RE: Mein Beitrag zur BR 261 , Märklin 37601 , YouTube

#1 von Ves2 , 26.02.2018 15:55

##Märklin 37601 YouTube, u. Probleme BR 261, V60##

Mein Beitrag zu Märklin 37601 , BR 261


Hallo Stummis,


zu der Optik wurde ja schon alles gesagt.
Mir persönlich gefällt dieses Model, trotz der Schraube im Dach, sehr gut.

Natürlich ist alles immer Verbesserungs würdig, aber es ist ein gut detailliertes Modell und Anlagen tauglich für Jahre.

Aber nun zu dem Decoder inkl. Kupplungen und Kupplungswalzer:

Zu erst einmal ich ich bin natürlich Märklinist und fahre fast ausschließlich Motorola 2 und demnächst auch mfx, selten DCC. Ich besitze eine Intellibox2 für die Anlage- und eine Intellibox1 für eine Test- und Programmierstrecke.

Die Problematik mit dem schlecht funktionierenden Kupplungswalzer und den Kupplungen habe ich bei diesem Modell nicht. Auch das s.g. aufhängen der Dekodersoftware und das langsame davon schleichen der Lok kann ich nicht bestätigen.

Vielleicht liegt das Problem in der Zentrale(CVs), oder es gibt Störeinfluss von anderen digitalen Bausteinen.

Ich hatte das Model bei mir im Dauereinsatz von mindestens 8 Stunden und es gab keinerlei Probleme. Die Zentrale musste auch nicht geresettet werden, wie im Beitragsvideo erwähnt.
Es wurde mit gemischten Protokollen (MM und DCC) gefahren- auch mit Railcom.

Also ich kann das Modell empfehlen.

Gruß
Andreas


Intellibox Basic
Intellibox 2
mfu


Ves2  
Ves2
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert am: 19.01.2010
Ort: Köln_Bonn
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Uhlenbrock
Stromart AC


RE: Mein Beitrag zur BR 261 , Märklin 37601 , YouTube

#2 von 3047 , 07.03.2018 05:26

Zitat

##Märklin 37601 YouTube, u. Probleme BR 261, V60##

Mein Beitrag zu Märklin 37601 , BR 261


Hallo Stummis,


zu der Optik wurde ja schon alles gesagt.
Mir persönlich gefällt dieses Model, trotz der Schraube im Dach, sehr gut.

Natürlich ist alles immer Verbesserungs würdig, aber es ist ein gut detailliertes Modell und Anlagen tauglich für Jahre.

Aber nun zu dem Decoder inkl. Kupplungen und Kupplungswalzer:

Zu erst einmal ich ich bin natürlich Märklinist und fahre fast ausschließlich Motorola 2 und demnächst auch mfx, selten DCC. Ich besitze eine Intellibox2 für die Anlage- und eine Intellibox1 für eine Test- und Programmierstrecke.

Die Problematik mit dem schlecht funktionierenden Kupplungswalzer und den Kupplungen habe ich bei diesem Modell nicht. Auch das s.g. aufhängen der Dekodersoftware und das langsame davon schleichen der Lok kann ich nicht bestätigen.

Vielleicht liegt das Problem in der Zentrale(CVs), oder es gibt Störeinfluss von anderen digitalen Bausteinen.

Ich hatte das Model bei mir im Dauereinsatz von mindestens 8 Stunden und es gab keinerlei Probleme. Die Zentrale musste auch nicht geresettet werden, wie im Beitragsvideo erwähnt.
Es wurde mit gemischten Protokollen (MM und DCC) gefahren- auch mit Railcom.

Also ich kann das Modell empfehlen.

Gruß
Andreas



Hallo,
Bei Märklin braucht’s auch keinen umständlichen Ankuppelvorgang mit Kupplungswalzer zum ankuppeln. Man fährt mit der Lok an den Wagen langsam ran, schon ist angekoppelt und man kann losfahren. Sofern man will, in gleicher Richtung wie angekuppelt wurde, dann braucht’s noch nicht mal einen Fahrtrichtungswechsel. Ein Kupplungswalzer macht zumindest für Märklin Fahrmaterial nur Sinn beim abkuppeln. Deshalb verstehe ich auch die Kritik nicht dass der Kupplungswalter nicht funktionieren würde beim ankuppeln.

Ein Kupplungswalzer beim ankuppeln würde doch den simplen und einfachen Ankuppelvorgang nur verkomplizieren und in viele Teilschritte zerlegen, was mir keinen Sinn ergibt.


kollegiale Grüße

Gustav


3047  
3047
InterCity (IC)
Beiträge: 962
Registriert am: 17.11.2012


RE: Mein Beitrag zur BR 261 , Märklin 37601 , YouTube

#3 von Erich Müller , 07.03.2018 07:54

Hallo,

Zitat

Bei Märklin braucht’s auch keinen umständlichen Ankuppelvorgang mit Kupplungswalzer zum ankuppeln.



Den braucht man woanders auch nicht: heranfahren, falls nötig Kupplung öffnen, aufdrücken, ggf. Kupplung wieder schließen.
Der Kupplungswalzer schließt einen Fahrtrichtungswechsel ein, den man zum Ankuppeln nicht braucht, und öffnet die Kupplung nach dem Aufdrücken (das ja nur im Modell nötig ist, um die Kupplung zum ersten Wagen zu entlasten; beim Vorbild habe ich das noch nicht gesehen). Dann ist es aber unnötig: entweder hat der Wagen angekuppelt, oder die geschlossene Kupplung hat den Wagenzug weggeschoben, und das Ankuppeln ist misslungen.

Zitat

Ein Kupplungswalzer beim ankuppeln würde doch den simplen und einfachen Ankuppelvorgang nur verkomplizieren und in viele Teilschritte zerlegen, was mir keinen Sinn ergibt.



Ganz genau.

Aber wat den ein'n sin Uhl...


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz