RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#1 von JPX ( gelöscht ) , 19.02.2018 20:22

Guten Abend zusammen,

ich habe meinen 6ständigen Vollmer-Lokschuppen gerade mit 4 Trägerkonstruktionen innen so eingerichtet, dass die LED-Beleuchtung nicht am Dach des Lokschuppens befestigt ist, sondern eigenständig steht, so dass ich das Gebäude bei Bedarf von der Platte abnehmen kann. Das hat auch den Vorteil, dass die nicht so gut konstruierten Dachelemente punktuell verklebt werden können und damit einen besseren Sitz haben.

Nun hätte ich gerne eine Empfehlung, wie man den Lokschuppen innen am besten so "abdichtet", dass die LED-Strahler nicht durch das helle Dach schimmern.

Ich meine, man könnte die Dachkonstruktion von innen vielleicht mit einer Abtönfarbe dunkelgrau streichen, so dass das Licht nicht durchschimmert.
Andererseits könnte man vielleicht auch dunkles Papier verwenden, das hat aber evtl. den Nachteil, dass die Ecken nicht so gut abgedeckt werden.

Die seitlichen Fenster müsste ich auch verkleiden, so dass das Licht nicht so hell hach außen dringt.

Ich habe im übrigen 4 U-Träger in dkl.grau auf runden hohlen Säulen eingebaut, die mit Löchern versehen sind, die auch durch die Platte gehen, so dass die Kabel durch die Säulen unter die Platte geführt werden und im wesentlichen nicht so unsauber verlegt sind; sie sind somit fast unsichtbar.

Auf jedem der 4 Träger liegt ein LED-Stripe mit 3 LED`s auf, die unter die Decke strahlen. Die Lichtstärke (12 Volt) habe ich durch den Einbau eines Widerstands mit 330 Ohm reduziert.
Unter jedem der 4 Träger liegt ein LED-Stripe, der mit einem Widerstand von 470 Ohm versehen ist, so dass ich eine weiter reduzierte Helligkeit habe, die darüber hinaus nur nach unten abstrahlt, weil die Seiten des Träges ein Abstrahlen nach links und rechts verhindern.

Nun geht es also darum, den Innenraum so abzudunkeln, dass das Licht nicht durch das Dach oder andere Teile des Lokschuppens strahlt.

Für Hinweise oder Ideen wäre ich dankbar.

Nachfolgend 2 Fotos der Konstruktion







Viele Grüße
Jürgen


JPX

RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#2 von rmayergfx , 19.02.2018 22:03

Hallo Jürgen,

wenn es im Lokschuppen noch etwas heller sein, sollte, so verkleide das Dach innen mit Alufolie, absolut lichtundurchlässig und reflektiert zusätzlich das Licht wieder im LS. Andere alternative wäre passend zur Dachfarbe ein brauner oder dunkelroter Fotokarton/Tonpapier, gibt es günstig in A3, den passend für das Dach zurechtschneiden und an den Seitenwänden nach unten abknicken, dann kommt kein Licht durch den ggfss entstehendan Spalt zwischen Dach und Seitenwänden. Die Seitenwände kannst du bei Bedarf auch mit Fotokarton/Tonpapier verkleiden und mit Wasserfarben altern. Fotokarton/Tonpapier lag auch bei Faller in den Bausätzen der EFH bei, wenn diese für Beleuchtung vorbereitet waren, nur die Fenstereinsätze blieben frei. Lackieren würde ich wenn dann nur mit wasserlöslicher Farbe, damit das reversibel ist.

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.231
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#3 von JPX ( gelöscht ) , 19.02.2018 22:19

Halo Ralf,

vielen Dank für die interessanten Vorschläge,,die ich mir mal in Ruhe ansehe!
Nur reflektieren besser nicht, weil es bestimmt schon noch recht hell sein wird.

Viele Grüße

Jürgen


JPX

RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#4 von HD-Mainz-MoBa , 19.02.2018 23:37

Hallo,
und wenn Du die Alu-Folie zusammenknäulst und dann wieder glättest bevor Du sie einbaust, bekommst Du ein sehr schönes Streulicht. Ansonsten ist schon alles geschrieben!
Gruß aus Mainz
Hans-Dieter


HD-Mainz-MoBa  
HD-Mainz-MoBa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 414
Registriert am: 19.01.2016
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#5 von Jochen53 , 20.02.2018 08:21

Hallo,
ich würde die Innenseite des Dachs mit schwarzer Abtönfarbe für Dispersionsfarben streichen. Zur besseren Benetzung evtl. ein oder 2 Tropfen Spülmittel zusetzen. Das habe ich auch schon mit etlichen Häuser-Bausätzen so gemacht, damit das Licht nicht durch die Mauern durchschimmert.
Viele Grüße, Jochen.


Jochen53  
Jochen53
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.091
Registriert am: 24.09.2015
Spurweite H0
Steuerung CU 6021; Control 80f
Stromart AC, Digital


RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#6 von minimax13 , 20.02.2018 08:45

Hallo Jürgen,

passt der Vollmer Lokschuppen mit seinen Bodenplatten über deine Konstruktion?
Oder hast du die Bodenplatten verändert?

Ich suche auch noch eine Lösung für den Schuppen bei mir. Beleuchtung an die Dächer ankleben wäre eine Lösung, dann wäre es aber notwendig die Tormechaniken zu entfernen.
Deine Lösung gefällt mir sehr gut!
Stell bitte noch weitere Informationen und Fotos ein...

Viele Grüße Frank


Neustadt-Burghausen


minimax13  
minimax13
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 408
Registriert am: 29.04.2014


RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#7 von Stadtbahner , 20.02.2018 08:48

Ich habe bei einem meiner Modellbausätze aus 1 mm dünnem weißen Polystyrol eine Laterne gebastelt, die innen von einer 5 mm Standard-LED erhellt wird. In unbemaltem Zustand scheint das Licht durch das Plastik durch. Nachdem ich den Kunststoff außen mit mehreren dünnen Farbschichten dunkel bepinselt habe, ist das Material lichtundurchlässig geworden. Nun scheint das Licht nur noch durch die Öffnungen der Laterne durch, also genau so, wie es sein soll.

Falls das nicht gereicht hätte, hätte ich sie zusätzlich von innen mit Alufolie ausgekleidet.


Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn "Bärlin", neu: Liliput 202 003 UmAn.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.


 
Stadtbahner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.322
Registriert am: 17.11.2014
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC | z21 | Rocrail | MultiMaus
Stromart Digital


RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#8 von Schwanck , 20.02.2018 09:28

Moin Jürgen,

wenn du den Lokschuppen innen so gut beleuchtest wie du es vorhast, musst du unbedingt an den Gleisen etwas tun. In keinem Lokschuppen liegen die Schienen auf Schwellen! Sie sind entweder ganz in den Boden eingelassen oder in Gruben aufgeständert. Es gibt auch die Variante mit nur einer Grube zwischen den Schienen. Die Erklärung dafür sind die Wartungs- und Inspektions-Arbeiten, die an den Loks in ihren Arbeitspausen durchgeführt werden müssen. Sie sind also im Schuppen nicht nur abgestellt. Wäre nur das der Fall, brauchte es keine so gute Beleuchtung in dem Gebäude.
Heute sind viele Eisenbahnmusen in ehemaligen Lokschuppen untergebracht und es lohnt sich, wenn man dort einmal reinschaut. Die Orte: Augsburg, Berlin, Bochum-Dahlhausen, Freilassing, Neuenmarkt-Wirsberg, Nördlingen uam.


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.683
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#9 von JPX ( gelöscht ) , 20.02.2018 11:23

Zitat

Hallo,
ich würde die Innenseite des Dachs mit schwarzer Abtönfarbe für Dispersionsfarben streichen. Zur besseren Benetzung evtl. ein oder 2 Tropfen Spülmittel zusetzen. Das habe ich auch schon mit etlichen Häuser-Bausätzen so gemacht, damit das Licht nicht durch die Mauern durchschimmert.
Viele Grüße, Jochen.



Hallo Jochen,

ich glaube, angesichts der nicht gerade glatten Flächen ist das wahrscheinlich die einfachste Lösung. Da muss man dann wahrscheinlich 2x streichen.
Wie ist das mit den Seitenwänden und den Fenstern. Welches Papier nimmt man denn für die Fenster, damit das Licht nicht voll durchscheint?

Gruß
Jürgen


JPX

RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#10 von JPX ( gelöscht ) , 20.02.2018 11:35

Zitat

Hallo Jürgen,

passt der Vollmer Lokschuppen mit seinen Bodenplatten über deine Konstruktion?
Oder hast du die Bodenplatten verändert?

Ich suche auch noch eine Lösung für den Schuppen bei mir. Beleuchtung an die Dächer ankleben wäre eine Lösung, dann wäre es aber notwendig die Tormechaniken zu entfernen.
Deine Lösung gefällt mir sehr gut!
Stell bitte noch weitere Informationen und Fotos ein...

Viele Grüße Frank



Hallo Frank,

Ja, natürlich, ich habe die Konstruktion genau neben die jeweiligen Gleise gesetzt, aber nur 4 Beleuchtungskonstruktionen.
Dadurch, dass ich die Beleuchtung von dem Lokschuppen völlig gelöst habe, kann ich den Schuppen, der in meiner Reichweite steht,
komplett hoch nehmen; die Beleuchtungs bleibt stehen.

Ich habe die Konstruktion in folgendem Link erläutert:

https://projekte.lokbahnhof.de/index.php...n-Lokschuppens/

Das ist eine feine Sache, da habe ich 4 LED-Streifen oberhalb des Trägergerüstes, die zum Dach strahlen und 4 (die gleichen Träger), wo ich die 4 LED-Streifen unter das u-förmige Trägergerüst geklebt habe, so dass sie nicht nur Seite strahlen und nur nach unten.

Die oberen LED habe ich - als absoluter Anfänger nach Forumshilfe - mit einem Widerstand von 330 Ohm versehen (also die 12 Volt nicht so sehr reduziert) und die unteren mit 470 Ohm-Widerstand versehen, so dass das die dunklere Variante ist und die LED`s dann noch in der Strahlwirkung eingeschränkt sind.

Ich bin gespannt, wie es wirkt, verlege heute nachmittag die Stromkabel (0,14 qmm), die ich durch Bohrungen der unteren Halterung und durch die Platte nach unten geführt habe. Die Kabel für die LED werden durch das hohle Rohr (Löcher gebohrt) nach unten geführt, so dass nicht so viel Kabelzeug da rumhängt.

Viele Grüße
Jürgen

Edit: Ich habe einen wichtigen Punkt vergessen: die helle und die dunklere Beleuchtung (nach unten) kann ich getrennt schalten mit 2 Ausgängen. Wenn ich will, auch beide Ausgänge gemeinsam!


JPX

RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#11 von JPX ( gelöscht ) , 20.02.2018 11:38

Zitat

Moin Jürgen,

wenn du den Lokschuppen innen so gut beleuchtest wie du es vorhast, musst du unbedingt an den Gleisen etwas tun. In keinem Lokschuppen liegen die Schienen auf Schwellen! Sie sind entweder ganz in den Boden eingelassen oder in Gruben aufgeständert. Es gibt auch die Variante mit nur einer Grube zwischen den Schienen. Die Erklärung dafür sind die Wartungs- und Inspektions-Arbeiten, die an den Loks in ihren Arbeitspausen durchgeführt werden müssen. Sie sind also im Schuppen nicht nur abgestellt. Wäre nur das der Fall, brauchte es keine so gute Beleuchtung in dem Gebäude.
Heute sind viele Eisenbahnmusen in ehemaligen Lokschuppen untergebracht und es lohnt sich, wenn man dort einmal reinschaut. Die Orte: Augsburg, Berlin, Bochum-Dahlhausen, Freilassing, Neuenmarkt-Wirsberg, Nördlingen uam.



Hallo, vielen Dank für Deinen Hinweis!
Ich werde mir das Ergebnis meiner Bemühungen mal heute abend ansehen (wo der Schuppen innen noch nicht abgedunkelt ist) und dann ein oder zwei Fotos einstellen. Nach dem Schwärzen kann ich immer noch sehen, was ich verändern muss. Das schöne ist, ja, ich kann zur Not die Beleuchtung in einem gewissen Abstand (wegen der Wärme der LED) noch abdecken etc.


Gruß
Jürgen


JPX

RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#12 von K.Wagner , 20.02.2018 12:40

Hallo Jürgen,

noch ein Tip - vielleicht kommt er nicht zu spät...
Lokschuppen sind innen in der Regel nicht "schwarz" gestrichen. Im Geegnteil, es gab oft einen hellen (Kalk / Kreide?) Anstrich. Bei meinem 2-ständigen Kibri Schuppen habe ich deshalb die Wände + Dachinnenseite zuerst mit Humbrol Mattschwarz gestrichen, dann mit weißer, leicht abgetönter wasserlöslicher Farbe (Revell - es geht aber auch Plakafarbe) die Innenwände gestrichen. Da ich das mehr als 20 Jahre nach Erwerb des Schuppens gemacht habe, war es etwas aufwändig und ich musste beim Pinseln im Fensterbereich extrem aufpassen - aber es hat geklappt. Wenn ich den Schuppen nochmal bauen würde, nähme ich Kalenderpapier für die Wandverkleidung - aber das ging nachträglich nicht mehr .
Die Beleuchtung erfolgt be mir mit 3 mm gelben LED und bildet damit gut einen etwas "trüben" Nebenbahnschuppen nach. Unterm Dach hängen jetzt auch die Servos für die Türsteuerung....aber das war dann der nächste Akt....


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.888
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#13 von JoWild , 20.02.2018 13:06

Hallo Jürgen,

Nach dem es dir auch durch die Fenster zu hell nach außen scheint, ist deine Beleuchtung wohl insgesamt zu hell. Was hältst du davon die Beleuchtung etwas zu dimmen?


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


JoWild  
JoWild
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.266
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#14 von JPX ( gelöscht ) , 20.02.2018 13:35

Hallo Klaus,
hört sich gut an,kannst Du mal 2 Fotos einstellen?

Gruß
Jürgen


JPX

RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#15 von JPX ( gelöscht ) , 20.02.2018 13:36

Zitat

Hallo Jürgen,

Nach dem es dir auch durch die Fenster zu hell nach außen scheint, ist deine Beleuchtung wohl insgesamt zu hell. Was hältst du davon die Beleuchtung etwas zu dimmen?



Ja, das wäre nicht schlecht,hast Du eine Empfehlung?

Gruß
Jürgen


JPX

RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#16 von JoWild , 20.02.2018 13:47

Jürgen,
entweder mit einem Funktionsdecoder oder billiger mit einer Erhöhung des Vorwiderstandes.
Bei der Widerstandslösung musst du erst mal mit einem Potentiometer (z.B.: https://www.conrad.biz/de/kohleschicht-t...-st-674935.html ) probieren und dann den erzielten Widerstandwert messen und durch Festwiderstände nachbilden, falls du nicht das Poti drin lassen willst.


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


JoWild  
JoWild
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.266
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#17 von JPX ( gelöscht ) , 20.02.2018 18:29

Hallo in die Runde!

Nun habe ich die beiden jeweils 4 LED-Streifen mit 3 LED`s verkabelt und jeweils an einen Ausgang der software gelegt, die ich alternativ schalten kann, je nachdem, wie ich die Beleuchtung haben möchte.

1. Foto: Lichtkegel nach oben gerichtet; Licht strahlt nur unter das Dach (das noch von innen dunkel gestrichen wird).




2. Foto: Lichtkegel wird nur nach unten gerichtet, da auch die Seitenwangen des Trägers ein breites Absstrahlen verhindern.
Da das Licht nach unten gerichtet ist, wird es natürlich im Lokschuppen heller




3. Eine weitere Variane ergibt sich, wenn ich beide Schalter der software auf "on" stelle, dann wird der Lokschuppen am hellsten ausgeleuchtet.




Die Fenster werde ich nicht verkleben, da es interssant ist, in den Lokschuppen hinein zu schauen. Daher werde ich den Schuppen mit Material und Arbeitern ausstatten.


Gerne können wir über die Ergebniss diskutieren!

Viele Grüße

Jürgen


JPX

RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#18 von JPX ( gelöscht ) , 20.02.2018 20:06

Zitat

Hallo,
und wenn Du die Alu-Folie zusammenknäulst und dann wieder glättest bevor Du sie einbaust, bekommst Du ein sehr schönes Streulicht. Ansonsten ist schon alles geschrieben!
Gruß aus Mainz
Hans-Dieter



Hallo Hans-Dieter,

was meinst Du denn zu dem Ergebnis? Würde man mit der von Dir beschriebenen Art der Verarbeitung von Alufolie ein interessanteres Ergebnis erzielen?
Es wäre schön, wenn Du mal ein Foto hättest, wie das aussehen würde!

Gruß
Jürgen


JPX

RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#19 von katzenjogi , 20.02.2018 22:53

Hallo Jürgen,

also nach den Bildern zu urteilen, hättest Du Dir die nach oben abstrahlenden LED-Stripes sparen können. Es gäbe ja auch in der Realität keinen Grund, bei einem Lokschuppen die Decke anzustrahlen. Auch wird kaum der ganze Lokschuppen komplett beleuchtet gewesen sein, sondern es wurden immer nur die Lampen für das jeweilige Gleis gruppenweise geschaltet bzw. eventuell vorhandene Fluchtwege illuminiert.

Macht ja keinen betriebstechnischen Sinn, wenn der gesamte Lokschuppen beleuchtet ist, wenn nur ein oder zwei Loks drinstehen.... das Licht wurde ja nur benötigt, um an den Maschinen zu arbeiten.

Liebe Grüße

Jürgen


 
katzenjogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.575
Registriert am: 13.04.2007


RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#20 von HD-Mainz-MoBa , 21.02.2018 00:02

Hallo Jürgen,
Bild habe ich keines davon, aber den Effekt kannst Du ganz einfach erzielen, wenn Du etwas Alu-Folie zusammenknäulst und wieder glättest, ohne das Stück gleich einzubauen. Die verknäulte Oberfläche wird dann wie durch eine Streuscheibe das Licht verteilen. Als Jugendlicher hatte ich mir mal ein Barfach gebaut mit rundum verknäulter Alu-Folie und hinten einem Spiegel, was gut aussah. Bei meiner Anlage bin ich noch nicht so weit, da kämpfe ich noch mit anderen Problemen. Aber den Lokschuppen werde ich dann auch beleuchten mit Hängeleuchten von oben und nicht so hell.
Im Eisenbahnmuseum in Darmstadt-Kranichstein ist mir der Lokschuppen sehr schummerig in Erinnerung. Zum arbeiten gabs da ja die Triebwerksbeleuchtung und Handlampen für genauere Inaugenscheinnahme.
Gruß
Hans-Dieter


HD-Mainz-MoBa  
HD-Mainz-MoBa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 414
Registriert am: 19.01.2016
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#21 von K.Wagner , 21.02.2018 12:44

Hallo Jürgen,

das mit den Fotos wird noch etwas dauern - und leider werde ich den Schuppen nur im "eingebauten" Zustand fotografieren können.
Noch etwas zu Deinen Fotos:
Urteil: Das erste Bild ist vom Eindruck her am Besten - vielleicht noch etwas zu hell.
Aber - die Oberlichter schaun zwar beleuchtet toll aus - im Original hat man jedoch versucht, möglichst viel Licht nach unten strahlen zu lassen. Allenfalls Streulicht ist durch die Obelichter gefallen. Von daher sind deine LEDS, die das Dach anstrahlen eher kontraproduktiv.
Weiter erscheint mir das Licht für einen Epoche 3/4 Lokschuppen zu kalt. Ich war mal im Bw Aschaffenburg (noch zu Dampferzeiten) - da war es ein ölig-gelb-oranges Licht. Auch wenn wir von der Wohnung meines Cousins rübergeschaut haben, war die Ausleuchtung eher gelblich. Installiert waren damals (vor 1972) wahrscheinlich hauptsächlich noch Glühlampen. Sog. Neon-Röhren kamen wenn, dann später.
Vorschlag meinerseits ist, abgedimmte weiße LEDs mit gelben LEDs zu mixen, bis sich ein "Heimeliger" Schimmer einstellt.
Wenn ich Neuenmarkt-Wirsberg richtig in Erinnerung habe, gab es eine richtig gute Ausleuchtung nur im Bereich der Arbeitsstände (Achssenke etc.) - die reinen Abstellplätze waren recht dunkel. Meine Angaben beziehen sich auf die ersten Jahre des DDM - vorher konnte ich leider nicht rein (trotz familiärer Beziehungen....).
Solltes Du Deinen Lokschuppen aber in Epoche 5+6 ansiedeln - da greifen dann neue Unfallverhütungsvorschriften und ähnliches Regelwerk und die Arbeitsplätze müssen gut ausgeleuchtet sein. Dann sind meine Ausführungen eher "historisch" - bis auf die Bemerkung für die Oberlichter.....auch hier muß primär der Arbeitsbereich ausgeleuchtet sein.


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.888
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#22 von JPX ( gelöscht ) , 21.02.2018 14:54

Moin Klaus,
@all

danke für Eure Meinungen und Anregungen.
Konstruktive Kritik ist immer willkommen, denn dadurch wird man auf das eine oder andere aufmerksam, was man vielleicht ändern sollte!

Ich habe ja eine Konstruktion gewählt, die mir einige Möglichkeiten eröffnet; das was ihr gesehen habt auf den Fotos, ist ja einerseits noch nicht fertig, weil die Verdunklung der Decke fehlt und andererseits ein erster Versuch, wie das Licht mit den gewählten Widerständen im Lokschuppen wirkt.
Abgesehen von dem zu hellen Lichtstrahl nach oben gefällt mir die erste Variante auch besser, weil nach unten wenig Licht ankommt.

Ich habe mir daher Gesanken gemacht, wie ich das Licht am besten abdunkeln kann.
Einerseits habe ich mir heute schwarzes dünnes Bastelpapier gekauft, das ich unter die Dachflächen klebe, so dass Licht im Dachbereich nur noch durch die Lichtkuppeln dringt.
Dann habe ich mir zum Testen 2 Sachen geholt:

1. Ein in gewisser Weise "transparantes" Papier, mit der man ein diffuses Licht ereichen kann und
2. eine transparente zitronen-gelbliche Farbe für den nach unten strahlenden Bereich, der auf dieses tranparente Papier aufgetragen wird.

Ich habe den Lokschuppen abgenommen und kann nunmehr die Folie zurechtschneiden, um sie zunächst provisorisch oberhalb und unterhalb des Trägersystems in einer Art Bogenbespannung zu befestigen.
Die Wirkung nach unten werde ich dann zusätzlich mit dem farblich veränderten Papier testen.

Im übrigen gehe ich nicht so sehr danach, in welcher Epoche ich bin, ich bilde keine Epoche nach, sondern mache das, was mir gefällt.

Ich werde die Ergebnisse dann vorstellen.

Viele Grüße

Jürgen


JPX

RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#23 von Railstefan , 21.02.2018 17:06

Hallo Jürgen,

probier es doch enfach mal mit der Alu-Folie - die gibt es doch bestimmt bei dir in der Küche...
Zusammenknüllen und wiede retwas glätten und einfach mal mit etwas Tesafilm anheften, um die Wirkung zu testen.

Eine Variante, um den Lokschuppen inkl Beleuchtung abnehmen zu können:
- entweder je Stromkreis 2 kleine Metallplaten auf den Boden montieren und an den Wänden darüber eine Art Federblech, wie man sie als Achsschleifer an Wagen verwendet. Alternativ kann man hierfür auch alte Märklin-Schleifer verwenden. So machen wir es im Verein und bei meinem Straßenbahn-Depot.
- oder wenn der Schuppen auch festgeschraubt werden soll: kleine Gewindestangen innen in die Ecken kleben (mit Heißkleber). An diesen vorher Kabel anklemmen - z.B. zwischen 2 Muttern. Unter der Anlage Kabelösen auffädeln und mit (Flügel-) Muttern sichern. Anschließend die Kabelösen mit Heißkleber unter der Anlage festkleben - dann bleiben sie auch beim Entfernen des Schuppens an Ort und Stelle. So machen wir dies bei 2 großen Schuppen auf unserer US-Anlage.

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.026
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#24 von JPX ( gelöscht ) , 21.02.2018 21:12

Guten Abend!

Ich habe mir die Ratschläge von Euch zu Herzen genommen und komme nun auch zu dem Ergebnis, dass die bisherige Beleuchtung deutlich zu hell ist.
Also habe ich nach Alternativen gesucht und bin insoweit fündig geworden, als ich ein Ergebnis habe, das mir gefallen könnte.

Folgende Ergebnisse habe ich nun gefunden:

1. Die Ausrichtung der Beleuchtung unter das Dach macht wahrscheinlich wirklich keinen Sinn, denn wer strahlt schon ein Dach an, wenn man an den Loks arbeiten will! (Also: danke für den HInweis! Die Beleuchtung war auch die hellste.

2. Dann habe ich die nach unten gerichtete Beleuchtung durch folgende Maßnahme erheblich gedämmt:
ich habe mir das durchsichitge Papier für diffuses Licht gekauft und es doppelt - mit einem Abstand von 1 cm unter die Trägerkonstruktion geklebt.
Da das noch nicht befriedigend war, habe ich das durchsichtige Papier mit durchsichtiger Farbe von beiden Seiten gestrichen (Farbe: citron).
Das führt zu einem wirklichen diffusen Lichteffekt, als wenn ein schaches Licht insgesamt die Halle schlecht erleuchtet.
Alles nur für den ersten Trägerbereich, die anderen Leuchten habe ich mal vom Strom genommen.

3. Als weitere Alternative habe ich einen Viessmann Hausbeleuchtungsbox (aus Kunsstoff) genommen und eine einzelne LEd (12 V) darin untergebracht. Die Öffnung habe ich mit doppeltem durchsichtigen Papier verklebt und einseitig mit der durchsichtigen Farbe in citron gestrichen.
Diese Alternaive habe ich - wie auf dem Foto 1 zu sehen - zunächst provisorisch mit Tesafilm befestigt; Öffnung natürlich nach unten.

Mein Eindruck:

Ich finde eigentlich die einzelne LED mit einem extremen diffusen Licht am besten, jedoch ist es schon sehr dunkel. Wenn ich allerdings alle 4 Träger mit dieser einen LED versehe, wird das Ergebnis sicherlich besser sein.

Ich könnte mir vorstellen, beide Alternativen zu wählen, d.h. die erste (hellere) Variante abwechselnd zu der zweiten Variante einschalten. Die beiden Ausgänge machen es möglich.

Was meint Ihr zu dem Ergebnis und meinen Überlegungen?

Hier nun die Fotos:

Die Beleuchtung der Variante 1:



Hier die beiden "Konstruktionen", einmal die LED-Leiste mit 3 LED`s und dem gelben Papier; dann die einzelne LED, ebenfalls mit dem gelb gestrichenen Papier.




Die Beleuchtung der Variante 2:





Ich bin gespannt auf Eure Meinung!

Viele Grüße
Jürgen


JPX

RE: Wie Lokschuppen innen abdunkeln für Beleuchtung?

#25 von Railstefan , 22.02.2018 09:09

Hallo Jürgen,

wenn dir eine LED immer noch zu hell erscheint, so schließe doch einfach einen weiteren Widerstand daran an.
Das geht auch bei den Viessmann Beleuchtungsboxen.
Du hast doch welche mit 330 und 470 Ohm vorliegen - einfach mal einen oder auch mehrere in Reihe dazu schalten und immer wieder schauen, wie hell es wird.
Mit mehr Widerstand machst du an der LED definitiv nichts kaputt.

Viel Erfolg
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.026
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz