RE: BR194 (3322) & ESU LokPilot mfx (61600)

#26 von SteMei ( gelöscht ) , 24.09.2007 08:48

Hallo Jürgen,

dieser Thread wäre wirklich nicht vollständig gewesen, wenn du nicht auch noch deinen Senf dazu gegeben hättest. Du hast enen bemerkenswert großen Senftopf!

Stefan


SteMei

RE: BR194 (3322) & ESU LokPilot mfx (61600)

#27 von JSteam ( gelöscht ) , 24.09.2007 10:13

Danke für die Blumen


JSteam

RE: BR194 (3322) & ESU LokPilot mfx (61600)

#28 von Uwe der Oegerjung , 24.09.2007 11:16

Zitat von SteMei
...4. Fleischmann schließt sein Werk in Nürnberg und produziert dann nur noch in Heilbronn (und im Ausland). In Schwaben ist diese Firma dann nicht mehr vertreten.

Das Wort Preußen hatte ich wohlbegründet in Anführungsstriche gesetzt. Aber wenn es dir besser gefällt spreche ich nun von der Region Berlin und Brandenburg. Und hier haben wir die Modellbahnhersteller Beckmann, Fröwis, pmt und Rietze. Zahlenmäßig sind das auf jeden Fall mehr als die, die noch in Schwaben verbleiben, und sie produzieren alle definitiv ausschließlich im Inland.

Stefan


Hallo Stefan

Nürnberg liegt nicht In Schwaben sondern in Franken (Bayern) und demnach war Fleischmann noch nie eine schwäbische Firma

Und Märklin,Brawa,Bemo,Faller,Vollmer,Kibri sind dann doch mehr Hersteller in Baden-Würtenberg.
MfG von Uwe dem Oegerjung Aus NRW

PS: ich habe zwei 194 und eine 1020 von Märklin und alle 3 haben einen HLA,aber auch erst nach dem sie über 10 Jahre noch mit Hamo-Magneten analog gefahren sind.


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.610
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: BR194 (3322) & ESU LokPilot mfx (61600)

#29 von tron24 , 24.09.2007 12:49

Hi,

ich habe mal ein Krokodil eingefangen und geöffnet,
hier ein Bild von der Lok.



Das weiß markierte Teil ist die mechanische Problemstelle.
Die aber bei der Verwendung einer Senkkopfschraube kein Problem mehr darstellt. Es sind dann ca. 1mm Abstand zu dem Rahmen vorhanden.
Fährt durch alle Bögen einwandfrei.

Achso, beinahe vergessen, bei dem Umbau muß noch der eine Haltestift des Polbügels leicht abgeschliffen/angeschrägt werden.
Der Polbügel kommt sonst bei der Montage nicht um die Kurve auf den Motorblock.
Aber dieses Problem ist von anderen Modellen auch bekannt.

@Thomas, dem Fragesteller:
Zu den Fahreigenschaften.
Mit einem 3-pol und Hamomagnet läuft die E94 auch ganz gut, aber langsames gleichmäßiges Fahren ist nicht drin.
Bei einem Umbau auf HLA ist ein sehr feinfühliges langsames ruckelfreies Fahren möglich.

Mach erst mal die billigere Lösung mit Esu-Magnet und Esu-Decoder. Entscheide dann mit dem Ergebnis, ob dies dir ausreichend ist.

lg tron24


 
tron24
InterCity (IC)
Beiträge: 886
Registriert am: 05.05.2005
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz