RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#1 von Steyrtal ( gelöscht ) , 26.07.2018 15:39

Schönen Gruß aus dem herrlichen Oberösterreich! Liebe Stummis!

Schon ein paar Jahre lese ich hier mit, verfolge die einen oder anderen Tröööts und saug das Wissen von den Modellbauern hier nur so auf.
Auch mich hat das Modellbahnfieber wieder gepackt, daher geht es jetzt endlich wieder an meinen Segmenten weiter. Zur Zeit gibts nur Waidhofen, aber ich hab schon die weiteren Segmente im Kopf, damit auch einmal eine kleine Anlage entsteht, natürlich auch wieder an die Ybbstalbahn angelehnt.

Was genau?

Ich bin reiner Schmalspurbahner, bis auf ein paar H0 Modell ist alles H0e, daher musste ein großer Bahnhof mit vielen Verschubmöglichkeiten her.
Bei mir ums Eck gabs einen schönen, heute leider fast alle Gleise beraubt, frührer aber mit Heizhaus, Wagenhalle, Umladeanlage, viiiiieeele Gleise und fast sämtliche österreichische Schmalspurloks fuhren dort. Perfekt! So entstand die Idee auf 2400x800 Waidhofen wieder aufleben zu lassen, nicht als 1:1 Nachbau, sondern eher angeleht und genügend Spielraum für meine Fantasie. Obwohl, der Gleisplan sollte zumindest optisch stimmen.

Angefangen hat es, dass ich in Willhaben einige Roco-Weichen günstig ergattern konnte, dann ab ins Bauhaus und Fichtenholz gekauft und wirklich planlos angefangen zwei Rahmenteile mit je 1200x800 zu bauen. Verbunden mit 3 M10 Schrauben und Muttern halten die super zusammen. Bezüglich der Beine weiß ich noch nichts, zur Zeit stehen die Segmente auf meinem Regal. Welche Modulbeine könnt ihr mir empfehlen, welche sich in der niedrigen Preisklasse befinden?

Aktuelle Stand:
Gleise verlegt, zum Teil geschottert und mit Airbrush gealtert, Servomotoren mit eigener Servohalterung verbaut, gesteuert wird später mit der Roco z21, wenn ich mal eine günstige erwische.
Servodecoder von Digikeijs wie auch die späteren Schaltdecoder.


Hier die ersten Eindrücke: Achtung Baustelle!








Für Verbessungsvorschläge etc. bin ich gerne offen.

Liebe Grüße,
Mauricio


Steyrtal

RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#2 von aftpriv , 27.07.2018 09:59

Servus Mauricio

schon auf dem ersten Bild ist der Bf WY-Lokalbahn erkennbar , das letzte (linke) Gleis ging zum Güterumschlag zur Normalspur (Graben Express = Kronprinz Rudolfsbahn) - vor für allem Holz, aber auch die Schmalspurloks zur Überprüfung/Reparatur nach St. Pölten.
Weiter so und zuig uns immer wieder Bilder.

Gruß aus den sommerlichen hesssichen Spessart

Alf


Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode jeweils auf RasPi
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com


aftpriv  
aftpriv
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.206
Registriert am: 03.04.2012
Ort: MKK, Hessischer Spessart
Gleise K-Gleis und Selbsbau-Pickel-Gleis (DC-Gleis mit Mittelleiter ausrüsten)
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + Rocnetnode auf Raspi
Stromart Digital


RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#3 von Andy_1970 , 27.07.2018 15:45

Hallo Mauricio,
freut mich, dass Du uns an Deiner Ybbstalbahn Anteil haben lässt!
Das Konzept und das, was bisher an Umsetzung zu sehen ist, sehr gut.
Durch die Aufteilung der Anlage in Segmente wird sich schon relativ schnell ein Erfolgserlebnis einstellen!
Bin schon auf weitere Beiträge gespannt!

Für die Beine/ Füße der Anlagensegmente wäre es auf jeden Fall sinnvoll, dass diese in der Höhe einstellbar sind, um später die einzelnen Segmente genau fluchtend verbinden zu können.
Hierzu gibt es viele Möglichkeiten (z.B. Vierkanthölzer als Beine und am unteren Ende eine Einschlag- oder Einschraubmutter vorsehen, in welche ein Einschraubfuß eingeschraubt werden kann).


Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390


 
Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.601
Registriert am: 30.07.2015
Ort: Rheinland
Spurweite N
Stromart DC, Digital


RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#4 von Steyrtal ( gelöscht ) , 28.07.2018 06:22

Guten Morgen!

Zitat

schon auf dem ersten Bild ist der Bf WY-Lokalbahn erkennbar



Freut mich zu lesen! Stimmt genau, einen Rungenwagen hab ich mir schon umgebaut, damit ich Schmalspurfahrzeuge verladen und "abtransportieren" kann. Zumindest theoretisch. Umladekran muss ich mir wohl irgendwie einen zusammenfriemeln, damit er optisch dem Waidhofner nahe kommt.

Zitat

Das Konzept und das, was bisher an Umsetzung zu sehen ist, sehr gut.
Durch die Aufteilung der Anlage in Segmente wird sich schon relativ schnell ein Erfolgserlebnis einstellen!



Das hoffe ich doch, es macht auch jetzt schon Spaß mit ein paar Loks auf und ab zu fahren und Wagen vom einen ins andere Gleis zu stellen, aber wenn dann schon ein kleiner Punkt zu Punkt Betrieb möglich ist, wird sich das nochmal steigern.


Noch zwei Bildchen von der gestrigen Arbeit, Weichenhebel anpassen, bemalen und aufstellen.
Machen sich recht gut wie ich finde.




Schöne Grüße,


Steyrtal

RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#5 von aftpriv , 28.07.2018 09:00

Servus Mauricio

die Schmalspurfahrzeuge wurden nicht per Kran sondern per Rampe, die sich in der Nähe des Lokschuppens befand, auf die Normalspurfahrzeuge verladen.

Gruß
Alf


Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode jeweils auf RasPi
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com


aftpriv  
aftpriv
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.206
Registriert am: 03.04.2012
Ort: MKK, Hessischer Spessart
Gleise K-Gleis und Selbsbau-Pickel-Gleis (DC-Gleis mit Mittelleiter ausrüsten)
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + Rocnetnode auf Raspi
Stromart Digital


RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#6 von Steyrtal ( gelöscht ) , 28.07.2018 09:42

Zitat

die Schmalspurfahrzeuge wurden nicht per Kran sondern per Rampe, die sich in der Nähe des Lokschuppens befand, auf die Normalspurfahrzeuge verladen.



Ist mir bewusst, siehe #1 zweites Bild: 2091 auf meinem Eigenbautransportwagen.
Umladekran für die Holzstämme natürlich, hab mich da ein wenig falsch ausgedrückt.

Lg


Steyrtal

RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#7 von GSB , 28.07.2018 13:06

Hallo Mauricio,

hab mich gleich mal zum Gegenbesuch aufgemacht - bei H0e wurde ich doch gleich aufmerksam.

Sehr schön großzügiger Bahnhof mit eleganten Weichenverbindungen.

Einziger Verbessungsvorschlag auf die Schnelle: der Gleisschotter wirkt teils sehr unregelmäßig und eigentlich zu breit aufgebracht aus, da wäre eine geradere Kante außen stimmiger. Am besten da mit nem Pinsel so gerade entlang fahren und die Kante abziehen.

Bin gespannt wie's weitergeht!

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn viewtopic.php?uid=18821&f=64&t=97308

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen viewtopic.php?f=64&t=171465


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.124
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#8 von Steyrtal ( gelöscht ) , 29.07.2018 00:33

Zitat

hab mich gleich mal zum Gegenbesuch aufgemacht - bei H0e wurde ich doch gleich aufmerksam.



Willkommen im Ybbstal!
H0e/Schmalspur im Titel oder in der Signatur weckt ebenfalls schnell mein Interesse.

Zitat

Einziger Verbessungsvorschlag auf die Schnelle: der Gleisschotter wirkt teils sehr unregelmäßig und eigentlich zu breit aufgebracht aus, da wäre eine geradere Kante außen stimmiger. Am besten da mit nem Pinsel so gerade entlang fahren und die Kante abziehen.

Bin gespannt wie's weitergeht!



Der Bahnhof ist schön kompakt und überschaubar angelegt, aber trotzdem mit vielen Fahrmöglichkeiten.

Das Schotterband wirkt auf den Bilder tatsächlich etwas zu breit, da muss ich mit dem Sand noch ein wenig kaschieren, im hinteren Teil ist zum Glück ja noch nichts beträufelt und kann etwas korrigiert werden.
Die Unregelmäßigkeiten sind beim Vorbild ebenfalls anzutreffen, da werde ich nicht mehr viel ändern bis auf Ölflecken und Patina auf dem Schotter.

Heut hab ich mal die Gipsarbeiten erledigt und die Bordsteine und Weichenhebel geklebt, danach geschottert und verleimt. (Achtung Handyaufnahme!)
Das erste Signal wurde auch kurz aufgestellt, ist hier zwar ein AS+Verschubsig. statt einem Verschubsignal alleine, aber mir gefällt das Hauptsignal besser, wie gesagt, kein 1:1 Nachbau.





Bis zum nächsten Mal, hoffentlich mit besserer Qualität.
Lg Mauricio


Steyrtal

RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#9 von Lanz-Franz , 29.07.2018 18:46

Hallo Mauricio.
Sieht schon mal gut aus der bisherige Aufbau mit Lokschuppen und das umfangreichen Gleisfeld.
Ich weiß ja nicht wonach du den Schotter ausgesucht hast, und gefallen muss es natürlich dir. Auf den Fotos wirkt die Körnung recht grob.
Ist mir bei meiner Anlage auch so gegangen. Im Nachhinein könnte ich immer wieder darüber ärgern.
Da du noch am Anfang stehst wäre eventuell ein oder mehrere Probestücke mit feinkörnigerem Schotter zu empfehlen.
Letztlich muss es aber dir gefallen.
Bin gespannt auf den weiteren Ausbau.
mfG Werner


mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?...578793#p1578793


 
Lanz-Franz
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.039
Registriert am: 19.01.2016
Ort: zwischen D-dorf und Köln
Gleise diverse
Spurweite H0m, G
Steuerung z21;Massoth_1210Z;RC
Stromart Digital


RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#10 von Steyrtal ( gelöscht ) , 30.07.2018 12:23

Servus!

Das Grobe im Schotter ist der braune Anteil in meinem Gemisch, das gibt den typischen Gleisschotter wie er real auch anzutreffen ist, wirkt auch in Echt etwas grob.
Schotter ist von Heki H0.
Mit den Pecogleise siehts nicht so arg aus, ich hätte damals auf die Roco H0e Gleise verzichten sollen, aber störend ist es für mich nicht.


Hab gestern noch ein bisschen Öl verschmiert, hehe!





Mit schwitzenden Grüßen,
Mauricio


Steyrtal

RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#11 von Vorarlberg-Express , 30.07.2018 17:16

Hallo Mauricio,
Dein Bahnhofsbau gut, da werde ich immer wieder mal reinschauen. Österreichische Schmalspur ist einfach schön! - Ist ja auch mein Haupthema, (auch wenn ich es inzwischen etwas freier interpretiere) und mein Setting viel weiter im Westen liegt...
Mir gefällt es, wie großzügig du deinen Bahnhof baust. Da wirst du einiges an Rangiermöglichkeiten haben.
Sind da nur Roco Weichen verbaut, oder sind da auch welche von Peco dabei? Weil, ich habe in meinem Bahnhof Doren die schlanken von Peco und überlege mir, die Herzstücke zu polarisieren.

Dein Gleisbett sieht farblich recht gut aus. Ich finde auf den Bildern den Schotter nicht zu grobkörnig. Ist der Lokschuppen selbst gebaut?

Viele Grüße

Gerhard


Mit Toni aus Müselbach unterwegs in meiner kleinen H0/H0e - Welt

Saisonaler Hasenbahner


 
Vorarlberg-Express
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.920
Registriert am: 10.07.2007
Ort: Oberschwaben
Gleise Roco, Tillig, Peco
Spurweite H0, H0e
Steuerung Roco Multimaus
Stromart Digital


RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#12 von Steyrtal ( gelöscht ) , 31.07.2018 12:14

Hallo Gerhard, oder doch vielleicht Toni?

Ja, die österreichische Schmalspurbahn ist traumhaft.
Hab auch schon mal überlegt, die Sächsische nachzubilden, auch wenn sie im Modell ohne nötiges Kleingeld schwer umzusetzen ist.


Zitat


Sind da nur Roco Weichen verbaut, oder sind da auch welche von Peco dabei? Weil, ich habe in meinem Bahnhof Doren die schlanken von Peco und überlege mir, die Herzstücke zu polarisieren.

Dein Gleisbett sieht farblich recht gut aus. Ich finde auf den Bildern den Schotter nicht zu grobkörnig. Ist der Lokschuppen selbst gebaut?



Sind nur Roco Weichen, welche ich nicht polarisiert habe, könnte ich notfalls nachträglich noch, weil ich an die Herzstücke Kabel angelötet habe.
Brauche ich aber nicht wirklich, da ich mit den 2095,2091, 1099 und Mh keine Probleme habe, bei den U's müssen hald die Gleise sauber sein, aber das nehme ich in Kauf.

Der Lokschuppen ist von Auhagen 11332, bekommt aber noch einen Putz spendiert und ein paar Superungen.

Lg Mauricio


Steyrtal

RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#13 von Steyrtal ( gelöscht ) , 22.11.2018 23:01

Abend!

Auch im Ybbstal ist die 2095 010 hinzugekommen, toller Sound, auch ich möchte hier die Jungs von LeoSoundLab loben!
Schön langsam kommt Waidhofen aus der Sommerpause und es geht weiter. Auch einen Plan für eine kleine Anlage hab ich schon im Kopf, darunter Ybbsitz und Gstadt.

Leider habe ich beim Airbrushen damals nicht bedacht, dass die Farbe die Roco Weichen auf der Zunge kontaktlos machen kann...tja, wie krieg ich die jetzt wieder raus?




Lg


Steyrtal

RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#14 von GSB , 23.11.2018 09:16

Guten Morgen Mauricio,

hat's diese schöne Maschine also auch zu Dir verschlagen.

Ist meine erste Soundlok - und ich bin sehr begeistert!

Was die Weichenzungen angeht: ich hab meine bei Kontaktschwierigkeiten mal mit ner kleinen Messingdrahtbürste gereinigt (gibt's z. B. bei Tedi); aber es jetzt auch mal mit nem abgeschnittenen dünnen Streifen vom Roco Rubber probiert was auch sehr gut ging.

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn viewtopic.php?uid=18821&f=64&t=97308

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen viewtopic.php?f=64&t=171465


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.124
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#15 von Steyrtal ( gelöscht ) , 23.11.2018 21:41

Servus Matthias!

Zitat

hat's diese schöne Maschine also auch zu Dir verschlagen.



Jup, da konnte ich ja garnicht wiederstehen und hab mir damals eine vorbestellt.

Zitat

Ist meine erste Soundlok - und ich bin sehr begeistert!


Trifft bei mir auch zu, hatte vorher mit Sound nichts am Hut, aber es macht sehr viel Spaß...wenn nicht grad die Lok in der Weiche hängt, trotz Powerpack.
Ich überlege gerade, ob ich meine ÖBB 399 nicht auch noch mit Sound ausrüsten lasse.
Da warte ich mal auf das Urlaubsgeld.

Zitat


Was die Weichenzungen angeht: ich hab meine bei Kontaktschwierigkeiten mal mit ner kleinen Messingdrahtbürste gereinigt (gibt's z. B. bei Tedi); aber es jetzt auch mal mit nem abgeschnittenen dünnen Streifen vom Roco Rubber probiert was auch sehr gut ging.


Bin vorher mit dem Dremel drüber gegangen..hmmm, ich glaub mein Bürstenaufsatz ist zu grob, muss wohl doch noch zum Tedi.

Lg Mauricio


Steyrtal

RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#16 von GSB , 24.11.2018 08:12

Zitat

Ich überlege gerade, ob ich meine ÖBB 399 nicht auch noch mit Sound ausrüsten lasse.


Guten Morgen Mauricio,

Mein derartiges Roco Modell ist bereits bei Leosoundlab zur Reparatur und Nachrüstung mit Sound & Licht.

Die hatte sich auf deren Video sehr überzeugend angehört. Und so kann ich dann mal eine Dampflok und eine Diesellok mit Sound fahren lassen um zu sehen ob mir das dauerhaft gefällt.

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn viewtopic.php?uid=18821&f=64&t=97308

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen viewtopic.php?f=64&t=171465


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.124
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#17 von Steyrtal ( gelöscht ) , 14.12.2018 22:54

Servus!


Zitat

Mein derartiges Roco Modell ist bereits bei Leosoundlab zur Reparatur und Nachrüstung mit Sound & Licht.



Tja, wollte ich dieses Jahr auch noch machen, aber die drei Neuzugänge haben mir einen Strich durch das Budget gemacht.
Jetzt befinden sich 399.03 und .05 in Waidhofen.

Zitat

Die hatte sich auf deren Video sehr überzeugend angehört. Und so kann ich dann mal eine Dampflok und eine Diesellok mit Sound fahren lassen um zu sehen ob mir das dauerhaft gefällt.


Ich bin gespannt, ob von dir ein Video zur Soundlok kommt, das Video auf Youtube ist ja schön etwas älter. *Ganz lieb Guck*

Darf ich vorstellen:
399.03
Geländegängige 2190.03 und
5090 013





Schöne Grüße!


Steyrtal

RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#18 von GSB , 14.12.2018 23:05

Hallo Mauricio,

alles Neuzugänge...? Whow!

Na die vom LeoSoundLab freuen sich sicherlich auch über Aufträge im neuen Jahr.

Video wird's bei mir erstmal nicht geben, damit wollte ich eigentlich nicht anfangen...

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn viewtopic.php?uid=18821&f=64&t=97308

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen viewtopic.php?f=64&t=171465


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.124
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#19 von Steyrtal ( gelöscht ) , 14.12.2018 23:24

Zitat

alles Neuzugänge...? Whow!


Jawohl, da hat sich meine Finanzministerin daheim gefreut, obwohl glaub ich jeder zugeschlagen hätte bei 300 Flöck'chen gesamt.

Zitat

Video wird's bei mir erstmal nicht geben, damit wollte ich eigentlich nicht anfangen...



Schade, aber vielleicht wird man dich doch noch mal weich klopfen können.

Liebe Grüße,
Mauricio


Steyrtal

RE: Waidhofen a/d Ybbs - Ybbstalbahn H0e

#20 von GSB , 15.12.2018 09:14

Guten Morgen Mauricio,

ja bei dem Preis hätte ich auch zugeschlagen!

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn viewtopic.php?uid=18821&f=64&t=97308

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen viewtopic.php?f=64&t=171465


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.124
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 129
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz