RE: Frage zu MÄRKLIN Einholm-Stromabnehmer H0

#1 von Schroedjs , 09.08.2018 19:25

Hallo,
ich habe 2 eigentlich gleiche neue unbenutzte Einholm-Stromabnehmer H0 von Märklin


Der Unterschied ist, einmal ist der schwarze Draht parallel zur Bodenplatte einmal nicht.


Einmal ist die Federeinhängung 45° gekantet


Einmal ist die Federeinhängung nur rund gebogen


Ergebnis:
Der Stromabnehmer mit parallelem schwarzen Draht ist flacher und fest arretiert wenn unten.
Der andere Stromabnehmer baut deutlich höher und entriegelt, wenn man auf die Umlenkung drückt.


Hier an einer BR152:
Gerundet und hoch leicht zu Entriegeln durch drücken auf die Umlenkung


Gekantet, flach, zu Entriegeln nur durch festes ziehen


Nun die Frage:
Sind dies bewusst 2 verschiedene Stromabnehmer oder hat märklin als Neuerung einen Lösemechanismus eingebaut und hierbei die Optik verhunzt?
Bekommt man den Flachen mit fester Verriegelung noch oder wird bei einer Bestellung trotzdem der höhere Stromabnehmer geliefert?


Liebe Grüße, J.J. (d?ei d?ei)


schroedjs-modelleisenbahn


 
Schroedjs
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.615
Registriert am: 30.01.2012
Homepage: Link
Ort: Schwäbische Alb
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 (60215)
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu MÄRKLIN Einholm-Stromabnehmer H0

#2 von TheK , 11.08.2018 03:05

Hmm… vielleicht hilft es schlicht, die "Ecke" da unten nachzubiegen? Das müsste den schwarzen Draht etwas anspannen und dadurch das Gelenk weiter nach unten ziehen.


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz