Willkommen 

RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#51 von Railstefan , 03.09.2019 13:29

Hallo Hubert und Jürgen,

auch Artitec liefert Spannketten - bei mir ist damit eine Raupe (ebenfalls von Artitec) verzurrt.


Die Raupe gibt es sogar in einer Ausführung für das US-Militär - würde also hier sogar passen

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 4

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.313
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#52 von Deutzfahrer , 03.09.2019 14:23

Moin Stefan,

klasse Bild ! -

die artitec Spannketten wirken sogar noch viel detaillierter, realistischer.

Evtl. rüste ich dann auch mal bei Zeiten um.....


Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#53 von Railstefan , 04.09.2019 08:51

Hallo Jürgen,

es gibt von Artitec 2 Sorten und beide sind aus geätztem Metall.
Da sind sogar Metallhaken dabei, falls keine am Fahrzeug vorhanden sind, wie bei meinem US-Wagen.

Gruß
Stefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 4

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.313
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#54 von Deutzfahrer , 04.09.2019 18:46

Danke für den Tip, Stefan !!


Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#55 von Deutzfahrer , 23.09.2019 18:58

Panzer Schrottplatz !

ab in den Hochofen....HS 30 und Spähpanzer Hotchkiss....


















Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#56 von UKR , 24.09.2019 22:18

Mann Jürgen,

da bist du ja zivil und militärisch schwer am entsorgen hoffe du löst so nicht die ganze Sammlung auf

Harzliche Grüsse

Ulrich


Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:

Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich


UKR  
UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.270
Registriert am: 12.11.2016
Ort: Hbs
Spurweite H0, H0m, TT
Stromart Digital, Analog


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#57 von Deutzfahrer , 25.09.2019 19:32

Moin Ulrich,

keine Sorge, ich schaffe nur Platz ! - es bleibt genug über......


zumal ja auch ab und an Nachschub eintrifft.....


Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#58 von Deutzfahrer , 24.10.2019 18:41

Moin

ein MAN 22.230 - 6x4 - 10To - mil.














Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#59 von Harzer_73 ( gelöscht ) , 25.10.2019 10:42

Moin Jürgen,

sehr nett... gefällt mir.

Gruß
Lars


Harzer_73

RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#60 von Deutzfahrer , 08.12.2019 19:11

Moin Lars,

Danke

Leoparden im Gelände......
















Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#61 von Deutzfahrer , 20.12.2019 18:44

Moin,

ein Faun Z 912/21 - 6x6 - 265 PS Deutz Diesel:













Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#62 von Deutzfahrer , 17.01.2020 21:07

Moin,

eine Amphibie.....Alligator M2 - gebaut von den Eisenwerken Kaiserslautern

2 x Deutz Motoren F8L714A Mehrstoff – je 130,9 kW















Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#63 von Deutzfahrer , 14.03.2020 19:27

Moin,

ein alter Deutz Jupiter 6 x 6 - 7 Tonner:













Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#64 von greythom , 17.03.2020 14:10

Super!!!

den Kranwagen hatte ich die geile Freude, ihn Anfang der 80èr selber noch fahren zu dürfen.
Aber mit offenem Fahrerhaus wie beim 7ton Jupi. Das war ein brachiales Teil.


Modellbahnerischer Gruß
aus Osthessen
Thomas


Epoche: III - heute
Loks: Märklin, Roco, Piko, Lilliput, Mehano, Ade, Fleischmann, ESU
Wagen: Märklin, Roco, Piko und alles was gefällt und vernünftig läuft!


 
greythom
InterRegio (IR)
Beiträge: 243
Registriert am: 16.12.2012
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ecos 1+2 / I-train
Stromart Digital


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#65 von Deutzfahrer , 30.03.2020 18:57

Moin Thomas,

Zitat
Das war ein brachiales Teil.



Das kann ich gut nachvollziehen - Magirus Deutz hatten schon immer was robustes


hier mal der weithin bekannte MAN 5 Tonner:















Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#66 von Deutzfahrer , 06.10.2020 16:27

Moin,

wohlwissend das Militär Modelle nur bedingt Anklang finden möchte ich hier weiter noch einige Modelle hier zeigen,

bevor die Sammlung jetzt nach und nach aufgelöst wird.

Ein SU 100 Jagdpanzer der ehem. NVA:









Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#67 von Rebuilt Claughton , 06.10.2020 23:41

Hallo Jürgen,

Deine Militärmodelle waren/sind doch sehr friedlich unterwegs, eher Manöver oder so.
Mir gefallen Deine Biilder (auch die LKW aus dem anderen Thread).
Danke.

Grüße
Manfred


Rebuilt Claughton  
Rebuilt Claughton
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 300
Registriert am: 06.04.2013
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#68 von Deutzfahrer , 13.10.2020 19:15

Moin,

und Danke Manfred

2 Kampfpanzer der ehem. Sovietunion - KV 1 und T 34:















Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#69 von pollotrain , 13.10.2020 20:01

Moin Jürgen ,

aaahhh Herbstmanöver

rost: rost: rost: rost: rost: rost:


Gruß Thomas

GKB


Rummelplatz
viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer


 
pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.993
Registriert am: 11.06.2015
Gleise Roco H0e / Märklin
Spurweite H0e


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#70 von Saryk , 17.10.2020 06:21

Gott sei Dank gibts momentan kein biwak

Aber die alten MAN 4x4 (6x6,8x GL ... ich glaub die würd ich sogar ausm Mülleimer klauben, sollten die da jemals landen flaster:

grüße,
Sarah


kiek nich so!


Ohne-Glied im Marzibahnerklub


 
Saryk
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.760
Registriert am: 27.10.2019
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#71 von Deutzfahrer , 18.10.2020 18:52

Moin,

einen MAN 5 Tonner hätte ich noch.......














Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#72 von jimknopf , 25.10.2020 00:09

Hallo zusammen,

angeregt durch einen Thread in einem Nachbarforum stelle ich einmal meine Militärfahrzeuge vor. Sie haben (hatten) reale Vorbilder und stehen in meinem Fahrtennachweisheft.

Meine Art, mich vor der kämpfenden Truppe in Sicherheit zu bringen, war die Verpflichtung zum Soldaten auf Zeit für 4 Jahre - bei der exotischsten Einheit überhaupt, welche der größte Trachtenverein Deutschlands zu bieten hat: bei „Radio Andernach“, dem Truppenbetreuungssender der Bw. Somit trägt meine Spezial-ATN den schönen Namen „Rundfunkstudiosoldat“. Von 1992 bis 1996 stellte ich den dienstlichen Sound für das Vaterland sicher.

Irgendwann baute ich dann unsere LKW in H0 nach; es sind meine „Erstlingswerke“ nach konkreten Vorbildern. Roco hatte damals aber noch nicht alles, ich griff auf kibri und WIKINGer zurück.


So, und jetzt Vorwärts Marsch!
Ursprünglich bekannt als „PSV-Truppe“ FmBtl 850 (=Psychologische Verteidigung; böse Zungen übersetzten auch ‚Postsportverein‘), wandelte sich die Einheit nach der Wiedervereinigung in das „Bataillon für Operative Information“ FmBtl 950.

Zur Zeit der Kalten Krieger wäre im Falle des V-Falles der Auftrag gewesen, Mittelwellenradio zur anderen Feldpostnummer in den Osten zu schicken. Mittelwelle, weil die eine hohe Reichweite von mehreren hundert Kilometern hat. Dazu besaß die Einheit in ihrem „Sendezug“ einen 70 Meter hohen Sendemast, verlastet auf einem Rudel MAN 10t mil gl mit hohen eckigen Planen, begleitet von LKW mit Senderanlagen und Stromaggregaten - fest verschraubt auf der Ladefläche! Riesenteile, genauso groß wie eine Kabine.

Damit ein Programm durch Mikrofone laufen konnte, unterhielt der „Studiozug“ auch eine „Mobile Anlage“. Dazu gehörte nichts anderes als ein Ü-Wagen mit Sprecherraum, Mischpult, Tonbandmaschinen und Plattenspieler. Allerdings alles für Monobetrieb ausgelegt, denn über MW gibt es ja kein HiFi.

Vorgesehen waren 4x „Tonstudio“, 2x „Schaltstelle I“, 1x „Schaltstelle II“, 1x „Schallarchiv“, 1x „Werkstatt“ und 1x „Einbausatz“ (EBS). Gebaut wurde jeweils ein Exemplar jeder Kabine, um in Friedenszeiten ausbilden und üben zu können. Der Rest wäre beschafft oder „beordert“ worden. Die Stromversorgung erfolgte über Stromerzeugeraggregate („SEA“ mit 12kW oder 6,5kW auf Anhänger 1t 2-Rad.





Und das ist der „Star“ der „Mobilen Anlage“ im Original. Ein LKW 10t tmil mit Sonderkabine 10t. Darin im Heck der schallisolierte Sprecherraum für zwei Personen, Sardinenbüchsenfeeling inclusive, vorne das Studioteil und seitlich hinter dem Beifahrer noch ein Batteriesatz zur Pufferung der Stromversorgung.
Das Transparent wurde erst angebracht, als wir auf Tournee durch die Familienbetreuungszentren gingen. Angehörige sprachen Grüße für die Kameraden auf Tonband, die später ins Programm eingespielt wurden. Die Sendungen wurden damals noch auf Compact-Cassetten kopiert und nach Somalia geflogen. Je nachdem, wer grüßte - Eltern, Freundin, Standortkameraden - klang die Musik. „Junge komm bald wieder“ von Freddy Quinn, „I will always love you“ von Whitney Houston und „Am Arsch der Welt“ von den Bläck Fööss liefen jede Woche.



Aber fangen wir vorne an, beim Führerschein. Den erwarb ich in der Fahrschulgruppe von -/930 in Gerolstein.






LKW 5t tmil gl Y-604 112, Mercedes-Benz 1017A, und Anhänger 10t 6-Rad Y-907 012

Das Ding ist der gößte Lahmarsch, den sich das Amt Blank nur leisten konnte. Sein Sechszylindermotörchen zieht nicht mal die Wurst vom Brot. Die fabrikneuen 6achs-Anhänger wurden nach Jahren aus dem Depot geschmissen, damit sie wenigstens bei der Fahrschule mal laufen konnten, aber der Benz war schon mit dem leeren (!) Zug hoffnungslos überfordert. Wenn wir endlich den Kasernenberg erklommen hatten, langweilten sich die Deutz-Fahrer längst im T-Bereich mit fertigem TD nach Benutzung.
Deren Verhöhnung „Limolaster“ ist völlig fehl am Platze. In der Stammeinheit hatten wir nur Magirus, und ich erlebte in denen, daß ein Lastwagen tatsächlich flott fahren kann! Kein Vergleich zum Benz - Sterne gehören in den Himmel, auf der Straße stehen sie nur im Weg .




PKW 8-Sitzer Y-538 855, Volkswagen T3

Erstes KFZ in der Stammeinheit. Oft als KvD gefahren, nicht wirklich gemocht. Gut, die Karre war ausgelutscht bis Anschlag, aber trotzdem, handlich ist anders. Einmal baute ich damit auf regennasser Autobahn sogar einen Unfall: der Stau begann gerade wieder zu fahren, aber urplötzlich leuchteten nur noch rote Lichter ohne erkennbaren Grund - Bremspedal durchs Bodenblech getreten, aber die Karre wurde gefühlt schneller statt langsamer und schlug in den Golf vor mir ein. Ärgerlicher Blechschaden, dicke Zigarre. Nein, ich mag die Karre immer noch nicht.






LKW 5to Y-608 742, MAN 630L2A

„Emma“ - als ich mit dem frischen Lappen zurückkam, war sie weg . Der einzige, der sie noch fahren durfte, war unser Hauptfeld. Er stellte sie einmal pro Quartal auf die andere Parkplatzseite, damit die StOV das Unkraut mähen konnte. Was das MatAmt Heer mit ihr machte, habe ich nie erfahren....
Sie war ein Relikt vergangener Zeiten und wurde „Tonstudio 2“ genannt, aber der NATO-Koffer war längst leer. Es war mal ein improvisierter „Eigenbau“, um bei Übungen wirklich zwischen zwei Studios umblenden zu können.
Leider konnte ich keine Runde mehr mit „Emma“ drehen. Schade!








LKW 10t tmil Y-285 229, MAN 22.240DF, und Anhänger 1t 2-Rad Y-516 148 mit SEA 12kW

Der Schönste von allen . Und gemäß Gerätebegleitheft eine Zeit lang mir ! Je zwei Studios hätten über eine Schaltstelle I den Sender gespeist.
Gebaut aus dem vierachsigen kibri-Shell-Tanker, eine Vorderachse gekürzt, Ladegestell und Staukästen ergänzt; die Kabine ist ein nicht ganz passender kibri-Container (es gab nix besseres) und kann auch beim Modell abgesetzt werden; Anhänger von Roco, SEA aus einem Holzklötzchen.






von links nach rechts:
LKW 5t tmil Y-510 340, Magirus Deutz 168M11FL, und Anhänger 1t 2-Rad Y-516 220 mit SEA 6,5kW

In der Schaltstelle I war ein kleines Mischpult, eine Tonbandmaschine, ein provisorischer Sprecherplatz für kurze Ansagen und jede Menge Verstärkereinschübe. Sie hätte Tonsignale aus 2 Studios zum Sender übertragen; es gab auch die Möglichkeit, über Bundespostleitungen ARD-Sender zu versorgen.

LKW 5t tmil Y-510 362, Magirus Deutz 168M11FL, und Anhänger 1t 2-Rad Y-516 149 mit SEA 12kW

Die Schaltstelle II war bis auf ein Hallgerät leer; hier wäre zusätzliches tontechnisches Gerät aus den stationären Studios in Andernach eingerüstet worden.
An ihr „hing“ auch der Zugtrupp, deshalb das „große“ SEA.

LKW 5t tmil Y-510 364, Magirus Deutz 168M11FL

„Werkstatt“ erklärt sich selbst.






LKW 5t tmil gl Y-544 659, Mercedes-Benz 1017A

Schallarchiv. Die Archivkabine war mit Spezialschränken für Tonbänder und Schallplatten vollgestopft; sie hatte wegen deren Lastverteilung eine Sonderzulassung und durfte nur auf einem Mercedes verlastet werden, für andere LKW gab es keine Freigabe.
Ursprünglich hatten wir einen uralten aus der ersten Serie mit Holzbracken, der hieß Y-214 553. Als die Einheit auf „gl“s umgerüstet wurde, bekamen wir immerhin einen „frischen“ aus der Generalinstandsetzung.
Änderte freilich nix an dessen „Beliebtheit“ - wer ihn zugeteilt bekam, senkte den Blick und fragte sich tränenumflort, für welches Vergehen er so bestraft würde....
Roco hatte den „hölzernen“ nicht, deshalb konnte ich nur den neueren bauen.

Werkstatt und Archiv hatten jeweils auch ein SEA 6,5kW. Die Einachsanhänger gab es von Roco im Zweierpack. Ich weiß noch, daß mir beim Bauen einer kaputtging, deshalb habe ich nur drei Stück. Ich weiß aber nicht (mehr?), warum ich keine zusätzlichen Anhänger dazugekauft habe....






LKW 5t tmil Y-410 882, Magirus Deutz 168M11FL, und Anhänger 4t 4-Rad Y-589 155

EBS I und EBS II - „Einbausatz“ bedeutet nichts anderes als Ersatzteillager. Kein Paketwagen hätte an die Front geliefert, man mußte schon alles selber dabeihaben. Beide Kabinen waren tatsächlich komplett mit Teilen beladen.
Der Einzige mit Drehschemelanhänger - aber dieser Lastzug wurde quasi nie gefahren. Seine Fracht war ein bißchen zu teuer für Spaßtouren. Als alle Magirus weggingen, ging dieser eine wegen starker Stand- und Rostschäden sogar zum Verwerter.
Der Wiking-Anhänger ist gekürzt, damit er zur Kabine Fm II paßt.







LKW 5t mil gl Y-256 983; MAN KAT I Typ 451

Als Somalia losging, wurde -/950 OpInfo über Nacht zur KRK erklärt - „Krisenreaktionskräfte“. Wir mußten stehenden Fußes alle Klamotten gegen Fleckentarn tauschen und erhielten andere Rad-KFZ, nämlich hochgeländegängige MAN KAT I, die „Kampffahrzeugen im Gefechtsfeld folgen können“. Hui.
Alle Magirus verließen uns, die Fahrtennachweishefte wurden um „gl“s bereichert. Ich habe damals nur einen als Modell nachgebaut; ich war zu ungeduldig; das Tarnfleckenmuster zu malen war eine elende Strafarbeit.





Zum Schluß noch ein Gruppenbild mit der wilden Meute .


Damit wir etwas Sinnvolles zu tun hatten, produzierten wir jede Woche in den stationären Studios eine „Truppenbetreuungssendung“, die auf Kassetten kopiert in verschiedene Länder geschickt wurde. Das verteilte sich bald auf eine allgemeine Sendung für Übungsplätze im Ausland, eine Sendung für Sanitäter in Kambodscha, eine Sendung für Heeresflieger im Irak und schließlich Somalia - alleine dahin gingen jede Woche über 1000 Kassetten, weil die vollständige Sendung aus 2 oder 3 Kassetten bestand. Als ich 1996 ausschied, begann KFOR; dort wurde zum ersten Mal ein Trupp mit eigens gebautem Studio-LKW hingeschickt und wirklich vor Ort ernsthaft Rundfunk produziert. OpInfo erhielt wegen der emotionalen Seite, die „Verbindung zur Heimat“, einen extrem hohen Stellenwert. Heute ist ein Auslandseinsatz ohne Truppenbetreuung nicht mehr denkbar.

Alles oben Beschriebene ist seit zwanzig Jahren Geschichte. „Radio Andernach“ befindet sich seitdem in Mayen, dort wurde ein Kasernengebäude von Studer zum Funkhaus mit 4 Sendestudios in digitaler Technik umgebaut. Es läuft ein 24-Std-Programm über Satellit in alle Einsatzländer weltweit. Kein Vergleich mehr zum Kassettenbetrieb meiner Zeit - Opas Dampfradio ist Vergangenheit. Genauso auch die „Mobile Anlage“ - die leergeräumten Kabinen gingen mitsamt KFZ zurück ans MatAmt Heer, die Mittelwellensendeanlage soll nach Südamerika verkauft worden sein (hieß es immer), und der KFOR-Sender steht im Militärhistorischen Museum Dresden. Ein Stück besondere Militärtechnik weniger.


Und nun Stillgestanden!
In Erinnerung an diese staatstragende Zeit der Bataillonsmarsch:
https://www.youtube.com/watch?v=DptX7bujNHI
„Des Großen Kurfürsten Reitermarsch“


*************************
Viele Grüße, Reiner


 
jimknopf
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 455
Registriert am: 05.09.2007
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#73 von Der Krümel , 25.10.2020 19:57

Hallo Reiner,

schöne Modelle und eine interessante Geschichte dahinter, die meiner Meinung nach in einen eigenen Thread gehören anstatt irgendwo zwischen Jürgens Modelle.
Vielleicht eine kurze Meldung an die Moderatoren, dass sie es verschieben ...?
Mein Beitrag hier darf dann auch gern verschwinden, der Hinweis passt nach dem verschieben ja weder in diesen, noch den möglichen neuen Thread.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.405
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Spurweite H0
Steuerung Tamc MC
Stromart AC, Digital


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#74 von Deutzfahrer , 05.11.2020 21:03

Moin Reiner,

wie Hendrik schon schrieb:

sehr interessante Geschichte und sehr schöne Modelle dazu !

Das kann ich nur wiederholen und bestätigen



stört mich aber nicht, wenns hier stehenbleibt

Aber vll. wäre es wirklich einen eigenen Thread wert....gerade wenn evtl. noch mehr kommen sollte......


Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


RE: Re: Ein paar Militärmodelle

#75 von Deutzfahrer , 05.11.2020 21:06

......ein uralt ROCO.......Kpz. T 54:











Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


   

Regierungskrankenwagen der ehem. DDR
BÜSSING

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 135
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz