RE: Trix 21928 Rheingold Probleme Kehrschleife

#1 von sven321 , 09.06.2018 20:51

Hallo zusammen,

der Trix Rheingold 1928 ist letzte Woche ausgeliefert worden. Optisch ein sehr schöner Zug mit toller Innenbeleuchtung der Wagen und Tischlampen.

Leider machen die Wagen Probleme in meinen Kehrschleifen (Rautenhaus Module mit Kurzschlußprinzip). Sobald 2-3 der Wagen in den Kehrschleifenabschnitt eingefahren sind, schaltet die Zentrale auf Kurzschluss. Der Kehrschleifenabschnitt ist natürlich länger als der Zug. Der Kurzschluß tritt auch bei ausgeschaltetem Licht auf und auch wenn nur ein Teil der Personenwagen ohne den Gepäckwagen mit Decoder in die Kehrschleife fahren.

Ich habe den Verdacht, daß dies mit der für 2-Leiter etwas ungewöhnlichen Art der Innenbeleuchtungs-Schaltung zu tun hat: Alle 5 Wagen sind mit Stromabnahme an allen jeweils 8 Rädern ausgestattet. Im Gepäckwagen gibt es einen Decoder, der die Innenbeleuchtung im ganzen Zug ein- und ausschaltet. Das funktioniert über 1-polige stromführende Kupplungen.

Wenn man bei eingeschalteter Innenbeleuchtung die Wagen zur Seite nach rechts oder links kippt, so daß nur noch eine Schienenseite Kontakt hat, leuchtet das Licht weiter (wird dann wohl über die Kupplung mitversorgt).

Hat von Euch schon jemand den Zug oder kann jemand näheres zur Funktion der Innenbeleuchtungs-Schaltung sagen?

Viele Grüße
Sven


sven321  
sven321
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 18.04.2017
Spurweite H0, G
Stromart Digital


RE: Trix 21928 Rheingold Probleme Kehrschleife

#2 von klein.uhu , 09.06.2018 21:05

Moin,

Sind die isolierten Räder alle auf der gleichen Seite?

klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.877
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Trix 21928 Rheingold Probleme Kehrschleife

#3 von sven321 , 09.06.2018 21:26

Zitat

Sind die isolierten Räder alle auf der gleichen Seite?



Nein, bei den Personenwagen sind die isolierten Seiten immer je Drehgestell vertauscht (beim einen Drehgestell die Achsen links isoliert, beim anderen rechts). Nur beim Gepäckwagen sind beide Drehgestelle auf der gleichen Seite isoliert.

Müsste das für den gesamten Zug einheitlich sein aufgrund der stromführenden Kupplungen?

Soll ich mal versuchen einzelne Wagen zu umzudrehen?

Vielen Dank!
Sven


sven321  
sven321
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 18.04.2017
Spurweite H0, G
Stromart Digital


RE: Trix 21928 Rheingold Probleme Kehrschleife

#4 von klein.uhu , 09.06.2018 21:36

Moin,

Da ein Pol über die elektrische Kupplung versorgt wird, müsste der andere von einer der Schienen kommen. Richtig?

Es kommt nun darauf an, wie die anders montierten Achsen mit Radschleifer verschaltet sind.
Käme auf einen Versuch an!
Verursachen die Wagen auch alleine ohne oder mit abgekuppelter Lok einen Kurzschluß?
Was sagt die Anleitung dazu?

Mach mal den Versuch mit einem Wagen + Lok, dann mit gedrehtem Wagen. Wenn eines davon klappt, nach und nach mit weiteren Wagen, mal so rum, mal anders rum. Auch mal einen Versuch nur mit dem Dekoderwagen. Lok vorne und Dekoderwagen-Beleuchtung hinten sollte funktionieren, vermute ich mal, ansonsten ist da was faul.


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.877
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Trix 21928 Rheingold Probleme Kehrschleife

#5 von sven321 , 09.06.2018 22:07

Zitat

Verursachen die Wagen auch alleine ohne oder mit abgekuppelter Lok einen Kurzschluß?
Was sagt die Anleitung dazu?



Die Anleitung schweigt sich dazu aus...

Das Problem ist unabhängig von der Lok. Der Kurzschluss tritt auch auf, wenn ich die Wagen ohne Lok in die Kehrschleife rolle.

Habe jetzt einige Tests gemacht. Einzelne Wagen in die Kehrschleife rollen ist nie ein Problem. Auch bei zwei zusammengekoppelten Wagen in der Kehrschleife tritt kein Problem auf. Erst wenn ich drei beliebige der Wagen zusammengekoppelt in die Kehrschleife rolle, gibt es einen Kurzschluß (egal ob der Gepäckwagen mit Decoder dabei ist oder nicht).

Ein Umdrehen einzelner Wagen hilft dann auch nicht weiter...

Viele Grüße, Sven


sven321  
sven321
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 18.04.2017
Spurweite H0, G
Stromart Digital


RE: Trix 21928 Rheingold Probleme Kehrschleife

#6 von klein.uhu , 09.06.2018 22:20

Dann könnte es auch an der Kehrschlefenschaltung liegen: Überlast.

Sagt die Rautenbach-Anleitung dazu etwas?
Dürfen z.B. zwei Loks In der Kehrschleife sein, oder wieviele Wagen mit Beleuchtung?


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.877
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Trix 21928 Rheingold Probleme Kehrschleife

#7 von sven321 , 10.06.2018 09:57

So, ich habe jetzt die Lösung gefunden. Ursache waren die Radkontakte der Wagen, die etwas zu tief montiert waren (auf Höhe der Schienenoberkante). Ich habe die Kontakte etwas nach oben gebogen und alles ist gut.

In meinen Kehrschleifenabschnitten sind Weichen/DKWs. Bei Überfahren haben die Radkontakte die Weichenzungen berührt und das Kehrschleifenmodul veranlasst umschalten. Zu diesem Zeitpunkt waren andere Wagen noch an der Trennstelle und somit gab es einen Kurzschluss. Diese Konstellation war erst gegeben wenn drei Wagen in die Kehrschleife eingefahren waren (daher trat das Problem erst ab drei Wagen auf). Hoffe das war verständlich...

Danke für Deine Hilfe. Die Tests mit den Wagen haben mich letztlich auf die richtige Spur gebracht.

Viele Grüße
Sven


sven321  
sven321
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 18.04.2017
Spurweite H0, G
Stromart Digital


RE: Trix 21928 Rheingold Probleme Kehrschleife

#8 von rhable , 27.01.2020 17:23

Guten Tag,

ich habe ein anderes Problem mit diesem Zug. Die BR 18.5 zieht diesen Zug problemlos nur auf geraden Strecken, sonst gibt es meistens durchrutschende Antriebsräder. Mit einer ROCO 1016 gibt es kein Problem.

Weiß jemand hier Abhilfe?

Danke und liebe Grüße

Reinhard


rhable  
rhable
Beiträge: 2
Registriert am: 19.10.2014


RE: Trix 21928 Rheingold Probleme Kehrschleife

#9 von gerhard-65 , 19.02.2023 16:49

Ich hatte so ein Problem mal in engen Kurven mit alten 4-Achs-PIKO-WAgen, die nachgerüstet waren mit Innenbeleuchtung. Zuerst die Isolierungen an den Rädern prüfen und ggf. anders einbauen! Bei mir war das alles korrekt, es gab aber einen unerwünschten Kontakt vom Rad zu den Metalldrehgestellen in den Kurven, der ab und zu zum Kurzschluss führte. Am Ende half nur, die Räder an den Außenkanten mit farblosem Lack gegen den Drehgestellrahmen zu isolieren. rgmr


gerhard-65  
gerhard-65
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 67
Registriert am: 23.11.2021
Ort: Vogelsberg
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


   

Achsen schleifen am Chassis (Märklin SBB Panoramawagen, 4367)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz