RE: Anfänger brauch Hilfe bei CV's umprogrammieren.

#1 von SPeter ( gelöscht ) , 30.07.2018 21:13

Guten Abend Forum,
vor einigen Monaten habe ich begonnen meinen Gleichstrom Loks auf Digital umzustellen.
Nach einer längeren Pause soll es nun weitergehen. Bisher habe ich Loks umgerüstet und ausschließlich Lenz Standard Dekoder eingebaut.
Neu verdrahten usw lief alles Problemlos. Dann habe ich mir eine Roco V100 vorgenommen. Bei Hübsch eine neue Leiterplatine bestellt, eingebaut, Lok läuft prima hin und her. Das über F0 gesteuerte weiße Licht schaltet mit der fahrrichtung um. Soweit OK.
Das Schlusslicht kann ich über F1 vorn und F2 hinten bzw. vorn einschalten, jedoch wechselt es nicht mit der Fahrtrichtung.
Fehler ist wahrscheinlich, dass die Platine für einen Zimo Dekoder entworfen wurde. Ich setze jedoch einen Lenz silver NEXT 18 ein.
Wie sollte ich vorgehen um die CV's umzuprogrammieren, habe keine Vorstellung und frage hier bevor es Mist wird!
Muss auf's Programmiergleis nicht wahr?
Für den Zimo Dekoder wird bei der Platine angegeben: CV127=2 rot richtungsabhängig, CV128=1 rot richtungsabhängig
Beim Lenz Dekoder finde ich in der Liste des Dekoders kein CV127 oder CV128. Es fehlen die CV119 bis127. 128 ist auslesen Service Nr.
Ja, dann im vorraus: danke
Peter


SPeter

RE: Anfänger brauch Hilfe bei CV's umprogrammieren.

#2 von drum58 , 30.07.2018 21:50

Hallo Peter,

ich habe in der V 100 mit Hübsch-Platine auch einen Lenz drin. Das ist sicher kein Fehler, nur passen die CV-Angaben von Hübsch nicht zu einem Lenz-Decoder, denn es gibt nur eine sehr begrenzte Anzahl an genormten CVs, alle übrigen belegen die Decoder-Hersteller nach Gutdünken und folglich unterschiedlich.
Die Funktion ist bei Dir jetzt standardmäßig eingestellt, ich habe alle Loks genau so programmiert. Damit kann ich auch das Abstelllicht (beidseitig rot) schalten.
Wenn Du das Schlusslicht auch richtungsabhängig haben willst, musst Du das Mapping ändern. Bei Lenz ist das mit der F1 fahrtrichtungsabhängig möglich, dazu CV 35 = 4 (sollte schon so sein), CV 47 = 8. CV 36 solltest Du auf 0 setzen, damit F2 nicht mehr auf das Schlusslicht wirkt. Sollte der Schluss falsch herum leuchten, dann CV 35 und 47 gerade umgekehrt (also 8 und 4).
Das steht auch in der Anleitung (S. 17/18).

Gruß
Werner

edit: Entweder auf dem Programmiergleis oder per POM (programming on main; Hauptgleis-Programmierung), ich bevorzuge POM, weil ich da die Reaktion gleich sehe.


drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.589
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 101
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz