Willkommen 

RE: Teppichbahn mit Signalen und PC Steuerung

#1 von Signal-Fz1 , 10.08.2018 08:03

Moin Leute,

ich habe mir für ca. 1500 Euro extrem viele Gleise und Weichen Neu und Gebraucht in Ebay besorgt, alles RocoLine H0. Jetzt habe ich vor mir eine schwarze Z21 zu holen und eine extrem große Teppichbahn aufzubauen. Diese Teppichbahn wird öfters am Wochenende aufgebaut durch das ganze Haus, eigentlich immer nach selben Gleisplan. So jetzt will ich einige Bahnhöfe manuell steuern und einige Digital, auch einige Bahnhöfe Digital vom PC aus. Was brauche ich nun alles hierfür? Viessmann Signale mit Multiplex? Rückmeldemodule mit Bremsgenerator? Liege ich hier richtig? Natürlich will ich die Signale irgendwie immer neben das Gleis stellen und befestigen. Die Teppichbahn soll dann auch mehrere Tage stehen.
Im kurzen und ganzen, was empfiehlt ihr mir da so?
Achso, Teppichbahnthema ist Grenzverkehr 🇩🇪🇵🇱 sowie 🇩🇪🇨🇿


 
Signal-Fz1
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 26.07.2018
Gleise PIKO
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart DC, Digital


RE: Teppichbahn mit Signalen und PC Steuerung

#2 von 8erberg , 10.08.2018 08:48

Hallo,

wie sagt man so schön "es kommt drauf an". Bei PC-Steuerung müssen die Züge eingemessen werden und dadurch das Fahrverhalten dem PC "bekannt sein", dann kann der Computer sehr genau die Züge steuern. Dafür sind natürlich konsequent Rückmelder anzubringen.

In wieweit das bei einer klassischen Teppichbahnanlage geht darüber möchte ich nicht mutmaßen.

Zumindest einen automatischen Streckenblock solltest Du aber bei einer Anlagengröße wie geschrieben einführen, sonst knallt es irgendwann.
https://de.wikipedia.org/wiki/Streckenblock

Dafür reichen Rückmelder und Signale an den entsprechenden Stellen aus, wenn die Züge ruckartig stehen bleiben dürfen (einfach Strom aus), sonst müssen - je nach Bremsfähigkeiten der verbauten Lokdecoder - entsprechende https://www.digital-bahn.de/info_kompo/bremssysteme.htm eingebaut werden.

Fahrt "auf Sicht" kannst nur bei max. 2 Zügen machen, sonst rappelt es viel zu schnell.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.259
Registriert am: 06.02.2007
Spurweite N, 1
Stromart Digital


RE: Teppichbahn mit Signalen und PC Steuerung

#3 von Signal-Fz1 , 10.08.2018 09:00

Danke schonmal für die Links. Eisenbahntechnisch kenne ich mich gut aus, bin ja gelernter Eisenbahner....
Frage mich halt nur welcher Hersteller Gut & Günstig bei den Komponenten wäre, die man für eine PC Steuerung mit Rückmeldemodulen so braucht.


 
Signal-Fz1
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 26.07.2018
Gleise PIKO
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart DC, Digital


RE: Teppichbahn mit Signalen und PC Steuerung

#4 von 8erberg , 10.08.2018 09:21

Hallo,

die Z21 hat ja für die Rückmeldung einige Optionen, vom Preis-/Leistungsverhältnis sind die Digikeijs schon OK: https://www.digikeijs.com/de/dr4088rb-cs...odul-r-bus.html

günstiger wirds nimmer

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.259
Registriert am: 06.02.2007
Spurweite N, 1
Stromart Digital


RE: Teppichbahn mit Signalen und PC Steuerung

#5 von Thomas93 , 10.08.2018 18:12

Hallo,

willst du das wirklich als Teppichbahn realisieren?
Die ganzen Kabel und Rückmeldemodule die zwischen den Gleisen rum liegen.
Beiden den Signalen die man am Gleise befestigen kann verstehe ich es noch.
Kannst von deinen Vorhaben weiter berichten, mich interessiert es vor allem wie du es umsetzt.

Gruß

Thomas


Thomas93  
Thomas93
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 289
Registriert am: 01.11.2015
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Teppichbahn mit Signalen und PC Steuerung

#6 von Instandsetzung , 10.08.2018 21:40

Hallo Frank Zacharias der erste,

Ich kann mich da auch nur Thomas anschließen, Teppichbahn und Rückmelder sorgt für Stolperfallen erster Güte. Entweder leidet Dein Material oder Deine Gesundheit flaster:

Willst Du wirklich Vollautomatikbetrieb oder reicht Fahren auf Sicht, schalten von Weichen und Signalen aber mit dem Rechner zur Vereinfachung?

Bei Letzterem kann man die Verdrahtung fast bis auf die Stromversorgung zurück fahren.
Die Weichen bekommen Weichen Antriebe mit integriertem Decoder. Gibt es von Roco und Viessmann, ich meine gehört zu haben, daß der von Roco nicht lieferbar ist.

Signale brauchen immer einen Decoder dazu. Nicht immer - aber . . . - von Viessmann kommen gerade ganz frisch Formsignale mit integriertem Decoder.
Lichtsignale könnte man die neuen von Märklin nehmen, wobei die Platine unter das Gleis kommt. Ist aber gut teuer. Bei Viessmann hätte man immer ein Kästchen daneben.

Könnte aber gut sein,daß auch Viessmann demnächst so was ( nur günstiger ) bringt.

Mit den Märklin Signalen wäre aber ein einfaches Abbremsen und Anfahren an den Signalen möglich. Sogar Rückwärts vorbei fahren ist einfach mit der sogenannten ABC Technik machbar. Dafür braucht man nur ein paar Dioden und das Relais auf der Signal Platine. Geht aber nicht mit jedem Lok-Decoder. Lenz und ESU können es auf jeden Fall.

Wenn Du aber doch komplett mit dem PC steuern willst, brauchst Du noch das entsprechende Programm dafür. Wenn es dazu kommen sollte, kannst ja gerne noch mal nachfragen.

Oliver


Instandsetzung  
Instandsetzung
InterCity (IC)
Beiträge: 881
Registriert am: 27.02.2009
Ort: Revier


RE: Teppichbahn mit Signalen und PC Steuerung

#7 von Wolfgang_EpoIV , 10.08.2018 22:44

Hallo,
schau mal hier, ich habe meine Teppichbahn mit schwarzer Z21 und TC8 gesteuert...
viewtopic.php?f=168&t=130156&start=100

Verkabelung ist zwar aufwendiger .. Blöcke , Rückmelder etc... aber mit jedem Aufbau kommt mehr System rein.
Ich würde empfehlen mal einen Testkreis mit ein paar Blöcken einzurichten und zu testen, genauso habe ich auch begonnen.

Signale ist etwas kritisch, nicht wegen der verkabelung, sondern erstens stolpert man gern drüber und die sind sehr fragil, habe Signale nur an geschützten Stellen eingebaut...

Also alles machbar, ist etwas Aufwand geht aber...

lg
Wolfgang



viewtopic.php?f=64&t=162016


 
Wolfgang_EpoIV
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 346
Registriert am: 13.03.2013


RE: Teppichbahn mit Signalen und PC Steuerung

#8 von Signal-Fz1 , 11.08.2018 02:52

Zitat

Hallo,
schau mal hier, ich habe meine Teppichbahn mit schwarzer Z21 und TC8 gesteuert...
viewtopic.php?f=168&t=130156&start=100

Verkabelung ist zwar aufwendiger .. Blöcke , Rückmelder etc... aber mit jedem Aufbau kommt mehr System rein.
Ich würde empfehlen mal einen Testkreis mit ein paar Blöcken einzurichten und zu testen, genauso habe ich auch begonnen.

Signale ist etwas kritisch, nicht wegen der verkabelung, sondern erstens stolpert man gern drüber und die sind sehr fragil, habe Signale nur an geschützten Stellen eingebaut...

Also alles machbar, ist etwas Aufwand geht aber...

lg
Wolfgang




Genauso habe ich mir das vorgestellt... Nur noch halt mit Signalen.... Ich sage mal so, man kann ja erst ohne Signale Anfangen und dann mit ein paar Signalen schauen wie es klappt.
Könntest du mir bitte verraten, was das für zwei schwarze Kästen sind und wozu diese gut sind?


 
Signal-Fz1
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 26.07.2018
Gleise PIKO
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart DC, Digital


RE: Teppichbahn mit Signalen und PC Steuerung

#9 von Wolfgang_EpoIV , 11.08.2018 08:33

Hallo Fz1,
Das linke ist ein Stromverteiler - brauchst Du auf jeden Fall ein paar um den Fahr DCC zu verteilen, auf die Geleise bzw. die Rückmelder zu speisen... (gibts under Modellbahnverteiler in der Bucht, usw. oder als Selbstbau).
Rechts ist ein ESU Detector = Gleisbelegtmelder.

Begonnen habe ich mit der schwarzen Z21 und Uhlenbrock Rückmeldern über Loconet.
Habe dann meine Z21 verkauft und auch die Uhlenbrock und bin auf ESU Ecos und ESU Detektoren umgestiegen.

Habe folgendes System - poste auch gern Bilder, wenn interessant:
Ich habe die Rückmeldung über Stromfühler (eben ESU Detektoren bzw. die Uhlenbrocks) gebaut, habe auch mit IR Meldern experimentiert, ist aber was für fixe Modellbahnen, am Boden ungeeignet.

Dann habe ich einige Gleise mit einfachen Unterbrechungen (per Dremel) und mit Kabel für die Rückmeldung ausgestattet = angelötet. Einige Doppelt unterbrochen, einige mit Einspeisungen...
Diese Varianten brauchst Du alle. Nach einigen Aufbau und Abbauzyklen, geht das locker von der Hand.

Signale habe ich mit QDecoder geschalten. Auch kein Problem...
Alle Kabel mit Krepp-Band am Boden fixiert.. sonst sind das Super Stolperfallen.

Mein Modul habe ich auch immer mitintegriert.
Baue gerade meine erste fixe Modellbahn, habe jetzt einen eigenen Raum dafür, deshalb kein Bodenbahning mehr.

Habe noch meine "preparierten" Geoline Roco Gleise, wenn Du daran interessiert bist, bitte PN ... sind zu verkaufen.

lg
Wolfgang



viewtopic.php?f=64&t=162016


 
Wolfgang_EpoIV
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 346
Registriert am: 13.03.2013


RE: Teppichbahn mit Signalen und PC Steuerung

#10 von Signal-Fz1 , 11.08.2018 19:55

Zitat

Hallo Fz1,
Das linke ist ein Stromverteiler - brauchst Du auf jeden Fall ein paar um den Fahr DCC zu verteilen, auf die Geleise bzw. die Rückmelder zu speisen... (gibts under Modellbahnverteiler in der Bucht, usw. oder als Selbstbau).
Rechts ist ein ESU Detector = Gleisbelegtmelder.

Begonnen habe ich mit der schwarzen Z21 und Uhlenbrock Rückmeldern über Loconet.
Habe dann meine Z21 verkauft und auch die Uhlenbrock und bin auf ESU Ecos und ESU Detektoren umgestiegen.

Habe folgendes System - poste auch gern Bilder, wenn interessant:
Ich habe die Rückmeldung über Stromfühler (eben ESU Detektoren bzw. die Uhlenbrocks) gebaut, habe auch mit IR Meldern experimentiert, ist aber was für fixe Modellbahnen, am Boden ungeeignet.

Dann habe ich einige Gleise mit einfachen Unterbrechungen (per Dremel) und mit Kabel für die Rückmeldung ausgestattet = angelötet. Einige Doppelt unterbrochen, einige mit Einspeisungen...
Diese Varianten brauchst Du alle. Nach einigen Aufbau und Abbauzyklen, geht das locker von der Hand.

Signale habe ich mit QDecoder geschalten. Auch kein Problem...
Alle Kabel mit Krepp-Band am Boden fixiert.. sonst sind das Super Stolperfallen.

Mein Modul habe ich auch immer mitintegriert.
Baue gerade meine erste fixe Modellbahn, habe jetzt einen eigenen Raum dafür, deshalb kein Bodenbahning mehr.

Habe noch meine "preparierten" Geoline Roco Gleise, wenn Du daran interessiert bist, bitte PN ... sind zu verkaufen.

lg
Wolfgang



Sehr interessant, über mehr Bilder würde ich mich sehr freuen. Eine Frage zu dem ESUDetector, ist in diesem auch die Funktion integriert, dass die Züge langsam zum stehen kommen und langsam anfahren? Oder wird diese Funktion anders gesteuert?
Auf jeden fall hast du mir Lust auf die ESU Ecos gemacht, ich werde mir diese auf jeden fall bis Weihnachten zulegen.


 
Signal-Fz1
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 26.07.2018
Gleise PIKO
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart DC, Digital


RE: Teppichbahn mit Signalen und PC Steuerung

#11 von Instandsetzung , 12.08.2018 14:24

Hallo,

Zitat

Eine Frage zu dem ESUDetector, ist in diesem auch die Funktion integriert, dass die Züge langsam zum stehen kommen und langsam anfahren? Oder wird diese Funktion anders gesteuert?



Wenn Du mit einem Moba Steuerungsprogramm, wie z.B. Train Controller, Deine Teppichbahn steuerst, dann braucht Du dafür keine weitere Technik.
Das Anfahren und Bremsen steuert der Rechner.

Im Umkehrschluss heißt das aber auch, daß zum Betrieb immer der Rechner hochgefahren werden muss.

Damit die Loks nun vom Rechner aber auch richtig beschleunigt und abgebremst werden, müssen die Loks eingemessen werden.

Das geht z. B. bei Train Controller erst ab der Silber Version. Bei Freiwald ist ist die Silber Version zwar teurer als die Bronze Version, braucht aber weniger Rückmelder. Ist gerade für Teppichbahnen von Vorteil, da das weniger Kabel bedeutet.

Und wo wir beim Kabelverhau sind:
Ich würde Uhlenbrock Komponenten nehmen.
ESU Rückmelder haben 16 Eingänge UB's nur 8. Man kann also die Rückmeldemodule dezentraler aufbauen.
Der Rückmeldebus  ( nicht nur für Rückmelder, sondern auch für weitere Gerätschaften, wie Fahrregler ) ist bei Uhlenbrock das LocoNet. Da kann man Kreuz und Quer alles irgendwo anschließen.
Beim Tischbahning unseres Stammtisches wird auch alles über LocoNet geregelt. Da wird zwar nicht per Rechner gefahren, aber mit jeder Menge Funkdaisys  ( Funkregler) .

Auch kann man nur 2-3 ESU Rückmelder an die Ecos anschließen und das auch nur mit dem beiliegenden kurzen Kabeln. Für mehr und weiter entfernt liegende Rückmelder braucht man noch ein "Verteilermodul".

Es kommt halt drauf an, wie groß Deine "Anlage" wird.

Noch ein letzter Satz:
Ich habe nichts gegen ESU. Meiner Meinung nach ist die Ecos was für Leute die ohne Rechner fahren wollen und vielleicht auch mfx nutzen wollen.
Wer mit Rechner fahren will, braucht eigentlich keine Zentrale mit integriertem Kleinrechner.

Mfg Oliver


Instandsetzung  
Instandsetzung
InterCity (IC)
Beiträge: 881
Registriert am: 27.02.2009
Ort: Revier


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 178
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz