RE: [Gelöst] WeichEi lässt sich mit Intellibox nicht mehr programmieren

#1 von suffix ( gelöscht ) , 09.04.2018 11:11

Hallo zusammen,

ich habe ein seltsames Problem beim Zusammenspiel von Intellibox II und WeichEi Dekodern mit der aktuellen DCC Firmware. Vor einigen Wochen konnte ich einen WeichEi wunderbar mittels Druck auf den Button und Schaltbefehl auf eine DCC Adresse programmieren. Nun geht das nicht mehr - der WeichEi reagiert nach wie vor korrekt auf die Schaltbefehle im normalen Betriebsmodus, im Adress-Lern-Modus hingegen ignoriert er jeden Schaltbefehl und toggelt die Weiche munter weiter hin und her.

Die gleiche Prozedur funktioniert wunderbar mit einer Mobile Station 2, die so programmierte DCC Adresse lässt sich dann an der IB problemlos verwenden.

Ausserdem habe ich mal testweise die MM Firmware auf den WeichEi geladen, damit funktioniert die Adress-Lernerei an der IB.

Dasselbe Verhalten zeigt ein baugleicher WeichEi.

Ich bin ziemlich ratlos, irgendwie muss die Art, wie die IB die DCC Schaltsignale erzeugt, nur im Lernmodus des WeichEi Probleme machen und das auch erst seit einiger Zeit : : :

Wie kann das sein? Ich kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern, an der IB irgendwas Grundlegendes geändert zu haben. Ich habe vor kurzem zwar wieder mal die Steuerung per PC und rocrail in Betrieb genommen (auch so lassen sich die Weichen super schalten), aber das sollte ja wohl keinen Einfluss haben und das Verhalten ändert sich auch nicht nachdem man das USB Kabel zieht und die IB neu bootet. Das Protokoll der benutzten Magnetartikel ist in der IB korrekt eingestellt (im Betriebsmodus der WeichEi klappt es ja auch wunderbar).

Ich habe die Frage bereits im Forum von digital-bahn gestellt, aber da scheinen nicht so wahnsinnig viele Leute aktiv zu sein leider.

Vielen Dank für eure Hilfe


suffix

RE: [Gelöst] WeichEi lässt sich mit Intellibox nicht mehr programmieren

#2 von oberlandbahn ( gelöscht ) , 09.04.2018 11:40

Hallo suffix,

hänge doch die beiden Versorgungskabel vom WeichEi direkt an den Ausgang der IB II und probiere den Programmiervorgang noch einmal aus. Wäre ein Versuch wert.

Wenn es nicht geht, könntest Du ja Sven Brandt direkt anschreiben.


Servus sagt der Guido aus Oberbayern


oberlandbahn

RE: [Gelöst] WeichEi lässt sich mit Intellibox nicht mehr programmieren

#3 von suffix ( gelöscht ) , 09.04.2018 12:25

Zitat

Hallo suffix,

hänge doch die beiden Versorgungskabel vom WeichEi direkt an den Ausgang der IB II und probiere den Programmiervorgang noch einmal aus. Wäre ein Versuch wert.

Wenn es nicht geht, könntest Du ja Sven Brandt direkt anschreiben.



Das ist mehr oder weniger bereits der Fall - dazwischen sind noch genau 1.5m Kabel, eine Lüsterklemme und 40cm C-Gleis. Am Programmierausgang der IB das gleiche Spiel. Ich werde es nochmal mit kurzen direkten Kabeln probieren, ansonsten bleibt mir wohl wirklich nur der direkte Kontakt mit Sven oder sniffen mittels Oszilloskop was denn die Unterschiede der DCC Pakete zwischen den Zentralen sind. Was mir einfach nicht in den Kopf will ist wieso es vor einiger Zeit funktioniert hat : :


suffix

RE: [Gelöst] WeichEi lässt sich mit Intellibox nicht mehr programmieren

#4 von silz_essen , 09.04.2018 12:38

Hallo zusammen,

komischerweise habe ich das selbe Problem. Ich habe mich bisher immer dadurch beholfen, dass ich die Programmierung über eine Fleischmann-TwinCenter (ist ja eigentlich auch nichts anderes als eine abgespeckte IBox1) vorgenommen habe. Dort funktioniert es bisher immer einwandfrei.

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.677
Registriert am: 06.05.2005


RE: [Gelöst] WeichEi lässt sich mit Intellibox nicht mehr programmieren

#5 von Marky ( gelöscht ) , 09.04.2018 12:45

Moin,

ist RailCom ausgeschaltet? Das macht beim Programmieren öfter mal Probleme.

Gruß Markus


Marky

RE: [Gelöst] WeichEi lässt sich mit Intellibox nicht mehr programmieren

#6 von suffix ( gelöscht ) , 09.04.2018 12:58

Zitat

Hallo zusammen,

komischerweise habe ich das selbe Problem. Ich habe mich bisher immer dadurch beholfen, dass ich die Programmierung über eine Fleischmann-TwinCenter (ist ja eigentlich auch nichts anderes als eine abgespeckte IBox1) vorgenommen habe. Dort funktioniert es bisher immer einwandfrei.

Gruß
Martin



Interessant! Dann bin ich immerhin nicht alleine. Hoffe dass Sven Brandt das hier liest und sich dem Phänomen mal annimmt.

Zitat

Moin,

ist RailCom ausgeschaltet? Das macht beim Programmieren öfter mal Probleme.

Gruß Markus



Guter Hinweis - RailCom ist an, meine Decoder surren fleissig vor sich hin Allerdings reden wir hier nicht von der Programmierung per CV, sondern per Schaltbefehl (die Adresse des ersten gültigen empfangenen Befehls wird gespeichert, wie das zB auch Viessmann Decoder machen). Da die identischen Befehle im normalen Modus perfekt interpretiert werden, kann ich mir nur vorstellen dass der WeichEi das Protokoll im Progammiermodus strenger überprüft und dieser Test dann wieso auch immer fehlschlägt - besonders mysteriös da es eben vor einiger Zeit mit derselben Zentrale und aktivem RailCom mehrfach wunderbar funktioniert hat.


suffix

RE: [Gelöst] WeichEi lässt sich mit Intellibox nicht mehr programmieren

#7 von suffix ( gelöscht ) , 09.04.2018 20:19

Zitat

Hallo zusammen,

komischerweise habe ich das selbe Problem. Ich habe mich bisher immer dadurch beholfen, dass ich die Programmierung über eine Fleischmann-TwinCenter (ist ja eigentlich auch nichts anderes als eine abgespeckte IBox1) vorgenommen habe. Dort funktioniert es bisher immer einwandfrei.

Gruß
Martin



Das Problem und vor allem das Rätsel ist gelöst! Jetzt ist mir auch klar, was ich an meiner IB "verändert" habe:

Es darf sich während dem Adresse lernen KEINE MOTOROLA LOK im Refresh-Zyklus der IB befinden.

Am sichersten ist es daher, auf beiden Fahrreglern eine DCC Lok aufzrufen (und einen evtl. verbundenen PC zu trennen) und die IB mittels Trafo neuzustarten. Ein reines Aufrufen von DCC Loks löscht vorherige MM Loks nicht sofort sondern erst nach ein paar Minuten aus dem Refresh-Zyklus, je nach Sonderoption-Einstellung sogar nie.

Über die Gründe für das Problem lässt sich spekulieren, evtl kommt nach dem Dekoder-An Befehl zunächst ein Motorola-Lok Paket bevor dann der Dekoder-Aus Befehlt folgt und der WeichEi akzeptiert diese Abfolge im Lernmodus nicht. Habe allerdings bei Dekoder-Eigenentwicklungen auch schon mittels Oszilloskop festgestellt, dass die IB nicht immer 100% Protokoll-konform ist; die Idle-Phase vor Motorola Befehlen ist beispielsweise deutlich zu kurz.


suffix

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz