RE: Märklin V60 Umbau auf Digital und Telex?

#1 von hugoh24 , 03.06.2018 22:33

Hallo,

Ich möchte gerne eine V60 als Rangierlok auf meiner Anlage haben.

Ich habe schon eine alte V60 ohne Telex auf digital umgebaut.

Jetzt soll es eine V60 mit Telex und Sound werden.

Gibt es ein bestimmtes analoges Kabel Modell bei dem sich der Umbau “lohnt“ bzw. Sinnvoll ist?
Und diese Analoge V60 mit Telex auf Loksound von Esu umbauen?

Oder lieber gleich ne digitale mit Sound ab Werk kaufen?

Die analogen Telex können bei Umbau auf Digital Probleme bereiten wenn ich das richtig gelesen habe.

Gruß Hugo


hugoh24  
hugoh24
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert am: 29.04.2016


RE: Märklin V60 Umbau auf Digital und Telex?

#2 von Brianmcfly , 03.06.2018 22:50

Heyho

Ich hab ne (3065) V60 auf HLA und telex getrennt ansteuerbar umgebaut - funktioniert super - ich finde persoenlich besser als ein "Kurzkupplungs-telex". Der Motorumbau war einfach, der Platz ist recht knapp.

Zusaetzlich habe ich die Gluehbirne durch eine LED Beleuchtung ersetzt, das war schon schwieriger und viel fummelei.

Fuer Sound wird es wahrscheinlig schwierig da noch nen Lautsprecher unterzubringen. Ich hab aber schon Umbauberichte gesehen die genau das gemacht haben.


Brianmcfly ....


 
Brianmcfly
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 399
Registriert am: 10.03.2017
Ort: Rotterdam
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital


RE: Märklin V60 Umbau auf Digital und Telex?

#3 von Elokfahrer160 , 04.06.2018 08:09

Moin,

die kannste doch aktuell als V 60 ( Märklin 37861 ) in Epoche III mit Sound und Telex kaufen,
der Strassenpreis liegt so um 240 Euro.

Allerdings musst du dich dann mit dem Sound aus dem MäTrix Baukasten zufrieden geben.

Gruss - Elokfahrer160


Elokfahrer160  
Elokfahrer160
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.531
Registriert am: 06.05.2014
Spurweite H0, N
Stromart AC, Digital


RE: Märklin V60 Umbau auf Digital und Telex?

#4 von schaerra , 04.06.2018 08:39

Hallo,

ich habe auch schon ein paar alte V60 digitalisiert.
Am besten funktioniert die V60 mit folgendem Umbau:

Motor mit HLA Umbausatz
ESU Decoder V4 (ohne Sound)
ESU Powerpack

Ich habe dann den Kupplungswalzer fahrtrichtungsabhängig programiert.
Funktioniert sehr Gut! Am besten natürlich mit der normalen Märklin Bügelkupplung an den Wagen.
Die Lok fährt durch den HLA superweich und durch das Powerpack über alle Problemstellen hinweg.

Ich habe auch V60 ohne Powerpack (und ohne Telex) - welche aber höchstens für den Streckeneinsatz taugen.
Feinfühliges Rangieren kann ich damit vergessen.


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.04.2009
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin V60 Umbau auf Digital und Telex?

#5 von alexus , 04.06.2018 09:40

Hallo Hugo

ich habe meine (allerdings ältere) 260ger mit einem Glockenanker nach Miba von Lemo Solar ausgerüstet. Passte gerade so rein. Dazu dann noch einen (damals) modernen Decoder um die Telexe einzeln anzusteuern mit Kupplungswalzer.

So schnurrt die Lok seit ca. 10 Jahren und ist meine liebste Rangierlok. Zuverlässig, und kuppelt mit nahezu allem was einen Bügel hat.
Insgesamt sehr empfehlenswert.

P.S.: Die fehlende Selbsthemmung durch den Motor und Getriebe stört in der Ebene nicht.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten
Bekennender ATF-Öl Anwender


alexus  
alexus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.495
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Märklin V60 Umbau auf Digital und Telex?

#6 von hu.ms , 04.06.2018 14:19

Schau dir mal mein wackel-filmchen an: https://www.youtube.com/watch?v=AzJwrwMOsec

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


 
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.520
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2, LoDi-Con, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Märklin V60 Umbau auf Digital und Telex?

#7 von Seedragon , 04.06.2018 15:27

Zitat

Moin,

die kannste doch aktuell als V 60 ( Märklin 37861 ) in Epoche III mit Sound und Telex kaufen,
der Strassenpreis liegt so um 240 Euro.

Allerdings musst du dich dann mit dem Sound aus dem MäTrix Baukasten zufrieden geben.

Gruss - Elokfahrer160



Hei,

genau die V60 habe ich mir zugelegt. Es ist sogar eine mfx+.
Der Motor ist wie gewohnt Top. Der Sound ist auch ok. Aber die Telex ist Mist.
Also irgendwie ist sie sehr tief montiert. Daher gehen immer wieder Wagen beim Rangieren und fahren verloren.
Ausserdem muss man beim Ankuppeln nachhelfen.
Das kenne ich so nicht von märklin. Kann diese Lok daher nicht wirklich emfehlen.

Gruß
Frank


Modelbahner sind ausgewachsene Spielkinder.


Seedragon  
Seedragon
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 42
Registriert am: 13.03.2018


RE: Märklin V60 Umbau auf Digital und Telex?

#8 von hugoh24 , 14.06.2018 14:23

Danke für die ganzen Antworten...

Jetzt ist es aber doch ganz anders gekommen als geplant.

Mir ist günstig eine Märklin 37648 über den Weg gelaufen und ich musste Sie kaufen.

V60 Sondermodell Werk 3 in grau für 70€.

Digital mit Telex, fährt gut, kuppelt gut und verliert keine Anhänger.
Also vielleicht werde ich bei Gelegenheit noch nen Esu Loksound einbauen und dann geht der Spass los.


hugoh24  
hugoh24
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert am: 29.04.2016


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz