RE: Wasserburg (Inn) Stadt - H0-Eckanlage 5.00 x 2.50 Meter, Epoche IV

#1 von EberhardGrün , 16.12.2018 16:51

Hallo liebe Stummi-Welt,
vor einiger Zeit hat mich das Modelleisenbahnfieber wieder gepackt. Nach knapp 15 Jahren Pause möchte ich wieder eine Anlage errichten. Als Vorbild habe ich mir den alten Wasserburger (Inn) Stadtbahnhof ausgesucht. Ein genialer Bahnhof, mit relativ viel Möglichkeiten auf kleinem Raum. Geplant ist ein vorbildgerechter Einsatz gegen Ende der 70er Jahre. Neben dem Bahnhof mit Altstadt wird eine fiktive Strecke angedeutet. Dem Streckenverlauf folgt ein Schattenbahnhof mit Wendeschleife. Die Strecke endet dann "nördlich" in einem weiteren kleinen Endbahnhof.

Ich lese bereits seit einiger Zeit interessiert im Forum mit und brauche nun eure Expertenhilfe. Ich habe den Fragebogen ausgefüllt. Über Anregungen wäre ich sehr dankbar.

1. Titel
H0-Eckanlage 5.00 x 2.50 Meter, Breite jeweils 1.00 Meter, Epoche IV
Nachbau des Kopfbahnhofs Wasserburg Stadt der eingleisigen (nichtelektrifizierten) Strecke Wasserburg Bahnhof - Wasserburg Stadt, Schattenbahnhof sowie zweiter kleiner Endbahnhof

2. Spurweite & Gleissystem
H0 - Märklin - C-Gleis

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
Die Anlage wird in einem Kellerraum errichtet, die Maße betragen 5 x 5 Meter.
Es gibt keine Einschränkungen bzgl. Fenster, Lichtschalter, o.ä.

3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
Die Anlage soll in einer L-Form errichtet werden.

3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
Die Gesamtlänge der Anlage beträgt 5.00 Meter, die Breite beträgt 1.00 Meter. Auf der rechten Seite soll der L-Körper angelegt werden. Dort beträgt die Breite zusätzlich 1.50 Meter.


4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
75% Modellbahn, 25% Spielbahn

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Eingleisige Nebenbahn mit Endbahnhof. Nach dem Bahnhof Wasserburg Stadt folgt der Schattenbahnhof mit Wendeschleife, die Strecke endet dann in einem weiteren kleinen Endbahnhof. Hier muss ich mir noch Gedanken machen. Der Hauptbetrieb findet im Wasserburger Stadtbahnhof statt.

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
R2

4.4 Maximale Steigung
3 %

4.5 Maximale Zuglänge
110 cm

4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
1.00 Meter

4.7 Eingriffslücken / Servicegang
Nicht geplant

4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
Der Schattenbahnhof =0-Ebene soll sich auf 90 cm befinden.

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
Geplant ist ein Schattenbahnhof mit 3 Abstellgleisen / 1 Durchgangsgleis, idealerweise mit anschließender Wendeschleife.

5. Steuerung
5.1 Fahren digital


5.2 Steuern analog


5.3 PC-Steuerung
Nein.

6. Motive
6.1 Epoche
Epoche IV

6.2 Bahnhofstyp(en)
Endbahnhof

6.3 Landschaft
Oberbayern

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Bahnhofsgelände, angedeutete Kleinstadt mit Industriegebäuden

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
Einständiger Lokschuppen mit Dieseltankstelle

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
DB-Klassiker, BR 211/212, 218, 260/261, KÖF, 798

7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
Der Bahnhof soll am Wasserburger Stadtbahnhof Ende der 60er Jahre angelehnt sein.
Sehr gute Umsetzung in N: https://www.wasserburg-finescale.de/vorbild/der-bahnhof

Anstelle eines 2-Ständigen Lokschuppen wird nur ein einständiger Lokschuppen verbaut. Der Bahnhofsbereich soll sich auf der linken Anlagenseite befinden und mit einem (vorbildgerechten) kurzen Tunnel abschließen. Danach ist die Streckenführung variabel, eine Gleiswendel (rechte Seite) in Richtung Ebene O / Schattenbahnhof oder eine Rampe sind denkbar.

Weitere Inspriationen:
http://kbs411.com/kbs411%20wasserburg%20stadt.html
http://kbs411.com/h%C3%A4uschen.html



7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Einzelspieler

7.4 Budget
Wird sich zeigen.

7.5 Zeitplan
Umsetzung in den nächsten 2-3 Jahren

8. Anhänge
Anbei mein erster Entwurf. Ich muss mich mit Scarm noch etwas intensiver auseinandersetzen, dann wird das noch
Die Strecke beginnt im Wasserburger Stadtbahnhof, folgt dem Inn (evtl. mit Innschleife links und rechts der Gleise), fällt dann in den Schattenbahnhof ab. Dort können die Züge geparkt werden oder direkt wieder wenden. Der weitere Streckenverlauf ist auf der linken Seite angedeutet und soll im Norden in einem weiteren kleinen Endbahnhof enden. Die Strecke verläuft hier auf einer halboffenen Rampe in den Kopfbahnhof.


Mit besten Grüßen

Dominic

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

EberhardGrün  
EberhardGrün
Beiträge: 5
Registriert am: 10.11.2018


RE: Wasserburg (Inn) Stadt - H0-Eckanlage 5.00 x 2.50 Meter, Epoche IV

#2 von Frank K , 18.12.2018 22:55

Servus, Eberhard,

erst einmal hier im Forum. Und noch einer mehr in der Endbahnhoffraktion - Und Dein "Wunschbahnhof" ist geografisch auch noch in meiner Nähe.

Der Wasserburg-Plan finescale bietet schon mal eine schöne Grundlage, woran ich vielleicht gar nicht so viel ändern würde. Nur ein einständiger Lokschuppen - das passt. Für mehr Spaß beim Rangieren würde ich vielleicht überlegen das Stumpfgleis am EB wieder mit einer Weiche ans Hauptgleis anzubinden. Dann hättest Du effektiv drei von beiden Weichenfeldern aus bedienbare Gleise, was das Zerlegen und Zusammenstellen von Güterzügen deutlich einfacher macht.

Bei der Länge könnte es sich sogar mit schlanken Weichen ausgehen. Nur habe ich selber TT und nicht H0 und kann Dir keine Empfehlung zu Gleissystem und -plan geben.

Ciao, Frank




Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.821
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Wasserburg (Inn) Stadt - H0-Eckanlage 5.00 x 2.50 Meter, Epoche IV

#3 von ET 65 , 19.12.2018 07:51

Zitat
... 3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
Die Gesamtlänge der Anlage beträgt 4,50 Meter, die Breite beträgt 1,20 Meter. Auf der linken Seite soll der L-Körper angelegt werden. Dort beträgt die Breite 1,6 Meter, insgesamt könnten die Ausmaße ggf. vergrößert werden.

Herzlich willkommen Eberhard,

und Respekt, noch ein Neueinsteiger, der gleich mit dem Fragebogen kommt.

Daher kann ich auch gleich ganz konkret nachfragen:
- Wie breit ist der L-Schenkel? Eine Skizze oder Zeichnung mit den Maßen wäre ideal
- Was heißt "könnten die Ausmaße ggf. vergrößert werden"? Bevor die Planung konkret werden kann, MUSS die Grundplatte in den Abmessungen festliegen.
10 cm mehr bedeutet meist eine komplette Neuplanung, weil einfach zu viele Faktoren daran hängen.


Zitat
... 7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
Der Bahnhof soll am Wasserburger Stadtbahnhof Ende der 60er Jahre angelehnt sein.
Sehr gute Umsetzung in N: https://www.wasserburg-finescale.de/vorbild/der-bahnhof

Anstelle eines 2-Ständigen Lokschuppen wird nur ein einständiger Lokschuppen verbaut. Der Bahnhofsbereich soll sich auf der linken Anlagenseite befinden und mit einem (vorbildgerechten) kurzen Tunnel abschließen. Danach ist die Streckenführung variabel, eine Gleiswendel (rechte Seite) in Richtung Ebene O / Schattenbahnhof oder eine Rampe sind denkbar.

Weitere Inspriationen:
http://kbs411.com/kbs411%20wasserburg%20stadt.html
http://kbs411.com/h%C3%A4uschen.html ...

Schau mal hier (ähm, die Forensuche ist etwas langsam...). Es haben sich schon einige Stummis mit "Wasserburg" beschäftigt.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.232
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Wasserburg (Inn) Stadt - H0-Eckanlage 5.00 x 2.50 Meter, Epoche IV

#4 von EberhardGrün , 12.02.2019 12:44

Danke schonmal für eure Unterstützung. Bei uns steht demnächst ein Umzug an.
Somit wird sich auch Anlagenfläche auf 5,00x2,50 Meter ändern. Die Tiefe beträgt jeweils 1,00 Meter

Ich werde jetzt mit der neuen Planung beginnen und liefer dann auch die Skizzen sowie den Gleisplanentwurf.

Grüße


Mit besten Grüßen

Dominic


EberhardGrün  
EberhardGrün
Beiträge: 5
Registriert am: 10.11.2018


RE: Wasserburg (Inn) Stadt - H0-Eckanlage 5.00 x 2.50 Meter, Epoche IV

#5 von lernkern , 13.02.2019 04:32

Na, servus!

Wasserburg Stadt, das ist wirklich ein toller Bahnhof. Hoffentlich vergesse ich innerhalb der nächsten Minuten nicht, mir hier ein Lesezeichen zu setzen

Erstma: In deinem Feinscale Link habe ich gelesen, dass der Bahnhof "nur" 300m lang war. Das wären in H0 etwa 3,5m, so dass du bei deinen Platzverhältnissen mit ein wenig Glück noch etwas ganz Charakteristisches darstellen könntest: die Lage des Bahnhofs quer durch die Stadt und quer über die Innschleife. Die Strecke direkt vor dem Durchstich an der Münchner Straße verlief direkt am Inn entlang und auch am Bahnhoskopf war der Inn nicht weit. Auf beiden Seiten Inn, das wäre was.

So, ein bisschen Inspiration habe ich auch noch:

Das EG Wasserburg Stadt in H0 gibt es bei MKB Modelle. Link.

Und in einem meiner Lieblingshefte "Endbahnhöfe planen und bauen" aus dem Miba Verlag gibt es Anlagenentwürfe und Vorbildgleispläne zu Wasserburg Stadt unter dem Thema "Kleiner Stadtbahnhof am Inn". Link. Ich kann dir den betreffenden Artikel aber auch gern scannen und mailen, er ist auf alle Fälle lesenswert. Für Endbahnhofnerds empfiehlt sich aber doch der Kauf des ganzen Heftes.

[quote="Frank K" post_id=1910360 time=1545170106 user_id=30365]
Und Dein "Wunschbahnhof" ist geografisch auch noch in meiner Nähe.
[/quote]

Von mir ist er geografisch so weit weg, viel weiter geht's gar nicht. Aber nostalgisch liegt er mir als Exil-Waldkraiburger doch extrem nahe. Der unsinnige Donnerstag oder der Nachtflohmarkt in Wasserburg waren immer toll Hoffentlich findet da was statt, wenn ich von Anfang April bis Mitte Mai oben drüber bin.

Achso, Eberhard: Guck dir mal das Städtchen in Niederbayern hier im Forum an, der Karl-Heinz trifft den Baustil aus der Ecke ganz hervorragend. Auch wenn es in den 70ern vielleicht nicht ganz so sauber daherkam.

So, jetzt Lesezeichen setzen und gespannt auf einen ersten Entwurf warten...

Viele Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.516
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Wasserburg (Inn) Stadt - H0-Eckanlage 5.00 x 2.50 Meter, Epoche IV

#6 von Mottimuc , 21.02.2019 10:23

Servus Eberhard,

wow, dann wäre der Bahnhof ja für die Nachwelt konserviert. Finde ich genial! Auch der Spielwert ist bei dem Bahnhof sehr schön!
Ich hatte mal kurz mit dem Gedanken gespielt den Reitmehringer Bahnhof zu bauen, da ich ja jeden Tag mind. 1x am Bahnübergang der B304 stehe....
Viel Spaß, ich setz mal ein Lesezeichen und freu mich auf News!

Viele Grüße
Michael


________________________________
Bau der Anlage Michelstadt
(2L DC, OpenDCC von Fichtelbahn, Steuerung mit ITrain )
Hier gehts zur Anlage "Michelstadt"


Mottimuc  
Mottimuc
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 395
Registriert am: 08.12.2013
Ort: im Süden, bei München
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Wasserburg (Inn) Stadt - H0-Eckanlage 5.00 x 2.50 Meter, Epoche IV

#7 von EberhardGrün , 05.03.2019 10:45

Hallo zusammen,
ich habe den Fragebogen aktualisiert und einen ersten Entwurf hochgeladen. Ich muss mich noch intensiver mit Scarm beschäftigen, alles passt noch nicht zu 100%. Danke schonmal an lernkern für die bisherige Unterstützung!
Die Strecke soll nun eine Pendelstrecke mit Schattenbahnhof und Wendeschleife werden. Abgetrennt werden die beiden Abschnitte durch einen Berg mit Weinanbau und Waldwirtschaft.
Ich freue mich über eure Anregungen.


Mit besten Grüßen

Dominic


EberhardGrün  
EberhardGrün
Beiträge: 5
Registriert am: 10.11.2018


RE: Wasserburg (Inn) Stadt - H0-Eckanlage 5.00 x 2.50 Meter, Epoche IV

#8 von bjb , 10.03.2019 11:11

Hallo Dominic,

das sieht nach einem interessanten Projekt aus. Der Wasserburger Bahnhof passt ganz hervorragend zu Deinen Platzverhältnissen und Deine ersten Entwürfe geben schon einen ersten Einblick in Deine Vorstellungen. Ich finde die Idee mit den zwei Kopfbahnhöfen die durch eine eingleisige Strecke verbunden werden schon mal nicht schlecht. In Verbindung mit zusätzlichen Wendeschleifen, um beide Bahnhöfe auch einzeln anfahren zu können macht die Sache dann noch attraktiver.

Zu solchen Streckenführungen habe ich meist auch eine Idee und die will ich Dir natürlich nicht vorenthalten. Ich habe - wie es meine Art ist - allerdings versucht noch etwas mehr sichtbare Strecke heraus zu kitzeln. Bei meinem Entwurf haben beide Bahnhöfe eine ansehnliche sichtbare Zufahrt. So lassen sich die Züge auch noch auf freier Strecke betrachten.

Hier eine Übersicht der sichtbaren Strecken...


... und hier mit der verdeckten mittleren Ebene

dort wo das verdeckte Gleis in Höhe 75 aufhört, kann eine weitere tiefergelegene SBF-Ebene mit Wendeschleife für den rechten Bahnhof angelegt werden.

Ich hoffe es hilft Dir bei Deinen Überlegungen weiter.

Mit nebenbahnerischen Grüßen


BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")


 
bjb
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.063
Registriert am: 20.04.2007
Gleise M-K-C und 1(Maxi)
Steuerung CS2


RE: Wasserburg (Inn) Stadt - H0-Eckanlage 5.00 x 2.50 Meter, Epoche IV

#9 von EberhardGrün , 26.03.2019 12:02

Hallo BJB,
danke für deinen genialen Entwurf. Die Schattenbahnhofsebene werde ich auf jeden Fall für die Wendungen nutzen.

Ich würde gerne die Innschleife des Wasserburger Altstadt andeuten, deshalb wird es mit viel freier Strecke leider schwierig.

Auf diesem Bild (https://www.flickr.com/photos/leidorf/5732500466) sieht man im nördlichen Teil der Halbinsel die Engstelle mit dem Bahnof. Wasser auf beiden Seiten wäre schon ein Traum.


Mit besten Grüßen

Dominic


EberhardGrün  
EberhardGrün
Beiträge: 5
Registriert am: 10.11.2018


RE: Wasserburg (Inn) Stadt - H0-Eckanlage 5.00 x 2.50 Meter, Epoche IV

#10 von EberhardGrün , 11.02.2020 20:39

Es geht endlich weiter!
Der Umzug ist abgeschlossen, in den "ruhigen" Tagen konnte ich endlich das Grundgerüst für die neue Bahn bauen. Die Maße beträgt jetzt 5,00x3,00 Meter. Ich habe also nochmal etwas mehr Platz als ursprünglich geplant.
Wie im Plan von bjb dargestellt, werde ich doch mehr Wert auf die Strecken legen. Die Anlage soll am Ende den Bahnhof Wasserburg Stadt, einen Schattenbahnhof sowie einen weiteren Endbahnhof enthalten. Bei einer ersten Stellprobe habe ich den Wasserburger Bahnhof auf den kurzen Anlagenteil gedreht, so erhoffe ich mir insgesamt mehr Fahrmöglichkeiten auf der langen Seite.



Ich bitte die Unordnung zu verzeihen


Mit besten Grüßen

Dominic


EberhardGrün  
EberhardGrün
Beiträge: 5
Registriert am: 10.11.2018


RE: Wasserburg (Inn) Stadt - H0-Eckanlage 5.00 x 2.50 Meter, Epoche IV

#11 von lernkern , 13.02.2020 12:49

Tag Dominic.

Zitat von EberhardGrün im Beitrag Wasserburg (Inn) Stadt - H0-Eckanlage 5.00 x 2.50 Meter, Epoche IV

Es geht endlich weiter!



Du sprichst ein wahres Wort gelassen aus. Ich freue mich!

Viele Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.516
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 246
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz