Willkommen 

An Aus


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#1 von BR185User , 22.08.2018 18:24

Hallo zusammen,

in den letzten Monaten habe ich immer mehr Gefallen an kleinen Basteleien gefunden. Jetzt möchte ich mich mal an ein größeres Projekt wagen.
Aus einigen übriggebliebenen Märklin-Hobby-TRAXX-Teilen werde ich mir einen Lokdummy zusammenbauen. Dann kam mir aber die Idee, diesen Dummy mit einem "Gimmick" zu versehen: Er soll ein Staubsauger werden!
Das klingt jetzt vielleicht doof, aber ich habe Gefallen an der Idee gefunden. Ich könnte die Gelegenheit nutzen, um mein beschauliches Elektronikwissen auszubauen und den Umgang mit neuen Werkzeugen und Bauteilen zu erlernen. Das Ganze hier ist also als experimentelles Projekt zu sehen - ohne straffen Zeitplan und mit Recycling alter Bauteile. Hilfe, Kritik und Vorschläge sind natürlich gerne gesehen!

Das Fahrgestell weist eine Lautsprecheröffnung auf, auf die ein 20x20mm-Lüfter (5V DC) passt. Es gilt noch herauszufinden, ob ein solcher Lüfter genug Saugleistung erbringen kann und ob auf der Unterseite ggf. noch eine Art "Saugrüssel" angebracht werden muss.

von oben:


von unten:


Erste Lauftests der Drehgestelle haben auch gezeigt, dass die Achsen sogar ohne Getriebe so schwerfällig drehen, dass sie teilweise blockieren. Dies ist wohl der simplen Lagerung Kunststoff an Kunststoff mit großer Reibefläche geschuldet. Mal sehen, wie ich das Problem löse. Mit Kugellagern und Bastlei ist das bestimmt möglich.


Im Betrieb würde der Lüfter den Staub einsaugen und in den Innenraum befördern. Dort muss ein Kunstoffrahmen entstehen, der den Staub in dem Bereich sammelt, in dem sich vormals Decoder und Motor befanden. Geplant ist, dieses Gehäuse zu den beiden Drehgestellen offen zu halten und dort die beiden "Filter" einzusetzen, durch die die angesogende Luft entweicht.
Um einen unkomplizierten und steuerbaren Saugbetrieb zu ermöglichen, möchte ich diesen über einen Decoder steuern. Bei mir liegt noch ein alter 60760 herum. Wenn dieser für den Betrieb geeignet ist, möchte ich ihn mit einer "Anti-Alzheimer-Schaltung" versehen.
Ich hab mich ein bisschen schlau gemacht, habe aber tatsächlich keine Ahnung, ob man das tatsächlich insgesamt so machen kann, wie ich mir das vorgestellt habe.
Anbei eine laienhafte Zeichnung:

Ist ein Gleichrichter überhaupt nötig? Wenn ja, was für einer?
Habt ihr für die Schaltung mit anderen Kondensatoren bzw. Widerständen bessere Erfahrungen gemacht?
Wo muss die zweite Litze des Lüfters hin? An die Lokmasse anlöten?

Wie ihr seht, sind noch einige Fragen zu klären. Danach müsste dann das Material aufgetrieben werden. Mal sehen, wie es weitergeht.


BR 185-Umbauten


 
BR185User
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 26.02.2017
Spurweite H0


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#2 von klein.uhu , 22.08.2018 21:23

Moin,

Dummy = antriebslos?
Dann würde ich den Motorausgang wählen. Per AUX nur den Motor mit Hilfe eines Relais schalten. Nicht den Motorstrom über AUX. Der Motorausgang (+) / (-) eines Dekoders ist immer DC, da braucht man keinen Gleichrichter. Wenn man irgendwas über den Decoder AUX schaltet, sollte die zweite Leitung an den "gemeinsamen Rückleiter" des Dekoders gehen.


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.760
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#3 von DerDrummer , 22.08.2018 21:49

Moin
Ein spannendes Projekt, ich habe auch noch eine Märklin BR 185 als Dummy rumstehen, aber (noch) keine DC-Achsen.
Grundsätzlich müsste deine Idee funktionieren. Entweder du nimmst einen FA für den Lüfter, dann muss die zweite Litze an das gemeinsame Decoder-Plus aller FAs. Dabei ist auch der Gleichrichter vonnöten, wenn der Lüfter nur DC kann. Beim Motorausgang geht das auch so, da hat klein.uhu recht. Außerdem könntest du den Lüfter dann 28-stufig regeln, das ist auch nicht schlecht.
Mach dir bei der Zeit mal keinen Stress, es ist schließlich nur ein Hobby. Wir haben alle irgendwann mal angefangen, so jetzt auch du.
Bei den Achsen wundere ich mich. Bei meinem Dummy laufen die problemlos. Ich habe auch das Getriebe drinnen gelassen und nur die Achsen um 180° gedreht. Da das Zahnrad nicht mittig sitzt, aber die Aussparung dafür über die gesamte Breite geht, funktioniert das und man muss nicht irgendwann ein Getriebe neu zusammensetzen, wenn man es mal braucht.

Ich wüsche dir viel Erfolg bei deinem Projekt!
Lg Justus


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.028
Registriert am: 06.08.2016


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#4 von Modelltraumland , 22.08.2018 22:27

Hallo,

seit wann braucht man an einem Funktionsausgang einen Gleichrichter? Da liegt keine Wechselspannung an. Der gemeinsame Rückleiter ist + und der FA führt -Potential. Nur am Motorausgang wäre ein Gleichrichter erforderlich, sollte der Lüfter dort direkt angeschlossen werden. Das ist aber m.E. keine brauchbare Lösung. Bei Rückwärtsfahrt würde er blasen, aber nicht saugen (deshalb der Gleichrichter). Der Lüfter würde mit den Fahrstufen geregelt. Die Lösung mit Relais am Motorausgang halte ich aus dem gleichen Grund für nicht optimal. Warum muss der Lüfter überhaupt an einen Decoder angeschlossen werden? Der soll doch immer laufen, oder? Es reicht doch, einen Gleichrichter direkt an den Stromabnehmern anzuschliessen, Spannungsreglerschaltung dahinter und den Lüfter dort anschließen. Habe ich bei meinem Staubsauger auf Teleskophaubenwagen-Basis genau so gemacht. Wenn der Dummy Lichtwechsel haben soll, reicht der alte Decoder.


VLG Bernd

Tillig Elite H0, 2-Leiter, Rocrail mit Tams MC DCC (Loks), IB-com MM (Weichen Signale), GCA101 Loconet (Rückmeldung), DC-Car, Light@Night Lichtsteuerung, Ampelsteuerung Arduino http://www.modelltraumland-wuppertal.de/


Modelltraumland  
Modelltraumland
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert am: 27.01.2017
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#5 von klein.uhu , 22.08.2018 23:17

Zitat

.... Nur am Motorausgang wäre ein Gleichrichter erforderlich, sollte der Lüfter dort direkt angeschlossen werden. Das ist aber m.E. keine brauchbare Lösung. Bei Rückwärtsfahrt würde er blasen, aber nicht saugen (deshalb der Gleichrichter). Der Lüfter würde mit den Fahrstufen geregelt. Die Lösung mit Relais am Motorausgang halte ich aus dem gleichen Grund für nicht optimal. Warum muss der Lüfter überhaupt an einen Decoder angeschlossen werden?


Ich ging / gehe davon aus, dass der Lüfter per Adresse angesprochen werden soll. Wenn der Dummy rückwärts rollt (fahren kann er ja nicht alleine), muss der Lüfter nicht blasen, wenn man unter der Dummy-Adresse nicht rückwärts wählt. Okay, wer will könnte dann auch blasen, ob das sinnvoll ist ... Der Motor wird vom Dekoder üblicherweise mit DC gespeist (Ausnahmen möglich). Aber man kann die Lüfterdrehzahl dann regeln. Und der Üfter muss ja nicht immer laufen. Dann könnte der "Staubsager" auch mal ohne Funktion im Zug mitlaufen, als "Schadlok", Doppelbespannung, oder sonstwas. Und man könnte den Dummy mit Licht u.a. abstellen.

Direkt mit der Digitalspannung aus dem Gleis würde ich den Motor nicht betreiben. Diese kleinen Lüftermotoren aus dem PC laufen meist mit 5 V DC, Gleisspannung ist zu hoch, und ein zusätzlicher Spannungsregler Mehraufwand, das kann der Dekoder regeln, der allerdings etwa 12 V Max. liefert, und einen Dekoder hat er ja rumliegen. Aber ob ein solcher PC-Lüfter genug Saugleistung liefert? Wäre zu testen!


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.760
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#6 von BR185User , 23.08.2018 09:24

Zitat

Moin,
Dummy = antriebslos?
Dann würde ich den Motorausgang wählen.



Vielen Dank für deine Antwort!
Ja genau, Dummy zum Mitlaufen, Abstellen etc.
Ja gut, auf den Motorausgang hätte ich auch kommen können
Muss ich mir mal überlegen, was man mit den Funktionsausgängen noch machen könnte. Eine Beleuchtung wäre naheliegend, aber auch eine andere Spielerei könnte man ja mal ausprobieren

Zu deinem Beitrag weiter unten:
Ja, der Lüfter soll per Adresse angesprochen und bei Bedarf unkompliziert abgeschaltet werden, deswegen der Decoder.
Da du sagst, der Decoder würde 12V liefern, frage ich mich, ob ich da noch was zwischenschalten muss? Zerschieße ich den Lüfter nicht mit 12V?
Bin auch gespannt, ob der Lüfter reicht. Vielleicht kann man ja notfalls mit einem zweiten Lüfter oder eine Art "Saugdüse" nachhelfen. Ich werde es ausprobieren!

Zitat

Der soll doch immer laufen, oder?


So wie du kann man das natürlich auch lösen, ich möchte den Lüfter allerdings gerne per Adresse ansprechen und ein-/abschalten können

Zitat

Bei den Achsen wundere ich mich. Bei meinem Dummy laufen die problemlos. Ich habe auch das Getriebe drinnen gelassen und nur die Achsen um 180° gedreht. Da das Zahnrad nicht mittig sitzt, aber die Aussparung dafür über die gesamte Breite geht, funktioniert das und man muss nicht irgendwann ein Getriebe neu zusammensetzen, wenn man es mal braucht.
Ich wüsche dir viel Erfolg bei deinem Projekt!



Besten Dank für deine Antwort!
Ich glaube, dass ich dir da nicht ganz folgen kann Wie hast du die Achsen gedreht? Bei mir ist die Zahnradaussparung nur auf einer Seite, ich kann die Achsen nicht einfach umdrehen.


BR 185-Umbauten


 
BR185User
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 26.02.2017
Spurweite H0


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#7 von Schwanck , 23.08.2018 10:01

Moin BR185User,

leider muss ich dich so ansprechen. Schade!
Hast du dir überlegt wo die Abluft vom Staubsauger bleiben soll und wie der Staub aus ihr rausgefiltert werden soll? Das sind nämlich die Grundprobleme, die Elektr(on)ik ist banal.
Wenn du den LUX Staubsaugerwagen kennst, hast du eine Lösungsmöglichkeit dafür. Eine ähnliche bietet auch DAPOL. Es gibt aber bestimmt noch pfiffige Bastlerlösungen, z.B. Teefilterbeutel.


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.188
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#8 von wete , 23.08.2018 11:53

Hallo,
geb doch mal in der Suchfunktion Gleisstaubsauger ein.
So wie Schwanck schon geschrieben hat: wo bewahrst
du in dem Dummy der Dreck auf?
Auch sollte ein Sieb vor den Lüfter, der ja sonst
verschmutzt.
Viel Erfolg mit deinem Vorhaben!! Ich verfolge deinen Thread
und wünsche alles Gute
Werner


 
wete
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 401
Registriert am: 19.01.2014
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#9 von BR185User , 23.08.2018 15:11

Zitat

Moin BR185User,
leider muss ich dich so ansprechen. Schade!
Hast du dir überlegt wo die Abluft vom Staubsauger bleiben soll und wie der Staub aus ihr rausgefiltert werden soll? Das sind nämlich die Grundprobleme, die Elektr(on)ik ist banal.
Wenn du den LUX Staubsaugerwagen kennst, hast du eine Lösungsmöglichkeit dafür. Eine ähnliche bietet auch DAPOL. Es gibt aber bestimmt noch pfiffige Bastlerlösungen, z.B. Teefilterbeutel.



Moin,
du darfst mich gerne mit Jens ansprechen
Der Staubsauger-Teil ist noch in Planung. Ein 20x20mm-Lüfter (ggf. mit Fräsarbeiten 25x25mm) könnte in der Öffnung verwendet werden. Darüber ein Kunstoff-Sammelbehälter mit zwei Filtern (aus Filz, dünnem Stoff, der Teebeutel klingt auch gut), aus dem die Luft wieder austritt. Alternativ könnte durch die Öffnung im Fahrgestell angesaugt werden und zwei Lüfter, vor die jeweils ein Filter gesetzt wird, werden in die Seitenwände des zu schaffenden Saugbehälters eingesetzt.

Zitat

Viel Erfolg mit deinem Vorhaben!! Ich verfolge deinen Thread
und wünsche alles Gute
Werner



Danke Werner!
Der Sauger ist noch in Planung (siehe oben). Momentan tendiere ich sogar eher zu der Zwei-Lüfter-Lösung. Bis nächste Woche werde ich mich mal weiter in die Thematik einlesen.


BR 185-Umbauten


 
BR185User
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 26.02.2017
Spurweite H0


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#10 von Modelltraumland , 23.08.2018 19:05

Hallo Jens,

die Lösung mit 2 Lüftern in Reihenschaltung würde auch das Problem der zu hohen Spannung am Funktionsaugang lösen. Zur Not kann man ja noch ein paar Dioden in Reihe davor schalten. An jeder Siliziumdiode fallen etwa 0,7 Volt ab. Die Dioden müssen natürlich entsprechend dimensioniert sein, dass sie die 200 mA aushalten. Dann steht m.E. dem Betrieb am FA nichts mehr im Wege.


VLG Bernd

Tillig Elite H0, 2-Leiter, Rocrail mit Tams MC DCC (Loks), IB-com MM (Weichen Signale), GCA101 Loconet (Rückmeldung), DC-Car, Light@Night Lichtsteuerung, Ampelsteuerung Arduino http://www.modelltraumland-wuppertal.de/


Modelltraumland  
Modelltraumland
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert am: 27.01.2017
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#11 von BR185User , 23.08.2018 21:29

Zitat

Hallo Jens,
die Lösung mit 2 Lüftern in Reihenschaltung würde auch das Problem der zu hohen Spannung am Funktionsaugang lösen. Zur Not kann man ja noch ein paar Dioden in Reihe davor schalten. An jeder Siliziumdiode fallen etwa 0,7 Volt ab. Die Dioden müssen natürlich entsprechend dimensioniert sein, dass sie die 200 mA aushalten. Dann steht m.E. dem Betrieb am FA nichts mehr im Wege.



Nabend Bernd,
vielleicht verstehe ich etwas falsch, aber haben wir denn ein Problem mit zu hoher Spannung am FA? Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, welche Spannung an F3 anliegt. In der Zwischenzeit habe ich ja erfahren, dass bei einem Anschluss an die Motoranschlüsse 12V zur Verfügung stehen würden. Wenn ich jetzt zwei 6V-Lüfter in Reihenschaltung anschließe, passt alles, oder? (Kirchhoff-Regel -> Spannung verteil sich gleichmäßig auf die Verbraucher einer Reihenschaltung) Die Lüfter haben normalerweise 5V, also hätte man mit zwei Lüftern schon 10V "abgedeckt". Dann müsste man mit Dioden noch 2V "wegregeln", stimmts?"


BR 185-Umbauten


 
BR185User
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 26.02.2017
Spurweite H0


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#12 von moppe , 23.08.2018 23:12

Jens,

Bitte der Motorausgang ihren Decoder nutzen.
Dann kannst du der Spannung für ihren Lüfter setzen. Mit ein Gleichrichter zwischen Decoder und Lüfter bisst du sicher des es immer saugt....


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.204
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#13 von Modelltraumland , 25.08.2018 13:10

Hallo Jens,

die Idee, die beiden Motoren in Reihe zu schalten, scheint leider nicht zu funktionieren. Ich habe es gestern mal ausprobiert, es läuft immer nur einer von beiden. Allerdings sind es unterschiedliche Motoren. Kann sein, dass es mit gleichen Motoren aber geht. Also bitte vorher mal an einem Netzgerät ausprobieren. Noch etwas zur Spannung am FA: ich meine mich zu erinnern, dass die Spannung am FA von der Spannung am Gleis abhängig und damit nicht absolut ist. Da die verschiedenen Zentralen auch unterschiedliche Gleisspannungen liefern, ist es in erster Linie von der verwendeten Zentrale abhängig. Ganz extrem war es z.B. bei der alten Intellibox. Wenn da nicht die Spannung auf N-Spur (19V geregelt) eingestellt war, kamen da bis zu 24V am Gleisausgang raus. Bei modernen Zentralen lässt sich aber oft die Spannung am Gleisausgang einstellen.


VLG Bernd

Tillig Elite H0, 2-Leiter, Rocrail mit Tams MC DCC (Loks), IB-com MM (Weichen Signale), GCA101 Loconet (Rückmeldung), DC-Car, Light@Night Lichtsteuerung, Ampelsteuerung Arduino http://www.modelltraumland-wuppertal.de/


Modelltraumland  
Modelltraumland
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert am: 27.01.2017
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#14 von Railstefan , 27.08.2018 11:10

Hallo Bernd,

am Motor-Ausgang eines Dekoders kommt keine Gleichspannung raus, sondern eine mit PWM getaktete Spannung, deren Höhe aber nicht verändert wird. Sprich du solltest immer mit der vollen Spannung rechnen.

Zum Thema "zwei verschiedene Motoren": das Ergebnis von dir ist recht logisch, denn sie laufen nur dann gleich, wenn sie identische Kenndaten haben. Möglicherweise braucht der eine Motor 100mA für einen ordentlichen Lauf und der andere 200mA. Bei einer Reihenschaltung fließt aber nur ein gemeinsamer Strom durch beide Motoren...

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.517
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#15 von Bacchus , 27.08.2018 14:12

Hallo Jens,

erstmal: super Idee an sich, ich liebe solche Basteleien

Aber ein kleines Verständnisproblem habe ich, wenn ich mir Deinen Einstiegsartikel anschaue, korrigiere mich bitte, wenn ich falsch liege.
Du willst den Lüfter an Stelle des Lautsprechers in die (bzw knapp über der) Öffnung einbauen, eventuell noch einen Saugrüssel drunter und dann den Dreck DURCH den Lüfter in's Wageninnere bringen? Falls Du das tatsächlich so planst, kann ich dir nur davon abraten. Ein Lüfter kann Luft transportieren, keinesfalls Dreck. Kleine Teilchen können den Lüfter beschädigen, Staub setzt den nach und nach zu. Deshalb muss zwingend vor den Lüfter ein Filter. Setzt Du den Lüfter jetzt auf die Öffnung und einen Filter davor, ist nicht viel gewonnen: Staub setzt lediglich den Filter zu und gröberer Dreck prallt ab und fällt wieder runter. Deshalb sind Lüfter bei Staubsaugern immer am anderen Ende des Auffangbehälters: Der Luftstrom nimmt den Dreck mit rein und dort wird er im Sammelbehälter gefangen.

Ich hoffe, ich habe Dich damit nicht entmutigt, eine Lösung sollte es dafür schon auch geben, LUX macht es ja gekonnt vor.

Gruß,
Markus


(c) bei Wein, Weib & Gesang

Mein Projekt: Grossanlage in Spur N
viewtopic.php?f=15&t=177970
Was mich dabei gerade aufhält:
RE: Was macht man mit...


 
Bacchus
InterRegio (IR)
Beiträge: 155
Registriert am: 29.06.2017
Ort: Berching
Spurweite H0, N
Stromart AC, DC, Analog


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#16 von Schwanck , 27.08.2018 14:28

Moin Markus,

wie kommt es dann, dass ein Gleisstaubsauger der Firma Lus -Modellbau Melle funktioniert? Bei dem wird der Staub durch die Turbine in eine relativ große Beruhigungs- und Sammel-Kammer geleitet. Die Abluft gelangt durch einen Mikrofilter aus Metall ins Freie. Ich rate dir, mach dich erst schlau, bevor du Behauptungen aufstellst. Einen Lüfter, der zur Kühlung bestimmt ist, würde ich allerdings auch nicht empfehlen.


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.188
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#17 von BR185User , 27.08.2018 18:05

Hallo zusammen,

ersteinmal vielen Dank für eure ganzen Antworten!
Ok, so wie ich das jetzt verstehe, wäre eine Reihenschaltung zweier identischer Lüfter kein Problem, nur mit der Spannung sollte man aufpassen.
Ich vermute, dass mich von der Idee "Lüfter in Lautsprecheröffnung" verabschieden muss. Wahrscheinlich reicht die Saugleistung eines so kleinen Lüfters nicht aus. Momentan denke ich über zwei weitere Lösungen nach:

1. Zwei kleine Lüfter (Maße und Saugleistung müssen noch geklärt werden) bilden die beiden schmalen Seitenwände (also in Richtung Drehgestelle).
2. Ich baue mir einen eigenen Lüfter aus einem DC-Motor (ungefähr so wie der, der standardmäßig in den Hobbyloks steckt) und treibe damit einen Propeller an, entweder integriert in die Seitenwand oder über der Lüfteröffnung. Welche Saugleistung damit möglich wäre, müsste man noch rausfinden.


BR 185-Umbauten


 
BR185User
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 26.02.2017
Spurweite H0


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#18 von BR185User , 28.08.2018 10:27

Kleiner Nachtrag:

Ich habe gestern nochmal alles ausgemessen und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass es wahrscheinlich nicht möglich ist, mehr als einen Lüfter zu verbauen..
Die Platzverhältnisse sind, selbst mit Fräsen, zu eng bemessen.
Es wäre möglich, einen 20x20mm- oder 25x25mm-Lüfter zu verbauen, ob die Saugleistung allerdings ausreicht, ist sehr fraglich.
Vielleicht muss man das Ganze nochmal überdenken und baut sich einfach einen Staubsauger-Wagen in Eigenbau.


BR 185-Umbauten


 
BR185User
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 26.02.2017
Spurweite H0


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#19 von kalle.wiealle , 28.08.2018 15:30

Hallo Jens...

Sehr interessant und danke für´s zeigen...bin gespannt wie es weiter geht...


Viele Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.425
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#20 von alexus , 28.08.2018 17:13

Hallo Jens und alle anderen

Einen ähnlichen Gedanken hatte ich auch schon mal, allerdings mit 2 40mm Lüftern mit 2 Drehgestellen von einem alten Flachwagen.

Habe mir dann aus Pappe und klarem Kunststoff (Erfrischungsstäbchenschalen) einen Probeaufbau gemacht. Damit testete ich dann wie gut die Saugleistung wäre.
Es war egal wie ich die Lüfter angeordnet habe, gegenüber, hintereinander oder wie auch immer, sobald die Saugöffnung zugunsten eines stärkeren Soges kleiner wurde brach der Luftstrom nahezu komplett weg.
Meine Vermutung, diese Lüfter sind auf größere Mengen optimiert und nicht auf Sog.
Wenn man sich den Lux oder den Dapol anschaut arbeiten die mit Radialgebläsen, die erzeugen einen höheren Unterdruck-Saugleistung. Die Axialgebläse haben dafür mehr Durchsatz.

Ich für meinen Teil hab dann das Projekt ad Acta gelegt und mir einen Dapol in ~Ausführung angetan. Den gabs mal vom Kieskemper für 129,-€ mit Decoder.
Der saugt recht gut, nur muß halt öfters das Gebläserad saubergemacht werden.
Der Rest ermahnt mich immer mal wieder vor dem Einkauf besser nachzudenken


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden


 
alexus
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.328
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz in Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#21 von BR185User , 29.08.2018 10:42

Zitat

Hallo Jens und alle anderen

Einen ähnlichen Gedanken hatte ich auch schon mal, allerdings mit 2 40mm Lüftern mit 2 Drehgestellen von einem alten Flachwagen.



Moin!
Danke für deinen Beitrag
Ich glaube allerdings, dass ein zufriedenstellendes Ergebnis möglich ist. Wenn man sich ein bisschen im Netz umschaut, sieht man ja, dass es andere auch geschafft haben und damit ordentlich rumsaugen. Und selbst wenn's am Ende nicht so richtig überzeugt, hatte ich immer noch viel Spaß am Basteln und könnte so lange rumexperimentieren, bis es klappt


BR 185-Umbauten


 
BR185User
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 26.02.2017
Spurweite H0


RE: Ein Dummy wird ein Staubsauger

#22 von ICE Hannover , 09.10.2018 15:15

Moin Jens,

mittlerweile habe auch ich deinen Thread gefunden . Echt eine gute Idee hast du da .

Gibt es schon Neuigkeiten bezüglich der Lok? Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen .


Mit freundlichen Grüßen

Finn

Meine Anlage

Meine Parkettbahn für den Übergang


ICE Hannover  
ICE Hannover
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 252
Registriert am: 03.09.2017


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 188
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz