Willkommen 

RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#1 von Samy , 10.03.2018 18:33

Hallo Stummis!

Mein nächstes Projekt dreht sich diesmal um ein kleines Modellbahn-Diorama, welches ich auch komplett befahrbar aufbauen möchte. Natürlich dann auch im Maßstab 1: 160 (Spur N).
Geplant ist eine kleine französische Hafenstadt in der Normandie, mit dazugehörigen Bahnanschluss, einer Fähre, kleineren Fischerbooten und einem kleinen verschlafenen Endbahnhof.

Zeitlich soll sich das Diorama in der Epoche II-III (um 1930) befinden. Schwerpunkt wird diesmal der Bau der Epochen typischen Bauwerke sein, sprich Landhäuser, Hafenanlage und der kleine Bahnhof- komplett in Eigenbau. Auch die Fähre, Boote werde ich versuchen selbst zu bauen.
Das einzelne Segment soll später nicht größer als 1m x 40cm werden.

Hier kurz eine Übersicht!


Die Tage habe ich dazu auch mal grob die Gleise für das Diorama zusammengelegt, um zu sehen, wie die Platzverhältnisse von Stadt zum Hafen wirken.
Zu sehen ist links das Einfahrtsgleis zum Bahnhof und zur Hafenanlage. Auf der rechten Seite ist das Stumpfgleis (Gleisende) sowie unterhalb eine Verbindung auf eine Fähre. Ob ich die Fähre später auch beweglich baue weiß ich noch nicht.

Anfangen möchte ich mit den ersten Gebäuden der kleinen Hafenstadt…natürlich im Stil der Normandie.
Die Hafenstadt wird noch einige Gebäude mehr bekommen, die hinter dem Bahnhofsgebäude ihren Platz finden werden.









Hier im Rohbau!







Ein Portalkran (Faller) habe ich ebenfalls schon fertig gebaut und etwas modifiziert (z.B. Aufstiegssicherung). Außerdem wurde das Modell etwas farblich nachbehandelt und beleuchtet.





Und die Gendarmerie ist natürlich auch schon eingetroffen.



Ein schönes WE noch,
Gruß Samy


Mein Kleinanlage!

Kleine französische Hafenstadt! Diorama in Spur N


 
Samy
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 325
Registriert am: 27.03.2016
Homepage: Link
Ort: München
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#2 von Loki2014 ( gelöscht ) , 10.03.2018 19:48

Hallo Samy

Ein schönes Thema hast Du dieses Mal gewählt. Mit Bahnhof, Portalkran und Fähre ist schon mal auf kleinster Fläche für abwechslungsreichen Rangierbetrieb gesorgt. Das Gebäude ist sehr schön geworden. Ich staune immer wieder was mit Papier und Karton alles möglich ist. Ich bleibe dran

Grüsse
Sven


Loki2014

RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#3 von Wheely ( gelöscht ) , 10.03.2018 20:48

Zitat

- komplett in Eigenbau -


Hallo Samy,
schöne Idee und bin gespannt wie sich die Sache entwickelt.
Der Gebäude Selbstbau kann sich schonmal sehen lassen.

Ist ja eigentlich *nur* ein Timesaver. Richtig schick umgesetzt darf der aber ruhig auch was fürs Auge sein.
Deine bisherigen Basteleien legen nahe dass das ein niedliches Ding wird.


Wheely

RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#4 von rob maro , 10.03.2018 20:49

schöne idee! tolle bauten, die du hinzauberst! (:


rob maro  
rob maro
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 353
Registriert am: 20.03.2015


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#5 von 7-Kuppler , 10.03.2018 21:28

Jau Samy

Cooles Projekt und überschaubar ist es auch.
Allerdings finde ich den Kran doch etwas überdimensioniert.
Für den Stückgutumschlag reichen Hebeleistungen von max. 2 - 3 Tonnen.
Im Berliner Tempelhofer Hafen gibbet neben 3 kleinen Halbportalkranen noch einen weiteren.
Dieser ist ein Vollportalkran und hebt maximal 7 Tonnen glaube ich.

Gib mal Tempelhofer Hafen ein, da kann man sich sicher einige Anregungen holen.


Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

viewtopic.php?f=64&t=103681&p=1134896#p1134462 und viewtopic.php?f=64&t=103546


7-Kuppler  
7-Kuppler
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.235
Registriert am: 31.12.2013


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#6 von NFlo , 10.03.2018 21:45

Hallo Samy,

Ein sehr interessantes Thema hast du dir da ausgesucht, grade die Kombination Eisenbahn und Wasser find ich reizvoll.
Freu mich schon die weiteren Baufortschritte zu sehen. Die Häuser sind dir auf jeden Fall sehr gut gelungen.

Lg Flo


Hier geht's zu meiner N-Baustelle "Oberthal"

Meine Bahn-Schnappschüsse

Mein anderes Hobby:
fordclique.de


 
NFlo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 300
Registriert am: 03.01.2018
Ort: Pfakofen
Gleise Fleischmann / Kato
Spurweite N
Steuerung Mulitmaus / Tablet
Stromart Digital


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#7 von Lumberjack 08 , 13.03.2018 08:49



gruss Frank


Desperado07


Lumberjack 08  
Lumberjack 08
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 285
Registriert am: 18.11.2012
Ort: Ichenhausen
Spurweite H0, 0, 00
Stromart Digital, Analog


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#8 von Shorty_GSI , 13.03.2018 09:35

Hallo Samy,

nun geht's also zur Küste - das fehlte ja noch in den hier im Forum gezeigten Landschaften bei Dir.
Ich bin gespannt wie Du es umsetzt - Kaimauer oder Spundwände, wie wird der Hafenplatz aussehen, welche Details wirst Du erschaffen usw.
Die Messlatte hast Du mit Deinen vorhergehende Anlagen ja schon hoch gesetzt. Ich bin mir aber sicher das Du die Erwartungen an den Landschaftsbau nicht nur erfüllen sondern wieder übertreffen wirst.

Gruß Shorty


 
Shorty_GSI
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 458
Registriert am: 04.07.2014
Ort: Neuruppin
Gleise Fleischmann Piccolo und Peco Code55
Spurweite N
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#9 von Samy , 17.03.2018 12:13

Hallo,
vielen Dank für euer Feedback und fürs hier reinschauen!

Zitat von Gast im Beitrag Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

Mit Bahnhof, Portalkran und Fähre ist schon mal auf kleinster Fläche für abwechslungsreichen Rangierbetrieb gesorgt.



@Sven
War aber gar nicht mal so mein oberes Ziel. Der Schwerpunkt liegt diesmal eher auf die Eigenbauten und ein paar Erfahrungen sammeln mit neuen Materialien (z.B. Wassergestaltung). Auch will ich diesmal motorische Weichenantriebe verbauen und mit Flexgleise hab ich auch noch keine Erfahrung. Für die Profis hier ist das sicher ein alter Hut aber für mich absolutes Neuland.

Zitat von Gast im Beitrag Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

Ist ja eigentlich *nur* ein Timesaver.



@Stefan
Joa…wobei ich die linke Seite so bauen möchte, dass ich eventuell mal viel später ein weiteres Modul/ Segment ansetzen könnte. Aber klar, kleine Rangierspielchen sind sicher auch ganz reizvoll.

Zitat von 7-Kuppler im Beitrag Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

Allerdings finde ich den Kran doch etwas überdimensioniert.
Für den Stückgutumschlag reichen Hebeleistungen von max. 2 - 3 Tonnen.
Im Berliner Tempelhofer Hafen gibbet neben 3 kleinen Halbportalkranen noch einen weiteren.
Dieser ist ein Vollportalkran und hebt maximal 7 Tonnen glaube ich.



@Dirk
Jetzt wo du es sagst, könntest recht haben. Aber ich wollte den Kran irgendwo unterbringen, weil er schon auf meiner letzten Anlage kein Platz gefunden hat. Für die Schachtel ist er einfach zu schade. Muss ich eben modellbauerisch die Hafenszene so gestalten, dass der Kran von seiner Größe her da Sinn macht.
Hab auch gleich mal virtuell beim Tempelhofer Hafen vorbeigeschaut und mir ein paar Inspiration geholt. Die Holzkabine vom Kran werde ich also noch mal farblich nacharbeiten. Danke für die Tipps!


Zitat von NFlo im Beitrag Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

..grade die Kombination Eisenbahn und Wasser find ich reizvoll.



@Flo
Finde ich auch. Hab in letzter Zeit so tolle Hafenanlagen gesehen, dass ich das nun auch mal versuchen möchte. Auf einer Anlage haben sich die Schiffskutter sogar in der Wellenbewegung hin und her bewegt. Als ich das gesehen hab war ich echt platt.

Zitat von Shorty_GSI im Beitrag Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

Ich bin gespannt wie Du es umsetzt - Kaimauer oder Spundwände, wie wird der Hafenplatz aussehen, welche Details wirst Du erschaffen usw.



@Shorty
Ich habe natürlich schon so ein paar grobe Ideen im Kopf wie alles in etwa aussehen könnte. Aber wie ich oben schon geschrieben habe, da sind viele neue Sachen dabei wo ich noch keine Erfahrung mit habe. Da kann sicher auch viel schiefgehen und ob das dann auch alles so stimmig wird, wird man dann sehen. Ich gebe mir aber Mühe!

Dank auch an rob maro und Frank fürs vorbeischauen.

Gruß Samy


Mein Kleinanlage!

Kleine französische Hafenstadt! Diorama in Spur N


 
Samy
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 325
Registriert am: 27.03.2016
Homepage: Link
Ort: München
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#10 von nordlicht52 , 09.04.2018 19:00

Moin Samy,

uuups, da hätte ich doch fast Deinen neuen Thread verpennt.

Aber ich bleib jetzt mit dem Fuss in der Tür und freue mich schon auf den Hafen. Sowas schwebt mir ja auch immer im Kopf herum aber ich werde es wohl nicht auf meiner Anlage unterbringen.


Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Segmenten: viewtopic.php?f=170&t=171935


 
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 732
Registriert am: 10.02.2017


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#11 von hubedi , 09.04.2018 21:18

Hallo Samy,

das Gebäude ist Dir prima gelungen ... Selbstbau, wie ich ihn mag. Der klassische Modellbau lebt.
Klar haben die modernen Techniken wie Laser oder CNC-Fräser ihre Berechtigung, aber ich bewundere ebenfalls die handwerkliche Methoden. Man sieht es den Modellen an, ob sie mit Liebe zum Detail in traditioneller Art und Weise entstanden. Gerade bei historischen Bauten war nicht alles perfekt gerade und abgezirkelt. Genau dieser Charme gelingt m.E. besser von Hand. Selbst wenn man gewollt im Rechner krumme Balken und Mauern vorsieht, meistens sieht es irgendwie bemüht aus. Diese zufälligen Varianten und Ungenauigkeiten lassen sich mit Werkzeugen, die auf absolut reproduzierbare Ergebnisse hin entwickelt wurden, nur schwer simulieren.
Deine Colorierung passt dazu und trägt ebenfalls zum authentischen Erscheinungsbild bei ...

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.193
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbau-/Umbaugleise
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#12 von Samy , 08.05.2018 17:59

Hallo zusammen,

Zitat von hubedi im Beitrag Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

Klar haben die modernen Techniken wie Laser oder CNC-Fräser ihre Berechtigung, aber ich bewundere ebenfalls die handwerkliche Methoden.


Ganz ohne komme ich ja auch nicht aus. Die Fenster und Türen sind ja auch Lasercutbausätze.

Mein nächstes Gebäude für mein Modellbahn-Diorama, das Empfangsgebäude meines kleinen ländlichen Endbahnhofs.

Link neben dem Empfangsgebäude habe ich noch ein kleines Lager gebaut, welches der hiesige Weinhandel dort in Anspruch nimmt. Rechts vom Bahnhof wird ein weiteres Gebäude seinen Platz finden, dass aber noch in der Planung ist.
Was jetzt noch fehlt sind die Innenräume die beleuchtet werden. Daher fehlen auch noch die Klarsichtfolien für die Fenster.









Im unbemalten Zustand... gebaut aus Karton, Holz und Styrodur.





Der momentane Stand des Dioramas:
Rahmen und Grundplatte wurden montiert und mit Kork beklebt.
Die Gleise sind verlegt und die ersten Kaimauern haben ebenfalls schon ihren Platz gefunden.





Das wars auch schon wieder....
Gruß Samy


Mein Kleinanlage!

Kleine französische Hafenstadt! Diorama in Spur N


 
Samy
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 325
Registriert am: 27.03.2016
Homepage: Link
Ort: München
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#13 von hubedi , 08.05.2018 19:38

Hallo Samy,

boh ... sehr schön. Das kleine Diorama entwickelt sich prima. Diese von Dir gezeigten Kleinmodule haben einen ganz eigenen Reiz. Da juckt es auch in meinen Fingern. Neee ... nicht noch mehr ... aber das

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.193
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbau-/Umbaugleise
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#14 von Gerstelfluh , 18.05.2018 14:10

Hey Samy

Ich bin ein absoluter Fan deiner Häuser und deiner Bautechnik. Das hat Charme! Ich bleibe sicher am Thema dran und freue mich auf deine weiteren Fortschritte

LG
Dominic


- Ich und meine MoBa-Baustellen
- Mein aktuelles Projekt zusammen mit sebamat: Ferrovia Biasca-Acquarossa


 
Gerstelfluh
InterRegio (IR)
Beiträge: 234
Registriert am: 04.07.2017
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite montiert, Trix C Gleis am Boden
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart DC


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#15 von AlexanderJesse , 18.05.2018 17:52

Die Kaimauern, wie die Häuser, sind einfach Spitze.


Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff"


AlexanderJesse  
AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 741
Registriert am: 19.01.2017
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#16 von Samy , 26.05.2018 18:22

Servus zusammen!
Vielen Dank für eure netten Kommentare. Auch wenn ich momentan wenig Zeit fürs Forum habe, werde ich trotzdem hier die neusten Fortschritte posten.

Diesmal habe ich begonnen den Bereich der Fähranbindung in meinem Modellbahn-Diorama zu bauen.
Das Faller-Modell des Portalkrans wurde für meine Landungsbrücke etwas angepasst, der Rest ist Marke Eigenbau. Die Seilzüge für die Landungsbrücke sowie diverse andere filigrane Details (Figuren, Rettungsringe etc.) werde ich erst ganz zum Schluss in das Diorama einfügen. In dieser Bauphase ist die Gefahr von ungewollten Beschädigungen einfach zu hoch.





Der Teilbereich der Fähre entstand nach keinem speziellen Vorbild und wird auch später fest in das Diorama eingebaut. Auch hier werde ich später versuchen noch einige Beleuchtungselemente einzusetzen.



Hinter der Fähre habe ich einen kleinen Anriss eines Landungsstegs (Fährhafen) gebaut, der ausschließlich für Personenbeförderung vorgesehen ist. Damit die Passagiere dann auch besser vom Bahnhof zur Fähre gelangen, ohne über das Stumpfgleis laufen zu müssen, habe ich noch eine schlichte Holzbrücke gebaut die direkt zu einem kleinen Kontrollhäuschen des Fährhafens führt.





Zum Schluss das noch unbemalte Modell.





Noch ein schönes Wochenende und bis bald!


Mein Kleinanlage!

Kleine französische Hafenstadt! Diorama in Spur N


 
Samy
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 325
Registriert am: 27.03.2016
Homepage: Link
Ort: München
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#17 von Deutzfahrer , 27.05.2018 08:30

Moin Samy,

der Fähranleger gefällt mir jetzt schon sehr - da bleibe ich mal dran......


Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

viewtopic.php?f=48&p=1837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

viewtopic.php?f=2&t=159760


 
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.444
Registriert am: 17.05.2018


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#18 von hubedi , 27.05.2018 09:19

Hallo Samy,

was für eine tolle Bastelarbeit. Der Anleger ist Dir prima gelungen. Solche filigranen Eigenbauten zeugen von hoher Modellbaukunst. Wenn die Detaillierung - wie von Dir angekündigt - noch weiter getrieben wird, hast Du Dir erst recht ein kleines Meisterstück erarbeitet. Ich bin gespannt ...

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.193
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbau-/Umbaugleise
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#19 von LaNgsambahNer , 27.05.2018 09:22

Moin,

sieht absolut Klasse aus.
Nachtrag: Nettes Hafenzubehör gibt es seit kurzem bei DM-Toys unter dem Hersteller Modellbahnunion.
Z.B. Hafenpoller, Kaianlagen etc.


Gröt ut Hamborg
Kai 🍺
Spur N________4ever


 
LaNgsambahNer
InterCity (IC)
Beiträge: 803
Registriert am: 31.07.2016
Ort: Hamburg
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung FCC / z21
Stromart Digital


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#20 von Rudi , 27.05.2018 11:07

Hallo Samy

Tja, was soll man dazu sagen? Ich mach es kurz: Absoluter Wahnsinn.
Deine vorherige Anlage war ja schon toll. Bin gespannt, was jetzt kommt.
Allein die Gebäude Selbstbauten sind schon eine Augenweide. So etwas mag ich.
Also, ich lass mich immer mal wieder bei dir blicken und bin gespannt, was du so zauberst.

Gruß
Rudi


Berchtesgadener Land ist das schönste Land der Welt.
viewtopic.php?f=172&t=154128
viewtopic.php?f=170&t=160448


Rudi  
Rudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 461
Registriert am: 19.11.2017


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#21 von Rudi , 27.05.2018 14:26

Hallo Samy

Ich bin es noch einmal. Nachdem ich vorhin deine Bilder nur auf mein kleinem Display vom Handy sehen konnte, sitze ich jetzt am Laptop und kann somit die ganze Pracht erkennen. Ich möchte da jetzt nicht mehr in Lobeshymnen ausbrechen sondern wollte einfach nur mal fragen, was hast du konkret mit diesem Diorama vor?
Du hattest zwar geschrieben, dass du verschiedene, neue Techniken ausprobieren willst (woher kenn ich das nur? ) aber was passiert mit dem schönen Teil, wenn es denn fertig ist. Möchtest du es der Öffentlichkeit zeigen, auf kleinen oder großen Veranstaltungen damit präsent sein, einer bestimmten Norm noch anpassen (Fremo o.ä.) und aktiv damit teilnehmen oder was es sonst noch gibt? Ich finde, nur für dahom ist so etwas eigentlich zu Schade. So etwas sollte man ruhig einer größeren Masse zeigen. Nicht jeder ist hier oder in einem anderem Forum aktiv.
Diese Frage wollte ich im allgemeinen mal stellen. Hier sieht man Geschichten, da fällt mir die Kinnlade herunter. Und bei manchen oder eigentlich bei den meisten eher, komme ich nur aus Zufall darauf. Das Forum ist voll damit. Wie heißt es doch immer so schön: "Man kann zwar alles essen aber nicht alles Wissen (oder sehen)".
Ich persönlich finde es Schade, wenn tragbare, Mobile Anlagen-(Stücke) oder Dioramen zuhause der Öffentlichkeit vorenthalten werden. Aus welchen Gründen auch immer.
Oder vielleicht gibt es Gründe, die sich mir noch nicht Eröffnet haben?

Gruß
Rudi


Berchtesgadener Land ist das schönste Land der Welt.
viewtopic.php?f=172&t=154128
viewtopic.php?f=170&t=160448


Rudi  
Rudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 461
Registriert am: 19.11.2017


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#22 von Genua , 28.05.2018 13:28

Hallo Samy,
ich komme mal zum Gegenbesuch vorbei
Nachdem ich meinen Kinnladen wieder eingerenkt habe, lässt es sich auch entspannter schreiben. Alter Verwalter, das sieht absolut irre aus, was du so fabrizierst - da mache ich mir über deine Wassergestaltung so gar keine Sorgen
Details in Hülle und Fülle, und das in N! Ganz großes Kino, an dem ich mich kaum satt sehen kann. Toll.
Ich hoffe, hier ist noch Platz in der ersten Reihe...

Schöne Grüße
Henning


Im kleinen Kreis

Durchs Tal der Emmer - nur noch Archiv


LennartM hat sich bedankt!
 
Genua
InterCity (IC)
Beiträge: 770
Registriert am: 06.02.2012


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#23 von Samy , 28.05.2018 19:02

Vielen Dank für euer Feedback.

Zitat von LaNgsambahNer im Beitrag Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

Nachtrag: Nettes Hafenzubehör gibt es seit kurzem bei DM-Toys unter dem Hersteller Modellbahnunion.
Z.B. Hafenpoller



Richtig…und hab ich auch schon hier liegen. Die Bänke, Fenster und Türen sind ja auch von DM-Toys. Wenn die jetzt noch Rettungsringe in ihr Sortiment aufnehmen, dann hätte ich alles was ich brauche. Momentan müssten noch dickere Kabel dafür herhalten…was natürlich bemalt dann auch als Rettungsring durchgeht. Ich hoffe, die von DM-Toys lesen das hier.

Zitat von Rudi im Beitrag Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

.. einfach nur mal fragen, was hast du konkret mit diesem Diorama vor?


Servus Rudi,
ich habe mir ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht was ich dann damit mache wenn’s fertig ist. Ich bastel einfach gern und ich brauche das teilweise auch um vom Alltag etwas abschalten zu können... mehr ist es eigentlich nicht. Das Spielen/ Fahrbetrieb ist dabei eher zweitrangig.
Ich finde aber, dass man hier im Forum schon viele Leute erreicht. Ich nutze ja auch noch andere Plattformen um der Öffentlichkeit meine Werke zu präsentieren, aber der Zeitaufwand dafür ist dann natürlich auch nicht ganz ohne. Als Austeller (egal in welchem Umfang) wäre mir der Zeitaufwand wohl dann doch zu groß.

Zitat von Genua im Beitrag Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

Ich hoffe, hier ist noch Platz in der ersten Reihe...



Klar, ein Platz ist immer frei. Setz dich hin und nimm ein Keks.

Gruß Samy


Mein Kleinanlage!

Kleine französische Hafenstadt! Diorama in Spur N


 
Samy
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 325
Registriert am: 27.03.2016
Homepage: Link
Ort: München
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#24 von Alex Modellbahn , 31.05.2018 20:51

Hallo Samy,

Dein Fähranleger sieht wirklich toll aus, ist dieser wirklich in N? Hammer.
Ich habe zur Zeit auch eher Lust auf kleine Dioramen, da kann man sich gut dran austoben. Und vor allem ins Detail gehen.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.692
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Kleine französische Hafenstadt: Rangierbetrieb/ Nachtimpressionen

#25 von Seedragon , 31.05.2018 20:56

Das sieht richtig toll aus. Gefällt mir ausgesprochen gut.
Respekt.

Gruß
Frank


Modelbahner sind ausgewachsene Spielkinder.


Seedragon  
Seedragon
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 42
Registriert am: 13.03.2018


   

Märchenwald auf der Wiesentalbahn
Test-Fotodiorama Hafen und Eisenbahn

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 199
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz