RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#1 von likeabird , 11.03.2018 19:55

Hallo zusammen,

nachdem ich ich den vergangenen Monaten hier fleißig gelesen und Anlagen bewundert und Bautipps aufgesaugt habe möchte ich mich und mein Projekt kurz vorstellen:

Ich heiße Christoph, geboren und wohnhaft in München, 37 Jahre alt und happy mit drei Mädels daheim (31, 6 und 1 Jahr(e) alt). Ich arbeite bei der echten Eisenbahn, allerdings passend zu meiner Fußballgesinnung, nicht bei der "Roten", sonder bei einer "weiss-blauen" privaten, hauptsächlich im alpenquerenden Güterverkehr tätigen Unterenhmen.

Vor knapp 1,5 Jahren habe ich beschlossen mir eine kleine heile Eisenbahnwelt in den Keller zu stellen. Je nach beruflichen und insbesondere den familiären Rahmenbedingunen gehts mal zügig, mal monatelang gar nicht weiter.... ops:

Derzeit wird ein Teil des Raumes noch als Lagerstätte für Kinderzeug verwendet, dank Nachwuchs im Freundes- und Verwandtenkreis leert sich aber so langsam aber sicher der Keller....

Mein Projekt: Nachbildung eines fiktiven Grenzbahnhofs zwischen Österreich und Deutschland. Mir ist insbesondere die Ttigkeit als Fahrdienstleiter wichtig, die Züge sollen auf die Vorgaben des Stellwerks reagieren und automatisch fahren. Aufgrund dessen habe ich folgende technische Komponenten gewählt:

TAMS Easy Control und deren Booster, Rückmelder von Digikeijs, Steuerungssoftware ESTWGJ, Rollmaterial von diversen Herstellern.

DIe Anlagenform wird ein "U", wobei die Außenmaße für alle drei Seiten wie folgt sind: 550 cm x 260 cm x 160 cm, Breite jeweils 80 cm.Thema ist ein fiktiver Grenzbahnhof zwischen Deutschland und Österreich in der heutigen Zeit, wobei da durchaus auch mal ein InterRegio (ich liebe einfach diese blauen Wagen) o.Ä. verkehren wird - die Freiheit nehm ich mir.....

Der Schattenbahnhof liegt 35 cm unter der Sichtebene, so ist gewährleistet dass man keine allzu großen Platzproblem bei nötigen Arbeiten haben sollte. Die Auffahrt erfolgt auf Rampen mit gut 2 Promille.

Ich habe mir hier etliche Tipps und Tricks geholt, trotzdem habe ich schon so einiges "falsch" gemacht, teilweise aber auch absichtlich.
So habe ich im Schattenbahnhof nur Fleischmann-Weichen verbaut, welche keinen guten Ruf haben, aber ich bekam eine große Menge an Neuware sehr günstig. Im sichtbaren Bereich gibts dann ausschließlich Peco-Weichen.
Auch ist der Gleisabstand sehr gering, ich hoffe einfach darauf dass meine Eingleiser vor/nach den Weichen ihre Arbeit gut machen. Notfalls muss ich zum Eingleisen halt die Nachbargleise frei fahren.

Der Schattenbahnhof ist nun großteils fertig, er hat 11 Gleise, zwei Stutzen und ein "Durchfahrtsgleis". Es wäre noch mehr möglich gewesen, allerdings wollte ich mir etwas Luft für ggf. nötige Stützen o.Ä lassen, zudem werde ich die Rampen ebenso als Zugspeicher verwenden.

Vorgelagert liegt noch ein dreigleisiger Pufferbahnhof, der mir zu Beginn als Übungsobjekt diente. DIesen baue ich gerade ab/um, so kommen die dort verwendeteten Kato-Weichen raus und die Verkabelung wird ebenfals unter dei Platte gelegt.

So, und meine größte, aber absichtliche Verfehlung: Ich habe noch keinen exakten Plan wie es auf der sichtbaren Ebene aussehen wird. Ich weiß dass nun etliche Stummis die Hände über den Kopf zusammenschlagen werden, aber ich muss von Berufes-wegen schon ser genau und ordentlich arbeiten, da nehme ich mir die Freiheit und lass es im Hobby chaotisch zugehen - auch wenn es das ein oder andere Mal für Ärger und Umbautätigkeiten sorgen wird.

Klar ist: Hauptbestandteil der Anlage wird ein kleinerer Grenzbahnhof D/AUT, der eigentlich an einer eher ruhigeren Strecke liegt. Aufgrund von Bautätigkeiten auf der Hauptstrecke herrscht jedoch reger internationaler Umleiterverkehr, der den Bahnhof mit seiner eingeschränkten Infrastruktur an die Belastungsgrenze bringt..... Mehr wie 2 Stumpfgleise für den Nahverkehr (jede Länderseite eines), 3 Bahnsteiggleise und 4 Güterzuggleise gibt es wohl nicht...... man muss den Fdl ja fordern. Ausserdem erfolgt hier auch die Ausfädelung Richtung Schattenbahnhof.

Desweiteren gibt es noch eine Paradestrecke auf zwei Ebenen. Ich habe mir schon diverse Skizzen angefertigt, wenn ich mal die Muse habe und diese neu gezeichnet habe werde ich sie hier posten.

So, genug geschrieben, anbei noch die ersten Fotos zum Status quo.


Panorma-Blick über den Schattenbahnhof, rechts gehts dann nochmal ums Eck


DIe Kisten kommen auch noch weg, dann hab ich hier nochmal 1,5 Meter Platz


Die bisherige Infrastruktur in meiner Stellwerks/Steuerungssoftware


Draufsicht, gut zu erkennen auf der rechten Seite der "Vorbahnhof", der nun abgerissen und neu gebaut wird, die Kabel kommen unter die Platte. Und ja, der Railjet-Steuerwagen ist entgleist..... ops:

So, das wärs fürs Erste, feuer frei!

Liebe Grüße Christoph


Ob groß oder klein, blau-weisse Streifen auf der Lok - die müssen sein

Mein Grenzbahnhof in N:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=158007


likeabird  
likeabird
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 21.03.2015


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#2 von Joak , 12.03.2018 19:17

Hallo Christoph,

ein sehr ambitioniertes Vorhaben

Für Studiumszwecke empfehle ich Dir mal den Grenzbahnhof Passau, und den früheren Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein - der leider Heute nur noch ein Schatten seiner selbst ist.

Stelle Dich mal unter Beobachtung


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.214
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#3 von E94 135 , 12.03.2018 19:23

Hallo Christoph,

Interessantes Bauvorhaben!
Spur N ist zwar eigentlich nicht meine Spur, ich bin trotzdem gespannt, was du bauen wirst, zumal das Thema, was du dir ausgesucht hast mir auch sehr gefällt.

Grüße
Patrick


 
E94 135
InterCity (IC)
Beiträge: 734
Registriert am: 03.08.2017
Gleise Märklin C- und M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+ und analog
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#4 von Worldworms , 13.03.2018 05:35

Moin Christoph,

Hab dein Tröödt auch gefunden .

Na da steht ja schon ordentlich was, und bei der Größe kann man in N natürlich laaaaange Züge fahren .
Schattenbahnhof sieht schon mal sehr solide und professionell ausgeführt aus.
Ich bliebe hier auf alle Fälle dran und schau wie es bei dir weiter geht.

Gruß Ronny


[center]Hier gehts von Bad Endorf nach Obing


 
Worldworms
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.417
Registriert am: 04.02.2015
Spurweite H0
Steuerung ESU ECos + Traincontroller
Stromart DC


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#5 von likeabird , 13.03.2018 15:51

Hallo

und danke an alle Besucher fürs Vorbeischauen und besonders an die Stummis die einen Gruß hiergelassen haben. Ja, in der Tat ein (vielleicht zu) ambitioniertes Werk, wir werden sehen, auf jeden Fall habe ich viel Spaß dabei - sogar am verdrahten......

Vermutlich hätte ich - wenn ich den Thread unter "Meine Anlage" gepostet hätte - noch mehr Besucher erhaltem, aber bis zu einer "richtigen vorzeigbaren" Anlage wird's noch länger dauern......

Im Laufe der Woche wird der Vorbahnhof fertig renoviert sein, dann geht's ans Fahrstraßen programmieren für die Ausfahrt und dann kommt der Osterhase und (Ski-)Urlaub.

Gegebenenfalls beginne ich danach mit den Bau der Rampe, aber es wird jetzt dann definitiv langsamer voran gehen.


Ob groß oder klein, blau-weisse Streifen auf der Lok - die müssen sein

Mein Grenzbahnhof in N:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=158007


likeabird  
likeabird
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 21.03.2015


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#6 von baureihe482 , 22.09.2018 15:24

Hey Christoph,

Ach ja, Lokomotion... Da hab ich dieses Jahr auch ein besonderes Erlebnis damit gehabt...


Deine Vorstellunges eines Grenzbahnhofs sprechen ja direkt für Kufstein, oder weil du Stumpfgleise je Länderseite UND Ausfädelung Richtung Schattenbahnhof erwähnt hast, der alte Salzburger Hauptbahnhof (vor dem Umbau auf 100% Durchgangsgleise).

Ich freu mich schon auf die erste Anlagenfahrt des EKOLs

Schöne Grüße,
Christian



 
baureihe482
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.641
Registriert am: 11.11.2009
Ort: Im Land der Zebras
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x CS2 und Apps
Stromart AC


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#7 von Mottimuc , 23.09.2018 20:27

Hallo Christoph,

Ich stell einfach auch mal meinen Fuß in Deine Kellertüre.
Schaut bish r sehr gut aus was Du machst. In N bekommt man bei den Abmessungen schon recht ordentlich was hin <Neid>.
Die Umstände mit Frau und Kinder sind bei mir ähnlich, gerade geht’s ein wenig weiter, aber die letzten Monate waren Flaute...
Viele Grüße aus dem Münchner Osten
Michael


________________________________
Bau der Anlage Michelstadt
(2L DC, OpenDCC von Fichtelbahn, Steuerung mit ITrain )
Hier gehts zur Anlage "Michelstadt"


Mottimuc  
Mottimuc
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert am: 08.12.2013
Ort: im Süden, bei München
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#8 von Frank 72 , 23.09.2018 21:26

Na, dann hoffen wir mal, dass Christoph hier auch irgendwann mal wieder reinguckt.
Interessant könnte das Projekt zumindest werden.


Gruß Frank


 
Frank 72
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.077
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#9 von likeabird , 23.09.2018 22:22

Hallo

Volltreffer, heute schau ich tatsächlich wieder ins Forum. Das Wetter ist schlecht, die Stadt ist voller Lederhosen-Zombies - ein guter Zeitpunkt wieder mit der MoBa zu arbeiten.

Nachdem wir im Sommer unsere neue Küche bekommen haben und hierfür etliche Wasserleitungen im Moba-Raum neu verlegen mussten heisst es erstmal:
Elektronik wieder anschliessen, Gleise reinigen, Funktionstests machen..... und weiterbauen.

LG und bis bald


Ob groß oder klein, blau-weisse Streifen auf der Lok - die müssen sein

Mein Grenzbahnhof in N:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=158007


likeabird  
likeabird
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 21.03.2015


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#10 von likeabird , 10.02.2019 18:05

Hallo zusammen

ja, ich lebe noch, und auch die Anlage. Es geht aber nur schleppend voran, da mich das echte Eisenbahnleben in den letzten Monaten zu sehr beansprucht und auch genervt hat. Außerdem wollen meine Mädels auch was von mir haben.

Dennoch: Der Schattenbahnhof ist fertig verkabelt und funktionstüchtig. Ich habe jetzt angefangen die Rampe zu bauen, die Steigung fällt mit max. 2 cm/100 cm nicht unbedingt moderat, aber noch akzeptabel aus.

Hier ein paar Eindrücke:







Jetzt wird noch die Rampe auf der Vorderseite hochgezogen, dann gehts ans Gleise verlegen und verkabeln - etliche Blöcke und die "Kehrschleifen-Verkabelung" sind zu erledigen.

lG


Ob groß oder klein, blau-weisse Streifen auf der Lok - die müssen sein

Mein Grenzbahnhof in N:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=158007


likeabird  
likeabird
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 21.03.2015


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#11 von likeabird , 06.03.2019 22:08

Hallo zusammen

ja, ich lebe noch, und ja, es geht weiter. Langsam, aber stetig:


Blick nach links


Blick nach rechts


Die Rampe steigt mit 2 Promille


Auch beim Hundeknochen benötigt man eine Kehrschleifen-Schaltung

Ärgern tu ich mich derzeit über denFakt, dass ich die Kurven mit Fleischmann-Gleis baue, die Geraden mit Peco Code55. Der Übergang bereit mehr Ärger als gedacht.....


Ob groß oder klein, blau-weisse Streifen auf der Lok - die müssen sein

Mein Grenzbahnhof in N:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=158007


likeabird  
likeabird
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 21.03.2015


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#12 von likeabird , 15.02.2020 23:00

Hallo

nach einem Jahr Pause wieder ein Lebenszeichen von mir. Und wie man am Foto erkenenn kann, es gibt fast nix Neues.... ops:



Ich hatte jetzt tatsächlich 11 Monate BAustopp und habe gerade wieder angefangen.In der Zwischenzeit habe ich etwas in der Steuersoftware herumgespielt, konnte aber diverse Fehler nicht beheben. Egal, jetzt wird weitergebaut bis ich auf der Ebene 0 angekommen bin - was nicht mehr lange dauern wird.

Liebe Grüße

Christoph


Ob groß oder klein, blau-weisse Streifen auf der Lok - die müssen sein

Mein Grenzbahnhof in N:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=158007


likeabird  
likeabird
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 21.03.2015


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#13 von NFlo , 15.02.2020 23:09

Servus Christoph,
Schön mal wieder was aus deinem Keller zu hören! Der Schattenbahnhof ist schon mal nicht von schlechten Eltern - ich bin auf weitere Fortschritte gespannt!

Lg Flo


Hier geht's zu meiner N-Baustelle "Oberthal"

Meine Bahn-Schnappschüsse

Mein anderes Hobby:
fordclique.de


 
NFlo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 359
Registriert am: 03.01.2018
Ort: Oberpfalz
Gleise Fleischmann / Kato
Spurweite N
Steuerung Multimaus / Tablet
Stromart Digital


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#14 von PATs in 1zu87 , 16.02.2020 10:52

Moin

Interessantes Thema..

Das mit dem Gleis, ich würde halt vorschlagen lass das Fleischmann Gleis weg.

Eine weitere Frage stellt sich noch: wie kommst Du später an den SBF ??
Der Ist sehr zugebaut finde ich, gerade auch durch die Rampe vorne

Zu dem nicht vorhanden Plan: ich habe auch etlich lange geplant und was war das Ende vom Lied:
es gefiel mir nicht und es wurde wieder umgebaut bis die jetzige Anlage entsteht, entstanden ist.

Zum ESTWGJ, ich Betreibe einen Richtigen Spurplan SpDrS60 (Erbert) Tisch mit selbstgebauter Spurplan Steuerung
nach dem Original, da auch ich gerne ein richtiger FDL bei der kleinen Bahn bin.
Falls es Dich interessiert, gehe mal auf meinem Thread

Grüsse
Patrick


Irgendwo im Ruhrgebiet

- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ06vRHmpR5I5hvN3wQ


 
PATs in 1zu87
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.586
Registriert am: 06.05.2017


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#15 von likeabird , 16.02.2020 11:33

Hallo FLo und Patrick

danke für euren Besuch.

@Patrick: Ich kenne deinen Thread, ganz großes Kino. Ich war selber Fdl (gelernt auf SpDrS60, gearbeitet aber auf einem SpDrS59), und tatsächlich ist der Grund für eine MoBa tatsächlich das "Fdl-Geschäft".
Beim Durchgriff auf den Schattenbahnhof sehe ich eigtl. keine Probleme, ich arbeite schon jetzt großteils (zur Übung) nicht von oben, sondern von der Seite her. Es ist ja nur die eine Rampe, bei der ich entweder ob und unten durchgreifen kann. Grundsätzlich ist es mit dem SChattenbahnhof doch eh immer das gleiche - man hofft es passiert nix, und am Ende flucht man dann doch immer wieder.

lG Christoph


Ob groß oder klein, blau-weisse Streifen auf der Lok - die müssen sein

Mein Grenzbahnhof in N:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=158007


likeabird  
likeabird
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 21.03.2015


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#16 von likeabird , 10.04.2020 17:15

Hallo zusammen

es folgt ein kurzer Lagebericht aus dem Keller. Es wurde ein wenig weiter gebaut, ich habe mich aber auch viel Zeit mit einem alternativen bzw. ergänzenden Steuerungsprogramm (Train Controller) sowie der Programmierung von Loks und Reparatur/Anpassung von Waggons verbrannt. Daher sind die Baufortschritte eher dürftig:







Nun heisst es erst einmal wieder Baustopp. Zum einen muss ich Holz besorgen, was derzeit in Bayern quasi unmöglich ist. Des Weiteren muss auch Gleismaterial herbeigeschafft werden, und das schöne Wetter und die eingesperrte Familie fordern meine Anwesenheit im Wohnzimmer bzw. Garten.

Das Hauptthema ist jetzt aber: Einen Hintergrund besorgen und anbringen, bevor es mit der Sichtebene weitergeht, und wie man im ersten Bild erkennen kann muss ich Teile der Haus-Elektroinstallation versetzen..... Kein großes Problem, aber auch keine Motivation das jetzt anzugehen.....

lG Christoph


Ob groß oder klein, blau-weisse Streifen auf der Lok - die müssen sein

Mein Grenzbahnhof in N:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=158007


likeabird  
likeabird
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 21.03.2015


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#17 von PATs in 1zu87 , 10.04.2020 18:11

hi

Ich sehe ich war schonmal hier
Und heute warst Du in meinem neuen Thread.

Meine alte Anlage ist weg, die neue wird gebaut.
Ein Spurplan Tisch kommt bei mir natürlich auch wieder hin

Grüsse
Pat


Irgendwo im Ruhrgebiet

- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ06vRHmpR5I5hvN3wQ


 
PATs in 1zu87
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.586
Registriert am: 06.05.2017


RE: Grenzbahnhof im Keller - und das als Anfänger

#18 von KaBeEs246 , 18.04.2020 19:55

Hallo Christoph,

da stell ich doch auch meinen Fuß in die Tür. Wann kann man schon einem Fahrdienstleiter über die Schulter schauen?
Du hast ein interessantes Thema gewählt, auf seine Umsetzung bin ich gespannt.
Das vorderste Gleis deines vorgeschalteten dreigleisigen Pufferbahnhofs könnte man auch gut zum Ansetzen von Zugkassetten benutzen. 11 Gleise im Schattenbahnhof hört sich am Anfang viel an, erfordert aber große Selbstdisziplin.
Langsam bauen muss nicht schlecht sein, wenn man zwischendurch zum Testen der Anlage kommt. Wenn die Übergänge zwischen den Gleissystemen nur beim Bauen Ärger gemacht haben, ist das ja nun überwunden. Machen sie auch beim Fahren Ärger, dann weg damit, auch wenn es Mehrarbeit bedeutet. Bausünden sind ein Quell von Dauerfrust und führen irgendwann zum Abriss.

Gruß von Ruhr und Nette
Hans


Meine Anlage Nettetal (Breyell): https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=155988
Unser Verein: Modelleisenbahnclub Castrop-Rauxel 1987 e. V.


 
KaBeEs246
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.019
Registriert am: 22.03.2017
Ort: Ruhrgebiet
Spurweite H0
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz