RE: Vectron VR Sr3 auf Piko-Basis mit finnischen 3D Druckteilen

#1 von Jens Merte , 23.12.2018 17:23

Moin Moin!

Ende 2013 hat die finnischen Staatsbahn VR-Yhtymä (VR) bei Siemens 80 Lokomotiven vom Typ Vectron bestellt. Von den bei uns bekannten „Standard-Vectron“ weichen die bei der VR als Sr3 bezeichnete Maschinen äusserlich insbesondere an der Front und beim Dachaufbau ab.
Ausserdem hat die Lok natürlich die finnische Spurweite von 1524 mm, was für den Transport auf der 1435 mm Spurweite vom Herstellerwerk in München zur Verschiffung an die Ostsee eine besondere Lösung erfordert. Hier wurden erstmals die dafür neu entwickelten Hilfsfahrgestelle, sogenannte Loco Buggy, eingesetzt. In den „Genuß“ dieses Transports kam Anfang 2015 die Vorauslokomotive 193 971 „VR USr3“, welche als Testlokomotive mit Messradsätzen ausgestattet war. Als Prototyp ging Anfang 2016 dann die VR 3302 auf den Weg nach Finnland, die Serienlieferung läuft seit Anfang 2017.


Vorauslokomotive 193 971 von PIKO als Railadventure „Transportgut“

Während die Vorauslokomotive 193 971, welche noch eine „normale“ Vectron-Ausführung ist, bei PIKO als Sondermodell erschienen ist (wenn auch mittlerweile in Deutschland weitgehend ausverkauft), ist die VR bisher nicht als "Großserienmodell" verfügbar. Insofern Schade, da es nur wenige Teile benötigt, um die Form der Standard-Vectron einer VR anzupassen. Es hat sogar schon ein Modellbahnfreund in Finnland passende Bauteile konstruiert und bietet diese bei shapeways auch zum Kauf an – also, los geht’s:


Eine „normale“ PIKO Vectron dient als Basismodell. Die Wahl viel auf diese schwarze MRCE Ausführung, da diese nur sehr wenig bedruckt ist, was ein Lackieren erleichtert. Davor die aus Finnland stammenden 3D gedruckten Bauteile für die Front und das Dach.


„Anprobe“ des Dachaufbaus – sitzt unlackiert wie angegossen.


Um die richtige Größe für das VR-Logo (welches man bei der VR herunter laden kann) zu bestimmen, wurde eine Seitenaufnahme auf die Maße des Modells gebracht. Damit bekommt man auch einen ersten Eindruck, wie die lackierte Lok später aussehen wird.


Probe der Schablonen auf der grundierten Lok.


Die seitlichen, weißen Streifen und das VR Logo sind maskiert.


Die Dachteile und der Lokrahmen nach dem Lackieren.


Es folgt die Lackierung des Rahmens. Ebenso das Dach.


Nach dem Demaskieren der Fenster und Seiten erfolgte der Zusammenbau. Die Leitungen auf dem Dach sind beim original schwarz, ich hatte hier zuerst roten Draht mühevoll zurecht gebogen. Der wanderte dann in die Tonne und wurde durch schwarze Gummileitungen ersetzt…


(Fast) Fertig zur Auslieferung – sieht dank original PIKO Verpackung „echt“ aus.



Kurz vor der Auslieferung war dann aber doch noch Zeit für ein paar Proberunden, bei denen dann auch dieser kleine Film entstand:

[youtu-be]https://youtu.be/OOZiNh4-B1c[/youtu-be]

So machte sich die VR Sr3 letzten Woche Dienstag auf den Weg in die weite Welt…

Beste Grüße
Jens


Jens Merte  
Jens Merte
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert am: 04.04.2018
Spurweite H0, H0e
Stromart AC, Digital


RE: Vectron VR Sr3 auf Piko-Basis mit finnischen 3D Druckteilen

#2 von ZugAlex , 30.12.2018 13:57

Hallo Jens,

Die Lok sieht ziemlich gut aus! Ich finde die Form der finnischen Vectron gewöhnungsbedürftig, aber schön. Ich hab die Mal auf der InnoTrans begutachten können.

Gruß
Alex



Teppichbahning mit meinem Bruder (Epoche 5/6): viewtopic.php?f=168&t=167590


 
ZugAlex
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 346
Registriert am: 19.08.2018
Spurweite H0


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 30
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz