RE: Rheingold 1962/65: Welche Lokomotive?

#1 von HolgiB , 31.10.2018 16:49

Hallo,

ich habe bei einem Gebrauchthändler ein Rheingold-Set von Lima in blau/beige gesehen. Das müsste die Ausführung von 1961 sein. Ich besitze eine BR 112 (also eine E10.12) in rot/beige. Wäre es denn ein arger Stilbruch, wenn so eine Lok den Zug ziehen würde? Ich frage deswegen, weil rot/beige Rheingolds mit Buckelspeisewagen im Handel sehr selten vorkommen und dann zu recht hohen Preisen. Das Set ist wirklich sehr günstig zu haben.

Wenn die BR 112 nicht geeignet ist, welche E-Loks waren denn sonst im Einsatz? Bei den Dieselloks dürften es welche aus der V200-Reihe sein. Auch wenn ich epochengemischt fahre, sollten im Zug die Epochen doch einigermaßen stimmig sein. Eine mögliche Erkläreung wäre doch, dass eine frisch umlackierte 112 den noch nicht umlackierten Zug zieht.


Viele Grüße Holger

Ich fahre gerne epochegemischt.
Spur N: Roco/Trix Gleise, MultiMaus/DR5000, Fuhrpark: Arnold (original und Hornby), Roco, Fleischmann, Minitrix
Spur H0: im Bau (Roco Line mit Bettung), MultiMaus, Fuhrpark vor allem Roco und Fleischmann


HolgiB  
HolgiB
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 18.04.2017
Spurweite H0, N
Stromart Digital


RE: Rheingold 1962/65: Welche Lokomotive?

#2 von LukasLokführer , 31.10.2018 17:49

Hallo Holger,

ob eine rot/beige E10 jemals einen rein-blau/beigen Rheingold im Schlepp hatte kann ich nicht sagen, aber ich kenne Bilder von einer rot/beigen E10 vor einem blau/beige-rot/beige-gemischten Zug. Muss wohl aus der Übergangszeit sein.
Ansonsten würde ich aber, eher aus optischen Gründen, zu einer blau/beigen E10 greifen. Gerne auch eine sog. "unechte" Rheingoldlok. Es wurden ja zuerst Kasten-E10 mit entsprechenden Radsatzgetrieben verwendent. Als dann die Bügelfalten-E10 verfügbar waren, wurden die Kasten-E10 in die Normalauführung zurückgebaut und blau lackiert.

Gruß,
Lukas


 
LukasLokführer
InterCity (IC)
Beiträge: 595
Registriert am: 09.02.2010
Ort: Lummerland
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Rheingold 1962/65: Welche Lokomotive?

#3 von Elokfahrer160 , 01.11.2018 10:42

Moin , Holger,

ich würde vor diesen Rheingold Zug die kobaltblaue / beige E 10.12 (Roco 63704) oder die ältere Auflage , die Roco E 10.1241 (43381)
vorspannen.

Die älteren Roco Loks sind auf Börsen noch erhältlich , einfach mal auf einer Börse suchen gehen.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer


Elokfahrer160  
Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.651
Registriert am: 06.05.2014


RE: Rheingold 1962/65: Welche Lokomotive?

#4 von IMKNZ , 01.11.2018 11:31

Hallo Holger,

In dem Buch "Neubau-Elektroloks der Deutschen Bundesbahn" von Rolf Brüning ist auf Seite 26 die rot/beige E10 1312 mit nur blau/beige Wagen zu sehen (darunter den Buckelspeisewagen und den Aussichtswagen) und ganz am Ende noch einen ganz dunkelblauen Wagen. Da das Bild (am 16. März 1967) in Frankfurt HBF aufgenommen ist, handelt es sich hier wahrscheinlich um den "Rheinpfeil".
Ein Bild von einer 112-er - also in oder nach 1968 aufgenommen - mit nur blau/beige Rheingold/-Pfeil Wagen habe ich jedoch noch nicht gesehen.


Gruß Marc


 
IMKNZ
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 38
Registriert am: 24.01.2011


RE: Rheingold 1962/65: Welche Lokomotive?

#5 von Jandrosch ( gelöscht ) , 01.11.2018 13:26

Hallo Holger,
vielleicht hilft Dir d i e s etwas weiter?!
Ich stöbere aber auch noch in meiner Literatursammlung dazu und habe eine interessante Wagenreihung - mit Vorkriegsspeisewagen bei sonst blau/beiger Farbgebung - entdeckt. Kann ich leider nicht bildlich hier präsentieren, da ich nicht der Rechteinhaber des Bildes bin.


Jandrosch

RE: Rheingold 1962/65: Welche Lokomotive?

#6 von Jandrosch ( gelöscht ) , 01.11.2018 13:53

Kleiner Nachtrag aus dem Buch von Friedhelm Ernst.
Dort ist ein Rheingold von 1966 mit insgesamt 10 Wagen zu sehen mit der folgenden Reihung:

    - E10 1265 in rot/beige
    - Personenwagen Typ Aüm in blau
    - typischer Rheingoldpersonenwagen in blau/beige
    - Buckelspeisewagen in blau/beige
    - DomCarwagen in blau/beige
    - 2 X Rheingoldpersonenwagen (Großraum?) blau/beige
    - Rheingoldpersonenwagen in rot/beige
    - Rheingoldpersonenwagen blau/beige
    - Personenwagen vermutlich Typ Aüm in blau
    - Rheingoldpersonenwagen blau/beige


Das Bild ist recht klein, somit lassen sich nicht alle Wagen exakt bestimmen - schicke Dir es gerne als PN zu, wenn Du möchtest
Leider sind in den Rheingold Büchern hauptsächlich schwarz/weiß Photos, die wenigen Farbbilder zeigen aber vorrangig die reine Farbzusammenstellung.
Allerdings habe ich auch gelesen:

Zitat
Da diese, als E10.12 (E10 1265 - E10 1270) bezeichneten Lokomotiven erst im Herbst 1962 von Krauss-Maffei geliefert werden konnten, der neue Rheingold indessen bereits zum Mai desselben Jahres angekündigt worden war, behalf man sich in der Zwischenzeit mit sechs Regel E10.1, deren Höchstgeschwindigkeit durch Änderung des Übersetzungsverhältnisses auf 160Km/h angehoben wurde.



Damit waren dann wohl auch die unterschiedlichsten Varianten im Spiel, auch E10 in reinem Blau wie auf einem Bild zu sehen ist.


Jandrosch

RE: Rheingold 1962/65: Welche Lokomotive?

#7 von HolgiB , 03.11.2018 18:51

Hallo und vielen Dank für Eure Antworten.

Ein grober Stilbruch wäre also der Einsatz meiner rot/beigen Lok nicht. Aus ästhetischen Gründen tendiere ich jetzt aber auch zu einer beige/blauen, nachdem ich mir die Roco-Lok mal im Internet angeschaut habe. Wenn mir eine über den Weg läuft, werde ich zuschlagen.

@Jandrosch
Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir das Bild schicken könntest.


Viele Grüße Holger

Ich fahre gerne epochegemischt.
Spur N: Roco/Trix Gleise, MultiMaus/DR5000, Fuhrpark: Arnold (original und Hornby), Roco, Fleischmann, Minitrix
Spur H0: im Bau (Roco Line mit Bettung), MultiMaus, Fuhrpark vor allem Roco und Fleischmann


HolgiB  
HolgiB
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 18.04.2017
Spurweite H0, N
Stromart Digital


RE: Rheingold 1962/65: Welche Lokomotive?

#8 von mike c , 05.11.2018 17:22

Die Rheingold Loks waren E10.12 in Blau/Elfenbein. Ab 1965 waren weitere Loks fur den TEE Verkehr eingesetzt (TEE Helvetia, TEE Rheinpfeil). Später kamen weitere Loks fur den TEE Roland und weitere (1968). Ab 1965 könnte es möglich gewesen, die Rheingold 1962 Wagen mit TEE Loks zu sehen.

Nach der Einführung vom Rheingold Segment (IC 107) nach München waren weitere Loks fur diese Strecke eingesetzt.

MfG

Mike C


mike c  
mike c
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.124
Registriert am: 12.02.2007
Ort: Montreal
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Rheingold 1962/65: Welche Lokomotive?

#9 von Jürgen , 05.12.2018 15:37

Moin,

ich wärme den Fred noch einmal mit einer Frage auf, die in eine etwas andere richtung geht. Ich finde keine Infos, welche Lima Bestellnummern für edn Rheingold ab 1962 (blau/beige) maßstäblich lange Wagen (1:87) beinhalten. Sind das die Nummern

309550K ff ?

Was ist mit dem Set 149795K ? Ist das auch maßstäblich ?

Gibt es noch andere bei Lima ?

Vielen Dank
Jürgen


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.289
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Rheingold 1962/65: Welche Lokomotive?

#10 von ET 65 , 06.12.2018 07:35

Hallo Jürgen,

die maßstäblichen Rheingold-Wagen sind:

Lima 149795 Rheingold (Abteil-, Großraum-, Buckelspeise- und Aussichtswagen)
Lima 309181K Ap4üm-63 Großraumwagen (Rheingold blau/beige)
Lima 309182K AD4üm-63 Buckelspeisewagen (Rheingold blau/beige)
Lima 309405 WRüm 131 Buckelspeisewagen blau/beige
Lima 309639 Av4üm-63 Rheingold-Abteilwagen
Lima 309640 Ap4üm-63 Rheingold-Großraumwagen
Lima 309672 AD4üm-101 Aussichtswagen blau/beige
Lima 9898K 4 Wagen Set (Rheingold blau/beige)

Blau/beige Waggons sind entsprechend gekennzeichnet.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.210
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 179
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz