Willkommen 

RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#1 von moshaz2k ( gelöscht ) , 27.07.2018 08:51

Mahlzeit,
wie schon in meiner Vorstellung geschrieben, plane ich momentan meine erste Anlage. Da ich nicht sonderlich viel Platz für eine Anlage habe muss ich natürlich Abstriche machen. Ich habe mir schon diverse Anlagen in der oben genannten Größe angeschaut und versucht eine Anlage zu entwerfen, die von der Größe passt und meinen Vorstellungen entspricht.

Kurz ein paar Eckdaten:
Spur: H0
Epoche: V
Grundfläche: max. 240 cm x 120 cm
Züge: DIESEL, max. 2 Güterzüge á 4 Wagen oder 1 Güterzug á 8 Wagen sowie 1 Rangierlokomotive

Ich habe zwei Diesellokomotiven BR 216 die wie schon oben geschrieben entweder einzeln mit á 4 Wagen oder als Doppeltraktion mit á 8 Wagen fahren sollen. Dazu soll noch eine Rangierlokomotive kommen.

Die Anlage soll grundsätzlich zum SPIELEN sein und muss nicht einhundert prozentig akkurat sein!

Hier schonmal ein erster Entwurf:



Bisher beträgt die Grundfläche des Gleisplans 228 cm x 108 cm. Allerdings möchte ich außen entwas mehr Platz haben, für Bäume, Gebäude, etc.

Im unteren Teil der Strecke soll ein kleiner Bahnhof mit Lokschuppen hin und im oberen Teil ein Güterbahnhof mit Kran, Lagerschuppen, Gleiswaage und Lademaß.

Nun zu meinen Fragen:
1. Wo bekomme ich die oben genannten bauten her, bzw. von welchem Hersteller?! Die meisten die ich bisher gefunden habe waren Epoche I bis III.
2. Welche Rangierlokomotive soll ich nehmen?! Ich stelle mir eigentlich etwas in der Art BR 212 vor, da sie ähnlich wie die BR 216 in und außer Dienstgestellt wurde. Oder ist die BR 212 zu groß für die kleine Anlage?!
3. Wie kann ich die Strecke weiter optimieren für einen noch größeren Spielspaß?!

Vielen Dank im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen
Mike


moshaz2k

RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#2 von HD-Mainz-MoBa , 27.07.2018 11:29

Hallo Mike,
da sowohl die 211 als auch die 212 Streckenloks sind rate ich zur äußerlich ähnlichen 290, die als schwere Rangierlok konzipiert wurde und auch Zubringerdienste zu Bahnanschlüssen leistet. Eine 260 geht auch, oder die neue 265.

Gruß
Hans-Dieter


HD-Mainz-MoBa  
HD-Mainz-MoBa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 407
Registriert am: 19.01.2016
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#3 von E-Lok-Muffel , 27.07.2018 12:03

Hallo Mike,

Willkommen in der Welt der Klein-Bahner!
240x120 sind jetzt nicht die Welt (auch wenn wir daraus eine kleine machen wollen ) aber da geht schon was!
In einer Ebene allerdings kaum!
Und lass Dir eines sagen: Egal was Du in die Ausgestaltung einer Anlage steckst, Züge im Kreis fahren sehen wird schnell langweilig (O.k., fast alle Modellbahn-Anlagen bestehen aus einem Kreisverkehr, ausgenommen mal die wirklichen Point-to-point-Anlagen, aber diesen Kreis sieht man halt nicht in Gänze!).
Was hältst Du von mehreren Ebenen?

Zum aktuellen Plan
würde ich die Weichen am Ende der Kurven in die Kurve legen plus jeweils ein 24206; vermeidet S-Kurven, der Plan wird dadurch nur geringfügig breiter, zweitens könntest Du den Abzweig in die Mitte nach rechts in das Umfahrgleis legen, dann hättest Du hinten einen Timesaver für richtigen Rangierspaß...

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.432
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#4 von Y-Weiche , 27.07.2018 12:35

Hallo Mike,

mehr Ebenen, mehr Möglichkeiten, da hat uLi auf jeden fall Recht. Falls du doch (z.B. aus handwerklichen Gründen) erst mal bei einer Ebene bleiben möchtest, würde sich eine Gestaltung anbieten, wie sie die Kollegen in den USA für ihre Türblatt-Anlagen verwenden - mit einer Kulisse oder hohen Gebäuden oder einem Hafenbecken o.ä. als optischer Trennung zwischen vorne und hinten:
http://www.gatewaynmra.org/gateway-nmra-...odel-railroads/

Das sind dann allerdings Anlagen, auf denen hauptsächliche Güter bewegt werden. Ein Personenzug, der da noch zusätzlich kreist, sprengt den Rahmen des sinnvoll Möglichen schon fast. Aber wenn ich deine Ausgangsbeschreibung richtig lese, könnte das für dich ja passen.

Außerdem Voraussetzung: du müsstest die Platte von hinten und vorne bespielen können (dürfte also hinten nicht direkt an die Wand anstoßen).

Die Timesaver-Anregung für den Rangierbereich würde ich auf jeden Fall beherzigen - da muss man nichts neu erfinden, weil sich die Grundanordnung tausendfach bewährt hat.

Viel Spaß beim Planen und Aufbauen!
Andreas


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#5 von Frank K , 27.07.2018 13:18

Servus, Mike,

wenn Du Spaß am Rangieren haben solltest, könntest Du auch etwas in der Art meiner Grainitz I-Anlage versuchen. Gegenüber meinem TT-Plan müsste der Bahnhof vermutlich noch etwas reduziert werden. Vom Betrieb her ist ein Endbahnhof auf jeden Fall sehr abwechslungsreich. Allerdings musst Du diese auch mögen

In Sachen Zuglänge: Eine 216er und 2 Silberlinge sind mit ca. 90 cm genug. Mehr als einen Meter wird sich auch für Güterzüge nicht ausgehen (heißt ca. 4 Wagen). Das muss aber kein Nachteil sein. Mit einer 216er Dotra und acht Wagen hättest Du vermutlich fast den ganzen Kreis zugestellt

Ciao, Frank




Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.300
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#6 von moshaz2k ( gelöscht ) , 27.07.2018 20:10

Mahlzeit,
vielen Dank für die schon jetzt zahlreichen Antworten. Als Rangierlokomotive wird es dann eine BR 290 werden. Gefällt mir auch optisch außerordentlich gut. Das ein oder andere Modell gibt es ja zum Glück auch als Epoche V. Mit dem Gedanke eine Anlage auf mehreren Ebnen zu bauen kann ich mich irgendwie nicht so recht anfreunden. Keine Ahnung warum! Ich werde mal noch weiter hier stöbern, vielleicht finde ich ja doch noch gefallen daran. Ich habe heute den Gleisplan etwas überarbeitet hinsichtlich des Timesaver.

Hier der überarbeitete Gleisplan:



Die Abmessungen betragen jetzt 228 cm x 116 cm. Im oberen Bereich habe ich jetzt den Timesaver eingebaut. In diesem Bereich soll immernoch ein Güterbahnhof mit Güterschuppen, Stellwerk, etc. entstehen. Im unteren Bereich soll immernoch ein kleiner, ländlicher Bahnhof mit Lokschuppen, etc. entstehen. Für weitere Vorschläge bin ich offen.
Mit freundlichen Grüßen
Mike


moshaz2k

RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#7 von V300fan , 27.07.2018 20:16

Ich war auch kein Freund mehrerer Ebenen.
Aber ich muss ehrlich zugeben ohne dieses währe es nur halb so interessant.
Meine Empfehlung, probiere es mit Gleiswendel und Schattenbahnhof. Du hast dann ein paar mehr Möglichkeiten.


Mein kleiner H0 Traum, Gardelegen - Dähre - Klütz
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73981


Ludmilla's im Test für DC gibt es unter:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=98917


 
V300fan
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.951
Registriert am: 13.06.2011
Ort: Potsdam
Spurweite H0
Steuerung Roco z21
Stromart DC, Digital


RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#8 von moshaz2k ( gelöscht ) , 27.07.2018 20:53

Mahlzeit,
ich werde mal schauen was sich da machen lässt. Eine Frage habe ich noch zur BR 290. Habe jetzt mehrere Modelle gefunden, die meisten passenden (Epoche V) werden leider nicht mehr hergestellt. Zum einen die Brawa 41510 die auch digital gesteuert werden kann und noch hergestellt wird. Sehr schön aber auch sehr kostspielig! Zum anderen die Märklin 37902 die auch digital gesteuert werden kann. Die wird leider nicht mehr hergestellt, gibt es aber so ab 150 Euro im Hafen. Zu guter letzt noch die Roco 67876. Die wird leider auch nicht mehr hergestellt, gibt es aber so ab 80 Euro im Hafen. Jetzt zu meiner Frage: Kann ich die Roco 67876 auch digital steuern oder ist die nur analog zu steuern?! Weil einen Digital-Decoder hat sie nicht. Habe da irgendwie nichts zu gefunden. Vielen Dank im Voraus.
Gruß,
Mike


moshaz2k

RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#9 von Joak , 27.07.2018 21:36

Hallo Mike,

ich gehe mal davon aus, das Du gerne rangieren möchtest, und so etwas wie ein Timesaver zwar das Richtige wäre aber Dir nicht so wirklich gefällt, weil auch ab und zu ein Zug seine "Kreise" ziehen soll. Und es wäre auch nicht schlecht wenn der gleiche Zug nicht sofort wieder auf der anderen Seite zum Vorschein kommt, oder offensichtlich im Kreis fährt...

Wie groß wären die absoluten Abmessungen einer möglichen Anlage, oder sind die 240 x 120 cm fix?


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.145
Registriert am: 25.10.2016
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#10 von hks77 , 28.07.2018 10:34

Zitat

Mahlzeit,
ich werde mal schauen was sich da machen lässt. Eine Frage habe ich noch zur BR 290. Habe jetzt mehrere Modelle gefunden, die meisten passenden (Epoche V) werden leider nicht mehr hergestellt. Zum einen die Brawa 41510 die auch digital gesteuert werden kann und noch hergestellt wird. Sehr schön aber auch sehr kostspielig! Zum anderen die Märklin 37902 die auch digital gesteuert werden kann. Die wird leider nicht mehr hergestellt, gibt es aber so ab 150 Euro im Hafen. Zu guter letzt noch die Roco 67876. Die wird leider auch nicht mehr hergestellt, gibt es aber so ab 80 Euro im Hafen. Jetzt zu meiner Frage: Kann ich die Roco 67876 auch digital steuern oder ist die nur analog zu steuern?! Weil einen Digital-Decoder hat sie nicht. Habe da irgendwie nichts zu gefunden. Vielen Dank im Voraus.
Gruß,
Mike



Hallo Mike,

wer oder was ist der "Hafen"?
Du meinst wohl Ebay, das im Jargon aber als "Bucht" bezeichnet wird

Zur 290 nur soviel: Die Roco 67876 ist eine Zweileiterlok für Analog-Betrieb - also ohne Decoder und muss für Märklin-Mittelleiter entsprechend umgebaut werden.
Die Märklin 37902 ist "uralt" - Ersatzteile nicht zu bekommen, insbesondere was den Sinusmotor angeht.
Brawa ist halt ne Geldfrage.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.348
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#11 von Litra P , 28.07.2018 16:20

Hallo zusammen,

Drei sehr wichtige Fragen sind nicht beantwortet:

Wie groß wären die absoluten Abmessungen einer möglichen Anlage, oder sind die 240 x 120 cm fix?

Kannst Du die Anlage von hinten und vorne bespielen (darf also hinten nicht direkt an die Wand anstoßen).

Hast Du die Möglichkeit links oder rechts ein schmale Zunge mit eine breite von minimum 15cm anzubauen (Als Regal oder ähnliches)?
Wenn Ja, in welcher Länge und Breite?

Beispielsweise...






Viele Grüße

Lars


 
Litra P
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert am: 04.10.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#12 von moshaz2k ( gelöscht ) , 28.07.2018 18:39

Mahlzeit,
vielen Dank wieder für die Anregungen und Antworten. Habe mir heute wieder ein paar Gedanken gemacht und meinen Anlagenplan abgeändert. Einen ähnlichen Anlagenplan habe ich hier im Forum gesehen und einige Abschnitte davon übernommen.



Die Abmessungen betragen jetzt 254 cm x 44 cm für die Platte mit dem Bahnhof und für den Schattenbahnhof im Tunnel nochmal 102 cm x 20 cm. Also insgesamt 254 cm x 146 cm in L-Form. So habe ich mehr oder weniger zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen denke ich. Ich kann viel rangieren und den zusammengestellten Zug dann auch aus dem Bahnhof ausfahren lassen.

Zu deinen Fragen Lars:
1. Die maximale Abmessung beträgt 300 cm x 150 cm. Dann ist aber keine Luft mehr. Damit verbaue ich mir jetzt schon die Heizung. Deshalb lieber etwas kleiner, damit ich noch vernünftig an die Heizung und Rollo und auch seitlich an die Anlage komme. Nur von vorne Zugang hätte ich ungerne.
2. Bei Abmessungen um die 250 cm x 150 cm kann ich die Anlage von vorne und einer Seite bespielen. Von hinten nicht, da sie in eine Nische im Raum kommt.
3. Die Möglichkeit habe ich nur, wenn die Anlage wie im jetzigen Beispiel sehr schmal ist. Ansonsten würde die Zunge in den Raum stehen.

Gefahren wird dann auch nur eine BR 216 zum Ausfahren des zusammengestellten Zuges und eine BR 290 zum Rangieren. Als Gebäude habe ich bisher einen Bahnhof, einen Güterschuppen, eine Laderampe mit Kopframpe, eine Lokleitung, einen Lokschuppen, eingleisig und zwei Schuppen eingeplant. Benötige ich sonst noch irgendwelche Gebäude?! Habe noch an ein Sägewerk mit Kran oder ähnliches gedacht. Es soll aber auch nicht zu voll werden.
Gruß,
Mike


moshaz2k

RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#13 von moshaz2k ( gelöscht ) , 28.07.2018 19:08

Zitat

Hallo Mike,

wer oder was ist der "Hafen"?
Du meinst wohl Ebay, das im Jargon aber als "Bucht" bezeichnet wird

Zur 290 nur soviel: Die Roco 67876 ist eine Zweileiterlok für Analog-Betrieb - also ohne Decoder und muss für Märklin-Mittelleiter entsprechend umgebaut werden.
Die Märklin 37902 ist "uralt" - Ersatzteile nicht zu bekommen, insbesondere was den Sinusmotor angeht.
Brawa ist halt ne Geldfrage.



Mahlzeit,
gemeint war natürlich Ebay. In einer Bucht bekommt man aber keine Waren, in einem Hafen schon.
Gibt es noch einer Alternative bezüglich der BR 290?! Die man entweder zu einem humanen Preis bekommt oder wo es noch Ersatzteile, etc. gibt?!
Gruß,
Mike


moshaz2k

RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#14 von Y-Weiche , 28.07.2018 19:15

Prima, Mike,

du bist jetzt im Prinzip bei dem angelangt, was man Shelf Layout nennt, und das ist zum Rangieren bei wenig Platz eine sehr gute Wahl. Ein PDF mit Beispielen, das ich bei der Gelegenheit notorisch verlinke, ist

http://www.amherstrail.org/ABEL/Downloads/Shelf-Layouts.pdf

Wenn du wirklich auf Personenverkehr keinen Wert legst, sind die US-amerikanischen "Industrial Layouts" aus dem hinteren Teil vielleicht eine Anregung für dich. Wenn du gern altmodisch schmökerst, sind die Bücher von Iain Rice ("Small, Smart & Practical Track Plans" und "Shelf Layouts for Model Railroads") zu empfehlen. Kann man auf Google Books mal einschauen, sind auch hierzulande problemlos über den Buchhandel zu beziehen...

Have fun
Andreas


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#15 von moshaz2k ( gelöscht ) , 29.07.2018 20:03

Mahlzeit Andreas,
vielen Dank für den super Link. Ich habe einige Gleispläne gefunden die mehr sehr zusagen und werde diese einmal durchplanen. Für die ganzen Gebäude und das drumherum bin ich bei Auhagen fündig geworden. Jetzt plagt mich nur noch die BR 290. Irgendwie will ich sie unbedingt haben aber gleichzeitig schreckt sie mich ab. Komisch. Sehr komisch. Irgendwie sehe ich da aber auch keine Alternative?!
Gruß,
Mike


moshaz2k

RE: Meine erste Anlage 240 cm x 120 cm

#16 von Tf aD , 07.09.2021 20:47

Hallo,

Du hast genau meine Maße. Mir war wichtig, dass der Bf vorne ist und man beim Rangieren nicht tief greifen muss.

Grüße
Micha


Kleinstanlage im Bau- Probe- Alltags-Betrieb
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144719#p2044613


 
Tf aD
InterRegio (IR)
Beiträge: 185
Registriert am: 07.05.2014
Spurweite H0
Stromart Digital


   

Von Sankt Hofen nach Dummelsmoos - reloaded nach MiniMax-Art
Hinter"List"ig mit der Minex

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 191
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz