Willkommen 
X

RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2276 von rolfha , 10.05.2020 18:19

Hallo Peter,
ich habe PLA Filament nach Farbe gekauft und nicht das aller billigste genommen. Kupfer gab es nur billig, es druckt auch. Die Auflösung reicht für Modellteile auf der Anlage nicht, aber für Hausdecken und Innenwände mit WS2811 Haltern, für MLL Gehäuse etc reicht es gut. Einen Preiser in N oder H0 kannst du natürlich mit den Würstchendruckern vergessen. Es ist wie immer: wozu willst du es verwenden? Für mich war das flüssige Harz und die Lösungsmittel abschreckend. Ich habe aber nur gelesen und enzig Erfahrung mit dem PLA Drucker Ender 3 Pro.
Rolf


 
rolfha
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 358
Registriert am: 14.02.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2277 von Hardi , 10.05.2020 22:04

Hallo Martin,

Zitat von Domapi im Beitrag MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0


das mit dem ABC-Vorabschnitt wird so nicht funktionieren.
Meine Schaltung basiert ja auf der Besetztmeldung des ABC-Abschnitts. Sobald „besetzt“ gemeldet wird, schalten beide Abschnitte auf Asymmetrie und das Bremsen beginnt.

Oder übersehe ich bei deiner Schaltung etwas?



Schön, dass Du dir die Entwurf angeschaut hast. Er basiert ja auf Deiner Schaltung. Warum muss man erkennen, das ein Zug auf der Strecke ist?
Ich dachte mir, dass man die Bremsstrecke aktiviert wenn das Signal auf Halt geschaltet wird. Wenn kein Zug in dem Abschnitt fährt ist das egal. In dem Moment wo eine Lok in den Abschnitt einfährt bekommt sie eine asymmetrische Spannung und beginnt zu bremsen. Über den Vorabschnitt wird sichergestellt, dass folgende Wägen mit eigenem Schleifer die Unsymmetrie im Hauptabschnitt nicht kurzzeitig aufheben.

Wo ist mein Denkfehler?

Liegt es daran, dass Du mit zwei Leitern fährst? Hier können natürlich zwei Räder gleichzeitig am Anfang und am Ende des Vorabschnitts die Schienen überbrücken. Dann ist die Asymmetrie im Hauptabschnitt kurzzeitig aufgehoben. Das müsste man aber über die Länge des Vorabschnitts verhindern können.

Wie lang ist den der Vorabschnitt bei Dir? Bei 3-Leiter Gleisen sollte er etwas länger sein als die Schleifer.

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.380
Registriert am: 28.12.2015
Ort: Mainz


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2278 von fbstr , 11.05.2020 08:20

Zitat von fbstr im Beitrag MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

Hmmh, da werde ich am Montagmorgen um 8 Uhr bei denen gleich mal anrufen.
Ich dachte das sind Klemm-/Schneidedingens...



Also, die notwendigen Kontakte habe ich nun auch bei distrelec.de bestellt.
Mit Kabel: Artikelnummer 301-62-321
Nur Kontakt: Artikelnummer 301-58-071


Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: normalerweise jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen


 
fbstr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.349
Registriert am: 28.08.2016
Ort: Stuttgart
Gleise Peco Code 75, Trix C
Spurweite H0, H0e
Steuerung DR5000, Lenz LZV100, MLL
Stromart DC, Digital


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2279 von Domapi , 11.05.2020 08:25

Schau dir nochmal meinen Schaltplan an und die Beschreibung daneben.
Ich nutze ein Blockrelais und ein - ich nenne es ˋmal ABC-Relais.



Bei Signal grün passiert folgendes:

- der Vorabschnitt bekommt das normale DCC-Signal (über das ABC-Relais)
- der Bremsabschnitt ebenfalls, leicht reduziert durch die beiden parallel geschalteten Dioden zur Besetztmessung (ABC-Relais)
- der Halteabschnitt führt ebenfalls DCC-Signal (über das Blockrelais, an dem auch das Signal hängen kann zur Rot-/Grünsteuerung)

Bei rot passiert das hier:

- der Vorabschnitt und der Bremsabschnitt führen zunächst DCC
- der Haltabschnitt ist stromlos geschaltet (da Blockrelais = rot)
- der Zug fährt ungebremst durch den Vorabschnitt
- dann kommt er in den Bremsabschnitt, löst dort die Besetztmeldung aus
- zusammen mit dem rot gestellten Signal (UND-Verknüpfung), also Zug/Lok ist im Bremsabschnitt plus Signal rot, schalten dann der Vorabschnitt und der Bremsabschnitt beide auf asymmetrisches Signal (über das ABC-Relais)
- der Zug bremst; Räder von beleuchteten Zügen stören nicht, da kein normales DCC-Signal aus dem Vorabschnitt (der ist ja nun auch asymmetrisch) in den Bremsabschnitt gelangen kann.

In deinem Schaltplan fehlt zu einen die Besetztmeldung des ABC-Bremsabschnitts und die logische Verknüpfung aus Signal „rot“ UND Bremsabschnitt „besetzt“.

Ich hoffe, meine Beschreibung ist verständlich.


Viele Grüße
Martin

Mein noch namenloser Trennungsbahnhof: viewtopic.php?f=64&t=152275


 
Domapi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.121
Registriert am: 22.09.2015
Ort: Nämberch
Gleise Ohne Pickel
Spurweite H0
Steuerung Mit Hirn und Verstand
Stromart AC, Digital


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2280 von Hardi , 11.05.2020 11:42

Hallo Martin,

Zitat

Ich hoffe, meine Beschreibung ist verständlich.



Vielen Dank für Deine Erklärungen. Ein wichtiges Detail Fehlt mir aber noch: Die Länge des Vorabschnitts. Ich vermute aber, dass dieser so lang wie der längste Zug sein muss.

Bei Zweileiterbetrieb verbindet jedes Rad zwei benachbarte Stromabschnitte beim darüber rollen. Da es passieren kann, dass zwei verschiedene Räder gleichzeitig den Vorabschnitt und den Hauptabschnitt miteinander verbinden wird im Hauptabschnitt die Asymmetrie aufgehoben. Das führt dazu, dass die Lok ruckelt ;-(

Bei Dreileiter Betrieb ist das nicht kritisch. Hier verbindet der Schleifer zwei benachbarte Stromabschnitte. Wenn ein Zug nur einen Schleifer an der Lok hat ist es ganz unkritisch. Wenn die Lok in den Vorabschnitt einfährt bekommt sie so lange die normale Spannung bis der Schleifer ganz im Vorabschnitt ist. Ab dann beginnt die Lok zu bremsen.

Kritisch wird es, wenn ein Zug mehrere Stromabnehmer hat. Also dann, wenn man beleuchtete Wägen hat. In dem Fall wird der Vorabschnitt mit jedem Schleifer kurzzeitig mit auf die normale Spannung angehoben. Das beeinflusst aber den Hauptbereich nicht.

Das folgende Bild zeigt die verschiedenen Zustände:

  1. Lok fährt in den Vorabschnitt:
    Die Spannung im Vorabschnitt wird über den Schleifer angehoben auf das symmetrische Niveau normalen Spannung. Die Lok bremst noch nicht.
  2. Schleifer ist vollständig im Vorabschnitt:
    Erst wenn der Schleifer ganz im Vorabschnitt ist bekommt die Lok die Asymmetrische Spannung und beginnt mit dem Bremsen.
  3. Schleifer verbindet Vorabschnitt und ABC Bremsabschnitt:
    Die Spannung ändert sich nicht wenn Vorabschnitt und ABC Bremsabschnitt über den Schleifer der Lok verbunden werden.
  4. Erster Wagen verbindet Vorabschnitt mit dem normalen Bereich:
    Da der Vorabschnitt nur etwas länger ist als der Schleifer und der Abstand zwischen dem Schleifer der Lok und dem des Wagens größer ist als die Länge des Vorabschnitts wird nur der Vorabschnitt beeinflusst. Die Spannung am Vorabschnitt ist wieder für eine kurze Zeit symmetrisch. Die Lok „merkt“ aber nichts davon, weil der Schleifer nur eine Trennstelle überbrücken kann.
  5. Schleifer des Wagens überbrückt Vorabschnitt und ABC Bereich:
    Das der Schleifer kürzer ist als der Vorabschnitt ist die Spannung im Vorabschnitt inzwischen wieder Asymmetrisch und durch die Verbindung der beiden Bereiche passiert nichts.
  6. Weiterer Wagen fährt ein:
    Auch weitere Wägen lösen keine Probleme aus.


Bei Zweileiterbetrieb wird es komplizierter. Hier verbindet jedes Rad zwei benachbarte Abschnitte. Wenn mehrere Räder elektrisch verbunden sind, dann werden die Abschnitte über mehrere Räder hinweg miteinander verbunden.
Ich gehe mal davon aus, dass bei einer Lok sind alle Räder einer Seite miteinander verbunden sind damit eine optimale Stromzufuhr gewährleistet ist.
Bei einem unbeleuchteten Wagen wird das nicht unbedingt so sein. Wenn ein Wagen beleuchtet wird, dann werden auch hier wieder mehrere Räder miteinander verbunden sein. Ob man die beiden Drehgestelle eines langen Wagens mit einender verbindet hängt weiß ich nicht. Ich gehe in der folgenden Betrachtung mal davon aus, weil es der ungünstigste Fall ist.

Wenn man die Lok alleine betrachtet ist es gleich wie bei 3-Leiter Betrieb.
  1. Lok verbindet Vorabschnitt mit Normaler Spannung
  2. Lok bekommt asymmetrische Spannung
  3. Lok fährt in den ABC Abschnitt ein
  4. Wagen verbindet den Vorabschnitt wieder mit dem normalen Bereich:
    Wenn das erste Rad des Wagens den Vorabschnitt berührt, dann wird dieser wieder mit dem normalen Bereich verbunden. Handelt es sich dabei um einen unbeleuchteten Wagen bei dem alle Räder voneinander insoliert sind, dann ist das nur ein kurzer Moment, aber die Lok wird vermutlich ruckeln. Insbesondere dann, wenn der Zug langsam fährt. Wenn die beiden Räder eines Drehgestells miteinander verbunden sind, dann ist die Überbrückungszeit länger. Wenn alle Räder elektrisch verbunden sind, dann wird Vorabschnitt und ABC Abschnitt so lange verbunden bis sich der Wagen ganz im Vorabschnitt befindet
  5. Wagen im Vorabschnitt:
    Wenn wie im Bild gezeigt. Der Wagen im Vorabschnitt ist und die Lok im ABC Bereich ist, dann bekommt die Lok für kurze Zeit asymmetrisches Signal.
  6. Zweiter Wagen überbrückt den Vorabschnitt:
    Wenn ein zweiter Wagen den Vorabschnitt überbrückt, dann kann über den ersten Wagen auch der ABC Bremsabschnitt beeinflusst werden.


=> Bei Zweileiter Betrieb funktioniert das nicht ;-(

Man muss den Vorabschnitt so lang machen wie der längste Zug und dann so wie Martin das macht das Bremsen erst dann aktivieren, wenn der Bremsabschnitt befahren wird (1 im Bild unten).


Probleme sehe ich aber in dem Not-Halt Bereich welcher normalerweise Stromlos ist (2). Falls die Lok aber nicht im Bremsabschnitt zum Stehen kommt, dann überbrücken die Räder des folgenden Wagens den ABC Bremsabschnitt mit dem Not-Halt Bereich und damit bekommt die Lok wieder Spannung. Die Spannungslose Zeit ist dabei nur so lange wie der Abstand zwischen den Rädern der Lok und dem Wagen. Reicht diese Zeit nicht zum bremsen der Lok dann bekommt sie wieder asymmetrisches Signal. Der erste Wagen darf darum keine verbundenen Räder haben sonst dauert die Überbrückung so lange bis der ganze Wagen im Not-Halt Bereich ist.


Hat mir einer folgen können?
Stimmen meine Überlegungen?

Was bedeutet das?
  1. Die Bremsfunktionalität kann nur mit 3-Leiter Systemen benutzt werden
  2. Ich erweitere die Schaltung um den Stromfühler von Martin
  3. Zweileiter Fahrer verwenden einen zusätzlichen Gleis Belegt Melder

Gibt es denn überhaupt „Zweileiter“ Stummis die diese Option nutzen würden?

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.380
Registriert am: 28.12.2015
Ort: Mainz


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2281 von oligluck ( gelöscht ) , 11.05.2020 12:10

Moin Hardi,
deine Überlegungen sind im Großen und Ganzen korrekt.

Der Vorabschnitt muss so lang sein wie der längste (beleuchtete) Zug, der Bremsabschnitt so lang, dass jeder Zug darin hält.
Ein stromloser "Not-Halte-Bereich" ist Denke aus der Analogzeit, sollte bei Digital nicht mehr nötig sein, tut aber auch nicht weh.

Deine Folgerung "klappt bei Zweileiter nicht" ist insofern hinfällig: das klappt ganz hervorragend
Aber eben nur dann, wenn ich einen schaltbaren Vorabschnitt habe. Das ist bei Lenz so vorgesehen worden, mit dem BM2 (das BM1 ist Quark).

Meine Schnellzugwagen benutzen alle Achsen zur Stromaufnahme, ich hätte also einen knapp 30cm langen "Schleifer". Macht aber nichts.

Einzige Hürde bei 2L: geschobene Züge benötigen vorne einen Wagen mit Verbraucher, sonst würde das Verzögern erst später beginnen, im schlimmsten Fall bei Einfahrt der Lok ganz hinten, wenn die Wagen davor längst am Signal vorbei gerollt sind... (*)
Hier spielt 3L in der Tat den Vorteil der verbundenen Räder aus (sofern sie das auch sind und jemand dort nicht zufällig isolierte Radsätze verwendet).

Viele Grüße,
Oliver


Nachtrag zu (*): das gilt für die übliche Verwendung von Belegtmeldern nach dem Stromfühlerprinzip.
Verwende ich alternativ Punktmelder (Reed-Kontakt, Lichtschranke etc.), dann löst auch ein "normaler" Wagen vorne die Umschaltung auf Hp0/Hp2 aus.

Nachtrag zum Nachtrag
ich habe mir nun deine Schaltung nicht angeschaut, sondern das "originale" BM2 von Lenz und dessen Logik zugrunde gelegt.

Und ja, auch Zweileiterer benutzen diese Funktionalität


oligluck

RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2282 von Domapi , 11.05.2020 12:16

Schöne Darstellung, ist aber an einigen Ecken nicht ganz richtig.

Egal, ob 2L oder 3L, der Vorabschnitt sollte immer so lang sein, wie der längste Zug.

Beide Stromabnehmer-Systeme fahren immer noch mit Strom . Bei getrennten Abschnitten gibt es in beiden Versionen problematische Überbrückungseffekte. Bei 2L mit den Achsen, bei 3L mit dem Schleifer.

Ich selbst fahre || . Meine Vorabschnitte sind ca. 3 m lang. Ich nutze sie aber nur im sichtbaren Bereich.

Auch bei | benötigt man m.E. bei beleuchteten Zügen die Logik mit dem Besetztmelder. Erst wenn die Lok bei rot in den Bremsabschnitt gelangt, müssen Vor- und Bremsabschnitt gemeinsam auf Asymmetrie gelegt werden. Nur dann ist gewährleistet, dass keine Schleifer die Trennstellen überbrücken und der Bremsvorgang ungestört ablaufen kann. Meist haben ja alle beleuchteten Wagen ein Schleifer (falls man keine stromführenden Kupplungen nutzt).


Viele Grüße
Martin

Mein noch namenloser Trennungsbahnhof: viewtopic.php?f=64&t=152275


 
Domapi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.121
Registriert am: 22.09.2015
Ort: Nämberch
Gleise Ohne Pickel
Spurweite H0
Steuerung Mit Hirn und Verstand
Stromart AC, Digital


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2283 von WolfHo , 11.05.2020 20:01

Hallo Freunde,

ich habe jetzt den testweisen Aufbau von Beleuchtungen per LED-12V-Stripes (6 Kanäle Oberlicht) und 2812 LED`s (8 Räume) zum Funktionieren gebracht. Die 12-V-Transistorplatinen (Ronny) sind direkt an den Nano angeschlossen, die 2812-LED´s dahinter, natürlich ist D durchgeschleift.
Ich kann damit einen Tag/Nacht Ablauf simulieren, wobei die LED-Oberlicht-Strips abdimmen, die 12-V-Hausbeleuchtungen hart einschalten, später die Oberlicht-LED-Strips wieder hochdimmen und die 12-V-Hausbeleuchtungen hart ausschalten. Die Schwierigkeit ist, dass man im Pattern Configurator nur für alle LED`s gemeinsam dimmen oder nicht dimmen wählen kann. Deswegen die 50 ms Schritte dazwischen.
Während des gesamten Ablaufes sind die 2812-LED`s der Häuser dauernd im House-Modus gemäß der gewählten Parameter aktiv.

Meine Konfigurationen sehen so aus:





Jetzt kommen meine Fragen:
1.) Ich möchte für das Oberlicht grundsätzlich den Tag-Modus in Betrieb haben. Durch einen einfachen Umschalter zum Nano möchte ich den Nacht-Modus langsam einleiten und so lange aufrecht halten, bis wieder ausgeschaltet und langsam aufgedimmt wird. Also keine DCC-Steuerung.
2.) Für die 12-V-Haus-LED`s über die Transistorplatinen wäre eine wenigstens leicht versetzte zufallsgesteuerte Schaltung gut.
3.) Die 2812 LED für die Häuser und weitere Beleuchtungen sollten sich in den Tag/Nacht-Ablauf einbinden, also nur im Nacht-Modus aktiv sein.
Für das Programmieren dieser zusätzlichen Grundfunktionen fehlen mir leider echt die nötigen Kenntnisse und Ideen.

Bitte gebt mir Tipps, wie ich da weiterkommen könnte.

Herzlichen Dank im Voraus
und bleibt alle gesund
Wolf


SpurN Arnold Gleis 60 m, Anlage 2,50x0,70 m, Sbhf 16 Gl., Bhf 7 Gl., BW mit Drehscheibe, 50 Loks, Epoche 3, Fahren IBox I Com2, Booster LDT DB-4; Schalten S-DEC-4, WDECN-TN; Melden HSI-88 (Com3), RM-GB-8(-N). Steuerung Railware 7.34, PC: Core i5 750 , 8 GB RAM, Win10 pro 64Bit


WolfHo  
WolfHo
InterRegio (IR)
Beiträge: 141
Registriert am: 10.10.2019
Ort: Dietzenbach
Spurweite N
Steuerung Intellibox, Railware, Arduino
Stromart Digital


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2284 von Hardi , 11.05.2020 23:46

Hallo Zusammen,

es ist immer alles komplizierter als man Denkt. Und aus einem Abend werden schnell mal 3 Tage…
Aber das Ergebnis gefällt mir sehr gut:


Mit der Relais Platine gibt es eine weitere Möglichkeit zur Steuerung der Modelleisenbahn mit der MobaLedLib. Damit können Verbraucher galvanisch getrennt vom 5V Stromkreis Lichter geschaltet werden.

Entstanden ist die Platine aus dem Wunsch einer Herzstück Polarisation in Verbindung mit der Servo Ansteuerung. Aber darauf beschränkt sich der Einsatz der Platine nicht.

Man kann damit die verschiedensten Verbraucher über die MobaLedLib steuern. Es können bis zu 7 Relais verwendet werden.

Relais Varianten:
Die Platine kann in sehr vielen Varianten bestückt werden. Es können bistabile und monostabile Relais eingesetzt werden.

Bei einem bistabilen Relais muss nur einmal ein kurzer Umschaltimpuls geschickt werden. Das Relais bleibt dann auch ohne Strom in dieser Position. Dadurch benötigt die Schaltung nur kurz Strom. Ganz wichtig ist aber auch, dass sich das Relais den Zustand auch beim Abschalten der Anlage „merkt“.

Gerade in Verbindung mit der Ansteuerung der Servos für die Weichenumschaltung ist das sehr praktisch. Das Relais und das Servo speichern den letzten Zustand. Dadurch passt die Polarisation des Herzstücks immer zur Stellung der Weiche.

Ein monostabiles Relais dagegen braucht ständig Strom und geht in die Ausgangsposition sobald die Versorgungsspannung abgeschaltet ist. Damit könnte auch eine Herzstückpolarisation gemacht werden. Dann muss sich aber der Arduino die Position „merken“.

Standardmäßig werden die bistabilen Relais verbaut. Im folgenden Bild sind Bauteilpositionen markiert welche normalerweise bestückt werden:


Man erkennt, dass die Abmessungen der Platine durch die Anschlüsse auf der rechten Seite bestimmt sind. Die freien Flächen wurden sukzessive mit optionalen Funktionen gefüllt.



Zum Anschluss werden steckbare Schraubklemmen im Rastermaß 3.5 mm eingesetzt.

Diese Klemmen können unter „STL(Z)1550“ oder „15EDGRC-3.5-03P-14-00AH“ gefunden werden. Die Gegenstücke gibt es unter „AK(Z)1550“ oder „KF2EDG-3.5“.
Leider habe sind sie bei Reichelt nicht im Programm. Es gibt sie aber bei verschiedenen Händlern in Deutschland und China.
Alternativ können auch 2.54 mm Pfostenstecker eingesetzt werden.

Die Relais werden über WS2811 IC’s welche von ULN2003 verstärkt werden angesteuert. Die WS2811 können entweder als DIL ICs oder als SMD auf der Unterseite der Platine bestückt werden. Dort befinden sich auch die Lötjumper.
In der Standardkonfiguration müssen 3 Lötjumper geschlossen werden:


Auf der Platine sind 23 Lötjumper. Damit lassen sich viele verschiedene Spezialfunktionen konfigurieren.

Details dazu findet man in der Datei „WS2811 Relais Platine.pdf“ welche sich in der folgenden Zip Datei befindet:
https://github.com/Hardi-St/MobaLedLib_D...2811_Relais.zip
Dort sind auch der Schaltplan, die Eagle und die Gerber Dateien enthalten.

Und so sieht das im Schaltplan aus:

(Mit einem Klick auf den Schaltplan wird dieser vergrößert.)
Edit: 17.05.20: Die Widerstandsnetzwerke RN1 u. RN2 haben 1K.

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.380
Registriert am: 28.12.2015
Ort: Mainz


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2285 von Moba_Nicki , 12.05.2020 05:10

Hallo Hardi

passen diese denn nicht auch? Die kosten zwar mehr, sind aber auch steckbar und im 3,5mm Raster erhältlich bei Reichelt.
https://www.reichelt.de/index.html?ACTIO...&q=akl%20169-03

Schöne Grüße
Dominik


Alle Infos zur MobaLedLib findet ihr hier: https://wiki.mobaledlib.de/


 
Moba_Nicki
InterCity (IC)
Beiträge: 926
Registriert am: 28.01.2020
Gleise M, Z
Spurweite H0, Z
Stromart AC, DC, Analog


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2286 von aftpriv , 12.05.2020 10:53

Hallo Dominik und MLL-Interessenten

Zitat

Passen diese denn nicht auch? Die kosten zwar mehr, sind aber auch steckbar und im 3,5 mm Raster erhältlich bei Reichelt.
https://www.reichelt.de/index.html?ACTIO...&q=akl%20169-03



Leider passen diese Stecker derzeit nicht auf die Platine.
dies ist leider falsch: Wer diese Teile verwenden möchte, muss selbst die Löcher aufbohren!

Dafür passen diese von Reichelt (ohne aufbohren):
3-pol: Platine: RND 205-00112 Kabel: RND 205-00090
4-pol: Platine: RND 205-00113 Kabel: RND 205-00091

Gruß Alf


Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode jeweils auf RasPi
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com


aftpriv  
aftpriv
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.088
Registriert am: 03.04.2012
Ort: MKK, Spessart, Hessen
Gleise K-Gleis und Selbsbau-Pickel-Gleis (DC-Gleis mit Mittelleiter ausrüsten)
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + Rocnetnode auf Raspi
Stromart Digital


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2287 von aftpriv , 12.05.2020 11:04

Hallo MLL-Interessierte,

die neuen Relais-Platinen sind ab ca. Ende Mai 2020 erhältlich - mögliche Verzögerung wegen COVID-19.

Derzeit in dieser Variante (nur Platine):
==> 530a-Modul WS2811 Relais zum Preis von € 2,70 pro Stück zuzüglich Versandkosten

Gruß Alf


Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode jeweils auf RasPi
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com


aftpriv  
aftpriv
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.088
Registriert am: 03.04.2012
Ort: MKK, Spessart, Hessen
Gleise K-Gleis und Selbsbau-Pickel-Gleis (DC-Gleis mit Mittelleiter ausrüsten)
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + Rocnetnode auf Raspi
Stromart Digital


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2288 von Hardi , 12.05.2020 13:25

Hallo Dominik,

Zitat

passen diese denn nicht auch? Die kosten zwar mehr, sind aber auch steckbar und im 3,5mm Raster erhältlich bei Reichelt.
https://www.reichelt.de/index.html?ACTIO...&q=akl%20169-03



Leider haben die Stecker etwas dickere Pins und passen darum nicht in die Platine.

Aber dank Deines Links habe ich die passenden Stecker bei Reichelt gefunden:

Platine Kabel
3-pol RND 205-00112 RND 205-00090
4-pol RND 205-00113 RND 205-00091



Hardi

P.S. Und schon wieder war ich zu langsam ...
Danke Alf für den Hinweis, aber Ihr solltet die Löcher einer Durchkontaktierten Platine auf keinen Fall aufbohren!
=> Am besten gleich die richtigen Teile bestellen...


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.380
Registriert am: 28.12.2015
Ort: Mainz


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2289 von fbstr , 12.05.2020 14:51

Zitat

Also, die notwendigen Kontakte habe ich nun auch bei distrelec.de bestellt.
Mit Kabel: Artikelnummer 301-62-321
Nur Kontakt: Artikelnummer 301-58-071



Heute kamen 2 Pakete von Distrelec an, das dritte mit den vorgecrimpten Kabel dürfte morgen morgen. 3 Pakete für 3 Artikel...

Zuerst versucht mit Brawa Decoderlitze zu crimpen. Aber diese Kabel sind zu dünn, 2 von 4 sind beim Einsetzen ins Gehäuse wieder rausgerutscht.
Dann habe ich das vorhandene AWG28 Flachbandkabel verwendet, was ich für die Wannenstecker einsetze. Die halten ganz gut. Als Crimp-Zange nehme ich diese aus meinem Dupont Crimp Set.



Jetzt fehlt noch ein vorbereiteter Attiny, dann könnte ich anfangen zu testen:

Damit wir mal sehen wie groß die H0-Version ist habe ich einen Dummy daneben gesetzt.


Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: normalerweise jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen


 
fbstr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.349
Registriert am: 28.08.2016
Ort: Stuttgart
Gleise Peco Code 75, Trix C
Spurweite H0, H0e
Steuerung DR5000, Lenz LZV100, MLL
Stromart DC, Digital


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2290 von Hardi , 12.05.2020 15:15

Hallo Wolf,

es freut mich zu sehen was man mit dem Pattern_Configurator machen kann.
Ich wäre nicht auf die Idee gekommen die Raumbeleuchtung darüber zu machen. Aber warum nicht.
Sehr schön!

Du kannst in einer Konfiguration beliebig viele Funktionen des Pattern_Configurators verwenden. Dadurch kann man bestimmen welche Lichter gedimmt werden sollen und welche nicht. Tatsächlich sind fast alle Funktionen der MobaLedLib mit dem Pattern_Confogurator erstellt. Sie bekommen dann nur einen eigenen Namen. Schau Dir mal die Datei "MobaLedLib.h" im Verzeichnis
„%USERPROFILE%DocumentsArduinolibrariesMobaLedLibsrc“ an und suche nach "Pattern".

Zitat

Jetzt kommen meine Fragen:
1.) Ich möchte für das Oberlicht grundsätzlich den Tag-Modus in Betrieb haben. Durch einen einfachen Umschalter zum Nano möchte ich den Nacht-Modus langsam einleiten und so lange aufrecht halten, bis wieder ausgeschaltet und langsam aufgedimmt wird. Also keine DCC-Steuerung.
2.) Für die 12-V-Haus-LED`s über die Transistorplatinen wäre eine wenigstens leicht versetzte zufallsgesteuerte Schaltung gut.
3.) Die 2812 LED für die Häuser und weitere Beleuchtungen sollten sich in den Tag/Nacht-Ablauf einbinden, also nur im Nacht-Modus aktiv sein.
Für das Programmieren dieser zusätzlichen Grundfunktionen fehlen mir leider echt die nötigen Kenntnisse und Ideen.



Zu 1.)
Die Steuerung der Pattern Funktion für den Tag/Nacht Modus ist ganz einfach. Am Beispiel eines Signals siehst Du wie man das machen kann. Nur das bei Dir nicht zwischen HP0 und HP1 übergeblendet wird, sondern zwischen Tag und Nacht.
In der aktuellen Version der Bibliothek geht das einlesen von Schaltern noch nicht so komfortabel. Hier habe ich mal beschrieben wie das geht:
viewtopic.php?f=7&t=165060&sd=a&start=877
In der neuen Version der Bibliothek welche definitiv noch diesen Monat heraus kommt geht das aber viel einfacher. Probiere es trotzdem mal. Wenn Du nicht weiter kommst suche im Thread nach ‘TEST_PUSH_BUTTONS’ und ‘TEST_TOGGLE_BUTTONS’. Das geht am besten in dem PDF File von Thomas: http://www.thkas-moba.de/mobaled/MoBaLED...ette_Seiten.pdf
Wenn Du nicht weiterkommst, dann Frag einfach noch mal nach. Wenn es funktioniert, dann zeige es uns…

Zu 2.)
Du kannst auch die "12V Häuser" über die "House" Funktion ansteuern. Für die meisten "Zimmer" gibt es eine Funktion zum ansteuern einzelner LEDs. Diese enden mit /enthalten 1, 2 oder 3. Die
entsprechenden Typen müssen in der Reihenfolge 1,2,3 verwendet werden.
Also z.B.:
NEON_LIGHT1, SINGLE_LED2D, GAS_LIGHT3

Wenn eine andere Reihenfolge gewählt wird, dann bezieht sich die
Funktion automatisch auf die nächsten RGB Gruppe.

Zu 3.)
Die Steuerung des zufälligen Tag/Nacht Verlaufs kann man mit der „Schedule“ Funktion machen. Diese kann einen Helligkeitssensor einlesen oder/und über einen Schalter aktiviert werden.
Das habe ich hier: viewtopic.php?f=7&t=165060&sd=a&start=1185 und an einigen anderen Stellen schon mal erwähnt. Ein paar Zeilen findet man dazu auch hier:
https://github.com/Hardi-St/MobaLedLib_D...0Ueberblick.pdf
Es gibt auch ein Beispiel im Prog_Generator. Dieses kannst Du über den Autofilter von Excel Anzeigen:


=> Es Fehlt aber noch eine Beschreibung im Wiki. Vielleicht kannst Du Dich nachdem Du verstanden hast wie das Funktioniert hier einbringen.

Autoren im Wiki können aber auch gerne die persönliche Beratung in Anspruch nehmen. Schreib mir einfach eine Mail… (Das Angebot gilt natürlich auch für Stummis die (noch) nicht and dem Wiki mitarbeiten.)

Ich hoffe ich habe Dir ein paar Fragen beantworten können.

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.380
Registriert am: 28.12.2015
Ort: Mainz


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2291 von WolfHo , 12.05.2020 19:02

Hallo Hardi,

danke, das war genau das, was mir jetzt für das weitere Vorgehen gefehlt hat, und dann wie immer fundiert und so ausführlich!

Die Grundidee mit der Raumsteuerung über den Pattern Configurator stammt von Ronny, der mir die Transistorplatinen geliefert hat, ich habe das dann an meine eigenen Abläufe zunächst testweise angepasst.

Zum Wiki: Ich kann immer nur das beschreiben und von mir geben, was ich durch eigene Erfahrungen erarbeitet und verstanden habe, natürlich auch durch gute Erklärungen wie Deine vorstehende. Aber auch die muss ich jetzt erstmal verinnerlichen und umsetzen. Wenn es möglich wäre, dass ich meine dann gesammelten Patchwork-Erfahrungen in das Wiki ungeordnet einbringen könnte und andere Kundige das mit verwenden und vervollständigen, dann würde wohl etwas gehen.

Wenigsten haben wir in der jetzigen schwierigen Zeit immerhin noch die MobaLedLib und unser Hobby als wichtige Konstante, also bleiben wir dran!

Herzliche Grüße
Wolf


SpurN Arnold Gleis 60 m, Anlage 2,50x0,70 m, Sbhf 16 Gl., Bhf 7 Gl., BW mit Drehscheibe, 50 Loks, Epoche 3, Fahren IBox I Com2, Booster LDT DB-4; Schalten S-DEC-4, WDECN-TN; Melden HSI-88 (Com3), RM-GB-8(-N). Steuerung Railware 7.34, PC: Core i5 750 , 8 GB RAM, Win10 pro 64Bit


WolfHo  
WolfHo
InterRegio (IR)
Beiträge: 141
Registriert am: 10.10.2019
Ort: Dietzenbach
Spurweite N
Steuerung Intellibox, Railware, Arduino
Stromart Digital


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2292 von karlz , 12.05.2020 20:31

Hallo zusammen, eine Frage?
ein Mehrparteienhaus - das Licht im Stiegenhaus geht an - schaltet aus und gleichzeitig gehen Lichter in den Zimmern an.
Irgendwie bin ich anscheinend zu doof. ops:

PS: habe vom Ali Ws2812 RGB Leds, einige sind defekt, gibt es eine einfache Testmöglichkeit

lg karlz


karlz  
karlz
InterRegio (IR)
Beiträge: 105
Registriert am: 25.12.2018
Ort: 3100 St.Pölten, Österreich
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital, Analog


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2293 von fbstr , 12.05.2020 21:52

Zitat von hans-gander im Beitrag MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

Ich denke dabei an eine kleine LP für zwei dieser 6poligen Wannenstecker oder den 4poligen Netzwerksteckern. Quasi 1:1 durchverbunden.



Hallo Hans,

Du meinst sowas?



Habe ich mir gerade zusammengelötet. Ich brauche das zur Fehlersuche in meinem TimeWaster.

Für mein Loconet-Kabel-Problem frage ich mich, ob ich hier einfach eine 6-fach Buchse statt der 8-fach einlöten kann.


Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: normalerweise jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen


 
fbstr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.349
Registriert am: 28.08.2016
Ort: Stuttgart
Gleise Peco Code 75, Trix C
Spurweite H0, H0e
Steuerung DR5000, Lenz LZV100, MLL
Stromart DC, Digital


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2294 von Hardi , 13.05.2020 09:58

Hallo Karl,

Zitat

Hallo zusammen, eine Frage?
ein Mehrparteienhaus - das Licht im Stiegenhaus geht an - schaltet aus und gleichzeitig gehen Lichter in den Zimmern an.
Irgendwie bin ich anscheinend zu doof. ops:

PS: habe vom Ali Ws2812 RGB Leds, einige sind defekt, gibt es eine einfache Testmöglichkeit



zur Steuerung deiner „Stiegenhaus“ Beleuchtung („Treppenhaus“ für nicht Österreicher) kannst Du den Pattern_Configurator benutzen. Damit kann man beliebige Sequenzen zusammenbauen.

Während dem Studium habe ich ein einem Haus gewohnt in dem die Toilette eine halbe Treppe tiefer in „Stiegenhaus“ war. Mit dem Pattern_Configurator könnte man das Licht im „Stiegenhaus“ und kurz darauf in der Toilette anschalten und später wieder abschalten. Das „Stiegenhaus“ Licht ist in 1:1 über einen Zeitschalter gesteuert. Es leuchte also länger als das Licht im Stillen Örtchen. Während der Pause eines Fußballspiels könnte man alle Preiser mehr oder weniger gleichzeitig zur Entsorgung des Biers schicken. Dazu bekommt jede Pattern Funktion eine individuelle Zeit.
Um das ganze weiter zu spinnen könnte man auch Sound Module in die Scene integrieren…

So etwas könnte man mal zusammen bei einem Stammtisch machen.

Bei meinen defekten LEDs trat der Fehler erst nach einiger Zeit auf. Das Ganze war Temperatur abhängig. Nachdem ich den Fehler aber zum Teil erst im Eingebauten Zustand festgestellt habe sind alle 100 LEDs im Müll gelandet. Es lohnt sich nicht diese zu selektieren bei 7 Cent pro LED.

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.380
Registriert am: 28.12.2015
Ort: Mainz


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2295 von karlz , 13.05.2020 10:33

Hallo Hardi, danke für die Antwort, na da muß ich mich mit dem Pattern mal auseinander setzen.
Bei den LEDs geht's eh nicht um die Cent ops: , sondern ich will mir die Arbeit ersparen, zu löten und dann feststellen, daß einige defekt sind.
Ist mir leider schon passiert, daß ich erst nach dem Einbau das festgestellt habe


karlz  
karlz
InterRegio (IR)
Beiträge: 105
Registriert am: 25.12.2018
Ort: 3100 St.Pölten, Österreich
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital, Analog


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2296 von hans-gander , 13.05.2020 12:06

Zitat

Zitat von hans-gander im Beitrag MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

Ich denke dabei an eine kleine LP für zwei dieser 6poligen Wannenstecker oder den 4poligen Netzwerksteckern. Quasi 1:1 durchverbunden.



Hallo Hans,

Du meinst sowas?



Habe ich mir gerade zusammengelötet. Ich brauche das zur Fehlersuche in meinem TimeWaster.

Für mein Loconet-Kabel-Problem frage ich mich, ob ich hier einfach eine 6-fach Buchse statt der 8-fach einlöten kann.



...genau sowas meine ich.
Ich könnte da mindestens 20 Stück brauchen.

Grüße
Hans


Frei nach Loriot:
Ein Leben ohne Modellbahn ist zwar möglich, aber sinnlos.

Albert Einstein:
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Karl Valentin:
Es ist schon alles gesagt, nur nicht von allen.


 
hans-gander
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.347
Registriert am: 16.10.2007
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0, H0m
Steuerung Lenz mit Railware
Stromart DC, Digital


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2297 von Misha , 13.05.2020 18:45

Hallo Stummies,

Heute habe ich Geralds Handbuch verwendet, um den ATTiny zu programmieren. Das Programmieren des ATTiny ist mit dem ATTiny Programmer in Ordnung. Das funktioniert gut. Das Programmieren des Servomoduls mit dem MLL-Motherboard funktioniert jedoch nicht. Aus irgendeinem Grund wird der Nano auf dem MLL-Motherboard zurückgesetzt, wenn das richtige Servo ausgewählt wird. Dann geht es wieder von vorne los.

Ich habe die Jumper Servo 1, 2 und 3 und auch das Jumper Servo gemacht.

Hat jemand eine Idee, wo er suchen muss, um dieses Problem zu lösen?

Grüße Misha.


Misha  
Misha
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 56
Registriert am: 22.12.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2298 von Hardi , 13.05.2020 22:24

Hallo Misha,

das Problem ist vermutlich der hohe Stromverbrauch des Servo Motors. Sobald dieser angesteuert wird bricht die Spannung am USB-Port des Computers zusammen und der Arduino startet neu.

Ich stolpere auch jedes Mal darüber ;-(

Versorge die Schaltung mal zusätzlich mit einem 5V Netzteil (2A). Dann sollte es funktionieren.

@Wiki Redaktion: Könnt Ihr bitte einen Hinweis in die Doku einbauen.

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.380
Registriert am: 28.12.2015
Ort: Mainz


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2299 von Saryk , 13.05.2020 22:38

Hallo Misha, Hallo Hardi,

der USB Port vom Rechner ist, versionsabhänig auf 500mA (2.0) bzw. 900mA (3.0) begrenzt.
Immerhin wird das meiste der elektrischen Power durch CPU und GPU gehamstert.

Fragt mich jetzt aber bitte nicht, warum man das so festgelegt hat.

grüße,
Sarah


kiek nich so!


Ohne-Glied im Marzibahnerklub


 
Saryk
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.645
Registriert am: 27.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Version 3.0.0

#2300 von Moba_Nicki , 14.05.2020 05:46

Zitat

.....

@Wiki Redaktion: Könnt Ihr bitte einen Hinweis in die Doku einbauen.
...


Hallo Hardi

Der Hinweis wurde in der WIKI in die F.A.Q. und die Bestückungsanleitung für die Servoplatine übernommen.

Schöne Grüße
Dominik


Alle Infos zur MobaLedLib findet ihr hier: https://wiki.mobaledlib.de/


 
Moba_Nicki
InterCity (IC)
Beiträge: 926
Registriert am: 28.01.2020
Gleise M, Z
Spurweite H0, Z
Stromart AC, DC, Analog


   

Suche Erfahrungsaustausch zur Z21 nach Philipp Gahtow

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 197
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz