An Aus


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#1 von philk1285 , 14.08.2018 11:20

Hallo zusammen,

Wieder einmal mach ich einen neuen Planunsgthread auf. Diesmal ist der Grund ein ganz einfacher. Wir sind umgezogen und ich habe meinen eigenen kleinen Mobakeller bekommen. Bis es soweit ist, dass gebaut werden kann, werden noch ein paar Wochen vergehen. Der Raum muss noch etwas ausgebaut werden. Aber am Planen soll mich das nicht hindern. Je länger man sich zeit lässt mit den Planungen, umso eher ist es möglich Fehler im Vorhinein zu vermeiden. Es würde mich sehr freuen, wenn ihr mir bei der Planung helfen würdet. Jetzt aber erst mal der Fragebogen, ausgefüllt so weit wie möglich.

1. Titel
Kleine Alpenanlage mit H0 und H0m

2. Spurweite & Gleissystem
H0: im sichtbaren Teil Tillig Elite im verdeckten Teil Peco
H0m: Peco

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
Raum ist 3.50m x 2.15m



3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
keine spezifische Form, möglichst grosse Flächenausnützung

3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
der ganze Raum kann genutzt werden 3.5m x 2,15m

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
tendenziell eher Modellbahn, aber der Spielfaktor darf keineswegs zu kurz kommen

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
idealerweisse beides

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
H0: mind R2, im sichtbaren Bereich gern grösser (was halt möglich ist, bei so einer geringen Raumgrösse)
H0m: Es sollte alle Fahrzeuge ohne Probleme um die Kurven kommen

4.4 Maximale Steigung
Auch hier ist mein Motto, je flacher desto besser, aber ein kleiner Raum fordert auch Kompromisse

4.5 Maximale Zugslänge
Bahnsteiggleise müssen nicht besonders lang sein (Regiozüge und S-Bahnen sollen halten), der Schattenbahnhof sollte aber in der Lage sein, Züge bis 2,8m unterzubringen

4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
man sollte überall noch drankommen können, (Klappen mit Einstieg von unter der Anlage sind auch OK)

4.7 Eingriffslücken / Servicegang
wie im Punkt 4.6 erwähnt, auch Einstiege on Wendel von unten möglich

4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
ich bin mit knapp 1.70m nicht der Grösste, aber zu tief sollte die Hauptebene auch nicht liegen

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
definitiv Schattenbahnhof und kein Fiddle Yard, Stumpfgleise für Pendelzüge keine Problem

4.10 Oberleitung ja / nein
wäre ein Wunsch

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
digital (Lenz DCC)

5.2 Steuern analog oder digital
digital (Lenz DCC)

5.3 PC-Steuerung
ja, TC 8 Silber vorhanden, externe(s) Stellpult(e) erwünscht

6. Motive
6.1 Epoche
eher die modernen Epochen IV-VI

6.2 Bahnhofstyp(en)
Endbahnhof für die H0m, sonst ein kleiner Durchgangsbahnhof mit ca 3 Gleisen, evtl auch ein Abzweigbahnhof

6.3 Landschaft
bergig

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
ländlich

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
vllt ein Kleinst-BW am Endbahnhof der H0m

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
H0: durchweg gemischt, vorwiegend nach Schweizer Vorbild, lange Güterzüge
H0m: bisher nur moderne Fahrzeuge der Rhb

7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
noch nichtsvorzeigbares

7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Einzelspieler mit PC Unterstützung

7.4 Budget
Gleismaterial und Digitalzubehör ist schon sehr viel vorhanden

7.5 Zeitplan
kein fester Zeitplan angedacht


Sobald ich erste Entwürfe habe, werde ich sie hier zur Diskussion stellen. Dass nicht alles gehen wird, bei so einem kleinen Raum, ist mir klar. Aber viele Erbauer hier im Forum zeigen auch, dass man aus einer kleinen Fläche sehr viel herausholen kann. Ich bin gespannt.

LG Philipp


Ich freue mich über jeden Besuch.

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886


philk1285  
philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 17.04.2014
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#2 von Joak , 14.08.2018 11:33

Hallo Philipp,

mein erster Gedanke wäre eine doppelgleisige Paradestrecke der Normalspur ohne Anbindung an die Nebenbahn.
H0m wäre also eine "Inselbahn" für sich abgeschlossen. Ein Übergabebahnhof würde bei Deinen Abmnessungen einfach zuviel Platz wegnehmen


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de WIEDER ONLINE


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.218
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#3 von philk1285 , 14.08.2018 16:49

Hallo Hauke

Vielen lieben Dank für deine schnelle und ehrliche Antwort. Möglicherweise hast du recht, dass es für einen Übergabebahnhof zu wenig Platz hat. Aber du hast so einen tollen Spruch in deiner Signatur. Deswegen gebe ich so früh in der Planungsphase noch nicht auf. Eine Idee schwirrt mir auch schon im Kopf herum. Muss sie nur mal noch auf „Papier“ bekommen. Wenn es aber alles nachher zu sehr gedrungen ist, werde ich wohl darauf verzichten. Eine zweigleisige Hauptstrecke wäre natürlich auch eine feine Sache. Mal schauen was so drin liegt. Wie gesagt, ich hoffe, dass ich bald mal einen ersten Versuch präsentieren kann und freue mich auch wieder über ehrliche Antworten dazu.

LG Philipp


Ich freue mich über jeden Besuch.

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886


philk1285  
philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 17.04.2014
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#4 von Joak , 14.08.2018 22:31

Hallo Philipp,

war ja auch nur der erste Gedanke

Der Zweite wäre eine Normalspur Nebenbahn mit Übergabe an der Schmalspurnebenbahn. Da wären die Gleisanlagen deutlich reduzierter. Frage wäre allerdings was in Deiner Vorstellung die größere Priorität hätte...

Wichtig wäre auch der Grundriß des Zimmers mit allen freizuhaltenen Einrichtungen usw. und wie die Grundform der zukünftigen Anlage aussehen könnte. Ein möglicher Gleisplan wäre für mich momentan 2-rangig


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de WIEDER ONLINE


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.218
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#5 von philk1285 , 15.08.2018 10:06

Hallo Hauke

Auch dein zweiter Gedanke klingt sehr gut. Aber wie du es anklingen lässt, zwei Nebenbahnen reduzieren die Gleisanlagen schon ziemlich.
Mein erster Gedanke war eine doppelspurige Paradestrecke im "Tal" und ein Übergabebahnhof aufm "Berg". Die Zuführung zum Übergabebahnhof erfolgt dann über eine einspurige Hauptstrecke. Der Bahnhof der Hauptbahn dann 3 gleisig und der der Schmalspur-Nebenbahn 2 gleisig.
Hier mal eine erste Möglichkeit, wie ich es meinte:



@all: habe jetzt einen Plan meines Raumes eingestellt. Der ganze Raum darf genützt werden. Die Türe sollte noch aufgehen und man sollte an das Fenster im Eck kommen. Da es aber ein kleines Fenstern oben unter der Decke ist. Gibt es keine Höhenbeschränkung für die Anlage an dieser Stelle. Man kann auch durch eine Serviceöffnung in der Anlage an das Fenster gelangen. Es wird nicht oft geöffnet.

LG Philipp


Ich freue mich über jeden Besuch.

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886


philk1285  
philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 17.04.2014
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#6 von Oarhelljer , 26.08.2018 12:21

Hallo Philip,

der Bahnhof der Normalspur gefällt mir gut, auch mit der einspurigen Zufahrt rechts.
Die Nebennahn könntest Du ggf. nur einspurig machen, mit der Annahme, das Zugbildung etc. im Endbahnhof gemacht werden.
Dann lieber noch eine Weche für einen kleinen Güterschuppen für die Nebenbahn, oder mit einem Gütergleis von jeder Spurweite auf beiden Seiten.
Wäre es auch eine Überlegung Wert, das EG zwischen Normalspur und Schmalspur zu legen?

Viele Grüße

Jürgen


Sind wir nicht alle ein bisschen andersders?
I'm from DA North!
Mein Plan: Rhein-Main-Neckar-Bahn
Meine Zwischenidee: kleiner Timesaver in "C"


 
Oarhelljer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 271
Registriert am: 17.01.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#7 von philk1285 , 26.08.2018 12:41

Hallo Jürgen

Erst mal vielen Dank für deine Antwort. Für die Nebenbahn hatte ich bei diesem Vorschlag sowieso nur an einen Durchgangsbahnhof gedacht. Wenn du meinen Raumplan anschaust, siehst du, dass links von der Tür ein schmaler "Spalt" ist. Ich dachte dort, an der Wand entlang, an einen Endbahnhof für die Nebenbahn mit zwei bis drei Gleise für die Zugbildung und ggf minimalem Wagenladungsverkehr. Von dort soll dann die Strecke zum Übergabebahnhof gehen und dann weiter in einen Schattenbahnhof mit Kehrschleife. Ob das so umsetzbar ist, weiss ich aktuell noch nicht. Aber es wäre mal so eine Grundidee. Am Übergabebahnhof kann ich auch mal versuchen nur mit einem Gleis zu planen, quasi nur eine Haltestelle für die Nebenbahn. Daran hatte ich auch schon mal gedacht. Auch die Möglichkeit das Empfangsgebäude zwischen Normal- und Schmalspur zu setzen, ist eine gute Anregung. Spontan würde mir da Göschenen oder Brig als Vorbild einfallen. Vllt sogar auf unterschiedlichem Niveau. Sobald ich wieder etwas Zeit habe, werde ich mich mal hinsetzen und deine Anregungen visualisieren.

Grüsse Philipp


Ich freue mich über jeden Besuch.

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886


philk1285  
philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 17.04.2014
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#8 von philk1285 , 15.11.2018 21:55

Hallo zusammen

Jetzt ist doch schon wieder etwas Zeit vergangen seit meinem letzten Post. Ich war den Herbst mit meiner Diplomarbeit beschäftigt, die jetzt endlich abgegeben ist. Morgen noch die Präsentation und dann ist das Thema durch. Ausserdem gab es noch diverse andere Baustellen, so dass ich nicht mehr zum Planen kam. Der Raum muss allerdings auch erst noch hergerichtet werden. Da hat sich noch nicht viel getan. Planungszeit ist also noch genügend.
Heute abend kam ich jetzt nochmals dazu einen weiteren Entwurf zu wagen. Wirklich glücklich bin ich allerdings damit noch nicht. Ich möchte ihn trotzdem mal zur Diskussion freigeben.



Kurz zur Erklärung: Der kleine Ausschnitt auf der rechten Seite, sind 2 Rohre, die da an der Wand entlang laufen. Ein Gleis würde dahinter allerdings durchpassen (Für versteckte Trassen kein Problem) bei dem Ausschnitt unten, befindet sich die Zimmertüre. Dieses Trasse würde herausnehmbar gestaltet. Oben und links ist noch Platz gelassen für die H0m, wobei es oben fast etwas viel ist. Links soll die H0m hinter einer Kulisse verschwinden. Direkt vor dem Bahnhof und eben direkt vor der Kulisse hab ich mal noch meine Bietschtalbrücke eingezeichnet. Wäre cool, wenn die irgendwo Platz findet, ist aber auch kein Muss. Das ganze wird ja mit Tillig Elite Gleisen gebaut, die Weichen sind also auch noch etwas biegbar, dass die Bahnhofseinfahrt links noch geschmeidiger verlaufen würde.

Jetzt bin ich mal auf eure Kritikpunkte gespannt. Auch Verbesserungsvorschläge sind sehr willkommen.

Wünsche noch einen schönen Abend!

Gruss Philipp

PS: übrigens Schweizer Vorbild ==> Linksverehr


Ich freue mich über jeden Besuch.

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886


philk1285  
philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 17.04.2014
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#9 von philk1285 , 21.12.2018 15:49

Hallo liebe Planungsexperten

Jetzt möchte ich doch meinen Planungsthread auch mal wieder tief aus der Versenkung holen. So langsam steht in Aussicht, dass Anfang Jahr mein Modellbahnzimmer auf Vordermann gebracht wird und ich dann endlich wieder mit einer Bahn anfangen kann. Ausserdem habe ich meine Weiterbildung im November erfolgreich abgeschlossen, so dass jetzt auch langsam wieder Zeit für die Moba ist.
In den letzten Wochen habe ich diverse Male bereits den Kopf heisslaufen lassen, um meine Ideen umzusetzen. Rausgekommen sind zwei unterschiedliche Pläne. Bei einem Plan habe ich sogar noch eine Variante erstellt. Alle Pläne sind noch nicht endgültig und ich wäre froh um Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge. Der Raum ist eng und ich will ziemlich viel. Wenn ich aber merke, etwas geht nicht, dann kann ich auch etwas streichen.

Jetzt aber mal zu den Plänen.

Plan 1:


Übersicht, der sichtbaren Ebenen


mittlerer Schattenbahnhof


oberer Schattenbahnhof Normalspur und Schattenbahnhof H0m


Blick von der Eingangstüre





Das ist jetzt mal mein erster Vorschlag, den ich zur Diskussion stellen möchte. Ich bin selbst damit noch nicht 100%ig zufrieden. Die rechte Seite mit den unterschiedlichen Ebenen und der Haltestelle unten gefällt mir schon sehr gut. Da kann ich mir gut eine gebirgige Landschaft drumrum vorstellen. Ab dem Abzweig zum Bahnhof hab ich allerdings so bisschen meine Mühe. Das ist mir noch irgendwie etwas zu steif. Kanns mir aber grad auch nur schwer anders vorstellen. Das verwendete 3-Schienen Gleis im Bahnhof, macht die ganzen Betriebsabläufe auf jeden Fall noch spannend

Zu diesem Plan 1 habe ich noch eine Variante entworfen mit einer Doppelspur vom Abzweig zum Bahnhof und einem Gleis mehr im Bahnhof. (Also eigentlich war das meine erste Variante und die Version mit nur einem Zufahrtsgleis kam später. )


geänderter Bahnhof


wieder der Blick von der Eingangstür




Jetzt noch mein Plan 2:


Überblick sichtbare Strecken


oberer Schattenbahnhof


Schattenbahnhof H0m (die H0m Strecke verläuft hinter einer Kulisse hinter der Bietschtalbrücke)


Blick von der Türe





Dieser Plan 2 ist gedacht als Multideckanlage. Im rechten unteren Eck soll der Wendel für die H0m Strecke kommen, die auf obere Ebene führt. Diese habe ich noch nicht entworfen, aber es wird eine 1-Spurige Strecke bleiben, mit einem Endbahnhof zum Rangieren.

Bei beiden Anlagen habe ich die unteren Schattenbahnhöfe noch nicht entworfen. Die werden aber wohl ähnlich aussehen und über 2 Ebenen verteilt sein. Ausserdem werde ich für beide Pläne mir einen Spezialbock anfertigen müssen, mit dem ich dann an jede Ecke der Anlage komme. Sie ist natürlich sehr tief. Das ist wiederum dem kleinen Raum geschuldet. Mir wäre ein Gang zum aussen rum laufen auch lieber, aber dann muss ich noch deutlich mehr zusammenstreichen. Ausserdem fehlen mir auch dazu aktuell die Ideen.

Insgesamt muss ich sagen, dass mir beim 2. Plan die linke Seite mit der Brücke deutlich besser gefällt. Bei nächster Gelegenheit werde ich vllt mal noch versuchen, jeweils die beiden Seiten, die mir besser gefallen zusammen zupacken in einen Plan. Allerdings hätte ich dann keinen sichtbaren Bahnhof mehr. Muss den Plan dann auch mal auf mich wirken lassen.

Aber jetzt erstmal Feuer frei für Ratschläge, Kritiken und Verbesserungen.

LG Phil


Ich freue mich über jeden Besuch.

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886


philk1285  
philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 17.04.2014
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#10 von Pieper , 21.12.2018 20:20

Hallo Phil,

da hast du dir ja viel Arbeit gemacht! ich kenne das mit den Plänen hin und her werfen. Mir hat schon mal geholfen das grob aufzubauen, damit man einen Eindruck in "live" bekommt statt immer nur auf dem PC.

Grundsätzlich habe ich eine ähnliche Anlagengrösse geplant, wobei ich bei dir nicht ganz verstehe, wie du da rankommen willst, wenn du alles zu baust. Immer unten durch krabbeln? Und wenn der Hexenschuss zuschlägt?

Am Anfang meiner Planung wollte ich auch lange einen Kopfbahnhof, aber man muss sich halt die Frage stellen, ob man dann auch Fahrbetrieb hinbekommt oder ob man immer mit Rangieren beschäftigt ist. Kann auch Spass machen, aber ich möchte auch einfach gerne mal zuschauen, wie die Züge fahren.

Von dem her gefällt mir auch aufgrund der tollen Brücke der Vorschlag 2 besser. Bin bei einem ähnlichen Plan aktuell am Grübeln. (siehe meinen Thread)

Gruss,
Pieper


Pieper  
Pieper
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 455
Registriert am: 22.03.2008
Ort: Aschaffenburg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#11 von philk1285 , 23.12.2018 14:46

Hallo Pieper und alle anderen Foristen

Vielen Dank für dein erstes Feedback.

Zitat
Mir hat schon mal geholfen das grob aufzubauen, damit man einen Eindruck in "live" bekommt statt immer nur auf dem PC



Das Problem dabei ist, dass ich zum einen (noch) keinen festen Rahmen habe, sondern den der Anlage anpassen werde. Und zum anderen verwende ich hauptsächlich Flexgleise und die legt man doch nicht einfach so schnell mal aus. Aber sonst stimmt das schon, da sieht man es am besten, wie es wirkt.

Zitat
Grundsätzlich habe ich eine ähnliche Anlagengrösse geplant, wobei ich bei dir nicht ganz verstehe, wie du da rankommen willst, wenn du alles zu baust. Immer unten durch krabbeln? Und wenn der Hexenschuss zuschlägt?


Ich wollte mir einen Bock bauen, vergleichbar mit einer Bockleiter, die an einer Seite abgesägt ist. Die "abgesägten" Stumpen kann ich dann auf stabilisierte Flächen innerhalb der Anlage stellen. Diese werde ich einfach entsprechend versuchen in der Landschaft verschwinden zu lassen. Ist es so einigermassen klar?

Zitat
Am Anfang meiner Planung wollte ich auch lange einen Kopfbahnhof, aber man muss sich halt die Frage stellen, ob man dann auch Fahrbetrieb hinbekommt oder ob man immer mit Rangieren beschäftigt ist. Kann auch Spass machen, aber ich möchte auch einfach gerne mal zuschauen, wie die Züge fahren.


Da hast du recht. Das ist auch ein bisschen so ein Punkt, der mich an diesem Plan auch etwas stört. Ich habe zwar schon eine durchgehende Strecke nach Hundeknochenprinzip und der Kopfbahnhof ist nur an einem Abzweig. Ausserdem besitze ich einige Wende- und Triebzüge, wo es nicht nötig ist, einen Lokwechsel zu machen. Aber lieber wäre mir eigentlich ein kleiner Endbahnhof an der Nebenbahn, wo ich dann etwas rangieren kann, ohne, dass es auf der Hautstrecke zu grossen Kapazitätsengpässen kommt.

Zitat
Von dem her gefällt mir auch aufgrund der tollen Brücke der Vorschlag 2 besser.


Die Brücke ist auch wirklich toll. Wenn sie nicht so gross wäre, würde ich sie auch auf jeden Fall einplanen. Die Idee wäre noch, sie als befahrbares Modul im Anlagenplan im Schattenbahnhof einzubauen (unabhängig von der grossen Landschaftsebene). Bei Vorschlag 2 finde ich einfach den Bahnhof an der Stelle zu dominant. Es passt nicht mehr viel Paradestrecke hin.

@all:
Was ich mal noch versuchen werde ist, wie im letzten Post schon erwähnt, beide Vorschläge zu verbinden. Ausserdem wäre eine 1-Spurige Hauptstrecke auch noch eine Möglichkeit, die mal auszuprobieren ist. Vllt mit nur einem kurzen Stück Doppelspur, wo Züge kreuzen können. Weil sich begegnende Züge in einer Gebirgslandschaft ist halt auch was tolles.

Jetzt wünsche ich allen schöne Festtage

Grüsse Phil


Ich freue mich über jeden Besuch.

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886


philk1285  
philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 17.04.2014
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#12 von Pieper , 23.12.2018 19:29

Hallo Phil,

Kann deine Argumente gut nachvollziehen.

Auf begrenzter Fläche ist halt immer die Frage, was man als Mittelpunkt sehen will - Bahnhof oder Strecke. Strecke kommt eh nur wirklich bei großer Länge gut rüber. Deine Idee mit der Eingleisigkeit ist hier im Forum ein gerne gegebener Tipp, weil es einfach nicht so überladen aussieht. Aber ich habe halt auch sein Argument, dass sich begegnete Züge einfach gut aussehen.

Ich würde vielleicht den Bahnhof etwas kleiner (kürzer) machen und dafür auf dem unteren Teil noch einen Nebenbahnhof machen. Wobei ich das mit deinem Bock endgültig noch nicht verstanden habe. Willst du über die Anlage immer klettern?

Da wäre ja vielleicht eher eine Klappbrücke gut? Apropos Brücke - klappt das mit der Brücke von Faller und den gebogenen Flexgleisen oder stossen sich die Züge dann am Geländer?

Viele Grüsse,
Pieper


Pieper  
Pieper
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 455
Registriert am: 22.03.2008
Ort: Aschaffenburg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#13 von philk1285 , 27.12.2018 11:17

Hallo Pieper

Danke für deine weitere Rückmeldung.

Zitat
Auf begrenzter Fläche ist halt immer die Frage, was man als Mittelpunkt sehen will - Bahnhof oder Strecke. Strecke kommt eh nur wirklich bei großer Länge gut rüber. Deine Idee mit der Eingleisigkeit ist hier im Forum ein gerne gegebener Tipp, weil es einfach nicht so überladen aussieht. Aber ich habe halt auch sein Argument, dass sich begegnete Züge einfach gut aussehen.


Ja, das ist die grosse Frage, die ich mir auch stelle. Die Variante mit dem Kopfbahnhof ist jetzt allerdings die einzige Variante, wo ich meine Reisezüge in voller Länge an einen Bahnsteig bekomme. Bei einem Durchgangsbahnhof würden nur kürzere Züge (Regionalzüge und S-Bahnen) halten können. Allerdings bräuchte ich bei einer eingleisigen Strecke genügend lange Ausweichgleise. Da gibt es noch viele Gedankenspiele. Sobald ich wieder dazukomme, werde ich die Planung wieder weiterführen und einiges ausprobieren.

Zitat
Wobei ich das mit deinem Bock endgültig noch nicht verstanden habe. Willst du über die Anlage immer klettern?


Nein, immer über die Anlage klettern möchte ich schon nicht. Es wird darauf hinauslaufen, dass grosse Teile der Landschaft abnehmbar gestaltet werden. Dann kann ich auch schön am Basteltisch die einzelnen Teile bearbeiten. Zum Einsetzen der Teile oder wenn dann doch mal etwas passiert (Zugsentgleisungen o.ä. passieren ja immer an den dümmsten Stellen ), dann hätte ich zumindest die Möglichkeit vom Bock aus alles zu erreichen. Komfortabel ist aber sicher anders.

Zitat
Da wäre ja vielleicht eher eine Klappbrücke gut? Apropos Brücke - klappt das mit der Brücke von Faller und den gebogenen Flexgleisen oder stossen sich die Züge dann am Geländer?


Wenn ich die Brücke so lasse, wie sie aus der Schachtel kommt (also schnurgerade), dann passt das mit den Flexgleisen nicht. Aber es gibt hier im Forum diverse Anleitungen und Bilder, wie man die Brücke anpassen kann, dass sie, wie beim Vorbild auch, im Bogen verläuft.

Zu weiteren Planungen bin ich jetzt während der Feiertage noch nicht gekommen. Aber wie oben schon geschrieben, die Gedankenmaschine läuft.

Gruss Phil


Ich freue mich über jeden Besuch.

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886


philk1285  
philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 17.04.2014
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#14 von hks77 , 27.12.2018 19:33

Hallo Phil,

eine Anmerkung zum Bhf sei mir erlaubt:
Bei nur 3 Gleisen ist es sinnvoll das Ausweichgleis zwischen den Durchgangsgleisen anzulegen.
Das erspart den Wechsel aufs gegenläufige Streckengleis und nebenbei haben dann alle 3 Gleise ziemlich identische Nutzlängen.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.405
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#15 von philk1285 , 28.12.2018 09:56

Hallo Jürgen

Zitat
eine Anmerkung zum Bhf sei mir erlaubt:
Bei nur 3 Gleisen ist es sinnvoll das Ausweichgleis zwischen den Durchgangsgleisen anzulegen.
Das erspart den Wechsel aufs gegenläufige Streckengleis und nebenbei haben dann alle 3 Gleise ziemlich identische Nutzlängen.


Vielen Dank für deine Anmerkung. In dem Fall kann ich jetzt wirklich mal sagen "Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht". Und zwar aus folgendem Grund. Ich arbeite ja als Fahrdienstleiter in der Schweiz und habe mir im Voraus die Gleispläne von vielen kleinen Bahnhöfen angeschaut (z.B. Wassen, Blausee-Mitholz, etc.). Und lustigerweisse ist bei allen diesen Bahnhöfen das Ausweichgleis (bzw die Ausweichgleise) auf einer Seite, mit Spurwechsel auf jeder Seite des Bahnhofs. Auch in meinem Bedienbereich habe ich keinen Bahnhof, der das Ausweichgleis in der Mitte hat. Mir gefällt das aber recht gut und ich werde es auf jeden Fall in einer weiteren Variante mit einplanen.
Ich sage immer, das ist der Fluch meines Jobs. Ich versuche sämtliche Dinge vom Vorbild ins Modell zu übernehmen und häng mich quasi an Kleinigkeiten auf. flaster: Dabei soll es ja ein Hobby bleiben, wo auch Kompromisse gemacht werden können, bzw einfach was gefällt. Bei der Fahrzeugauswahl bin ich ja auch international orientiert.

Also vielen Dank nochmal.

Ich sehe, es wird Zeit, dass ich mir wieder Zeit nehme, an der Planung weiter zu machen.

Gruss Phil


Ich freue mich über jeden Besuch.

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886


philk1285  
philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 17.04.2014
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#16 von Pieper , 28.12.2018 17:10

Hallo Phil,

Zitat

Die Variante mit dem Kopfbahnhof ist jetzt allerdings die einzige Variante, wo ich meine Reisezüge in voller Länge an einen Bahnsteig bekomme. Bei einem Durchgangsbahnhof würden nur kürzere Züge (Regionalzüge und S-Bahnen) halten können. Allerdings bräuchte ich bei einer eingleisigen Strecke genügend lange Ausweichgleise.



Das mit den Bahnsteigen ist definitiv ein Argument. Wobei du natürlich entweder stumpfe Gleise bräuchtest (so wie in Zürich HB) und dann immer eine Auswechsellok. Oder halt Triebzüge.

Hast du denn auch im Güterbereich etwas? Gibt halt viele schöne SBB/BLS Güterzüge, die ich hab, die auch eine gewisse Länge brauchen.

Die Gedankenspiele laufen auch bei mir weiter - und gleichzeitig die PC Planungen. Hast du denn schon eine Kombination deiner Pläne erstellen können?

Gruss,
Pieper


Pieper  
Pieper
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 455
Registriert am: 22.03.2008
Ort: Aschaffenburg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#17 von philk1285 , 30.12.2018 11:30

Hallo Pieper

Zitat
Das mit den Bahnsteigen ist definitiv ein Argument. Wobei du natürlich entweder stumpfe Gleise bräuchtest (so wie in Zürich HB) und dann immer eine Auswechsellok. Oder halt Triebzüge.



Ja, das mit den stumpfen Gleisen wäre auch noch eine Möglichkeit, aber dann bräuchte man eben auch noch ein paar Abstellgleise für die Wechselloks. Das wird vermutlich ziemlich schnell wieder zu einem Platzproblem. Triebzüge oder eben Wendezüge mit Steuerwagen hätte ich aber auch einige.

Zitat
Hast du denn auch im Güterbereich etwas? Gibt halt viele schöne SBB/BLS Güterzüge, die ich hab, die auch eine gewisse Länge brauchen.


Ja, auch im Güterbereich habe ich einiges. Ich liebe ja den Güterverkehr. Deswegen hatte ich in dem Plan ja auch die Hauptstrecke weitergeführt unter den Kopfbahnhof. Dort wäre ein kleiner Schattenbahnhof mit Kehrschleife geplant.

Zitat
Die Gedankenspiele laufen auch bei mir weiter - und gleichzeitig die PC Planungen. Hast du denn schon eine Kombination deiner Pläne erstellen können?


Ich bin dran. Auch die Anregung von Jürgen habe ich schon versucht zu berücksichtigen. Aber wie das immer so ist, wenn man die "eierlegende Wollmilchsau" möchte, es passt noch nicht. Das Problem mit der Brücke ist einfach ein bisschen die Höhe der Brücke. Im Plan mit dem Kopfbahnhof habe ich an der Stelle, wo die Brücke hin müsste bei einer Kombination, einige Gleistrassen im Untergrund. Die muss ich aktuell noch umplanen. Aber ich bin da glaub auf einem guten Weg. Allerdings ist der aktuelle Stand noch nicht vorzeigbar. Sobald ich was habe, werde ich hier wieder die Pläne zeigen und zur Diskussion stellen.
Vermutlich wird das aber dieses Jahr nichts mehr. Muss heute noch arbeiten und morgen habe ich auch noch ne Schicht. Und dann ist dieses Jahr ja schon wieder gelaufen.

Wünsche dir und allen anderen Stummis einen Guten Rutsch und ein Frohes Neues Jahr. rost:

Gruss Phil


Ich freue mich über jeden Besuch.

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886


philk1285  
philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 17.04.2014
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#18 von Pieper , 30.12.2018 12:06

Hallo Phil,

das klingt doch schon mal gut und als wärst du auf dem Weg zu einer Lösung.

Gerne schau ich mir deinen neuen Plan an.

Danke, dir auch einen guten Rutsch und eine möglichst angenehme Endjahresschicht bei der Arbeit.

Viele Grüsse,
Pieper


Pieper  
Pieper
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 455
Registriert am: 22.03.2008
Ort: Aschaffenburg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#19 von philk1285 , 05.01.2019 00:44

Hallo Pieper, Hallo Planungsexperten

Ich habe es endlich geschafft, meine beiden Pläne zu kombinieren. Es war gar nicht so einfach, weil unter dem Kopfbahnhof waren einige Trassen geplant, die jetzt mit der Bietschtalbrücke keinen Platz mehr hatten. Ich hatte auch versucht, den Vorschlag von Jürgen umzusetzen und das Ausweichgleis zwischen die beiden Hauptgleise zu legen. Allerdings hat mir das nicht so gefallen, dass ich jetzt wieder beim einseitigen Ausweichgleis bin. Aber jetzt genug blabla, hier sind die Pläne:


Bahnhofsebene und Strecke H0m


oberer Schattenbahnhof H0


talwärts / bergwärts führende Hauptstrecke


Schattenbahnhof H0m

Auch habe ich wieder ein paar 3D Ansichten:


Blick von der Tür


Blick auf die rechte Anlagenhälfte von der Mitte des Raumes

Aber ich war die letzten Tage nicht nur planungstechnisch aktiv, sondern auch im Mobakeller. Die letzten beiden Tage habe ich zusammen mit meinem Schwiegervater den Boden befestigt. Feuchtigkeit war in diesem Keller trotz des Naturbodens bisher nie ein Problem. Habe das die letzten Monate mit einem Feuchtigkeitsmessgerät beobachtet.


So sah der Keller aus, bevor wir losgelegt haben


Erste Lage mit Styrodur


Wasser-/Dampfsperre mit Dachpappe


Trockenestrich, darunter haben wir noch eine Ausgleichschüttung eingefügt, um Unebenheiten ausgleichen zu können


Holzboden verleimt

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis bisher. So langsam kann ich mir wirklich vorstellen, dass in diesem Raum mal meine Modellbahn ihren Platz findet. Was jetzt noch fehlt ist ein Abschluss am Boden (Fussbodenleiste oder ähnliches) und die Wände müssen noch etwas schöner gemacht werden.

Jetzt aber erst mal "Feuer frei" für meine aktuelle Planung.

LG Phil


Ich freue mich über jeden Besuch.

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886


philk1285  
philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 17.04.2014
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#20 von Pieper , 08.01.2019 20:42

Hallo Phil,

Wow, da ward ihr aber fleissig! Das geht doch gut voran.

Mir ist der Beitrag grad irgendwie untergegangen, aber da hast ja viel geplant.

Ganz schön viel Höhe willst du da überwinden teilweise. Hast du mal geschaut, ob das so überall passt?

Ansonsten finde ich die Seite links jetzt gut. Der Schattenbahnhof könnte halt grösser sein, aber aufgrund deiner Ebenen bekommst du das wahrscheinlich nicht hin.

Ansonsten muss ich mir das am PC mal in grösser genauer anschauen.

Gruss,
Pieper


Pieper  
Pieper
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 455
Registriert am: 22.03.2008
Ort: Aschaffenburg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#21 von philk1285 , 09.01.2019 06:39

Hallo Pieper und alle anderen Mitleser

Zitat
Wow, da ward ihr aber fleissig! Das geht doch gut voran


Danke. Ja, die zwei Tage haben wir ordentlich gewerkelt. Jetzt muss ich bei Gelegenheit mal noch die Wände machen, dann steht der Modellbahn nichts mehr im Wege.

Zitat
Ganz schön viel Höhe willst du da überwinden teilweise. Hast du mal geschaut, ob das so überall passt?


Ja, deswegen habe ich doch ein paar Tage länger gebraucht, bis das alles so stimmig war. Aber jetzt passt es überall von den Durchfahrtshöhen. Die Steigungen sind mit knapp 3% auf der Hauptstrecke (Im Wendel inneres Gleis) und knapp 5% auf der Nebenbahn auch noch im Rahmen. Klar ist es jetzt etwas mehr, aber anders würde ich die Höhengewinnung wohl nicht schaffen.

Zitat
Der Schattenbahnhof könnte halt grösser sein, aber aufgrund deiner Ebenen bekommst du das wahrscheinlich nicht hin.


Ich glaub ein Schattenbahnhof kann nie gross genug sein. Aber ja, das stimmt schon. Jetzt fallen die beiden Schattenbahnhöfe auf der linken Seite wegen der Höhe der Brücke weg. Dafür habe ich den einen rechts mit nur 3 Gleisen (Platztechnisch war nicht mehr möglich). Ausserdem muss man, wenn man oben angekommen ist nicht zwangsläufig in den Schattenbahnhof zum Wenden, sondern kann auch direkt wieder die Rampe runterfahren. Was ich ja noch gar nicht geplant habe, ist der Schattenbahnhof unter der Anlage. Der wird dann wohl schon etwas grösser ausfallen. Je nachdem, wie hoch ich insgesamt komme mit der Anlage, werde ich auch noch eine 2. SBF-Ebene unter der Anlage einplanen. Auf dieser Höhe kann ich dann auch wieder die linke Seite als Abstellfläche nutzen. Werde das bald auch mal noch in Angriff nehmen.

Gruss Phil


Ich freue mich über jeden Besuch.

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886


philk1285  
philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 17.04.2014
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#22 von philk1285 , 06.02.2019 00:43

Hallo zusammen

Jetzt will ich doch auch wieder mal von mir und meinen Planungen hören lassen. Im Januar hatte ich zwei Wochen Ferien und konnte mich zwischen Skifahren und Schlitteln dann doch auch ein bisschen mit meiner Planung beschäftigen. Zum einen hab ich mal den Schattenbahnhof zu meinem letzten Entwurf geplant. Der Entwurf gefällt mir übrigens bisher immer noch sehr gut und es scheint sich in diese Richtung zu entwickeln. Habe zwar noch ein, zwei weitere Entwürfe angefangen, aber die sind noch nicht spruchreif und überzeugen mich auch noch nicht 100%ig.
Aber jetzt mal zu meinen Schattenbahnhofsplanungen.

Hier der SBF 1, quasi Ebene 0


Und darüber der SBF 2, die Wendel habe ich jetzt nicht extra dargestellt. Auch den Abstand zwischen den Ebenen muss ich noch genau festlegen.


Soviel mal zur Untergrundplanung.

Eine kleine Stelle, die mir aktuell noch etwas Kopfzerbrechen bereitet, ist diese Stelle hier:


Und zwar bereitet sie mir Kopfzerbrechen wegen der benötigten Kehrschleifen. Der Punkt ist, dass ich meine Anlage auf eine Zugslänge von bis zu 3m auslegen möchte. Die SBF-Gleise auf da auch lang genug für. Aber die hier anschliessenden Strecken kommen eben nicht auf diese 3m. Also muss ich die Weichenstrassen irgendwie in die Kehrschleifenschaltubg mit einbinden. Allerdings weiss ich noch nicht so genau wie. Egal wie ich es bisher gedreht habe, immer kommt eine Fahrstrasse, die wieder nicht passt.
Als Alternative habe ich mir schon überlegt, diese Weichenverbindubg wegzulassen. Der Verlust wäre zu verschmerzen.


Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee , wie ich das am besten umsetzen kann. Vermutlich muss ich irgendwie die Steuerung noch mit in die Schaltung integrieren. Aber ich bin schon auf Ideen von euch gespannt.

Jetzt wünsche ich aber noch eine gute Nacht

Gruss Phil


Ich freue mich über jeden Besuch.

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886


philk1285  
philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 17.04.2014
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#23 von Pieper , 06.02.2019 21:01

Hallo Phil,

Schlitteln und Skifahrern klingt doch nach einer guten Alternative bei dem herrlichen Sonnenschein.

Zur Planung. Wo ist denn der Unterschied der beiden Bilder? Hab echt oft hingeschaut, bin bei so Suchbildern aber immer schlecht

Reichen dir als Zuglänge nicht auch 2m? Sieht vielleicht noch ein bisschen besser aus auf der 3m Seitenlänge.

Gruss,
Pieper


Pieper  
Pieper
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 455
Registriert am: 22.03.2008
Ort: Aschaffenburg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#24 von philk1285 , 06.02.2019 21:11

Hallo Pieper

Ja das Wetter hat es dieses Jahr sehr gut gemeint mit uns. Sonnenschein und top Schneebedingungen.

Du hast recht, ich hab versehentlich zweimal das selbe Foto eingebunden. Hab es jetzt korrigiert.

Naja, ich hab halt schon Züge, die knapp über 2,5m haben. Deshalb hab ich mir ein Limit von 3m gesetzt. Und das ist ja sonst auch kein Problem. Nur an der Stelle wird’s eben kritisch.

Gruss Phil


Ich freue mich über jeden Besuch.

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886


philk1285  
philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 17.04.2014
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital


RE: kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m

#25 von Rüdiger von S , 07.02.2019 13:03

Zitat
Bahnsteiggleise müssen nicht besonders lang sein (Regiozüge und S-Bahnen sollen halten)


Ausgehend von dieser Vorgabe hier ein Alternativvorschlag in U-Form:

  • Mindestens viergleisiger H0-Durchgangsbahnhof mit Halle am rechten Schenkel; es wird nur eine Bahnhofshälfte dargestellt und die Halle fungiert als Tunnelportal zum einen Schattenbahnhof. Regionalzüge enden hier.
  • H0m als point-to-point zwischen H0-Bahnhof und einem H0m-Endbahnhof am linken Schenkel.
  • Rechter Schenkel städtisch, linker Schenkel alpin ländlich und teils oberhalb der Schneegrenze.
  • Grosszügige Radien für H0, enge Radien für H0m. Durch den Kontrast der Radien wird es auch glaubwürdiger, wenn ein Schnellzug mit 120 km/h durchrast.
  • H0-Teil eher als Betriebsdiorama ausgelegt, H0m-Teil als Fahrstrecke zum Lokführerspielen.


Grobe MSPaint-Skizze, wie das etwa aussehen könnte:



H0 in rot, H0m in blau. Gleisverbindungen nur schematisch. Die effektive Distanz zwischen den H0m-Bahnhöfen kann durch Kehrtunnel oder sonstige Gleisverwirrungen am linken Schenkel noch vergrössert werden. In der Bahnhofshalle können auch längere Stumpfgleise angelegt werden wenn diese ebenfalls nach vorne um die Kurve geführt werden. Theoretisch können Bahnsteiggleise auch in der Halle bzw. in der Wendel wieder zusammengeführt werden; der Bahnhof ist aber interessanter wenn dort Regionalzüge enden. Auch für entsprechende Abstellgleise hat es prinzipiell Platz.

Ganz unabhängig von diesem Vorschlag möchte ich nahelegen, in der Raummitte ausreichend Platz einzuplanen. 60 cm Breite mag zum Durchlaufen langen; zum Bedienen ist das zu schmal.


Herzliche Grüsse
Rüdiger


 
Rüdiger von S
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 09.05.2017


   

Zwischendurch mal was Leichtes
Einbindung einer Ausschlackanlage in das C-Gleis

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz