Willkommen 

RE: Die „Loco Buggy-Familie“ für die RailAdventure Fahrzeuge ist vollzählig – ein Resümee einer Eigenentwicklung

#1 von Jens Merte , 02.07.2018 12:39

Moin Moin!

Als ich letztes Jahr damit begonnen hatte, mich mit den interessanten RailAdventure-Transporten von Siemens Vectron-Lokomotiven für Finnland zu beschäftigen, um diese auf der eigenen H0-Anlage als interessanten "Hingucker" zu präsentieren, konnte ich nicht ahnen, welche „Dimensionen“ das ganze annimmt. Zum einen war und ist das Interesse von vielen Modellbahnern groß, auch solche Transporte auf der eigenen Anlage zu zeigen, womit ich kein Problem habe - ich teile da gerne meine Ideen und die daraus entstanden Modelle. Allerdings ist es halt schon etwas anderes, vier kleine Transportrahmen für sich selber halbwegs zum Laufen zu bringen („koste es, was es wolle“ oder allgemein lauffähige Modelle zu halbwegs erträglichen Kosten und Sicherstellung der Verfügbarkeit auf die Beine zu stellen.

Durch die Veröffentlichung der eigenen Arbeit, u.a. auch hier im Forum, gab es dabei viele Kontakte (bis hin zu RailAdventure selbst) und sehr viele Anregungen und Hilfen. So kam aus diesem Forum (und zwar hier: viewtopic.php?f=27&t=158742&p=1819454#p1819454 ) der dankbare Hinweis auf den professionellen Druck bei shapeways, über die man die Modelle auch sehr einfach der ganzen Welt anbieten kann, ohne selber sich um Versand etc. zu kümmern (das geht auch heute noch, siehe 3D-Druck-Modellbahn).

Lange Zeit schwierig war das Thema „Achsen“ – hier habe ich auf die sehr guten (aber auch relativ teuren) Achsen von Märklin gesetzt, welche allerdings für DC derzeit (immer noch nicht wieder) verfügbar sind. Der Versuch, diese selber drucken zu lassen (viewtopic.php?f=180&t=160043&p=1839179#p1839179), war technisch möglich und halbwegs lauftechnisch akzeptable – womit die (Nicht-) Verfügbarkeit von DC Achsen dann auch erledigt war.

Und wenn man denkt „fertig“, dann findet man auf der Suche nach TT-Achsen nicht nur diese, sondern auch eine extra für mich dann angefertigte Achse für H0 zum Preis einer gedruckten Achse, verfügbar in kleinen und großen Mengen und hervorragenden Laufeigenschaften – damit war die „Druck-Achse“ wiederum natürlich „vom Tisch“. Und da der Lieferant der Achsen auch einen eigenen Shop hat, lag es nahe, als Joint-Venture bei Modellbahn Harry Schneider neben den Achsen auch gleich komplette Loco Buggy Sets anzubieten.


Loco Buggy V 1.0 für H0 für den Transport von H0-Fahrzeugen

Neben der technisch/wirtschaftlichen Umsetzung gab es dann auch noch die Konstruktion von weiteren Loco Buggy Varianten, wobei "V 2.1" sehr schnell aus dem Modell V 1.0 abgeleitet werden konnte - die Idee mit den Aufnahmen für verschieden Spurweiten (so wie im Original) kam dabei von Harry "so nebenbei" und war sehr schnell umgesetzt. Nach aussen hin fehlt der Variante im Original die markante Mulde der V 1.0, im Modell hat der Loco Buggy V 2.1 zwar natürlich eine Mulde (die wird ja zum Halten der Wagen/Loks benötig), jedoch wurde der Rahmen aussen gerade durchgezogen, so dass der Eindruck entsteht, es gäbe keine Mulde (im Original ist es ähnlich gelöst).


Loco Buggy V 2.1 für H0 für den Transport von H0, H0m und H0e-Fahrzeugen

Die V 2.2 als verlängerter Loco Buggy mit einer Schiene, auf dem die zu transportierenden Fahrzeuge stehen, benötigt mangels Mulde ein verstellbares, flexibles "Haltesystem". Diese Konstruktion war da schon etwas aufwendiger. Dank der Firma RailAdventure aber machbar, welche auch für die Infos für die passenden Auffahrrampe sorgte (besten Dank an RADVE!).


Looc Buggy V 2.2 für H0 mit absteckbaren Haltebalken für den Transport von H0, H0m und H0e-Fahrzeugen

Die Entwicklungsschritte und der für Interessenten mögliche Preis pro Loco Buggy V 1.0 mit Achse hier „abschliessen“ mal im Überblick:
- 3D Druck PLA in blau, Achsen Märklin, Version 1.0 (nur für eigene Zwecke - mit Prototypen etc. ca. 25,-- Euro/Stck.)
- 3D Druck PLA in gelb, Achsen Märklin, Version 1.0 (12,50 Euro)
- 3D Druck SLS in gelb, Achsen Märklin, Version 1.0 (9,50 Euro)
- 3D Druck SLS in gelb, Achsen Märklin, Version 1.0 (9,50 Euro), 2.2
- 3D Druck SLS in gelb, Achsen PMMA, Version 1.0 (7,-- Euro), 2.2
- 3D Druck SLS in gelb, Achsen Modellbahn Harry Schneider, Version 1.0 (6,-- Euro), 2.1, 2.2 und TT

Und so ist nach rund einem halben Jahr, nach vielen Prototypen und Tests, die „Loco Buggy-Familie“ jetzt vollständig – und zwar in gewisser Weise mit Mutter (V 1.0), Vater (V 2.1), Onkel (V 2.2) und die „Babby-Buggy“ in TT:



Die "Loco Buggy-Familie" in H0 umfasst drei Varianten:
Hinten links die V 1.0 mit der markanten Mulde, in der Mitte die V 2.1 (ohne Mulde, kürzerer Rahmen, Aufnahmen für verschiedene Spurweiten) und V 2.2 als verlängerte Version für verschiedene Spurweiten bei Fahrzeugen mit kurzem Drehgestell-Abstand (hinten rechts mit der mobilen Auffahrrampe, wie sie von RailAdventure verwendet wird). Vorne im Gras liegen die TT-Loco Buggy, welche allerdings noch in den „Kinderschuhen“ stecken und erst in ein paar Tagen raus in die weite Welt gehen…


Was kommt jetzt noch?
Nun kann es eigentlich nur noch um Ruhme und Ehre gehen – auch da hatte ich vor ein paar Wochen eine Idee, wo ich gerne mal „meine Loco Buggy“ im Einsatz sehen möchte und diese Woche wird es ernst, da müssen die kleinen Dinger mal im harten Profi-Einsatz zeigen, was sie können. Aber davon demnächst hier mehr – Modellbahn ist halt, wenn man nie fertig wird…


Beste Grüße

Jens


Jens Merte  
Jens Merte
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert am: 04.04.2018
Spurweite H0, H0e
Stromart AC, Digital


RE: Die „Loco Buggy-Familie“ für die RailAdventure Fahrzeuge ist vollzählig – ein Resümee einer Eigenentwicklung

#2 von Thorsten Tomczak , 02.07.2018 16:51

Hey Jens,

klasse Arbeit , ich habe mir letzte die Teile bei Shapeways bestellt, ging alles schnell und unkompliziert. Ich hatte gedacht, dass die Ware aus Trump-Land mit fetten Strafzöllen kommt, aber Irrtum, kommen von unseren direkten Oranje-Nachbarn . Der Kontakt selber ist aber in NY, hatte einen Fehler in der Lieferadresse drin, da wurde mir schnell und unkompliziert geholfen.
Einfach klasse, ich werde Deine Arbeiten und Entwicklungen auf jeden Fall weiter beobachten
Mir fehlt jetzt nur noch eine Rail-Adventure-Lok...., aber was nicht ist kann ja noch werden.

Viele Grüße


Thorsten
Märklin CS3 plus, Anlage im Bau
Mein Oppa hat immer gesacht: Leute kauft Kämme, et gibt LAUSIGE Zeiten


 
Thorsten Tomczak
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 480
Registriert am: 27.04.2005
Ort: Bottrop
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 Plus
Stromart AC, Digital


RE: Die „Loco Buggy-Familie“ für die RailAdventure Fahrzeuge ist vollzählig – ein Resümee einer Eigenentwicklung

#3 von 44 390 , 02.07.2018 17:21

Hallo Jens

Klasse Arbeit , die passende lok bringt ja Piko, Übergangswagen von Tillig, also steht dem vorbildgerechtem Einsatz doch nichts mehr im Wege?

Ich hätte aber nicht gedacht das sich RAILAD bei dir meldet, coole Sache von denen

VG Paul


Epoche 6 Anlage im Aufbau


44 390  
44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 808
Registriert am: 05.04.2017
Ort: NRW
Gleise 2L
Spurweite H0
Steuerung iTrain
Stromart DC, Digital


RE: Die „Loco Buggy-Familie“ für die RailAdventure Fahrzeuge ist vollzählig – ein Resümee einer Eigenentwicklung

#4 von Jens Merte , 03.07.2018 07:39

Danke, es freut mich natürlich, wenn die kleinen Dinger gut ankommen und auch gut funktionieren!

Ja, einem RADVE-Zug steht nichts mehr im Wege. Zu sehen u.a. auch hier in meinem keinen Film (schon mal an anderer Stelle gezeigt, passt hier aber auch) mit besten Dank an die Firma Tillig und RailAdventure, welche da unterstützt haben:

[youtu-be]https://youtu.be/TsW7WZ3cib0[/youtu-be]

Ggf. die Auflösung auf 720p stellen, es startet Standardmäßig mit geringerer Auflösung.

Und die Mitfahrt, finde ich immer wieder faszinierend, auf der eigenen Bahn mitzufahren.

[youtu-be]https://youtu.be/tUnu3yYw5_U[/youtu-be]


Beste Grüße

Jens


Jens Merte  
Jens Merte
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert am: 04.04.2018
Spurweite H0, H0e
Stromart AC, Digital


RE: Die „Loco Buggy-Familie“ für die RailAdventure Fahrzeuge ist vollzählig – ein Resümee einer Eigenentwicklung

#5 von CarstenLB , 03.07.2018 08:27

[quote="44 390" post_id=1848466 time=1530544898 user_id=30798]
Ich hätte aber nicht gedacht das sich RAILAD bei dir meldet, coole Sache von denen
[/quote]

Du meinst https://www.railadventure.de und nicht http://www.railad.at, oder?


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.093
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Die „Loco Buggy-Familie“ für die RailAdventure Fahrzeuge ist vollzählig – ein Resümee einer Eigenentwicklung

#6 von Jens Merte , 07.11.2018 23:05

[quote="Jens Merte" post_id=1848396 time=1530527955 user_id=34109]

Was kommt jetzt noch?
Nun kann es eigentlich nur noch um Ruhm und Ehre gehen – auch da hatte ich vor ein paar Wochen eine Idee, wo ich gerne mal „meine Loco Buggy“ im Einsatz sehen möchte und diese Woche wird es ernst, da müssen die kleinen Dinger mal im harten Profi-Einsatz zeigen, was sie können. Aber davon demnächst hier mehr – Modellbahn ist halt, wenn man nie fertig wird…
[/quote]

Hat etwas länger gedauert mit "Ruhm und Ehre", aber am Donnerstag machte sich die 111 215 mit zwei Sfps, beladen mit Loco Buggy V 2.2 und der passenden Laderampe, von Runterfeld aus auf den Weg nach Schwarzenburg, um dort eine nicht mehr fahrtüchtige Lok abzuholen:

[youtu-be]https://youtu.be/bs2ZQBhXhJU[/youtu-be]

Der Loktransport mit der schon verladenen BR 218 wurde dann auch am Samstag im Bahnhof Schwarzenburg angetroffen:


Foto: Thor Rickert-Wendt


Foto: Thor Rickert-Wendt

Es ist immer wieder beeindruckend, welche Größe die Anlage des Miniatur Wunderland in Hamburg hat und welche vielen kleinen, sorgsam ausgearbeiteten Details (wie der Antik Möbelmarkt vorne) trotzdem da zu finden sind.

Meine „kleinen gelben Dinger“ haben es also auf die größte Modellbahnanlage der Welt geschafft – mehr geht kaum. Oder? Naja, mal sehen. Ich habe da noch so eine Idee…


Beste Grüße

Jens


Jens Merte  
Jens Merte
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert am: 04.04.2018
Spurweite H0, H0e
Stromart AC, Digital


RE: Die „Loco Buggy-Familie“ für die RailAdventure Fahrzeuge ist vollzählig – ein Resümee einer Eigenentwicklung

#7 von UKR , 11.11.2018 20:03

Moin Jens,

Super, das es deine Buggy`s sogar ins MiWuLa geschafft haben, das hat schon was und ich glaube so mancher träumt davon seine Züge / Waggons dort mal in Szene oder gar fahrend zu sehen

gestern konnte ich auf der Gubener Modulanlage während der Ausstellung im FEZ zum ersten Mal deine Buggys im Modell live sehen. Leider nicht im Fahrbetrieb


aber sie machen was her


wird das dein nächstes Projekt für HO?

Bin auf deine weiteren Projekte gespannt.

Harzliche Grüsse

Ulrich


Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:

Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich


UKR  
UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.634
Registriert am: 12.11.2016
Ort: Hbs
Spurweite H0, H0m, TT
Stromart Digital, Analog


RE: Die „Loco Buggy-Familie“ für die RailAdventure Fahrzeuge ist vollzählig – ein Resümee einer Eigenentwicklung

#8 von Jens Merte , 11.11.2018 20:34

Zitat



gestern konnte ich auf der Gubener Modulanlage während der Ausstellung im FEZ zum ersten Mal deine Buggys im Modell live sehen. Leider nicht im Fahrbetrieb




Moin Ulrich,

Ehre wem Ehre gebührt - das sind nicht "meine"

Ist das die TT-Anlage in Guben? Da hat Harry mir mal Bilder gezeigt, eine interessante Konstruktion. Und hat, wenn ich das richtig sehe, auch eine Beschriftung - jaja, da arbeite ich noch dran

Beste Grüße

Jens


Jens Merte  
Jens Merte
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert am: 04.04.2018
Spurweite H0, H0e
Stromart AC, Digital


RE: Die „Loco Buggy-Familie“ für die RailAdventure Fahrzeuge ist vollzählig – ein Resümee einer Eigenentwicklung

#9 von UKR , 11.11.2018 21:32

Moin Jens,

ja, schon klar, aber deine Konstruktion, das meinte ich damit.

Ja, das war ein Stück der TT Modulanlage aus Guben, die war im FEZ in Berlin dieses Wochenende ausgestellt. Mit ordentlich RailAdventure Fuhrpark, hab nur nicht alles im Bild festgehalten.

Die Beschriftung soll man sich drucken lassen können....wird mir oft genug für meine Modelle gesagt Es muss dir gefallen, und ich denke du machst das sicher auch noch zur gegebenen Zeit

Harzliche Grüsse

Ulrich


Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:

Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich


UKR  
UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.634
Registriert am: 12.11.2016
Ort: Hbs
Spurweite H0, H0m, TT
Stromart Digital, Analog


RE: Die „Loco Buggy-Familie“ für die RailAdventure Fahrzeuge ist vollzählig – ein Resümee einer Eigenentwicklung

#10 von Jens Merte , 11.11.2018 22:40

Zitat

Die Beschriftung soll man sich drucken lassen können....wird mir oft genug für meine Modelle gesagt Es muss dir gefallen, und ich denke du machst das sicher auch noch zur gegebenen Zeit




Ja, ist aber so eine Sache - wenn die Beschriftung bei den Loco Buggy maßstäblich ausgedruckt wird, ist es arg klein und lesen kann man es nur mit Lupe (wenn überhaupt, Drucktechnisch schon grenzwertig) - macht man es größer, sieht´s nix aus weil zu lang, passt dann gerade so zwischen die Achsaufnahmen. Und alles was bei Decals kleiner als 1 mm Höhe hat, ist für mich zu "fummelig"

Aber schauen wir mal

Beste Grüße

Jens


Jens Merte  
Jens Merte
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert am: 04.04.2018
Spurweite H0, H0e
Stromart AC, Digital


   


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 130
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz