RE: Ein "ET403" soll entstehen

#1 von torsten83 , 09.04.2018 17:46

Hallo,

schon vor vielen Jahren begonnen und dann haben wir uns entzweit... Pause, Stillstand und nun der Neuanfang. Endlich war Julian wieder für ein Projekt zu begeistern Zu dem ich mich alleine kaum aufraffen mochte.
Doppelt neu, nicht nur, dass die alte Datei nicht sinnvoll eingelesen werden konnte, sondern auch das erste Projekt im neuen Tinkercad. Riesen Vorteil im neuen Tinkercad: man kann nun sehr leicht Projekte miteinander teilen obwohl wir heute doch zusammen saßen dafür. Auch sonst sind einige neue Funktionalitäten sehr gut und Fehler oder fehlende Möglichkeiten des alten Tinkercad sind nun auch im neuen verfügbar. Zudem es gefühlt unendlich mal schneller speichert und Modelle berechnet

Der "ET403", eigentlich ist die Schreibweise nicht korrekt, aber es grenzt ihn auch gut ab von der heutigen Br 403, ist ein geradezu ideales Vorbildfahrzeug. Hochwertiger Fernverkehr mit nur 4 Wagen, manchmal sogar weniger... Das Vorbild kennen wir beide nur in seiner Lufthansa Lackierung. Zu Kindertagen war er damit der Star auf Düsseldorfer Gleisen, war der ICE doch noch kein regelmäßiger Gast und mit seiner frischen Farbe und dem Spitznamen Donald Duck ein enormer Sympathieträger. Zudem noch ein schnittig aussehendes Fahrzeug, gerade neben mancher Kasten-110 kam er geradezu modern vor, obwohl seine Tage da schon eigentlich gezählt waren.

Vielleicht für manchen interessant, wie zeichnen wir Modelle in Tinkercad? oder wie Julian es immer noch leicht spöttisch sagt: Klötzchen spielen
Daher zeige ich hier dann fortlaufend kommentierte Screenshots von unserem Projekt, auch wenn dieses Mal auch für uns selber vieles neu ist... Wir sind noch ganz am Anfang.

Zunächst die Basics: Grundbausteine, die wir uns als Vectorgrafik erstellen und importieren, im neuen Tinkercad noch einfacher als bisher mit der Maus in das Feld ziehen (drag&drop) und die passende Größe einstellen, die kann man aber immer noch korrigieren nach dem Upload. Für den 403/404er beschränkt es sich zunächst auf wenige Basics, da kommen später noch mehr:

Es sind Body-Teile für Wagen und Wagenboden sowie für die verjüngten Wagenenden. Der Abschlussstein mit der Gummiwulst ist hingegen aus Standard-Teilen zusammengesetzt.

Die Bauteile werden passend angeordnet und in der Länge eingestellt. Hier ist es hilfreich, wenn man ein ordentliches H0 Modell zur Hand hat, bei uns war es ein LIMA Lufthansa Airport Express, der ist zumindest maßstäblich lang, wenn auch sichtlich in die Jahre gekommen.


Wie man sieht haben wir schon an den Zusammenbau gedacht und Nasen zur Ausrichtung mit eingezeichnet, diese kann man aus den Standard-Bauteilen von Tinkercad nutzen. Dafür ist der Wagenaufbau hier mal absichtlich auf transparent gestellt, dadurch sieht man die kleinen roten Klötzchen im Inneren. Alles als Bauteile gruppiert sieht der Wagen mit seinen zwei Teilen nun so aus, noch ziemlich nackig, so ohne Fenster und Details, jedoch soll er die Basis für 404.0 und 404.1 bilden.


Von der Entstehung des Kopfes habe ich leider keine Screen-Shots, dieser ist in rund 4 Stunden entstanden und besteht aus verschiedenen Halbkreisen, Kegeln, Paraboloiden sowie Würfeln. Für eine ordentliche Symmetrie ist die neue "Kippfunktion" großartig!
1. Das Bauteil kopieren und einfügen
2. Das kopierte Bauteil nun "kippen" ~ Horizontal spiegeln
3. nun die Ansicht auf das Bauteil um 180° drehen
4. das kopierte und gespiegelte Bauteil anklicken und kopieren
5. einfügen --> es fügt sich als Dublette über das ursprüngliche Bauteil
6. beide Bauteile nun gruppieren
Ergebnis: auf beiden Hälften ist das gleiche Material vorhanden, sind also die gleichen Rundungen vorhanden und werden kleine Schwächen ausgeglichen.

Die Fenster haben wir ebenfalls als Vector-Grafik erstellt und damit die Außenhaut "durchgebohrt". Die Scharfenberkupplung ist ein digitaler Nachbau derer von LIMA, allerdings etwas verdickt für bessere Stabilität nach dem Druck.


Frontaler Blick durch den hohlen Vogel nach dem ersten Tag:


Am Wochenende musste ich leider arbeiten, aber Julian hat weiter gemacht, nur leider nicht viele Screenshots. Was da thematisch fehlt (Fenster & Türen) reiche ich im nächsten Teil zu einem 404 nach...

Heute daher noch eine Detail-Arbeit: die Laufbretter zwischen den Lüftern.

Zunächst wurden hierfür Pyramiden angeordnet

dann um 45° gedreht

und die Ränder glatt gemacht:


Auf dem Dach wurden schon die Bremswiderstände verbaut, in magenta ist mittig nun der Laufsteg aus den neuen Laufwegen zu sehen:


Und nun überspringen wir ein paar Schritte... in denen Fenster und die Türen aus dem Körper modelliert wurden, der Trieb-Steuerwagen sieht nun derzeit so aus:


Die Fenster sind vorbereitet für richtige Verglasung, dazu dann mehr beim Zusammenbau.

Fortsetzung folgt...

Gruß,
Julian & Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.476
Registriert am: 07.11.2007
Ort: Düsseldorf


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#2 von Anton_Zett , 09.04.2018 17:56

Beeindruckend!

Gibt es den dann auch mal in Z?


Grüße
Anton

Meine Homepage


 
Anton_Zett
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 418
Registriert am: 27.05.2017
Homepage: Link
Spurweite Z
Stromart Digital


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#3 von Intercity85 , 09.04.2018 20:53

Oh Mann Torsten, ganz grosses Kino .....

Ein Donald Duck in Z wäre echt ein Traum von mir.

Gruß André


Gruß André
Kopfbahnhof Wipphausen


 
Intercity85
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 344
Registriert am: 23.12.2015
Spurweite Z
Stromart Analog


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#4 von sturmi84 , 09.04.2018 23:01

Jo, André hat recht!
Was man bis jetzt sieht ist genial

Ich geh davon aus du machst dir beide Varianten?
Also IC und Lufthansa Express?

Gruß Florian


Spur Z auf YouTube https://m.youtube.com/channel/UC9xt0Fn4nztCe2Rwf22TNsw


 
sturmi84
InterCity (IC)
Beiträge: 753
Registriert am: 26.11.2015


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#5 von gaga , 10.04.2018 00:35

Hallo torsten83 und Julian,

jaha, sieht schon weitgehend vielversprechend aus. Aber woher habt ihr die Vorbildmaße - etwa vom LIMA-H0 Wagenkasten abgegriffen?

Nun kenne ich diesen nicht gut genug - aber in Spur N gibt/gab es zwei Versionen: zunächst waren die Fenster herkömmlich von innen als Fensterband eingesetzt dann kam später eine Version mit komplettem Gehäuse aus klarem Kunststoff der dann "um die Fenster herum" mit den Gehäusefarben fein bedruckt wurde.

Sieht um etliches filigraner aus - nun ist er wieder von Fa Lemke als Neuheit angekündigt.

Bei den Stegen eurer Stirnfenster solltet ihr euch am Vorbild orientieren: die sind dort deutlich schlanker und geben dem Zug sein Gesicht. Mit ein wenig "Klötzchen verschieben" bekommt ihr das auch für die Z Konstruktion hin ...
( http://www.google.de/search?q=ET403&hl=d...KHcLJCqgQ_AUIBQ )

Auch den Abstand und die Schrägen zu den nächsten (gewölbten) Fenstern im Kopfwagen scheint mir noch nicht maßstäblich genug zu sein.

Aber was bis jezt gezeigt ist sieht schon gut aus.

EDIT: auch die Dias von Horst Eiberg zeigen das was ich im Sinn habe: https://stummiforum.de/viewtopic.php?t=68780

gaga grüßt


 
gaga
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 310
Registriert am: 21.07.2008


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#6 von torsten83 , 10.04.2018 05:52

Guten Morgen.

Danke für eure Kommentare.

@Anton: Das kommt drauf an, was die shapeways Ampel am Ende sagen wird. Ist sie uneingeschränkt grün nach unseren Modellen schalten wir es sicht- und kaufbar. Das ist aber noch ein weiter weg...

@André: Ohne Prototypen kann ich nicht sagen, ob er durch den R145 kommen wird. Er würde sich bei Deiner Anlagenthematik sicher gut machen.

@Florian: der LH kommt sicher, der IC-Version werde ich nicht ewig widerstehen können. Die Anpassungen der Inneneinrichtungen sind ja dafür auch in einem überschaubaren Rahmen.

@gaga: das war bei Lima in H0, wie in N. Wir haben den Zug mit lackierten Klarbody aus der Lima Nova Auflage. Die Fenster werden am Z Modell eingesetzt, da es keinen so glasklaren Druck gibt, im Inneren aber eine Inneneinrichtung sein soll. Die Fensterstege an der Front sind deutlich zu dick, das ist absichtlich so, weil das Modell ansonsten nicht ausgedruckt werden kann. Wir haben uns hier der Mindestanforderung von shapeways gebeugt und hoffen, das schwarze Farbe es am Modell kaschiert. Eine 100% Umsetzung kann das Modell daher nicht werden, wenn man es auch echt ausdrucken lassen möchte und das ist ja das Ziel.

Gruß,
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.476
Registriert am: 07.11.2007
Ort: Düsseldorf


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#7 von Intercity85 , 10.04.2018 10:25

Torsten, ich glaube nicht das der ET403 durch meinen Industrieradius kommt, aber das macht mich trotzdem nicht traurig, da ich mir gerne deine Entwicklung vom CAD zum fertigen Modell anschaue, sollte er aber nach Fertigstellung doch überraschend durch den engen Märklinradius kommen, würde ich mich natürlich freuen.

Gruß André


Gruß André
Kopfbahnhof Wipphausen


 
Intercity85
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 344
Registriert am: 23.12.2015
Spurweite Z
Stromart Analog


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#8 von Ted Born , 11.04.2018 12:25

Stark!!!
Ich beneide euch um eure elektronischen Zeichenkünste. Bin schon auf die Fortsetzung gespannt.


Grüße
Ted

Epoche III DB


Ted Born  
Ted Born
Beiträge: 3
Registriert am: 29.08.2011
Spurweite Z
Stromart Digital


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#9 von Zetti65 , 11.04.2018 12:26

Hallo Torsten,

ich bin total begeistert. Modelle für Shapeway zu erstellen ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln.
Umso interessanter zu sehen, wie so ein Modell entsteht.

respektvolle Grüße


GrüsZe
Detlef

Gebäudebau in Spur Z 📌 Meine Basteleien auf YT 📌 Meine Aktuelle


 
Zetti65
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 369
Registriert am: 24.02.2018
Spurweite Z
Steuerung mit der rechten Hand 😏
Stromart Analog


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#10 von torsten83 , 19.05.2018 18:10

Hallo,

der DHL Mann war heute Vormittag da und brachte ein shapeways Paket, leider ohne den ET403-Musterwagen, der wurde wegen einem zu feinen Dachbauteil abgelehnt, wieder mal.
Nach einer erneuten Überarbeitung und dem vierten Anlauf wurde er zum Druck am 16.5. angenommen und ist auch schon fertig doch nun wartet er aber darauf, dass die restlichen Teile der Bestellung fertig werden. Der Versand ist für den 30. Mai angekündigt, da aber davon auch schon sehr viele Teile fertig sind, hegen wir die Hoffnung, dass wir den Prototypen früher in Händen halten können.

Die Materialseite zeigt den grünen Haken für die ehemaligen FUD/FXD, jetzt mit neuem Namen:


Nur noch sehr kleine Stellen werden als eigentlich zu dünn angezeigt:


Die Spannung steigt...


Gruß,
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.476
Registriert am: 07.11.2007
Ort: Düsseldorf


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#11 von torsten83 , 20.05.2018 13:15

Hallo

Zitat

Bei den Stegen eurer Stirnfenster solltet ihr euch am Vorbild orientieren: die sind dort deutlich schlanker und geben dem Zug sein Gesicht. Mit ein wenig "Klötzchen verschieben" bekommt ihr das auch für die Z Konstruktion hin ...
( http://www.google.de/search?q=ET403&hl=d...KHcLJCqgQ_AUIBQ )

Auch den Abstand und die Schrägen zu den nächsten (gewölbten) Fenstern im Kopfwagen scheint mir noch nicht maßstäblich genug zu sein.



heute Vormittag haben wir uns noch mal zusammengesetzt und nach gut vier Stunden sind wir nun zu dieser Front gekommen. Es ist sicher fern der 100% Lösung, aber es muss druckbar bleiben. Am PC kann man vieles zusammen setzen, ob das real umsetzbar ist, steht auf einer zweiten Seite.

Der Steg zwischen den Fenstern ist nun 0,5 mm breit, dünner wäre es nicht mehr druckbar oder bestellbar für andere und einige Bastler wollen ja auch einen haben... Vorher waren es hier 0,7 mm. Die Regel sagt eigentlich 0,6 mm. Das muss jetzt probiert werden, was shapeways dazu sagt.

Die Kritik mit dem Abstand Frontfenster zur Schräge. Ja, nach den Fotos und dem Vergleich, das haben wir vorher aber richtig falsch gemacht. Zu parallel zum Frontfenster war das. Ich denke, das haben wir jetzt auch deutlich besser gelöst?

Links der neue, rechts der alte:


Frontal wirken die Frontfenster jetzt irgendwie zu groß


Die Frontpartie des ET403 ist unglaublich schwer nachzubilden. Die Rundung ist unglaublich vielschichtig und komplex. Von wegen einfache, glatte Form... da ist ein Dampflokkessel, mit seinen vielen Leitungen und Ansatzteilen zwar augenscheinlich komplex gegen, aber dank der generell eher einfachen Geometrien am Ende schneller umzusetzen. Gerade weil der 403 nur diese glatte Flächen hat, kann man da sehr schlecht etwas wegtarnen.

Gruß,
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.476
Registriert am: 07.11.2007
Ort: Düsseldorf


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#12 von E17 , 20.05.2018 13:36

Hallo Torsten,
der sieht Klasse aus,ich freu mich drauf

schöne Pfingsten

Hans-Georg


Gruß aus dem Westerwald

Hans-Georg


Brücke von Remagen viewtopic.php?f=172&t=161548
Urmitzer Eisenbahnbrücke viewtopic.php?f=172&t=161526


E17  
E17
InterCity (IC)
Beiträge: 610
Registriert am: 02.06.2006
Ort: Westerwald
Gleise Märklin/Rokuhan
Spurweite Z
Steuerung analog/digital


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#13 von torsten83 , 27.05.2018 23:55

Hallo Hans-Georg,

spätestens am Freitag kann ich Fotos vom Prototypen zeigen. shapeways hat die komplette Bestellung versandfertig gemeldet und die Sendungsnummer mitgeteilt

Von NL nach Düsseldorf dauert es allerdings immer mindestens 2 Tage, meist eher 3-4 Tage... Da werden wir am Feiertag noch hibbelig vor Spannung

Gruß,
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.476
Registriert am: 07.11.2007
Ort: Düsseldorf


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#14 von Anton_Zett , 28.05.2018 10:39

Zitat

.....
spätestens am Freitag kann ich Fotos vom Prototypen zeigen
.....


Dann bin ich mal auf Freitag gespannt....


Grüße
Anton

Meine Homepage


 
Anton_Zett
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 418
Registriert am: 27.05.2017
Homepage: Link
Spurweite Z
Stromart Digital


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#15 von torsten83 , 30.05.2018 13:16

Hallo,

ganz frische Fotos

Vorweg: es handelt sich noch um den Prototypen mit alter Frontfenstergestaltung.

Zur Probe auf märklin Drehgestellen:


Die Gummiwulst passt, aber insgesamt scheint der uns zu tief zu liegen:


Auf PlusUp Drehgestellen, was auch nur ein Orientierungspunkt ist, da noch Drehgestellblenden gezeichnet werden:


Frontpartie (alt):


Dachaufbauten, die feine Struktur geht ohne Reinigung und Lackierung noch total unter:


Die Idee Gehäuse und Fahrwerk an der Stelle zu trennen, war nicht gut. Das bauen wir noch mal um...

Gruß,
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.476
Registriert am: 07.11.2007
Ort: Düsseldorf


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#16 von gaga , 30.05.2018 13:34

Ja, Torsten, der Frontfensterbereich sieht mir jetzt deutlich besser aus.

Vielleicht sind die Frontfenster noch nen Tick zu breit?

Ich habe momentan leider zu wenig Zeit um mit Vorbildfotos zu vergleichen - aber ich denke da geht noch was ...

toi toi toi

gaga grüßt


 
gaga
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 310
Registriert am: 21.07.2008


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#17 von torsten83 , 15.06.2018 10:30

Hallo,

schon eine Woche geliefert, gibt es hier nun Vergleichsfotos:



So ganz glücklich sind wir mit den neuen Frontfenstern jetzt auch nicht... vielleicht doch noch mal überarbeiten irgendwie scheinen die unten rum wirklich breiter geworden zu sein bei der Überarbeitung.

Mit der letzten Überarbeitung haben wir Fensterhalter nachgerüstet:


Da fällt fast nix raus - bis auf das linke Türfenster:


Gruß,
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.476
Registriert am: 07.11.2007
Ort: Düsseldorf


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#18 von Uwe011 , 05.08.2018 13:46

Ich bin von dem 403 total begeistert. Lässt sich das Projekt auch in TT umsetzen? Gibt es Neuigkeiten?
Gruß
Uwe


Uwe011  
Uwe011
Beiträge: 3
Registriert am: 01.06.2018


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#19 von torsten83 , 05.08.2018 16:45

Hallo Uwe,

die Neuigkeiten betreffen nur Detailänderungen, aber es ist noch kein neuer Prototyp bestellt.

Von Z zu TT skalieren macht nur bedingt Sinn, da die Wände dann sehr dick werden und auch die Details grob wirken. Für die komplette Überarbeitung der Details fehlt uns die Ambition, es stehen ja auch noch andere Projekt auf der Liste, von deren Zeit das dann abginge.

Überarbeitet haben wir zuletzt am 403 die Front:



bei den 404 wurde analog die Schürze Teil des Wagenkasten.

Gruß,
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.476
Registriert am: 07.11.2007
Ort: Düsseldorf


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#20 von Anton_Zett , 05.08.2018 17:22

Hallo!
Bin schon sehr gespannt, wann es das Teil zu erwerben gibt...


Grüße
Anton

Meine Homepage


 
Anton_Zett
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 418
Registriert am: 27.05.2017
Homepage: Link
Spurweite Z
Stromart Digital


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#21 von KlausZ , 06.08.2018 11:50

ich auch.

Danke dass ihr uns an der Entwicklung teilhaben lasst, steigert die Vorfreude.

Klaus


 
KlausZ
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 307
Registriert am: 15.08.2013
Ort: S-Möhringen
Spurweite Z
Stromart Digital


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#22 von Uwe011 , 03.11.2018 10:25

Hallo,
Länge haben wir von dem Projekt nichts mehr gehört. Gibt es Neuigkeiten?
Gruß
Uwe


Uwe011  
Uwe011
Beiträge: 3
Registriert am: 01.06.2018


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#23 von torsten83 , 04.11.2018 23:34

Hallo Uwe,

keine spannenden Neuheiten im Moment an diesem Projekt. Wir forcieren gerade die Fertigstellung anderer Baustellen, die bereits ausgedruckt sind.

Durch die Änderung der Preisstruktur bei shapeways müssen wir generell überlegen, wie es weiter geht. Alle Modelle sind im Schnitt 20% teurer geworden, beim 403 liegt der Preisanstieg durch mehrer Kleinteile gar bei beinahe 90% (von 15,56 auf 29,56). Dies liegt darin begründet, dass der bisherige Teilezuschlag (1,50) durch einen Mindestpreis pro Bauteil (7,50) ersetzt wurde. Wenn die Kundenstruktur so weg bricht, wie sich im shapeways-Forum derzeit der Dampf ablässt, bin ich mir nicht mal sicher das shapeways in 2 Jahren noch existiert

Gruß,
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.476
Registriert am: 07.11.2007
Ort: Düsseldorf


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#24 von Uwe011 , 11.07.2019 12:12

Hallo Thorsten,
mittlerweile sind mehr alseineinhalb Jahre seit unserem letzten Kontakt vergangenen. Gibt es etwas neues zu Eurem Projekt?
Liebe Grüße
Uwe


Uwe011  
Uwe011
Beiträge: 3
Registriert am: 01.06.2018


RE: Ein "ET403" soll entstehen

#25 von torsten83 , 11.07.2019 15:19

Hallo Uwe,

2018-11 bis 2019-07 sind bei mir jetzt nicht 1,5 Jahre : Aber ja, es gibt zwischenzeitlich Mittelwagen im Entwurf als Neuerung, aber nur digital und neue ausgedruckte Endwagen von der hier im Herbst digital vorgestellten Version mit hübscherem Gesicht.
Allerdings wird schon länger nicht mehr an dem Modell gearbeitet. Ich glaube das letzte Mal haben wir vor Ostern zusammen gesessen, dann wurde jedoch überraschend kein shapeways-Oster-Rabatt für dieses Jahr angekündigt, woraufhin wir dann keinen „Druck“ mehr hatten einen Prototypen dazu fertig zubekommen. Black-Friday wäre dann der nächste Termin, ich hoffe wir finden dazu einen neuen Antrieb das Modell fortzusetzen.

Was ich mal generell zu bedenken geben möchte: wenn wir ein Modell entwickeln und dazu auch Prototypen brauchen, dann kostet uns das ganz reales Geld, ohne dass wir für uns davon schon ein Modell als Benefit haben. Auf dem Weg zum Modell fließt einiges Geld in so ein Modell. Wenn man einen billigen Würmchendrucker zu Hause hat, mag der Blickwinkel anders sein, aber durch den Zukauf bei shapeways in einer besseren Oberflächenstruktur ist der Posten schon nicht zu verachten. Bisher ist der finanzielle Aufwand beim 403/404 noch überschaubar und das soll er auch bleiben. Nur so dauert so eine Entwicklung halt auch entsprechend länger.

LG
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.476
Registriert am: 07.11.2007
Ort: Düsseldorf


   

📌 Neues aus der Papierfabrik - Gebäudebau in Z
(N) Dudelburg: "Deutsches Krokodil" - E93 / E94 - Grau - Was gab es da mal ? - Empfehlungen ? - Mtx E93 02 fertig umgebaut ...

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 166
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz