RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#1 von Freizeitbahner ( gelöscht ) , 11.10.2007 22:30

Hallo,

ich möchte hier mal die unsinnige Meinung mancher Foren-Teilnehmer widerlegen, die behaupten, daß der Längenmassstab 1:100 verschwinden wird, immer mehr Modellbahner eh auf 1:87 umsatteln, die Nachfrage nach 1:87 stetig steigt usw. usw.

Ich bin regelmäßig auf 3,2,1 aktiv und werde dort in schöner Regelmäßigkeit bei meinen Höchstgeboten auf 1:100-Wagen überboten. Sowohl Märklin als auch Roco geht immer zu teuer weg. Die heutige Lachnummer war, daß 3 St. einzeln angebotene Roco-Wagen in Auktionen für mehr weggingen als sie zu Angebotsbeginn zum Sofort Kaufen angeboten wurden

Will sagen: Wenn die 1:87-Puristen hier Recht hätten, müsste die Nachfrage nach 1:100-Wagen gen Null tendieren - genau das Gegenteil ist jedoch der Fall. Also laßt Euch nicht veräppeln meint

Freizeitbahner


Freizeitbahner

RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#2 von Tosss ( gelöscht ) , 11.10.2007 22:39

Du übersiehst, dass die meisten Modellbahnfreunde sich die unverschämten Preise von 1:87 Wagen einfach nicht mehr leisten können. Die Preisspirale hat einen Moment erreicht, der sich nicht mehr weiterdrehen lässt.

Wenn ich bei meinem Händler neue Roco 1:100 Wagen für 17,95 sehe, diese aber bei 321 für über 20,-- Euro weggehen, dann sieht man doch die Verzweiflung. Besser 20,-- Euro für einen 1:100 Wagen als über alle Maßen arrogante 50,-- Euro aufwärts für 1:87.

Ein Hilfeschrei, den Du da erwähnst!!


Tosss

RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#3 von john woodall ( gelöscht ) , 11.10.2007 22:47

Während Preis ein Faktor ist, den beide 1:87 und 1:100 Trainer auf einer Anordnung hat, anschaut sehr fremd. Wenn Sie viele 1:100 Trainer auf Ihnen Anordnung haben, die es sehr teuer ist, sie auf einmal zu ersetzen.

Ein muss auch in Betrachtresultatgeometrie ebenso ziehen.

Ich denke, dass dort immer ein Markt für nicht 1:87 maßstabgetreue Länge sein wird, rollend Aktie.


Mfg

John


While price is a factor, having both 1:87 and 1:100 coaches on a layout looks very strange. When you have a lot of 1:100 coaches on you layout it is very expensive to replace them all at once.

One must also take into consideration turnout geometry as well.

I think that there will always be a market for non 1:87 scale length rolling stock.

John


john woodall

RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#4 von Der Krümel , 11.10.2007 22:48

Hallo zusammen,

vielen wird es gehen wie mir:

Über die Jahre haben eine ganze Menge an 1:100-Wagen bei mir angesammelt.
Zunächst nur von Märklin.
Später kamen allerhand Roco-Wagen hinzu.
Auch ein paar Piko-Hobby-1:100-Wagen tummeln sich bei mir.

Wenn auch die Preise bei eBay noch so gut sind, so werde ich beispielsweise für meine Märklin Silberlinge (4255/4256/4257) oder meine Roco-D-Zug-Wagen oder ... oder ... oder ... nicht das Geld zurück erhalten, das ich für sie ausgegeben habe.

Hinzu kommt, dass ich mich viele Jahre lang an diesen Längenmaßstab gewöhnt habe.
Die exakt 1:87-Fraktion mag mich steinigen für diese Aussage, aber ich kann mit diesem Kompromiss leben.

So habe ich für mich entschieden, bei 1:100 zu bleiben, zumal ich auch keine Lust habe, das doppelte oder dreifache des Geldes für einen 1:87-Wagen auszugeben, das ich für meine 1:100-Wagen zurück erhalte.

Natürlich habe ich mich ob meiner Entscheidung insgeheim auf sinkende Preise auf dem Gebrauchtmarkt bei 1:100-Wagen gefreut, wenn jetzt alle "Hardcore-Märklinisten" auf den neuen großzügigen (Fleischmann-)Längenmaßstab gehen.

Schade, wenn diese Rechnung nun so nicht ganz aufgehen will ...


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.725
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#5 von Freizeitbahner ( gelöscht ) , 11.10.2007 22:51

Zitat von Tosss
Du übersiehst, dass die meisten Modellbahnfreunde sich die unverschämten Preise von 1:87 Wagen einfach nicht mehr leisten können. Die Preisspirale hat einen Moment erreicht, der sich nicht mehr weiterdrehen lässt.

Wenn ich bei meinem Händler neue Roco 1:100 Wagen für 17,95 sehe, diese aber bei 321 für über 20,-- Euro weggehen, dann sieht man doch die Verzweiflung. Besser 20,-- Euro für einen 1:100 Wagen als über alle Maßen arrogante 50,-- Euro aufwärts für 1:87.

Ein Hilfeschrei, den Du da erwähnst!!



Hilfeschrei von wem : Von den 1:87-Fanatikern hier bestimmt nicht (frei nach dem Motto: Ich fahre nur in 1:87 und alles andere ist Schrott)...obwohl Deine Argumentation etwas für sich hat


Freizeitbahner

RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#6 von Volker_MZ , 11.10.2007 23:05

"1:100-Wagen stark gefragt"

Von mir nicht...

Wobei auf meiner kleinen Anlage ein 1:87er D-Zugwagen genauso bescheuert aussehen würde wie ein 1:100er. Und der Sinn dieses Threads sich mir auch nach diesen philosopischen Betrachtungen nicht erschließt. Ich stelle doch auf _meine_ Anlage die Fahrzeuge, die _mir_ gefallen, und lasse mich doch nicht von demoskopischen Erhebungen leiten. Oder bin ich da jetzt voll neben dem Trend?

Gruß, Volker


 
Volker_MZ
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.307
Registriert am: 22.11.2006
Spurweite H0
Stromart AC


RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#7 von Gast , 11.10.2007 23:25

Also so langsam ist es wirklich so, dass ich mir eben einen Ade-Wagen leiste, dann habe ich zwar einige Abende Arbeit zuhause mit dem Zusammenbau, aber dafür habe ich dann auch einen Wagen, der über alle Maßen erhaben ist und exakt in 1:87 umgesetzt wurde.

Dass die 1:87 Wagen so teuer sind liegt natürlich auch daran, dass die Stückzahl relativ klein ist, die Formen neu sind und die Detailierung einen grad erreicht hat, der bei den 1:100-Schinken undenkbar ist. Die 1:100 Wagen werden auf abgeschriebenen Maschinen gefertigt oder liegen seit Jahren auf Lager und sind demzufolge mehr oder weniger abgeschrieben und bringen das volle Geld ein.

Ich habe auch lieber 1:87, sehe aber auch die Probleme bei M-Gleis und in dem Industrieradius.

Wolfgang



RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#8 von digilox1 ( gelöscht ) , 11.10.2007 23:35

Hallo,

Ich darf wieder mal die "unselige" Preisdiskussion anstossen - Danke für`s Lesen:

http://www.katousa.com/HO/Superliner/index.html

Preis: MSRP/UVP: 59$/knapp 42 Euro, Doppelstöcker, also eine Inneneinrichtung pro Etage, alle Griffe freistehend und montiert, Schlusslicht-Beleuchtung liegt *jedem* Wagen bei. LED-Innenbeleuchtung optional, rotierende Radlagerdeckel.
Beschwert nach NMRA, KKK für massstäbliche und starre Dummy-Kupplungen in festen Zugverbänden.

Strassenpreise vermutlich mindstens 10% günstiger...

Aller Wahrscheinlichkeit nach "made *and* assembled in Japan", also nicht in Billiglohnländern.

@Freizeitbahner: Das (für Dich zu dünne) Angebot an 1:100 Wagen, davon gehe ich mal aus, kommt vermutlich weniger durch Witwenverbrennung als durch Umsteiger zustande. Steigen die Preise für 1:100 Wagen weiter, steht zu vermuten, dass das Angebot wächst...

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#9 von john woodall ( gelöscht ) , 11.10.2007 23:36

Letzten Endes dies ist ein Hobby, das uns alle große Befriedigung bringt.

Sogar in Neuseeland haben wir Debatte über 1:100 gegen 1:87.

Vielleicht werden meine Enkelkinder nur 1:87 Längenaktie haben, wenn sie ein Interesse in Modelleneisenbahnen haben.

Als für mich, werde ich weiter Wagen von entweder Länge kaufen, während sie verfügbar werden, wenn sie meiner Anordnung anpassen werden.

Art betrachtet

John


Ultimately this is a hobby that brings us all great satisfaction.

Even in New Zealand we have debate over 1:100 vs 1:87.

Maybe my grandchildren will only have 1:87 length stock if they have an interest in model railways.

As for me, I will continue to buy wagons of either length as they become available if they will suit my layout.

Kind regards

John


john woodall

RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#10 von Modellbahner Arnold ( gelöscht ) , 11.10.2007 23:46

Vielleicht sind es nur ein paar Leute die ihre Sammlung vervollständigen wollen.
Neu produziert werden doch 1:100 Wagen nicht mehr, selbst Roco bringt nur Farb- und Beschriftungsvarianten.
Der Trend geht eindeutig zum 1:87 Wagen im DC-Lager und eBay taugt nicht als Marktbarometer!


Modellbahner Arnold

RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#11 von digilox1 ( gelöscht ) , 11.10.2007 23:52

Hi John,

Zitat
Even in New Zealand we have debate over 1:100 vs 1:87.



Interesting. I thought that scale issues 1/87 vs. 1/100 are debated in central Europe in particular and to some extent in the US, with the 72`vs.
the 85` divisions.

Regards,
Manfred


digilox1

RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#12 von drsell , 12.10.2007 00:02

Was soll dieser Beitrag bewirken? Ob Wagen mit 1:100, 1:87 oder sonst was mehr gekauft wird, ist mir egal. Ich kaufe 1:87, selbst wenn 95 % andere Maßstäbe bevorzugen. Und ich will keinen 1:100 Freak deshalb überzeugen. Bei dieser Frage kann es doch nicht um Rechthaberei gehen.


Triebfahrzeuge von Brawa, Fleischmann, Gützold, Hobbytrain, Kato, Liliput, Lima, Märklin, Piko, pmt, Rivarossi, Roco, Trix


drsell  
drsell
InterCity (IC)
Beiträge: 525
Registriert am: 17.01.2006
Gleise K
Spurweite H0e
Stromart analog DC


RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#13 von Johannes O'Donnell , 12.10.2007 00:03

Hallo Zusammen,

In Anbetracht der Tatsache, daß kaum eine Modellbahnanlage maßstäblich in 1:87 gehalten ist - spätestens bei den Radien hört der Spaß nämlich auf, sollte man bei der Ausführung langer Personenwagen auch Abstriche machen dürfen, wenn nicht sogar müssen.
Ich halte es so - über 27cm LÜP ist für mich generell nichts - schon mal aufgrund der Tatsache, daß ein 5-teiliger Schnellzug auf's geplante Bahnhofsgleis passen muß und da hätte ich bei exakteren o. gar exakten Maßstäben schon gehörige Schwierigkeiten. Und so geht es wohl vielen, bzw. ich behaupte sogar der Mehrheit. Da im Zuge der Märklin Umstellung auf 1:93 und entsprechender Endzeitmeldungen der 1:100 Ausführungen jetzt der eine o. andere hektisch zukäuft ist nachvollziehbar.......und außerdem hebt bei vielen Saisonbahnern jetzt wieder die Suchtkurve stark an und verstärkt die Nachfrage enorm.
Die Zeit ist eine geräuschlose Feile und macht so manche Preiskurve wieder glatter wobei mich die Preise bei meiner Maßstabswahl nicht beeinflussen - höchstens bei der Menge.

Gruß Johannes


Typischer Märklin-Chaot - Epochenfrei und Grenzenlos!


 
Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.266
Registriert am: 21.12.2005
Ort: Hibbdebach
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#14 von john woodall ( gelöscht ) , 12.10.2007 00:28

Hallo Manfred,

Es gibt ziemlich einen starken Europäer entwerfend Anwesenheit in Neuseeland. Wellington ist glücklich mit Schweizer, Österreicher und deutsche Anordnungen im Gebiet. Die Leute, die Marklin benutzen, als eine Basis sich mit 1:100 Länge und den anderen freut, die größtenteils Roco Benutzer sind, bevorzugen 1:87 Länge.

Neuseeland modellers haben ziemlich starkes Markenbewusstsein, obwohl dies langsam ändert, und generischeres Anordnungsgebäude geschieht, d.h. nur Marklin Produkte auf einer Anordnung abnehmen. Ich würde jetzt mich selbst nennen während ein generisch modeller, während ich jetzt zu kaufen mehr Brawa Dinge erscheine, als noch etwas! Jedoch ich habe ein kleinen Bisschen von Marklin ebenso.

Selbstverständlich das Neuseeland Eisenbahn modellers entweder benutzt 9 Mm zum Fuß (1:32 auf O Messgerät Spur) oder 3/16 Zoll zum Fuß (S Zeichnen maßstabgetreu auf HO Messgerät Spur).

Obwohl ab Thema, hier ist ein Video von der 9 Mm Anordnung von Auckland.

https://www.youtube.com/watch?v=vQ7JtDpso2g https://www.youtube.com/watch?v=55g3-5YTWk8
https://www.youtube.com/watch?v=l6CrZPwodfU https://www.youtube.com/watch?v=mD33FBGyasM
https://www.youtube.com/watch?v=7ks-ZisrO14

Art betrachtet

John

Hi Manfred,

There is quite a strong European modelling presence in New Zealand. Wellington is lucky with Swiss, Austrian and German layouts in the region. The people who use Marklin as a base are happy with 1:100 length and the others who are mostly Roco users prefer 1:87 length.

New Zealand modellers have quite strong brand awareness, although this is changing slowly and more generic layout building is happening, i.e. only Marklin products on a layout is decreasing. I would now term myself as a generic modeller as I now appear to purchase more Brawa items than anything else! However I do have a wee bit of Marklin as well.

Of course the New Zealand Railway modellers either use 9mm to the foot (1:32 on O gauge track) or 3/16 inch to the foot (S Scale on HO gauge track).

Although off topic, here is some video of the 9mm layout from Auckland.


https://www.youtube.com/watch?v=vQ7JtDpso2g
https://www.youtube.com/watch?v=55g3-5YTWk8
https://www.youtube.com/watch?v=l6CrZPwodfU
https://www.youtube.com/watch?v=mD33FBGyasM
https://www.youtube.com/watch?v=7ks-ZisrO14

Kind regards

John


john woodall

RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#15 von Peter Müller , 12.10.2007 01:01

Zitat von Bernd Mezger
Was soll dieser Beitrag bewirken? Ob Wagen mit 1:100, 1:87 oder sonst was mehr gekauft wird, ist mir egal. Ich kaufe 1:87, selbst wenn 95 % andere Maßstäbe bevorzugen. Und ich will keinen 1:100 Freak deshalb überzeugen. Bei dieser Frage kann es doch nicht um Rechthaberei gehen.


Danke Bernd, das hört sich sehr versöhnlich an.

Ich bin ein 1:100-Anhänger und argumentiere auch bei Gelegenheit für diesen Längenmaßstab. Ich versuche zwar, mein Gleismaterial 1:87-tauglich zu trimmen, sehe aber von einem Wechsel beim Rollmaterial vorerst ab.

Ich habe den Eindruck, die 1:100-Anhänger verteidigen "ihren" Längenmaßstab (wobei sie sich nicht an der Existenz von 1:87-Waggons stören), weil die (meisten) 1:87-Anhänger die verkürzten Waggons am liebsten vollständig verbannen möchten. Würden beide Lager die jeweils andere Seite ohne Stichelei akzeptieren, wäre die Debatte niemals so hitzig.

Aus Sicht eines Modelleisenbahnherstellers, der Umsatz mit Gewinn generieren muss, wäre es falsch, erzieherisch tätig sein zu wollen. Wenn sich mit einem gemischten Sortiment aus sowohl 1:100er- als auch 1:87er-Rollmaterial mehr Käufer finden lassen, dann sollte man auch ein solches Sortiment anbieten (dürfen).


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.038
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#16 von CR1970 , 12.10.2007 08:13

Zitat von Freizeitbahner
Sowohl Märklin als auch Roco geht immer zu teuer weg.


Das will ich doch hoffen da ich gerade umstelle


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.231
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#17 von Bluesman , 12.10.2007 08:36

Zitat von Freizeitbahner
Hallo,

ich möchte hier mal die unsinnige Meinung mancher Foren-Teilnehmer widerlegen, die behaupten, daß der Längenmassstab 1:100 verschwinden wird, immer mehr Modellbahner eh auf 1:87 umsatteln, die Nachfrage nach 1:87 stetig steigt usw. usw.



Warum?

Zitat
Ich bin regelmäßig auf 3,2,1 aktiv und werde dort in schöner Regelmäßigkeit bei meinen Höchstgeboten auf 1:100-Wagen überboten. Sowohl Märklin als auch Roco geht immer zu teuer weg. Die heutige Lachnummer war, daß 3 St. einzeln angebotene Roco-Wagen in Auktionen für mehr weggingen als sie zu Angebotsbeginn zum Sofort Kaufen angeboten wurden



Mensch!

Zitat
Will sagen: Wenn die 1:87-Puristen hier Recht hätten, müsste die Nachfrage nach 1:100-Wagen gen Null tendieren - genau das Gegenteil ist jedoch der Fall. Also laßt Euch nicht veräppeln meint



Hilft uns das jetzt mental oder finanziell wirklich weiter?
So ganz sicher bin ich mir da noch nicht...

MHI
Alex


MangeHIlsener fra

Kløbensiel

Aktuelle Baustelle:

Alex


 
Bluesman
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.492
Registriert am: 28.04.2005
Gleise Pickel
Spurweite H0e
Steuerung 6021/MS2
Stromart DC


RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#18 von Berlin-Fan ( gelöscht ) , 12.10.2007 08:40

Hallo und guten Morgen zusammen,

ich habe bis auf ein paar Doppelstockwagen von PIKO bisher alles in 1:100. Werde aber nach und nach auf 1:93,5 zurüsten, aber auch nur weil ich die neuen Märklinwagen sonst nicht in 1:100 kriegen kann. Mir persönlich wäre es egal gewesen wenn Märklin weiterhin auch neue Wagen in 1;100 bringen würde. Und auf der Anlage sieht der Längenunterschied zwischen diesen beiden Längen nicht so gravierend aus als noch zusätzlich mit 1:87. Nur gemischt in einem Zug würde ich nicht machen, man muss in Bezug auf Maßstab eh immer irgendwo einen Kompromiss eingehen um gewisse Propotionen richtig herauszustellen. Daher wird es auch nie in allen Bereichen eine exakte 1:87 Umsetzung geben können. auch wenn man dass bei den Längen erreichen kann! Und eine Umstellung komplett auf 1:87 kommt bei mir nicht in Frage

Gruß olaf


Berlin-Fan

RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#19 von epoche-4-bahner ( gelöscht ) , 12.10.2007 08:47

Zitat von Freizeitbahner
Hallo,

unsinnige Meinung mancher Foren-Teilnehmer

Also laßt Euch nicht veräppeln meint

Freizeitbahner




Hallo Freizeitbahner,

grundsätzlich finde ich das in einem sachlichen Beitrag Begriffe wie "unsinnige Meinung" und Parolen wie "laßt Euch nicht veräppeln" nichts zu suchen haben. Ich bewerte soetwas nicht als sachlichen Thread sondern als reine Stimmungsmache Marke Bild-Zeitung.

Ich hoffe das sich so wenig Foren-Teilnehmer wie möglich in diesen Grabenkampf hereinziehen lassen und dieser Thread in die Tagesthemen kommt.


epoche-4-bahner

RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#20 von rolf.holunder , 12.10.2007 09:25

Warum werden (nicht nur hier) immer alle Diskussionen so missionarisch geführt?

Lasst doch anderen ihre Meinung.

Ich bevorzuge 1:87, meine 1:100 und die alten 24cm-Blechwagen gehen irgend wann in die Bucht, aber welche Relevanz hatte das für Alle außer mir?

Im Übrigen finde ich die neuen 1:93-Wagen von GFN und MäTrix durchaus schön; ich werde sie mir nicht kaufen, aber ich kann doch akzeptieren, dass andere dies tun.

Mann, Mann ...


derk


 
rolf.holunder
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 47
Registriert am: 15.02.2007
Ort: Hoch im Norden, hinter den Deichen
Gleise C, Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung CS3+, iPad
Stromart AC, DC


RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#21 von Freizeitbahner ( gelöscht ) , 12.10.2007 09:45

Zitat von epoche-4-bahner

Zitat von Freizeitbahner
Hallo,

unsinnige Meinung mancher Foren-Teilnehmer

Also laßt Euch nicht veräppeln meint

Freizeitbahner




Hallo Freizeitbahner,

grundsätzlich finde ich das in einem sachlichen Beitrag Begriffe wie "unsinnige Meinung" und Parolen wie "laßt Euch nicht veräppeln" nichts zu suchen haben. Ich bewerte soetwas nicht als sachlichen Thread sondern als reine Stimmungsmache Marke Bild-Zeitung.

Ich hoffe das sich so wenig Foren-Teilnehmer wie möglich in diesen Grabenkampf hereinziehen lassen und dieser Thread in die Tagesthemen kommt.




Hallo, epoche-4-bahner,

Deine Probleme möchte ich haben Oder anderst gesagt: Schon wieder einer, der anscheinend die Wahrheit nicht verträgt. Vermutlich auch nur ein Hardcore-Verfechter von massstäblich 1:87.


Freizeitbahner

RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#22 von Freizeitbahner ( gelöscht ) , 12.10.2007 09:50

Zitat von Modellbahner Arnold
Vielleicht sind es nur ein paar Leute die ihre Sammlung vervollständigen wollen.
Neu produziert werden doch 1:100 Wagen nicht mehr, selbst Roco bringt nur Farb- und Beschriftungsvarianten.
Der Trend geht eindeutig zum 1:87 Wagen im DC-Lager und eBay taugt nicht als Marktbarometer!



Hallo,

woher bitteschön nimmst Du die Meinung, daß ebay nicht als Marktbarometer taugt : Wenn nicht ebay, was denn dann : Hast Du Dich überhaupt schon mal schlau gemacht, wieviel % des Gesamtumsatzes mittlerweile über das Internet und da speziell über 3,2,1 gemacht werden : Guten Morgen


Freizeitbahner

RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#23 von Achim Althausen , 12.10.2007 10:01

Hallo Zusammen,

also ich habe beide Maßstäbe und kann damit leben: 1:100 für die heimische Anlage und einige Garnituren in 1:87 für die Clubanlage. Auf der Clubanlage sind aber auch die Bahnhofsgleise gut 8 Meter lang. Selbst auf dieser Anlage habe ich aber kein Problem (und auch die Vereinsmitglieder nicht) 1:100 Wagen ein zu setzen.

Da ich nicht nur Modell-, Fahr- und Spielbahner, sondern auch Sammler bin, finde ich auch einige der 24 cm Blechwagen sehr reizvoll. Besonders die Modelle 4088/4058 (TEE Barwagen) und 4078 (Kakadu) haben es mir angetan und ich finde trotz Unzulänglichkeiten der Modelle haben sich die Märklin Konstrukteure von damals große Mühe gegeben den Vorbildeindruck stimmig zu vermitteln und die Modelle haben dank des Blech Gehäuses einen ganz besondern Charme.

Bei den üblichen Größen der privaten Modellbahnanlagen mit selten mehr als 3-4 Metern Bahnsteiglänge haben 1:100 Wagen durchaus ihre Berechtigung (nicht jeder mag sich auf Nebenbahnthemen beschränken). Daher begrüße ich die Maßstabsvielfalt, bei jeder die für sich passenden Modelle verwenden kann. Einzig mischen sollte man Wagen mit unterschiedlichen Längenmaßstäben nicht in einem Zug.

Umrüsten auf einen bestimmten Längenmaßstab werde ich nicht, es wird gefahren was gefällt.

Viele Grüße,

Achim


Achim Althausen  
Achim Althausen
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, Z, G
Stromart AC, Digital, Analog


RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#24 von reppi , 12.10.2007 10:04

Guten Morgen,

grundsätzlich kann doch ein jeder nach seiner Facon bauen und fahren. Auch wenn - oder besser, gerade weil - ich "nur" 1:93 Waggons fahre (da überwiegend Fleischmann), so ist Modellbahn für mich nicht die 1:87 Umsetzung des Vorbildes, sondern einfach ein Näherung, ein Versuch, das Vorbild sinngemäß abzubilden. Für mich geht das auch mit 1:100 oder mit 1:93.

Schöne Grüße,

Jan


reppi  
reppi
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert am: 20.11.2006


RE: H0-Wagen in 1:100 stark gefragt

#25 von Peter Müller , 12.10.2007 10:33

Zitat von rolf.holunder
Warum werden (nicht nur hier) immer alle Diskussionen so missionarisch geführt?

Lasst doch anderen ihre Meinung.

Ich bevorzuge 1:87, meine 1:100 und die alten 24cm-Blechwagen gehen irgend wann in die Bucht, aber welche Relevanz hatte das für Alle außer mir?


... und ich schau mir gelegentlich solche Auktionen an, ob da nicht etwas für mich dabei ist. In sofern wünsche ich mir natürlich, dass Du schöne viele 1:87er-Wagen kaufst. Um so mehr landen dann die 1:100er-Wagen hoffentlich bei ebay .

Im übrigen habe ich hier eine Umfrage passend zum Thema gestartet: Tolleranz, das 1:87-versus-1:100-Thema anders gefragt.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.038
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 71
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz