An Aus


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#1 von ICE 4 , 30.12.2018 17:12

Hallo zusammen,

heute möchte ich meinen Neuzugang ausführlich vorstellen. Es handelt sich dabei um Roco 79956 Br.193 Vectron der SBB Cargo International.

Zum Vorbild:
Die SBB Cargo International stellte zum 14.12.2017 die erste von insgesamt 18 neuen von Siemens geleasten Vectron Lokomotiven in Dienst. Die Firma LokRoll ist ebenfalls in dieses Leasing involviert und ist mit dem Logo auf der Lok vertreten. Die Loks sind für den internationalen Güterverkehr auf der Nord-Süd-Achse durch den Gotthardbasistunnel vorgesehen. Als Taufpaten für die Loks standen die Orte Pate, in denen die SBB Cargo International Niederlassungen hat. Zugelassen sind sie für Deutschland, Österreich, Italien und natürlich für die Schweiz.

Das Modell:
Artikelnummer: 79956
Stromsystem: Wechselstrom
Digital/Analog: Digital mit Sound vom Leo Soundlab
Betriebsnummer: 193 478-5
Angetriebene Achsen: 3
Achsen mit Haftreifen: 2
Mindestradius: 358mm
Länge über Puffer: 218mm
Decoder: PluX22
Taufname: Gottardo

Das Roco Modell ist ein sehr schön detailliertes Modell. Die aufwendige Bedruckung ist gut ausgeführt und alles ist gut lesbar und nicht verschmiert.
Nach persönlichem Wunsch können eine oder auch beide Lokseiten voll zugerüstet werden. Alle Griffstangen sind freistehend, müssen jedoch teilweise selber angesetzt werden. Auch die Scheibenwischer und Steckdosen müssen selbst angebracht werden. Gerade die Steckdosen waren für mich als Zurüstneuling eine ziemliche Fummelei.
Auch die Unterseite des Modells, die man im Fahrbetrien nicht sieht, ist sehr detailliert.

Das Modell verfügt über umfangreiche Digitalfunktionen. Der Sound der Lok hört sich sehr originalgetreu an. Zwar habe ich bisher keinen Vectron in der Realität anfahren gehört, aber verglichen mit dem Sound aus diversen Videos, passt der Sound sehr gut. Das Ankuppelgeräusch und das Geräusch eines vorbeifahrenden Zuges sind zwar eher Spielereien, aber auch sehr gut geworden. Die Lok verfügt zudem über mehrere Hupen. Eine Zwangsbremsung der Lok lässt sich über die entsprechende Funktionstaste ebenfalls einleiten.
Auch mehrere Lichtfunktionen lassen sich schalten. Die Lampen gehen leicht verzögert an und aus, was zu einer besonderen Realitätsnähe beiträgt. Es lassen sich ein Rangierlicht, Spitzenlicht, Fernlicht, eine Führerstandsbeleuchtung, eine weiße Rückleuchte, eine rote Rückleuchte und zwei rote Rückleuchten schalten.
Der Vectron fährt sehr ruhig. Außerdem fährt die Lok sehr vorbildgerecht langsam an und auch beim Bremsen zeigt sich ein vorbildlicher Bremsweg. Der Sound ist genau auf die Anfahr- und Bremsvorgänge abgestimmt.
Die Zugkraft ist zwar relativ ok, wenn ich jedoch meinen Container-/KLV-Zug anhänge, tut sich die Lok deutlich schwerer als meine Märklin Lokomotiven.

Jetzt aber endlich Bilder:
Das Etikett


Die noch nicht zugerüstete Lok





Die zugerüstete Front



Die Seitenansicht


Das Dach


Ein rotes Schlusslicht


Spitzenbeleuchtung


Führerstandsbeleuchtung


Fernlicht


Seitenansicht der Front


Spitzenbeleuchtung und Führerstandsbeleuchtung


Nochmal die Seite im Detail


Frontvergleich mit Br.187



Fazit:
Ich kann die Lok jedem empfehlen, der mit dem Erwerb bisher gezögert hat. Es ist meine Roco Lokomotive und ich würde jeder Zeit wieder ein Roco Modell in Erwägung ziehen, wenn mir eine Lok gefällt. Jedoch wäre es schön, wenn Roco die Teile, die eh jeder anbaut, schon vorher anbauen würde.

Wenn jemand noch weitere Bilder oder Informationen haben möchte, schreibt mir einfach eine PN.
Viele Grüße
Konrad


"Altona" etwas anders interpretiert Epoche V/VI

viewtopic.php?f=64&t=160646]Schaut vorbei in Altona


 
ICE 4
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 301
Registriert am: 30.06.2018


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#2 von ruedi71 , 30.12.2018 17:30

Hallo Konrad,

in der Tat eine schöne Lok und Du hättest wohl auch Glück, dass ausreichen Zurüstteile dabei waren. Ich habe bei Roco in letzter Zeit immer das "Glück", dass nahezu jeder Zurüstbeutel unvollständig war und reklamiert werden musste. Früher waren mal zwei, drei Teile mehr in den Beuteln als Reserve, heute werden jedes auch so kleinste Teil nur in der benötigten Menge beigelegt. Leider scheinen die Mitarbeiter mit dem Zählen manchmal ein Problem zu haben. Ob es wirklich billiger ist, die Reklamationen zu bearbeiten als noch Reserveteile im Bereich von Microcent beizulegen, kann ich nicht beurteilen. Vom Frust mal ganz abgesehen. Vielleicht bin aber auch ein Einzelfall und die Beutel werden extra für mich immer unvollständige gepackt...

Ich will Dir die Freude an dem Modell ja nicht verderben, aber die seitlichen Griffstangen wurden um 180 Grad verdreht montiert.

Viele Grüße
Rüdiger


ruedi71  
ruedi71
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 306
Registriert am: 26.11.2007


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#3 von Jörg Warrelmann , 30.12.2018 18:05

Zitat von ruedi71 im Beitrag Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)


Ich will Dir die Freude an dem Modell ja nicht verderben, aber die seitlichen Griffstangen wurden um 180 Grad verdreht montiert.




Stimmt, die Rundungen gehören nach unten.

Zitat von ruedi71 im Beitrag Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)


in der Tat eine schöne Lok und Du hättest wohl auch Glück, dass ausreichen Zurüstteile dabei waren. Ich habe bei Roco in letzter Zeit immer das "Glück", dass nahezu jeder Zurüstbeutel unvollständig war und reklamiert werden musste. Früher waren mal zwei, drei Teile mehr in den Beuteln als Reserve, heute werden jedes auch so kleinste Teil nur in der benötigten Menge beigelegt. Leider scheinen die Mitarbeiter mit dem Zählen manchmal ein Problem zu haben. Ob es wirklich billiger ist, die Reklamationen zu bearbeiten als noch Reserveteile im Bereich von Microcent beizulegen, kann ich nicht beurteilen. Vom Frust mal ganz abgesehen. Vielleicht bin aber auch ein Einzelfall und die Beutel werden extra für mich immer unvollständige gepackt...

......



Das machen die wohl extra für Dich

Ich besitze mittlerweile mehrere Roco Vectrons und wundere mich immer wieder, wie sie es schaffen, dass exakt die passende Anzahl von 4 Stück Steckdosen dabei ist. Die anderen Teile sind ja Spritzlinge mit mehreren Teilen aber die sind ja einzeln. Bei mir waren die Zurüstbeutel immer vollständig aber mir ist auch schon eine Steckdose aus der Pinzette weggeflogen. Anschliessend bin ich flach auf dem Bausch liegend über den weissen Fliesenboden gerutscht und habe sie tatsächlich gefunden. Wenn nicht wäre der Frust tatsächlich hoch gewesen, insofern kann ich mich nur anschliessen, dass sie etwas großzügiger bei der Anzahl der Teile sein sollten.

Es liegen ja auch noch weitere Zurüstteile für die Unterseite der Lok dabei. Bei der Ersten hatte ich mich noch gewundert, wofür die vielen Löcher unter der Lok sind. Allerdings schenke ich mir diese nicht sichtbare Zurüstung. Was ich nicht anstecke kann die Lok auch nicht verlieren.

Positiv ist aber, dass die Löcher und die Zurüstteile sehr passgenau sind. Die halten ohne zu Kleben.

Schön bei diesem Modell ist auch, dass der Schweizer Lichtwechsel realisiert wurde (ein weisses Licht hinten müsste auch schaltbar sein). Mein BLS Vectron der ersten Serie hat keinen Schweizer Lichtwechsel. (Haben die BLS Vectron den überhaupt im Original?)

Jörg


C-Gleis Anlage mit CS3+ (60216) Master und CS2 (60213) Slave sowie 2 Booster 60174, mfx und DCC


Jörg Warrelmann  
Jörg Warrelmann
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.155
Registriert am: 02.05.2005
Gleise C-Gleis
Steuerung CS3+ Master und CS2 Slave


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#4 von Schroedjs , 30.12.2018 18:10

Fertigt Roco nun auch wieder in der EU ?
Dachte dies kommt alles aus China?
Auf der Verpackung steht Made in EU.


Liebe Grüße, J.J. (d?ei d?ei)


schroedjs-modelleisenbahn


 
Schroedjs
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.615
Registriert am: 30.01.2012
Homepage: Link
Ort: Schwäbische Alb
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 (60215)
Stromart AC, Digital


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#5 von PhilippJ_YD , 30.12.2018 18:23

Zitat

Fertigt Roco nun auch wieder in der EU ?
Dachte dies kommt alles aus China?
Auf der Verpackung steht Made in EU.



Gegenfrage: Wann hat Roco in China gefertigt?

Rumänien und Vietnam sind die Herstellungsorte der Modelleisenbahn GmbH außerhalb Österreichs und Deutschlands meines Wissens

Zum Vectron: Schönes Modell, warte auf meinen in MRCE Ausführung, bei dem ich schwach geworden bin. Könntest du "Er tut sich schwer mit dem KLV" spezifizieren?

Habe letztens erst einen Zug mit zwölf Roco Doppeltragwagen von einer Roco 185 gezogen seine Runden drehen lassen auf einer Anlage, zu der ich gastweise konnte. Laut mitbauendem hatten die Rampen dabei 4..5% Steigung und eigentlich gehe ich davon aus, dass die Vectron nicht wesentlich weniger zieht.


Gruß, Philipp


PhilippJ_YD  
PhilippJ_YD
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.382
Registriert am: 20.06.2014
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#6 von ICE 4 , 30.12.2018 18:51

Hallo,

da sind ja schon einige Antworten zusammen gekommen.

Zitat von ruedi71 im Beitrag Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

in der Tat eine schöne Lok und Du hättest wohl auch Glück, dass ausreichen Zurüstteile dabei waren. Ich habe bei Roco in letzter Zeit immer das "Glück", dass nahezu jeder Zurüstbeutel unvollständig war und reklamiert werden musste. Früher waren mal zwei, drei Teile mehr in den Beuteln als Reserve, heute werden jedes auch so kleinste Teil nur in der benötigten Menge beigelegt. Leider scheinen die Mitarbeiter mit dem Zählen manchmal ein Problem zu haben. Ob es wirklich billiger ist, die Reklamationen zu bearbeiten als noch Reserveteile im Bereich von Microcent beizulegen, kann ich nicht beurteilen. Vom Frust mal ganz abgesehen. Vielleicht bin aber auch ein Einzelfall und die Beutel werden extra für mich immer unvollständige gepackt...

Ich will Dir die Freude an dem Modell ja nicht verderben, aber die seitlichen Griffstangen wurden um 180 Grad verdreht montiert.



Ja bei mir sind alle Teile dabei gewesen. Das mit den Griffstangen ärgert mich jetzt echt. In der Anleitung war es schlecht dargestellt und ich habe natürlich nicht mit dem Vorbild verglichen. ops: Ich schaue mal, wie ich das noch gerichtet kriege.

[quote="Jörg Warrelmann" post_id=1916733 time=1546189502 user_id=248]

Bei mir waren die Zurüstbeutel immer vollständig aber mir ist auch schon eine Steckdose aus der Pinzette weggeflogen. Anschliessend bin ich flach auf dem Bausch liegend über den weissen Fliesenboden gerutscht und habe sie tatsächlich gefunden.
Schön bei diesem Modell ist auch, dass der Schweizer Lichtwechsel realisiert wurde (ein weisses Licht hinten müsste auch schaltbar sein). Mein BLS Vectron der ersten Serie hat keinen Schweizer Lichtwechsel. (Haben die BLS Vectron den überhaupt im Original?)
[/quote]

Einmal? Mir sind die Steckdosen bestimmt sechsmal weggeflogen. War halt mein erstes Zurüsten, deshalb habe ich mich mit der kleinen Öfnnung und dem kleinen Teil sehr schwer getan.
Ja der Lichtwechsel ist echt schön geworden. Die Vectrons im Original müssen den eigentlich habe, denn sonst dürften sie, soweit ich weiß, gar nicht in der Schweiz fahren.

Zitat

Fertigt Roco nun auch wieder in der EU ?
Auf der Verpackung steht Made in EU.



Sieht so aus

Zitat


Zum Vectron: Schönes Modell, warte auf meinen in MRCE Ausführung, bei dem ich schwach geworden bin. Könntest du "Er tut sich schwer mit dem KLV" spezifizieren?




Wenn man nur den Vectron fahren sieht, fällt das nicht auf, aber im Vergleich zu meinen Märklin Loks tut er sich deutlich schwerer. Vor allem in Steigungen.

Gruß
Konrad


"Altona" etwas anders interpretiert Epoche V/VI

viewtopic.php?f=64&t=160646]Schaut vorbei in Altona


 
ICE 4
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 301
Registriert am: 30.06.2018


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#7 von 44 390 , 31.12.2018 00:08

Hallo

Schöner Bericht

Zitat

Habe letztens erst einen Zug mit zwölf Roco Doppeltragwagen von einer Roco 185 gezogen seine Runden drehen lassen auf einer Anlage, zu der ich gastweise konnte. Laut mitbauendem hatten die Rampen dabei 4..5% Steigung und eigentlich gehe ich davon aus, dass die Vectron nicht wesentlich weniger zieht.



Nunja... 4-5 Prozenz ist ne Ansage bei zwölf T2000, das macht ja ne Zuglänge von Knappen 3.8m? Ich sags mal so, der Vectron hält keines wegs mit einem Roco Taurus mit, egal ob ac oder. Wenn würde ich an deiner Stelle einen Radsatz ohne Haftreifen durch einen mit ersetzten, dann sollte er es schaffen wenn die Steigung 3-4% ist und keine Weichen in der Steigung liegen.

Grüße Paul


Epoche 6 Anlage im Aufbau


44 390  
44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 808
Registriert am: 05.04.2017
Ort: NRW
Gleise 2L
Spurweite H0
Steuerung iTrain
Stromart DC, Digital


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#8 von PhilippJ_YD , 31.12.2018 00:30

[quote="44 390" post_id=1916975 time=1546211281 user_id=30798]
Hallo

Schöner Bericht

Zitat

Habe letztens erst einen Zug mit zwölf Roco Doppeltragwagen von einer Roco 185 gezogen seine Runden drehen lassen auf einer Anlage, zu der ich gastweise konnte. Laut mitbauendem hatten die Rampen dabei 4..5% Steigung und eigentlich gehe ich davon aus, dass die Vectron nicht wesentlich weniger zieht.



Nunja... 4-5 Prozenz ist ne Ansage bei zwölf T2000, das macht ja ne Zuglänge von Knappen 3.8m? Ich sags mal so, der Vectron hält keines wegs mit einem Roco Taurus mit, egal ob ac oder. Wenn würde ich an deiner Stelle einen Radsatz ohne Haftreifen durch einen mit ersetzten, dann sollte er es schaffen wenn die Steigung 3-4% ist und keine Weichen in der Steigung liegen.

Grüße Paul
[/quote]

4,8m waren es etwa, ja

Ich war zugegeben selber überrascht, dass die 185 ohne Klagen ihren Dienst tat. Bergab leider nicht, da eine relativ enge, schlecht verlegte Kurve dafür sorgte, das sich die Puffer des ersten Wagons mit denen der Lok verhakten und anschließend das vordere Drehgestell des Tragwagens entgleiste.

Ich werde mich überraschen lassen, mangels eigener Anlage findet bei mir im Moment ohnehin alles nur in 2D auf dem Teppich statt. Später hoffe ich dann unter 2,5% Steigung bleiben zu können...


Gruß, Philipp


PhilippJ_YD  
PhilippJ_YD
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.382
Registriert am: 20.06.2014
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#9 von ICE 4 , 05.01.2019 21:46

[quote="44 390" post_id=1916975 time=1546211281 user_id=30798]
Hallo

Schöner Bericht


Nunja... 4-5 Prozenz ist ne Ansage bei zwölf T2000, das macht ja ne Zuglänge von Knappen 3.8m? Ich sags mal so, der Vectron hält keines wegs mit einem Roco Taurus mit, egal ob ac oder. Wenn würde ich an deiner Stelle einen Radsatz ohne Haftreifen durch einen mit ersetzten, dann sollte er es schaffen wenn die Steigung 3-4% ist und keine Weichen in der Steigung liegen.

Grüße Paul
[/quote]

Hallo Paul, danke für dein Feedback. Ich würde es auch mit dem Haftreifen-Ansatz probieren. Am Gewicht liegt es wahrscheinlich nicht vorrangig. Der Vectron ist relativ schwer.

Zitat


4,8m waren es etwa, ja

Ich war zugegeben selber überrascht, dass die 185 ohne Klagen ihren Dienst tat. Bergab leider nicht, da eine relativ enge, schlecht verlegte Kurve dafür sorgte, das sich die Puffer des ersten Wagons mit denen der Lok verhakten und anschließend das vordere Drehgestell des Tragwagens entgleiste.

Ich werde mich überraschen lassen, mangels eigener Anlage findet bei mir im Moment ohnehin alles nur in 2D auf dem Teppich statt. Später hoffe ich dann unter 2,5% Steigung bleiben zu können...



Hallo Philipp, ich denke, dass die Lok bei einer geringen Steigung keine Probleme hat. Falls doch solltest du wirklich überlegen, mehr Haftreifen aufzuziehen.

Grüße
Konrad


"Altona" etwas anders interpretiert Epoche V/VI

viewtopic.php?f=64&t=160646]Schaut vorbei in Altona


 
ICE 4
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 301
Registriert am: 30.06.2018


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#10 von Jörg Warrelmann , 06.01.2019 10:17

Hallo,

Die Roco Vectrons der ersten Serie (bei mir die BLS Variante 79920) hatten in der AC Version nur eine Achse mit 2 Haftreifen und drei Achsen ohne Haftreifen. Da gab es schon zu Anfang Kritik bezüglich der Zugkraft.

Die späteren Serien (bei mir der Lokomotion Vectron 79977 und der "Das ist grün" Vectron 79103) haben in der AC Version 2 Achsen mit je 2 Haftreifen und 2 haftreifenlose Achsen. Roco hat hier auf Kritik reagiert. Der hier beschriebene Vectron sollte daher als AC Modell auch 4 Haftreifen/2 je Drehgestell haben.

In dieser Version weitere Achsen mit Haftreifen nachzurüsten geht zu Lasten der Masseversorgung. Hier kann man etwas mehr Traktionskraft rauskitzeln, wenn man die Roco Haftreifen gegen Märklin Haftreifen 7153 tauscht. Diese haben etwas mehr Grip. Bei den ersten Versionen macht es natürlich Sinn, hier eine weitere Achse mit Haftreifen nachzurüsten, wenn die Traktionskraft nicht ausreichend ist und diese damit auf den Stand der späteren Modelle zu bringen.

Schönen Gruss
Jörg


C-Gleis Anlage mit CS3+ (60216) Master und CS2 (60213) Slave sowie 2 Booster 60174, mfx und DCC


Jörg Warrelmann  
Jörg Warrelmann
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.155
Registriert am: 02.05.2005
Gleise C-Gleis
Steuerung CS3+ Master und CS2 Slave


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#11 von ICE 4 , 06.01.2019 12:14

[quote="Jörg Warrelmann" post_id=1920377 time=1546766225 user_id=248]
Die späteren Serien (bei mir der Lokomotion Vectron 79977 und der "Das ist grün" Vectron 79103) haben in der AC Version 2 Achsen mit je 2 Haftreifen und 2 haftreifenlose Achsen. Roco hat hier auf Kritik reagiert. Der hier beschriebene Vectron sollte daher als AC Modell auch 4 Haftreifen/2 je Drehgestell haben.

In dieser Version weitere Achsen mit Haftreifen nachzurüsten geht zu Lasten der Masseversorgung. Hier kann man etwas mehr Traktionskraft rauskitzeln, wenn man die Roco Haftreifen gegen Märklin Haftreifen 7153 tauscht. Diese haben etwas mehr Grip. Bei den ersten Versionen macht es natürlich Sinn, hier eine weitere Achse mit Haftreifen nachzurüsten, wenn die Traktionskraft nicht ausreichend ist und diese damit auf den Stand der späteren Modelle zu bringen.

[/quote]

Hallo Jörg,
da ich den Bericht im Urlaub geschrieben habe, musste ich mich auf die Angaben auf der Roco Website verlassen. Nach einer Kontrolle an der Lok, habe ich die Angaben im Startbeitrag geändert. Danke dafür! Nichtsdestotrotz ist die Zugkraft nicht so hoch wie bei Märklin. Die von dir genannte Möglichkeit, die Haftreifen zu wechseln, wäre eine gute Möglichkeit.

Viele Grüße
Konrad


"Altona" etwas anders interpretiert Epoche V/VI

viewtopic.php?f=64&t=160646]Schaut vorbei in Altona


 
ICE 4
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 301
Registriert am: 30.06.2018


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#12 von andre81 , 10.03.2019 08:16

Könnte mir hier vielleicht einer von euch sagen wie ich die Funktionen F15 und F16 tauschen kann? Ich möchte gerne den deutschen Lichtwechsel mit der MS2 schalten können.


andre81  
andre81
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 53
Registriert am: 27.08.2018


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#13 von ICE 4 , 20.07.2019 11:38

Zitat

Könnte mir hier vielleicht einer von euch sagen wie ich die Funktionen F15 und F16 tauschen kann? Ich möchte gerne den deutschen Lichtwechsel mit der MS2 schalten können.



Hallo,
ich habe mich mit Hilfe einiger anderer Mitglieder des Forums am Mappen versucht, bin aber für das erste gescheitert. ops: Dafür kann ich dir einen anderen Lösungsvorschlag anbieten. Die MS2 kann durch das Update zur Version 3.55 deutlich mehr Funktionen schalten. Unter anderem auch alle Lichtfunktionen und auch die Zwangsbremsung, die direkt meine Lieblingsfunktion geworden ist.
Die Antwort auf deine Frage kommt zwar sehr spät, aber vielleicht ist das Problem ja noch nicht gelöst.
Grüße
Konrad


"Altona" etwas anders interpretiert Epoche V/VI

viewtopic.php?f=64&t=160646]Schaut vorbei in Altona


 
ICE 4
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 301
Registriert am: 30.06.2018


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#14 von andre81 , 23.10.2019 21:50

Danke für den Tipp. Das Update habe ich mittlerweile drauf.
Ich war lange nicht mehr hier angemeldet


andre81  
andre81
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 53
Registriert am: 27.08.2018


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#15 von Max_S , 28.06.2020 14:46

Dieselbe Lok als 2L-Variante ist mein Wiedereinstieg, ich war mit der Qualität (noch nicht gefahren) sehr zufrieden.
Leider scheint es ein Problem mit der Qualitätssicherung zu geben, bei meiner klöterte die Frontscheibe im Führerstand herum, laut Händler ein bekanntes Problem bei Roco.
Ich finde es tatsächlich gut das die Lok nicht voll aufgerüstet aus der Verpackung kommt, da dies die Lagerung/das Rücksetzen in die Verpackung erleichtert.


Ex-Teppichbahner bei der Rückkehr ins Modellbahnhobby, Stück für Stück. Wissenslücken bitte verzeihen.


Max_S  
Max_S
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 308
Registriert am: 19.05.2020
Ort: Max_S
Spurweite H0, G
Stromart Digital


RE: Roco Vectron SBB Cargo International Vorstellung/ Test (H0 AC)

#16 von luxtrain , 08.08.2021 19:06

Hallo,

Ich bin auch total an diese Roco Vectron verliebt. Habe diese Woche eine Detailvorstellung von meine SBB VeCtron gefilmt.
Den Sound un Fahreigenschaften aufgenommen.



Grüsse aus Luxemburg


Liebe Grüße, Fränz


Mucalex hat sich bedankt!
 
luxtrain
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 80
Registriert am: 19.04.2015
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   

Frisch eingetroffen: Märklin 39060 H0 Class 66 der HGK
Überteuerte und mangelhafte Modellbahn - ROCOs neues Geschäftsmodell?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz