Willkommen 

An Aus


RE: Gleisbox als Zentrale

#501 von Digitalistfürmichneu , 23.02.2021 16:58

Hi Vike

Cool ,Danke für die Info. Wurde auch dieser DB-2 funktionieren? Aso ich habe Minitrix für 2 Leiter. Ist gerade ein gebrauchter für 30 Euronen bei Ebay. Die anderen DB4 sind gerade nicht günstig echt. Eventuell dachte ich an einen DR5033-ADJ mit Netzteil kostet der kostet viel weniger als das db-4 und ohne Netzteil.Okay ich glaube db2 wurde nicht funktionieren. Okay jedenfalls gibt 1 Lösung^^

Beste Grüße


Digitalistfürmichneu  
Digitalistfürmichneu
Beiträge: 6
Registriert am: 02.01.2021


RE: Gleisbox als Zentrale

#502 von vikr , 23.02.2021 17:41

Zitat


Wurde auch dieser DB-2 funktionieren? Aso ich habe Minitrix für 2 Leiter. Ist gerade ein gebrauchter für 30 Euronen bei Ebay. Die anderen DB4 sind gerade nicht günstig echt. Eventuell dachte ich an einen DR5033-ADJ mit Netzteil kostet der kostet viel weniger als das db-4 und ohne Netzteil.


Es geht jeder CDE-Booster!
Wenn Du Minitrix hast, willst Du Dir vielleicht die Option offen halten, auch mal bestimmte Aspekte von Railcom auszuprobieren. Das klappt z.B. mit dem DB4 von Littfinski, weil Du dort über J3 einschalten kannst, dass der Booster eine Railcomlücke erzeugt. Sowohl Dein Arduino Uno mit DCC++ als auch die Gleisbox erzeugen ein NMRA-DCC-Signal mit genügend vielen Präambeln, so dass der Booster die Lücke in sein Ausgangssignal hineinschneiden kann. Es gibt aber auch viele andere erschwingliche CDE-Booster, die das so können, z.B. der power 4 von Uhlenbrock, oder der B3 von Tams, oder ...

Der Digikeijs 5033 ADJ kann selber keine Lücke generieren, sondern nur die Lücke einer Zentrale mit Railcom weitervererben.
Der Littfinski DB-2 kann weder die Lücke der Zentrale erkennen noch eine eigene Lücke erzeugen.

Beide sind aber CDE-Booster, d.h. Du kannst Deine DCC-Loks uneingeschränkt damit an der Gleisbox fahren.

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.193
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: Gleisbox als Zentrale

#503 von Digitalistfürmichneu , 23.02.2021 23:41

Hi Vike !

Ich finde die Zentrale DR5000 richtig gut was die alles drinnen hat und dachte der Booster wäre den ein guter Anfang, weil dort auch eine Locomaus anschließen kann.
Okay, wenn der Booster das nicht kann spare ich mal für den DB4 dort ist ein Atmega drinnen. Normal könnte man den Bausteinplatine nachbauen aber kann keine Atmega Programmieren. Übe gerade in Kicad

Okay, Vike wenn ich den Booster habe und über Pc Steuern will kann ich Eure wundervolle Gleisbox als Zentrale nehmen und damit auch am Pc weichen und Signale sowie Rückmelde Module anschließen? Ich will nämlich auch gerne weiterhin von Hand fahren. Und ja , bei Märklin fehlt echt eine kleine Zentrale ^^


Digitalistfürmichneu  
Digitalistfürmichneu
Beiträge: 6
Registriert am: 02.01.2021


RE: Gleisbox als Zentrale

#504 von vikr , 24.02.2021 01:14

Hallo,

Zitat

Ich finde die Zentrale DR5000 richtig gut was die alles drinnen hat und dachte der Booster wäre den ein guter Anfang, weil dort auch eine Locomaus anschließen kann.


Die DR5000 ist sehr vielseitig, wenn auch etwas zickig bei der Konfiguration und sie hat keinen globalen Railcom-Detector.
Wenn Du also bereit bist auf die MS2 zu verzichten und sowieso eher von Hand fahren willst, wäre m.E. die weiße Roco z21 der beste Einstieg in ein PC oder Tablet unterstütztes Modellbahning. Ein Booster ist dort eingebaut und auch dort kannst Du eine Locomaus anschließen.

Für Spur N ist das m.E. sogar ein eleganterer Einstieg als die MS2.

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.193
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: Gleisbox als Zentrale

#505 von Digitalistfürmichneu , 24.02.2021 08:51

Hi,okay, mir mal alles durch den Kopf gehen lassen , Danke °


Digitalistfürmichneu  
Digitalistfürmichneu
Beiträge: 6
Registriert am: 02.01.2021


RE: Gleisbox als Zentrale

#506 von bertr2d2 , 19.03.2021 11:07

Hallo Zusammen,

anbei etwas aus der Rubrik "Tief in den Eingeweiden". Dieser Artikel kann getrost übersprungen werden. Für 99% der Nutzer wird dieser Artikel überflüssig sein und eher verwirren. Bitte nicht lesen wer kein Interesse am internen Aufbau der Gleisbox hat

Ich will hier nur zeigen, wie flexibel das Gespann aus Linux Rechner und Gleisbox ist. Mit dem Linux Mini-Rechner kann man ein paar nette Sachen machen Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, das die Gleisbox Garantie natürlich erlischt.

Ich habe eine Email eines Modellbahners bekommen, der defekte Gleisboxen nach einem Update hatte. Ich war mir nach der Schilderung sicher, das nur der interne Flash der Gleisbox MCU verstrubbelt war. Es stellte sich heraus, das der Booloader noch in Ordnung war:

1
2
 
09:52:00.499   CAN  0x00364711  [0]                         CAN Bootloader Anfrage
09:52:00.499 CAN 0x00376A3A [8] 47 43 2D 79 01 2F 00 10 Bootloader Antwort von Gleisbox UID 0x47432D79, Software Version 1.47
 



Der SRSE2 hat neben dem Microchip PIC Programmer auch einen Silabs C2 Programmer eingebaut. Die Gleisbox hat so eine MCU: Silabs C8051F502. Mit etwas einfacher Elektronik (Pegelanpassung / galvanische Trennung mit dem ADUM1251 wäre nicht unbedingt erforderlich) und dem SRSEII kann man auf den internen Flash zugreifen:



Da ich auf den Gleisboxen keine Lötspuren hinterlassen wollte, habe ich ein Adapter mit federnden Testpins gebaut:



Softwareteil
Die Datei c2.sh muss entsprechend angepasst und dann gestartet werden:

1
2
3
4
5
 
#!/bin/sh
 
insmod c2tool-gpio c2ck=15 c2d=16
mknod /dev/c2tool-gpio c 180 0
chmod 666 /dev/c2tool-gpio
 



Das erfolgreiche Laden des Moduls kann man abfragen:

1
2
 
root@Gleisbox:~# dmesg | tail -1
[214331.012652] c2tool-gpio using GPIO15 (c2ck) and GPIO16 (c2d) delay 1 us
 



Mit 'c2tool info' kann man dann prüfen, ob der Aufbau funktioniert:

1
2
3
4
5
 
root@Gleisbox:~# c2tool info
DEVICEID 1c, REVID 01
C8051F50x family: 512 byte pagesize, FPDAT at 0xb4
PI version 05, derivative d2
 
 



Da der Bootloader der Gleisboxen des Modellbahners noch in Ordnung waren, war das Flaschen recht einfach:

1
 
c2tool flash target binary adjust-start 0x400 /tmp/016-gb2.bin
 



Danach funktionierten die Gleisboxen wieder tadellos.

Gruß

Gerd


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.261
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Gleisbox als Zentrale

#507 von PolyphemusNL , 03.04.2021 19:51

Hallo alle,

Ich habe die srse2 v1.5 gebaut und die lede-Version darauf geflasht. Drahtlos funktioniert einwandfrei, nur wenn ich ein Ethernet-Kabel anschließe, kann ich keine Verbindung über Ethernet herstellen. Die Schnittstelle erhält keine IP-Adresse. Unabhängig davon, ob ich das Kabel eingesteckt habe oder nicht, die gelbe LED leuchtet immer oder blinkt, und die grüne LED leuchtet nie. Ich habe ein anderes Kabel ausprobiert. Die Schnittstellenleuchte an meinem switch leuchtet ebenfalls nicht. Ich habe alle Verbindungen überprüft und es sieht gut aus.

Vielleicht hat jemand einen Tipp? Entschuldigung für mein schlechtes Deutsch, ich komme aus den Niederlanden.

Vielen Dank ops:


PolyphemusNL  
PolyphemusNL
Beiträge: 7
Registriert am: 11.02.2021


RE: Gleisbox als Zentrale

#508 von bertr2d2 , 04.04.2021 11:27

Hallo PolyphemusNL,

Zitat

Hallo alle,

Ich habe die srse2 v1.5 gebaut und die lede-Version darauf geflasht. Drahtlos funktioniert einwandfrei, nur wenn ich ein Ethernet-Kabel anschließe, kann ich keine Verbindung über Ethernet herstellen. Die Schnittstelle erhält keine IP-Adresse. Unabhängig davon, ob ich das Kabel eingesteckt habe oder nicht, die gelbe LED leuchtet immer oder blinkt, und die grüne LED leuchtet nie. Ich habe ein anderes Kabel ausprobiert. Die Schnittstellenleuchte an meinem switch leuchtet ebenfalls nicht. Ich habe alle Verbindungen überprüft und es sieht gut aus.


Du solltest zuerst prüfen, ob wirklich ein Link besteht. Das macht man am besten mit 'ethtool eth0' auf dem SRSEII. Hier meine Ausgabe

1
2
3
4
5
6
7
 

root@Gleisbox:/# ethtool eth0
Settings for eth0:
Cannot get device settings: No such device
Current message level: 0x000000ff (255)
drv probe link timer ifdown ifup rx_err tx_err
Link detected: yes
 


'Link detected: yes' sollte zumindest angezeigt werden. Sollte das nicht der Fall sein, dann überprüfe nochmals die Bauteile rund um die Ethernetbuchse. Ggf. hast Du Bauteile vertauscht oder die SMD-Bauteil sind verrutscht.

Zitat

Vielleicht hat jemand einen Tipp? Entschuldigung für mein schlechtes Deutsch, ich komme aus den Niederlanden.


ist doch perfekt ! Ich wollt, ich könnte so gut niederländisch ops:
Apropos: Hier noch ein paar Beschreibungen auf niederländisch:
https://hobbymakers.nl/blog/handleiding-srseii/
http://hobbymakers.nl/content/Installati...20HM%20V2.5.pdf

Gruß

Gerd


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.261
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Gleisbox als Zentrale

#509 von PolyphemusNL , 04.04.2021 14:42

Zitat

Hallo PolyphemusNL,

Zitat

Hallo alle,

Ich habe die srse2 v1.5 gebaut und die lede-Version darauf geflasht. Drahtlos funktioniert einwandfrei, nur wenn ich ein Ethernet-Kabel anschließe, kann ich keine Verbindung über Ethernet herstellen. Die Schnittstelle erhält keine IP-Adresse. Unabhängig davon, ob ich das Kabel eingesteckt habe oder nicht, die gelbe LED leuchtet immer oder blinkt, und die grüne LED leuchtet nie. Ich habe ein anderes Kabel ausprobiert. Die Schnittstellenleuchte an meinem switch leuchtet ebenfalls nicht. Ich habe alle Verbindungen überprüft und es sieht gut aus.


Du solltest zuerst prüfen, ob wirklich ein Link besteht. Das macht man am besten mit 'ethtool eth0' auf dem SRSEII. Hier meine Ausgabe

1
2
3
4
5
6
7
 

root@Gleisbox:/# ethtool eth0
Settings for eth0:
Cannot get device settings: No such device
Current message level: 0x000000ff (255)
drv probe link timer ifdown ifup rx_err tx_err
Link detected: yes
 


'Link detected: yes' sollte zumindest angezeigt werden. Sollte das nicht der Fall sein, dann überprüfe nochmals die Bauteile rund um die Ethernetbuchse. Ggf. hast Du Bauteile vertauscht oder die SMD-Bauteil sind verrutscht.

Zitat

Vielleicht hat jemand einen Tipp? Entschuldigung für mein schlechtes Deutsch, ich komme aus den Niederlanden.


ist doch perfekt ! Ich wollt, ich könnte so gut niederländisch ops:
Apropos: Hier noch ein paar Beschreibungen auf niederländisch:
https://hobbymakers.nl/blog/handleiding-srseii/
http://hobbymakers.nl/content/Installati...20HM%20V2.5.pdf

Gruß

Gerd




Hallo Gerd,

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Hier ist die Ausgabe von 'ethtool eth0':

1
2
3
4
5
6
7
8
9
 

root@Omega-6FA6:/mnt/mmcblk0p1# ethtool eth0
Settings for eth0:
Cannot get device settings: No such device
Current message level: 0x000000ff (255)
drv probe link timer ifdown ifup rx_err tx_err
Link detected: yes

 
 



Selbst wenn ich das Kabel ausziehe, wird immer noch "Link detected: yes" angezeigt.

/etc/config/network enthält Folgendes:

1
2
3
 
config interface 'wan'
option ifname 'eth0'
option proto 'dhcp'
 



Mein Netzwerk-Switch sieht keinen Link ...

Gruß,
Patrick


PolyphemusNL  
PolyphemusNL
Beiträge: 7
Registriert am: 11.02.2021


RE: Gleisbox als Zentrale

#510 von bertr2d2 , 04.04.2021 15:54

Hallo Patrick,

Zitat

Hier ist die Ausgabe von 'ethtool eth0':

1
2
3
4
5
6
7
8
9
 

root@Omega-6FA6:/mnt/mmcblk0p1# ethtool eth0
Settings for eth0:
Cannot get device settings: No such device
Current message level: 0x000000ff (255)
drv probe link timer ifdown ifup rx_err tx_err
Link detected: yes

 
 



Selbst wenn ich das Kabel ausziehe, wird immer noch "Link detected: yes" angezeigt.


Ups - das hätte ich vorher testen sollen. Ist bei mir genauso.

Zitat

/etc/config/network enthält Folgendes:

1
2
3
 
config interface 'wan'
option ifname 'eth0'
option proto 'dhcp'
 



Mein Netzwerk-Switch sieht keinen Link ...



Siehst Du denn irgendwelchen Traffic bei 'tcpdump -i eth0' ?
Was bekommst Du bei der Ausgabe 'ifconfig -a' ?

Gruß

Gerd


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.261
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Gleisbox als Zentrale

#511 von PolyphemusNL , 04.04.2021 16:45

Zitat

Hallo Patrick,

Zitat

Hier ist die Ausgabe von 'ethtool eth0':

1
2
3
4
5
6
7
8
9
 

root@Omega-6FA6:/mnt/mmcblk0p1# ethtool eth0
Settings for eth0:
Cannot get device settings: No such device
Current message level: 0x000000ff (255)
drv probe link timer ifdown ifup rx_err tx_err
Link detected: yes

 
 



Selbst wenn ich das Kabel ausziehe, wird immer noch "Link detected: yes" angezeigt.


Ups - das hätte ich vorher testen sollen. Ist bei mir genauso.

Zitat

/etc/config/network enthält Folgendes:

1
2
3
 
config interface 'wan'
option ifname 'eth0'
option proto 'dhcp'
 



Mein Netzwerk-Switch sieht keinen Link ...



Siehst Du denn irgendwelchen Traffic bei 'tcpdump -i eth0' ?
Was bekommst Du bei der Ausgabe 'ifconfig -a' ?

Gruß

Gerd




Hallo Gerd,

tcpdump -i eth0 gibt nur DHCP-Anforderungen aus:

1
2
3
4
5
 
16:38:49.644421 IP 0.0.0.0.68 > 255.255.255.255.67: BOOTP/DHCP, Request from 40:a3:6b:c7:5f:a7 (oui Unknown), length 300
16:38:52.704444 IP 0.0.0.0.68 > 255.255.255.255.67: BOOTP/DHCP, Request from 40:a3:6b:c7:5f:a7 (oui Unknown), length 300
16:38:55.764455 IP 0.0.0.0.68 > 255.255.255.255.67: BOOTP/DHCP, Request from 40:a3:6b:c7:5f:a7 (oui Unknown), length 300
16:38:58.824430 IP 0.0.0.0.68 > 255.255.255.255.67: BOOTP/DHCP, Request from 40:a3:6b:c7:5f:a7 (oui Unknown), length 300
16:39:01.884454 IP 0.0.0.0.68 > 255.255.255.255.67: BOOTP/DHCP, Request from 40:a3:6b:c7:5f:a7 (oui Unknown), length 300
 



ifconfig -a:

1
2
3
4
5
6
7
8
 
eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr 40:A3:6B:C7:5F:A7
inet6 addr: fe80::42a3:6bff:fec7:6fa7/64 Scope:Link
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:2853 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:0 (0.0 B) TX bytes:971236 (948.4 KiB)
Interrupt:5
 



Ich werde dann die Lötstellen noch einmal überprüfen. Oder es ist ein Fehler in meinem HR911105A von Aliexpress ... Ich habe R13 überbrückt und 49R9 Widerstände verwendet.

Gruß,
Patrick


PolyphemusNL  
PolyphemusNL
Beiträge: 7
Registriert am: 11.02.2021


RE: Gleisbox als Zentrale

#512 von 218er , 08.04.2021 11:33

Hallo Freunde des gepflegten Bastelns,

gleich vorab,ich will hier nicht das Thema kapern (hab ich ja eh schon, falls es stört, einfach sagen denn wirds wieder gelöscht )

Ich hab hier ne kleine Freizeitbastelei angefangen (ich sag absichtlich nicht was entwickelt, weil genau genommen hab ich das ja nicht, die Software ist ja nicht von mir, beim Schaltplan hab ich mich auch inspirieren lassen, und da es hier und da ja schon Diskussionen gegeben hat wer als Entwickler gilded und wer nicht bezeichne ich mich mal vorsichtshalber als Bastler), basierend auf dem SRSEII von Gerd. An dieser Stelle ein großes Danke an Dich Gerd, für die Unterstützung wenn ich Fragen zum SRSEII gehabt hab, sowie auch an meine Kumpels Martin aus Rosenheim/Obb., und Karsten aus Hamburg für die technische Beratung...ihr wißt wenn ihr gemeint seid denke ich

So, was hab ich gemacht, naja eigentlich gar nix, ich hab bloß um Gerds Software für den Omega und den Pic Controller ne andere Hardware drumrum gemurkst. Ausschauen tut das Ganze so, daß man die Gleisbox über ein 10poliges Minidin-Selbstmordkabel (was es noch nicht gibt, weil ich zwar außer bei CdB auch an drei oder vier anderen Quellen die Stecker gefunden hab, aber die Versandkosten oder die Preise haben mich bisher davon abgehalten) mit der Platine verbinden kann. Noch ein Wort zur Stromversorgung von der Kiste, es gibt drei Möglichkeiten:

    über den ganz normalen 3,5 mm Klinke mit 18 V Netzteil so wie mans von der Gleisbox kennt

    über die zehnpolige Minidinbuchse mitversorgt von der Gleisbox (so kann auch umgekehrt die Gleisbox mitversorgt werden, beides separat geht aber auch

    übers Netzwerkkabel falls der Switch am anderen Ende PoE (Power over Ethernet) kann


Die jeweilige Stromversorgungsart muß vor dem Einschalten mit Steckbrücken eingestellt werden, hier ist Vorsicht geboten sonst gibts vielleicht Rauchzeichen

Hier noch ein paar Fotos von dem Ding, falls jemand mehr dazu wissen will könnt ihr ja Bescheid sagen.



Ausprobiert hab ichs, es funktioniert mit Traincontroller...denn wirds wohl auch mit den anderen Softwaren gehen. Ach ja und falls Ihr Euch wundert warum die Platine in der Gleisbox so komisch ausschaut, ich hab hinten eine Buchse eingelötet statt den fest verdrahteten Kabeln fürs C-Gleis, und an dem großen Elko mit 4700 uF habe ich eine Ladeschaltung dazu bauen müssen weil sonst beim Einschalten das PoE in die Knie geht wegen dem Einschaltimpuls. Hat man allerdings eine Time Capsule von Apple, kriegt man keine Verbindung, warum weiß ich noch nicht, aber des ist noch ein Grund mehr des Ding zu ersetzen. Habs denn aufgegeben und alles an meinen Netgear Switch angesteckt, da gehts ohne Problem.

Wenn man ein leeres Gleisboxgehäuse hat und es an ein paar Stellen ausspart, paßt die Platine da rein. Man kanns natürlich auch offen betreiben, aber mir wars lieber wenns in ner Kiste ist denn kann man sich nicht versehentlich eine verpassen, die 48 V vom Poe sind zwar nicht gefährlich aber man sollte halt nicht hinlangen wenn man schreckhaft ist

Ja des wars..

Gruß Gregor.


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.019
Registriert am: 18.02.2011


RE: Gleisbox als Zentrale

#513 von bertr2d2 , 08.04.2021 12:37

Hallo Gregor,

Zitat

Ich hab hier ne kleine Freizeitbastelei angefangen (ich sag absichtlich nicht was entwickelt, weil genau genommen hab ich das ja nicht, die Software ist ja nicht von mir, beim Schaltplan hab ich mich auch inspirieren lassen ...)

es freut mich, wenn meine Bastelei Dich angeregt und Du es noch verbessert hast

Zitat

Wenn man ein leeres Gleisboxgehäuse hat und es an ein paar Stellen ausspart, paßt die Platine da rein.


vielleicht passt Dein Aufbau ja in dieses Gehäuse:
https://www.thingiverse.com/thing:4050237

Gruß

Gerd


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.261
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Gleisbox als Zentrale

#514 von 218er , 08.04.2021 22:31

Hallo Gerd,

obs da reingeht weiß ich gar net...habs ans Unterteil der Gbox angepaßt und gefüllt bis an den Rand...

Gruß


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.019
Registriert am: 18.02.2011


RE: Gleisbox als Zentrale

#515 von Lauenstein , 09.04.2021 09:12

Hallo Gregor,
kannst Du Mal dazuschreiben, was Deine Bastelei jetzt macht? Ich habe Seinen Text drei Mal gelesen, aber ich weiß immer noch nicht, was Du jetzt angeschlossen hast und was das jetzt mehr oder anders kann als die SRSEII-Gleisbox.

LG,
Lauenstein


Lauenstein  
Lauenstein
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 446
Registriert am: 13.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Gleisbox als Zentrale

#516 von 218er , 09.04.2021 10:12

Hallo X,

es macht eigentlich nix Anderes wie das SRSEII, es stellt eine Verbindung ins Netzwerk her für die Gleisbox, die Software ist identisch, der Schaltplan auch in Teilen. Der einzigste Unterschied ist daß mans übers Netzwerkkabel mit Strom versorgen kann, wenn man denn will, was das SRSEII zur Zeit (noch?) nicht kann.

Ob mans braucht oder nicht ist wie immer Ansichtssache, ich finds gut so weil ich hier sowieso PoE hab. Mit der Einschränkung daß die Leistung am Gleis nur 10 W beträgt wenn mans übers PoE betreibt kann ich gut leben, weil ich die Gleisbox nur für die Erzeugung vom Gleissignal benütze, nicht als Leistungsteil. Die Gleisbox reicht sowieso nicht für mehr wie ein Oval und zwei drei Loks. Man braucht also sowieso einen Booster.

Gruß Gregor.


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.019
Registriert am: 18.02.2011


RE: Gleisbox als Zentrale

#517 von Lauenstein , 09.04.2021 14:56

Hallo X,
ah, OK, habe ich verstanden. Wobei die Beschränkung auf 10W schon sehr einschränkt. Mit der MS2 Gleisbox kann man schon 1,9A bei 18V Gleisspannung ziehen, also knapp 35W, zuzüglich den Strom, den der SRSEII benötigt. Das reicht schon für mehrere Loks.

10W sind aber dagegen gerade mal etwas mehr als 0,5A Gesamtstrom von Gleis und SRSEII, da kann schon eine Lok beim Anfahren zu viel Strom ziehen.

Aber egal, auf jeden Fall eine Option.

LG,
Lauenstein


Lauenstein  
Lauenstein
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 446
Registriert am: 13.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Gleisbox als Zentrale

#518 von 218er , 09.04.2021 18:44

Grüßdich,

Zitat
ah, OK, habe ich verstanden. Wobei die Beschränkung auf 10W schon sehr einschränkt.



Wie gesagt das ist halt der Preis wenns in ne kleine Kiste rein soll. Es gibt auch noch stärkere Wandler aus der Serie, aber die werden recht schnell groß und preisintensiv 🙃

Zitat
Mit der MS2 Gleisbox kann man schon 1,9A bei 18V Gleisspannung ziehen, also knapp 35W



Naja es muß ja nicht die Platine und die Gbox übers Netzwerk versorgt sein. Man kann die Gbox auch ganz normal mit dem eigenen Netzteil versorgen es müssen halt die Brücken richtig gesteckt sein sonst rauchts

Zitat
10W sind aber dagegen gerade mal etwas mehr als 0,5A Gesamtstrom von Gleis und SRSEII, da kann schon eine Lok beim Anfahren zu viel Strom ziehen.



Kann sein ja aber die Gründe dafür stehen ja oben. Primär wars PoE auch nur dafür gedacht die Zusatzplatine zu versorgen. Des mit der Gbox ist „bloß“ ein netter Nebeneffekt...wenn man es so machen will. Das ist ja der Witz man kanns irgendwo mitversorgen lassen, was anderes mitversorgen oder jedes für sich bestromern


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.019
Registriert am: 18.02.2011


RE: Gleisbox als Zentrale

#519 von bertr2d2 , 02.05.2021 12:33

Hallo,

in der letzten Zeit erreichen mich verstärkt Anfragen wegen des integrierten S88 Anschlusses. Ich möchte nochmal darauf hinweisen, das :

Bei der Nutzung von S88 nicht die Masse des S88 Anschlusses mit Bahnmasse (braun 0) verbunden werden darf. Das führt zu einem Kurzschluss und ggf. zur Zerstörung der Platine und/oder Gleisbox !

Das Gleiche gilt auch für den Link S88 (aka Märklin 60883). Mehr über den Hintergrund hier.

Wer nicht umhin kommt, die S88 Masse mit der "Bahnmasse" verbinden zu wollen, dem wird der S88-Isolator empfohlen.

Ich hätte die galvanische Trennung der Massen auch gerne in den SRSEII eingebaut. Aber der Platz wurde knapp und ich habe darauf verzichteten müssen.

Gruß

Gerd


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.261
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Gleisbox als Zentrale

#520 von Matthiasr , 04.05.2021 11:50

Hallo,

ich benötige ein wenig Hilfe bei der Inbetriebnahme der Gleisbox. Die Installation hat soweit funktioniert, Gleisbox ist über die Konsole zu erreichen.
Allerdings liefert der Befehl

root@Gleisbox:~# cansend can0 00300300#
root@Gleisbox:~#

keine Antwort?? Ich bekomme ebenfalls keine Verbindung mit Rocrail hin.

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen??
Grüße
Matthias


Matthiasr  
Matthiasr
Beiträge: 2
Registriert am: 09.02.2021


RE: Gleisbox als Zentrale

#521 von bertr2d2 , 04.05.2021 12:48

Hallo Matthias,

Zitat

ich benötige ein wenig Hilfe bei der Inbetriebnahme der Gleisbox. Die Installation hat soweit funktioniert, Gleisbox ist über die Konsole zu erreichen.
Allerdings liefert der Befehl

root@Gleisbox:~# cansend can0 00300300#
root@Gleisbox:~#

keine Antwort?? Ich bekomme ebenfalls keine Verbindung mit Rocrail hin.


cansend sendet nur einzelne Befehle auf den CAN-Bus. Die Antwort siehst Du, wenn Du auf einem zweiten Fenster parallel 'can-monitor' laufen lässt.

Ist denn bei Dir Rocrail bereits gestartet ? Ansonsten bitte einmal folgende Sequenz absetzen:

1
2
 
/etc/init.d/rocrail enable
/etc/init.d/rocrail start
 


Damit wird Rocrail beim Neustart automatisch gestartet (enable) und der zweite Befehl startet Rocrail unmittelbar.

Gruß

Gerd


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.261
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Gleisbox als Zentrale

#522 von Matthiasr , 04.05.2021 13:37

Danke Gerd für die schnelle Antwort,..

Ich bekomme als Antwort im Can Monitor

root@Gleisbox:~# can-monitor
13:23:26.672 CAN 0x00300300 [0] Ping Anfrage
13:23:26.675 CAN 0x0031B311 [8] 43 42 55 53 01 0C 00 40 Ping Antwort von S88 Gateway UID 0x43425553, Software Version 1.12

OK?

Ich bekomme allerdings noch keine Verbindung via Mbus zur Gleisbox hin. Wie muss hier konfiguriert werden, damit es läuft?


Matthiasr  
Matthiasr
Beiträge: 2
Registriert am: 09.02.2021


RE: Gleisbox als Zentrale

#523 von PatrikL , 14.07.2021 19:56

Hallo Zusammen,

Ich habe noch eine meiner umgebauten Gleisboxen abzugeben, hätte da vielleicht jemand Interesse daran :)

Grüsse

Patrik


 
PatrikL
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 05.08.2019
Spurweite N


RE: Gleisbox als Zentrale

#524 von Casavio , 13.08.2021 17:48

Hallo Kollegen,

Ich habe eine Box mit BusyBox v. 1.31.1-1 und einem rocrailserver n350.
Aktuelle rocrail Versionen sind irgendwo bei 1500.
Wenn ich jetzt auf meiner Box ein aktuelleres rocrail will, muss ich dann ein komplettes Image installieren (welches wäre das und wie?) oder kann ich mit „opkg install rocrail“ (geht nicht) nur eine neuere rocrail Version installieren?
Vlt. kann mir ja jemand weiterhelfen,

Gruß Dieter


Casavio  
Casavio
Beiträge: 7
Registriert am: 23.10.2018


RE: Gleisbox als Zentrale

#525 von bertr2d2 , 13.08.2021 19:32

Hallo Dieter,

Zitat von Casavio im Beitrag #524
Ich habe eine Box mit BusyBox v. 1.31.1-1 und einem rocrailserver n350.
Aktuelle rocrail Versionen sind irgendwo bei 1500.

Das ist aber schon ein recht alter Stand - aber wenn es bisher lief, warum nicht

Zitat
Wenn ich jetzt auf meiner Box ein aktuelleres rocrail will, muss ich dann ein komplettes Image installieren (welches wäre das und wie?) oder kann ich mit „opkg install rocrail“ (geht nicht) nur eine neuere rocrail Version installieren?
Vlt. kann mir ja jemand weiterhelfen,


Das Beste ist, ein Backup Deiner wichtigsten Daten zu erstellen (z.B. /opt/rocrail/rocrail.ini) und dann ein Komplett-Update durch zu führen:

1
2
3
 
cd /tmp
wget http://lnxpps.de/can2udp/srseII/bin/openwrt-ramips-mt76x8-omega2p-squashfs-sysupgrade_v1.2.bin
sysupgrade -n openwrt-ramips-mt76x8-omega2p-squashfs-sysupgrade_v1.2.bin
 


Wahrscheinlich ist bei Dir noch eine alte PIC-Firmware installiert. Die sollte auch upgedated werde. Siehe dazu Smallest Railroad Server EverII.

Gruß

Gerd


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.261
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 13.08.2021 | Top

   

Esu Lokprogrammer auf Apple M1 ?
Technische Probleme Rollenprüfstand

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 207
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz