Willkommen 

RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#26 von Tommy4758 , 15.11.2018 21:01

Hallo Stefan,
klasse Bilder
Welche Antriebe verwendest Du für die Weichen?


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas :-D


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 360
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Rock Line, Tillig
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#27 von ste66 , 16.11.2018 07:23

Hallo Thomas

Die Weichenantriebe sind von der Firma Hoffmann.
Bis bald
Stefan


Meine MOBA (St.Barbara)
https://www.stummiforum.de/
Vielen Dank für Deinen Besuch!


ste66  
ste66
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert am: 08.11.2010


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#28 von Der Pfälzer , 16.11.2018 10:15

Grüß' dich, Stefan!

Ich muss sagen, dass mir dein Konzept und die Gestaltung sehr gut gefällt. Du arbeitest sehr sauber, selbst im Untergrund. Weiter so und uns schön mit Bildern auf Ballhöhe halten!!!


Gruß Jürgen
Fan des geflügelten Rades


 
Der Pfälzer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 92
Registriert am: 29.10.2012
Ort: Pfalzdorf
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#29 von nakott , 16.11.2018 10:28

Hallo Stefan,

Du baust eine sehr schöne Anlage. Gefällt mir sehr gut. Und Du hast sogar einen Zug mit 6 Holcim Wagen, wenn ich das richtig gesehen habe - Neid. Ich bin gespannt, wie es weitergeht....

Viele Grüße Dirk


Anlage URI


 
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 04.07.2007
Homepage: Link


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#30 von ste66 , 17.11.2018 16:08

Zitat

Hallo Stefan,

Du baust eine sehr schöne Anlage. Gefällt mir sehr gut. Und Du hast sogar einen Zug mit 6 Holcim Wagen, wenn ich das richtig gesehen habe - Neid. Ich bin gespannt, wie es weitergeht....

Viele Grüße Dirk



Hallo Dirk
Vielen Dank für Deinen Post!
Die Holcim Wagen gibt es sehr oft für wenig Geld im EBay zu finden.
Bis bald
Stefan


Meine MOBA (St.Barbara)
https://www.stummiforum.de/
Vielen Dank für Deinen Besuch!


ste66  
ste66
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert am: 08.11.2010


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#31 von ste66 , 17.11.2018 19:28

Hallo zusammen

Samstag Nachmittagsarbeit. Es geht voran!!!

Von Modul 2 nach 1

Von Modul 1 nach 2

Von oben


Ich hoffe es gefällt!!

Bis bald
Stefan


Meine MOBA (St.Barbara)
https://www.stummiforum.de/
Vielen Dank für Deinen Besuch!


ste66  
ste66
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert am: 08.11.2010


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#32 von ManuG , 18.11.2018 11:42

Hallo Stefan,

absolut klasse, was du da zeigst.
Du nutzt den vielen Platz sinnvoll, ohne dass es überladen wirkt. Die Alpen als Thema sind immer schön.
Da werde ich gerne öfters reinschauen


Gruß
Manuel

Meine Anlage: Kleinstanalge Alpenland in H0

viewtopic.php?f=64&t=161382


 
ManuG
InterCity (IC)
Beiträge: 635
Registriert am: 11.08.2018


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#33 von ste66 , 18.11.2018 16:42

Hallo zusammmen

Wieder ein Sonntag gebastelt! Es macht sooooo viel Spass!
Tageswerk an Modul1

RE 4/4 I Tankzug

Burg von Modul 2

Burg von Modul 1



Postauto ist immer noch nicht da......


Ich hoffe ich nerve Euch nicht mit meinen Posts!

Bin immer dankbar für Feedback ob ich auf dem richtigen Weg bin.

Bis bald
Stefan


Meine MOBA (St.Barbara)
https://www.stummiforum.de/
Vielen Dank für Deinen Besuch!


ste66  
ste66
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert am: 08.11.2010


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#34 von DR POWER , 18.11.2018 17:19

Hallo Stefan
Natürlich nerven deine Posts nicht.
Deine neuen Begrünungsfortschritte sind wieder richtig klasse anzusehen.
Was deiner tollen Anlage noch super stehen würde, wäre ein passender Hintergrund. Aber den hast du nach Abschluss der Landschaftsarbeiten sicherlich schon geplant .
Das nur als Anregung, nicht als Kritik, denn deine Anlage ist so ein schönes Projekt, da kann man nichts kritisieren.
Liebe Grüße, Andre


>Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold,Npe,Piko,Roco und Sachsenmodelle<


 
DR POWER
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.070
Registriert am: 29.07.2018
Ort: Sachsen
Gleise Fleischmann
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#35 von ste66 , 18.11.2018 17:53

Hallo André

Vielen Dank für Deinen Beitrag😀😀😀😀
Ja, ich habe schon ein 360 grad Foto für den Hintergrund auf Lager, jedoch warte ich noch bis ich die Oberleitung gelötet habe.

Vielen Dank und bis bald
Stefan


Meine MOBA (St.Barbara)
https://www.stummiforum.de/
Vielen Dank für Deinen Besuch!


ste66  
ste66
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert am: 08.11.2010


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#36 von ManuG , 18.11.2018 18:17

Hallo Stefan,

Deine Beiträge nerven doch nicht. Von so einer tollen Anlage kanns nicht genügend Bilder geben. Deine neuen Fortschritte sind klasse
Dieses verwucherte Unkraut am Bahndamm wirkt wie in echt.


Gruß
Manuel

Meine Anlage: Kleinstanalge Alpenland in H0

viewtopic.php?f=64&t=161382


 
ManuG
InterCity (IC)
Beiträge: 635
Registriert am: 11.08.2018


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#37 von Appenzellermichel , 18.11.2018 19:23

Salve Stefan,

leider habe ich im Moment nicht viel Ziet für meine Moba und somit auch fürs Forum. Trotzdem kann ich immer mal
kurz hier mitlesen und habe eben Deinen Thread entdeckt. Ein klasse Projekt mit meinen Lieblingsthemen. Ich werde
gerne hier weiter mitlesen und freue mich über jeden weiteren Fortschritt. Im besonderen gefällt es mir, das Du
bei der Auswahl Deiner Bäume bisher keine Flaschenputzer gepflanzt hast .


Tschüss bis bald

Helmut





Hier findet Ihr meine Anlagenberichte im Forum:

🇨🇭 Unteres Appenfluher Tal - (Gleisplan S. 46 unten - Videos Seite 48, 56 63, 66) *Juni.2021 Stellplatz vom Kirchlein fix*

und

🇨🇭 Oberes Appenfluher Tal - 20.03.2017 Bilder - -Gleisplan Seite1 - 1tes Video Seite 12!

Hier findet Ihr meine Homepage: www.appenfluhertal.com


 
Appenzellermichel
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.285
Registriert am: 29.07.2009
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#38 von ste66 , 20.11.2018 15:41

Hallo zusammen

Meine Sontag und Montagsabend Arbeit!
Ich habe jetzt mit Modul 2 begonnen. (Begrünung)

Modul 1 wird so zwischendurch weiter dekoriert. (Leim muss ja auch trocknen.

Das Modul 2 wird sehr schwierig für mich. Flussverlauf usw... mit 3 Brücken im Weg. Stelle jetzt wohl dan ein Trapez auf, damit ich überall hinkomme......

Hier 4 Bilder zum Anfang von Modul 2








Keine Angst, dass Wasser wird nicht so blau sondern eher ins grüne rein. Was nehmt ihr für Giess Wasser?
Vielen Dank und bis bald
Stefan


Meine MOBA (St.Barbara)
https://www.stummiforum.de/
Vielen Dank für Deinen Besuch!


ste66  
ste66
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert am: 08.11.2010


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#39 von ste66 , 22.11.2018 20:28

Hallo zusammen

Wieder mal aktuelle BIlder von meiner MOBA.
Modul 1
2 x am Tag und 2 x in der Nacht. ein bisschen ausgeschmückt
Noch nicht fertig!










Hier ein 1. Versuch vom Flussbett auf Modul 2



Modul 2
Begrünung am Wasser. Ist natürlich grüner als im Gebirge!










Ich hoffe es gefällt.
Freue mich immer über Kritik oder ein positives Feedback! ops: ops:

Bis bald
Stefan


Meine MOBA (St.Barbara)
https://www.stummiforum.de/
Vielen Dank für Deinen Besuch!


ste66  
ste66
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert am: 08.11.2010


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#40 von ste66 , 24.11.2018 20:16

Hallo zusammen

Neue Bilder vom Samstags
Ich liege über der Schlucht!
aber es geht voran......


Flusslauf geht weiter... tief in der Schlucht.






Bitte sagt mir Eure Meinung ob ich auf dem richtigen Weg bin.
Bis bald
Stefan


Meine MOBA (St.Barbara)
https://www.stummiforum.de/
Vielen Dank für Deinen Besuch!


ste66  
ste66
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert am: 08.11.2010


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#41 von ManuG , 24.11.2018 20:33

Hallo Stefan,

Du bist definitiv auf dem richtigen Weg
Die Landschaft, die du da baust sieht klasse aus.
Ich hätte ja Angst da aus Versehen irgendwann auf der Anlage zu liegen


Gruß
Manuel

Meine Anlage: Kleinstanalge Alpenland in H0

viewtopic.php?f=64&t=161382


 
ManuG
InterCity (IC)
Beiträge: 635
Registriert am: 11.08.2018


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#42 von DR POWER , 25.11.2018 06:38

Hallo Stefan
Das wird klasse bei dir.Der Weg ist auf jeden Fall richtig. Bin auch sehr beeindruckt mit welchem Tempo du deine Landschaftsgestaltung vorantreibst.
Viel Spaß weiterhin in "luftiger" Höhe .
Liebe Grüße, Andre


>Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold,Npe,Piko,Roco und Sachsenmodelle<


 
DR POWER
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.070
Registriert am: 29.07.2018
Ort: Sachsen
Gleise Fleischmann
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#43 von MichaelMarti , 25.11.2018 08:12

Hallo Stefan

Du fragst, ob Deine Bilder nerven und bittest um Feedback. Na gut....

Deine Bilder könnten mich zur Eifersucht ops: verleiten. Deine Anlage finde ich absolut genial und der Gleisplan fasziniert mich in jeder Hinsicht Ich bin leider noch lange nicht soweit wie Du. Im Moment "chrüch" ich mehr unter der Anlage rum (Elektrik), als ich am bauen bin. Ich möchte meinen Rohbau diesen Winter vollenden, damit ich irgendwann auch mal an die Landschaft kann. Zum Ausgleich muss ab und zu ein Wagen herhalten, damit ich doch noch etwas kreatives machen kann.

Mir gefallen nebst Deiner Linienführung auch die Details Deiner Anlage - und natürlich Dein Fuhrpark. Pass nur auf, dass Du nicht zu schnell fertig bist .

Ich für mich, freue mich auf weitere Bilder und Berichte von Dir.


Liebe Grüsse aus der Schweiz
Michael

Meine Alterungen: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=44396
RE: "Sunset Valley Oregon System" - Grossanlage nach Original-Motiven von Oregon, in Grand Rapids


 
MichaelMarti
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 283
Registriert am: 02.11.2009
Ort: Winterthur
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart Digital


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#44 von ste66 , 25.11.2018 15:48

Hallo zusammen
Vielen Dank für Euer Feedback. Es freut mich, dass es Euch gefällt😀😀😀😀

In Sachen MoBa geht es im Moment leider nicht weiter😩
Mich hat die Hexe erwischt😭😭😭 (Hexenschuss)

Wenigsten kann ich weiter an den Häusern bauen.😊

Bis bald
Stefan


Meine MOBA (St.Barbara)
https://www.stummiforum.de/
Vielen Dank für Deinen Besuch!


ste66  
ste66
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert am: 08.11.2010


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#45 von DR POWER , 25.11.2018 15:56

Hallo Stefan
Dann wünsche ich dir gute Besserung.
Liebe Grüße, Andre


>Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold,Npe,Piko,Roco und Sachsenmodelle<


 
DR POWER
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.070
Registriert am: 29.07.2018
Ort: Sachsen
Gleise Fleischmann
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#46 von Jörg Schw , 25.11.2018 16:23

Hallo Stefan,

auch ich finde die gestaltung Deiner Anlage sehr gut gelungen.
Gute Besserung.

Gruß Jörg.


 
Jörg Schw
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 401
Registriert am: 28.04.2013
Ort: Kapstadt
Gleise K Gleis
Spurweite H0
Steuerung 6021
Stromart Digital


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#47 von GSB , 25.11.2018 22:34

Hallo Stefan,

Dein Landschaftsbau und die Ausgestaltung sehr gut! Und die Dimensionen sind beeindruckend!

Du scheinst sehr hochwertige Materialien (Bäume etc.) sorfältig zu verarbeiten - das zeigt sich im stimmigen Gesamtbild. Und auch die Nachtaufnahmen sehen klasse aus!

Dann erstmal gute Besserung!

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn viewtopic.php?uid=18821&f=64&t=97308

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen viewtopic.php?f=64&t=171465


 
GSB
Gleiswarze
Beiträge: 12.429
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#48 von Jürgen , 26.11.2018 08:12

Hi Stefan,

die Hexe hatte mich auch am Wochenende im Griff, aber dank meiner Frau ging es schnell wieder besser. Da ich "Arbeitsverbot" hatte, hatte ich Gelegenheit etwas an meinen Planungen zu werkeln ...

Aber nun zu Deiner Frage. Dein "Schlafplatz" in luftiger Höhe ist wirklich nett. Für mich wäre das nichts mehr. Aber Deine Schlucht finde ich ausgesprochen schön. Definitiv, Du bist nicht auf einem guten, sondern sehr guten Weg. Ich weiß nicht, ob Bilder die Wirkung richtig wieder geben, deshalb bitte meine Gedanken wieder nur als "i-Tüpfelchen" verstehen ...

Mir gefällt sehr gut, was Du gebastelt hast. Was mir noch nicht ganz klar ist, welche Jahreszeit Du darstellen willst. Im Frühjahr gibt es mehr blühende Pflanzen je mehr es in Richtung Sommer geht, kommen auch trockenere Pflanzen vor. Aber vielleicht kann ich es auf den Bildern nicht gut erkennen. Außerdem könnten auch Laubgehölze und Buschwerk interessant aussehen. Deine Nadelbäume sehen jedenfalls sehr gut aus.

Die Gestaltung des Baches ist ja erst im Werden. Vielleicht trotzdem auch hier noch ein paar kleine Hinweise. Die farbliche Gestaltung der tieferen Bereiche ist auch mit Schattierungen (nass in nass arbeiten für sanfte Übergänge) zu versehen. Evtl. kann man auch das Bachbett auch durchgestalten, statt Farbe zu verwenden, da die Fließtiefe gering ist. Dein Bach hat geschätzt eine Breite von ca. 10 bis 15 m. Da ist eine Wassertiefe von ca. 0,5 m, also 6 mm absolut vertretbar. Lokal gibt es tiefer Stellen und an den Ufern ist der Bach flacher. Der Blick in die Natur ist hier besonders hilfreich. Generell gilt: an Außenkrümmungen ist der Bach tiefer als in Innenkrümmungen. In flacheren Bereichen ist die Kornzusammensetzung feiner als in tieferen und ein Fließgewässer legt die Steine nicht irgendwo hin, sondern dort, wo die Transportkräfte kleiner sind als der Widerstand der Körner, die sich aus den Korngrößen ergeben. Z.B. liegen hinter großen Steinen i.d.R. kleine Steine bis Sand. Kleine Inseln sind Geschiebebänke, die das Gewässer abgelegt hat und die danach bewachsen wurden. Auch hier ist die Ufergestaltung mit Pionierpflanzen für die Wirkung wesentlich. Letztlich muss die Verteilung von Sand und Steinen sinnvoll sein, wenn es natürlich wirken soll. Dazu kommt natürlich auch noch Bewuchs, Äste etc. Auf Sand- und Kiesbänken ist der Bewuchs aus Richtung des Gewässers erst spärlich und vereinzelt, dann immer mehr geschlossen z.T. mit Gebüsch bis hin zu Weich- und Hartholzauen. In einer tiefen Schlucht mit kleinen Vorländern braucht man sich über größere Gehölze nicht allzu viel Gedanken zu machen. In felsigen Gebieten wie Du sie darstellst, ist natürlich das Auftreten von Fels immer wieder ein Grund für Anomalien. Aber die Grundlogik ist wichtig für den Eindruck. Evtl. ist eine Ufersicherung mit groben Steinen an Stellen, an denen z.B. der Weg gefährdet ist, sinnvoll. Stell Dir vor, wie das Gewässer aussieht, wenn es hundert bis tausendfach der Wassermenge führt, wie bei Niedrigwasser. Das prägt die Flussgestalt entscheidend.

Aber wie gesagt, das sind nur ein paar Gedanken von mir. Es muss Dir gefallen. Ich wäre froh, wenn ich meine Gestaltung so gut hin bekäme.

Viele Grüße
Jürgen


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.245
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#49 von ste66 , 26.11.2018 13:21

Hallo Jürgen

Vielen Dank für Deine tolle Hilfeleistung!
Für mich sind Deine i-Tüpfelchen sehr hilfreich
Es gibt mir immer wieder einen Input was ich falsch beobachte und wie man es noch besser machen könnte. Zum Thema Verbauungen habe ich schon schöne Platten und Steinquader parat. Das mit den Büschen habe ich noch nicht im Griff. Habe noch keine brauchbaren gefunden.

Meine Jahreszeit sollte so Ende August anfangs September sein. Ich habe in der Schlucht am Wasser, satteres grün verwendet, weil ich der Meinung bin, dass es hier nicht die Sonneneinstrahlung gibt, wie im normalen Gebirge oder Landschaft und die Luftfeuchtigkeit höher ist. (auch Grundwasser)
Vielleicht bin ich aber auch hier nicht ganz korrekt.

Deine tollen Tipps mit dem Bach, versuche ich genau so umzusetzen.

Ich hoffe Deine Hexe hat sich verzogen.
ich bin mir sicher, mit Deinem Wissen und Deiner Perfektion wird Deine neue Anlage ein Traum!


Vielen Dank und bis bald
Stefan


Meine MOBA (St.Barbara)
https://www.stummiforum.de/
Vielen Dank für Deinen Besuch!


ste66  
ste66
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert am: 08.11.2010


RE: Meine Anlage "St. Barbara"

#50 von shaddowcanyon , 26.11.2018 13:45

Hallo Stefan,

Grandios! Sehr sehr schön gemacht, unseren Glückwunsch zu dieser Anlage. Mit den steilen Felsen, dem tiefen Flusstal nutzt Du wirklich alle drei Dimensionen des Moba-Raums aus. Von Reisen durch das Alpengebiet wissen, dass es tatsächlich und in Real solche spannenden Landschaften gibt. Die Pflasterstraße: bin ich da nicht auch schon entlang gefahren, in Graubünden vielleicht, oder am oberen Rhein ? Das fiel mir beim Betrachten ein. Nun ja, eine Ecke ähnelt der anderen.

Gerade auch das Flusstal mit den vier Eisenbahnbrücken ist imposant. Ich bin an sich eher immer ein Kritiker davon, zu viele Brücken und Tunnels auf die Anlage zu bringen. Auf deiner Anlage kommt das aber alles vollkommen plausibel daher. Neben den vielen schönen Details ist es ja immer der Gesamteindruck, der den Reiz ausmacht. Das ist schwer zu beschreiben, aber Du hast es jedenfalls geschafft.

Wir schauen gern wieder mal herein.

Grüße

Hans Martin & Manu


The Presidents, Chief Engineers, Finance Directors, Baggage Porters, and Yard Sweepers
of the Benton Valley Railroad Line : https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=109585

Les Aventures du Chasseur Noir
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=138761


 
shaddowcanyon
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.053
Registriert am: 27.04.2014
Homepage: Link
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 218
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz