Willkommen 

RE: RailAdventure Re 620 - Vorbild und (Wunsch-) Modell

#1 von 11652 , 18.10.2018 21:55

Hallo zusammen

Im Wunschthread ab Seite 6 (viewtopic.php?f=2&t=160426&start=125) ist ja ziemlich viel zur neuen RailAdventure-Lok zu lesen - eben der Re 620 003. Als zweite soll noch die zweite Prototyp-Lok mit einteiligem Kasten, die Re 6/6 11604 als Re 620 004 dazu kommen.

Bin der Meinung, dass diese Lok und eine mögliche Modellumsetzung einen eigenen Thread rechtfertigt...

Als Startpunkt möchte ich noch einmal die tollen Fotos von Michael nehmen. Danach habe ich die Inputs dazu zitiert:

Zitat von MiGi im Beitrag Was sind eure Modellwünsche? (Und von welchem Hersteller)

Hallo Stummis,

konnte heute eine tolle Lok in Basel fotografieren.
Die ich auch gerne als Modell von Märklin hätte.
Seht selbst.





Die 103er und 111er von railadventure wünsche ich mir eh schon lange.



Dann meine Gedanken dazu:

Zitat von 11652 im Beitrag Was sind eure Modellwünsche? (Und von welchem Hersteller)

Zitat von MiGi im Beitrag Was sind eure Modellwünsche? (Und von welchem Hersteller)

Hallo Stummis,

konnte heute eine tolle Lok in Basel fotografieren.
Die ich auch gerne als Modell von Märklin hätte.
Seht selbst.





Die 103er und 111er von railadventure wünsche ich mir eh schon lange.



Hallo zusammen

Dazu noch ein Nachtrag, bzw. quasi eine Bitte zum Kompromiss nach dem Motto "Lieber den Spatz in der Hand..."

Die 620 003 von Railadventure ist eine der beiden Prototyploks mit ungeteiltem Kasten - also optisch nah bis sehr nah an den Serienloks 11605 - 11688 bzw. 620 005 - 620 088. Davor gab es noch die beiden Prototypen mit geteiltem Kasten, die 11601 und 11602; beide aktuell nicht mehr bertriebsfähig und offenbar vor der Verschrottung. die 11604 folgt dann ebenfalls zu Railadventure und wird die 620 004.

Zum Kompromiss: Märklin, Roco und natürlich Hag haben die Serienloks im Programm - alle mit Ihren Vor- und Nachteilen, welche ich nicht weiter thematisieren möchte. Für eine weitgehend korrekte Modellumsetzung bräuchten alle drei neue Formen bzw. massive Änderungen, weil eben folgende Details an den Prototypen abweichen:

- 6 statt 5 Lüftergitter im Dach (das ist gleichzeitig der markanteste Unterschied und bis jetzt Hindernis, abgesehen von der Alpnacher-Kleinstserienlok oder der EMB Lok)
- Wechselweise Anordnung von Batteriekästen und Luftbehälter
- Quadratische Sandeinfülldeckel statt runde
- keine bzw. nur an einem Ende Rückspiegel (die 11604 hat an einem Ende einen Serienführerstand mit Spiegel erhalten)

Ich würde eine Modell-Serienmaschiene, optisch auf 620 003 oder 004 getrimmt längst akzeptieren. Der oder die Hersteller sollten es einfach so kommunizieren. Lieber ein solches Kompromissmodell als gar keines...



Mittelweg hat das mit einer interessanten Info ergänzt:

Zitat von mittelweg im Beitrag Was sind eure Modellwünsche? (Und von welchem Hersteller)


Ist es jetzt definitiv, das Lok 11604 zu Re 620 004 wird?
Einmal wurde mitgeteilt, Lok 11604 werde Ersatzteilspendet.

Abweichend von den Prototyploks wäre noch, die Serienloks haben fünf-, die Loks 11601- 11604 nur zwei Dachaufbauten.



Danke sehr für diese Info! Das habe ich sicher schon "tausend" Mal gesehen, doch nie realisiert - peinlich!

Hier gibt es Infos zum Vorbild bzw. zum Verkauf an Railadventure (danach kommt neben der 003 auch die 11604 zu Railadventure): http://www.bahnonline.ch/bo/46840/railad...lokomotiven.htm

Dann kam der Threadersteller und bestärkte den Wunsch nach so einer Lok:

Zitat von ronetisumen im Beitrag Was sind eure Modellwünsche? (Und von welchem Hersteller)

Oh wow, wie geil sieht die bitte aus?!
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass entweder Roco oder Piko diese Lok anbieten wird. Wenn dem der Fall wird, werde ich mir ernsthaft gedanken machen müssen, mein Sammelgebiet auch auf die Schweiz auszuweiten.



Über Geschmack soll man nicht streiten... Doch mit deinem begeisterten Urteil triffst du viele Fans der Re 6/6 mitten ins Herz; für die meisten geht dieses Design gar nichts (gut, es geht ausser grün und rot eigentlich nichts anderes ). Das einfach als Hinweis, dass die Re 6/6 in der Schweiz für viele den Status der 103 in Deutschland hat. Mir ging es zuerst auch so, mittlerweile finde ich das Design auch ansprechend; das Schweizer Wappen an der Seite ist nach meiner Meinung des guten zu viel - die Seitenwand wirkt damit überladen (dieses Bild von Dario Häusermann zeigt, dass es doch schön sein kann - das Bild gefällt mir extrem gut: https://www.flickr.com/photos/150250994@...57701261573195/).

Weitere Bilder finden sich auf Bahnonline (Link oben) sowie einer Galerie, wo ich Fotos der Lok zusammen trage (wie bei der BLS Re 4/4): https://www.flickr.com/photos/134896793@...th/43700455945/

Martin bringt dann die Prototyp-Re 6/6 in die Diskussion:

[quote="Martin Lutz" post_id=1884159 time=1539855433 user_id=124]
Ja, diese Lok sieht wirklich toll aus. Ich hatte auch schon die Ehre, das Original zu sichten.

Doch, was die Prototypen Re 6/6 angeht, so hötte ich mal die geteilte Version als Wunschmodell. Aber wirklich vorbildlich gestaltet. mit der richtigen Anzahl Lüftungsgitter mit der richtien Grösse und geteilter Kasten. Aber mit vertikaler Bewegungsmöglichkeit und nicht, wie beim alten HAG Modell horizontal.
...
[/quote]

Selbstverständlich würde ich mich auch über die Modellumsetzung der Prototypen freuen (dann in rot und grün zuerst )! Es gibt grob zwei unterschiedliche Prototyp-Typen - zwei Stk. mit geteiltem Lokkasten (11601 und 11602, beide abgestellt in Bellinzona, werden wohl verschrottet) und zwei Stk. mit einteiligem Kasten (eben die zu RailAdventure gehenden 11603 und 11604). Diese beiden hatten ursprünglich unterschiedlich abgefederte mittlere Drehgestelle.

Modelle gab es von HAG, wie Martin im gleichen Abschnitt wie oben zitierte, sehr robust:

[quote="Martin Lutz" post_id=1884159 time=1539855433 user_id=124]
...
Die alte HAG mit geteiltem Kasten war schon damals nur eine auseinandergesägte Re 4/4 II, wo nicht mal diese dem Vorbild ähnlich sah. Das war der berühmte HAG Hammer, unkaputtbar. Selbst wenn man mit ihr Nägel in die Wand schlug. Bei der hat wirklich nix gestimmt.
[/quote]

Die Ausführung ist logischerweise nicht mehr zeitgemäss - damals war es dennoch der meist unerreichbare Traum vieler Modellbahner; die Ansprüche an die Modelle waren wohl meist deutlich anders als heutzutage.

Markus brachte viel vorher das Thema erhabene Beschriftung in die Diskussion:

Zitat von ETR470 im Beitrag Was sind eure Modellwünsche? (Und von welchem Hersteller)

...
...zumal man sich bei einer Märklin Umsetzung der RADVE Re 6/6 wohl keine Hoffnung auf eine erhabene Ausführung der seitlichen Wappen und des Railadventure-Schriftzuges (was diese Re 6/6 Variante besonders ausmacht) machen kann, wenn man sich die Modelle der bisherigen Serienmaschinen so anschaut.

Um auf Nummer sicher zu gehen lieber auf eine Umsetzung von Roco hoffen, da wird sowas eher berücksichtigt.

Gruß
Markus



Dem stimmte auch Michael zu.

Soweit die bisherige Diskussion

Mich würde in dem Zusammenhang eine mögliche, bewusst kompromissbehaftete Modellumsetzung weiterhin interessieren! Diese Lok eignet sich zur Diskussion dieses Themas - für viele wäre das bestimmt kein Problem, vielleicht auch, weil die Vorbildkenntnisse sie im guten Glauben liessen, die Lok sei korrekt, für andere wäre es ein absolutes no go.

Nochmals die Möglichkeiten im Modell:

Prototypen:

Diese gab und gibt es z.T. - als dem Hag Modell angenäherte Version (Hag-Fahrgestell und Kunststoff-Gehäuse im Hag-Look) vom Alpnacher Shop (nicht mehr erhältlich) sowie von EMB Modell (sehr hochpreisig und in der Stimmigkeit evtl. problematisch).

Serienmaschinen:

Diese gab und gibt es in verschiedenen Versionen (grün, rot, blau/rot Cargo, mint-grün Cargo, Werbe-/Sonderdesigns, Lampen/Scheinwerfer, mit/ohne "UIC-Treppe", ohne/mit Klimaanlage und natürlich mit verschiedenen Wappen) von (Reihenfolge des Erscheinens):

Lima (wird nicht mehr hergestellt - bin mir nicht sicher, ob sie nach dem Hag Modell erschien)
Hag (hier ist das nach wie vor erhältliche Modell gemeint, nicht die Zweiteilige Version)
Roco
Märklin

Gedanken zu den Modellen allgemein:

Ich gebe es zu, ich bin ein Hag-Fan - dementsprechend habe ich einige Re 6/6 noch aus Mörschwiler Produktion in meinem Fuhrpark. Die Hag-Lok trifft den Eindruck des Vorbildes hervorragend - auch wenn diese Lok natürlich nicht mehr den aktuellen Möglichkeiten entspricht. Dazu tragen vor allem die Front wie auch die Umsetzungen der Wappen bei. Die Roco, und hier noch ein wenig mehr die neuesten Versionen, stellen dar, was heute möglich ist. Die Märklin liegt dazwischen, wohl näher beim Hag-Modell. Es hat also für jeden etwas bei den Seienloks - natürlich auch zu unterschiedlichen Preisen.

Die erhabene Ausführung der Beschriftung war auch schon Gegenstand langer Diskussionen...

Nun, hier nochmals meine Frage:

Ich würde eine Modell-Serienmaschiene, optisch auf 620 003 oder 004 getrimmt längst akzeptieren. Der oder die Hersteller sollten es einfach so kommunizieren. Lieber ein solches Kompromissmodell als gar keines...

Hag bringt übrigens die Re 4/4", welche die BLS von den SBB übernommen haben in einer neuen Generation-Ausführung ("Neue Generation" ist die Bezeichnung der Modelle ab 1988...). Da aber die BLS nur 1. Serie-Loks übernommen hat, stimmt dann u.A. optisch auffallend die Neigung der Front nicht. So aber kommen die Hag-Fans zu einer deutlich besser umgesetzten BLS-BoBo im silber-grünen Design. Für nicht Hag-Fans gab es die korrekte Version von Roco. Es geht mir hier nur um ein Beispiel, nicht um den Sinn und Unsinn einer falsch umgesetzten Lok, die rund 700 CHF kostet.

Das jemand die Railadventure-Maschine genau dem Vorbild umsetzt (und damit auch die Ausführung auch der SBB Re 6/6 11603 ermöglicht) , halte ich für unwahrscheinlich; ebenso, dass Piko diese bringt. Die Unterschiede zur Serienlok sind dann für grössere Stückzahlen sind dann doch zu gering.

Was meint ihr dazu - seid ihr bereit, eine Railadventure 620 003 in der Form der Serienmaschinen 620 005 - 620 089 zu akzeptieren?


Gruss Christian

Meine Fotos (Bahnen und Vierwaldstättersee-Dampfschiffe) auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/


 
11652
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.067
Registriert am: 20.07.2012
Ort: Region Basel
Gleise H0: Märklin K-Gleis, H0m: Peco, Z: Märklin Z
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung Uhlenbrock Intellibox II mit Daisy Funk
Stromart AC, Digital


RE: RailAdventure Re 620 - Vorbild und (Wunsch-) Modell

#2 von Hoettelknoettel , 18.10.2018 22:15

Hallo Christian,

ich finde einen eigenen Thread eine gute Idee, danke dir dafür!

Ich würde ein Modell auf Basis einer Serienmaschine absolut akzeptieren. Letzlich besteht Modellbahn ja zu recht großen Teilen aus Kompromissen, bei denen jeder für sich entscheiden muss, welcher Kompromiss für ihn akzeptabel ist, und welcher dann eben nicht. Ich für meinen Teil würde mich über ein solches Modell sehr freuen

Viele Grüße
Hoettel


Hoettelknoettel  
Hoettelknoettel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 260
Registriert am: 10.02.2009


RE: RailAdventure Re 620 - Vorbild und (Wunsch-) Modell

#3 von Elokfahrer160 , 19.10.2018 07:58

Hallo Christian,

ich besitze 3 Stück der schönen , grünen Roco Re 6/6 mit verschiedenen Wappen , eine rote Re 6/6 fehlt mir noch. Mir wäre es
ganz lieb, wenn Roco die Railadventure Re 620 herausbringen würde.

Die HAG Re 4/4 im Nina Design der BLS ist keine Option für mich , die Lok ist mir (fehlerbehaftet) ehrlich viel zu teuer. Da kann
ich ja für ein geringeres Budget auch mal auf eine Roco Re 4/4 im Nina Design warten. Der BLS - Nina Zug samt Steuerwagen
liegt im Moba Keller und wartet auf die passende Zug Lok.

Ich hätte auch noch einen Wunsch an Roco:

Bringt doch mal eure sehr gut gemachte Re 4/4 in der blauen Farbvariante der Widmer Rail heraus, die Loks sehe ich im Süd-
deutschland regelmässig fahren ??

SBB Grüsse - vom Elokfahrer160 / Rainer


Elokfahrer160  
Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.574
Registriert am: 06.05.2014


RE: RailAdventure Re 620 - Vorbild und (Wunsch-) Modell

#4 von MiGi , 19.10.2018 17:44

Hallo Rainer, Hallo Christian

hier 2 Bilder der blauen RE4/4. Damit auch jeder weiß von was du redest.
Ist mir letzten Sonntag quasi vor die Füße gefahren.





Über eine RE6/6 von RailAdventure die nicht dem Vorserienmodell entspricht, würde ich mich auch freuen.
Kann mich Christian nur anschließen, das beim Modellbau immer Kompromisse gemacht werden müssen.
Das Hobby lebt mit unserer Fantasie.


Mit freundlichen Grüßen,

Michael

Doppeltraktion: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=111&t=171902


MiGi  
MiGi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 464
Registriert am: 14.07.2013
Ort: BW
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: RailAdventure Re 620 - Vorbild und (Wunsch-) Modell

#5 von TEE2008 , 19.10.2018 17:52

Hallo,
ich würde mich auch über die RADVE Re 6/6 freuen.
In Sonneberg hat man sogar die 151 001 ins Modell umgesetzt (und jetzt auch die Serien BR 151).
Deswegen würde es mich nicht wundern, wenn man auch diese umsetzen würde (einmal als normale SBB Maschine und als RADVE). Danach kann man die Serienmaschinen herstellen.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.649
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: RailAdventure Re 620 - Vorbild und (Wunsch-) Modell

#6 von frosch27 , 21.10.2018 13:26

Moin,
warten wir doch einfach mal ab, was es nächstes Jahr gibt. flaster: flaster: flaster:
Gruß
Ingo
Lokomotivführer Radve


Ich bin nicht so wie mich andere gerne hätten
Alle reden von Lärm an Bahnstrecken.... ICH mache ihn!!!!
MIST 4,42,47,DoIt
www.teppichbahnfreunde.de


 
frosch27
InterCity (IC)
Beiträge: 756
Registriert am: 14.10.2009
Spurweite H0, N, Z
Steuerung CS3+,Intellibox 1 und 2
Stromart AC, DC, Digital


RE: RailAdventure Re 620 - Vorbild und (Wunsch-) Modell

#7 von 11652 , 22.10.2018 22:41

...klar warten wir. es geht ja um die Frage, ob und wie ein Kompromiss zur Umsetzung der Lok beurteilt wird, weniger um Ungeduld

Habe heute ein neues Foto der Lok gefunden - finde ich extrem gut gelungen: https://www.flickr.com/photos/152440859@...17/in/contacts/

Mir geht es bei der Auflistung der Modelle von Hag, Roco und Märklin nicht um deren Vergleich - wenn sie die 620 003 auf Basis der Serienmaschinen bringen, liegen ja alle "falsch"...

Selbst tippe ich darauf, dass die Lok von Roco und auch von Hag kommt (dort gäbe es auch die blaue BoBo von WRS bald zu kaufen...).


Gruss Christian

Meine Fotos (Bahnen und Vierwaldstättersee-Dampfschiffe) auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/


 
11652
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.067
Registriert am: 20.07.2012
Ort: Region Basel
Gleise H0: Märklin K-Gleis, H0m: Peco, Z: Märklin Z
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung Uhlenbrock Intellibox II mit Daisy Funk
Stromart AC, Digital


   


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 144
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz