An Aus


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#1 von vps , 02.11.2018 14:34

Hallo Forengemeinde,

nachdem ich mich letztens über die bei Gützold/Fischer erworbene 031010 (viewtopic.php?f=2&t=162819&p=1883083&hilit=G%C3%BCtzold+031010#p1883083) negativ ausgelassen habe, hier einmal ein kompletter Eigenbau dieser Lok, welcher vor etwa 10 Jahren entstanden ist.
Als Grundmodell habe ich das Fahrgestell der GFN 03 verwendet. Dazu kommt der modifizierte Kessel mit zahlreichen Weinert und Eigenbau Teilen. Dieser ist dabei exakt der 03 1010 angeglichen worden. Das Tendergehäuse wurde entsprechend dem Vorbild abgeändert und stammt von Piko. Das Tenderfahrwerk wiederrum habe ich von Roco verwendet, allerdings habe ich den Motor gegen einen FH 1331 mit zweifacher Welle getauscht. Dieser verursacht ein weiches und sehr ausgeglichenes Fahren. Ich arbeite z. Z. daran, diesen zu digitalisieren. Die Beschilderung stammt von Beckert-Modellbau.
Besonders zu beachten ist dabei der Lok/Tenderabstand. Hier habe ich die Lok/Tender Kupplung von GFN benutzt und etwas modifiziert, was gleichzeitig zeigt, dass dies technisch bis zum Befahren des Radius 420 cm möglich ist. Ich frage mich daher allen ernstes, warum die Industrie (hier z. B. Gützold/Fischer) diese technischen Möglichkeiten nicht verwendet. Ich betrachte die GFN Kupplung für den Lok/Tender Abstand als nicht mehr zu toppen.
Die Lackierung ist dem Vorbild vor ca. 10 Jahren angeglichen, da damals die Lok schon einmal kurz vor dem Ablauf der Fristen stand und durch großzügige Spenden, an denen auch ich mich beteiligt hatte, in Meiningen erneutes leben eingehaucht worden ist. Ich war damals mehrmals mit Sonderzügen und der 03 1010 als Zuglok unterwegs.

Seht hier die Fotos:














Mein Gruß in die Runde
vps


Um alle meine Ideen für die Modelleisenbahn umsetzen zu können, bräuchte ich mindestens ein zweites Leben.....
Ich betreibe Eisenbahn-Modellbau seit 1949


Jerry hat sich bedankt!
 
vps
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 316
Registriert am: 17.08.2014
Ort: Land Heinrich des Löwen
Spurweite H0
Stromart DC


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#2 von floete100 , 02.11.2018 15:29

Zitat

Besonders zu beachten ist dabei der Lok/Tenderabstand. Hier habe ich die Lok/Tender Kupplung von GFN benutzt und etwas modifiziert, was gleichzeitig zeigt, dass dies technisch bis zum Befahren des Radius 420 cm möglich ist.


Bei 420 cm Radius ist nahezu nichts unmöglich


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.407
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#3 von Mercutius , 02.11.2018 20:51

Gefällt mir!


Mein AW:
viewtopic.php?f=27&t=160713

Kleines Photodiorama im bau:
viewtopic.php?f=15&t=167111


 
Mercutius
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 420
Registriert am: 13.05.2018


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#4 von Harzroller ( gelöscht ) , 03.11.2018 23:25

Hallo vps,
gestatte mir einige Anmerkungen zu deinem sehr guten Umbau zu machen.
Der Gesamteindruck deiner Maschine leidet unter anderem darunter, dass die Schürze zu flach und der Sanddom nicht eckig sowie die Zylinder zu groß sind.



Die Lok besaß auf der Lokführerseite nur einen Dachlüfter.


Gützold hat dies richtig umgesetzt.
Selbst Rolf Weinert hat seiner 03.10 zu große Zylinder verpasst.

Habe selber eine 03.10 aus Weinert-Teilen mit den zu großen Zylinder gebaut.
Vielleicht ein kleiner Trost für dich.
Habe mir zu spät das Buch "Die Baureihe 03.10 der deutschen Reichsbahn" von Robin Garn gegönnt, dort findet man umfangreiche Bilddokumente, welche hilfreich beim Bau gewesen wären.
Denn die Leitungsführung am Kessel war fast bei jeder Lok anders.

Wünsche dir noch viel Spass an unserem gemeinsamen Hobby.


Harzroller

RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#5 von Joerg_br01 , 15.11.2018 00:42

Ein schöner Umbau/Eigenbau.

Wie der Vorredner schon sagte gibt es diverse Abweichungen. Ein markanter Fehler den er nicht wahr genommen hat ist die Position des Gegengewichtes der 1. Kuppelachse.

Eventuell sollten wir mit der Kritik an großserien Herstellern etwas bedachter umgehen


Joerg_br01  
Joerg_br01
InterCity (IC)
Beiträge: 596
Registriert am: 06.08.2013


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#6 von vps , 15.11.2018 08:16

Der Eigenbau eines Modells erfordert leider stets Kompromisse, da es diverse Bauteile einfach dafür nicht gibt. Warum sollte berechtigte Kritik an Erzeugnissen von Herstellern bei einem derartigen Preisgefüge verschwiegen werden???


Um alle meine Ideen für die Modelleisenbahn umsetzen zu können, bräuchte ich mindestens ein zweites Leben.....
Ich betreibe Eisenbahn-Modellbau seit 1949


 
vps
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 316
Registriert am: 17.08.2014
Ort: Land Heinrich des Löwen
Spurweite H0
Stromart DC


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#7 von GMWE , 19.11.2018 16:41

Zitat

...hier einmal ein kompletter Eigenbau dieser Lok, welcher vor etwa 10 Jahren entstanden ist.
Als Grundmodell habe ich das Fahrgestell der GFN 03 verwendet. Dazu kommt der modifizierte
Kessel
mit zahlreichen Weinert und Eigenbau Teilen. Das Tendergehäuse wurde entsprechend
dem Vorbild abgeändert und stammt von Piko. Das Tenderfahrwerk wiederrum habe ich von Roco verwendet,



Bei aller Anerkennung deines bastlerischen Geschicks, aber unter der Überschrift "...meine 03 1010 als
kompletter Eigenbau"
verstehe ich etwas ganz anderes.

Gruß, Peter


Schmalspur1


 
GMWE
InterRegio (IR)
Beiträge: 134
Registriert am: 07.03.2013
Spurweite H0m
Stromart DC, Analog


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#8 von vps , 19.11.2018 18:37

Dann kann ich nur hoffen und dich gleichzeitig aufzufordern, es mir nach zu machen!
Gruß
vps


Um alle meine Ideen für die Modelleisenbahn umsetzen zu können, bräuchte ich mindestens ein zweites Leben.....
Ich betreibe Eisenbahn-Modellbau seit 1949


 
vps
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 316
Registriert am: 17.08.2014
Ort: Land Heinrich des Löwen
Spurweite H0
Stromart DC


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#9 von GMWE , 19.11.2018 19:14

Kein Problem! Auf meiner Anlage läuft nicht ein einziges gekauftes oder
umgebautes Serienmodell. Hier nur eines davon:



Auch die Konstruktion des Fahrgestells und des Gehäuses stammt von mir.

(Sollten die Bilder deinen Faden zerreißen, nehme ich sie selbstverständlich
wieder raus.)

Gruß, Peter


Schmalspur1


 
GMWE
InterRegio (IR)
Beiträge: 134
Registriert am: 07.03.2013
Spurweite H0m
Stromart DC, Analog


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#10 von vps , 19.11.2018 20:19

Es soll unter den diversen Modelleisenbahnern durchaus Menschen geben, die mit unterschiedlichen Ansätzen an ein Projekt herangehen. Du hast die Deinigen und ich habe eben andere, zumal ich für eine Modelleisenbahn keine besonderen Schwerpunkte setze, sondern mich auf diesem Gebiet vielseitig beschäftige.
Allerdings würde ich hier bei keinem Beitrag von Forumsmitgliedern Erbsenzählerei betreiben. Ich empfehle dir aber, wenn du dem Forum etwas mitzuteilen hast, dann schreibe einen eigenen Beitrag.....


Um alle meine Ideen für die Modelleisenbahn umsetzen zu können, bräuchte ich mindestens ein zweites Leben.....
Ich betreibe Eisenbahn-Modellbau seit 1949


 
vps
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 316
Registriert am: 17.08.2014
Ort: Land Heinrich des Löwen
Spurweite H0
Stromart DC


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#11 von steve1964 , 09.03.2019 10:19

Moin vps,
wenn ich als Spätgeborener und Nicht - Vapeur - Kenner meinen
bescheidenen Eindruck wiedergeben darf, sehe ich eine ansprechende
Optik, auch nicht zuletzt dank der filigranen Räder und Spurkränze.
Möglicherweise könnte man das noch weitergehend perfektionieren,
so daß man fast gar keine Spurkränze mehr sieht,
aber für ein Modell finde ich es schon sehr überzeugend geraten.
Darüber hinaus soll sie ja auch fahren, ohne zu entgleisen.
VG
Steve


Ich baue, also bin ich.


 
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.717
Registriert am: 15.02.2010
Gleise M, K, C, Roco Line, Geo Line, GT, Peco Code 55, Jouef, Fleischmann Messing, Hübner, Märklin 1
Spurweite H0, 1, N
Stromart AC, DC


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#12 von Sebastian Berlin , 11.03.2019 09:25

Moin,

war das Fahrwerk damals wirklich so dunkel? Ich habe die Lok einige Male in Betrieb gesehen und es kam mir doch "roter" vor.
Für eine Museumsmaschine erscheint mir das Äußere recht "dreckig".


Viele Grüße
Sebastian


Sebastian Berlin  
Sebastian Berlin
InterRegio (IR)
Beiträge: 126
Registriert am: 09.09.2014
Ort: Oldenburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#13 von vps , 11.03.2019 13:32

Hallo,
also ich habe die letzte Fahrt der Überstellung nach Meiningen mit dieser Lok mitgemacht und kann bestätigen, dass diese Lok zu diesem Zeitpunkt als ziemlich "runtergekommen" galt. Ob jetzt die Farbe zu dunkel oder die Schuhe des Heizers ungeputzt waren, stört mich dabei nicht. Im übrigen waren die Lokräder kurz vor dem Fristablauf bei dem Original stark verölt, dieses habe ich nachgebildet. Ich hatte das im meinem Text erwähnt.

Nicht gelesen?


Um alle meine Ideen für die Modelleisenbahn umsetzen zu können, bräuchte ich mindestens ein zweites Leben.....
Ich betreibe Eisenbahn-Modellbau seit 1949


 
vps
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 316
Registriert am: 17.08.2014
Ort: Land Heinrich des Löwen
Spurweite H0
Stromart DC


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#14 von Sebastian Berlin , 11.03.2019 14:03

Zitat

Hallo,
also ich habe die letzte Fahrt der Überstellung nach Meiningen mit dieser Lok mitgemacht und kann bestätigen, dass diese Lok zu diesem Zeitpunkt als ziemlich "runtergekommen" galt. Ob jetzt die Farbe zu dunkel oder die Schuhe des Heizers ungeputzt waren, stört mich dabei nicht. Im übrigen waren die Lokräder kurz vor dem Fristablauf bei dem Original stark verölt, dieses habe ich nachgebildet. Ich hatte das im meinem Text erwähnt.

Nicht gelesen?



Da dort von Öl nichts stand, nein. Deshalb habe ich ja nachgefragt, da du lediglich etwas vom Zustand vor etwa 10 Jahren geschrieben hast, jedoch nicht, was das genau bedeutet.
Was die Schuhe des Heizers angeht, ist es mir lediglich wichtig, dass diese auch Sicherheitsschuhe sind. Nicht, dass ihm die Schaufel auf den Fuß fällt und er sich verletzt.


Viele Grüße
Sebastian


Sebastian Berlin  
Sebastian Berlin
InterRegio (IR)
Beiträge: 126
Registriert am: 09.09.2014
Ort: Oldenburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#15 von vps , 11.03.2019 15:10

Bei der Überführung der Lok war ja die Stammmannschaft aus Halle dabei. Ich gehe davon aus, dass die die Bedeutung der Sicherheitsschuhe kennen und auch, dass denen die Schaufel nicht auf die Füße fällt, weil es eben absolute Profis sind.

Gruß
vps


Um alle meine Ideen für die Modelleisenbahn umsetzen zu können, bräuchte ich mindestens ein zweites Leben.....
Ich betreibe Eisenbahn-Modellbau seit 1949


 
vps
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 316
Registriert am: 17.08.2014
Ort: Land Heinrich des Löwen
Spurweite H0
Stromart DC


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#16 von anj4de , 19.04.2020 23:13

Hallo...

Sehr schöne gealterte Lok! Wirklich gut gelungen. Respekt auch vor dem Umbau, ich als alter Poly Schnitzer bin für so was immer zu haben...komme aus dem Plastik Modellbau. Ich habe eine 50EUR Roco 01 im Zulauf, die soll mein Versuchsobjekt in Sachen Dampflok pimpen werden...

Gruss
Uwe


anj4de  
anj4de
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 14.04.2020
Ort: Mittbach
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#17 von jowi , 30.04.2020 10:07

Hallo,

ich bin nur sehr selten in diesem Forum unterwegs, muß aber doch meiner Irritation wegen der Überschrift freien Lauf lassen.

".... kompletter Eigenbau"

Was erwarte ich nach einem solchen Titel?
Richtig, ein vollständig aus Halbzeugen ( z.B. Blechen, Drähten, Rohr etc) in allen Teilen (!) selbst gebautes Modell.
Wenn aber schon das Fahrwerk aus der Großserie stammt, ist es schlichtweg lediglich ein Umbau. Das auch ein Umbau eine durchaus anspruchsvolle Angelegenheit sein kann, dürften die meisten selbst erlebt haben.

Insofern: Bitte keine "fake news"

Gruß vom Rhein

Joachim Witteyer
www.witteyer.de


jowi  
jowi
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 14.10.2009
Homepage: Link
Ort: 56191 Weitersburg
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#18 von vps , 30.04.2020 15:18

Hallo,

stimmt, wer eine falsche Angaben (www.witteyer.de) macht, versendet Fake news!

vps


Um alle meine Ideen für die Modelleisenbahn umsetzen zu können, bräuchte ich mindestens ein zweites Leben.....
Ich betreibe Eisenbahn-Modellbau seit 1949


 
vps
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 316
Registriert am: 17.08.2014
Ort: Land Heinrich des Löwen
Spurweite H0
Stromart DC


RE: nur mal so nebenbei,meine 03 1010 als kompletter Eigenbau

#19 von jowi , 01.05.2020 12:26

Nicht ganz, aber eine unvollständige Eingabe der Webadresse. Mein Fehler.

http://www.witteyer.de

Spielt aber auch keine Rolle.

Nur um es deutlich zu machen: Ich möchte in keiner Weise Deine Leistung oder den Umbau diskreditieren!
Aber ein "kompletter Eigenbau" ist etwas völlig anderes.

Trotzdem noch einen schönen Feiertag

Gruß


jowi  
jowi
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 14.10.2009
Homepage: Link
Ort: 56191 Weitersburg
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz