. Diese wirken deutlich besser im Bahnhof. Auch habe ich die max. Gleisanzahl dort jetzt reduziert. Wobei ich auch noch am überlegen bin, die rot markierten Gleise weg zu lassen.
Gleisplan:

3D Ansicht:



Ich werde mir das Konzept der eingleisigen Hauptstrecke aber auch noch einmal ansehen, dafür brauche ich aber noch etwas Zeit. Kai, die Links von dir schaue ich mir in dem Zusammenhang auch noch einmal in Ruhe an, auch wenn ich erst nächste Woche dazu kommen werde.

@ Anton, bei deiner Idee, wist mir der untere Bahnsteig durch das kreuzende Gleis zu kurz und ich hätte zwei mal den gleichen Streckenübergang hintereinander, aber ich muss mir eh etwas zum reduzieren überlegen.


Grüße,
Peter

Bauthread: RE: Bauthread: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
(Wilhelm von Humboldt)


schnufel  
schnufel
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert am: 17.02.2018
Gleise Fleischmann Piccolo
Spurweite N
Steuerung DR5000, Z21App & Multimaus
Stromart Digital


RE: kleine Anlage für den Wiedereinstieg in Spur N

#50 von AlexanderJesse , 30.10.2018 13:24

Eine eingleisige Hauptstrecke im Hundeknochenlook, kann an der Engstelle fast schon wie eine zweigleisige wirken...


Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff"


AlexanderJesse  
AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 734
Registriert am: 19.01.2017
Spurweite N
Stromart Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 293
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz