RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#1 von berndm , 06.03.2018 15:36

E10 110, Piko Artikel-Nr. 51731

Übersicht:
Baureihe: E10 Kastenvariante
Betriebsnummer : E10 110
Bezeichnung: Schnellzuglokomotive, erste Bauart
Hersteller: Piko
Artikelnummern: 51730 (GS), 51731 (WS)
Herstellungsjahr: 2017
Epoche: III
Bahnverwaltung: Deutsche Bundesbahn ( DB Keks )
BD: Karlsruhe
Bw: Heidelberg
Unt. MF 5.2.65
Die Farbe des Lokkastens ist Stahlblau (erste Blau-Version und dunkler als das spätere Kobaltblau)

Länge über Puffer : ca. 19 cm
Gehäuse: Mischbauweise mit Rahmen aus Metall und Lokkasten aus Kunststoff
Decoder: beim Dreileitermodell Piko Uhlenbrock, bei beiden Varianten ist die Nachrüstung eines Sounddecoders und Lautsprecher vorgesehen
Motor: Motor mit Schwungmasse


Der Antrieb ist ein Mittelmotor, der über Wellen die Getriebe in den Drehgestellen antreiben. Alle vier Achsen sind angetrieben. Bei den inneren Achsen ist jeweils ein Rad mit einem Haftreifen versehen.

Die Lok besitzt vorne und hinten NEM - Schächte für Kurzkupplungen. Die Kupplungen sind an beiden Seiten in Kulissen geführt.
Es gibt unter der Pufferbohle Bohrungen für Attrappen der Kupplungen und Schläuche (siehe Foto der 141 447-3 Piko 51513).
Die Zugkraft ist trotz der zwei Haftreifen subjektiv gut.
Sie kann ohne Probleme 10 vierachsige Drehgestellwagen in der Ebene, Kurven bis R1 und moderaten Steigungen ziehen. Leider kann ich das nur schätzen. Ein genaues Messwerkzeug habe ich nicht.

Die Beleuchtung besteht aus LEDs und ist angenehm warmweiß.

Die Lok ist einen durchsichtigen Blister gepackt.

Das Laufverhalten ist in allen Geschwindigkeiten gut.
In der Dreileitervariante, die ich habe, gibt der Decoder die im Forum schon beschriebenen, kreischenden Geräusche von sich.














E10 110 Piko 51731 und E10 231 Märklin 37107:











E10 110 Piko 51731 und E40 497 Piko 51739:








Edit: Montage der Kupplungs- und Schlauchattrappen korrikiert, Bezeichnung des Märklin und Piko Modells verbessert, Farbgebung Schreibfehler korrigiert und korrekten Bild-Link eingefügt.


280 006 hat sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0

zuletzt bearbeitet 10.07.2021 | Top

RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#2 von Viet Bui , 06.03.2018 16:16

Zitat

Es gibt keine Bohrungen für Attrappen von Kupplungen und Schläuche an den Pufferbohlen.
Die Zugkraft ist trotz der zwei Haftreifen subjektiv gut.


Guten Tag Bernd,

vielen Dank für Deinen Bericht.

Das Modell besitzt entgegen Deiner Aussage über entsprechende Bohrungen, diese sind laut der Bedienungsanleitung auf der Unterseite zu finden.
Was meinst Du denn mit „trotz“? Sollte dort nicht „aufgrund“ stehen?

Ein weiteren Kritikpunkt an der Piko-Konstruktion habe ich: Das Modell ist viel zu leicht.

Grüße aus dem Feinstaubkessel,
Viet


Die Schwarzwaldbahn: Eine andere Umsetzung
Mein Bericht rund um die Schwarzwaldbahn im Vorbild und Modell.

Die Stuttgart-21-Werbelok und ein neuer Steuerwagen:
Viets Umbaufaden.

Mitglied des MEC Dreiländereck Lörrach.


 
Viet Bui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.008
Registriert am: 03.09.2016


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#3 von Erich Müller , 06.03.2018 17:00

Hallo,

Zitat

und E40 231 Märklin 37107:



das ist eine E10.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#4 von Uwe der Oegerjung , 06.03.2018 18:34

Zitat

E10 110 Piko 51731

Übersicht:
Baureihe: E50
Betriebsnummer : E10 110
....



Moin Bernd

Seltsam die Baureihe E50 hat die Betriebsnummer E10 110

MfG von Uwe aus Oege

PS : Piko ist ein in den letzten 25 Jahren ein starker Wachstums Bereich in meiner Sammlung


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.617
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#5 von Iceman , 06.03.2018 18:50

Zitat
...(erste Blau-Version und dunkler als das spätere Kobaldblau)



Hallo,

da ist wohl einiges drunter und drüber gegangen. Oder meintest du Koboldblau? Ansonsten empfehle ich Kobalt.


Grüße

Matthias

Doktrin- und Ideologiefrei
Brawas ÖBB Oppeln überarbeitet (02.05.2017) Eingestellt bis auf weiteres


 
Iceman
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.162
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Rhein-Main
Gleise geoLINE (Testgleise)
Spurweite H0
Steuerung Roco multiMAUS
Stromart Digital


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#6 von berndm , 06.03.2018 20:30

[quote="Viet Bui" post_id=1806220 time=1520349394 user_id=28555]
...
Das Modell besitzt entgegen Deiner Aussage über entsprechende Bohrungen, diese sind laut der Bedienungsanleitung auf der Unterseite zu finden.
...
[/quote]

Sorry Viet, Du hast natürlich recht.
Da mit die Lösung so nicht so recht gefällt, habe ich mir leider angewöhnt, die auch zu ignorieren.
Das sollte natürlich in einem Testbereicht richtig stehen und ist entsprechend korrigiert.

Hier habe ich auch noch ein Foto wie das bei den Piko DB El-Lok Modellen aussieht:


Das ist jetzt das Modell der 141 447-3 von Piko Artikel-Nr. 51513. Von den Modellen mit einem schwarzen Rahmen bekomme ich einfach keine sinnvollen Fotos der Löcher.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#7 von berndm , 06.03.2018 20:50

[quote="Erich Müller" post_id=1806241 time=1520352053 user_id=26147]
Hallo,

Zitat

und E40 231 Märklin 37107:



das ist eine E10.
[/quote]

Ähm, ja. Edit hat das schon verbessert ...


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#8 von Analogbahner , 06.03.2018 20:58

Nettes Modell. Ich mag ja die alten E 10.
"E 50" muss noch verbessert werden.
edit: ist gerade geschehen...

Auf jeden Fall ein schöner Vergleichströöt; vielen Dank für deine Mühe. Ich könnte mich jetzt gar nicht für eine Marke entscheiden - ich hab die von Roco für AC. Kommt letztendlich auf den Preis an.

Zitat
Die Farbe des Lokkastens ist Stahlblau (erste Blau-Version und dunkler als das spätere Kobaltblau)



Ich empfinde das Blau als ziemlich hell.

Gruß
Jochen


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#9 von berndm , 06.03.2018 21:02

Vielen Dank für Euere Fehlermeldungen.
Der Text sollte nun wirklich korrekt sein.
Bedanken möchte ich mich mit diesem Nachschlag:

E10 231 Märklin 37107, E10 110 Piko 51731 und E40 497 Piko 51739


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0

zuletzt bearbeitet 12.07.2021 | Top

RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#10 von Analogbahner , 06.03.2018 21:25

Sieht so aus, als ob die Piko-Modelle nach oben hin konischer zulaufen. Auf jeden Fall sieht man deutlich den Unterschied in der Pufferbohlenhöhe. Offenbar benutzt Märklin auch breitere Stromabnehmerbügel?

Deine Fotos wirken sehr professionell und sind gut ausgeleuchtet. Benutzt du ein Lichtzelt?


Vielleicht OT, aber ich habe mich schon immer gefragt, welche Baureihen und wann und warum manchmal zwei Frontlampen und manchmal vier Frontlampen haben (plus natürlich das Spitzensignal). Ich habe auf Tonnen von Fotos immer nur die Variante mit VIER Lampen gesehen. Nur zwei Lampen kann ja nicht bedeuten, dass dort kein rotes Licht verfügbar war, sondern dass die Lampen in nur einem Gehäuse untergebracht sind? Einige Typen, wie die E03, hatten ja nie vier Lampen.

Ich tippe mal darauf, dass die frühen Exemplare einer BR nur zwei Lampen hatten, aber später durchgehend vier?


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#11 von TheK , 06.03.2018 22:39

Genau, bei allen vier Einheitsloks (E 10, E 40, E 41 und E 50) hatte die erste Lieferung die Einfachlampen und waagerechte Lüfter, genannt "Schweiger-Lamellen". Die Lüfter wurden meist schon vor der Umlackierung auf blau/beige durch die Bauart Klatte (senkrecht hervorstehend) ersetzt, die Lampen bei eh erforderlichen Umbauten – nicht selten nur einseitig.

Spätere Bauserien hatten gleich Doppellampen, die meisten Loks dann die Doppeldüsenlüfter (senkrecht flach), wie die beiden anderen Modelle hier. Die letzten Loks sind dann bereits direkt mit Klatte-Lüftern ausgeliefert worden, aber das war schon in der Epoche IV.

Zu dem Bremsleitungen. Die gehören nach unten!
http://www.bundesbahnzeit.de/bauartunter...jpg?=1317552317

Überhaupt, E 10-Bilder bis der Arzt wieder geht:
http://www.bundesbahnzeit.de/page.php?id=Baureihe%20110


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#12 von Iceman , 07.03.2018 14:03

Zitat von berndm im Beitrag Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739
Da mit die Lösung so nicht so recht gefällt, habe ich mir leider angewöhnt, die auch zu ignorieren.


Unabhängig davon, ist dies aber völlig korrekt. Egal ob E10/40/41/50.


Grüße

Matthias

Doktrin- und Ideologiefrei
Brawas ÖBB Oppeln überarbeitet (02.05.2017) Eingestellt bis auf weiteres


 
Iceman
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.162
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Rhein-Main
Gleise geoLINE (Testgleise)
Spurweite H0
Steuerung Roco multiMAUS
Stromart Digital


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#13 von berndm , 07.03.2018 14:10

Zitat von Analogbahner im Beitrag Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

...

Auf jeden Fall ein schöner Vergleichströöt; vielen Dank für deine Mühe. Ich könnte mich jetzt gar nicht für eine Marke entscheiden - ich hab die von Roco für AC. Kommt letztendlich auf den Preis an.
...


Hallo Jochen, ja der Vergleich mit Roco drängt sich geradezu auf.
Von außen sind die Unterschiede meiner Meinung nach gar nicht so dramatisch.
Innen entsprechen zumindest die älteren Roco Modelle noch der vor-Sound Zeit. Der Rahmen ist stärker ausgeprägt und das Modell schwerer. Wenn man Sound einbauen will, dann wird es bei den alten Roco Modellen naturgemäß schwieriger.
Nur Fahren tun sie alle gleich gut bei mir. Es ist dann halt eher die Frage, ob die Piko Modelle nach 20 Jahren dann noch so gut laufen, wie die alten Roco Modelle.

Noch eine generelle Bemerkung zu den Farben: Ich habe mit Sonnenlicht gearbeitet und das hat sich während der Aufnahmen auch noch geändert. Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, die Aufnahmen auf eine Farbechte Normdarstellung zu bringen. Daher kann das auch immer etwas täuschen.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#14 von berndm , 07.03.2018 15:06

Zitat

...
Unabhängig davon, ist dies aber völlig korrekt. Egal ob E10/40/41/50.
...


Matthias, Du hast da ganz recht. Danke für das gute Foto!.
Allerdings muss ich sagen, dass ich die Montage mal probiert habe, und mir das dann im Verlgeich zu den "falschen" Lösungen mit an der Pufferbohle einstecken doch sehr fummelig fand.
-- Viele Grüße, Bernd


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#15 von berndm , 09.03.2018 19:44

Beim Modell der E40 497 Piko 51739 ist die Bedruckung eigentlich recht ordentlich.

Die beiden Fabrikschilder sollten so OK sein:



Nur würde ich gerne das Bw erkennen können, Bw Hamburg ....


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0

zuletzt bearbeitet 10.07.2021 | Top

RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#16 von Erich Müller , 10.03.2018 05:13

Hallo Bernd,

auf deinen Bildern habe ich es auch nicht lesen können. Ob die Originalaufnahme zu wenig auflöst oder durch die Kompression fürs Forum die Zeichen verschwimmen, weiß ich nicht.

Magister Markus Inderst dagegen hat die Aufschrift lesen können : Hamburg-Eidelstedt.
Den Link musst du dir allerdings selbst suchen, den darf ich im Forum nicht angeben.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#17 von berndm , 21.04.2018 11:37

Erich, danke für den Hinweis. Die Schilder bei Piko sind einfach so winzig, dass sie auch mit der Lupe nicht mehr scharf dargestellt werden können. Das ist schade, aber irgendwo ist die Auflösung wohl nicht mehr gegeben.
Die Beschilderung der E10 ist dagegen gut lesbar. Aber die edle Schnellzuglok hatte wohl auch größere Schilder.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#18 von berndm , 21.04.2018 11:46

Ich möchte Euch noch ein paar Bilder zum Vergleichen hier zeigen:


E10 231 Märklin 37107


E10 231 Märklin 37107


E10 110 Piko 51731


E40 497 Piko 51739


E40 497 Piko 51739


280 006 hat sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0

zuletzt bearbeitet 10.07.2021 | Top

RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#19 von berndm , 10.07.2021 23:09

Und die fehlt hier auch noch E10 418, Piko 519101


280 006 hat sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#20 von 280 006 , 11.07.2021 21:49

Hallo Bernd,
wie immer schöne Bilder! Wenn ich ergänzen darf, von Piko gab/gibt es auch noch die 110 176, die Lok mit den zwei Gesichtern! Ist zwar Epoche IV, ich finde sie aber dennoch zeigenswert:





Viele Grüße Peter


...mit fränkischen Grüßen
Peter

Meine Anlage: 3x Oberfranken viewtopic.php?f=64&t=127929


berndm hat sich bedankt!
 
280 006
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.038
Registriert am: 17.05.2014


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#21 von Railwolf , 13.07.2021 13:08

Zitat von berndm im Beitrag #19
Und die fehlt hier auch noch E10 418, Piko 519101



Hallo Bernd,

nach deinem selbst gewählten Titel fehlt sie hier nicht, weil sie keine Kasten-E10 ist.
Aber eine schöne (und schön abgelichtete) Lok ist sie allemal.


Mit vielen Grüßen

Wolf 🐺


Railwolf  
Railwolf
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.708
Registriert am: 08.07.2019
Gleise alle Arten von Skipiste
Spurweite H0
Steuerung tams RedBox
Stromart AC, Digital


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#22 von berndm , 15.07.2021 20:12

Sorry Wolf, die Bügelfalte hat so einfach gut gepasst. Die fährt bei mir auch zusammen mit den anderen.

Eine Sache, die Piko bei den "großäugigen" Kasten-Loks, d.h. den Loks mit drei Lichtern, nicht so gut gelöst hat, ist die Beleuchtung. Roco hat da noch das rote Licht als Imitation der roten Birne besser sichtbar.
Hier mal ein Foto der Lösung von Piko:


280 006 hat sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#23 von Badaboba , 15.07.2021 20:59

Zitat von berndm im Beitrag #22

Hier mal ein Foto der Lösung von Piko:



Hier als Alternative die robuste Märklin E10 190 (39110) mit SDS-Motor:


Liebe Grüße
Volker

Meine Betriebsstelle für AC-Modultreffen (FREMOPuko) - AWANST Niederweilbach:
viewtopic.php?f=170&t=146964


OttRudi und berndm haben sich bedankt!
 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.837
Registriert am: 05.07.2006
Ort: Südliche Weinstraße
Gleise Pickelgleis
Spurweite H0
Steuerung 6021, MS1, MS2, Intellibox, Iris, FREMO-Fred
Stromart Digital


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#24 von berndm , 17.07.2021 20:09

Volker, Danke! Das ist ein gutes Foto für den Vergleich.
Ich habe hier versucht die Piko Variante aus einem ähnlichen Winkel zu knipsen:


Badaboba hat sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Testbericht Piko H0 Kasten E10 110 Artikel-Nr. 51731, Vergleich mit E10 231, Märklin 37107 und E40 497, Piko 51739

#25 von Der Krümel , 17.07.2021 22:17

Hallo Bernd,

das mit der besseren Licht-Lösung von Roco stimmt leider nur zum Teil.
Mit der Umstellung auf LED-Beleuchtung hat Roco das leider wieder verschlimmbessert.
Der in den weißen Lichtleiter eingelegte rote verschwand wieder zugunsten einer einfacheren Ausführung.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.758
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 17.07.2021 | Top

   

Warum AC oder DC Achsen an Wagons
Kabel an Märklin Lautsprecher richtig anschließen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz